ALLE ZITATE 10001 bis 14925


080815
10.001"Kleider sind die Waffen, womit die Schönen streiten."
Jean Paul; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
Es wird von den Schönen getragen, streiten tun die Anderen!" HS
10.002"Manche törichte Blondine ist in Wahrheit eine clevere Brünette."
Johannes %quot;Jopi(e)%quot; Heesters, eigentlich Johan Marius Nicolaas Heesters (1903-2011, Schauspieler und Sänger)
"Intelligenz hat, meineserachtens, nichts mit der Haarfarbe zutun!" HS
10.003"Nichts ist mühsam, was man willig tut."
Thomas Jefferson (1743-1826, US-amerikanischer Politiker)
"Wichtig ist immer nur die Überzeugung!" HS
10.004"Die Erinnerungen verschönen das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich."
Honoré de Balzac (1799-1850, französischer Romanschriftsteller)
"Da steckt viel Wahrheit drin ...!" HS
10.005"Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach: Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind."
Helen Vita, geboren als Helene Vita Elisabeth Reichel (1928-2001, deutsche Chansonsängerin, Schauspielerin und Kabarettistin)
"Die Frau hat recht und vermutlich mein Head−Zitat gelesen!" HS
090815
10.006"Glück ein Leben lang! Niemand könnte es ertragen: Es wäre die Hölle auf Erden."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Schriftsteller)
"Ich denke, ich würde es gerne mal ausprobieren!" HS
10.007"Die Armut ist hierzulande wieder im Steigen begriffen, die geistige nicht einmal mitgerechnet."
Wilfried Besser (27.05.1951, deutscher Aphoristiker (aus: "Was ist schon die Realität gegen die Wirklichkeit?"))
"Anzahlmäßig wahrscheinlich schon!" HS
10.008"Große Gefühle laufen gern der Vernunft davon."
Sprichwort
"Sprichwörter entstehen im Leben!" HS
10.009"Wir verbringen einen grossen Teil des Lebens damit, die Achtung anderer zu erwerben. Aber Selbstachtung zu gewinnen, darauf verwenden wir wenig Zeit."
Josef von Sternberg, eigentlich Jonas Sternberg, (1894-1969, US-amerikanischer Regisseur österreichischer Herkunft)
"Das richtige Maß an Selbstachtung ist äußerst schwer!" HS
10.010"Wer strebt und schafft, bleibt jung an Kraft."
Deutsches Sprichwort
"Stimmt, strebe und schaffe slange Körper und Geist mitspielen!" HS
100815
10.011"Nichts, das du trägst, ist wichtiger als dein Lächeln."
Connie Stevens, eigentlich Concetta Rosalie Ann Ingolia (08.08.1938, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin)
"Das stimmt tatsächlich; am Besten nur ein bezauberndes Lächeln!" HS
10.012"Hindernisse machen uns groß."
André Chénier (1762-1794, franz%ouml;sischer Lyriker)
"Richtig, aber zugroß werden macht auch keinen Spaß!" HS
10.013"Was immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken"
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Das ist richtig; man muss Grenzen setzen!" HS
10.014"Es gibt Menschen, die sind wie ein sicherer Hafen. Du kannst dort immer vor Anker gehen."
Jochen Mariss (1955, deutscher Autor und Fotograf)
"Man sollte nicht vergessen, auch in sichereren Häfen die Hafengebühr zu bezahlen!" HS
10.015"Wenn Du dich jetzt auf der Höhe deines Verstandes glaubst, hast du keine Vorstellung von der Tiefe deines Nichtwissens."
Christa Schyboll
"Das wissen nur wenige Menschen ...!" HS
110815
10.016"Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Netter Spruch, aber meineserachtens falsch!" HS
10.017"Service heißt, das ganze Geschäft mit den Augen des Kunden zu sehen."
Axel Haitzer (09.08.1959, E-Business- und (Personal)Marketing-Experte)
"Guter Ansatz!" HS
10.018"Die Zeit verwandelt uns nicht. Sie entfaltet uns nur."
Max Frisch (1911-1991, schweizerischer Schriftsteller )
"Die Zeit macht beides ...!" HS
10.019"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten."
Sprichwort
"Ja, akzeptier was ist und mach das Beste daraus!" HS
10.020"Es ist das Geheimnis einer guten Ehe, einer Serienaufführung immer wieder Premierenstimmung zu geben."
Max Ophüls (1902-1957, deutsch- franz%ouml;sischer Film-, Theater- und Hörspielregisseur)
"Das ist anstrengend, jedoch eine Möglichkeit!" HS
120815
10.021"Wer den Menschen vertraut, macht weniger Fehler als derjenige, der ihnen misstraut."
Camilio Benso Graf von Cavour (1810-1861, italienischer Staatsmann, Architekt der italienischen Verfassung und erster Ministerpr%auml;sident Italiens)
"Ob man weniger Fehler macht weis ich nicht, aber man lebt angenehmer!" HS
10.022"In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht im Widerspruch."
Rabindranath Tagore (1861-1941, indischer Dichter und Philosoph)
"Liebe kann alles argumentieren!" HS
10.023"Die meisten Pflanzen bedürfen keines Gärtners."
Horst A. Bruder (06.03.1949, deutscher Aphoristiker)
"Das ist der Unterschied zwischen Pflanzen und Menschen!" HS
10.024"Die Menschen werden immer vergesslicher, weil man in Papiertaschentücher keine Knoten machen kann."
Irmgard Wolter
"Nette Argumentation!" HS
10.025"Der Irrsinn ist bei einzelnen etwas seltenes, - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Der Irrsinn multipliziert sich mit den Teilnehmern!" HS
130815
10.026"Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist, er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd."
Frederick Mayer (1921-2006, deutscher Erziehungswissenschaftler, Kreativitätsexperte und Buchautor)
"Ich weis nicht, ob man dies alles unter Kreativität definiert, jedoch sind diese Ziele erstrebenswert !" HS
10.027"Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen."
Friedrich II. der Große (1712-1786, König von Preußen)
"Dieses Zitat kann nur von einem blinden Hundenarr kommen!" HS
10.028"Gegenwart ist Vergangenheit, sobald wir uns ihrer bewusst werden."
Sigrun Hopfensperger (16.06.1967, deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin)
"Ich finde es schön, jedoch ist dies individelle Interpretation!" HS
10.029"Das Mitleid ist die wahre Quelle aller echten Gerechtigkeit und Menschenliebe."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Mitleid ist mehr als fragwürdig. Wenn dann ist Mitgefühl die Lösung!" HS
10.030"Der einzige Fortschritt, den man in bisher in Abrüstungsfragen erzielt hat, liegt darin, daß sich die früheren Kriegsminister jetzt Verteidigungsminister nennen."
Linus Carl Pauling (1901-1994, US-amerikanischer Chemiker, 1954 Nobelpreis Chemie, 1963 Friedensnobelpreis (Einsatz gegen Atomwaffentests))
"Da könnte er recht haben!" HS
140815
10.031"Wer schweigt, scheint zuzustimmen."
Bonifatius VIII. (Papst)
"Keiner muss schreien, aber schweigend hört man keinen!" HS
10.032"Was nicht im Menschen ist, kommt auch nicht von außen hinein."
Wilhelm von Humboldt (1767-1835, deutscher Philosoph und Sprachforscher)
"Oh, ich glaube man könnte alles wecken!" HS
10.033"Seelenruhe, Heiterkeit und Zufriedenheit sind die Grundlagen alles Glücks, aller Gesundheit und des langen Lebens."
Prof. Christoph Wilhelm Hufeland (1762-1836, Mediziner und Erster Dekan der Medizinischen Fakultät der Berliner Universität)
"Ich habe lange gesucht und glaube auch, dass das die Lösung ist!" HS
10.034"Die Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken."
Konfuzius (551v.Chr.-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie)
"Das ist wahr. Suche ...!" HS
10.035"Instinkt bezeichnet ein zweckgerichtetes Handeln, bei dem wir keine genaue Vorstellung davon haben, was der Zweck ist."
Nicolai Hartmann (1882-1950, deutscher Philosoph)
"Instinkt ist ein emotionaler Führer ohne Zielfestlegung!" HS
150815
10.036"Der Mensch wird ohne Grundsätze, aber mit der Fähigkeit geboren, sie alle in sich aufzunehmen."
Voltaire, eigentlich Francois Marie Arouet (1694-1778, französischer Schriftsteller der Aufklärung)
"Und der Mensch wird alt, sehr alt, wenn er überhaupt erkennt, was richtig ist!" HS
10.037"Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt aushalten."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Liebe ist das Wichtigste im Leben!" HS
10.038"Es ist merkwürdig, daß ein mittelmäßiger Mensch oft vollkommen recht haben kann und doch nichts damit durchsetzt."
Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer)
"Man sollte jeden Menschen richtig wahr nehmen!" HS
10.039"Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten."
Baruch Spinoza (1632-1677, niederländischer Philosoph)
"Tja, alles was "vortrefflich" ist, bestimmt man selber!" HS
10.040"Wer der Gerechtigkeit folgen will durch dick und dünn, muß lange Stiefel haben."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller, Maler und Zeichner)
"Bei dem Mist, durch den man oftmals durch muss, reichen die hohen Schäfte selten aus!" HS
160815
10.041"Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden."
Franz Kafka (1883-1924, deutschsprachiger Schriftsteller)
"Ich bin für die wiederkehrende Gabe schönes zuerkennen sehr dankbar!" HS
10.042"Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen, so gesellt sich das Glück hinzu."
Johannes Trojan (1837-1915, deutscher Schriftsteller)
"Das kann oft passieren, ist aber keine Regel!" HS
10.043"Der vereinsamte Mensch vereinnahmt einen sehr schnell."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Immunologe und Aphoristiker)
"Das ist tatsächlich wahr, da sollen Beide aufpassen!" HS
10.044"Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren als dadurch, dass er in Erfüllung geht."
Peter Bamm (1897-1975, deutscher Chirurg, Schriftsteller)
"Der Wunsch verliert, ein Wünschender gewinnt!" HS
10.045"Unduldsam sollte man nur gegen sich selber sein, nicht gegen andere."
Hermann Hesse (1877-1962, deutscher Dichter)
"Das wäre der erst Schritt Richtung Weisheit!" HS
180815
10.046"Wir tun nichts Außergewöhnliches, wir sind bloß erfolgreich, weil wir ganz gewöhnliche Dinge ganz außergewöhnlich tun."
Ueli Prager (1916-2011, schweizer Unternehmer und Gründer von Mövenpick)
"Das ist eine Möglichkeit!" HS
10.047"Jeder einzelne Bürger hat das Recht, zu entscheiden, was gute und böse Handlungen sind. Das Gewissen eines jeden Bürgers ist sein Gesetz."
Thomas Hobbes (1588-1679, englischer Philosoph)
"Wenn jeder nach seinem Gesetz lebt, erwarte ich Probleme!" HS
10.048"Alles hat seine Zeit, alles auf dieser Welt hat seine ihm gesetzte Frist."
Altes Testament, Das Buch der Prediger Kapitel 3, Vers 1
"Das halte ich für machmal ungerecht, aber kann ich nachvollziehen!" HS
10.049"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bisschen schön gefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
Maurice Chevalier (1888-1972, französischer Chansonnier und Filmschauspieler)
"Erinnerungen sind selten Tatsachen!" HS
10.050"Man muss lachen, bevor man glücklich ist, weil man sonst sterben könnte, ohne gelacht zu haben."
Jean de la Bruyére (1645-1696, französischer Schriftsteller)
"Lachen können ist der erste Schritt zum glücklichsein können!" HS
190815
10.051Was unsere Seele am schnellsten und schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Erzähler und Dramatiker, bedeutender Vertreter der Wiener Moderne)
"Wenn Du verzeist, dann muss man es auch vergessen!" HS
10.052"Gesunder Menschenverstand in ungewöhnlichem Maße ist das, was die Welt Weisheit nennt."
Samuel Taylor Coleridge (1772-1834, englischer Dichter der Romantik, Kritiker und Philosoph)
"So kann man es definieren, die Frage ist: Wer hat einen gesunden Menschenverstand?" HS
10.053"Die meisten Menschen machen das Glück zur Bedingung. Aber das Glück findet sich nur ein, wenn man keine Bedingungen stellt."
Artur Rubinstein (1887-1982, weltbekannter, polnischer, bedeutender Pianist des 20. Jahrhunderts)
"Da könnte er recht haben!" HS
10.054"Die breite Menge misst Freundschaften an ihrem Nutzen."
Publius Ovidius Naso, kurz Ovid (43v.Chr.-17n.Chr., antiker Versdichter)
"Das ist ein Fehler, der früher oder später weh tut!" HS
10.055"Glück erlebt man nur phasenweise, vielleicht sogar nur in wenigen Momenten des Lebens."
Jürgen Domian (*1957, deutscher Rundfunksprecher (WDR))
"Und so hat es Sinn es zu geniessen, aber nicht hinterher zulaufen!" HS
210815
10.056Geld verdirbt nur den Charakter, der bereits verdorben ist."
Edgar Faure (1908-1988, französischer Politker)
"Vermutlich richtig ...!" HS
10.057"Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze."
Robert Musil (1880-1942, österreichischer Schriftsteller)
"Primär zweimal; einmal vor der Volljährigkeit,noch mal vor der Rente!" HS
10.058"Wenn Frauen unergründlich scheinen, dann liegt das an dem geringen Tiefgang der Männer"
Audrey Hepburn, eigentlich Audrey Kathleen Hepburn-Ruston (1929-1993, britisch-niederländischer Schauspielerin, ein Oscar, drei Golden Globes, einem Emmy, zwei Tony Awards und ein Grammy, Sonderbotschafterin UNICEF)
"Das wäre eine Begründung!" HS
10.059"Das Kind hat den Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt."
Adele Sandrock (1864-1937, deutsch-niederländische Schauspielerin)
"Hehe, ganzschön böse!" HS
10.060"Wenn uns alle vergessen haben, erinnern wir uns an jene, die wir vergaßen."
Walter Ludin (23.11.1945, schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor)
"Das hört sich traurig an, aber ist oft so!" HS
220815
10.061Schön sein ist etwa so, wie reich geboren – und dann immer ärmer werden."
Dame Joan Henrietta Collins, DBE (23.05.1933, britische Schauspielerin, Fotomodell und Autorin)
"Schönsein ist relativ!" HS
10.062"Uns Deutschen geht es um die Sache! Wir können keine Zeit damit verschwenden, auch noch zu eruieren, um was für eine Sache es sich jeweils handelt."
Hans Kasper (1916-1990, deutscher Schriftsteller)
"Hehe, da könnte er recht haben!" HS
10.063"Am liebsten erinnere ich mich an die Zukunft."
Salvador Dalí (1904-1989, spanischer surrealistischer Maler)
"Da stimmt etwas nicht, die Gegenwart ist entscheident!" HS
10.064"Allen Fortschritt verdanken wir den Unzufriedenen. Zufriedene lieben keine Veränderung."
Salvatore Quasimodo (1901-1968, italienischer Lyriker und Kritiker)
"Um die Zufriedenheit zu erhalten, muss sich permanent etwas ändern!" HS
10.065"Künstler sind die Füllhörner der Menschheit."
Ezra Pound (1885-1972, amerikanischer Schriftsteller)
"Künstler sind überflüssig und denoch überlebenswichtig!" HS
230815
10.066Ehe man einen Baum fällt, weil er den Menschen im Weg steht, sollte man versuchen, den Weg zu ändern."
Thomas Hä¤ntsch (23.10.1958, deutscher Fotograf und Autor)
"Wer nur gradlinig geht, hat blickdichte Scheuklappen!" HS
10.067"Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler."
Ingeborg Bachmann, Pseudonym Ruth Keller (1926-1973, seit 1977 Ingeborg-Bachmann-Preis)
""Das Leben lehrt und und wir müssten nur lernen!" HS
10.068"Wer wenig bedarf, kommt nicht in die Lage, auf vieles verzichten zu müssen."
Plutarch (45-125, griechischer Schriftsteller (biographische und philosophische Schriften))
""Wenig bedürfen ist eine Lebenserleichterung!" HS
10.069"Abschied ist die innigste Weise menschlichen Zusammenseins."
Hans Kudszus (1901-1977, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker)
"Glaube ich auch, die Frage ist nur Trauer oder Glückseeligkeit!" HS
10.070"Hab Geduld mit allen Dingen, aber besonders mit dir selbst."
Franz von Sales (1567-1622, Bischof von Genf/Annecy, Ordensgründer, Mystiker und Kirchenlehrer)
"Denken und begrenzte Ungeduld kann einen gut weiter bringen!" HS
240815
10.071"Diät ist die Strafe, die wir für das Überschreiten des Essenslimits zahlen müssen."
Deutsches Sprichwort
"Eigentlich darf man sich hinterher nicht beschweren!" HS
10.072"Jeder will alt werden, aber keiner will es sein."
Martin Held (1908-1992, deutscher Theater- und Filmschauspieler)
"Es kann auch funktionieren!" HS
10.073"Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm."
China
"Eventuell noch länger!" HS
10.074"Unverrückbare Grundsätze sind wie Scheuklappen. Man sieht zu wenig von der Wirklichkeit."
Deng Xiaoping (1904-1997, chinesischer Politiker und regierte faktisch die Volksrepublik China)
"Unverrückbare Grundsätze machen die Menschen blind!" HS
10.075"Leute die viel arbeiten, machen viele Fehler. Leute die weniger arbeiten, machen weniger Fehler. Es soll Leute geben, die gar keine Fehler machen..."
Curt Goetz (1888-1960, deutscher Schriftsteller)
"Es gibt keinen, der keine Fehler macht, eigentlich klar!" HS
250815
10.076"Bewältige eine Schwierigkeit, und du hältst hundert von dir fern."
Konfuzius (Begründer des Konfuzianismus)
"Das ist wahr, löse dein Problem und es kommen immer weniger!" HS
10.077"Bleib immer mit beiden Beinen auf dem Boden, sagen mir all jene, die sich für besonders vernünftig halten. Ich hebe lieber manchmal ab, um den Himmel zu sehen."
Rainer Haak (31.05.1947, deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker (»Champagner für die Seele«))
"Ich bleibe auf dem Boden und schaue denoch in den Himmel!" HS
10.078"Die junge Generation hat auch heute noch Respekt vor dem Alter, allerdings nur noch beim Wein, beim Whisky und bei Möbeln."
Truman Capote, geboren als Truman Streckfus Persons [1924-1984, US-amerikanischer Schriftsteller, Schauspieler und Drehbuchautor)
"Das Alter zeigt erst im Alter seine Vorzüge!" HS
10.079"Die Funktion des Schweigens ist 'nichts zu sagen', was nicht dasselbe ist wie 'etwas nicht zu sagen'."
Octavio Paz Lozano (1914-1998, mexikanischer Schriftsteller und Diplomat, 1990 Nobelpreis Literatur)
"Es ist nicht einfach den Unterschied zu verstehen, aber es gibt ihn!" HS
10.080"Bewahre die Liebe in deinem Herzen. Ohne sie ist das Leben wie ein Garten ohne Sonne, aus dem die Blumen verschwunden sind."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller)
"Liebe ist das wichtige Standbein im Leben!" HS
260815
10.081"Denn nichts ist, wenn es erfunden wird, zugleich auch vollendet."
Marcus Tullius Cicero (106v.Chr.-45v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph)
"Nichts ...!" HS
10.082"Die Liebe spielt keine Rolle mehr in meinem Leben, sie hat die Regie übernommen."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller ("Wegweiser", "Durchblick und Zurufe")
"Gut ..., das könnte von mir sein!" HS
10.083"Ein Satiriker ist jemand, der den Elefanten Mausefallen stellt."
Ephraim Kishon (1924-2005, ungarischer Herkunft und einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts)
"Auch ´ne Mäusefalle kann Schmerzen verursachen!" HS
10.084"Selbst der Gerechte wird ungerecht, wenn er selbstgerecht wird."
Rudolf Hagelstange (1912-1984, deutscher Schriftsteller)
"Selbstgerecht ist ein Synonym zu Egoismus!" HS
10.085"Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen: Kleine Freuden."
Karl Heinrich Waggerl, geboren als Karl Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Liebe ist das wichtige Standbein im Leben!" HS
270815
10.086"Liebe bleibt die goldne Leiter, darauf das Herz zum Himmel steigt."
Emanuel Geibel (1815-1884, deutscher Dichter)
"Schön und wahr ...!" HS
10.087"Wer im Internet surft, hat das Gefühl, über den Ärgernissen des Alltags zu schweben. Statt aber im Himmel zu landen, findet man sich alsbald im Fegefeuer des Informations-Überangebotes wieder."
Dr. Georg Wailand (24.08.1946, österreichischer Journalist und Publizist, seit 1982 Herausgeber des Wirtschaftsmagazins "Gewinn")
"Wiedermals schöne und wahre Beschreibung!" HS
10.088"Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten."
Albert Camus (1913-1960, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1957 Nobelpreis für Literatur)
"Die Freiheit begriffen, möchte man sie behalten und dann wird´s kompliziert!" HS
10.089"In der Ehe stammen Drehbuch und Regie vom Mann, Dialoge und Ton von der Frau."
Federico Fellini (1920-1993, italienischer Filmemacher und Regisseur)
"Hehe, so könnte es sein, hehe!" HS
10.090"Ich hatte 30 Jahre lang eine wilde Affäre mit einer Dame names Rock 'n' Roll. Jetzt trenne ich mich von ihr."
Billy Joel (09.05.1949, amerikanischer Rocksänger)
"Man mus zu Allem mal "good bye" sagen!" HS
280815
10.091"Gewohnheit tut mehr als Gesetze."
Johann Gottfried von Herder (1744-1803, deutscher Dichter, Ãœbersetzer, Theologe und Philosoph)
"Nach unserer Gewohnheit bilden wir unsere eigenen Gesetze!" HS
10.092"Ernste Menschen haben selten Ideen. Ideenreiche sind nie ernst."
Ambroise Paul Toussaint Jules Valéry (1871-1945, französischer Lyriker, Philosoph und Essayist)
"Ideenreiche sehen öfters über den Tellerrand!" HS
10.093"Jede Generation lacht über Moden, aber folgt den neuen treu."
Henry David Thoreau (1817-1862, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Interessant, ich glaube, das ist tatsächlich wahr!" HS
10.094"Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt."
Richard Hoffmann (1938, deutscher Fotograf)
"Und das könnte noch öfter nicht reichen!" HS
10.095"Man kann das Leben nicht wiederholen wie einen Zug beim Brettspiel."
Antiphon (480-411v.Chr., griechischer Rhetoriker)
"Alles was geschehen, ist in Stein gemeisselt!" HS
290815
10.096"Manchen Grenzen sollten hin und wieder deutliche Grenzen gesteckt werden."
Martin Gerhard Reisenberg (11.11.1949, Dipl.-Bibliothekar und Autor)
"Gesetzte Grenzen können nur argumentativ verschoben werden!" HS
10.097"Es gibt keinen Schutz gegen ein widriges Schicksal, der so wirksam ist wie der Sinn für Humor."
Thomas Wentworth Higginson (1823-1911,US-amerikanischer Schriftsteller und Abolitionist)
"Es ist DER Schutz!" HS
10.098"Wer immer in Zerstreuungen lebt, wird fremd im eigenen Herzen."
Adolph Freiherr Knigge (1752-1796, deutscher Schriftsteller)
"Bei den Möglichkeiten, die wir heute haben, ist die Fokosierung notwendig!" HS
10.099"Weiterzuarbeiten, obwohl man reich ist, das ist der größte Luxus."
Paloma Picasso (1949, französische Designerin, Tochter von Pablo Picasso)
"Das ist auch wertvoll; ich würde es tun!" HS
10.100"Menschen sind oft unberechenbar, unlogisch und selbstzentriert. Vergib ihnen einfach."
Mutter Theresa, bürgerlich Agnes Gonxha Bojaxhiu (1910-1997, katholische Nonne albanischer Herkunft, Gründerin "Missionarinnen der Nächstenliebe", Trägerin des Friedensnobelpreises, 2003 selig gesprochen)
"Ich lernte bisher nur wenige Andere kennen!" HS
300815
10.101"Nirgendwo ist der, der überall ist."
Lucius Annaeus Seneca (römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann)
"Man sollte an einem Punkt sein und die Umgebung wahr nehmen!" HS
10.102"Freundschaft ist das schönste Geschenk, das die Götter den Menschen verliehen."
Marcus Tullius Cicero (106-43, römischer Redner und Schriftsteller)
"Freundschafz isi unsagbar toll und eine große Aufgabe!" HS
10.103"Das schlimmste sind Unterhaltungen, bei denen trotz vieler Worte Sprachlosigkeit herrscht."
Siegfried Wache (25.05.1951, deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker)
"Das sind "small talks" und bei Begegnungen mit Unbekannten normal !" HS
10.104"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben."
Alexander v. Humboldt
"Man kann nur beurteilen, was wir wirklich wahrgenommen hat!" HS
10.105"Der Empfindsame ist der Waffenlose unter lauter Bewaffneten."
Berthold Auerbach ü(1812-1882, Schriftsteller)
"Die Empfindsamkeit ist erstrebenswert, solange niemand darauf rumreitet!" HS
310815
10.106"Sobald sich der Geist eines Menschen einen neuen Horizont erschlossen hat, kehrt er nie mehr in seinen vorherigen Zustand zurück."
Oliver Wendell Holmes Sr. (1809-1894, amerikansicher Arzt und Schriftsteller)
"Das dachte ich auch ...!" HS
10.107"Man kann keinen Eierkuchen backen, ohne ein paar Eier zu zerschlagen."
Napoleon Bonaparte (1769-1821, französischer General)
"Richtig, ich kann aber überlegen ob ich unbedingt Eierkuchen benötige!" HS
10.108"Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon."
Jean de La Fontaine (1621-1695, französischer Dichter)
"Ich halte die Zeit für die vierte Dimension!" HS
10.109"Das einzige Mittel, den Irrtum zu vermeiden, ist die Unwissenheit."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung)
"Dies sollte man bedenken, wenn man sich über einen Irrtum ärgert!" HS
10.110"Im Fußball baut man dir schnell ein Denkmal, aber genauso schnell pinkelt man es an."
Hans-Joachim Meyer (1942, ehem. deutscher Fußballspieler & -trainer)
"So geht es einem nicht nur im Fußball!" HS
010915
10.111"Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz."
Mitteilung von J.M.
"Ich denke stolz darf man auf die eigene Leistung schon sein!" HS
10.112"Die individuelle Seele soll mit der Weltseele übereinstimmen."
Novalis (1772-1801, deutscher Schriftsteller (aus: »Fragente«), Philosoph und Bergbauingenieur)
"Sie sollte die Weltseele ankratzen, aber individuell bleiben!" HS
10.113"Das Altwerden ist bisher das einzige Mittel, um lange zu leben."
François Aubert
"Richtig, aber es gibt verschiedene Arten des Altwerdens!" HS
10.114"Wir leben in einer verrückten Welt. Menschen sterben vor Hunger, aber Schoßhündchen gehen an Verfettung ein."
Norman Mailer (1923-2007, amerikanischer Schriftsteller)
"Gut argumentiert, vermutlich sind wir verrückt!" HS
10.115"Zwischen Wichtigem und Unwichtigem zu unterscheiden, bildet das Geheimnis jeden Erfolgs."
Cyril Northcote Parkinson (1909-1993, britischer Historiker und Publizist)
"Da hat er vermutlich Recht!" HS
020915
10.116"Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren."
Maria Montessori (1870-1952, italienische Ärztin, Reformpädagogin, Philosophin und Philanthropin, entwickelte die Montessoripädagogik)
"Die Umgebung formt immer mit und das ist meistens gut so!" HS
10.117"Musik ist die wahre allgemeine Menschensprache."
Karl Julius Weber (1767-1832, deutscher Schriftsteller)
"Musik ist eine grenzenlose Interpretatitionsfläche!" HS
10.118"Vergiss nicht, man braucht wenig, um sein Leben zu geniessen."
Mark Aurel, auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius (121-180, 161-180 römischer Kaiser, letzter bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa)
"Wenn man ehrlich ist, braucht man wirklich wenig!" HS
10.119"Zeige einem klugen Menschen einen Fehler − und er wird sich bedanken. Zeige einem dummen Menschen einen Fehler − und er wird dich beleidigen."
Unbekannt
"Es ist tatsächlich so!" HS
10.120"Um Geld verachten zu können, muss man es haben."
Curt Goetz (1888-1960, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler)
"Klar, nur dann hat man die freie Wahl!" HS
030915
10.121"Keine Zeit haben, das ist die ärmlichste Form der Armut."
Friedrich Georg Jünger (1898-1977, deutscher Lyriker, Erzähler und kulturkritischer Essayist)
"Den Wert der Zeit erkennt man erst dann, wenn sie rarer wird!" HS
10.122"Nicht das, was er mit seiner Arbeit erwirbt, ist der eigentliche Lohn des Menschen, sondern was er durch sie wird."
John Ruskin (1819-1900, englischer Künstler und Sozialphilosoph)
"Man sollte bewusst entscheiden was man macht!" HS
10.123"Wer immer das erste und das letzte Wort haben muss, ist mit Selbstgesprächen bestens bedient."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österrreichischer Lehrer und Schriftsteller (Wegweiser, Durchblick und Zurufe))
"Das ist vermutlich der Einzige, mit dem er sich gut unterhalten kann!" HS
10.124"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann."
Jean Paul (1763-1825, Schriftsteller)
"Stimmt und so hat jeder sein Paradies!" HS
10.125"In gewissen Momenten bedeuten Worte nichts; es ist der Ton, in dem sie geäußert werden."
Paul Charles Joseph Bourget (1852-1935, französischer Schriftsteller)
"Die Worte sind der Rahmen, der Ton das Bild!" HS
040915
10.126"Pedanterie ist die Senilität des Wissens."
Holbrook Jackson (1874-1948, britischer Autor)
"Nette Definition!" HS
10.127"Beide schaden sich selbst: der zuviel verspricht und der zuviel erwartet."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, deutscher Dichter, Kritiker und Philosoph der Aufklärung)
"Und beides kann man zu seinem Vorteil beeinflussen!" HS
10.128"Mindestens 95 Prozent der Dinge, um die wir uns Sorgen machen, treffen niemals ein."
Unbekannt
"Das ist wahr, also versuche "locker zu bleiben"!" HS
10.129"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski (1929-2007, Schriftsteller)
"Hehe, bei dauernder Wiederholung wird man der Dumme!" HS
10.130"Der Mensch ist zur Geselligkeit und Freundschaft geboren."
Nikolai Michailowitsch Karamsin (1766-1826, russischer Schriftsteller und Historiker)
"Die Grundlagen hat jeder Mensch!" HS
050915
10.131"Wenn die Menschen das &Unkraut& nicht nur ausreißen, sondern einfach aufessen würden, wären sie es nicht nur los, sondern würden auch noch gesund."
Johann Künzle (1857-1945, Schweizer, katholischer Pfarrer, Publizist und ein Wegbereiter der modernen Phytotherapie (Pflanzenheilkunde))
"Da steckt, glaube ich, viel wahres drin!" HS
10.132"Schenken heißt, einem anderen das zu geben, was man selber behalten möchte."
Selma Lagerlöf (1858-1940, schwedische Schriftstellerin, Literaturnobelpreis)
"Das ist das Kleingedruckte des Schenkens!" HS
10.133"Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen."
Don Bosco, eigentlich Giovanni Bosco (1815-1888, italienischer Pädagoge, Priester und Ordensgründer)
"Stimmt, also lssst uns anfangen!" HS
10.134"Das Üble an den Minderwertigkeitskomplexen ist, dass die falschen Leute sie haben."
Sir Alec Guinness, CH, CBE (1914-2000, britischer Schauspieler ("Die Brücke am Kwai" (1957), Lawrence von Arabien (1962), Doktor Schiwago (1965), Star Wars (1977))
"Ich lehrne viele Leute ohne, mit und einige mit zuviel kennen!" HS
10.135"Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance."
Winston Churchill (?1874-1965, britischer Premierminister)
"Das klingt doof, aber es ist eine Chance!" HS
060915
10.136"Würde ist immer mit Sanftmut gepaart."
Alexander Iwanowitsch Herzen (1812-1870, russischer Philosoph und Schriftsteller)
"Sanftmut ist ein Teil der Würde!" HS
10.137"Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten."
Henry Ford II (1917-1987, Präsident der Ford Motor Company von 1945-1960)
""Auf jeden Fall" stelle ich von dem guten Grundsatz in Frage!" HS
10.138"Sehnsucht und Drang, ein Ganzes zu sein, heißt Eros."
Platon (um428-348v.Chr., griechischer Philosoph)
"Schöne Definition!" HS
10.139"Der Sieger hat als Erster kein Ziel mehr vor den Augen."
Lothar Bölck (27.01.1953, deutscher Kabarettist und Autor ("Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine"))
"Wenn er beim Sieg etwas Zeit hat, wird er schon ein weiteres aussuchen!" HS
10.140"Nur aus eigenem Erleben vermag das Herz das Wesentliche des Gefühls zu erlernen."
Stefan Zweig (1881-1942, österrischer Schriftsteller)
"Das eigene Erleben zeigt einem alle Farben!" HS
070915
10.141"Nur Kleingeister wollen immer Recht haben."
Ludwig XIV., Pseudonym der Sonnenkönig (1638-1715, ab 1643 König von Frankreich, klassischer Vertreter des Absolutismus)
"Und "Normalgeister" wissen das es nicht so ist!" HS
10.142"Selbstdenken ist der höchste Mut. Welche wagt, selbst zu denken, die wird auch selbst handeln."
Bettina von Arnim (1785-1859, deutsche Schriftstellerin)
"Jeder geht von "selbstdenken" aus!" HS
10.143"Nichts tut der Seele besser, als jemandem seine Traurigkeit abzunehmen."
Paul Marie Verlaine (1844-1896, französischer Lyriker des Symbolismus)
"Der Seele des Empfängers und der des Gebers!" HS
10.144"Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen."
Joseph Joubert (1754-1824, französischer Moralist und Essayist ("Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine"))
"Das ist die Diskrepanz zwischen Herz und Verstand!" HS
10.145"Nur der ist reich, der geliebt wird und lieben darf."
Adalbert Stifter (1805-1868, österreichischer Schriftsteller, Lyriker, Maler und Pädagoge)
"Reichtum hat sehr wenig mit Geld zutun!" HS
080915
10.146"Ein Vielleicht ist keine Brücke zwischen einem Ja und einem Nein. Es ist der Abgrund dazwischen."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker ("Heutzutage"))
"Hehe, schöne Auslegung!" HS
10.147"Tadeln können zwar die Toren, aber klüger handeln nicht."
