WITZ 315

In einem Dorf befindet sich ein Kloster. Direkt gegenüber ein einschlägiges Etablissement.

Eine junge Novizin wird beauftragt, am Fenster des Klosters zu beobachten, wer alles in den Sündenpfuhl hineingeht.

Nach einiger Zeit: "Mutter Oberin! Mutter Oberin! Eben ist der Bürgermeister reingegangen."

"Siehst Du, auch die Obrigkeit ist nicht gefeit vor der Sünde."

Wieder einige Zeit später: "Mutter Oberin! Der evangelische Pfarrer ist gerade reingegangen!"

− "So ergeht es den Irrgläubigen. Auch sie erliegen den Verlockungen des Fleisches."

Wieder einige Zeit später: "Mutter Oberin! Mutter Oberin! Der katholische Pfarrer ist hineingegangen!"


Die Oberin wird plötzlich kreidebleich und sagt:
"Da wird doch wohl keiner gestorben sein?"


Hehe, nette Darstellung der Gefährlichkeit des Glaubens!