August Friedrich Ernst Langbein (?1757-1835, deutscher Dichter und Romanschriftsteller)
"Vorsicht, nicht jeder der tadelt ist ein Tor!" HS
10.148"Mit Geld kann man einen guten Hund kaufen, aber nicht das Wedeln seines Schwanzes!"
Josh Billings (1810-1885, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Oh, ich denke bei manchen Hund würden ein paar €uro reichen!" HS
10.149"Frieden kommt durch Verständigung, nicht durch Vereinbarung."
arabisches Sprichwort
"Das gilt nur für seelischen Frieden!" HS
10.150"Das Leben ist das, was wir daraus machen, so war es immer, so wird es immer sein."
Grandma Moses, eigentlich Anna Mary Robertson (1860-1961, Malerin, Illustratorin und Vertreterin der Naiven Kunst)
"So ist es; man muss immer selber tätig werden!" HS
090915
10.151"In der Kirche singen immer die am lautesten, die falsch singen."
Franz Grillparzer (1791-1872, österreichischer Dichter)
"Auch sonst sind sie oft am lautesten!" HS
10.152"Das Regieren beruht auf zwei Dingen: zügeln und betrügen."
Fernando Pessoa, eigentlich Fernando António Nogueira Pessoa (30.11.1935, portugiesischer Dichter, Schriftsteller und Geisteswissenschaftler)
"Ich hoffe das das nicht die Regel ist!" HS
10.153"Gewohnheit ist der dickste Leim, den ich kenne."
James Fenimore Cooper (1789-1851, merikanischer Schriftsteller der Romantik)
"Die Gewohnheiten sollten täglich überdacht werden!" HS
10.154"Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz."
Hermann Löns (1866-1914, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Für das Reisegepäck des Lebens!" HS
10.155"Wenn einer nicht Regie führen, nicht schreiben, nicht komponieren kann, wenn einer überhaupt nichts kann, dann wird er Produzent."
Billy Wilder (1906-2002, US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent)
"Da hört man negative Erfahrung heraus!" HS
100915
10.156"Es verrät zwar etwas über den anderen, was man kritisiert − wie man es tut jedoch etwas über einen selbst."
Unbekannt
"Das ist, glaube ich, tatsächlich wahr!" HS
10.157"Reisen ist das beste, ja das einzige Heilmittel gegen Kummer."
Alfred de Musset (1810-1857, französischer Schriftsteller)
"Das Reisen lenkt einen, durch viele neue Eindrücke, stark ab !" HS
10.158"Man darf das Schiff nicht an einen einzigen Anker und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden."
Epiktet (ca.50-138, griechischer Philosoph)
"Wahrer Ausspruch!" HS
10.159"Erst durch das Lesen lernt man, wie viel man ungelesen lassen kann."
Wilhelm Raabe, Pseudonym Jakob Corvinus (1831-1910, deutscher Schriftsteller)
"Ja, und durch das Leben lernt man, wie viel man ungelebt lassen kann!" HS
10.160"Das Lächeln: Ein Geschenk zum Weiterschenken."
Werner Mitsch (1936-2009, deutscher Schriftsetzer ('Bienen, die nur wohnen, nennt man Drohnen') und Aphoristiker)
"Es kostet nichts und ist denoch äußerst wertvoll!" HS
110915
10.161"Geld macht nicht glücklich, aber für Glück bekommt man nichts beim Metzger."
Robert Emil Lembke (1913-1989, deutscher Journalist und Fernsehmoderator)
"Hehe stimmt, denoch ist Glück wichtiger als Geld!" HS
10.162"Krisen meistert man am besten, indem man ihnen zuvorkommt."
Walt Whitman Rostow (1916-2003, US-amerikanischer Ökonom)
"Das Zuvorkommen lernt man im Leben!" HS
10.163"Man führt nicht mehr genug Selbstgespräche heutzutage. Man hat wohl Angst, sich selbst die Meinung zu sagen."
Jean Giraudoux (1882-1944, Schriftsteller)
"Ich liebe gedankliche Selbstgespräche; ich rede mit einer intelligenten Person unedd keiner kann zuhören!" HS
10.164"Du kannst alle Leute jederzeit zum Narren halten, wenn die Werbung stimmt und das Budget groß genug ist."
Joseph Edward Levine, Pseudonym The Boston Barnum (1905-1987, erfolgreicher amerikanischer unabhängiger Filmproduzent)
"Das glaue ich auch!" HS
10.165"Halbgötter in Weiss gibt es auch beim Pflegepersonal."
Gerhard Kocher (07.02.1939, schweizer Politologe und Gesundheitsökonom (aus: "Vorsicht, Medizin!" − 1555 Aphorismen und Denkanstösse«))
"Das kann ich durch eigene Erfahrung bestätigen!" HS
120915
10.166"Das Internet ist die offene Form der geschlossenen Anstalt."
Matthias Deutschmann (16.09.1958, deutscher Kabarettist)
"Hehe, nette Definition!" HS
10.167"Wenn alle Menschen wüssten, was die einen über die anderen reden, gäbe es keine vier Freunde auf Erden."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und christlicher Philosoph)
"Ja,da mag er vermutlich recht haben!" HS
10.168"Hoffen heißt wünschen, dass alles doch nicht so sei, wie es ist."
Oliver Hassencamp (1921-1988, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Autor)
"Man kann auch hoffen, das alles bleibt wie es ist. Und man wird sicher entäuscht!" HS
10.169"Die Ankunft eines guten Clowns ist für eine ganze Stadt heilsamer, als die Ankunft von 30 mit Medikamenten beladenen Eseln."
Thomas Sydenham, Pseudonym The English Hippokrates (1624-1689, englischer Arzt)
"Zumindest hilft der Clown schneller!" HS
10.170"Wir werden nicht geliebt, weil wir so gut sind, sondern weil die, die uns lieben, gut sind."
Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi, häufig auch Leo Tolstoi (1828-1910, russischer Schriftsteller ("Krieg und Frieden" und "Anna Kareninaquot;)
"Schöne Auslegung ...!" HS
130915
10.171"Humor ist: mit einer Träne im Auge lächelnd dem Leben beipflichten."
Friedl Beutelrock (1889-1958) deutsche Schriftstellerin (mehrere Aphorismensammlungen))
"Das ist nur eine Vorgehensweise mit Humor!" HS
10.172"Diejenigen, die sich weise auf das beschränkt haben, was ihnen möglich schien, sind niemals einen Schritt vorangekommen."
Michail Bakunin (1814-1876, Revolutionär)
"Wenn ich nur das sehe, was gerade ist, stehe ich!" HS
10.173"Man muss es so einrichten, dass einem das Ziel entgegenkommt."
Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller)
"Ich denke das geht. Meistens!" HS
10.174"Die Menschen glauben im Allgemeinen gern, was sie wünschen."
Gaius Julius Caesar, auch: Gaius Iulius Caesar (?100-44v.Chr., römischer Feldherr und Politiker)
"Das ist der bekannte Trtugschluß des Glaubens!" HS
10.175"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat."
Voltaire (1694-1778, Autor)
"Im Großem sowie im Kleinem!" HS
140915
10.176"Die Hoffnung ist der Traum des Wachenden."
Aristoteles (384-322v.Chr., Schüler von Platon, Lehrer von Alexanders des Großen, Eudämonologe (Lehre vom Lebensglück))
"Mit seiner Eudämonologie werde ich mich zukünftig ernsthaft beschäftigen!" HS
10.177"Man sieht Dinge 100 Mal, 1000 Mal, bis man sie zum allerersten Mal wirklich richtig wahrnimmt."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller)
"Und es ist schön, wenn man es zum erstenmal sieht!" HS
10.178"Als Kinder lernen wir sprechen,als Erwachsene sollten wir lernen, zuzuhören."
Unbekannt
"Zuhören und deken können muss man lernen und ist befriedigend wenn man es kann!" HS
10.179"Das berühmte Einfühlungsvermögen der Frauen beruht nicht zuletzt auf der grossen Durchschaubarkeit der Männer."
Francoise Sagan, eigentlich Francoise Quoirez (935-2004, französische Schriftstellerin, erfolgreiche Bestseller-Autorin)
"Ja, wir Männer sind durchschaubar und sind stolz darauf!" HS
10.180"Wer nicht mehr strebt, wer nicht mehr lernt, der lasse sich begraben."
Ernst von Feuchtersleben (1806-1849, österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist)
"Da muss ich, als Aufgestandener, sagen, er hat recht!" HS
150915
10.181"Wer ein Herz hat für das Schöne, der findet bald überall Schönes."
Gustav Freytag (1816-1895, deutscher Schriftsteller)
"Und das ist nicht materialistisch gedacht!" HS
10.182"Wir unterschätzen das, was wir haben, und überschätzen das, was wir sind."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Schriftstellerin)
"In aller Demut, da mag sie recht haben!" HS
10.183"Die schweigende Mehrheit ist das Fundament jeder Herrschaft."
Gerald Dunkl (29.05.1959, österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller (aus: Stammtischphilosophen))
"Es gibt wenige, die offen und sachlich die Wahrheit sagen!" HS
10.184"Geist ist wie ein Fallschirm − er funktioniert nur, wenn er offen ist."
Thomas R. Dewar
"Offensein kann jeder, es benötigt jedoch ständiges Training!" HS
10.185"Diskussionen haben nur dann einen Sinn, wenn man nicht von vornherein entschlossen ist, recht zu behalten."
Hans Clarin (1929-2005, deutscher Schauspieler (Stimme von dem Kobold Pumuckl))
"Entschlossenheit mit offenem Geist ist gut, aber keine Verbohrtheit!" HS
160915
10.186"Wir lernen aus Erfahrung, dass die Menschen nichts aus Erfahrung lernen."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Wenn es beim erstenmal nicht klappt, vielleicht beim zweitenmal??!" HS
10.187"Man trägt ein göttliches Gefühl in seiner Brust, wenn man erst weiß, dass man etwas kann, wenn man nur will."
Friedrich Ludwig Jahn (1778-1852, deutscher Pädagoge)
"Der Wille setzt die Möglichkeit auf der Prioritätenliste weiter nach oben!" HS
10.188"Wer die Seele bäumeln lässt, hat sie möglicherweise noch nicht vernetzt."
Michael Wollmann (1990, deutscher Aphoristiker (aus: "Entgrenzte Grauzonen")und Philosoph)
"Eine Aufgabe es Lebens ist, der Seele Freiram zu geben!" HS
10.189"Mensch: im Grunde ein wildes Tier. Wir kennen es bloß im Zustand der Bändigung und Zähmung."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Der Mensch lernt seit der Geburt permanent dazu, sonst ...!" HS
10.190"Ich fand, dass es für alle irdischen Streitigkeiten nur einen Ausweg gibt: die Toleranz. Und dass sie nur einer einzigen Gesinnung gegenüber nicht angewandt werden darf: der Intoleranz."
Bruno Walter, geboren als Bruno Walter Schlesinger (1876-1962, deutsch−österreichisch−US−amerikanischer Dirigent, Pianist und Komponist deutscher Herkunft)
"Ein Statement hinterdem ich voll stehe!" HS
170915
10.191"Man weiß nicht, was genug ist, bevor man weiß, was mehr als genug ist."
William Blake (1757-1827, englischer Dichter, Naturmystiker, Maler und Kupferstecher)
"Diese Grenzen muss jeder fü sich selber erfahren!" HS
10.192"Freundschaften sind wie alte Brücken, die uns mit all ihrer Kraft über die Höhen und Tiefen des Lebens tragen."
Unbekannt
"Freundschaften haben einen hohen Stellenwert, den man erst dann erkennt, wenn sie vorrüber sind!" HS
10.193"Demokratie, das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren."
Romain Rolland (1866-1944, französischer Schriftsteller, Musikkritiker und Pazifist, Nobelpreis für Literatur)
"Demokratie ist eine schlechte Staatsform, allerdings die Beste, die wir haben!" HS
10.194"Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß."
Epikur (griechischer Philosoph)
"Demnach bin ich richtig reich!" HS
10.195"Die Musik vermittelt das innerste Seelenleben von einem Gemüte zum anderen am unmittelbarsten."
Hermann Ritter (1849-1926, deutscher Komponist und Musikhistoriker)
"Musik kann wirklich viel Gefühl vermitteln!" HS
180915
10.196"Sorgen sollten uns zum Handeln anspornen, anstatt uns in Depressionen zu stürzen."
Karen Horney, eigentlich Karen Clementine Theodore Horney, geb. Danielsen (1885-1952, deutsche Psychoanalitikerin und Vertreterin der Neopsychoanalyse)
"Es gibt Sorgen, da hilft denken!" HS
10.197"Menschen, an denen nichts auszusetzen ist, haben nur einen Fehler: sie sind uninteressant."
Zsa Zsa Gabor (um 1919, ungarische Filmschauspielerin)
"Das sehe ich anders!" HS
10.198"Ich wünsche dir für dein neues Lebensjahr: für jeden Tag eine neue Blume."
Spruchkarte aus der Reihe: "Ich wünsche dir…" (awww.zitante.de)
"Das greift mein emotionales Zentrum an!" HS
10.199"Abenteuer sind das Ergebnis schlechter Planung."
Colonel Blatchford
"Schön, dass das Leben noch unerwartete Überraschungen parat hat!" HS
10.200"Der Jugend wird oft der Vorwurf gemacht, sie glaube, daß die Welt mit ihr erst anfange. Aber das Alter glaubt noch öfter, daß mit ihm die Welt aufhöre."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym in der Jugend Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Und beides ist richtig, zumindest für jeden persönlich!" HS
190915
10.201"Der Mensch ist im Grunde seines Wesens nichts als Hoffnung."
Fritz Usinger (1895-1982, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Ãœbersetzer)
"Es gibt nur eins, was sicher ist in dieser Welt!" HS
10.202"Wirklich innovativ ist nur, wer dorthin geht, wo die anderen nicht sind."
Reinhold Messner (17.09.1944, Mathematiklehrer und Bergsteiger, 1978 ohne Sauerstoffgerät auf den Mount-Everest)
"Es ist oftmals nicht einfach, aber es ist wahr!" HS
10.203"Mit der wahren Liebe ist's wie mit den Geistererscheinungen: alle Welt spricht darüber, aber wenige haben etwas davon gesehen."
François Duc de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Schriftsteller)
"Ich glaube auch an die Liebe, so geheimnisvoll sie auch ist!" HS
10.204"Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung."
Leonardo da Vinci (1452-1519, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur, Naturphilosoph, berühmter Universalgelehrter)
"Ja, weil man dabei denken muss und viele davon keine Ahnung haben!" HS
10.205"Wer nicht handelt, wird behandelt."
Rainer Candidus Barzel (1924-2006, deutscher Politiker (CDU))
"Wer behandelt wird, ist selber schuld (obwohl es von Betroffenen dauernd anders auslegt wird)!" HS
200915
10.206"Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt."
John Wayne (1907-1979, US-amerikanischer Schauspieler)
"Wenn man Todesangst hat, ist Mut nicht immer sinnvoll!" HS
10.207"Liebe ist die Kraft zur Vereinigung."
Sun Myung Moon (1920-2012, Gründer und Oberhaupt der sogenannten Vereinigungskirche)
"Die Liebe ist für mich das Wichtigste!" HS
10.208"Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie."
Ludwig van Beethoven (1770-1827, deutscher Komponist)
"Musik ist viel wert, jedoch ist das etwas übertrieben!" HS
10.209"Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher."
Samuel Johnson (1709-1984, englischer Schriftsteller, Dichter und Kritker)
"Außer man verliert beim glücklicher sein!" HS
10.210"Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein, Laster sind echt."
Klaus Kinski (1926-1991, deutscher Schauspieler, Vater von Pola, Nastassja und Nikolai)
"Damag er recht haben; Laster werden, wie Tugenden, nicht immer vorgeführt!" HS
210915
10211"Aus Vertraulichkeit entsteht die zarteste Freundschaft und der stärkste Hass."
Antoine de Rivarol (1753-1801, französischer Schriftsteller)
"Vertraulichkeit hat, für mich, einen hohen Stellenwert!" HS
10212"In jedem Lebensweg ist mindestens eine Umleitung."
Horst Friedrich (*1950), deutsscher Politiker)
"Ich kenne jetzt auch die Definition von "Autobahn" und "Kreisverkehr"!" HS
10213"Nachdem Gott die Welt erschaffen hatte, schuf er Mann und Frau. Um das Ganze vor dem Untergang zu bewahren, erfand er den Humor."
Guillermo Mordillo (* 4. August 1932 in Buenos Aires) ist ein argentinischer humoristischer Zeichner)
"Eine geniale Lösung, welche immermehr an Sinn gewinnt!" HS
10214"Das Leben ist kurz und es liegt an dir, es angenehm zu gestalten."
Sarah Louise "Sadie" Delany (1889-1999, Afroamerikanerin, Bürgerrechtlerin und Autorin)
"Es gibt unterschiedliche Startniveaus, aber der Rest liegt bei uns!" HS
10.215"Vergangenheit ist, wenn es nicht mehr weh tut."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller (Tom Sawyer und Huckleberry Finn)
"Und das kann lange, sehr lange dauern!" HS
220915
10216"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (ca.1-65, römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker, vielgelesener Stoiker)
"Vielleicht ist es schwer, aber wen wir es nicht versuchen, aber dann auf jeden Fall!" HS
10217"Teile dein Wissen. Das ist ein Weg, Unsterblichkeit zu erlangen."
Tenzin Gyatso (1935, buddhistischer Mönch und Oberhaupt der Tibeter)
"Teile Wissen, aber sei nicht überheblich!" HS
10218"Wer mit einem Lächeln einschläft, wird mit Lachen aufwachen."
Gerhard Schäke
"Eine Garantie gibt es nichrt, aber ein Versuch ist es wert!" HS
10219"Der Neid macht den Menschen unmenschlich."
Gudrun Kropp (23.03.1955, deutsche Autorin)
"Neid ist eine menschliche Unart!" HS
10.220"Nichts ist so schwer, als sich nicht zu betrügen."
Ludwig Wittgenstein (1889-1951, Österreichischer Philosoph)
"Das sehe ich definitiv anders!" HS
230915
10221"Verhalte dich so, wie du sein willst, und bald wirst du so sein, wie du dich verhältst."
Leonhard Cohen (21.09.1934, kanadischer Songwriter, Musiker und Poet)
"Und das hat nichts mit Geld zutun!" HS
10222"Der Sinn des Lebens ist ein Leben mit Sinn."
Robert Burns (zugeschrieben)(1759-1796, schottischer Schriftsteller und Poet)
"Oh, ich habe lange dsnach gesucht und stelle fest, das könnte es sein!" HS
10223"Die Fähigkeit zum Kampf wird im Kampf gewonnen."
Nelson Rolihlahla Mandela, oft auch Tata (1918-2013, südafrikanischer Aktivist, Politiker (Widerstand gegen Apartheid), 1994-1999 der erste schwarze Präsident)
"Tiefer Respekt meinerseitz gegenüber Mandela, aber kämpfen ist nicht immer die Lösung!" HS
10224"Man sieht nur dort etwas, wo man hinschaut, und man findet nur dort etwas, wo man sucht."
Karlfried Graf Dürckheim (1896-1988, deutscher Psychotherapeut und Autor)
"Man sollte offen und neugierig durchs Leben gehen!" HS
10.225"Nichts macht den Menschen argwöhnischer, als wenig zu wissen."
Francis Bacon (1561-1626, englischer Philosoph)
"Ich kann mir vorstellen, daß das ein guter Einstieg ist!" HS
230915
10221"Verhalte dich so, wie du sein willst, und bald wirst du so sein, wie du dich verhältst."
Leonhard Cohen (21.09.1934, kanadischer Songwriter, Musiker und Poet)
"Und das hat nichts mit Geld zutun!" HS
10222"Der Sinn des Lebens ist ein Leben mit Sinn."
Robert Burns (zugeschrieben)(1759-1796, schottischer Schriftsteller und Poet)
"Oh, ich habe lange dsnach gesucht und stelle fest, das könnte es sein!" HS
10223"Die Fähigkeit zum Kampf wird im Kampf gewonnen."
Nelson Rolihlahla Mandela, oft auch Tata (1918-2013, südafrikanischer Aktivist, Politiker (Widerstand gegen Apartheid), 1994-1999 der erste schwarze Präsident)
"Tiefer Respekt meinerseitz gegenüber Mandela, aber kämpfen ist nicht immer die Lösung!" HS
10224"Man sieht nur dort etwas, wo man hinschaut, und man findet nur dort etwas, wo man sucht."
Karlfried Graf Dürckheim (1896-1988, deutscher Psychotherapeut und Autor)
"Man sollte offen und neugierig durchs Leben gehen!" HS
10.225"Nichts macht den Menschen argwöhnischer, als wenig zu wissen."
Francis Bacon (1561-1626, englischer Philosoph)
"Ich kann mir vorstellen, daß das ein guter Einstieg ist!" HS
240915
10226"Guter Vorsatz ist ein Startschuss, dem meist kein Rennen folgt."
Siegfried Lowitz, geboren als Siegfried Wodolowitz (1914-1999, deutscher Schauspieler)
"Ohne Startschuss fällt nie ein Rennen. Gute Vorsätze sind zumindest eine Startmöglichkeit!" HS
10227"Diejenigen, die auf alles und jedes eine passende Antwort wissen, sind noch lange nicht die Gefragtesten."
Dr. phil. Jürgen Wilbert (02.10.1945, deutscher Literat und Aphoristiker (aus: "Hirnbissiges"))
"Nicht ohne Grund ...!" HS
10228"Häufig leidet man daran, dass man zwar viel Arbeit, aber keine Aufgabe hat."
Helmut Walters (1930-1985,, deutscher Schriftsteller)
"Das ist wirklich schlimm, ich habe es lang genug erlebt!" HS
10229"Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen das Leben leichter macht."
Charles Dickens (1812-1870, englischer Schriftsteller)
"Eine edle Grundeinstellung!" HS
10.230"Jede Arbeit ist wichtig, auch die kleinste. Es soll sich keiner einbilden, seine Arbeit sei über die seines Mitarbeiters erhaben. Jeder soll mitwirken zum Wohle des Ganzen."
Robert Bosch(1861-1942, Unternehmer (Gründer der Robert Bosch GmbH), Erfinder, Stifter hoher Beträge für gemeinnützige Zwecke)
"Jeder, der am Erfolg mit dem Herzen beteiligt ist, sollte gehalten werden!" HS
250915
10231"Fröhliche Menschen sind nicht bloß glückliche, sondern in der Regel auch gute Menschen."
Karl Julius Weber (1767-1832, deutscher Schriftsteller und bedeutender Satiriker)
"Das glaube ich, also lasst uns glücklich und auch gut sein!" HS
10232"Jeder Mensch wird als Zwilling geboren: als der, der er ist, und als der, für den er sich hält."
Martin Louis Hermann Kessel, Pseudonym Hans Brühl (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Die Geburt ist nicht ursächlich, ich glaube die Erziehung hat viel schuld!" HS
10233"Aus der Weisheit Gottes manche Sachen schließen zu wollen, ist nicht viel besser, als es aus seinem eignen Verstand zu tun."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, Mathematiker, erster deutsche Professor für Experimentalphysik, Begründer des deutschsprachigen Aphorismus)
"Meiner Meinung nach, ist beides, hoffentlich für den Leser, das Gleiche!" HS
10234"Der Honig ist nicht weit vom Stachel.."
deutsches Sprichwort
"Und der Stachel nicht weit vom Honig!" HS
10.235"Nur wenige Menschen leben in der Gegenwart. Die meisten warten darauf, demnächst zu leben."
Jonathan Swift (1667-1745, englischer Schriftsteller)
"Viele Menschen leben nicht in der Gegenwart, weil sie die permanent die Zukunft vorbereiten!" HS
260915
10236"Kein Mensch ist geschäftlich erfolgreich, wenn er seine Arbeit nicht liebt."
Florence Scovel Shinn (24.09.1871, amerikanische Künstlerin und spirituelle Lehrerin)
"Ich glaube, dass ab einer gewissen Stufe der Erfolgsleiter Liebe dazu gehört!" HS
10237"Die Wahrheit totschweigen steht nicht unter Strafe."
Hans-Friedrich Witte (06.01.1936, Stereonaut)
"Bei mir schon ...!" HS
102388"Man hat nie Zeit, wenn man sich nicht die Zeit nimmt, sich die Zeit zu nehmen."
China
"Die Zeit ist ein beliebig einsetzbarees Argument!" HS
10239"So eine Arbeit wird eigentlich nie fertig, man muss sie für fertig erklären, wenn man nach Zeit und Umständen das möglichste getan hat."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Es gibt Arbeiten, die muss man für fertig erklären und loslassen!" HS
10.240"Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben."
Peter Bamm (1897-1975, deutscher Schriftsteller)
"Pessemisten können mit positiven Überraschungen garnicht umgehen!" HS
270915
10241"Ein Mensch, der Berge versetzt, beginnt damit, indem er kleine Steine abträgt."
William Faulkner, eigentlich William Cuthbert Faulkner(1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Wenn man überzeugt ist, sollte man nach seinen Möglichkeiten handeln!" HS
10242"Die genialen Menschen aller Länder sind sehr wohl imstande, einander zu verstehen und zu achten."
Germaine de Staël (1766-1817, französische Schriftstellerin)
"Der Überzeugung bin ich auch !" HS
10243"Ein Prozent Glück bringt im Leben oft mehr als zehn Prozent Dividende."
Francis Albert „Frank“ Sinatra (1915-1998, US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer)
"Glück im Leben ist eine hohe Gabe!" HS
10244"Frauen flirten gern mit der Logik, aber sie heiraten sie nicht."
Paul Kuhn (1928-2013, war ein deutsch-schweizerischer Pianist, Bandleader, Sänger und Komponist)
"Der Überzeugung könnte ich mich auch anschließen!" HS
10245"Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.“"
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Als Logiker habe ich es lange Zeit geleugnet; aber es gibt mehr!" HS
280915
10246"Jeder Tag ist ein neuer Anfang."
T. S. Eliot, eigentlich Thomas Stearns Eliot (1888-1965, Dichter, Kritiker und Dramatiker, 1948 Literaturnobelpreis)
"Ja, nur so kann man einigermaßen weiterleben!" HS
10247"Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen."
Charles John Huffam Dickens, FRSA (1812-1870, englischer Schriftsteller)
"Gute Musik erhellt jeden!" HS
10248"Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Gelächter und gute Laune."
Francis Albert "Frank" Sinatra (1915-1998, US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer)
"Gute Laune ist im Leben eine hohe Gabe!" HS
10249"Ich betrachte meine Fähigkeit, die Menschen zu begeistern, als meinen größten Vorteil."
Charles M. Schwab (1862-1939, amerikaniscjher Stahlindustrieller)
"Freude braucht jeder, also dreh dich um und erfreue deinen Nachbarn!" HS
10250"Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein."
(Mark Twain - (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Ja und es gibt nochmehr blödsinnige Dinge auf dieser Welt!" HS
290915
10251"Wer absolute Klarheit will, bevor er einen Entschluss fasst, wird sich nie entschließen."
Henri-Frédéric Amiel (1821-1881, französichsprachiger, schweizer Schriftsteller und Philosoph)
"100%ige Sicherheit wird es sogut wie nie geben!" HS
10252"Erst muß man wissen, was man will, dann muß man den Mut haben, es zu sagen, und anschließend die Tatkraft, es zu tun."
Georges Benjamin Clemenceau (1841-1929, franzööischer Journalist, Politiker und Staatsmann)
"Oft fehlt es schon beim ersten Punkt!" HS
10253"Leute mit leichtem Gepäck kommen am besten durchs Leben."
Jakob Bosshart (1862-1924, Schriftsteller)
"Kein oder leichtes Gepäck ist empfehlemswert, mit Ausnahme des IQ!" HS
10254"Sechs Wörtchen nehmen mich in Anspruch jeden Tag: Ich soll, ich muss, ich kann, ich will, ich darf, ich mag."
Friedrich Rückert (1788-1866, deutscher Dichter und Übersetzer)
"Problematisch sind nur die ersten beidn Fremdbestimmten!" HS
10255"Du gewinnst nie allein. An dem Tag, an dem du was anderes glaubst, fängst du an zu verlieren."
Mika Pauli Häkkinen (28.09.1968, Finnischer Rennfahrer, 1991-2001 Formel 1, 1998 und 1999 Weltmeister)
"Tiefsinnig und wahr; Kompliment!" HS
300915
10256"WFreiheit ist die Freiheit, auf Ungerechtigkeit zu reagieren.
Helena Anhava (24.10.1925, finnische Dichterin (!Worte sind Taten") und Ãœbersetzerin)
"100%ige Sicherheit wird es sogut wie nie geben!" HS
10257"EDie Mode ist eine seltsame Sache %minus; die Modeschöpfer können Fehler machen, so viele sie wollen. Es finden sich immer Millionen Frauen, die dafür zahlen."
Barbra Streisand; eigentlich Barbara Joan Streisand (24.04.1942, )[1] US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin)
"Mode ist der Teil der Bekleidung, der die Masse hinterher läuft!" HS
10258"Die Mütter geben unserem Geiste Wärme, die Väter das Licht."
Jean Paul (1763-1825, eigentl. Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Erzähler
"Ich denke das war so, heute vermischt sich das eher!" HS
10259"Seien sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern − Sie können an einem Druckfehler sterben."
Mark Twain (1835-1910, amerikanischer Schriftsteller)
Man sollte niemanden und nichts unüberlegt vertrauen!" HS
10260"Furcht lässt uns die Dinge anders erscheinen, als sie sind."
Miguel de Cervantes, eigentlich Miguel Cervantes y Saavedra (1547-1616, spanischer Schriftsteller ("Don Quijote"), Nationaldichter)
"Tja, übertriebene Freude auch ...!" HS
011015
10261"Man kann den Menschen entbehren,aber nicht den Freund."
China
"Einen Freund im Leben ist mit das Wichtigste!" HS
10262"EDie Mode ist eine seltsame Sache %minus; die Modeschöpfer können Fehler machen, so viele sie wollen. Es finden sich immer Millionen Frauen, die dafür zahlen."
Gustav Adolf Karl Friedrich Knuth (1901-1987, deutscher Schauspieler)
"Man muss jeden Standpunkt permanent überdenken!" HS
10263"Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken."
Mahatma Gandhi(1869-1948, Pazifist und Menschenrechtler)
"Schöne Einstellung, nur ist die dauerhafte Umsetzung ist schwer!" HS
10264"Man muss immer Partei ergreifen. Neutralität hilft dem Unterdrücker, niemals dem Opfer. Stillschweigen bestärkt den Peiniger, niemals den Gepeinigten."
Elie Wiesel(30.09.1928, US-amerikanischer Schriftsteller, Ãœberlebender des Holocausts.1986 Friedensnobelpreis)
"Es gibt Momente, da sagt man lieber nichts!" HS
10265"Jeder Abschied ist eine Mobilmachung für die Erinnerung."
Hellmut Walters (1930-1985, deutscher Schriftsteller)
"Und die Erinnerung sollte immer friedvoll sein!" HS
021015
10266"Snobismus ist das Selbstbewusstsein derjenigen, die ihrer selbst nicht sicher sind."
Thornton Wilder (1897-1975, amerikanischer Schriftsteller)
"Snobismus allein ist der falsche Weg!" HS
10267"Im Ehestand muss man sich hin und wieder streiten, sonst erfährt man ja nichts voneinander."
Johann Wolfgang von Goethe, geboren als Johann Wolfgang Goethe (1749-1832, geadelt 1782, bedeutender Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung)
"Ich glaube, heute können Menschen miteinander sprechen!" HS
10268"Wer bekommt, was er mag, ist erfolgreich. Wer mag, was er bekommt, ist glücklich."
Martin Luther (1483-1546, theologischer Urheber der Reformation, Theologieprofessor)
"Tiefgründiges Zitat und lieber glücklich!" HS
10269"In unserer Fabrik produzieren wir Kosmetikartikel, über den Ladentisch verkaufen wir die Hoffnung auf Schönheit."
Charles Revlon
"Die Hoffnung endet nicht automatisch in Befriedigung!" HS
10270"Der Hoffende ist ein aufmerksam Wartender, Hörender und Bereiter."
Ursula Hettich (deutsche Schriftstellerin)
"Zu hoffen hilft uns über traurige Zeiten hinweg!" HS
031015
10271"Hoffnung ist der krankhafte Glaube an den Eintritt des Unmöglichen."
Henry Louis Mencken (1880-1956, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist, Literaturkritiker, Kolumnist und Satiriker)
"Hoffnung ist kein Glaube, sondern der Wunsch, dass es möglich ist!" HS
10272"Freude fehlt nie, wo Arbeit, Ordnung und Treue sind."
Johann Caspar Lavater (1741-1801, schweizerischer Pfarrer, Philosoph und Schriftsteller)
"Ich, mit Arbeit, Ordnung und Treue ausgestattet, sehe das ähnlich!" HS
102673/b>"So wie ich das Glück anderer nicht als Ziel meines Lebens betrachte, so betrachte ich auch mein Glück nicht als Lebensziel anderer."
Ayn Rand (1905–1982, russisch-amerikanische Schriftstellerin)
"Ich möchte anderen nicht im Weg stehen bei der Glückssuche, arbeite aber permanent an meinem eigenen!" HS
10274"So geht es den Empfindsamen! Die Liebe spielt ihnen immer die schlimmsten Streiche."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, deutscher Schriftsteller)
"So traurig es ist, da die Liebe das schönste ist, es ist wahr!" HS
10275"Das sogenannte böse Gewissen sollte eigentlich das gute heißen, weil's ehrlich die Wahrheit sagt."
Ursula Hettich (deutsche Schriftstellerin)
"Da ist was wahres dran!" HS
041015
10276"Eine verliebte Frau versalzt die Suppe und versüsst das Schlafengehen."
französisches Sprichwort
"Jetzt verstehe ich, dass ich versalzte Suppe liebe!" HS
10277"Wie wird verlorene Freiheit wieder gewonnen? Durch einen aus der Tiefe des Volkes kommenden Stoß und Sturm der sittlichen Kräfte."
Conrad Ferdinand Meyer ~(1825-1898, schweizer Dichter des Realismus)
"Wichtig sind die "sittlichen Kräfte"!" HS
10278"Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (etwa â€&xnbsp;v.Chr.-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker)
"Das habe ich auch erkannt und sehe nun die Treppe des Lebens!" HS
10279"In neun von zehn Fällen gehört eine verleumderische Zunge einer entäuschten Person."
George Bancroft (1800-1891, amerikanischer Historiker und Staatsmann)
"Das ist wahr ...!" HS
10280"Steuern sind der Preis, den wir für eine zivilisierte Gesellschaft bezahlen."
Oliver Wendell Holmes jr. (1841-1935, amerikanischer Verfassungsrichter)
"So gesehen, sollten wir froh sein, dass es bezahlbar ist!" HS
051015
10281"Weise ist nicht, wer viele Erfahrungen macht, sondern wer aus wenigen lernt, viele nicht machen zu müssen."
Karlheinz Deschner, eigentlich Karl Heinrich Leopold Deschner (1924-2014, deutscher Schriftsteller (religions- und kirchenkritischen Werke))
"Es ist immer die Frage, vieviel Erfahrungen man machen muss, um das Ergebnis abzusichern!" HS
10282"Gut ist es, an andern sich zu halten, denn keiner trägt das Leben allein."
Friedrich Hölderlin (1770-1843, deutscher Dichter, Lyriker, Dramatiker und Theologe)
"Das Leben nicht, jedoch einzelne Abschnitte!" HS
10283"Der Erfinder der Notlüge liebte den Frieden mehr als die Wahrheit."
James Joyce (1882-1941, irischer Schriftsteller)
"Eine Notlüge ist eine LÜGE!" HS
10284"Witz liegt auf der Zunge, Humor im Herzen."
Carlos von Tschudi
"Schöne und treffene Definition!" HS
10285"Die am meisten vergeudeten Tage sind die ohne Lachen."
E. E. Cummings, eigentlich Edward Estlin Cummings (1894-1961, US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller)
"Ob man lacht oder nicht, liegt immer an einem selber!" HS
071015
10286"Der Baum der Enthaltsamkeit hat die Genügsamkeit zur Wurzel und die Zufriedenheit zur Frucht."
Denis Diderot (1713-1784, französischer Schriftsteller und Philosoph der europäischen Aufklärung)
"Zeitmäßig könnte das stimmen, doch wer wartet auf die Pflanze!" HS
10287"Je weniger wirkliches Wissen, desto mehr Hitze und Aufregung im Streit." Laurence Sterne
"Das ist eine Erfahrung, die viele im laufe des Lebens machen!" HS
10288"Selbstkritik ist die Kunst, auf dem Teppich zu bleiben, obwohl das Parkett so schön glänzt."
Peter Weck (12.08.1930, österreichischer Bühnen- und Filmschauspieler, Regisseur, Theaterproduzent und Theaterintendant)
"Selbstkritik ist wichtig, aber sollte im Rahmen bleiben!" HS
10289"Kochkunst ist eine ebenso angenehme wie heimtükische Methode, Muskelfleisch in Bauchspeck zu verwandeln."
Helmar Nahr
"Ich liebe es, das Essen, die sonderbare Umwandlung allerdings nicht!" HS
10290"Bei älteren Liebhabern weiss man nie genau, wo die Leidenschaft aufhört und das Asthma beginnt."
Mae West, eigentlich Mary Jane West (1893-1980, US-amerikanische Filmschauspielerin und Drehbuchautorin)
"Hehe, oft treffende Fragestellung ...!" HS
081015
10291"Wer Geschichte schreibt, muss höchst eitel sein und Freude am Erfinden haben."
Anatole France, eigtl. Jacques Francois Anatole Thibault (1844-1924, französischer Dichter)
"Ja, wenn man Geschichten schreibt, und nur dann!" HS
10292"Ein jeder Mensch hat seine Geschichte, die es wert ist, gekannt zu sein." Friedrich Maximilian von Klinger (1752-1831, deutscher Dramatiker)
"Vorausgesetzt man macht Geschichte!" HS
10293"Selbstkritik ist die Kunst, auf dem Teppich zu bleiben, obwohl das Parkett so schön glänzt."
George Horace Lorimer (1867-1937, Herausgeber der Zeitung "The Saturday Evening Post".
"Darüber sollte man mal nachdenken; nicht später − sofort!" HS
10294"Überall findet sich etwas zum Freuen, Lernen und Tun."
Johann Wolfgag von Goethe, geboren als Johann Wolfgang Goethe (1749-1832, geadelt 1782, bedeutendder Repräsentant deutschsprachiger Dichtung)
"Bestimmt, jedoch ist das Loslassen seiner Vorstellungen sehr sxhwer!" HS
10295"Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod, aber für alle Fälle nehme ich immer Unterwäsche zum Wechseln mit."
Woody Allen, geboren als Allan Stewart Konigsberg (01.12.1935, US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker)
"Ich bin Agnostiker; diese Idee finde ich auf jeden Fall cool, hehe!" HS
121015
10296"Tatsache ist, dass die Eigenschaften, die aus Gründen des Fortschritts und der Größe der Menschheit an dem Mann am meisten geschätzt werden, die Frau erotisch keine Spur interessieren."
Jose Ortega y Gasset (1883-1955, spanischer Philosoph)
"Das könnte tatsächlich wahr sein!" HS
10297"Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden."
John F. Kennedy (1917-1963, 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)
"Reden , seies zur Überprüfung der eigenen Meinung, ist wichtig, aber man muss auch mal aufhören!" HS
10298"Das Schicksal kann mir einen Weg aufzwingen, aber niemals ein Ziel."
Margarete Seemann (1893-1949, österreichische Roman−, Kinder− und Jugendbuchautorin)
"Ich denke, da kann man auch eine andere Meinung haben!" HS
10299"Wenn du dich in Situationen der Ungerechtigkeit neutral verhältst, hast du dich auf die Seite des Unterdrückers gestellt."
Desmond Mpilo Tutu (07.10.1931, anglikanischer Erzbischof und Friedensnobelpreisträger)
"Man kann kaum neutral bleiben!" HS
10300"Der eine sieht nur Bäume, Probleme dicht an dicht. Der andre Zwischenräume und das Licht."
E. Matani
"Es liegt an der Sichtweise, wie bei allem!" HS
131015
10301"Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören."
Helmut Qualtinger (1928-1986, österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator)
"Um festzustellen, dass jemand ein Dummkpf ist, muss er erstmal reden!" HS
10302"Tradition ist gesiebte Vernunft des gesamten Volkes aus einem Jahrhundert in das andere."
Ricarda Huch (1864-1947, deutsche Schriftstellerin)
"Traditionen sollte man emotionsfrei überprüfen!" HS
10303"Viele Menschen kaufen sich Designermode, leben ihre Tage jedoch wie von der Stange."
Helga Schäferling, geboren als Helga Lösch (10.10.1957, deutsche Sozialpädagogin)
"Diese Leute gab es auch in meinem Bekantenkreis!" HS
10304"Wer damit anfängt, dass er allen traut, wird damit enden, dass er jeden für einen Schurken hält."
Christian Friedrich Hebbel, Synonym Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Man sollte nicht jedem trauen; aber man sollte jedem die Chance geben!" HS
10305"Die Liebe zum Profit beherrscht die ganze Welt."
Aristophanes (griechischer Komödiendichter)
"Aber man kann sich davon lösen ...!" HS
141015
10306"Veränderungen machen uns vor allen Dingen deshalb Angst, weil sie uns dazu zwingen, uns aus der Hängematte der Gewohnheit herauszubegeben."
Helga Schäferling, geboren als Helga Lösch (10.10.1957, deutsche Sozialpädagogin)
"JEDER von uns benutzt eine Hängematte; um zu leben, muss man öfter mal aufstehen!" HS
10307"Mögest du in den Segen gebadet werden, die der große Segenspender voller Freude auf dich herabregnen läßt."
Irischer Segenswunsch
"Schöner Wunsch, möge es so sein!" HS
10308"Es mag sein, dass ich meine Ziele nie erreichen werde, aber ich kann mich an ihnen erfreuen und sehen, wohin sie mich leiten."
Louisa M. Alcott
"Toller Gedankenansatz!" HS
10309"Alles was ihr tut, sollt ihr nur aus Liebe tun."
Maimonides (1138-1204, jüdischer Philosoph, Rechtsgelehrter und Arzt)
"Eine Empfehlung, der es sich lohnt zu folgen!" HS
10310"Der wohl allergrößte Sieg ist der Sieg über den Krieg."
Gerd W. Heyse (12.10.1938, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker (aus: „Der Narr in uns" - Aphorismen))
"Das ist der Größte ...!" HS
151015
10311"Die Wahrheit ist nicht eine Lehre, ein Wissen, sondern ein Weg und ein Leben."
Carl Hilty (1833-1909, schweizer Staatsrechtler)
"Nicht ein Weg, sondern jedem sein Leben!" HS
10312"Das innerste Wesen der Liebe ist Hingabe."
Edith Stein (1891-1942, deutsche Philosophin und katholische Nonne)
"Ja, aber nicht grenzenlose ...!" HS
10313"Arbeit, die wir lieben, ist das einzige, was uns mit dem Leben versöhnen kann."
Herman Joachim Bang (1857-1912, dänischer Schriftsteller und Journalist)
"Das ist im Leben wirklich notwendig!" HS
10314"Glück ist Zufriedenheit und Harmonie − und wenn die liebsten Menschen um einen sind."
Anni Friesinger (1977, deutsche Eisschnellläuferin )
"Eine meineserachtens hundertprozentige Definition!" HS
10315"Geduld ist eine gute Eigenschaft. Aber nicht, wenn es um die Beseitigung von Missständen geht."
Margaret Thatcher (13.10.1925, britische Politikerin der Conservative Party, 1979-1990 Premierministerin Großbritanniens)
"Man sollte das Leben nie nur in eine Richtung einrichten!" HS
161015
10316"Ein Freizeitsportler ist ein Mensch, der stundenlang seinen Körper stählen kann, der aber sein Auto im Halteverbot direkt neben dem Sportplatz abstellen muß, weil er zu schwach ist, bis zum nächsten Parkplatz zu laufen."
Detlev Fleischhammel (19.07.1952, deutscher Theologe)
"Es ist komisch, aber wahr. Solche oder so ähnliche Situationen haben wir alle, auch Nichtsportler hinter sich!" HS
10317"Hektik weist auf ein krankes Gemüt."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (ca.1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker, Redner, Schriftsteller)
"Hektik ist schon in dem oberen Bereich der Stressleiter und bestimmt krank!" HS
10318"Das Geheimnis der Kindererziehung besteht darin zu wissen, wann man seine Geduld verlieren muss."
Elizabeth Taylor (1932, US-amerikanische-britische Schauspielerin)
""Es it bestimmt toll seine Geduld zu trainieren", sagt der kinderlose Typ!" HS
10319"Urlaub ohne Unterlass wäre ein gutes Training für den Aufenthalt in der Hölle."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Schriftsteller)
"Das ist ohne weiteres vergleichbar!" HS
10320"Wenn auch die Lotusblüte sich rein und schön dem Licht öffnet, stecken doch ihre Wurzeln im Sumpf."
Edith Linvers (15.10.1940, deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin (aus: "Mit Rückenwind«. Aphorismen und Gedichte"))
"Alles Schöne und Erstrebenswerte hat Wurzeln!" HS
171015
10321"Unersättlichkeit in der Freiheit und Gleichgültigkeit gegen alles andere verwandelt sie und macht Menschen für die Gewaltherrschaft bereit."
Platon (um428-348v.Chr, griechischer Philosoph)
"Das sind zumindest gute Einstiegsmöglichkeiten!" HS
10322"Ratschläge gegen den Wind kommen als Schläge zurück."
Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (29.05.1939, deutscher Chemiker, Erfinder, Manager und Autor)
"Ratschläge sind in der Regel gutgemeint, aber Schläge!" HS
10323"Die Wissenschaft ist die Methode, viele kleine Unklarheiten auf ein einziges großes Rätsel, dem man einen Namen gibt, zurückzuführen."
Hans Lohberger (1920-1979, österreichischer Schriftsteller (über 6.000 Gedichte und über 10.000 Aphorismen), Mitglied des Steirischen Schriftstellerbundes)
"Uns gehen die Rätsel deser Welt nicht aus!" HS
10324"Es gibt nichts demokratischeres als einen Fernsehapparat: Man kann einschalten, umschalten und ausschalten."
Günther Jauch (1956, deutscher TV-Showmaster, Fernsehjournalist und Fernsehproduzent)
"Ey Günther Jauch, in dieser Demokratie dürfte der Fernseher auch seinen Zuschauer auswählen!" HS
10325"Wer sich stets zu viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht!"
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph)
"Ich denke der goldene Weg ist wieder der Mittelweg!" HS
181015
10326"Unter allen Leidenschaften der Seele bringt die Traurigkeit am meisten Schaden für den Leib."
Thomas von Aquin (1224-1274, italienischer Theologe)
"Stimmt, aber der Geist entscheidet worüber man traurig ist!" HS
10327"Der Kummer, der nicht spricht, nagt am Herzen, bis es bricht"
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Denoch sollte man sich aussuchen mit wem man spricht!" HS
10328"Genie ist 1% Inspiration und 99% Transpiration."
Thomas Alva Edison (1847-1931, Physiker)
"Zumindest der Anfang der Genialität ist so!" HS
10329"Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten."
Oscar Wilde, eigentlich Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde (1856-1900, irischer Schriftsteller)
"Das hört sich toll an, aber das Notwendige ist wichtiger als man zunächst glaubt!" HS
10330"Ein Strauch zittert, weil ein Vogel darüber flog. Das Herz erzittert, weil Erinnerung es durchzog."
Sándor Petöfi (1823-1849, ungarischer National-Dichter)
"Das wäre ein Grund für meine Zitteranfälle!" HS
191015
10331"Viel erwirbt derjenige, der beim Verlieren etwas lernt."
Michelangelo Buonarroti (1475-1564, italienischer Maler)
"Es macht keineen Spass etwas beim Verlieren zu lernen, aber es funktioniert!" HS
<10332"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Neue Wege können einem neue Ziele zeigen!" HS
10333"Man kann nur wahrhaft glücklich sein, wenn man sein Glück im Glück der anderen sucht."
Henri de Saint-Simon, eigentlich Claude-Henry Rouvroy, Comte de Saint-Simon (1760-1825, soziologischer und philosophischer AutDar)
"Das funktioniert tatsächlich!" HS
10334"In unseren Freunden suchen wir, was uns fehlt."
Oscar Wilde, eigentlich Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde (1856-1900, irischer Schriftsteller)
"Aber sie dürfen nicht anders sein; egentlich doof!" HS
10335"Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt."
Heimito von Doderer (1896-1966, österreichischer Schriftsteller)
"Tolle Aussage ...!" HS
201015
10336"Honig wohnt in jeder Blume, Freude an jedem Orte, man muß nur, wie die Biene, sie zu finden wissen."
Heinrich von Kleist ~(1777-1811, deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist)
"Man muss das Ausstrahlen, was man empfangen möchte!" HS
10337"Es gibt Leute, die den Weltuntergang herbeiführen möchten, um sich den Selbstmord zu ersparen."
Christian Friedrich Hebbel, in der Jugend Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Die gibt es heute auch noch!" HS
10338"Bewahre die Liebe in Deinem Herzen. Ohne sie ist das Leben wie ein Garten ohne Sonne, aus dem die Blumen verschwunden sind."
Oscar Wilde (1854-1900, iranzösischer Schriftsteller)
"Und er hat recht!" HS
10339"Es gibt zwei Welten: die Welt, die wir mit Grenzen und Lineal ausmessen, und die Welt, die wir mit Phantasie und unseren Herzen empfinden."
Leigh Hunt ~, eigentlich James Henry Leigh Hunt (1784-1858, englischer Schriftsteller und Kritiker)
"Ich lernte beide Weltzen kennen und glaube, man braucht sie auch beide!" HS
10340"Wenn eine Frau die Wahl zwischen Liebe und Reichtum hat, versucht sie immer, beides zu wählen."
Marcel Achard, eigentlich Marcel-Auguste Ferréol (1899-1974, französischer Dramatiker und Drehbuchautor, Mitglied der Académie française)
"Ach, das würde ich auch wählen, obwohl ich der Liebe obere Priorität gebe!" HS
221015
10341"Der Pfad der Gerechten ist wie das Licht am Morgen."
Altes Testament
"Ich würde sagen, der Pfad dwe Gerechgten führt zum Licht der Wahrheit!" HS
10342"Eine Frau muss doppelt so gut wie ein Mann sein, um halb so weit zu kommen."
Fannie Hurst (1889-1968, US-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin zu)
"Damals war das bestimmt so, nur heute nicht mehr!" HS
10343"Ich habe stets am Abend mit meinen Kleidern auch meine Sorgen abgelegt. Die Sorgen töten, nicht die Arbeit!"
Henry John Temple (1784-1865, britischer Staatsmann und Premierminister)
"Sorgen können tatsächlich töten!" HS
10344"Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das große vergebens warten."
Pearl Sydenstricker Buck (1892-1973, US-amerikanische Schriftstellerin, 1938 Literaturnobelpreisträgerin)
"Und das kleine Glück trift Jeden, jeden Tag!" HS
10345"Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist."
John Dewey (1859-1952, amerikanischer Philosoph und Pädagoge)
"Die klare Formulierung ist oftmals das wirklichw Problem!" HS
231015
10346"Vom Gelde ist zu sagen, was von Caligula gesagt wurde: Es hätte nie einen so guten Sklaven und nie einen so bösen Herrn gegeben wie ihn."
Michel de Montaigne (1533-1592, französischer Philosoph)
"Geld ist gut und böse zugleich!" HS
10347"Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht."
Ludwig Börne (1786-1837, Theaterkritiker, Schriftsteller)
"Allein kann keiner sein Leben glücklich vollenden!" HS
10348"Ein Vielleicht ist keine Brücke zwischen einem Ja und einem Nein. Es ist der Abgrund dazwischen!"
Ernst Ferstl (*19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Ein Vielleicht kann eine Möglichkeit sein!" HS
10349"Die Utopien sind oft nur vorzeitige Wahrheiten."
Pearl Sydenstricker Buck (1892-1973, US-amerikanische Schriftstellerin, 1938 Literaturnobelpreisträgerin)
"Einige meiner Otopien sind heute Standart!" HS
10350"Das Schädliche an den Blechinstrumenten liegt in der Tatsache, dass sie die Lungen stärken und damit das Leben der Musikanten verlängern."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Schriftsteller)
"Hehe, da mag er recht haben!" HS
241015
10351"Die Kulturen rücken sich näher. Und wo bleibt die Annäherung von Mensch zu Mensch?"
Harald Schmid (22.10.1946, deutscher Aphoristiker)
"Und der Mensch hält sich für die Intelligenz der Welt??" HS
10352"Ein Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe"
Novalis (1772-1801, deutscher Dichter)
"Ein Kind ist das Ergebnis unserer Erziehung!" HS
10353"Glücklich bin ich, wenn einer glücklich ist, den ich liebe."
Sei Shonagon (966-1017, japanische Schriftstellerin )
"Typisches Muttergefühl, geht mir jedoch auch so!" HS
10354"Ich brauche Ruhe und Heiterkeit der Umgebung und vor allem Liebe, wenn ich arbeite."
Adalbert Stifter (1895-1965, österreichischer Schriftsteller, Maler und Pädagoge)
"Ich benötige es vorallem wenn ich lebe!" HS
10355"Das Leben fängt erst mit Erinnerungen an."
Wilhelm von Scholz (1874-1969, deutsche Schriftsteller)
"Die Erinnerungen können grausam sein; aber man lernt am Leben!" HS
251015
10356"Kein Urteil ist schneller und keines hält sich für sicherer als das der Unwissenheit."
Adalbert Stifter (1805-1868, österreichischer Schriftsteller, Maler und Pädagoge, bedeutender Schriftstellern des Biedermeier)
"Erst wenn man viel weis, dann weis man, wie wenig man weis!" HS
10357"Warum können wir uns an die kleinste Einzelheit eines Erlebnisses erinnern, aber nicht daran, wie oft wir es ein und derselben Person erzählt haben?"
François Duc de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Schriftsteller)
"Die ein und derselben Person sagt es dann schon; mir zumindest!" HS
10358"Es schadet nicht, gelegentlich vom Weg ab zu kommen, so lange man sein Ziel nicht aus den Augen verliert."
Edith Tries (deutsche Autorin (aus: "Gelebte Momente«"))
"Hehe, aber so ist es: Jeder wird von irgendwas regiert!" HS
10359"Die Athener regieren die Griechen, ich regiere die Athener und meine Frau regiert mich."
Xenophon (ca.425-355v.Chr., antiker griechischer Politiker, Feldherr und Schriftsteller (Geschichte, Ökonomie und Philosophie))
"Ich benötige es vorallem wenn ich lebe!" HS
10360"Gute Grundsätze, zum Extrem geführt, verderben alles."
Jacques Bénigne Bossuet (1627-1704, französischer Theologe, Bischof und Schriftsteller)
"Wenn Grundsätze einen Level verlassen, müssen sie neu defeniert werden!" HS
261015
10361"Man muss alle Menschen ein ganz klein wenig besser behandeln, als sie es verdienen, so entwaffnet man sie am leichtesten."
Dorothea Schlegel, geboren als Dorothea Mendelssohn (1763-1839, deutsche Schriftstellerin)
"Diese Art schafft nicht nur Freunde, sondern auch eine Eigenzufriedenheit!" HS
10362"Die Uhr läßt sich zurückdrehen, aber die Zeit nicht."
Germund Fitzthum (19.08.1938, österreichischer Aphoristiker)
"Zeitreisen sind nochnicht entdeckt worden; leider!" HS
10363"Carpe Diem!"
Horaz, eigentlich Quintus Horatius Flaccus (65v.Chr.-8v.Chr., bedeutender, römischer Dichter der „Augusteischen Zeit")
"Meine Meinung!" HS
10364"Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen."
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, lutherischer Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche, Widerstand gegen den Nationalsozialismus)
"Jeder macht Fehler, man darf sie nur nicht zugroß werden lassen!" HS
10365"Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen."
Marcel Achard (1899-1974, Dramatiker, Schriftsteller)
"Hehe, kluge Definition!" HS
271015
10366"Im Mensch ist nicht allein Gedächtnis, sondern Erinnerung."
Thomas von Aquin (1225-1274, italienischer Philosoph )
"Laut meiner Definition ist die Erinnerung das emotionsbehaftete Gedächtnis!" HS
10367"Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen."
Marcel Achard (1899-1974, Dramatiker; Schriftsteller)
"Hehe, tja, so wäre es auf jeden Fall erfolgreicher!" HS
10368"Bleib dran, auch wenn es anders kommt als geplant."
Lee Iacocca (25.10.1924, Manager in der Autobranche (Ford, Chrysler))
"Dran bleiben entschuldigt nicht das permanente Überdenken!" HS
10369"Wenn man viel hineinzustecken hat, so hat ein Tag hundert Taschen."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philologe)
"Und doch gehen sie, bei jedem Menschen unterschiedlich, irgendwann aus!" HS
10370"Öffne dein Herz für die kleinen Dinge, so werden auch diese groß"
Katharina Eisenlöffen 26.10.1932, aus: "Lebensweisheiten«", österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin)
"Ob sie groß werden oder nicht, die Dinge mit Herz und Verstand zu sehen ist wichtig!" HS
281015
10371"Ich benutze keine Drogen –meine Träume sind seltsam genug."
Maurits Cornelis Escher (1898-1972, niederländischer Künstler und Grafiker)
"Das könnte auch von mir sein!" HS
10727"Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will."
Michel de Montaigne (1533-1592, Philosoph und Begründer der Essayistik)
"Man muss erst denken, um zu wissen, wohin man will!" HS
10373"Wer herzhaft lacht, hat mich nicht richtig verstanden."
Ernesto Rafael Guevara de la Serna, genannt Che Guevara [1928-1967, marxistischer Revolutionär, Guerillaführer, Arzt und Autor)
"Böse, aber immer wieder gut!" HS
10374"Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muß genug Vernunft besitzen, um die Aufgaben den richtigen Leuten zu übertragen, und genügend Selbstdisziplin, um ihnen nicht ins Handwerk zu pfuschen."
Theodore Roosevelt (1858-1919, US-amerikanischer Politiker, 26. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Das große Problem ist meiner Meinung nach, das Selbstbewusstsein!" HS
10375"Höre nicht auf das, was die Kritiker sagen. Für einen Kritiker ist noch nie ein Denkmal errichtet worden."
Johan Julius Christian, auch Janne Sibelius (1865-1957, finnischer Komponist am Übergang von der Spätromantik zur Moderne)
"Höre jedem Kritiker genau zu und denke dasüber nach!" HS
301015
10376"Was wirklich zählt, ist Intuition."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Nach überdenken der Grundlage, bsstimmt!" HS
10377"Liebe ist das einzige, was nicht weniger wird, wenn wir es verschwenden."
Ricarda Huch (1864-1947, deutsche Schriftstellerin)
"Liebe sollte der Anfang von allem sein!" HS
10378"Ein guter Vorsatz ist eine private Utopie."
Bernhard Wicki (1919-2000, österreichisch-schweizer Schauspieler und Filmregisseur)
"Das ist wahr!" HS
10379"Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten."
Mahatma Gandhi (1869-1948, indischer Politiker)
"Etwas mit Gewalt bekommen, ist nichts wert!" HS
10380"Die Vernünftigen halten bloß durch, die Leidenschaftlichen leben."
Nicolas Chamfort, geboren als Sébastien-Roch Nicolas (1741-1794, französischer Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung und der Französischen Revolution)
"Und wiedermal ist die gute Mischung der Garant für ein schönes Leben!" HS
311015
10381"Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens."
Josef Recla (1905-1987, österreichischer Sportwissenschaftler)
"Schönes und wahres Zitat!" HS
10382"Wer mit den Menschen auskommen will, darf nicht zu genau hinsehen."
Otto Flake (1880-1963, deutscher Dichter)
"Bei keinem ...!" HS
10383"Wenn der Mensch zu viel weiß, wird das lebensgefährlich. Das haben nicht erst die Kernphysiker erkannt, das wusste schon die Mafia."
Norman Kingsley Mailer (1923-2007, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Ein Mensch kann nicht genug wissen, außer man hat Kontakt mit der Mafia!" HS
10384"All unser Übel kommt daher, dass wir nicht allein sein können."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Mit Anderen Kontakt zu haben ist wichtig, jedoch ist alleine sein können noch wichtiger!" HS
10385"Die meisten Differenzen in der Ehe entstehen dadurch, dass die Frau zu viel redet und der Mann zu wenig zuhört."
Curt Goetz; eigentlich Kurt Walter Götz (1888-1960, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler)
"Hehe, tja da könnte er recht haben!" HS
011115
10386"Unter 20 Fällen macht 19 mal fester Wille und Geduld das sogenannte Unmögliche ganz über alle Erwartungen leicht möglich."
Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871, deutscher Reiseschriftsteller und Landschaftsgärtner)
"Fester Wille und Geduld hilft oft, aber ab und zu ist "loslassen" die Lösung!" HS
10387"Es sind immer die Abenteurer, die große Dinge vollbringen."
Montesquieu (1689-1755, französischerSchrifsteller, Philosoph und Staatstheoretiker)
"Auch ein Abenteurer muß erst die Grundlagen lernen!" HS
10388"Manchmal bin ich der Verzweiflung nahe, doch gerade dann kommt mir der Gedanke, daß es auch diesen Tag nur einmal gibt in meinem Leben."
Eva von Tiele-Winckler (1866-1930, Diakonisse und Gründerin des Diakonissenhauses »Friedenshort«)
"Netter Gedanke, nur über die Anzahl bin ich anderer Meinung!" HS
10389"Ein Feigling ist einer, der in gefährlichen Notlagen mit den Beinen denkt."
Ambrose Gwinnett Bierce (1842-1914, amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Hehe, netter Vergleich!" HS
10390"Willst du reich werden, so gib. Geben macht reich, Festhalten arm. Benutze jede Gelegenheit, um mitzuteilen, und Liebe zu geben."
Eva von Tiele-Winckler (1866-1930, Diakonisse und Gründerin des Diakonissenhauses "Friedenshort")
"Klingt komisch, aber das macht reich!" HS
021115
10391"Fragen sind niemals indiskret. Antworten bisweilen schon."
Oscar Wilde (1854-1900, irisch-englischer Schriftsteller)
"Auch bei der Frage gehört etwas Taktgefühl mit dazu!" HS
10392"Sinn und Kraft des Geistes sind es, die den Redner machen."
Quintilian (35nChr.-100nChr., römischer Lehrer der Rhetorik)
"Sinnn und Geist auf der einen Seite, Rhetorik, ebenso wichtig, auf der anderen!" HS
10393"Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Schriftstellerin)
"Stimmt meistens ...!" HS
10394"Das Alter ist die Zeitspanne, in der man viele Fehler ablegt, weil man sie nicht mehr braucht."
deutsches Sprichwort
"Es ist auch die Zeit des Überdenkens vieler Fehler!" HS
10395"Freude, Mässigkeit und Ruh, schliesst dem Arzt die Türe zu."
Friedrich von Logau, auch Salomon von Golaw (1605-1655, deutscher Dichter des Barock)
"Das sind ausschlggebenden Faktoren, welche der Arzt großteils überflüssig machen!" HS
031115
10396"Der Mensch von heute: das dümmste Lebewesen, das die Erde hervorgebracht hat: Er kriecht mit seinem Auto in der Großstadt wie eine Schnecke, nimmt die Umweltgifte in sich auf wie ein Staubsauger und ist obendrein noch stolz auf das, was er zustande gebracht hat."
John Boynton Priestley (1894-1984, englischer Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker)
"Dumm ist relativ, aber etwas Wahrheit ist schon dran!" HS
10397"Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel."
Mahatma Gandhi 1869-1948, Pazifist und Menschenrechtler)
"Aus meiner heutigen Sichtweise, könnte er recht haben!" HS
10398"Führung darf man spüren."
Paul Maisberger (01.11.1943, Marketingcoach und Erfinder des "Weißbier-Marketings")
"Darf man, aber keine Schmerzen!" HS
10399"Jeder Mensch hat die Chance, mindestens einen Teil der Welt zu verbessern, nämlich sich selbst."
Paul de Lagarde , eigentlich Paul Anton Bötticher (1827-1891, deutscher Kulturphilosoph und Orientalist)
"Schwer, aber mit Chance auf Erfolg!" HS
10400"Wer immer vergebens nach Gold gräbt, sieht nur die Erde, nicht aber die Blumen, die auf ihr blühen."
Sprichwort
"In soeinem Fall bedeckt der Auswurf alle schönen Blumen!" HS
041115
10401"Wir wollen uns nicht belehren lassen, aber auch nicht als unbelehrbar gelten."
Ernst Reinhardt (14.08.1932, schweizer Publizist und Aphoristiker)
"Das ist eine der Lebensaufgaben, in der der Kompromis gefunden werden muss!" HS
10402"Ein Zwerg, der die Erfolgsleiter emporklimmt, sollte bedenken, dass er da oben noch kümmerlicher wirkt."
Frank Beutner
"Das ist zukurz gedacht, hehe!" HS
10403"Wer nicht mehr strebt, wer nicht mehr lernt, der lasse sich begraben."
Ernst von Feuchtersleben (1806-1849, österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist)
"Das ist vermutlich die letzte Mögichkeit, etwas neues kennenzulernen!" HS
10404"Ich kenne keine Weltreligion, die nicht auf der Würde des Menschen beruhen würde."
Amartya Sen, eigentlich Amartya Kumar Sen (03.11.1933, Professor der Wirtschaftswissenschaften Harvard University, 1998 Nobelpreis Wirtschaft)
"Die Würde des Menschen sollte auch unangreifbar sein!" HS
10405"Wenn ich meinen Nächsten verurteile, kann ich mich irren, wenn ich ihm verzeihe, nie."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Verzeihen, nicht vergessen, macht einen selber zufriedener!" HS
051115
10406"Armut und Reichtum wohnen nicht im Hause, sondern im Herzen der Menschen."
Antisthenes (um445-365v.Chr., griechischer Philosoph der Antike)
"Ich dachte nach und verstand, er hat recht!" HS
10407"Man soll sich nicht über Dinge ärgern, denn das ist ihnen völlig egal-"
Euripides (ca.480-406v.Chr., einer der großen klassischen griechischen Dramatiker)
"Solche Tipps hätte ich früher gebraucht!" HS
10408"Niemand weiss vom Tode auch nur, ob er nicht der Güter grösstes ist; sie fürchten ihn aber, als wüssten sie gewiss, dass er der Übel grösstes ist."
Platon (ca.428-ca.347v.Chr.. griechischer Philosoph)
"Ja, das weiß keimer, aber wir werden sehen!" HS
10409"Sparmaßnahmen muss man dann ergreifen, wenn man viel Geld verdient. Sobald man in den roten Zahlen ist, ist es zu spät."
Jean Paul Getty (1892-1976, US-amerikanischer Industrieller und Kunstmäzen)
"Da mag er recht haben!" HS
10410"Die Vernunft ist die Opposition innerhalb des Verstandes."
Gerhard Uhlenbruck (*1929, dt. Mediziner und Aphoristiker)
"Nö, der Verstand ist die Vernunft und die Opposition ist die Leidenschaft!" HS
071115
10411"Wer sich selbst nicht mag, der mag auch andere nicht."
Anton Kner (1911-1003, deutscher Pfarrer und Schriftsteller)
"Die Person hat zumindest deutliche Schwierigkeiten!" HS
10412"Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen.
Sprichwort
"Um den Himmel zuerreichen, muss man die Erde verlassen!" HS
10413"Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun."
Voltaire (1694-1778, Autor)
"Ja, und nach diesem Zitat wurde es schwer!" HS
10414"Wer nichts Böses tut, hat damit noch nichts Gutes getan."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)`
"Das stimmt tatsächlich!" HS
10415"Das Glück muss entlang der Straße gefunden werden, nicht am Ende des Weges."
David Dunn
"Das Glück liegt in kleinen Portionen entlang des Weges!" HS
081115
10416"Eine kluge Frau wird manches übersehen, aber alles überschauen."
Lil Dagover, geb. Martha Seubert (1887-1980, deutsche Bühnen− und Filmschauspielerin
"Ein kluger Mensch macht es so!" HS
10417"Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt."
Heimito von Doderer (1896-1966, österreichischer Schriftsteller)
"Das ist schwer und dauert ein paar Jahre!" HS
10418"In einer Welt voller Unsicherheit muss man eine Menge Dinge ausprobieren. Man kann nur hoffen, dass einige davon funktionieren."
Douglass North (amerikanischer Wirtschaftshistoriker und Ökonom, 1993 Nobelpreis)
"Zeit und Umgebung sind wichtige Faktoren!" HS
10419"Man kann nichts dagegen tun, dass man altert, aber man kann sich dagegen wehren, dass man veraltet."
Herbert Louis Samuel, eigentlich Viscount Samuel (1870-1963, englischer Politiker und Diplomat)
"Das ist wahr und wird oft übersehen!" HS
10420"Das Glück muss entlang der Straße gefunden werden, nicht am Ende des Weges."
François-Marie Voltaire (1694-1778, französischer Philosoph)
"Es ist ein erhabendes Gefühl seine Wünsche im Zaum zuhalten!" HS
091115
10421"Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut."
Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Aurelius Augustinus (354-430, lateinischer Rhetor, Kirchenlehrer der Spätantike und Philosoph)
"Meine Seele sollte fett uund rund werden!" HS
10422"Wer seine Wünsche zähmt, ist immer reich genug."
François-Marie Voltaire (1694-1778, französischer Philosoph)
"Ein hartes Training, aber es lohnt sich auf jeden Fall!" HS
10423"Die Stimme des Teufels hört sich süß an."
Stephen King (1947, Schriftsteller)
"Und taucht immerwieder in anderen Klamotten auf!" HS
10424"Trotz allem, morgen ist ein neuer Tag."
Margaret Mitchell (1900-1949, amerikanische Autorin und Pulitzerpreisgewinnerin)
"Das hoffe ich auch oft, aber irgendwann hört es auf!" HS
10425"Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will."
Albert Einstein (1879-1955, theoretischer Physiker)
"Wir hatten schon soviel Zeit, wir werden es nicht mehr schaffen!" HS
101115
10426"Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat."
William Somerset Maugham (1874-1965, englischer Dramatiker, Schriftsteller, Arzt und Agent)
"Einpaar der Anderen sind auch dabei!" HS
10427"Ich habe gelernt, und danach lebe ich: Haare auf dem Kopf sind schön, auf den Zähnen sind sie wichtiger."
Armin Mueller-Stahl (1930, deutscher Schauspieler)
"Na ja, da kann man auch anderer Meinung sein!" HS
10428"Wir beschäftigen uns mit großem Eifer mit uns selbst und bilden uns hinterher ein, die Menschen zu kennen."
Iwan Sergejewitsch Turgenjew (1918-1883, russischer Schriftsteller, Vorreiter in der russischen Literatur)
"Das ist der Grund, warum wir uns so langsam entwickeln!" HS
10429"Wie lebendig ein Mensch ist, das ist eine Frage des Herzens - und nicht eine Frage des Alters!"
Rainer Haak (1947, deutscher Schriftsteller)
"Ich glaube die Lebendigkeit ist nicht vom Herzen abhängig!" HS
10430"Wer Zahnweh hat hält jeden, dessen Zähne gesund sind, für glücklich. Der an Armut Leidende begeht denselben Irrtum den Reichen gegenüber."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Schriftsteller und Bühnenautor)
"Stimmt, man unterstellt den anderen immer etwas Besseres!" HS
111115
10431"Die Grausamkeit und der Stolz des Menschen schaffen mehr Wüsten als die Natur je schuf."
Oliver Goldsmith (1728-1774, irischer Schriftsteller und Arzt)
"Traurig, aber wahr!" HS
10432"Wohlstand schafft Freunde, Not prüft sie."
Aus England
"Das ist tatsächlich richtig!" HS
10433"Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm, die Religion ohne Naturwissenschaft ist blind."
Albert Einstein (1879-1955, einer der bedeutendsten Physiker aller Zeiten)
"Die Wissenschaft zeigt uns Grenzen und zwingt uns zu glauben!" HS
10434"Man darf nicht mehr Glück verbrauchen, als man erzeugt."
Glenn Close (1947, amerikanische Filmschauspielerin)
"Wir verlangen immer Glück, wir sollten es wirklich erzeugen!" HS
10435"Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen."
Friedrich von Schiller, eigentlich Johann Christoph Friedrich Schiller (1759-1805, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph und Historiker)
"Interessanter Rückschluss!" HS
121115
10436"Alles, was die Natur an Gutem schenken kann, schenkt sie uns in Fülle. Und dazu die Begabung, all das zu genießen."
Wabanaki
"Und ich genieße es!" HS
10437"Wer liebt, zweifelt an nichts oder an allem."
Honoré de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller)
"Tja, berechtigt oder auch nicht!" HS
10438"Wo die Pferde versagen, schaffen es die Esel."
Johannes XXIII. (1881-1963, italienischer Papst)
"Wie ab und zu im richtigem Leben ...!" HS
10439"Sag den Menschen nicht, WIE sie die Dinge tun sollen. Sag ihnen, WAS zu tun ist, und sie werden dich mit ihrem Einfallsreichtum überraschen."
George S. Patton, eigentlich George Smith Patton, Jr. (1885-1945, General der US Army im Zweiten Weltkrieg)
"Du willst was bauen? Dann nutze den Geist aller Mitarbeiter!" HS
10440"Wie schön wäre die Welt, wenn jeder die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt."
Curt Goetz (1888-1960, deutscher Schriftsteller)
"Ja, das wäre angenehm!" HS
141115
10441"Liebe deine Aufgabe mit Leidenschaft, sie ist der Sinn deines Lebens."
Auguste Rodin ~(1840-1917, französischer Bildhauer und Zeichner)
"Ich halte, nach viel Arbeit, die Liebe für den Sinn!" HS
10442"Reisen ist tödlich für Vorurteile."
Samuel Langhorne Clemens, bekannt unter Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Das offen sein für neue Erfahrungen ist tödlich für Vorurteile!" HS
10443"Es gibt nur etwas, das schlimmer ist als Ungerechtigkeit, und das ist Gerechtigkeit ohne Schwert. Wenn Recht nicht Macht ist, ist es Übel."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller)
"Mit dem Schwert entstehen Kriege!" HS
10444"Wie unser Körper durch Nahrung und Übung groß und stark wird, so wird unsere Seele durch Studium und Disziplin reich und gut."
Aristippos von Kyrene (435-366 v. Chr., griechischer Philosoph)
"Für eine eigengute Seele, verwöhne sie!" HS
10445"Zu erkennen, daß man sich geirrt hat, ist ja nur das Eingeständnis, daß man heute schlauer ist als gestern."
Johann Kaspar (Caspar) Lavater (1741-1801, reformierter Pfarrer, Philosoph und scjhweizer Schriftsteller)
"Man wird älter und ja man lertnt bis zum Schluß dazu!" HS
151115
10446"Gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht behalten, behalten ist nicht angewandt, angewandt ist noch lange nicht beibehalten."
Konrad Lorenz, eigentlich Konrad Zacharias Lorenz (1903-1989, öterreichischer Tierverhaltensforscher, Zoologe und Sachbuchautor)
"Tja, so ist es ... !" HS
10447"Wie mutig man ist, weiß man immer erst nachher."
Ludwig Marcuse (1894–1971, deutscher Philosoph und Schriftsteller)
"Nachher kann man alles beurteilen, aber wir leben voeher, bzw- "jetzt"!" HS
10448"Kinder im vorderen Sitz können Unfälle verursachen. Unfälle im hinteren Sitz können Kinder verursachen."
Unbekannt
"Hehe, ich denke das können Vielw bestätigen!" HS
10449"Wer scheinen will, wird niemals etwas sein."
Friedrich Rückert (1788-1866, deutscher Dichter, Übersetzer und einer der Begründer der deutschen Orientalistik)
"Das mit dem "Scheinen" hat vermutlich jeder schonmal ausprobiert!" HS
10450"Wir erschrecken über unsere eigenen Sünden, wenn wir sie an anderen erblicken."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Wir machen alles richtig, zumindest gemäß unserem Gewissen!" HS
161115
10451Glück: Kurze Zeitspanne zwischen der Erfüllung eines Wunsches und dem Entstehen des nächsten."
Karsten Mekelburg (14.11.1962, deutscher Satiriker)
"Wünsche sollten nicht dein Lebensglück bestimmen!" HS
10452"Wir brauchen alte Freunde, die mit uns alt werden, und neue, die uns helfen, jung zu bleiben."
L.P.
"Freunde zu haben ist ein Geschenk!" HS
10453"Begrüsse das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann hast du es schon halb zum Freunde gewonnen."
Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (1772-1801, deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph)
"Alles so begrüßen ist die Lösung!" HS
10454"Manch einer verdankt seinen Erfolg den Ratschlägen, die er nicht befolgte.."
Bertrand Russell (1872-1970, Mathematiker und Philosoph)
"Rat"schläge" hören als Anleitung zum Denken sind gut!" HS
10455"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen."
Astrid Lindgren, geboren als Astrid Anna Emilia Ericsson (1907-2002, Kinderbuchautorin (Pippi Langstrumpf)
"Freiheit kann ganz schön anstrengnd sein!" HS
181115
10456"Es gibt nicht Freunde, sondern Momente der Freundschaft."
Jules Renard (1864-1910, französischer Schriftsteller)
"Da ist was wahres dran; es gibt nur wenig echte Freunde!" HS
10457"Ich wünsche dir den Frieden der Meeresdünung, den Frieden einer sanften Brise, den Frieden der schweigsamen Erde, den Frieden einer klaren Sternennacht."
Irischer Segenswunsch (in memoriam der Opfer Paris, 13.11.2015)
"Schön und liebevoll!" HS
10458"Männer verirren sich nicht − sie entdecken nur neue Ziele."
Anke Christina Engelke; bürgerlich: Anke Christina Fischer (21.12.1965, deutsche Komikerin, Schauspielerin, Entertainerin, Moderatorin)
"Tja, da könnte sie techt haben, hehe!" HS
10459"Sprich nie Böses von einem Menschen, wenn du es nicht gewiss weißt! Und wenn du es gewiss weißt, so frage dich: Warum erzähle ich es."
Johann Kaspar Lavater (1741-1801, Theologe, Philosoph und Schriftsteller)
"Man braucht nicht über andere läster; wenn, dann reagiere!" HS
10460"Ich brauche Ruhe und Heiterkeit der Umgebung und vor allem Liebe, wenn ich arbeite."
Adalbert Stifter (1805-1868, österreichischer Schriftsteller)
"Ich brauche, wenn ich lebe, vot allen Dingen Liebe!" HS
191115
10461"Der menschliche Geist verlangt in seiner Unsicherheit und Eitelkeit stets nach einer Meinung, an die er sich klammern kann."
Jean-Baptiste le Rond d'Alembert (1717-1783, französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph)
"Wenn die Meinung gefunden ist, kann das Denken entgültig aufgehört werden, hrhe!" HS
10462"Was du auf dem Feld deines Lebens anbaust, ist wichtiger als die Größe des Feldes."
Afrika
"Respekt, da gebe ich Ihnen vollkommen recht!" HS
10463"Es ist besser eine Frage zu diskutieren, ohne sie zu entscheiden, als eine Frage zu entscheiden, ohne sie zu diskutieren."
Joseph Joubert (1754-1824, französischer Moralist und Essayist)
"Auch wenn einem das diskutieren auf den Keks geht, das ist die einzige demokratische Lösung!" HS
10464"Die Phantasie arbeitet in einem schöpferischen Mathematiker nicht weniger als in einem erfinderischen Dichter."
Jean-Baptist le Rond d' Alembert (1717-1783, bedeutendster Mathematiker und Physiker des 18. Jahrhunderts)
"Schöpferische Leute, in allen Richtungen, sind mit Phantasie belohnt worden!" HS
10465"Witz ist das Niesen des Gehirns. Dabei ist ein immer witziger Mensch genauso unausstehlich und unappetitlich wie ein Kerl mit chronischem Schnupfen, aber ohne Taschentuch."
Alfred Polgar (1873-1955, österreichischer Kritiker)
"Ein dauernd witziger Mensch ist zu bemitleiden!" HS
221115
10466"Die leisen Stimmen der Erinnerung lehren uns oft weit mehr als der Donner der Gegenwart mit seinem betäubenden Eindruck."
ohann Michael Sailer (katholischer Theologe und Bischof von Regensburg)
"Die Erinnerung sprechen leise und dauernd!" HS
10467"Wohlstand ist nur ein Werkzeug, das man benutzen, und kein Götze, den man anbeten sollte."
Calvin Coolidge (1872-1933, 30. Präsident der USA)
"Genieße deinen Wohlstand und lass andere daran teilhaben!" HS
10468"Man lese wenig und denke lange über das Gelesene nach."
Joseph Joubert (1754-1824, französischer Moralist und Essayist)
"Vernünftiger wäre es, man denke lange über das Leben nach!" HS
104649/b>"Das Wort mental gab es in meiner aktiven Zeit als Fussballer gar nicht. Es gab nur eine Zahnpasta, die so hiess."
Rudolf %quot;Rudi%quot; Assauer (30.04.1944, ehemaliger deutscher Fußballprofi, 1964-1976 Borussia Dortmund und Werder Bremen, als Manager über Bremen zum FC Schalke 04)
"Das Wort kannte man früher nicht, da es keinen interessierte!" HS
10470Leben ist die Suche des Nichts nach dem Etwas."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter und Schriftsteller)
"Das klingt komisch, dennoch glaube ich, dass es stimmt!" HS
231115
10471"Wenn ein Freund weggeht, muss man die Türe schließen, sonst wird es kalt."
Bertolt Brecht (1898-1956, deutscher Dramatiker und Dichter)
"Man sollte die Tür nicht verrammeln, immer einen Spalt offen lassen!" HS
10472"Zu grelles Licht gefährdet das Sehen. Übermäßiger Lärm betäubt das Gehör. Zu starkes Gewürz verdirbt den Geschmack. Übergroße Erregung stumpft das Gefühl."
Laozi, auch Laotse, Lao-Tse, Laudse oder Lao-tzu (im6.Jahrhundertv.Chr., legendärer chinesischer Philosoph)
"Da könnte er recht haben!" HS
10473"Zwischen dem Genie und dem Wahnsinnigen ist die Ähnlichkeit, dass sie in einer anderen Welt leben als der für alle vorhandenen."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Das könnte wahr sein!" HS
10474"Wer morgens zerknittert aufsteht, hat den ganzen Tag Entfaltungsmöglichkeiten."
Deutsches Sprichwort
"Hehe, irgendein Vorteil muss es ja haben!" HS
10475Für angenehme Erinnerungen muss man im voraus sorgen."
Paul Hörbiger (1894-1981, österreichischer Schauspieler)
"Stimmt, und deshalb streife positiv durch die Lande!" HS
261115
10476"Die gänzliche Einheit einer Gesellschaft ist immer nur eine Idee (aus den Schriften der Berliner Zeit)."
Friedrich Daniel Ernst) Schleiermache (1768-1834, evangelischer Theologe, Philosoph, Publizist, Staatstheoretiker, Kirchenpolitiker und Pädagoge)
"Das Problem liegt beim Wort "gänzlich"!" HS
10477"Vergiss nicht: Man benötigt nur wenig, um ein glückliches Leben zu führen."
Marcus Aurelius (121-180, Römischer Kaiser)
"Das ist wahr, ich habe es erst jettzt verstanden!" HS
10478"Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Nicht nur wohin Du gehst, bei allem was Du tust!" HS
10479"Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft; Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst."
Lucius Annaeus Seneca (4v.Chr.-65n.Chr., römischer Philosoph)
"Schwer, die Wahrheit ist individuell und Vertrauen auf sich selbst ist schwerer als man denkt!" HS
10480"Um es im Leben zu etwas zu bringen, muß man früh aufstehen, bis in die Nacht arbeiten − und Öl finden."
Jean Paul Getty -(1892-1976, US-amerikanischer Industrieller und Kunstmäzen)
"Ich bin früh aufgestanden, spät ins Bett und hatte Pech: Ich fand kein Öj, hehe!" HS
271115
10481"Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche."
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, lutherischer Theologe)
"Ja, ich führe ein erfülltes Leben, trotz sehr, sehr vielen Wünsche!" HS
10482"Vollkommen liebenswert und vollkommen hassenswert sind nur die Menschen, die man nicht kennt."
Arthur Evelyn St. John Waugh (1903-1966 britischer Schriftsteller)
"Ja, das ist definitiv wahr!" HS
10483"Ich glaube, wenn der Tod unsere Augen schliesst, werden wir in einem Lichte stehen, von welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Schöne Vorstellung, vielleicht kommt mit dem Licht auch das Verständnis!" HS
10484"Frei ist, wer in Ketten tanzen kann."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Das könnte funktionieren und mein Lebensspruch werden!" HS
10485"Es gibt Fernsehprogramme, bei denen man seine eingeschlafenen Füße beneidet."
Robert Lembke (1913-1989, deutscher Fernsehmoderator und Journalist)
"JHehe, da mag er rechthaben!" HS
291115
10486"Ich kann den Schrei nach Schönheit, Jugend und Vollkommenheit nicht mehr hören, weil man damit zwei Drittel der Menschen vergißt."
Eberhard Feik (1943-1994, deutscher Schauspieler ("Tatort")
"Schönheit, Jugend und Vollkommenheit sind nur Annahmen!" HS
10487"Gehe deinen eigenen Weg, aber laß auch jeden anderen seinen eigenen Weg durchwandern."
Joseph Anton Schneiderfranken (1876-1943, deutscher Schriftsteller und Maler)
"Ich gehe meinen Weg und dieser wird gekreuzt und zum Teil paralell begleitet!" HS
10488"Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus."
Siddhartha Gautama (563v.Chr.-483v.Chr., lehrte als Buddha ("der Erwachte"), Begründer des Buddhismus)
"Es ist tatsächlich wahr;sehe kein Problem und es gibt keins!" HS
10489"Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang."
Friedrich Schiller (1759-1805, deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Die Reu dauert oft ein lebenlang!" HS
10490"Sicherlich würde das menschliche Leben weit glücklicher verlaufen, wenn der Mensch ebenso gut zu schweigen wie zu reden vermöchte. Aber die Erfahrung lehrt uns mehr als genug, dass der Mensch nichts so schwer beherrscht wie seine Zunge."
Baruch de Spinoza (1632-1677, niederländischer Philosoph)
"Die Zunge ist nur ein ausführendes Element; wichtig ist die Geewalt über das Steuerorgan!" HS
011215
10491"Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll."
Karl Theodor Jaspers (1883-1969, deutscher Psychiater und Philosoph von internationaler Bedeutung, 1967 Schweizer Staatsbürger)
"Die Demokratie hat eindeutig Fehler, aber ist die beste Sttaatsform die wir haben!" HS
10492"Militärische Intelligenz ist ein Widerspruch in sich."
Groucho Marx (1890-1977, US-amerikanischer Komiker und Schauspieler)
"Das Militär halte ich, in der heutigen Situation, für eine Notwendigkeit; es kommt auf die Führung an!" HS
10493"Es gibt nur wenig Erfolg, wo wenig gelacht wird."
Andrew Carnegie (1835-1909, US-amerikanischer Industrieller und Stahlmagnat)
"Wo nur gelacht wird auch!" HS
10489"In der Einsamkeit lernt man, sich selber zuzuhören."
Ludwig Philipp Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist)
"Die Einsamkeit ist wichtig, aber nicht dauernd!" HS
10495"SEin goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd."
Arabisches Sprichwort
"Der Sattel alleine macht es nicht, der Glaube macht alles!" HS
041215
10496"Die größte Wohltat, die man einem Menschen erweisen kann, besteht darin, dass man ihn vom Irrtum zur Wahrheit führt."
Thomas von Aquin (1224-1274, italienischer Philosoph und Dominikanerpater)
"Stimmt, wobei zuberücksichtigen ist, das jeder seine eigene Wahrheit besitzt!" HS
10497"Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd."
Arabisches Sprichwort
"Das stimmt in vielen Bereichen!" HS
10498"Treue hat nur Wert als Gegengeschenk, sonst ist sie die größte Verschwendung."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Schriftsteller)
"Treue ist ein liebevolles Geschenk!" HS
10499"Nicht der Jüngling ist glücklich zu preisen, sondern der Greis, der gut gelebt hat."
Epikur von Samos (341-271v.Chr., griechischer Philosoph)
"Bestimmt richtig, jedoch ist richtig leben sehr schwer!" HS
10500"Wer in der Politik versucht, es allen recht zu machen, wird bald everybody's Depp sein."
Edmund Stoiber (1941, deutscher Politiker (CSU))
"Ich habe noch niemanden kennengelernt, der als "everybody´'s Depp" erfolgreich war!" HS
051215
10501"Wir denken selten bei dem Licht an Finsternis, beim Glück an Elend; bei der Zufriedenheit an Schmerz; aber umgekehrt jederzeit."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph)
"Ja, deshalb ist der Drang nach Glück und Zufriedenheit so groß!" HS
10502"Ich bin für nichts so dankbar wie für das, worauf ich verzichten kann."
Paul Mommertz (1938, aus dem Manuskript "Sichtwechsel", deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor)
"An dem sollte man sein Leben lang trainieren!" HS
10503"Man kann die Erfahrung nicht früh genug machen, wie entbehrlich man in der Welt ist."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782), bedeutendrr Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung)
"Und das jeder auf dieser Welt!" HS
10504"Wir sind ans Gesetz gefesselt, damit wir frei sind."
Marcus Tullius Cicero (klassische Aussprache: [106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph)
"Das hört sich verwirren an, aber da hat er recht!" HS
10505"Wer seine Meinung niemals ändert, hat vielleicht keine."
Alberto Moravia (1907-1990, italienischer Schriftsteller)
"Das ist wirklich möglich!" HS
061215
10506"Öffne dich für das Licht und die Freude, für das Geheimnis der selbstlosen Liebe."
Phil Bosmans (1922-2012, belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller ("der moderne Franziskus";
"Die selbstlose Liebe ist schwer zuerreichen!" HS
10507"Ich suche mir immer Leute, die mir sagen: Was du machst, ist total bescheuert. Denk noch mal nach. So kommen gute Ideen zustande."
Bertrand Piccard (1958, schweizerischer Psychiater und Ballonfahrer)
"An dem sollte man sein Leben lang trainieren!" HS
10508"Jeder spinnt auf seine Weise – der eine laut, der andere leise."/b>
Joachim Ringelnatz, eigentlich Hans Gustav Bötticher (1883-1934, deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler)
"Die Leisen sind gefährlicher, die Lauten nerviger!" HS
10509"Die drei bekanntesten Generäle in Amerika sind immer noch General Motors, General Electric und General Food."
Leslie Townes Bob Hope (1903-2003, US-amerikanischer Komiker, Schauspieler und Entertainer)
"Das hört sich verwirren an, aber da hat er recht!" HS
10510"Durch ein Unterlassen kann man genauso schuldig werden wie durch Handeln."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker der CDU)
"Und das ist das Schwierigstee im Leben!" HS
061215
10511"Aller Anfang ist leicht. Erst die Vollendung ist schwer."
Carl Moritz von Cammerloher (1882-1945, österreichischer Maler)
"Der Anfang ist, ohne Denken, leicht und die Vollendung, bezüglich dem Loslassen schwer
10512"Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben − die Welt achtet vor allem auf unsere schlechten."
Molière (1622-1673, französischer. Komödiendichter und Schauspieler)
"An dem sollte man sein Leben lang trainieren!" HS
10513"Hundert Schafe, von einem Löwen geführt, sind gefährlicher als hundert Löwen, von einem Schaf geführt."/b>
Deutsches Sprichwort
"Es kommt immer primär auf die Führung an!" HS
10514"Ich glaube, dass der rechte Weg, ins Paradies einzugehen, der sein würde, den Weg zur Hölle kennen zu lernen, um ihn zu meiden."
Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (1469-1527, florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist und Dichter)
"Oh vorsicht, der Weg der Hölle ist nicht einfach zuverlassen!" HS
10515"Klug sein hat noch nie einen Menschen an Dummheiten gehindert."
Stefan Zweig (1881-1942, österreichischer Schriftsteller)
"Vorausgesetzt, ich wäre klug, hätte ich das schon unter Beweis gestellt!" HS
091215
10516"Die Liebe ist der Blick der Seele."
Simone Weil (1909-1943, französische Philosophin)
"Und das Wichtigste im Leben!" HS
10517"Nicht alles, was ätzt, ist Zynismus. Auch die reine Wahrheit brennt auf der Zunge und im Ohr."
Erhard Schümmelfeder (1954, aus: "Denkzettel eines Zweiflers", deutscher Erzieher und Schriftsteller)
"Da mag er recht haben!" HS
10518"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln − ein Auto braucht Liebe."/b>
Walter Röhrl (07.03.1947, deutscher Rallyefahrer, 1980 und 1982 FIA-Fahrerweltmeister, 1974 Europameisterschaft)
"Hehe der Röhrl, lieben sollte man Menschen!" HS
10519"Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.“"
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter und Schriftsteller)
"Verstanden und geliebt ...!" HS
10520"Wenn alle die erste Geige spielen wollen, kommt kein Orchester zusammen."
Robert Schumann (1810-1856, deutscher Komponist der Romantik)
"Kein Orchester hat nur Geigenspieler!" HS
101215
10521 "Daß der Verstand erst mit den Jahren kommt, sieht man nicht eher ein, als bis der Verstand und die Jahre da sind."
Jean,eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Ja, so ist es und man glaubt es auch erst mit den Jahren!" HS
10522"NWer dem Publikum hinterherläuft, sieht doch nur dessen Hinterteil."

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"So ist es und vermutlich zurecht!" HS
10523"Je aufgeschlossener man wird, je größer ist das Erschrecken darüber, was alles verschlossen bleibt."
Georg Skrypzak (1946, deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker)
"Werde aufgeschlossen, sonst muss man alles glauben!" HS
10524"Mit jeder Stunde, in der wir darauf verzichten, über etwas zu jammern, gewinnen wir 60 Minuten, sie zu ändern."
KarlHeinz Karius
Klar, ohne jemand zu beeinflussen, richtig!" HS
10525" Es ist wirklich erstaunlich, was einem alles so einfällt, wenn man am Schreibtisch sitzt und keine Einfälle hat."
Joseph Conrad, geboren als Jo zef Teodor Nalecz Konrad Korzeniowski (1857-1924, englischsprachiger Schriftsteller)
"Es gibt immer verlockende Alterativen!" HS
111215
10526"Wer seine Steuern zahlen kann, ohne Schulden machen zu müssen, ist ein reicher Mann."
Bing Crosby (1903-1977, US-amerikanischer Sänger und Schauspieler)
"Um reich zusein benötigt man nur wenig Geld!" HS
10527Manche Menschen benützen Ihre Intelligenz zum Vereinfachen, manche zum Komplizieren."

Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller)
10528"Mancher Menschen Weltanschauung ist nur eine Geldanschauung."
Homer (8./7. Jahrhundert v.Chr., abendländischer Dichter)
"Das sind wirklich arme Menschen!" HS
10529"Nicht reich muss man sein, sondern unabhängig."
André Kostolany (1906-1999, amerikanischer Börsenkolumnist ungarischer Herkunft)
Um reich zusein, braucht man kein Geld!" HS
10530"Man soll die Wahrheit heiter sagen, denn dem Clown hört man lieber zu als dem Prediger."
John Boynton Priestley (1894-1984, englischer Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker)
"Ja tatsächlich, ein Lächeln bewegt mehr, als ein kritisches Statement!" HS
111215
10526"Wer seine Steuern zahlen kann, ohne Schulden machen zu müssen, ist ein reicher Mann."
Bing Crosby (1903-1977, US-amerikanischer Sänger und Schauspieler)
"Um reich zusein benötigt man nur wenig Geld!" HS
10527Manche Menschen benützen Ihre Intelligenz zum Vereinfachen, manche zum Komplizieren."

Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller)
10528"Mancher Menschen Weltanschauung ist nur eine Geldanschauung."
Homer (8./7. Jahrhundert v.Chr., abendländischer Dichter)
"Das sind wirklich arme Menschen!" HS
10529"Nicht reich muss man sein, sondern unabhängig."
André Kostolany (1906-1999, amerikanischer Börsenkolumnist ungarischer Herkunft)
Um reich zusein, braucht man kein Geld!" HS
10530"Man soll die Wahrheit heiter sagen, denn dem Clown hört man lieber zu als dem Prediger."
John Boynton Priestley (1894-1984, englischer Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker)
"Ja tatsächlich, ein Lächeln bewegt mehr, als ein kritisches Statement!" HS
111215
10531"Weihnachten ist der Orgasmus des Kapitalismus."
Unbekannter Autor
"Stimmt, jedoch wird es für mich eine immergrößere Herzensgeschichted!" HS
10532"Man darf Menschen nicht wie ein Gemälde oder eine Statue nach dem ersten Eindruck beurteilen, die haben ein Inneres, ein Herz, das ergründet sein will."

Jean de la Bruyère (1645-1696, franzööischer Schriftsteller)
10333"Wir ahnen nicht, welche Kraft in unserem eigenen Körper steckt."
Dave Brubeck, eigentlich David Warren „Dave“ Brubeck (06.12.1920, US-amerikanischer Jazz-Pianist)
"Sie ist wirklich nur inm Extremen erkennbar!" HS
10534"Sich selbst loben hat den Vorteil, daß man an der richtigen Stelle dick und genau auftragen kann. "
Samuel Butler d. Ältere (1612-1680, englischer Dichter)
Und von sußen sieht man auch schlecht, wo man es gerade braucht!" HS
10535"Zuviel Vertrauen ist häufig eine Dummheit, zuviel Mißtrauen ist immer ein Unglück."
Johann Nestroy, eigentlich Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy (1801-1862, österreichischer Schauspieler, Sänger und Satiriker)
"Das unterschreibe ich sofort!" HS
131215
10536"Die einzige dauerhafte Form irdischer Glückseligkeit liegt im Bewußtsein der Produktivität."
Carl Zuckmayer (1896-1977, deutscher Dramatiker)
"Überhaupt Bewußtsein zuerreichen ist von Vorteil!" HS
10537"Gebete ändern nicht die Welt. Aber Gebete ändern Menschen, und Menschen ändern die Welt."
Ludwig Philipp Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist)
"Gebete ändern nur die Betenden, das glaube ich auch!" HS
10538"Wer Menschen gewinnen will, muss sein Herz zum Pfand einsetzen."
Adolph Kolping (1813-1865, Schuhmacher, katholischer Priester, Begründer des Kolpingwerkes)
"Ist aber gefährlich; Viele trampeln planlos darauf herum!" HS
10539"Nicht viel, sondern wahr soll man reden."
Demokrit (460-370v.Chr., griechischer Naturphilosoph)
Meine Rede ...!" HS
10540"Ich glaube, der beste Weg, ein Problem zu lösen, ist seine lustige Seite zu entdecken."
Thomas Alva Edison (1847-1931, US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer (Schwerpunkt Elektrizität und Elektrotechnik)
"Das unterschreibe ich sofort!" HS
141215
10541"Das Auge ist der Punkt, in welchem Seele und Körper sich vermischen."
Christian Friedrich Hebbel (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Das Auge ist der Punkt und kann uns trotzdem täuschen!" HS
10542"Willst du glücklich sein, dann lerne erst leiden."
Iwan Sergejewitsch Turgenew (1818-1883greg., russischer Schriftsteller)
"Naja, das habe ich jetzt und warte jetzt ...!" HS
10543"Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, Schriftsteller und Heimatdichter)
"Das vergessen einige ältere Neugebildete!" HS
10544"Nur auf der Kippe kann man ins Gleichgewicht kommen."
Michael Richter (1952, deutscher Zeithistoriker (aus: &qwot;Wortbruch&qwot; − Aphorismen))
10545"Ist der Gedanke erst einmal gedacht, erscheint er als das Normalste von der Welt; man kann sich nicht mehr vorstellen, dass es ihn zuvor nicht gab."
Dr. Michael Richter (11.12.1952, deutscher Zeithistoriker und Aphoristiker)
"Auf alles was wir nicht kennen, reagieren wir in der Regel so!" HS
060416
11001"Vornehmheit und Herzensgüte sind nicht alles, aber sie sind viel."
Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller)
"Das ist richtig, meine ich!" HS
11002"Alle grossen Verführer wissen, dass man Frauen erst die Augen öffnen muss, damit sie sie schliessen können."
Henry Valentine Miller (18911980, US-amerikanischer Schriftsteller und Maler)
"Davon bin ich nicht überzeugt, bin jedoch auch kein Verführer!" HS
11003"Dein Herz sei voll Zuversicht, daß nach jedem Gewitter ein Regenbogen am Himmel steht."
Irischer Segenswunsch
"Ein schöner Segen, den man öfters wünschen sollte!" HS
11004"Ach, was nützt Erfahrung? Sie verführt nur dazu, daß die Leute mit Eigensinn an dem einmal Festgestellten hängen und durchaus sich nicht zugestehen, daß die Vernunft das Bessere oder das Wahre erfinde.
"Mit der Erfahrung steigt die Wahrscheinlichkeit; das ist gut, aber auch alles!" HS
11005"Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge."
Heinrich Christian Wilhelm Busch (1832-1908, einflussreicher humoristischer Dichter und Zeichner)
"Auch die kleinen Dinge beeinflussen das Weltgeschehen!" HS
070416
11006"Der Abstand zwischen einem Weisen und einem Narren ist geringer als die Stärke eines Spinnenfadens."
Khalil Gibran (1883-1931, christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler)
"Und man selber bemerkt oftmals nicht, auf welcher Seite man steht!" HS
11007"Männer sind Kinder mit langen Hosen und einem Bankkonto."
Zsa Zsa Gabor (06.02.1917, US-amerikanisch-ungarische Schauspielerin, glamouröses Privatleben mit acht Ehen)
"Stimmt und ist doch OK so!" HS
11008"Es kann passieren, was will: es gibt immer einen, der es kommen sah."
Fernand Joseph Desire Contandin (1903-1971, französischer Schauspieler und Sänger)
"Stimmt, im Nachhinein wissen es immer viele!" HS
11009"Freiheit ist, wie Glück, dem schädlich und jedem nützlich.
Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (1772-1801, deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph? "Es kommt primär darauf an, was man selber daraus macht!" HS
11010"Sei freundlich! Vielleicht ist für manchen dein freundlicher Gruß das einzig Erfreuliche in seinem Tag."
Charlotte El. Böhler-Mueller (1924, deutsche Journalistin, Autorin (aus: "Aphorismen − Geistesblitze") und Künstlerin)
"Das Wäre, die Möglichkeit, manchem sein Leben besser zu machen!" HS
080416
11011"Die meisten Importe kommen aus dem Ausland."
George Walker Bush, meist abgekürzt George W. Bush (06.07.1946, US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei, 2001-2009 43. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Hehe, des ist O.K.!" HS
11012"Wenn wir die ersehnte Ruhe endlich haben werden, werden wir nichts mehr von ihr haben."
Marie von Ebner-Eschenbach (östereichische Erzählerin)
"Das weiß keiner und die Alternative, leben, hat auch nur teporäre Vorteile!" HS
11013"Unseren Feinden haben wir viel zu verdanken. Sie verhindern, dass wir uns auf die faule Haut legen."
Thornton Wilder (1897-1975, amerikanischer Schriftsteller)
"Ich versuche Feinde keinen Einfluß auf mich haben zu lassen!" HS
11014"Wenn sich zwei streiten, ist der, der dem Zornigen nicht widerspricht, der weisere.
Euripides (ca.480-406v.Chr., großer klassischer griechischer Dramatiker)
"Auch wenn man ruhjg bleibt, kann man verlieren, aber man macht dies entscheident gelassener!" HS
11015"Unkraut wächst in zwei Monaten, eine rote Rose braucht dafür ein ganzes Jahr."
Dschalal ad-Din ar- Rumi (1207-1273, islamischer Mystiker)
"Das ist wie im Leben und der Liebe!" HS
090416
11016"Jedermann erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält."
Max Rudolf Frisch (1911-1991, schweizer Schriftsteller und Architekt)
"Oh ja, solche kene ich auch, oder es ist meine Geschichte!" HS
11017"Was ist alle gemachte Poesie in einer großen Stadt gegen die Schönheit eines Kornfeldes."
Peter Rosegger (1843-1918, österreichischer Schriftsteller)
"Ja, das ist Poesie ...!" /FONT>
11018"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.haft."
Ludwig Philipp Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist und Pazifist)
"Ein wahrer Gedanke und schöne Vorstellung!" HS
11019"Die Zärtlichkeit ist das Ruhen der Leidenschaft."
Joseph Joubert (1754-1824, französischer Moralist und Essayist)
"Oh nein, ich denke die Zärtlichkeit ist ein Bestandteil dder Leidenschaft!" HS
11020"Schwierigkeiten sind dazu da, um wachzurütteln, nicht um zu entmutigen. Der menschliche Geist entwickelt sich stark durch Konflikte."
William Ellery Channing (1780-1842, US-amerikanischer Prediger und Theologe)
"Das ist richtig, doch könnte die Anzahl der Schwierigkeiten auch mal geringer werden!" HS
100416
11021"Ein einziger Zweifler hat oft mehr für die Zukunft der Menschheit getan als Millionen Gutgläubige."
Erich Limpach (1899-1965, deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker)
"Zweifler zu sein heißt, meistens Denker zu sein!" HS
11022"Alle Gelegenheit glücklich zu werden, hilft nichts, wer den Verstand nicht hat, sie zu benutzen."
Johann Peter Hebel (1760-1826, deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge)
"Glücklich sollte das Leben sein, Verstand ist der Bonus!" /FONT>
11023"Das Auge der Erkenntnis, ein Analphabet kann es besitzen und sich damit über jeden Wissenschaftler erheben."
Émile Michel Cioran, eigentlich Emil Cioran (?1911-1995, Philosoph)
"Tja, jeder kann es besitzen ...!" HS
11024"Wenn alle Experten einig sind, ist Vorsicht geboten."
Bertrand Russell (?1872-1970, britischer Mathematiker und Philosoph)
"Man muss sich immer selber Gedanken machen!" HS
11025"Einen gro`ßen Reiz des Alters vergißt man gewöhnlich, nämlich ruhige Resignation."
Karl Christian Ernst Graf von Bentzel-Sternau ?(deutscher Staatsmann, Herausgeber und Schriftsteller)
"Das ist das, auf was man sich freuen sollte!" HS
120416
11026"Liebst du das Leben? Dann verschwende keine Zeit, denn daraus ist es gemacht."
Benjamin Franklin (1706-1790, amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann)
"Schöneer Haltungsansatz!" HS
11027"In Amerika ist das Verschiedensein nahezu gleichbedeutend mit Landesverrat."
Johann Peter Hebel (1760-1826, deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge)
"Ich war noch nicht drüben, könnte ich mir aber vorstellen!" /FONT>
11028"Es gibt kein schöneres Vergnügen als einen Menschen dadurch zu überraschen, dass man ihm mehr gibt, als er erwartet hat."
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Schriftstellerin)
"Das ist wirklich mit das Beste!" HS
11029"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."
Bertrand Russell (?1872-1970, britischer Mathematiker und Philosoph)
"Der Glaube versetzt die Grenzen der eigenen Möglichkeiten!" HS
11030"Wer zufrieden ist, ist reich."
Lao Tse (chinesischer Philosoph)
"Ich strebte immer dem Glück hinterher, dabei ist ehrliche Zufriedenheit mehr als O.K.!" HS
130416
11031"Schreibe kurz − und sie werden es lesen. Schreibe klar − und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft − und sie werden es im Gedächtnis behalten."
Joseph Pulitzer (1847-1911, US−amerikanischer Zeitungsverleger ungarischer Herkunft, Herausgeber und Journalist, verlieh dem Pulitzer Preis seinen Namen)
"Kurze, klare und meineserachtens wahre Auslehgung seines Tuns!" HS
11032"Die Gedanken sind die Segel die mein Schiff auf Kurs halten."
Anke Maggauer-Kirsche (11.04.1948 deutsche Lyrikerin und Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin)
"Das was man denkt, das ist man!" /FONT>
11033"Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele."
Platon (griechische Philosoph und Gelehrter)
"Die Gedanken und die Seele sind untrennbar miteinander verbunden!" HS
11034"In wichtigen Fragen hat man meist zwischen Pest und Cholera zu wählen."
Dean Acheson, eigentlich Dean Gooderham Acheson (1893-1971, US−amerikanischer Rechtsanwalt, Politiker, 1949-1953 US-Außenminister)
"Viel zu oft!" HS
11035"Wenn ich meinen Nächsten verurteile, kann ich mich irren, wenn ich ihm verzeihe, nie."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Wenn ich verzeihe, dann tue ich mir selbst Gutes!" HS
140416
11036"Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Das glaube ich auch; man muß sich nur die Tierbesitzer ansehen!" HS
11037"Sei wie eine Briefmarke. Bleib an einer Sache dran, bis du am Ziel bist."
Josh Billings, geboren als Henry Wheeler Shaw (1818-1885, Humorist und Schriftsteller)
"Solang bis sich durch Denken eine bessere Alternative ergibt!" /FONT>
11038"Wer bekommt, was er mag, ist erfolgreich. Wer mag, was er bekommt, ist glücklich."
Martin Luther (1483-1546, deutscher Theologe und Reformator)
"Wirklich tolle Erklärung!" HS
11039"Wenn du das Trinken aufgeben willst, schau dir mit nüchternen Augen einen Betrunkenen an."
Chinesisches Sprichwort
"Das könnte helfen, denn es sieht grausam aus!" HS
11040"Wer die Welt nicht von Kind auf gewohnt wäre, müsste über ihr den Verstand verlieren. Das Wunder eines einzigen Baumes würde genügen, ihn zu vernichten."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter und Schriftsteller)
"Da könnte er Recht haben!" HS
170416
11041"Kultur ist der vornehme Anschein, den sich die Zivilisation gibt."
Ulrich Erckenbrecht (1947, deutscher Aphoristiker (aus: "Grubenfunde") und Autor)
"Kultur ist, imzwischen auch meinerseits, wichtig für das Weiterleben!" HS
11042"Optimisten schweben auf der Wolke, unter der die Pessimisten Trübsal blasen."
Charles Joseph Fürst de Ligne (1735-1814, Offizier und Diplomat in österreichischen Diensten, Schriftsteller)
"Hehe, besser man ist Optimist!" HS
11043"Das Ziel ist, in die größtmögliche Zahl der Köpfe von Menschen zu kommen zu einem möglichst niedrigen Preis."
Adolf Wirz (schweizerischer Werbefachmann)
"Das ist nicht das Ziel von mir!" HS
11044"Die meisten Menschen leben von der Annahme, dass sie eine Ausnahme seien."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Mediziner und Aphoristiker, emeritierter ordentlicher Professor)
"Glaube ich auch, nur funktioniert das Leben nicht so!" HS
11045"Nicht Daunen, Gedanken sind des Kopfes bestes Kissen."
Emil Baschnonga (1941, Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker)
"Gedanken können das beste Kissen sein, jedoch auch ein Nagelbrett!" HS
180416
11046"Man kommt in der Freundschaft nicht weit, wenn man nicht bereit ist, kleine Fehler zu verzeihen."
Jean de La Bruyère (1645-1696, französischer Schriftsteller)
"Es kommt auf die Höhe der kleinen Fehler an!" HS
11047"Wer andern gar zu wenig traut, hat Angst an allen Ecken; wer gar zu viel auf andre baut, erwacht mit Schrecken. Es trennt sie nur ein leichter Zaun, die beiden Sorgengründer: Zuwenig und zuviel Vertraun sind Nachbarskinder."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller und Karikaturist)
"Das ist ein Spiel des Lebens!" HS
11048"Man zog an einem Strang, aber in unterschiedliche Richtungen."
Alexander Eilers (15.04,1976, altkluger Nachwuchsaphoristiker, Übersetzer)
"Dies ist ein verbales Problem, auf einem unterschiedlichem Standpunkt!" HS
11049"Wer nichts Böses tut, hat damit noch nichts Gutes getan."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Stimmt, jedoch ist es der erste Schritt!" HS
11050"Ein Autorennfahrer ist ein Pilot, der zu niedrig fliegt."
Jean-Paul Belmondo (09.04.1933, französischer Film− und Theaterschauspieler)
"Da mag er recht haben!" HS
200416
11051"Konkurrenz ist die ungewollte Tochter der Freiheit und die ungeliebte Mutter des Wohlstands."
Helmar Nahr (deutscher Mathematiker)
"Konkurrez ist oft nur das Ergebniss eigener Gedanken!" HS
11052"Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, wir sehen sie so, wie wir sind."
Anaïs Nin (1903-1977, amerikanische Schriftstellerin)
"Sehen tun wir Fakten, die wir selber interpretieren!" HS
11053"Erfahrungen vererben sich nicht − jeder muß sie allein machen."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Und auf viele könnte ich verzichten!" HS
11054"Die Frauen machen sich nur deshalb so hübsch, weil das Auge des Mannes besser entwickelt ist, als sein Verstand."
Doris Day (03.04.1922oder1924, US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin)
"Ich sehe auch lieber etwas hübsches, bevor ich kommuniziere!" HS
11055"Wer nicht lieben kann, der versteht nicht menschlich zu leben."
Lucrezia Borgia (1480-1519, italienische Fürstin)
"Liebe ist, glaube ich, das Wichtigste im Leben!" HS
210416
11056"Wir sind umso freier, je mehr wir der Vernunft gemäß handeln, und umso mehr geknechtet, je mehr wir uns von den Leidenschaften regieren lassen."
Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716, deutscher Philosoph)
"Es ist falsch sich einer Seite zuzuordnen; situativ haben beide ihr Recht!" HS
11057"Fest und stark ist nur der Baum, der unablässig Winden ausgesetzt war, denn im Kampf festigen und verstärken sich seine Wurzeln."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker)
"Um stark zu werden muss man nicht kämpfen!" HS
11058"Ein Maler ist ein Mann, der malt, was er verkauft. Ein Künstler ist dagegen ein Mann, der das verkauft, was er malt."
Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso, (1881-1973, spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer)
"Schöne Definition ...!" HS
11059"Die Erforschung der Krankheiten hat so große Fortschritte gemacht, dass es immer schwerer wird, einen Menschen zu finden, der völlig gesund ist."
Aldous Huxley (1894-1963, englischer Schriftsteller)
"Es gibt keinen völlig gesunden Menschen!" HS
11060"Jede Zeit ist umso kürzer, je glücklicher man ist."
Gaius Plinius Caecilius Secundus, auch Plinius der Jüngere (61/62-113/115, Anwalt und Senator in der römischen Kaiserzeit)
"Die Zeit ist gleich, die Emotionen sind anders!" HS
230416
11061"Das Wesentliche ist zu wissen was du willst."
Robert Collier, eigentlich Robert Bob Collier (1882-1950, amerikanischer Schriftsteller von Selbsthilfebüchern und Motivationsbüchern)
"Und ich glaube, dass es die Meisten nicht wissen!" HS
11062"Wissenschaftliche Forschung läuft immer darauf hinaus, dass es plötzlich mehrere Probleme gibt, wo es früher ein einziges gegeben hat."
Norman Kingsley Mailer (1923-2007, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Je tiefer man die Level hinab steigt, desto genauer werden die Aufgaben!" HS
11063"Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten."
Tilly Boesche Zacharowsky
"Dieses halte ich für wahr!" HS
11064"Für den Denker und für alle empfindsamen Geister ist Langeweile jene unangenehme 'Windstille' der Seele, welche der glücklichen Fahrt und den lustigen Winden vorangeht."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe)
"Da mag er vermutlich Recht haben!" HS
11065"Eine der ersten Erklärungen der Geschäftsphilosophie hörte ich von meinem Vater, kurz nachdem ich im Jahre 1926 bei Neiman Marcus angefangen hatte: Es ist nie ein gutes Geschäft für Neiman Marcus, wenn es nicht ein guter Kauf für den Kunden war."
Marcus Stanley (1905-2002, Aufsichtsratsvorsitzender der US-amerikanischen Nobelkaufhauskette Neiman Marcus)
"Gute Philosophie: Arbeite für den Kunden und es wird laufen!" HS
240416
11066"Reichtum und Macht sind nur Gaben des blinden Glücks, das Gutsein entspringt dem eigenen Verdienst."
Petrus Abaelardus (1079-1142, französischer Philosoph des Mittelalters und bedeutender Vertreter der Frühscholastik)
"Ich denke, dass das Gutsein das Wichtigste ist und dem Herzen entspringt!" HS
11067"Alkohol ist ein tolles Lösungsmittel. Er löst Beziehungen, Bankkonten, Familie, Wohnungen − nur nicht Probleme."
Unbekannt
"Ich habe soviel Angst vor der Abhängigkeit, dass ich komplett verzichte!" HS
11068"Zehn oder fünfzehn Jahre lang werden wir in Schulen und Vorlesungssälen eingesperrt und kommen schließlich heraus mit dem Bauch voller Worte."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, amerikanischer Philosoph)
"Da denke ich, dass Ralph Waldo was verkehrt gemacht hat!" HS
11069"Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten."
Daniel Defoe, geboren als Daniel Foe (1660-1731greg., englischer Schriftsteller ("Robinson Crusoe"))
"Diese Bemerkung stufe ich als sehr traurig ein!" HS
11070"Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen."
Victor-Marie Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller)
"Schöne Definition!" HS
250416
11071"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant (1724-1804, einer der bedeutendsten Philosophen)
"Eine Wiederholung und doch folgen ihr nur wenige!" HS
11072"Zu frühe Urteile sind Vorurteile, aus denen der Irrtum emporsteigt, wie der Nebel aus dem Meere."
Heinrich Pestalozzi (1746-1827, schweizer Pädagoge)
"Es ist sehr oft der Fall zufrüh zu sein, also denke zuerst!" HS
11073"Wenn mir der Durchblick fehlt,helfe ich mir mit Rückblick."
Jakob Schmitt
"Der Rückblick ist eine Hilfe, aber nicht die Lösung!" HS
11074"Erfahrung ist eine teure Schule, aber Narren wollen anderswo nicht lernen."
Benjamin Franklin (1706-1790, amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann)
"Aus Erfahrung lernen ist gut; besser noch aus der Erahrung anderer!" HS
11075"Ein unglücklicher Mann ist ein Problem, das Frauen keine Ruhe lässt."
David Niven (1909-1983, britischer Schauspieler)
"Ich glaube, dass viele Frauen die Ursache dafür sind!" HS
280416
11076"Alles, was wir in das Leben anderer senden, kommt wieder in unser eigenes Leben zurück."
Edwin Markham (?1852-1940, amerikanischer Poet)
"Teilweise schön, teilweise bitte lieber nicht!" HS
11077"Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg."
Vinzenz von Paul (1581-1660, französischer Theologe und Priester, Begründer der Caritas)
"Ich glaube, immer kurz bevor ich ein gesetztes Ziel erreiche, bewegt es sich fort!" HS
11078"Die Pforte im Himmel ist klein. Es kann kein Prahlhans hinein."
Abraham a Santa Clara (1644-1709, Geistlicher, Prediger und Schriftsteller)
"Eine Eingangsregel, für ein unbewiesenes Objekt!" HS
11079"Nichts macht einen Menschen so unsympathisch wie ständiger Erfolg."
Anthony Trollope (1815-1882, Schriftsteller und Romanautor der viktorianischen Ära)
"Oh nein, von solchen Menschen kann man viel lernen!" HS
11080"Nur wenige können diskutieren. Die meisten streiten nur."
Amos Bronson Alcott (1799-1888, US-amerikanischer Schriftsteller und Pädagoge)
"Interessanter Beurteilungsansatz!" HS
290416
11081"Wer nicht neugierig ist,erfährt nichts."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782)
"Erstmal neugirig macht schlau; selektieren kann man dann immernoch!" HS
11082"Die Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher)
"Beleidigungen gehören in keine Diskussion!" HS
11083"Angst ist der Schwindel der Freiheit."
Sören Kierkegaard`(1813-1855, dänischer Philosoph)
"Ich denke dss Respekt ein guter Begleiter ist!" HS
11084"Lass deine Taten sein, wie deine Worte und deine Worte wie dein Herz."
Ludwig Uhland (1787-1862, deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker)
"Es ist wichtig hach dem Herzen zu handeln, jedoch darf man die Spur Geist nicht vergessen!" HS
11085"Auch die Stimme des Gewissens kennt den Stimmbruch."
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Satiriker)
"Mein Gewissen ist nicht im Stimmbruch, wandelt sich jedoch im Laufe der Zeit!" HS
300416
11086"Von einer schweren Kränkung kann man sich nur erholen, indem man vergibt."
Alan Stewart Paton (1903-1988, südafrikanischer Schriftsteller, Politiker und Apartheid-Gegner)
"Mit Vergebung hilft man sich primär selber!" HS
11087"Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
Edward Gibbon (1734-1794, bedeutender britischen Historiker)
"Das ganze Leben ist ein Kampf mit sich selber!" HS
11088"Humanität besteht darin, daß niemals ein Mensch einem Zweck geopfert wird."
Albert Schweitzer (1875-1965, evangelischer Theologe und Pfarrer, Orgelkünstler, Musikforscher, Philosoph und Arzt)
"Da mag er wirklich recht haben!" HS
11089"Das Auge nimmt das Licht aus der Luft, der Geist nimmt es aus dem Wissen."
Zenon (490-430v.Chr., griechischer Philosoph)
"Das Licht des Wissens ist unverzichtbar!" HS
11090"Qualität bedeutet, dass der Kunde und nicht die Ware zurückkommt."
Hermann Tietz (1837-1907, deutscher Kaufmann, Gründer der Kaufhauskette Hertie)
"Das ist wirklich ein edler und guter Ansatz!" HS
010516
11091"Viele Menschen sind zum Werkzeug ihrer Werkzeuge geworden."
Henry David Thoreau (1817-1862, amerikanischer Schriftsteller)
"Nicht nur viele, sondern alle, denn jeder hat seine Eigenheiten!" HS
11092"Es ist ein Irrglaube, dass mehr Bildung zugleich mehr Menschlichkeit bedeutet."
Fritz P. Rinnhofer (1939, österreichischer Manager, Publizist und Aphoristiker)
"Bildung und Menschlichkeit haben eine Verindung, aber eine sehr dünne!" HS
11093"Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie die Ungerechtigkeit."
Charles John Huffam Dickens, Fellow of the Royal Society of Arts, als Pseudonym auch Boz (1812-1870, englischer Schriftsteller)
"Kinder haben weniger Einfluß von Außen!" HS
11094"Das einzig Weise im Leben ist die Konzentration; das einzige Übel die Zerstreutheit."
Alexis Carrel (1873-1944, französischer Chirurg)
"Die Konzentration ist der Grundstock des Lernens!" HS
11095"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant (1895-1972, französischer Schriftsteller)
"Ja, jeder Mensch kann sich zu allem ändern!" HS
030516
11096"Was der Sonnenschein für die Blumen, das sind lachende Gesichter für die Menschen."
Joseph Addison (1672-1719, englischer Dichter, Politiker und Journalist in der Frühzeit der Aufklärung)
"Jedes lächelnde Gesicht ist eine Sonne, auch wenn die Umgebung trist ist!" HS
11097"Wir bekamen unsere Prügel von den Eltern. Die Jungen beziehen sie direkt vom Leben."
Jakob Ernst Waldemar Bonsels (1880-1952, deutscher Schriftsteller ( 1912 "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" und 1915 "Himmelsvolk")
"Es fällt mir schwer dies zu sagen, aber dann lieber von den Eltern!" HS
11098"Meine Pünktlichkeit drückt aus, dass mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene."
Helga Schäferling
"Das ist richtig und verurteilt die Unpünktlichen!" HS
11099"Der Mensch ist ein Säugetier. Jeder saugt den andern aus."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Mediziner und Aphoristiker, emeritierter ordentlicher Professor)
"Nett und wahr!" HS
11100"Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen."
Victor Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller)
"Man kann Kritik, wenn auch oft unvorteilhaft vorgetragen, als Verbesserungsvorschlag sehen!" HS
050516
11101"Der schlimmste Fehler der Menschen ist ihr Mangel an Einfühlungsvermöögen."
Joseph Addison (1672-1719, englischer Dichter, Politiker und Journalist)
"Das Gefühl muss trainiert werden, denn es ist in jeder Lebenslage vorhanden!" HS
11102"Auch aus dem Geduldsfaden kann einem ein Strick gedreht werden."
Wolfgang Mocker (1954-2009, deutscher Journalist und Autor (aus: Das Trojanische Steckenpferd))
"Schön auf den Punkt gebracht!" HS
11103"Wir machen immer einen Fehler: Wir investieren Gefühle, statt sie zu verschenken."
Werner Schneyder (25.01.1937, österreichischer Kabarettist und Sportmoderator)
"Darüber sollte jeder mal nachdenken!" HS
11104"Man grinst immer, wenn man neue Bekanntschaften macht."
Johann Nestroy (1801-1862, österreichischer Dramatiker)
"Ich denke, in der Hoffnung, dass einem das Lachen nicht vergeht!" HS
11105"Wer kühleren Wind nicht aushält, hat auf dem Gipfel nichts zu suchen."
Schweizer Sprichwort
"Auch auf einem Gipfel herrschaft kein dauerhaft kühles Gebläse!" HS
060516
11106"Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen."
Friedrich Reinhold Dürrenmatt (1921-1990, schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler)
"Tja, der Zufall ist, auch für mich, unberechenbar!" HS
11107"Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück: es kommt nich darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt."
Seneca (4v.Chr.-65n.Chr., römicher Philosoph)
"Das ist richtig, jedoch ändern sich die Farben im Laufe des Lebens!" HS
11108"Auch Umwege erweitern unseren Horizont"
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Wenn man aufnahmefähig ist, kann man auf allen Wegen den Horizont erweitern!" HS
11109"Ein leidenschaftlicher Raucher, der immer von der Gefahr des Rauchens für die Gesundheit liest, hört in den meisten Fällen auf − zu lesen."
Sir Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, 1940-1945 und 1951-1955 Premierminister, 1953 Nobelpreis Literatur)
"Rauchen ist sch...., das weis jeder der raucht oder rauchte!" HS
11110"Alles gelernt, nicht um es zu zeigen, sondern um es zu nutzen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Mathematiker)
"Ja, man sollte viel lernen und nochmehr lernen und zwar nur für sich!" HS
070516
11111"Das Geheimnis meines Erfolges? Ich sage über niemanden etwas Schlechtes und über jeden alles Gute, das ich über ihn weiß."
Benjamin Franklin (1706-1790, Politiker, Schriftsteller und Naturwissenschaftler)
"Tja, ich denke, ich sage nie etwas schlechtes über Menschen, die nicht anwesend sind!" HS
11112"Papier ist geduldig. Es könnte sogar die Wahrheit ertragen."
Gabriel Laub (1928-1998, Journalist)
"Es muss geduldig sein, wenn es auf die Wahrheit wartet!" HS
11113"Das Gewissen ist die Wunde, die nie heilt und an der keiner stirbt."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Am Gewissen sind schon einige gestorben!" HS
11114"Das Gegenteil der Sünde ist nicht die Tugend, sondern der Glaube."
Søren Aabye Kierkegaard (1813-1855, dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller, Wegbereiter der Existenzphilosophie)
"Ich denke, da kann man, im Glauben an die Tugend, anderer Meinung sein!" HS
11115"Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Machen wir uns von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden zu neuem Leben ein."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller und Ãœbersetzer)
"Wiedermal ´ne Wiederholung, denoch sollte man darüber nachdenken!" HS
080516
11116"Nur mit den Augen der anderen kann man seine Fehler gut sehen."
China
"Seine eigenen Fehler sieht man schlecht, ich zumindest!" HS
11117"Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln."
Herbert Spencer (1820-1903, englischer Philosoph)
"Handeln mit Wissen ist gut, handeln ohne Wissen dumm!" HS
11118"Bereue nie was du getan hast, wenn du im Augenblick des Geschehens glücklich warst."
Unbekannt
"Glücklichsein legalisiert nicht jegliches handeln!" HS
11119"Es ist sehr fraglich, ob Gänse, Karpfen und Truthähne das Weihnachtsfest als Erlösung betrachten."
Gerrit Vissers
"Ich würde sagen, das kommt darauf an, wie man Erlösung definiert!" HS
11120"Bist du ein Freund, dann sei es ganz, und Freundschaft sei dir Resonanz."
Oskar Stock (07.05.1946, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker (aus: "Lachen macht glücklich"))
"Einen ganzer Freund ist ein wertvolles Geschenk!" HS
100526
11121"Das Lachen ist die Sonne, die aus dem menschlichen Antlitz den Winter vertreibt."
Victor Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller)
"So ist es ...!" HS
11122"Jeder Politiker kennt einen Journalisten, auf dessen Indiskretion er sich verlassen kann."
Robert Emil Lembke (1913-1989, deutscher Journalist und Fernsehmoderator)
"Oh ho, das ist ´ne böse Zunge!" HS
11123"Trage deine Mutter auf Armen, wenn ihr die Beine versagen, sie trug dich im Schoß, als du noch keine hattest."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Tatsächlich, das spricht dafür!" HS
11124"Kritik soll in aller Regel die Verhältnisse verbessern, sehr häufig ist aber eine Verschlechterung der Beziehungen das einzige Ergebnis."
Robert Muthmann (1922, deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller)
"Wie sich das Verhältnis ändert, ist sehr häufig von der Kritikart abhängig!" HS
11125"Wer hoch hinaus will, muss unten anfangen."
Zen-Weisheit
"Auf jeden Fall muss man, je höher man hinaus will, mehr Zeit am Fundament verbringen!" HS
120516
11126"Dass alle unsere Erkenntnis mit der Erfahrung anfange, daran ist gar kein Zweifel."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph)
"Richtig, und man sollte alles einmal versuchen!" HS
11127"Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge."
Kurt Marti (31.01.1921, schweizer Pfarrer und Schriftsteller)
"Hehe, gewisses Misstrauen gehört zum Leben und heute würde ich nachsehen!" HS
11128" Wer sich für unwiderstehlich hält, verkehrt vielleicht nur dort, wo kein Widerstand zu erwarten ist."
Francoise Sagan, eigentlich Francoise Quoirez (1935-2004, französische Schriftstellerin)
"Sichselbst einzustufen funktioniert meistens nicht!" HS
11129"Mehr Liebe und weniger Valium sollten im Gesundheitswesen der Republik herrschen."
Ellis E. Huber, eigentlich Erich Huber (31.03.1949, deutscher Arzt und Gesundheitspolitiker)
"Ein meineserachtens guter Gesundheitsansatz!" HS
11130"Humor ist auch entwaffnend, er ist ein Zeichen der Kraft.
Gottlieb Duttweiler (1888-1962, schweizerischer Unternehmer)
"Humor in einer ausweglosen Situation ist oftmals unverstanden, aber kann einen sehr stark machen!" HS
130516
11131"Wir brauchen den Appetit der Neugier, um in den Genuss neuer Entdeckungen zu kommen."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Neugier ist eine Eigenschaft, die man eigentlich immmer fördern sollte!" HS
11132"Ist die Frau weniger wert als der Mann? Wer diese Frage beantwortet, muss auch sagen, ob Feuer mehr wert ist als Wasser."
Carl Ludwig Schleich (1859-1922, Arzt und Schriftsteller)
"Die Frage ist grundsätzlich bescheuert!" HS
11133"Ein Kompromiss ergibt einen guten Regenschirm, aber ein schlechtes Dach."
James Russell Lowell (1819-1891, amerikanischer Lyriker)
"Ein von mir voll unterstütztes Zitat!" HS
11134"Wo die Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen am besten."
Frankreich
"Stimmt, was nicht unbedingt mit Nahrungsaufnahme zutun hat!" HS
11135"Den Fortschritt verdankt man den Nörglern. Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung.
Herbert George Wells (1866-1946, englischer Schriftsteller)
"Auch zufiedene Menschen können gespannt auf Veränderungen sein!" HS
140516
11136"Immer, wenn du lehrst, lehre gleichzeitig, an dem zu zweifeln, was du lehrst."
Jose Ortega y Gasset (1883-1955, spanischer Philosoph, Soziologe und Essayist)
"Vernünftiger Ansatz zu lehren!" HS
11137"Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert."
Platon (427-347v.Chr., griechischer Philosoph)
"Der Zeitpunkt könnte stimmen, jedoch kenm ich Leute mit Brille, auf die das nicht zutrifft!" HS
11138"Ich werde ab heute jeden Tag um den Block laufen.Fange mit DIN A4 an. Man soll es ja nicht übertreiben."
Unbekannt!
"Tja, unbekannt, könnte aber von mir sein!" HS
11139"Die Zukunft ist etwas, das meistens schon da ist, bevor wir damit rechnen."
Anonym
"Ja, und je älter man wird, desto schneller wird die Zukunft!" HS
11140"Alle Vergnügungen auf alle Weise genießen wollen, ist unvernünftig; alle ganz vermeiden, gefühllos."
Plutarch (45-125n.Chr., griechischer Philosoph)
"Ich versuche alle Vergnügen mitzunehmen, allerdings nicht auf jede Weise!" HS
160516
11141"Glück ist Selbstgenügsamkeit."
Aristoteles (384-322v.Chr., einflussreicher Philosoph (Aristotelismus))
"Das ist wahr, das ist es!" HS
11142"Zur Lebenslust gehört auch ein bisschen Übermut."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Der Übermut hat jedoch auch Grenzen!" HS
11143"Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben."
John Galsworthy (1867-1933, englischer Schriftsteller und Dramatiker)
"Ich denke permanent darüber nach, macht aallerdings nur selten Spass!" HS
11144"Das Lachen ist eine Macht, vor der die Größten dieser Welt sich beugen müssen."
Emile Zola (1840-1902, französischer Schriftsteller)
"Lachen und Optimismus kann alles in die Knie zwingen!" HS
11145"Als Wegzehrung von der Jugend bis zum Alter lass dir die Weisheit dienen, denn diese ist sicherer als aller andere Besitz."
Bias (6.Jhdt.v.Chr., griechischer Philosoph)
"Die Weisheit ist ein edler, sich aufbauender Begleiter, kann sich jedoch auch verabschieden!" HS
210516
11146"Gesunder Menschenverstand in ungewöhnlichem Maße ist das, was die Welt Weisheit nennt."
Samuel Taylor Coleridge (1772-1834, englischer Dichter der Romantik, Kritiker und Philosoph)
"Ja, und es schaffen nur wenige sie zu erreichen!" HS
11147"Angst ist der Preis, den wir für unsere Beweglichkeit zahlen. Pflanzen und Steine kennen keine Angst."
Hans Kudszus (1901-1977, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker)
"Bei aller Bequemlichkeit lohnt sich das Angsthaben!" HS
11148"Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt."
Ernst Freiherr von Feuchtersleben
"Man kann auch verlieren, wenn man nicht aufgibt!" HS
11149"Das bißchen, was ich esse, kann ich auch trinken."
Richard Rogler (19.09.1949, deutscher Kabarettist)
"Standartaussage von den armen Leuten, die das Trinken bevorzugen!" HS
11150"Das Recht, Fehler zu begehen, hat man nur, wenn man imstande ist, sie in Zukunft zu unterlassen."
Charles-Ferdinand Ramuz (1878-1947, schweizerischer Schriftsteller)
"Das wäre ein Lernvorgang, der oftmals nicht erreicht wird!" HS
220516
11151"Auf den Rat vieler hin tut man selten etwas Rechtes."
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715-1747, französischer Autor)
"Man sollte sich den Rat von jedem anhören und darüber nachdenken!" HS
11152"Viele möchten leben, ohne zu altern, und sie altern in Wirklichkeit ohne zu leben."
Alexander Mitscherlich
"Man muss im Leben in vielen Bereichen Kompromisse machen; auch hier!" HS
11153"Trennung ist wohl Tod zu nennen, denn wer weiß, wohin wir gehn, Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein baldig Wiedersehn."
Joseph von Eichendorff (1788-1857, Poet)
"Tod ist der Übergang in einen anderen Bereich, von dem KEINER etwas weiß!" HS
11154"Wir sind nicht in der Welt, um nach rückwärts zu leben."
Max von Eyth (1836-1906, deutscher Ingenieur und Schriftsteller)
"Richtig, jedoch ist der Blick zurück auch öfters vorteilhaft für die Zukunft!" HS
11155"Das beste an der Zukunft ist vielleicht der Umstand, dass immer nur ein Tag auf einmal kommt."
Dean Acheson (1893-1971, amerikanischer Politiker)
"Hehe, da könnte er Recht haben!" HS
240516
11156"Ehe ist die bedingungslose Kapitulation des Eroberers."
Vittorio De Sica (1901-1974, italienischer Schauspieler)
"Oh nein, keine bedingungslose Kapitulation!" HS
11157"Wer ein T-Shirt für sieben Euro kauft, darf nie mehr was zu Menschenrechten sagen."
Harald Franz Schmidt (18.08.1957, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Kolumnist, Entertainer, Schriftsteller und Moderator (1995-2014 Late-Night-Shows)
"Da hat er vermutlich, nein, da hat er recht!" HS
11158"Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht."
Pablo Picasso (1881-1973, spanischer Maler)
"Ja natürlich, wenn Sie so laut flüstert!" HS
11159"Die größte aller Schwächen ist, zu fürchten, schwach zu erscheinen."
Jacques Bénigne Bossuet (1627-1704, französischer Bischof und Autor)
"Das ist das Problem auf der Suche nach Selbstbewusstsein!" HS
11160"Die Geburt bringt nur das Sein zur Welt; die Person wird im Leben erschaffen."
Theodore Simon Jouffroy (1796-1842, französischer Publizist und Philosoph)
"So sehe ich das auch!" HS
250516
11161"Der Gipfel der Glückseligkeit ist, keine Glückseligkeit mehr zu erstreben."
Zhuangzi (ca.365-290v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Das Loslassen vom erwarteten Glück ist wirklich schön!" HS
11162"Stets findet Überraschung statt − da, wo man's nicht erwartet hat."
Heinrich Christian Wilhelm Busch (1832-1908, humoristischen Dichter und Zeichner)
"Überraschung ist schön, vorrausgesetzt sie ist positiv!" HS
11163"Wenn wir jung sind, gelten alle Gedanken der Liebe. Im Alter gilt alle Liebe den Gedanken."
Albert Einstein (1879-1955, deutscher Physiker)
"Ja, immer das was man nicht hat!" HS
11164"Der Haushalt ist der beste, worin man nichts Überflüssiges will, nichts Notwendiges entbehrt."
Plutarch (45-125 n.Chr., griechischer Philosoph)
"Das Problem ist, dass Überflüssiges und Notwendiges individuell ist!" HS
11165"Der einzig wahre Realist ist der Visionär."
Federico Fellini (1920-1993, italienischer Filmemacher und Regisseur)
"Stimmt, das ergibt sich aus der Definition!" HS
260516
11166"Man muss seine Ideen verwirklichen, sonst wuchert Unkraut darüber."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, Vertreter der Romantik und Klassik)
"Bei manchen Ideen wächst besser Gras darüber!" HS
11167"Der Maler vermag mit dem Pinsel und der Farbe etwas zu schaffen, was dem Auge so wohl tut wie die Musik dem Ohr."
Leonardo da Vinci (1452-1519, italienischer Maler, Bildhauer)
"Von dieser Aussage bin ich auch überzeugt!" HS
11168"Der Markt ist der einzig demokratische Richter, den es überhaupt in der modernen Wirtschaft gibt."
Ludwig Erhard (1897-1977, deutscher Politiker)
"Das ist fürwahr richtig!" HS
11169"Es gibt eine Menge Dinge in der Welt, die ich gerne anders hätte, als sie in Wirklichkeit sind; aber in einer Welt ohne Böses würde das Leben nicht lebenswert sein."
Thomas Stearns Eliot (1888-1965, englischsprachiger Lyriker, Dramatiker und Kritiker, 1948 Literaturnobelpreis)
"Das glaube ich nicht!" HS
11170"Wer zur Gemeinschaft unfähig ist, der ist es auch zur Freundschaft."
Platon (428/427-348/347v.Chr., griechischer Philosoph)
"Da könnte tatsächlich ein Zusammenhang bestehen!" HS
270516
11171"Der Mensch ist im Grunde Begierde, Gott zu sein."
Jean Paul Sartre (1905-1980, französischer Philosoph)
"So wie ich Gott definiere, schafft das keiner!" HS
11172"Ein Gesicht, dem das Lachen fehlt, ist nicht willkommen."
Marcus Valerius Martialis, kurz Martial (40-102/104, römischer Dichter)
"Mit dauerhafter schlechter Laune, kann man sich alles versauen!" HS
11173"Nur taktlose Menschen rächen sich mit Gegengeschenken."
Werner Mitsch (1936-2009, deutscher Aphoristiker)
"Hehe ...!" HS
11174"Der Mensch unterscheidet sich von allen anderen Geschöpfen durch seine Fähigkeit zu lachen."
Joseph Addison (1672-1719, englischer Essayist)
"Lachen zu können ist wahrhaftig ein Geschenk, welches wir zu selten nutzen!" HS
11175"Sattle kein Pferd, das du nicht reiten kannst."
John Wayne, geboren als Marion Robert Morrison (1907-1979, US-amerikanischer Schauspieler)
"Oh doch, das ist Weiterentwiklung; sattle und übe vorsichtig, aber kontinuierlich!" HS
280516
11176"Eine Bank ist ein Institut, bei dem man Geld leihen kann gegen den Nachweis, dass man es nicht braucht."
Unbekannt
"Tolle und meist wahre Definition!" HS
11177"Essen ist ein Bedürfnis des Magens, Trinken ein Bedürfnis des Geistes."
Claude Tillier (1801-1844, französischer Journalist und Schriftsteller)
"Argumentation eines Trinkwilligen !" HS
11178"Nur taktlose Menschen rächen sich mit Gegengeschenken."
Honoré de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller)
"Gleichgültigkeit ist oft die letzte Möglichkeit bei unabänderbaren Tatsachen!" HS
11179"Der Reichtum einer Seele wird daran gemessen, wie viel sie fühlen kann; ihre Armut daran, wie wenig."
William Ralph Inge (1860-1954, englischer Schriftsteller)
"Fühlen ist schwer bei dem menschlichen Drang nach Selbstbewusstsein!" HS
11180"Der Adler fliegt allein, der Rabe scharenweise."
Friedrich Rückert (1788-1866, deutscher Dichter)
"Aber nicht jeder der alleine fliegt ist ein Adler!" HS
290516
11181"In Zeiten, in denen es nichts zu lachen gibt, braucht man den Humor am dringendsten."
Marcel Reich-Ranicki (1920-2013, deutsch−polnischer Autor und Publizist, einflussreichster deutschsprachiger Literaturkritiker seiner Zeit)
"Das ist richtig, jedoch darf der Humor ein gewisses Niveau nicht unterschreiten!" HS
11182"Wer nur vier oder fünf Flaschen Wein im Keller hat, hat relativ wenig, wer aber vier oder fünf Flaschen im Kabinett hat, hat relativ viel."
Willy Brandt (1913-1992, 1957 Bürgermeister Berlin, 1966-1969 Bundesaußenminister und Vizekanzler, 1969-1974 Bundeskanzler)
"Hehe, das sagte schon Einstein: "Alles ist relativ"!" HS
11183"Das ganze Geheimnis sein Leben zu verlängern, besteht darin: es nicht zu verkürzen."
Ernst von Feuchtersleben (1806-1849, österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist)
"Oh ja, das sind die oftmals begangenen Fehler der Jugend!" HS
11184"Die Unbescheidenheit ist die Mutter der Unduldsamkeit."
Gottfried Keller (1819-1890, schweizerischer Dichter)
"Wer mehr haben möchte, der hat keine Zeit zu warten!" HS
11185"Deine Zukunft ist, wozu du sie machen willst. Zukunft heißt wollen."
Patrick White (1912-1990, australischer Schriftsteller, 1973 Nobelpreis Literatur)
"Die Voraussetzungen ändern sich, aber das Wollen muss man durchhalten!" HS
310516
11186"Älterwerden ist unvermeidbar. Erwachsenwerden optional!"
Unbekannt
"Hehe, das ist wahr!" HS
11187"Der Tod eines Mannes ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik."
Josef Stalin (1878-1953S, owjetischer Politiker)
"Alles was man genauer betrachtet, wird emotional!" HS
11188"Jugend ist wie Sauerteig, aber Sauerteig ist noch nicht das ganze Brot."
Alexandr S. Puschkin (1799-1837, russischer Nationaldichter)
"Jugend ist die Zeit zum lernen; wohl der/dem die es tun!" HS
11189"Freundlichkeit ist ein Gütezeichen für den Umgang miteinander."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Freundlichkeit sollte der Anfang jeden Gespräches sein!" HS
11190"Gemeinsame Erinnerungen sind manchmal die besten Friedensstifter."
Valentin Louis Georges Eugène Marcel Proust (1871-1922, französischer Schriftsteller ("Auf der Suche nach der verlorenen Zeit") und Sozialkritiker)
"Bei positiven gemeinsamen Erinneruungen gibt es keinen Grund dagegen!" HS
010616
11191"Autorität wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden."
Theodor Storm (1817-1888, deutscher Lyriker und Prosaautor)
"Das Gefühl, ungerecht behandelt worden zu sein, kann jede Verbindung lösen!" HS
11192"Des Verliebten Seele lebt in einem fremden Leibe."
Plutarch (45-125, griechischer Philosoph)
"Das ändert sich mit dem Eintreten der Liebe!" HS
11193"Diplomatie ist die Fähigkeit, auf eine so taktvolle Weise nein zu sagen, dass alle glauben, man hätte ja gesagt."
Robert Anthony Eden, 1. Earl of Avon, KG (1897-1977, britischer Politiker)
"Das eine nette Definition!" HS
11194"An ein einziges denken, das macht zerstreut."
Salomon Baer-Oberdorf (1870-1940, deutscher Aphoristiker)
"An nur einen Umstand zudenken, macht einen passiv für die vielen täglichen Eindrücke!" HS
11195"Die Arbeit hält drei große Laster fern: Langeweile, Laster und Not."
Francois Marie Voltaire (1694-1778, französischer Philosoph)
"Die Arbeit hält noch weitere Überraschungen bereit!" HS
020616
11196"Nicht derjenige ist zufrieden, von dem man es glaubt, sondern derjenige, der es von sich glaubt."
La Rochefoucauld
"Richtig, denn man schätzt es selber oft falsch ein!" HS
11197"Wir sitzen alle im gleichen Boot, wenn auch auf verschiedenen Decks."
Volker Pispers (18.01.1958, deutscher Kabarettist)
"Simmt, und der Aufzug ist kaputt!" HS
11198"Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen."
Walther Rathenau (1867- 1922, deutscher Industrieller, Schriftsteller und liberaler Politiker)
"Man sollte die Maßnahmen der Konkurenz als Hilfe zur eigenen Inspieration nehmen!" HS
11199"Glücklich, wer den Fehlschluß von seinen Wünschen auf seine Kräfte bald gewahr wird!"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Die Kraft von Fehlschlüssen wieder zuverwenden ist logisch und gut!" HS
11200"Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein."
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin)
"Das kann öfters sein, denn man sollte ja dazulernen!" HS
040616
11201"Fürchte nicht, dass der Körper, sondern dass die Seele altert."
Chinesisches Sprichwort
"Ich gaube, die Seele kann man leichter stabil halten!" HS
11202"Nur wer sich erhebt, kann sich auch widersetzen!"
Unbekannt
"Ein richtig nettes Wortspiel!" HS
11203"Am feinsten lügt das Plausible."
Emil Gött (1864-1908, deutscher Schriftsteller)
"Deshalb sind intelligente Lügner scher zu entlarven!" HS
11204"Die Fassung der Edelsteine erhöht ihren Preis, nicht ihren Wert!"
Ludwig Börne (1786-1837, deutscher Schriftsteller)
"Die Fassung entspricht einem Geschenkpapier!" HS
11205"Gar freundliche Gesellschaft leistet uns ein ferner Freund, wenn wir ihn glücklich wissen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Ein ferner Freund? Oh ja, das kommt vor!" HS
050616
11206"Aufgeblasene Menschen schwimmen stets auf der Oberflächlichkeit."
Sonja M. Grass
"Nettes und wahres Wortspiel!" HS
11207"Freundschaft ist die Blüte des Augenblicks und die Frucht der Zeit."
August Friedrich Ferdinand von Kotzebue (1761-1819, deutscher Dramatiker, Schriftsteller und Librettist, russischer Generalkonsul)
"Schön ...!" HS
11208"Wir sind sterblich, wo wir lieblos sind, unsterblich, wo wir lieben."
Karl Jaspers (1883-1969, Philosoph)
"Ja, lieben ist das Wichtigste in unserer Welt!" HS
11209"Niemals war mehr Anfang als jetzt."
Walter Whitman (1819-1892, amerikanischer Dichter)
"So ist es ...!" HS
11210"Die guten Mächte sagen: ich will schaffen und sein; die bösen sagen: ich will haben und scheinen."
Walther Rathenau (1867-1922, deutscher Politiker)
"Man sollte immmer ehrlich sein, zumindest zu sich selbst!" HS
080616
11211"Um zur Wahrheit zu gelangen, sollte jeder die Meinung seines Gegners zu verteidigen versuchen."
Jean Paul (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Ich habe keine Situation erlebt, wo der Gegner nicht prozentual recht hatte!" HS
11212"In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope."
Edsger Wybe Dijkstra (1930-2002, niederländischer Informatiker, Wegbereiter der strukturierten Programmierung, 1972 Turing Award)
"Könnte ich mir vorstellen, weiß ich aber nicht!" HS
11213"Wir tadeln an anderen nur die Fehler, aus denen wir keinen Nutzen ziehen."
Alexandre Dumas
"Traurg, aber wahr!" HS
11214"Die innere Empfänglichkeit bestimmt, was aus der Vielfalt der Umwelt jeweils aufgenommen werden soll, und welche Situation für das augenblickliche Entwicklungsstadium die vorteilhaftesten sind. Sie ist es, dass das Kind auf gewisse Dinge achtet und auf andere nicht."
Maria Montessori (1870-1952, italienische Ärztin, Reformpädagogin, Philosophin und Philanthropin)
"Ja, so entscheiden wir unser Lebenlang; nur ändert sich das Spektrum!" HS
11215"Gefühl ist alles. Name ist Schall und Rauch."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Ich halte ein positives Gefühl für das schönste Geschenk des Lebens!" HS
090616
11216"Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck."
Unbekannt
"Schweißperlen vom arbeiten sind wertvoll!" HS
11217"Wenn alle Frauen gleich sind, wieso gibt es dann Polygamie?"
Willy Breinholst (1918-2009, dänischer Schriftsteller (humoristische Werke))
"Berechtigte Frage bei Frau und Mann!" HS
11218"Das Geld zieht nur den Eigennutz an und führt stets unwiderstehlich zum Missbrauch."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Mit etwas Geld kann man drüber stehen. Die Frage ist, was ist "etwas"!" HS
11219"Die Zeit ist immer reif, es fragt sich nur wofür."
Francois Mauriac (1885-1970, französischer Schriftsteller)
"Die unterschiedliche Meinung "wofür" bringt überall Probleme!" HS
11220"Die Leute streiten im allgemeinen nur deshalb, weil sie nicht diskutieren können."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936, britischer Schriftsteller)
"Da gebe ich Gilbert recht, kein Streit beim richtigen diskutieren!" HS
110616
11221"Beim Flirten kommt es darauf an, eher die Notbremse zu ziehen als die Konsequenzen."
Demi Guynes Kutcher, Künstlername Demi Moore (11.11.1962, US-amerikanische Schauspielerin)
"Das sind Worte der Erfahrung!" HS
11222"Die Wahrheit ist das Kostbarste, was wir haben. Gehen wir sparsam damit um!"
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Tja, das machen viele. Leider!!" HS
11223"Kleider machen wohl Leute − aber nicht Menschen."
Friedl Beutelrock (1889-1958, deutscher Schriftstellerin)
"Wunderbare Auslegung eines alten Spruchs!" HS
11224"Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft."
Bertolt Brecht oder Bert Brecht (1898-1956, einflussreicher deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Klar und es gibt ja genug Alternativen!" HS
11225"Rhetorik ist deshalb ein Problem, weil es schwierig ist, gleichzeitig zu reden und zu denken. Politiker entscheiden sich meistens für eines von beiden."
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Ach, diese Vogehensweise trifft man öfter!" HS
120616
11226"Die Liebe ist ein Zeugen im Schönen, sei es im Leibe oder in der Seele."
Platon (um428-348v.Chr., griechischer Philosoph)
"Die Liebe ist, so wie ich inzwischen erkannt habe, das Wichtigste im Leben!" HS
11227"Die Grundlage der Gerechtigkeit bildet die Treue, das heißt Zuverlässigkeit und Wahrheit in Reden und Versprechen.!"
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Redner und Philosoph)
"An Zuverlässigkeit und Wahrheit in Reden und Versprechen arbeite ich permanent!" HS
11228"Vaterland nennt sich der Staat immer dann, wenn er sich anschickt, auf Menschenmord auszugehen."
Friedrich Reinhold Dürrenmatt (1921-1990, schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler)
"Wenn der Staat sich selber Vaterland nennt, dann wird es gefährlich!" HS
11229"Die Einheit Europas war ein Traum weniger. Sie wurde eine Hoffnung für viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für alle."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker der CDU)
"Zum Zeitpunkt des Ausspruchs bestimmt richtig!" HS
11230"Erfahrung ist eine verstandene Wahrnehmung."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph)
"Ich denke so könnte man es definieren!" HS
130616
11231"Geld: ein Mittel, um alles zu haben bis auf einen aufrichtigen Freund, eine uneigennützige Geliebte und eine gute Gesundheit."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar Drehbuch)
"Geld ist nur zum Überleben wichtig ...!" HS
11232"Was frag ich viel nach Geld und Gut, // Wenn ich zufrieden bin! // Gibt Gott mir nur gesundes Blut, // So hab ich frohen Sinn."
Johann Martin Miller (1750-1814, deutscher Theologe und Schriftsteller)
"Zufriedensein ist für mich die Grundaufgabe im Leben!" HS
11233"Immer lernt der Kluge von Dummen mehr als der Dumme von Klugen."
Peter Rosegger (1843-1918, österreichischer Schriftsteller)
"Was der Kluge weis, nachdem ich beide Seiten beheimatet hatte, das man dazu lernen kann!" HS
11234"Nichts ist so entspannend wie anzunehmen, was auch kommt."
Dalai Lama (Titel innerhalb der Hierarchie der Gelug-Schule)
"Das ist eine entspanende Lebensart!" HS
11235"Seit dreißig Jahren versuche ich nachzuweisen, daß es keine Kriminellen gibt, sondern normale Menschen, die kriminell werden."
Georges Joseph Christian Simenon (1903-1989, belgischer Schriftsteller ("Kommissar Maigret"))
"Nachdem jeder formbar ist, wäre die Verantwortlichkeit interessant!" HS
140616
11236"Der Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, daß tüchtige Menschen undankbar gewesen wären."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Der Dank ist nicht nur für den Empfänger wichtig!" HS
11237"Man muss an Utopien glauben, um sie verwirklichen zu können."
Jean-Jacques Servan-Schreiber (1924-2006, französischer Journalist, Essayist, Medienmanager, Linksintellektueller und Politiker)
"Nur so funktioniert Unglaubliches!" HS
11238"Amerika ist ein Land, in dem viele Männer als Tellerwäscher angefangen haben und, soweit sie verheiratet sind, auch als Tellerwäscher aufhören."
John Bottomley
"Hehe, böse ...!" HS
11239"Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches."
Horaz (römischen Dichter der „Augusteischen Zeit")
"Wie groß ist ein bisschen? Das sieht jeder anders!" HS
11240"Das Wesentliche an der Existenz des Menschens ist seine Fähigkeit, sich nicht anzupassen."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Nichtanpasser haben es schwerer und meinen Respekt!" HS
160616
11241"Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken."
Samuel Johnson (1709-1784, Britischer Schriftsteller und Sprachforscher)
"Schöne Annahme ...!" HS
11242"Ehe ist wie ein Restaurantbesuch: Man denkt immer, man hat das Beste gewählt, bis man sieht, was der Nachbar bekommt."
Bernd Stelter (19.04.1961, deutscher Karnevalist, Komiker und Fernsehmoderator)
"Hehe, ich musste wirklich lachen!" HS
11243"Der gesunde Menschenverstand ist eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Ich denke, das man A. Einstein nicht immer glauben kann!" HS
11244"Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen."
Henry van Dyke (1852-1933, amerikanischer Autor)
"Das Problem ist, die Unbegabten hören nichtmehr auf!" HS
11245"Honig wohnt in jeder Blume, Freude an jedem Orte; man muss nur, wie die Biene, sie zu finden wissen."
Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist (1777-1811, deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist)
"Sei offen und Du findest übearall Süßes!" HS
170616
11246"Viele verlieren den Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben."
Baltasar Gracián Y Morales (1602-1658, spanischer Schriftsteller)
"Hehe, stimmt; schlimmerweise bemerken es die meisten nicht!" HS
11247"Die Weltanschauungen mancher Menschen gleichen lächelnden Festungen."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller)
"Man kann seine Weltanschauung ändern, sollte aber nicht als Ventilator enden!" HS
11248"Freundschaft bedeutet, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden"
Ernst Zacharias (21.06.1924, deutscher Musiker und Ingenieur)
"Und es funktioniert tatsächlich!" HS
11249"Durch Umgang mit Kindern gesundet die Seele."
Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881, bedeutender russischer Schriftsteller)
"Wirklich wahr, aber der Umgang muss pädagogisch wertvoll sein!" HS
11250"Durch Sanftmut wirst du mehr gewinnen als durch Gewalt und Ungestüm."
Jean de La Fontaine (1621-1695, französischer Schriftsteller)
"Durch Sanftmut gewinnt man und lebt selber angenehmer!" HS
190616
11251"Angstschweiß schweißt zusammen."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Mediziner, Aphoristiker, emeritierter ordentlicher Professor Universität zu Köln)
"Wenn man Angst hat ist das Alleinsein ein Problem!" HS
11252"Eine liebende Frau: eine Sklavin, die ihrem Herrn die Ketten anlegt."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist)
"So kann es sein; muss aber nicht!" HS
11253"Die geschickteste Art, einen Konkurrenten zu besiegen, ist, ihn in dem zu bewundern, worin er besser ist."
Peter Altenberg (1859-1919, österreichischer Schriftsteller)
"Wenn man einen Konkurrenten bewundert, lässt man ihn unvorsichtig werden!" HS
11254"Wer zufrieden ist, ist reich."
Lao Tse (6. Jahrhundert vor Chr., chinesischer Philosoph)
"Wer zufrieden ist, ist vermögend; wer glücklich ist, ist reich!" HS
11255"In jeder Ehe kommt einmal die Zeit, in der man andere um ihre Schwerhörigkeit beneidet."
Johan August Strindberg (1849-1912, schwedischer Schriftsteller und Künstler)
"Jeder in der Ehe fährt besser, mit zeitweiliger Schwerhörigkeit!" HS
220616
11256"Wenig Philosophie entfernt von der Religion, viel Philosophie führt zu ihr zurück."
Francis Bacon (1561-1626, Philosoph, engl. Lordkanzler)
"Stimmt, wenn die Philosophie nicht mehr weiter weiß, dann bleibt nur die Religion!" HS
11257"Viel von sich reden, kann auch ein Mittel sein, sich zu verbergen."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph)
"Das kann sein ...!" HS
11258"Ein edler Mensch beurteilt niemanden nur nach seinen Worten. In einer kultivierten Welt blühen Taten, in einer unkultivierten Welt Worte."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Man darf den Wert der Worte auch nicht zuweit herabsetzrn!" HS
11259"Geduld ist das einzige, was man verlieren kann, ohne es zu besitzen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, Mathematiker, Professor für Experimentalphysik, Begründer des deutschsprachigen Aphorismus)
"Jeder beditzt Geduld, nur das Niveau ist unterschiedlich!" HS
11260"Leute, die nach dem Zeitgeist streben, sind automatisch altmodisch."
Dame Vivienne Isabel Westwood, DBE (08.041941, englische Modedesignerin)
"Stimmt, jedoch kommt es auf die Definition von "altmodisch" an!" HS
230616
11261"Phantasie ist die Gabe, unsichtbare Dinge zu sehen."
Jonathan Swift (1667-1745, anglo−irischer Schriftsteller und Satiriker der frühen Aufklärung)
"Viel Phantasie kann ein teurer Schatz sein!" HS
11262"Barmherzigkeit gegen die Wölfe ist Unrecht gegen die Schafe."
Niederländisches Sprichwort
"Barmhezigkeit ist wichtig, jedoch gegen Wölfe muss es abgewogen werden!" HS
11263"Ein Feigling ist ein Mensch, bei dem der Selbsterhaltungstrieb normal funktioniert."
Ambrose Bierce (1842-1914, amerikanischer Schriftsteller)
"Feigling hin oder her, wer leben möchte, muss manchmal Grenzen überschreiten!" HS
11264"Ackern und Düngen ist besser als Beten und Singen."
Bauernregel
"Ich denke die individuelle Mischung ist des Königs Tron!" HS
11265"Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendbrot."
Francis Bacon (1561-1626, englischer Philosoph, Staatsmann, Wegbereiter des Empirismus)
"Am Abend sollte man nichtmehr hoffen, sondern wissen!" HS
250616
11266"Ein Haufen Steine hört auf, ein Haufen Steine zu sein, wenn ihn ein Mensch betrachtet, der in seinem Geist das Bild einer Kathedrale trägt."
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944, französischer Pilot, Schriftsteller und Philosoph)
"Phantasie bringt einen so auf unbenutzte Wege!" HS
11267"Ein Spiegel ist besser als eine ganze Reihe Ahnenbilder."
Wolfgang Menzel (deutscher Literaturhistoriker der Spätromantik)
"Problematisch wird es dann, wenn man problemlos die Reihe ergänzt!" HS
11268"Die beiden wichtigsten Arbeitsplätze eines Menschen: Kopf und Herz!"
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Richtig! Unterscheiden kann man nach der Gewichtung der Priorisierung!" HS
11269"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Nett ...!" HS
11270"Jeder neue Gedanke ist ein Widerspruch. Denken heißt widersprechen können."
Hans Lohberger (1920-1979, österreichischer Schriftsteller)
"Das ist der Grund warum richtig Denken so schwer ist!" HS
26616
11271"Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse, der am ungenügendsten informiert ist."
John Priestley (1894-1984, englischer Dramatiker)
"Stimmt in der Regel, aber der Optimist lebt angenehmer!" HS
11272"Eine friedliche und einträchtige Welt ist der geheime Alptraum der Offiziere und Advokaten."
Norman Mailer (1923-2007, amerikanischer Schriftsteller)
"In einer friedlichen Welt sind Offiziere schöner Weise überflüssig!" HS
11273"Ein Anführer ist jemand, der Hoffnung austeilt!"
Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (1769-1821, französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser)
"Ich Glaube, da haben wir Milliarden Beispiele dafür!" HS
11274"Der Ehrgeiz ist für die Seele, was der Hunger für den Leib ist."
Ludwig Börne (1786-1837, deutscher Schriftsteller)
"Der Hunger kann befriedigt werden, der Ergeiz nicht tatsächlich!" HS
11275"Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht? Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht? Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht? Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen?"
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dichter und Dramatiker)
"Besser als rächen ist darüberstehen!" HS
27616
11276"Wer die Opfer nicht schreien hören, nicht zucken sehen kann, dem es aber, sobald er außer Seh− und Hörweite ist, gleichgültig ist, dass es schreit und zuckt − der hat wohl Nerven, aber − Herz hat er nicht."
Bertha Sophia Felicita Freifrau von Suttner (1843-1914, österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin, 1905 Friedensnobelpreis)
"Herz zu haben ist mehr als angenehm, Kopf zuhaben ist überlebenswichtig!" HS
11277"Eine Idee muss Wirklichkeit werden können, sonst ist sie eine eitle Seifenblase."
Berthold Auerbach (1812-1882, deutscher Schriftsteller)
"Ob etwas wahr werden kann, entscheidet die Zeit!" HS
11278"Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Nicht schön − aber leider wahr!" HS
11279"Der Krieg hat einen langen Arm. Noch lange, nachdem er vorbei ist, holt er sich seine Opfer."
Martin Kessel (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Jede Handlung zieht einen langen Schwanz der Folgen hintersich her!" HS
11280"Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel."
Edith Piaf, bürgerlich Edith Giovanna Gassion (1915-1963, französische Sängerin)
"Das Leben ist eine Aufzugfahrt bis zum Nothalt oder Stromausfall!" HS
28616
11281"Wenn ein Feind dir Böses angetan hat, schenke jedem seiner Kinder eine Trompete."
China
"Böse, aber netter Gedankengang!" HS
11282"Die Ängste bezeichnen die Grenzmarken unserer Persönlichkeit."
Kurt Guggenheim (1896-1983, schweizer Schriftsteller)
"Ängste entstehen aus Unkenntnis und diesen sollte man neugierig entgegengehen!" HS
11283"Einen Menschen zu lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat."
Fjodor M. Dostojewski (1821-1881, russischer Schriftsteller)
"Dieses Urteil möchte ich nicht erstellen!" HS
11284"Obwohl die Füße die Arbeit machen, werden meist die Augen belohnt."
Unbekannt
"Eine Gerechtigkeit, mit der wir im ganzen Leben konfrontiert werden!" HS
11285"Wer an's Ziel kommen will, kann mit der Postkutsche fahren, aber wer richtig reisen will, soll zu Fuß gehen."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung)
"Da ist viel Wahres dran!" HS
010716
11286"Eifersucht verlangt Liebesbeweise, die echte Liebe nicht geben kann."
Salomon Baer-Oberdorf (1870-1940)
"Geben kann bestimmt, aufgrund der Eifersucht aber nicht lohnenswert ist!" HS
11287"Liebe ist die Poesie der Sinne."
Honoré de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller)
"Die Liebe ist das Beste und Wichtigste, was wir in diesem Leben nehmen und geben können!" HS
11288"Es gibt Leute, die glauben, alles wäre vernünftig, was man mit einem ernsthaften Gesicht tut."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Physiker)
"Ich halte die Vorgehensweise mit einem Lächeln für vernünftig!" HS
11289"An Rheumatismus und an Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, österreichische Schriftstellerin)
"Tja, Dinge ohne Beweise ist der Grundsatz des Glaubens!" HS
11290"Die Unordnung ist das Geheimnis in der Ordnung."
Fritz Usinger (1895-1982, deutscher Schriftsteller)
"Hehe, das kennt jeder, der aufräumte und trotzdem suchen mußte!" HS
020716
11291"Niemand kann sein Glück genießen, ohne daran zu denken, dass er es genießit."
Samuel Johnson (1709-1784, englischer Gelehrter, Schriftsteller, Dichter, Kritiker und Lexikograph)
"Oh doch, man kann es einfach genießen, ohne erklärende Gedanken!" HS
11292"Es gibt zwei Hebel, die einen Menschen in Bewegung setzen: Angst und Eigennutz."
Napoleon Bonaparte (1769-1821, französicher Kaiser)
"Ich glaube, da schließt jemand von sich auf alle!" HS
11293"Ich habe mich heute gewogen. Ich bin zu klein."
Unbekannt
"Dieses Argument benutze ich schon lange!" HS
11294"Es ist unmöglich, witzig zu sein ohne ein bißchen Bosheit. Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt."
Richard Brinsley Sheridan (1751-1816, irischer Dramatiker und Politiker)
"Es ist jedoch schwer das richtige Niveau einzuhalten!" HS
11295"Es ist das Geheimnis einer guten Ehe, einer Serienaufführung immer wieder Premierenstimmung zu geben."
Max Ophöls (1902-1957, französisch-deutscher Regisseur)
"Schön, wahr, einfühlsam!" HS
030716
11296"Der Mensch ist gerade so glücklich, wie er sich zu sein entschließt."
Abraham Lincoln (1809-1865, 1861-1865 16. Präsident USA)
"Jeder ist für sein Glück selber verantwortlich ...!" HS
11297"Man kann einen seligen Tag haben, ohne etwas anderes zu brauchen als blauen Himmel und grü̈ne Erde."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Man braucht tatsächlich nicht mehr!" HS
11298"Das Kunstwerk ist eine imaginäre Insel, die rings von Wirklichkeit umbrandet ist."
José Ortega y Gasset (1883-1955, spanischer Philosoph, Soziologe und Essayist)
"Jeder Mensch hat seine eigene Insel ...!" HS
11299"Nur die Sache ist verloren, die man selber aufgibt."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung)
"Einige sind schon vorher verloren!" HS
11300"Ungeduld ist ein zerbrochenes Ei."
Julius Langbehn (1851-1907, deutscher Schriftsteller)
"Logischer Rückschluß ... !" HS
040716
11301"Ich komme, ich weiß nicht, von wo? Ich bin, ich weiß nicht, was? Ich fahre, ich weiß nicht wohin? Mich wundert, dass ich so fröhlich bin."
Heinrich von Kleist (1777-1811, Dramatiker, Erzähler, Lyriker, Publizist und Patriot)
"Ob man fröhlich sein kann, bestimmt man selber!" HS
11302"Fröhliche Menschen sind nicht bloß glückliche, sondern in der Regel auch gute Menschen."
Karl Julius Weber (1767-1832, deutscher Schriftsteller und Satiriker)
"Gutsein macht auch Freude, zumindest bei ehrlichen Menschen!" HS
11303"Es ist wichtiger, sich über eine Rosenblüte zu freuen, als ihre Wurzel unters Mikroskop zu bringen."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Ich glaube, dass beides gleichzeitig möglich ist!" HS
11304"Ich habe immer gefunden, daß die Türen, durch welche ich gehen soll, sich mir von selbst öffnen. Gewaltsam durchzudringen, ist mir nie gut gekommen."
Robert Wilhelm Bunsen (1811-1899, deutscher Chemiker)
"Das erfordert oftmals Geduld ..!" HS
11305"Es ist gleich falsch, allen oder keinem zu trauen."
Seneca (4-65n.Chr.,, römischer Philosoph)
"Aus Erfahrung, es macht Freude jedem zu trauen, zumindest am Anfang!" HS
060716
11306"Wenn der Mund lächelt, lächelt das Herz."
Unbekannt
"Ich denke, nicht immer!" HS
11307"Wenn eine Frau pünktlich auf die Minute kommt, hat sie sich im Tag geirrt."
Georg Valentin Thomalla (1915-1999, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher)
"Hehe nett, aber das passiert auch Männern!" HS
11308"Kein Unglück ist in Wirklichkeit so groß wie unsere Angst."
Franz Werfel (1890-1945, österreichischer. Schriftsteller)
"Ich denke, Angst ist nicht gut, Respekt ist der bessere Ansatz!" HS
11309"Die Liebe einer Mutter teilt sich nicht zwischen den Kindern, sie vervielfältigt sich."
Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791. deutscher Dichter, Organist, Komponist und Journalist)
"Schön gedacht und vermutlich wahr!" HS
11310"Eine Frau ohne Rivalin altert schneller."
Charles-Pierre Baudelaire (1821-1867, französischer Schriftsteller)
"Um sich zeitbegrenzt weiterzuentwickeln, benötigt man Konkurrenz!" HS
080716
11311"Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge."
Leonardo da Vinci (1452-1519, italienischer Maler)
"Volumität dahingestellt, ich habe keine Zeit für Lügen!" HS
11312"Lieber ein lebender Bettler als ein begrabener Kaiser."
Jean de La Fontaine (1621-1695, französischer Fabeldichter und Novellist)
"Stimmt, außerdem ist geben viel befreiender!" HS
11313"Such die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Sie geben dir die Kraft nach großen Dingen zusuchen, hehe!" HS
11314"Man verdirbt einen Jüngling am sichersten, wenn man ihn anleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten als den Andersdenkenden."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Hinter diesen Worten stehe ich 100%ig!" HS
11315"Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will."
Frank Lloyd Wright (1867–1959, US-amerikanische Architekt)
"Trotz erfolgreicher Hingabe, darf man das Denken nlcht vergessen!" HS
090716
11316"Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischer Philosoph)
"Um Achtung zu bekommen, muss man denken und zu seinem Wort stehen!" HS
11317"Das Bewusstsein ist ein Wissen um unsere Vorstellungen."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph)
"Ich glaube, dass das Unterbewusstsein das Bewusstsein deutlich beeinflusst!" HS
11318"Geld stinkt nicht."
Vespasian (9-79, 69-79 römischer Kaiser Imperator Caesar Vespasianus Augustus)
"Das tut es nicht; jedoch die Menschen die es für gottähnlich halten!" HS
11319"Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft."
Jean Paul Sartre (1905-1980, französischer Schriftsteller und Philosoph)
"So wie im Leben ...!" HS
11320"Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg."
Henry Ford (1863-1947, amerikanischer Automobilhersteller)
"Vor Henry Ford, einem tatkräftigen Philosophen, habe ich tiefen Respekt!" HS
100716
11321"Wer abnehmen will, muss viele mündliche Prüfungen bestehen."
Klaus Klages
"Das ist ´ne schwere Prüfung, durch die ich schon öfters fiel!" HS
11322"Die Beine ermöglichen es den Männern zu gehen und den Frauen ihren Weg zu machen."
Alphonse Allais (1854-1905, französischer Schriftsteller, Journalist und Humorist)
"Tja, dazu müssen Sie vermutlich unterschiedliche Wege gehen, hehe!" HS
11323"Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt."
Siddhartha Gautama (als Buddha, wörtlich: Erwachter, lehrte er den Dharma (die Lehre),Begründer des Buddhismus)
"Einfach und logisch, aber schwer umsetzbar!" HS
11324"Der Charakter der Menschen ist in ihren Gesichtern eingeprägt. Alle Leidenschaften verursachen besondere Züge in dem Gesicht. Sind sie von langer Dauer, so werden die Züge unauslöschlich."
Ewald Christian von Kleist (1715-1759, deutscher Dichter und Epiker)
"Der Mensch kann sich unterschiedlich entwickeln; man sollte glücklich sein!" HS
11325"Unser größter Feind ist die Langeweile."
Voltaire, eigentlich Francois-Marie Arouet (1694-1778, französischer Philosoph und Schriftsteller)
"Ein schlimmer Feind, gegen den man jedoch was machen kann!" HS
110716
11326"Mehrheiten zementieren das Bestehende. Fortschritt ist nur über Minderheiten möglich."
Bertrand Arthur William Russell, 3. Earl Russell (1872-1970, britischer Philosoph, Mathematiker und Logiker, 1950 Nobelpreis für Literatur)
"Die Masse hat nicht die Intelligenz, weit und quer zusehen!" HS
11327"Ich lehne die Todesstrafe ab − grundsätzlich und bei jedermann."
Gerhard Fritz Kurt Schröder (07.04.1944, deutscher Politiker (SPD), 1990-1998 Ministerpräsident, 1998-2005 Bundeskanzler)
"Schöne Einstellung, jedoch arbeiten Viele an deren Aufrechterhaltung!" HS
11328"Die Idee braucht die Kritik wie die Lunge den Sauerstoff."
José Ortega y Gasset (1883-1955, spanischer Philosoph)
"Konstruktive Kritik ist gut!" HS
11329"Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Da gebe ich ihm recht!" HS
11330"Wir haben in unserem Ministerium die Arbeitsteilung eingeführt: Die Beamten denken, und der Minister hält die Festreden."
Norbert Sebastian Blüm (21.07.1935, ehemaliger deutscher Politiker (CDU), Kabarettist, Autor)
"Ganzschön eigrnkritischer Ansatz ...!" HS
120716
11331"Ein Zwerg wird nicht größer, auch wenn er sich auf einen Berg stellt."
Lucius Annaeus Seneca (römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann)
"Stimmt, es gibt tolle "Berge", jedoch bleiben es Berge!" HS
11332"Um klarzusehen genügt ein Wechsel der Blickrichtung."
Antoine de Saint−Exupery (1900-1944, französischer Schriftsteller und Pilot)
"Um dauerhaft klarzusehen, muss man die Blickrichtung öfters wechseln!" HS
11333"Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang."
Friedrich Schiller (1759-1805, Deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Stimmt, sagt mir die Erfahrung!" HS
11334"Auch Worte sind Taten."
Ludwig Wittgenstein (1889-1951, österreichischer Philosoph)
"Viele Leute schaffen das ...!" HS
11335"Instinkt bezeichnet ein zweckgerichtetes Handeln, bei dem wir keine genaue Vorstellung davon haben, was der Zweck ist."
Nicolai Hartmann (1882-1950, deutscher Philosoph)
"Nette und wahre Defimition!" HS
140716
11336"Sogar eine alte Jungfer hat eine verborgene Kammer in ihrem Herzen, wo ein eingemottetes Hochzeitskleid und ein Ring, verpackt in ein Putztuch, ruhen!"
Willy Breinholst (1918-2009, dänischer Schriftsteller (humoristische Werke)
"Das Angenehmste im Leben ist die Liebe ...!" HS
11337"Das, was jemand von sich selbst denkt, bestimmt sein Schicksal."
Mark Twain (1835-1910, amerikanischer Schriftsteller)
"Tatsächlich, glaube ich, das ist wahr!" HS
11338"Trennung ist wohl Tod zu nennen, denn wer weiß, wohin wir gehn, Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein baldig Wiedersehn."
Joseph von Eichendorff (1788-1857, Poet)
"Da könnte er recht haben, oder auch nicht; wer weiß das schon!" HS
11339"Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Gaben."
Franz Grillparzer (1791-1872, österreichischer Schriftsteller (Dramatiker))
"Es kommt oft auf die Begleitung an, ob man ihn benutzt oder nicht!" HS
11340"Wer stets zu den Sternen aufblickt, wird bald auf der Nase liegen."
Schottisches Sprichwort
"Wenn man nur nach obenblickt, verliert man den Bezug zum Boden!" HS
160716
11341"Das Angenehme an den Kindern von Verwandten ist, dass sie am Schluss nach Hause gehen."
Sir Cliff Richard, OBE (14.10.1940, britischer Popsänger, 1995 zum Ritter geschlagen)
"Stimmt, man kann sich in der Regel darauf verlassen!" HS
11342"Die Schriftsteller können nicht so schnell schreiben, wie die Regierungen Kriege machen; denn das Schreiben verlangt Denkarbeit."
Bertolt Brecht (1898-1956, Dramatiker und Lyriker)
"Denken ist die wichtigste Arbeit aller Menschen!" HS
11343"Die meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben."
Max Frisch (1911-1991, schweizer Schriftsteller)
"Ja, da gibt es tatsächlich einen Unterschied!" HS
11344"Albernheit ist eine Erholung von der Umwelt."
Peter Bamm (1897-1975, deutscher Schriftsteller)
"Und wenn man dauernd albern ist, sollt man sich Gedanken machen!" HS
11345"Manche Türen im Leben lassen sich allein mit Freundlichkeit öffnen."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Und ich versuche es immer wieder!" HS
170716
11346"Die schönsten Romane werden erlebt − und nicht geschrieben."
Audrey Hepburn; eigentlich Audrey Kathleen Hepburn-Ruston (1929-1993, Schauspielerin britisch−niederländischer Herkunft)
"Lauf mit offenem Herzen durch die Welt und erlebe!" HS
11347"Glücklich, wer den Fehlschluß von seinen Wünschen auf seine Kräfte bald gewahr wird!"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Schön, wenn man dies zügig schafft!" HS
11348"Auf den leeren Seiten der Geschichte sind die glücklichsten Tage der Menschheit verzeichnet."
Leopold von Ranke (1795-1886, deutscher Historiker)
"Das ist wahr; man sollte sich nicht über ruhige Stunden beschweren!" HS
11349"Auch die Stimme des Gewissens kennt den Stimmbruch."
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Satiriker)
"Doch die Stimme der Gewohnheit übertönt sie oft!" HS
11350"Die Einkommensteuer hat mehr Menschen zu Lügnern gemacht als der Teufel."
William Pierce Rogers (1913-2001, amerikanischer Politiker)
"Ja, die Gefolgschaft des Teufels verrichtet im Finanzamt seinen Dienst, hehe!" HS
190716
11351"Nichts erzwingen, es muss sich begeben!"
Johann Christoph Blumhardt (1805-1880, Pfarrer und evangelischer Theologe)
"Man kann Grundsätze steuern und muss dann loslassen!" HS
11352"Seine Freude in der Freude des anderen finden können, das ist das Geheimnis des Glücks."
Georges Bernanos (1888-1948, französischer Dichter)
"Andere mit Freude zu beglücken, dient der Wärme des eigenen Herzens!" HS
11353"Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor."
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin)
"Die Ehrfurcht hat was mit Respekt zutun!" HS
11354"Zukunft ist kein Schicksalsschlag, sondern die Folge der Entscheidungen, die wir heute treffen."
Franz Alt (17.07.1938, deutscher Journalist und Buchautor)
"Wir haben unterschiedliche Grundvorraussetzungen, aber die Möglichkeit, die Zukunft zu gestalten!" HS
11355"Politiker zu kaufen ist altmodisch; in der modernen Demokratie kauft man Wähler."
Johannes Gross (1932-1999, deutscher Publizist, Aphoristiker und Journalist)
"Dieser Ansatz wird öfters getätigt!" HS
200716
11356"Nicht der ist arm, der sich keinen Jugendtraum erfüllt hat, sondern der schon in der Jugend nichts träumte."
Jean Genet (1910-1986, französischer Romanautor, Dramatiker und Poet)
"Wobei träumen ohne Erfüllung ist auch nicht gerade erheiternd!" HS
11357"Der Erfolg ist eine Folgeerscheinung, niemals darf er zum Ziel werden."
Gustave Flaubert (1821-1880, französischer Dichter)
"Interessanter Gedankenansatz!" HS
11358"Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden."
Ricarda Huch, Pseudonym Richard Hugo (1864-1947, deutsche Dichterin, Philosphin und Historikerin)
"Wiederholung: Liebe erfahren ist das Wichtigste im Leben!" HS
11359"Der wahre Zweck eines Buches ist es, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten."
Clinton Eastwood Jr. (31.05.1930, US−amerikanischer Filmschauspieler, Regisseur, Produzent, Komponist und Politiker)
"Somit ist der Sinn des Buches eindeutig geklärt!" HS
11360"Veni, vidi, Deus vicit! (Ich kam, sah, Gott aber überwand)"
Kaiser Karl V. (1500-1558, König Karl I. von Spanien, 1519 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches)
"Trick 17: Selbstüberlistung!" HS
220716
11361"Was den Rednern an Tiefe mangelt, ersetzen sie durch Weitschweifigkeit."
Charles de Secondat, Baron de Montesquieu (1689-1755, franzosischer Schriftsteller)
"Was deutlich zur Langeweile des Gesprächspartner führt!" HS
11362"Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden."
Marlon Brando, Jr. (1924-2004, amerikanischer Schauspieler (bedeutender Charakterdarsteller))
"Man sollte immer seinen eigenen, für sich begründeten Weg gehen!" HS
11363"Auch die Güte hat ihren heiklen Punkt. Da wird sie zu Dummheit."
Jean Giono (1895-1970. französischer Schriftsteller)
"Oh ja, den Punkt habe ich schon erreicht!" HS
11364"Je kaputter die Welt draußen, desto heiler muss sie zu Hause sein."
Reinhard Friedrich Michael Mey (21.12.1942, deutscher Musiker (Liedermacher))
"Dieser Ausgleich ist mehr als notwendig!" HS
11365"Die Schwierigkeiten scheinen nur da zu sein, um überwunden zu werden."
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874, Lyriker und Germanist)
"An Schwierigkeiten kann man wachsen, jedoch braucht man auchmal ´ne Pause!" HS
220716
11366"Die Schwierigkeiten scheinen nur da zu sein, um überwunden zu werden."
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874, deutscher Lyriker, Germanist)
"Schwierigkeiten sind in der Regel Kopfsache!" HS
11367"Kein anderes Glück empfind ich als zu lernen."
Francesco Petrarca (1304-1374, Dichter, Begründer des Humanismus, italienischer Lyriker)
"Lernen dürfen ist ein fantastisches Geschenk!" HS
11368"Die gefährlichsten Herzkrankheiten sind immer noch Neid, Hass und Geiz."
Pearl S. Buck (1892-1973, amerikanische Schriftstellerin, Literaturnobelpreis)
"Man kann das nicht oft genug wiederholen; Und es ist wahr!" HS
11369"Die meisten Ehefrauen besuchen ihren Mann gerne im Krankenhaus, weil sie dann wenigstens wissen, wo er ist."
Helen Vita (1928-2001, schweizer Chansonsängerin, Schauspielerin und Kabarettistin)
"Hehe, könnte wahr sein!" HS
11370"Von allen Qualen, die den Menschen heimsuchen, ist die Selbstverachtung die höchste."
Berthold Auerbach (1812-1882, Schriftsteller)
"Schwer, aber möglich zu bekämpfen!" HS
240716
11371"Es reden die am meisten, die am wenigsten zu sagen haben."
Matthew Prior (1664-1721, englischer Poet und Diplomat)
"Das war scheinbar damals so, ist heute so und wird vermutlich so bleiben!" HS
11372"Die Liebe ist das Gewürz des Lebens. Sie kann es versüßen, aber auch versalzen."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Die Liebe ist das wichtigste Bestandteil des Lebens!" HS
11373"Humor ist wie Sekt: Der trockene ist immer der beste."
Werner Ross (1912-2002, deutscher Publizist und Literaturkritiker)
"Ist Einstellungssache, aber für mich ist er auch der Beste!" HS
11374"Die Menschheit muß dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende."
John Fitzgerald „Jack“ Kennedy, auch JFK (1917-1963, 1961-1963 35. Präsident der USA)
"Ja, und wir arbeiten darauf hin ...!" HS
11375"Erfahrung ist das, was man kriegt, wenn man nicht bekommt, was man will."
Willy Meurer (1934, deutscher Publizist)
"Naja, es gibt auch manchmal positive Erfahrungen!" HS
250716
11376"Der Arzt hat in den Augen des Kranken ein dreifaches Gesicht: Das eines Engels, wenn er ans Krankenbett tritt, das eines Gottes, wenn er geholfen hat, und das eines Teufels, wenn er die Rechnung schickt."
Ernst Ludwig Heim (1747-1834, deutscher Arzt)
"Diese Emotionsstufen habe ich schon hinter mir!" HS
11377"Die wahre Unschuld schämt sich nicht."
Jean Jacques Rousseau (1712-1778, französischer Philosoph)
"Richtig, jedoch verpflichtet sie mich bei Anklage trotzdem zum nachdenken!" HS
11378"Wir sind gleichzeitig Zuschauer und Schauspieler im großen Drama des Seins."
Niels Bohr (1885-1962, Physiker)
"Das tue ich auch, an dieses Drama glauben!" HS
11379"Kinder müssen wir werden, wenn wir das Beste erreichen wollen."
Phillip Otto Runge (1777-1810, bedeutender deutsche Maler der Frühromantik)
"Zeitweise bestimmt; zeitweise ...!" HS
11380"Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünschst, dass er zuhört."
Ambrose Bierce (1842-1914, amerikanischer Schriftsteller)
"Solche Leute gibt es viele; zu viele!" HS
280716
11381"Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel."
Francois Mauriac (1885-1970, französischer Schriftsteller)
"Wenn man sich langgenug mit einem Thema beschäftigt, kommt der Zweifel!" HS
11382"Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn mein Herz daran glauben kann − dann kann ich es auch erreichen."
Muhammad Ali (1942-2016, US−amerikanischer Schwergewichtsboxer, 1999 Sportler des Jahrhunderts)
"Wenn Glaube und Herz zusammenarbeiten, ist sehr viel möglich!" HS
11383"Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen daraus zu erwachen."
Josephine Baker, gebürtig Freda Josephine McDonald (1906-1975, US-amerikanisch-französische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin)
"Träumen schafft Kraft für die folgende Realität!" HS
11379"Man kann zwar kein neues Leben beginnen, aber täglich einen neuen Tag."
Henry David Thoreau (1817-1862, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Und den sollte man jedesmal bewusst begehen!" HS
11385"Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US−amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland)
"Und helfe Leute beim Aufstehen!" HS
290716
11386"Freundschaft heißt vergessen, was man gab, und in Erinnerung behalten, was man empfing."
Alexandre Dumas der Ältere (1802-1870, weltweit bekannter Schriftsteller)
"Das ist eine schwere, aber richtige Einstellung!" HS
11387"Wer gern Recht behält, den überhört man."
Lao Tse (6Jh.v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Wer nur redet um Recht zubehalten, der hat die Grundzüge der Kommunikation nicht verstanden!" HS
11388"Juden und Deutsche haben vieles gemeinsam. Sie sind strebsam, tüchtig, fleißig und gründlich verhaßt bei den anderen. Juden und Deutsche sind Ausgestoßene."
Franz Kafka (1883-1924, Schriftsteller)
"Ich halte strebsam, tüchtig, fleißig und gründlich für wichtige Eigenschaften!" HS
11389"Alles selbst machen zu wollen, ist das Kennzeichen des Unbehagen."
Richard Schaukal (1874-1942, österreichischer Schriftsteller)
"Wenn man versucht alles selbst zu machen, kann man auf Dauer nicht erfolgreichsein!" HS
11390"Ideen sind stärker als Körperkraft."
Sophokles (497-406v.Chr., bedeutender griechischer Tragödiendichter)
"Ideen erfordern denken und das ist der große Vorteil!" HS
310716
11391"Kino ist ein Vorwand, sein eigenes Leben ein paar Stunden lang zu verlassen."
Steven Allan Spielberg, KBE (18.12.1946, US-amerikanischer Filmregisseur, Filmproduzent, Drehbuchautor und Schauspieler)
"Das ist das Angenehme am Kino ...!" HS
11392"Die Stimmung im Unternehmen ist wichtiger als Kapital und Wissen."
Helmut Weyh (26.07.1934, Querdenker, Unternehmensberater und Coach)
"Ich denke, alle drei Vorgaben sind existentiell!" HS
11393"Pünktlichkeit ist die Kunst abzuschätzen um wieviel sich die Anderen verspäten."
Anonym
"Schöne Definition, das Problem liegt beim richtigen abschätzen!" HS
11394"Wären die Börsen−Experten, wirklich so beschlagen, dann würden sie Aktien kaufen, statt Beratung anzubieten."
Norman Ralph Augustine (27.07.1935, US−amerkanischer Geschäftsmann im Bereich der Luftfahrt)
"Schönes Argument, hehe!" HS
11395"Es gibt ein erfülltes Leben trotz unerfüllter Wünsche."
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, deutscher Theologe)
"Das gibt es und ich lerne es langsam kennen!" HS
310716
11396"Man kann zwar kein neues Leben beginnen, aber täglich einen neuen Tag."
Henry David Thoreau (sprich: [1817-1862, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Diese Chance hat man, "Gott sei Dank"!" HS
11397"Wichtig ist nicht wie wir uns bewegen, sondern was uns bewegt."
Trudi Schoop, auch Trudy Schoop (1903-1999, Schweizer Tänzerin, Tanztherapeutin und Kabarettistin)
"Schönes Statement ...!" HS
11398"Fast immer schlägt die Motivation das große Talent."
Norman R. Augustine
"Wir müssen dazu stehen, was wir wollen!" HS
11399"Die Vernünftigen halten bloß durch. Die Leidenschaftlichen leben!"
Nicolas Chamfort (1741-1794, französischer Schriftsteller)
"Leidenschaftlich zu leben muss man lernen, aber es lohnt sich!" HS
11400"Denke immer daran, dass Deine eigene Entschlossenheit, erfolgreich zu sein, wichtiger ist als alles andere."
Abraham Lincoln (1809-1865, 1861-1865 16. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Es kommt immer darauf an, zu was man sichselbst zutraut!" HS
020816
11401"Ein Fernsehkritiker ist ein Mensch, der für das Unglück, Fernsehen zu müssen, Geld bekommt."
Robert Lembke (1913-1989, deutscher Journalist)
"Scheinbar kennt sich da jemand aus!" HS
11402"Wir werden vom Schicksal hart oder weich gekocht; es kommt auf das Material an."
Marie von Ebner−Eschenbach (1830-1916, österreichsche Erzählerin)
"Das stimmt, es kommt auf uns an!" HS
11403"Die Anerkennung, das Lob der anderen, stärkt unser Selbstwertgefühl. Es gibt Schwung für neue Aktivitäten. Aber man muss auch selbst die Kraft in sich haben, andere anzuerkennen. Und das sollte man öfter tun. Es macht den Umgang untereinander leichter."
Aenne Burda, geboren als Anna Magdalene Lemminger (1909-2005, Mitbegründerin des Verlages BURDA−Moden
"So ist es, also gebe Anderen auch eine Chance!" HS
11404"Es gibt kaum eine größere Enttäuschung, als wenn Du mit einer recht großen Freude im Herzen zu gleichgültigen Menschen kommst."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller)
"Ja und dennoch gibt es Anlass seine eigenen Gedanken zu prüfen!" HS
11405"Der Mensch wird − wie der Bach − krumm, wenn er stets nur den geringsten Widerstand sucht."
USA
"Nur den geringsten Widerstand suchen, ist genauso falsch, wie "nur die eigene Ansicht" gelten lassen!" HS
030816
11406"Engländer: teesüchtige Seetüchtige."
Ron Kritzfeld
"Hehe und vermutlich wahr!" HS
11407"Gib den Menschen nicht, was sie wollen, gib ihnen, wovon sie nie zu träumen wagten."
Diana Vreeland, geboren als Diana Dalziel (1906-1989, US−amerikanische Kolumnistin und Redakteurin im Ressort Mode)
"Ganz genau, den das möchte ich auch haben!" HS
11408"Der Preis der Größe heißt Verantwortung."
Sir Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, britischer Staatsmann, 1940-1945 und 1951-1955 Premierminister)
"Die Verantwortung sieht man nicht, aber bekommt man mit steigender Größe!" HS
11409"Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Das ist das Problem, Dinge ZU locker anzugehen!" HS
11410"Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein."
Philip Rosenthal (1916-2001, deutscher Politiker)
"Die Pflicht besser zu werden, endet mit dem letzten Atemzug!" HS
0$0816
11411"Gerechtigkeit wird nur dort herrschen, wo sich die vom Unrecht nicht Betroffenen genauso entrüsten wie die Beleidigten."
Platon (um428-348v.Chr., griechischer Philosoph)
"Das wäre zumindest gerecht gegenüber den Betroffenen!" HS
11412"Gut gemeint ist manchmal schlecht geraten."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Mediziner und Aphoristiker, emeritierter ordentlicher Professor der Universität Köln)
"Gut gemeint sind in der Regel alle Statements!" HS
11413"Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt."
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805, 1802 geadelt, deutscher Dichter, Philosoph und Historiker)
"Geträumt wird wird immer ohne Wissen und ist deshalb immer so schön!" HS
11414"Der Gütige ist frei, auch wenn er ein Sklave ist. Der Böse ist ein Sklave, auch wenn er ein König ist."
Augustinus von Hippo, auch Aurelius Augustinus (354-430, lateinischen Kirchenlehrer und ein Philosoph)
"Da ist was wahres dran ...!" HS
11415"Wir unterschätzen keine Pflicht so sehr wie die Pflicht, glücklich zu sein."
Robert Louis Balfour Stevenson (1850-1894, schottischer Schriftsteller)
"Das ist mein Traum, glücklich sein ohne Belastung Anderer!" HS
050816
11416"Wer ständig glücklich sein will, muss sich oft verändern"
Konfuzius (ca.551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Man sollte ständig glücklich mit sich selbst sein!" HS
11417"Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat."
Marc Aurel (121-180, römischer Kaiser)
"Ja, da was man denkt, das ist man; zumindest für sich selber!" HS
11418"Der Traum ist eine Psychose, mit allen Ungereimtheiten, Wahnbildungen und Sinnestäuschungen einer solchen."
Sigmund Freud (1856-1939, österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker)
"Da mag er vermutlich recht haben!" HS
11419"Das höchste Glück des Menschen ist die Befreiung von der Furcht."
Walther Rathenau (1867-1922, deutscher Politiker)
"Ich denke dafür ist man selber verantwortlich!" HS
11420"Bereit sein ist viel, warten können ist mehr, doch erst den rechten Augenblick nuützen ist alles."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Erzähler und Dramatiker, Vertreter der Wiener Moderne)
"Richtig, jedoch den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, ist das Schwere!" HS
060816 Fußball
11421"Ich bin Optimist. Sogar meine Blutgruppe ist positiv."
Anton „Toni" Polster (10.03.1964, ehemaliger österreichischer Fußballspieler und heutiger −trainer)
"Tja, man kann auch alles übertreiben!" HS
11422"Der Jürgen Klinsmann und ich, wir waren ein gutes Trio. Ich meinte ein gutes Quartett."
Fritz Walter
"Hehe, deutsche Sprache − schwere Sprache!" HS
11423"Es wird langsam Zeit, dass wir Köpfe mit Nägeln machen."
Klaus Täuber (17.01.1958, deutscher Fußballspieler und Trainer, Spitzname „der Boxer")
"Hehe, das wird wirklich langsam Zeit!" HS
11424"Wissen Sie, wer mir am meisten leid tat? Der Ball."
Franz Anton Beckenbauer (11.09.1945, ehemaliger deutscher Fußballspieler, -trainer und -funktionär, seit 2009 Ehrenpräsident FCB)
"Das Gefühl kenne ich auch; bei 98% aller Spiele!" HS
11425"Ich wage mal eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen."
Ronald Franklin „Ron" Atkinson, genannt Big Ron (18.03.1939, englischer Fußballspieler und -trainer)
"Das könnte wahr sein oder nicht!" HS
070816
11426"Der gemeine Mann betrachtet die Religion als richtig, der Weise als falsch und der Politiker als nützlich."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (ca.1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker)
"Auch das ist nur ´ne Meinung eines Einzelnen!" HS
11427"Das Wissen ist einer Brille zu vergleichen, die der inneren Schaukraft niemals genau anzupassen ist. Deshalb liegt dem Satan soviel daran, daß die Meinung Verbreitung finde, Wissen sei Macht."
Waldemar Bonsels (1880-1952, deutscher Schriftsteller)
"Ich glaube immernoch, mach dem Verlust der Zielgeraden, dass Wissen Macht ist!" HS
11428"Der beste Beweis für Weisheit ist beständig gute Laune."
Michel de Montaigne (1533-1592, französischer Philosoph)
"Glaube ich auch und ich arbeite daran!" HS
11429"Das Paradies verdient, wer seine Freunde zum Lachen bringt."
Koran
"Das ist tatsächlich ein, nicht weit verbreiteter, aber vernünftiger Ansatz!" HS
11430"Unglück hat mich gelehrt, Unglücklichen Hilfe zu leisten."
Publius Vergilius Maro, gewöhnlich Vergil (70-19v.Chr., lateinischer Dichter)
"Nachdem ich meine heile Welt verlassen habe, lernte ich dies auch, sogar mit Freude!" HS
080816
11431"Wer etwas ist, hat alle gegen sich, die etwas werden wollen."
Richard Schaukal (1874-1942, österreichischer Schriftsteller)
"Das sehe ich definitiv anders!" HS
11432"Wer nicht richtig faulenzen kann, der kann auch nicht richtig arbeiten."
Sizilien
"Auch dieses kann man definitiv anders sehen!" HS
11433"Beide schaden sich selbst: der zu viel verspricht und der zu viel erwartet."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, deutscher Schriftsteller)
"Man lernt es erst im Alter, das mal 'schau´n was kommt'!" HS
11434"Der Mensch überwindet Hindernisse, um endlich Ruhe zu haben, und findet dann nichts so unerträglich wie die Ruhe."
Henry Brooks Adams (1838-1918, amerikanischer Historiker und Philosoph)
"Stimmt, bis man die Ruhe verstanden hat!" HS
11435"Begib dich einmal im Jahr an einen Ort, an dem du noch nie gewesen bist."
Tenzin Gyatso, gebürtig Lhamo Dondrub (06.07.1935, 14. Dalai Lama)
"Ja, lerne neue Menschen und ihre Verhaltesweisen kennen; ist interessant!" HS
090816
11436"Wem der Frohsinn fehlt, dem fehlen seine Flügel."
Unbekannt
"Für seine Laune ist man in der Regel selbst verantwortlich!" HS
11437"Freiheit − eines der kostbarsten Güter der Einbildungskraft."
Ambrose Gwinnett Bierce (1842-1914, amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Frei ist jeder, eingesperrt ist man durch den Geist!" HS
11438"Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Ja, da mag er recht haben!" HS
11439"Je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall."
Peter Rühmkorf (1929-2008, bedeutender deutscher Lyriker, Essayist und Pamphletist)
"Ich plane trotzdem möglichst genau ...!" HS
11440"Abenteuer beginnen, wo Pläne enden."
Postkartenspruch
"Meineserachtens sollte man sein Leben planen und sich auf die Abenteuer freuen!" HS
100816
11441"Gegen die Versuchung hilft oft der Versuch."
Klaus Klages
"Definitiv ...!" HS
11442"Von einem Baum, der noch in Blüte steht, musst du nicht schon Früchte erwarten."
Karl Ferdinand Gutzkow (1811-1878, deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist)
"Ein wichtiger Faktor im Leben, zumindest in meinem, ist die Zeit!" HS
11443"Moralisch ist, wonach man sich gut fühlt. Unmoralisch ist, wonach man sich schlecht fühlt."
Ernest Hemingway (1899-1961, amerikanischer Schriftsteller)
"Das ist ´ne Spur zu einfach!" HS
11444"Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken."
Mahatma Gandhi (1869-1948, indischer Politiker)
"Stimmt und deshalb wird zuselten verziehen!" HS
11445"Jedes Abenteuer ist nur eine Entscheidung von dir entfernt."
Lisz Hirn
"Alles ist nur eine Entscheidung entfernt; nur denk daran, Du musst damit leben!" HS
110816
11446"Zeit ist relativ: Jeder neue Tag ist ein Tag mehr und ein Tag weniger."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Auch die Wichtigkeit eines jeden Tages ist individuell relativ!" HS
11447"Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet."
Matthias Claudius (1740-1815, deutscher Dichter)
"Das sehe ich auch so!" HS
11448"Wenn man alle Gesetze studieren wollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782)
"Das Studium ist gefahrfreier und vernünftiger!" HS
11449"Die höchste Bewunderung aber trifft den, auf den das Geld keinen Eindruck macht."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Redner und Philosoph)
"Die Wichtigkeit des Geldes entspricht einer Gauß−Verteilung über dem Alter!" HS
11450"Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann."
Sören Kierkegaard (1813-1855, dänischer Philosoph)
"Um einen Menschen richtig kennenzulernen, benötigt man immer den Faktor Zeit!" HS
120816
11451"Demagogie ist die Fähigkeit, Massen in Bewegung zu setzen, und die Unfähigkeit, sie wieder zu bremsen."
Wolfgang Herbst (1925, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker)
"Demagogie ist im abwertenden Sinn ideologische Hetze und die gibt es auch oft im privaten Bereich!" HS
11452"Bildung lässt sich nicht downloaden."
Johannes Jauch (13.07.1956, deutscher Fernsehmoderator, Entertainer, Journalist)
"Bestimmt nicht; ich habe es ausprobiert!" HS
11453"Hindernisse machen uns groß."
Andre Chenier (1762-1794, französischer Lyriker)
"Wir werden größer durch das Strecken nach Lösungen!" HS
11454"Die Engel, die nennen es Himmelsfreud', die Teufel, die nennen es Höllenleid, die Menschen, die nennen es Liebe."
Heinrich Heine (1797-1856, deutscher Dichter)
"Das sind die Randpunkte und dazwischen bewegt sie sich!" HS
11455"Du kannst deine Augen schließen, wenn du etwas nicht sehen willst, aber du kannst nicht dein Herz verschließen, wenn du etwas nicht fühlen willst."
John „Johnny" Christopher Depp II (09.06.1963, US-amerikanischer Charakterdarsteller)
"Auch das habe ich versucht und nicht geschafft!" HS
130816 Fußball II
11456"Zwei Chancen, ein Tor − das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung."
Roland Wohlfarth (11.01.1963, ehemaliger deutscher Fußballspieler)
"Fussball hat nichts mit Mathematischer Grundkenntnis zutun!" HS
11457"Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei."
Fritz Langner (1912-1998, deutscher Fußballspieler und Trainer)
"Hehe, das wird ja immer besser!" HS
11458"Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu."
Jürgen „Kobra" Wegmann (31.03.1964, ehemaliger deutscher Fußballspieler)
"Hört sich lustig an, ist jedoch nicht falsch!" HS
11459"Die Schweden sind keine Hölländer − das hat man ganz genau gesehen."
Franz Anton Beckenbauer (11.09.1945, ehemaliger deutscher Fußballspieler, -trainer und -funktionär)
"Wo er recht hat, hat er recht, hehe!" HS
11460"Wenn wir Deutschen tanzen, und nebenan tanzen Brasilianer, dann sieht das bei uns eben aus wie bei Kühlschränken."
Hans-Hubert „Berti" Vogts (30.12.1946, ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer)
"Tja, unterschiedliches Lebensengagement!" HS
140816
11461"Wer raschen Erfolg hat, muß wenig Persönlichkeit besitzen."
Jakob Bosshart (1862-1924, Schriftsteller)
"Das ist meines Erachtens nicht richtig; kann aber muß nicht!" HS
11462"Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben, nichts weiterzuerzählen.
"Ja, und ich bin so naiv, zu glauben, solche Leute nicht zu kennen!" HS
11463"Alle Gelegenheit glücklich zu werden, hilft nichts, wer den Verstand nicht hat, sie zu benutzen."
Johann Peter Hebel (1760-1826, deutscher Dichter)
"Die meisten Leute laufen dem Glück hinterher und lassen ihren Verstand im Säuglingszustand zurück!" HS
11464"Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Die Kunst ist das, was man selber sieht!" HS
11465"Das Leben verlieren ist keine grosse Sache; aber zusehen, wie der Sinn des Lebens aufgelöst wird, das ist unerträglich."
Albert Camus (1913-1960, französischer Schriftsteller, Philosoph, 1957 Nobelpreis Literatur)
"Der Sinn des Lebens ist der Grund, wie ich meine philosophische Ader entdeckte!" HS
150816
11466"Die Tränen lassen nichts gewinnen, wer schaffen will, muss fröhlich sein."
Theodor Fontane (1819-1898, Apotheker, Journalist, Theaterkritiker, Dichter)
"Stimmt, Pessimismus bringt einen nicht weiter!" HS
11467"Die Männer, die mit ihren Frauen am besten auskommen, sind dieselben, die wissen, wie man ohne sie auskommt.
Charles Baudelaire (1821-1867, französischer Dichter)
"Zusammengefaßt ist das die ideale Vorraussetzung!" HS
11468"Mit einer Enttäuschung wird man eher fertig als mit einer zerstörten Illusion."
Friedl Beutelrock (1889-1958, deutsche Schriftstellerin)
"Das sitimmt, denn die Illusion entspringt dem eigenen Gedankenkonstrukt!" HS
11469"Die Natur ist ein Brief Gottes an die Menschheit."
Platon (griechischer Philosoph und Gelehrter)
"Ganzscön traurig, sollte es so sein, wie wir mit Geschenken umgehen!" HS
11470"Sprachkürze gibt Denkweite."
Jean Paul (1763-1825, deutsche Schriftsteller)
"Ey Bub, ich werde dich mit diesem Zitat bei deinem nächsten Wall konfrontieren!" HS
160816
11471"Worte sind wie der Rauch Zeichen des Feuers, nicht das Feuer selbst, und je reiner das Feuer, desto weniger Rauch."
Hans Adolf Pestalozzi (1929-2004, schweizer Manager, Gesellschaftskritiker und Autor)
"Schöe Erklärung!" HS
11472"Kleine Fehler geben wir gern zu, um den Eindruck zu erwecken, wir hätten keine großen.
FranÇois de la Rochefoucauld (1613-1680, französischer Schriftsteller)
"Das war gestern so, ist heute so und wird morgen so sein!" HS
11473"Das Gewissen ist die Wunde, die nie heilt und an der keiner stirbt."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Richtig, aber es kann furchtbar schmerzen!" HS
11474"Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren."
William Cuthbert Faulkner (1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller, 1949 Nobelpreis)
"Man muss sie nicht verstehen, aber akzeptieren!" HS
11475"Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens was Glück war."
Françoise Sagan, eigentlich Françoise Quoirez (1935-2004, französische Schriftstellerin)
"Es ist lebensverschönernd zu erkennen, dass das Leben Glück ist!" HS
170816
11476"Die Menschheit zur Freiheit zu führen, das heißt: sie zum Miteinanderreden zu bringen."
Karl Jaspers (1883-1969, deutscher Philosoph)
"Sich verbal zuunterhalten, setzt ´ne geisse Art von Intelligenz vorraus!" HS
11477"Schau nicht zurück auf das Glück oder träume von ihm in der Zukunft. Das Heute ist dir sicher. Betrüge dich nicht selbst darum.
Henry Ward Beecher (1813-1887, kongregationalistischer US−amerikanischer Prediger)
"Grundsätzlich richtig, jedoch kann man aus der Vergangenheit lernen und die Zukunft beeinflussen!" HS
11478"Denke immer daran: Geld ist nicht alles. Aber denke auch daran, zunächst viel davon zu verdienen, ehe du so einen Blödsinn denkst."
Anonym
"Hehe, ..., da ist ´ne Spur Wahrheit dran!" HS
11479"Wenn ein Seemann nicht weiß, welches Ufer er ansteuern muß, dann ist kein Wind der richtige."
Lucius Annaeus Seneca (4v.Chr.-65n.Chr., römischer Philosoph und Dichter)
"Ja, ohne Ziel ist jeder Weg der falsche!" HS
11480"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind."
Paul Claudel (1868-1955, französischer Schriftsteller)
"Glaube ich, obwohl ich weiß, dass viele Leufe anders reagieren!" HS
190816
11481"Mütter tragen ihre Kinder durch den Morgen; Kinder sollen ihre Muütter durch den Abend tragen."
Deutsches Sprichwort
"Wird oft vergessen, so sollte jedoch sein!" HS
11482"Schau nicht zurück auf das Glück oder träume von ihm in der Zukunft. Das Heute ist dir sicher. Betrüge dich nicht selbst darum.
Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (1769-1821, französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser)
"Napoleon war ein Krieger, doch die Möglichkeit des Glückes hat er schön beschrieben!" HS
11483"Geben Sie mir eine gute Regierung, und wir haben eine gesunde Börse!"
Hermann Josef Abs (1901-1994, Bankier)
"Wobei gut und gesund relativ sind!" HS
11484"Die Ketten der Gewohnheit sind zu leicht, um sie wahrzunehmen, bis sie zu schwer sind, um sie zu zerbrechen."
Warren Buffet (US−amerikanischer Großinvestor)
"Oh ja, schöne Definierung eines grausamen Umstandes!" HS
11485"Die Weisheit ist der Ursprung der guten Werke."
Hildegard von Bingen (1098-1179, deutsche Mystikerin)
"Weisheit zuerreichen sollte das Ziel aller Menschen sein!" HS
200816
11486"Ich weiss nicht, was mein Freund Mitterand darüber denkt, aber ich denke genauso."
Helmut Josef Michael Kohl (03.04.1930, ehemaliger deutscher Politiker CDU, 1969-1976 Ministerpräsident, 1982-1998 Bundeskanzler)
"Wenn man genau umher hört, hört man dies öfter!" HS
11487"Alle Kriege sind nur Raubzüge.
Voltaire (1694-1778, Autor)
"Heutzutage geht es, wie früher, um die MACHT!" HS
11488"Wer eine Schlacht gewinnen will, muss denken, dass er der Sieger ist. Man kann eine Schlacht auch verlieren, wenn man denkt, man ist der Sieger. Aber man kann nie und nimmer gewinnen, wenn man sich für einen Verlierer hält."
Roman Raymond PolaÅ„ski (18.08.1933, französisch−polnischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler)
"Man muß glauben, das man der Winner ist, dann ist man Winner, zumindest für sich selbst!" HS
11489"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft."
Heinrich von Kleist (1777-1811, deutscher Dramatiker, Novellist, Bühnenschriftsteller und Erzähler)
"Das Leben hat ein unbekanntes Finale, deshalb lebe man den Augenblick!" HS
11490"Ich wäre am begierigsten, die Fehler der Engel zu wissen."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Interessanter Ansatz, da ja jeder Fehler macht!" HS
210816
11491"Unser Leben ist das, wozu es unser Denken macht."
Marcus Aurelius (0121-0180, Römischer Kaiser)
"Ein harter Weg dies zulernen, aber wahr, man denkt sich sein Leben!" HS
11492"Wir können nicht alles tun, aber wir müssen tun, was wir können."
Bill Clinton, eigentlich William Jefferson Blythe III. (19.08.1946, US&;amerikanischer Politiker, 1983.1992 Gouverneur, 1993-2001 42. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Mehr geht nicht, aber das sollten wir tun!" HS
11493"Euer Körper ist die Harfe eurer Seele, und es ist an euch, süße Musik aus ihm zu entlocken oder wirre Töne."
Khalil Gibran (1883-1931, christlich−libanesischer Dichter, Philosoph und Maler)
"„Da steckt viel Wahrheit drin, sicher", sagt der Erfahrende!" HS
11494"Es gibt drei Möglichkeiten, eine Firma zu ruinieren: mit Frauen, das ist das Angenehmste; mit Spielen, das ist das Schnellste; mit Computern, das ist das Sicherste."
Oswald Dreyer-Eimbcke (1923-2010, hanseatischer Schiffsmakler, Publizist, kartographischer Experte)
"Wenn schon, dann würde ich das Angenehmste bevorzugen!" HS
11495"Jeder Tag ist ein kleines Leben für sich."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Wenige Minuten sollten auch den Gedanken an die Zukunft gehören!" HS
230816
11496"Mensch sein heißt Utopien haben."
Paul Tillich (1886-1965, deutsch-amerikanischer evangelischer Theologe und Religionsphilosoph)
"Schöne Ansicht!" HS
11497"Nichts Großes ist je ohne Begeisterung geschaffen worden."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US−amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist)
"Man muß zu dem stehen, von dem man überzeugt ist!" HS
11498"Die öffentliche Meinung gleicht einem Schlossgespenst: Niemand hat es gesehen, aber alle lassen sich von ihm tyrannisieren!"
Sigmund Graff (1898-1979, deutscher Schriftsteller und Dramatiker)
"Stimmt tatsächlich; ich versuche trotzdem meinen eigenen Geschmack zu vertreten!" HS
11499"Ein denkender Mensch kann sowohl den Gipfel eines Berges als auch die Nasenspitze einer Fliege erklimmen."
André Breton (1896-1966, Dichter)
"Das glaube ich und so stellt sich die Frage: „Wer sagt, dass er denken kann?"!" HS
11500"Eines der Probleme beim Fußball ist, dass die einzigen Leute, die wissen, wie man spielen mü̈sste, auf der Pressetribühne sitzen."
R. Lembke
"Da muss ich ihm, als Unwissender, recht geben, hehe!" HS
240816
11501"Wenn du heute Nacht einen guten Ton entdeckst, dann spiele diesen Ton künftig jede Nacht!"
Count Basie (1904-1984, amerikanischer Jazzpianist und Bandleader)
"Ja, spiele den Ton jede Nacht, aber suche weiter, es gibt immernoch Bessere!" HS
11502"Mag auch das Böse sich noch so sehr vervielfachen, niemals vermag es das Gute ganz aufzuzehren."
Thomas von Aquin (um1225-1274, Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte)
"Man muß zu dem stehen, von dem man überzeugt ist!" HS
11503"Einfachheit ist das Resultat der Reife!"
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805, 1802 geadelt, deutscher Dichter, Philosoph und Historiker)
"Von einer Grundstruktur geht wirklich eine gewisse Faszination aus!" HS
11504"Wie die Sonne nicht auf Lob und Bitten wartet, um aufzugehen, sondern eben leuchtet und von der ganzen Welt begrüßt wird, so darfst auch Du weder Schmeicheln noch Beifall brauchen, um Gutes zu tun."
Epiktet (um50-um138, antiker Philosoph)
"Mach Gutes und Du wirst Beifal bekommen, früher oder später!" HS
11505"Das Gedächtnis ist ein sonderbares Sieb: Es behält alles Gute von uns und alles Üble von den anderen."
Wieslaw Brudzinski (1920-1996, polnischer Satiriker)
"Tatsächlich, nach eigener Erfahrung, ist das so!" HS
260816
11506"Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand leistet, befindet sich in seinem Kopf."
Ephraim Kishon, geborener Ferenc Hoffmann (1924-2005, israelischer Satiriker ungarischer Herkunft)
"Man kann sie jedoch auch, wenn auch mit viel Arbeit, zum Blühen bringen!" HS
11507"Der Intellekt gleicht Gliedmaßen ohne die Fähigkeit der Bewegung. Erst wenn Gefühl hinzukommt und sie beweglich macht, können sie sich rühren und andere beeinflussen."
Swami Vivekânanda (1863-1902, indischer Anhänger und Urheber der Ramakrishna−Bewegung)
"Beide, Intellekt und Gefühl, sind zu einem befriedigendem Leben notwendig!" HS
11508"Die Philosophie schweigt, wo die Gerechtigkeit den Verstand verliert."
Denis Diderot (1713-1784,französischer Schriftsteller, Übersetzer, Philosoph, Aufklärer, Literatur- und Kunsttheoretiker)
"Da wo die Gerechtigkeit den Verstand verliert, ist alles vorbei!" HS
11509"Kritik ist die Kunst zu loben. Erst da zeigt sich der kritische Meister. Der Tadel, wo er mit der Lust am Tadeln vorgebracht wird, macht einen billigen Lärm und bleibt am Ende wirkungslos."
Friedrich Luft (1911-1990, deutscher Kulturkritiker)
"Interessanter Ansatz; billiger Lärm verursachte mir auch schon Ohrenschmerzen!" HS
11510"Ich übe mich in der Kunst, mir etwas abschlagen zu lassen."
Diogenes von Sinope (um400-323v.Chr., altgriechischer Philosoph und Satiriker)
"Das habe ich auch versucht und stellte fest, das macht die Welt auch nicht besser!" HS
280816
11511"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben."
Marcus Aurelius (0121-0180, römischer Kaiser)
"Sorry, aber das kann man nicht oftgenug wiederholen!" HS
11512"Die Freude, die wir an den Blumen haben, das ist noch ordentlich vom Paradiese her."
Philipp Otto Runge (1777-1810, deutscher Maler der Romantik)
" Möglich, jedoch verschenken wir meistens nur tote Blumen!" HS
11513"Es gibt einen bestimmten Punkt im Leben, an dem muss man aufstehen und sagen: Ja, genau das will und muss ich tun."
Branford Marsalis (26.08.1960, US−amerikanischer Jazz−Saxophonist, Komponist und Musikproduzent)
"Den gibt es und ich sage: „Steh auf"!" HS
11514"Charme ist im Menschen wie das Brennen beim Feuer, das Leuchten bei der Kerze, das Funkeln bei kostbaren Steinen, Gold und Silber. Es ist etwas Geistiges."
Li Yu (1611-1680, chinesischer Gelehrter, reiste mit Theatergruppen durch China)
"Charme kann wirklich betörend sein!" HS
11515"Morgen ist noch nicht gekommen, und gestern ist vorbei. Wir leben heute."
Mutter Teresa, geborene Anjezë Gonxha Bojaxhiu (1910-1997, Ordensschwester und Missionarin albanischer Herkunft, 1979 Friedensnobelpreis)
"Wir müssen öfters auf gestern und morgen zugreifen, sollten aber im Heute leben!" HS
300816
11516"Kann eine von der Liebe bereitete Mahlzeit jemals unschmackhaft sein?"
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung)
"Oh ja, aber es gibt Alternativen zum Essen!" HS
11517"Es gibt gut eingekleidete Dummheiten, wie es sehr gut angezogene Dummköpfe gibt."
Nicolas Chamfort (1741-1794, französischer Dramatiker, Mitglied der Academie Francaise)
"Das gibt es beides!" HS
11518"Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
"Das ist alles eine Frage der Abwägung!" HS
11519"Drohlärm ist Eselsgeschrei."
Friedrich II. (1194-1250, Adelsgeschlecht der Staufer, 1198 König von Sizilien, ab 1212 römisch-deutscher König, ab 1220 Kaiser des römisch-deutschen Reiches)
"Vor den Ruhigen muss man oft mehr Respekt haben!" HS
11520"Was unser Denken begreifen kann, ist kaum ein Punkt, fast gar nichts im Verhältnis zu dem, was es nicht begreifen kann."
John Locke (1632-1704, englischer Philosoph)
"Wir sind immernoch auf dem Weg ...!" HS
020916
11521"Die Zukunft hat viele Namen: Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Victor Marie Hugo (1802-1885, Schriftsteller, Maler, Politiker)
"Und nur die Gegenwart, in der wir leben, ist die Zeit in der wir Entscheidungen treffen können!" HS
11522"Die meisten Menschen werden nur deshalb nicht reich, weil sie vor lauter Arbeit keine Zeit zum Geldverdienen haben."
James Francis „Jimmy" Durante (1893-1980, US-amerikanischer Komiker, Radiomoderator, Schauspieler, Band−Leader, Pianist und Sänger)
"Die Arbeit ist nur für die Grundversorgung des Lebens zuständig!" HS
11523"Klug sein hat noch nie einen Menschen an Dummheiten gehindert."
Stefan Zweig (1881-1942, österreichischer Schriftsteller)
"Das habe ich auch erfahren!" HS
11524"Eine gute wissenschaftliche Theorie sollte einer Bardame erklärbar sein."
Ernest Rutherford (1871-1937), engl. Physiker
"Ohne Diskrimminierung, ist dies wahr!" HS
11525"Ein Feigling ist ein Mensch, bei dem der Selbsterhaltungstrieb normal funktioniert."
Ambrose Bierce (1842-1914, amerikanischer Schriftsteller)
"Grundsätzlich richtig, nur stelle ich mir die Frage: „Was ist normal"?" HS
020916
11526"Schmeichelei ist der beste Diebesschlüssel zu den meisten Herzen."
Aus den "Fliegenden Blättern"
"Wenn die Schmeichelei ehrlich ist, ist das O.K.!" HS
11527"Zu jungen Frauen sage ich jetzt immer: Wenn ich Sie letzte Woche getroffen hätte, da wär' was los gewesen! Heute bin ich leider schon zu alt."
Marcello Mastroianni (1924-1996, italienischer Filmschauspieler)
"Auch hier ist meistens der Wunsch Vater des Gedanken!" HS
11528"Der Ruhm muss uns folgen, nicht wir dürfen ihn suchen. Wenn er zufällig nicht folgt, so ist die Handlung, weil sie nicht berühmt geworden, darum nicht weniger schön."
Plinius der Ältere (römischer Gelehrter)
"Ich denke, dass das gewaltig von der Situation abhängt!" HS
11529"Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren."
Maria Montessori (1870-1952, italienische Ärztin, Reformpädagogin, Philosophin und Philanthropin, entwickelte die Montessoripädagogik)
"Schön sich zuoffenbaren, jedoch darf man die Grenzen nicht vergessen!" HS
11530"Die dümmsten Schafe sind immer zugleich die reißendsten Wölfe."
Christian Friedrich Hebbel (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Ja, das hängt mit dem fehlendem Denken zusammen!" HS
040916
11531"Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet."
Gloria Estefan, geb. Gloria María Milagrosa Fajardo García (01.09.1957, kubanische Sängerin und Schauspielerin mit amerikanischer Staatsbürgerschaft)
"Bevor man jede Gelegenheit annimmt, sollte man jedoch das Denken üben!" HS
11532"Gib nie einen Menschen oder die Hoffnung auf ihn lieblos auf."
Søren Aabye Kierkegaard (1813-1855, dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller)
"Schöner Vorsatz, jedoch nicht immer durchführbar!" HS
11533"Es ist ein großer Schock, wenn man im Alter von fünf oder sechs Jahren feststellt, in einer Welt Gary Coopers der Indianer zu sein."
James Baldwin (1924-1987, amerikanischer Schriftsteller)
"Hehe, dieses Gefühl kommt leider noch öfters im Leben!" HS
11534"Man sollte es sich zur Gewohnheit machen, früh aufzustehen. Es ist unvernünftig, den Kopf zu lange auf einer Ebene mit den Füßen zu lassen."
Henry David Thoreau (1817-1862, US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker)
"Man sollte es sich zur Gewohnheit machen, genügend zu schlafen!" HS
11535"Trainiere oder verliere!"
James Scott „Jimmy" Connors (02.09.1952, ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler)
"Es gibt nur wenige Dinge, ganz wenig, in denen man ohne Training gut ist!" HS
050916
11536"Der Mann erträgt die Ehe aus Liebe zur Frau. Die Frau erträgt den Mann aus Liebe zur Ehe."
Gabriel Laub (1928-1998, mehrsprachiger Journalist, Satiriker und Aphoristiker polnisch−jüdischer Herkunft)
"Hehe, könnte manchmal was wahres dran sein!" HS
11537"Erotik setzt sich zusammen aus Charisma, Stärke, Erfahrung, Verweigerung."
Iris Berben (12.08.1950, deutsche Schauspielerin, Mutter des Filmproduzenten Oliver Berben)
"Naja, darüber kann man auch anderer Meinung sein!" HS
11538"Wenn man annimmt, dass es keine Hoffnung gibt, dann wird es auch keine Hoffnung geben. Wenn man annimmt, dass ein Instinkt für Freiheit existiert, dass es Gelegenheiten gibt Dinge zu verändern, dann gibt es auch die Möglichkeit zu einer besseren Welt beizutragen."
Avram Noam Chomsky (07.12.1928, emeritierter Professor für Linguistik, linker Intellektueller)
"Von was man überzeugt ist, wird für einen selber auch passieren!" HS
11539"Die Vergangenheit sollte ein Sprungbrett sein, nicht ein Sofa."
Maurice Harold Macmillan, 1. Earl of Stockton OM (1894-1986, 1957-1963 britischer Politiker)
"Was es war, sieht man an seiner heutigen Position!" HS
11540"Es ist nicht so wichtig, wofür sich der Jüngling begeistert, wenn er sich nur begeistert."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Begeisterung haben zu können ist wichtig, aber alles hat auch Grenzen!" HS
060916
11541"Wir müssen unseren Nächsten lieben, entweder weil er gut ist oder damit er gut werde."
Aurelius Augustinus (354-430, lateinischer Kirchenlehrer, Philosoph zwischen Antike und Mittelalter)
"Ich halte dies für eine der schwersten Lebensaufgaben!" HS
11542"Wie kahl und jämmerlich würde manches Stück Erde aussehen, wenn kein Unkraut darauf wüchse."
Wilhelm Karl Raabe, Pseudonym Jakob Corvinus (1831-1910, deutscher Schriftsteller)
"Es gibt kein Unkraut, nur Kraut, dessen Sinn wir noch nicht erkannten!" HS
11543"Ein Kritiker ist eine Henne, die gackert, wenn andere legen."
Giovanni Guareschi (1908-1968, italienischer Journalist, Karikaturist und Schriftsteller)
"Hehe böse; wir brauchen Kritiker um eventuell andere Sichtweisen zu bekommen!" HS
11544"Die Menschen sind tausendmal mehr bemüht, sich Reichtum als Geisteshaltung zu erwerben, während doch ganz gewiss, was man ist, viel mehr zu unserem Glücke beiträgt, als was man hat."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Richtig, nach dem Grundstock des Lebens hat der Geist bei mir größte Priorität!" HS
11545"Ich finde es weit interessanter so zu leben, dass man nichts weiß, anstatt Antworten zu haben, die möglicherweise falsch sind."
Richard Phillips Feynman (1918-1988, amerikanischer Physiker, 1965 Nobelpreisträger)
"Wir wissen nie, ob es richtig ist, aber dumm leben ist keine Lösung!" HS
080916
11546"Es ist nicht genug, beschäftigt zu sein; das sind auch die Ameisen. Die Frage ist: Womit sind wir beschäftigt?"
Henry David Thoreau (1817-1862, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Die Frage "womit" znd "warum" kann gut vom Arbeiten abhalten!" HS
11547"Der Staat − das ist die große Fiktion, daß jedermann auf Kosten von jedermann leben kann."
Frederic Bastiat (1801-1850, liberaler Volkswirtschaftler)
"Von dieser Fiktion habe ich mich, aus Erfahrung, getrennt!" HS
11548"Wenn du einen Freund hast, schenke ihm einen Fisch. Aber wenn du ihn wirklich liebst, lehre ihn fischen."
Andre Kostolany (1906-1999, amerikanischwe Börsenkolumnist ungarischer Herkunft)
"Schöner und guter, jedoch nicht immer vollziehbarer Vorsatz!" HS
11549"Die wahren Lebenskuünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind."
Jean Marie Lucien Pierre Anouilh (1910-1987, französischer Autor, Dramatiker)
"Es ist ein tolles Ziel Lebenskünstler zusein!" HS
11550"Die Forderung, geliebt zu werden, ist die größte der Anmaßungen."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe)
"Von außen verlangte Emotionen funktionieren nicht!" HS
090916
11551"Wer raschen Erfolg hat, muß wenig Persönlichkeit besitzen."
Jakob Bosshart (1862-1924, Schriftsteller)
"Ich sehe dort noch keinen direkten Zusammenhang!" HS
11552"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, daß die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind."
Bertrand Arthur William Russell, 3. Earl Russell (1872-1970, britischer Philosoph, Mathematiker und Logiker)
"Richtig, da ist was wahres dran!" HS
11553"Wer nicht mehr will, als er kann, bleibt unter seinem Können."
Jane Laura Addams (1860-1935, US-amerikanische Feministin, Sozialarbeiterin, Soziologin und Journalistin)
"Es dauert lange bis man an der Spitze ist, wo nichts mehr geht!" HS
11554"Die Rose fühlt ihre Dornen nicht."
Detlev von Liliencron (1844-1909, deutscher Lyriker des Impressionismus und naturalistischer Erzähler)
"So ist es, deshalb sollte man auf Andere hören; manchmal zumindest!" HS
11555"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen."
Türkei
"Schön ...!" HS
110916
11556"Der Mensch ist im Grunde ein wildes Tier. Wir kennen es bloß im Zustand der Bändigung und Zähmung."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Ich dschte darüber nach und stimme ihm zu!" HS
11557"Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit, dasjenige, dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung)
"Ich denke, dass ich zu kaputt bin, dem Geld hinterher zujagen!" HS
11558"Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen."
Birgit Breuel (07.09.1937, Generalkommissarin der Expo 2000 in Hannover)
"Deshalb ist denken vor praktischen Unternehmungen so wichtig!" HS
11559"Wer nach Westen reitet, sieht keinen Sonnenaufgang!"
Alexander Christiani (28.01.1958, deutscher Redner)
"Das hängt mit denken und handeln zutun!" HS
11560"Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft."
Pierre-Joseph Proudhon (1809-1865, französischer Ökonom und Soziologe)
"Das ist die Definierung!" HS
120916
11561"Erst durch das Lesen lernt man, wie viel man ungelesen lassen kann."
Wilhelm Raabe, Pseudonym Jakob Corvinus (1831-1910, deutscher Schriftsteller)
"Aber es bleibt nicht aus, man muss sie erst lesen!" HS
11562"Es ist ein Beweis hoher Bildung, die größten Dinge auf die einfachste Art zu sagen."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist)
"Es ist auch für die Zuhörer auch angenehmer!" HS
11563"Eine Theorie, die nicht praktisch im Leben Anwendung finden kann, ist wertlose Gedankenakrobatik."
Swami Vivekananda, bürgerlicher Name: Narendranath Datta (1863-1902, hinduistischer Mönch und Gelehrter)
"Vielleicht ist es nur NOCH NICHT anwendbar!" HS
11564"Verlagsbuchhandel − Eine Lotterie, wo es immer neun Nieten gegen einen Treffer gibt."
Friedrich Arnold Brockhaus (1772-1823, Schriftsteller)
"Das geht mir als Leser genauso!" HS
11565"Du kannst alle Leute jederzeit zum Narren halten, wenn die Werbung stimmt und das Budget groß genug ist."
Joseph Edward Levine, Pseudonym The Boston Barnum (1905-1987, amerikanischer Filmproduzent)
"Jeder versucht keinem auf den Leim zugehen, doch arbeitet die Gutgläubigkeit dagegen!" HS
130916
11566"Dauernde Freundschaft kann nur zwischen Menschen von gleichem Wert bestehen."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch−österreichische Schriftstellerin)
"Das sehe ich anders; wichtig ist dauernde Ehrlichkeit!" HS
11567"Die gesündeste Turnuübung ist das rechtzeitige Aufstehen vom Esstisch."
Giorgio Pasotti (22.06.1973, italienischer Filmschauspieler)
"Hehe stimmt, zumindest rechtzeitig das Besteck weglegen!" HS
11568"Heiraten Sie niemals einen Mann, der eine Börse fürs Kleingeld besitzt!"
Coco Chanel (1883-1971, seit 1920 Modeschöpferin in Paris)
"Deshalb war ich vermutlich nie verheiratet!" HS
11569"Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist; weiß ich, womit du dich beschäftigst, so weiß ich, was aus dir werden kann."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Da ist vermutlich wirklich was wahres dran!" HS
11570"Im Moment vermitteln Sie mir die geistige Frische einer Tigerente."
Günther Jauch (13.07.1956, deutscher Fernseh− und ehemaliger Hörfunkmoderator, Entertainer, Journalist und Produzent)
"Es gibt nette Arten jemanden zusagen, dass er ein Vollidiot ist!" HS
140916
11571"Faulheit findet alles zu schwer, der Fleiß macht alles leicht."
Johann Jakob Engel (1741-1802, deutscher Schriftsteller und Philosoph)
"Es ist oft nicht die Faulheit, sondern mangeldes Selbstbewusstsein!" HS
11572"Die einzigen Geschöpfe, die weit genug entwickelt sind, um reine Liebe auszudrücken, sind Hunde und Kleinkinder."
John „Johnny“ Christopher Depp II (09.06.1963, US-amerikanischer Schauspieler, einer der bestbezahlten Charakterdarsteller)
"So traurig das ist, könnte er recht haben!" HS
11573"Eine Person und ein Esel zusammen wissen mehr als eine Person alleine."
Kroatien
"Es ist tatsächlich so, das jeder etwas zum Gesamtergebnis beitragen kann!" HS
11574"Das Fernsehen ist ein Hausgast geworden, der alle anderen Hausgäste vor die Wahl stellt, sich ihm unterzuordnen oder wegzubleiben."
Sigmund Graff (1898-1979, deutscher Schriftsteller und Dramatiker)
"Der Fernseher linkt mich mit dem Gefühl, mir Wissen zu vermitteln!" HS
11575"Der Mensch kann nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn er nicht den Mut aufbringt, die alten zu verlassen"
André Paul Guillaume Gide (1869-1951, französischer Schriftsteller, 1947 Literaturnobelpreis)
"Das ist vermutlich sehr schwer, bei uns Gewohnheitsmenschen!" HS
170916
11576"Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen."
Henry Ford (1863-1947, Automobilhersteller Ford Motor Company, perfektionierte die Fließbandfertigung)
"Nicht suchen, aber offen für die Möglichkeit!" HS
11577"Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übelnimmt."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer)
"Charakter und Verhalten sind zwei unterschiedliche Eigenschaften!" HS
11578"Das Paradies pflegt sich erst dann als Paradies zu erkennen zu geben, wenn wir daraus vertrieben wurden."
Hermann Hesse (1877-1962, Dichter, Schriftsteller und Maler)
"Einer der schonmal aus dem Paradies geflogen ist, der muss sich mit den Gegebenheiten abfinden!" HS
11579"Entschlossen zum Rechtbehalten sollte man schon sein, aber auch offen für Neues."
Hans Clarin (1929-2005, deutscher Schauspieler, die Stimme von Kobold Pumuckl)
"Das ist vermutlich sehr schwer, bei uns Gewohnheitsmenschen!" HS
11580"Ein Tag Leben ist wertvoller als ein Berg Gold."
Yoshida Kenkō (um1283-1350, japanischer Hofmeister einer Adelsfamilie, Offizier und später Einsiedler)
"Stimmt, ein Berg Gold ist reizvoll, aber leben zu können ist viel wertvoller!" HS
180916
11581"Es geschieht zu jeder Zeit etwas Unerwartetes − unter anderem ist auch deshalb das Leben so interessant."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachige Erzählerin)
"Ich plane alles vor und lasse mich dann überraschen!" HS
11582"Erotik ist Überwindung von Hindernissen. Das verlockendste und populärste Hindernis ist die Moral."
Karl Kraus (1874-1936 bedeutender österreichischen Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker)
"Die Möral ist eine Erziehungsangelegenheit!" HS
11583"Eine Regierung muss sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, dass jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, dass er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muss."
Friedrich II., der Große (1712–1786, Preußischer König)
"Es ist gut für den Staat zusorgen, jedoch übertreibt es dabei mancher Staat!" HS
11584"Grundsätze... werden in der Praxis durch die Tatsachen geändert."
James Fenimore Cooper (1789-1851, US−amerikanischer Schriftsteller)
"Grundsätze habe ich, bin allerdings auch offen für Neues!" HS
11585"Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Stimmt, niemals ...!" HS
200916
11586"Essen und Beischlaf sind die beiden grossen Begierden des Mannes."
Konfuzius (ca.551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Auch, aber nicht das wichtigste!" HS
11587"Es ist normal, verschieden zu sein."
Unbekannt
"Wenn es was normales gibt, dann das!" HS
11588"Oft verliert man das Gute, wenn man das Bessere sucht."
Pietro Antonio Domenico Bonaventura Trapassi, Pseudonym Pietro Metastasio (1698-1782, italienischer Dichter und Librettist)
"So ist das Leben, aber nur so geht es weiter!" HS
11589"Sorgen sollten uns zum Handeln anspornen, anstatt uns in Depressionen zu stürzen."
Karen Clementine Theodore Horney, geb. Danielsen (1885-1954, deutsche Psychoanalitikerin und Vertreterin der Neopsychoanalyse)
"Heutzutage können die Sorgen soviel werden, dass es keinen anderen Weg gibt!" HS
11590"Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen."
Konrad Hermann Joseph Adenauer (1876-1967, 1949-1963, erster Bundeskanzler)
"Tatsächlich, weil man dann mit Schandtaten rechnen muss!" HS
210916
11591"Vieles bewundere ich zwischen Himmel und Erde; doch nichts bewundere ich weniger als die Wunder der Religionen."
Karlheinz Deschner (1924-2014, deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker)
"Das Wunder, der milliardenhafte Glauben, ist doch wirklich beeindruckend!" HS
11592"Vegetarier essen keine Tiere, aber sie fressen ihnen das Futter weg."
Robert E. Lembke (1913-1989, deutscher Journalist und Fernsehmoderator (Was bin ich?)
"Hehe, ja, so ist es ...!" HS
11593"Der eigentliche Sinn des Reichtums ist, freigiebig davon zu spenden."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und christlicher Philosoph)
"Das sehe ich inzwischen genauso!" HS
11594"Wirklich reich ist ein Mensch nur dann, wenn er das Herz eines geliebten Menschen besitzt."
Greta Garbo (1905-1990, schwedisch-amerikanische Filmschauspielerin)
"Das Herz eines geliebten Menschen kann man nicht besitzen, nur täglich neu erobern!" HS
11595"In der Politik ist es manchmal wie bei der Grammatik: ein Fehler, den alle begehen, wird schliesslich als Regel anerkannt."
André Malraux (1901-1976, französischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmregisseur, Abenteurer und Politiker)
"Seh dich um, genauso läuft es tatsächlich!" HS
220916
11596"In der Politik ist es manchmal wie bei der Grammatik: ein Fehler, den alle begehen, wird schliesslich als Regel anerkannt."
Andre Malraux (1901-1976, französischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmregisseur, Abenteurer und Politiker)
"Tja, wir sind Menschen und somit wandelbar!" HS
11597"Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann."
Hans Kruppa (15.02.1952, deutscher Dichter und Schriftsteller)
"Geniale Definition ...!" HS
11598"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Geduld im richtigen Maß ist ein Karrieregrundstein!" HS
11599"Neutralität als dauerhaftes Prinzip ist ein Anzeichen für Schwäche."
Lajos Kossuth (1802-1894, ungarischer Anwalt, Politiker und Präsident)
"Das Problem ist das "dauerhafte Prinzip"!" HS
11600"Kein besseres Heilmittel gibt es im Leid als eines edlen Freundes Zuspruch."
Euripides (ca.480-406v.Chr., großer klassischer griechischer Dramatiker)
"Inzwischen schon, jedoch ist ein ehrlicher Freund immernoch das Beste!" HS
230916
11601"Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du davon tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen."
Norman Kingsley Mailer (1923-2007, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Die Wahl hat tatsächlich jeder!" HS
11602"Gott hat die einfachen Menschen geliebt, denn er hat so viele davon gemacht."
Abraham Lincoln (1809-1865, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)
"So kann man es sehen!" HS
11603"Verhalte dich so, wie du sein willst, und bald wirst du so sein, wie du dich verhältst."
Leonhard Cohen (21.09.1934, kanadischer Songwriter, Musiker und Poet)
"Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, als stimmt es!" HS
11604"Lieber Einsamkeit und ein Buch und eine Zeitung, als schlechte Gesellschaft, von der man nichts hat als Ärger und mitunter direkte Beleidigung."
Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, Journalist, Erzähler und Theaterkritiker)
"Tatsächlich, in dem Fall ist Einsamkeit besser!" HS
11605"Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele."
Plato
"Tja, und dabei sollte man aufmerksam zuhören!" HS
240916
11606"Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele."
Plato
"Unteranderem ist deshalb denken so wichtig!" HS
11607"Karriere ist etwas Herrliches, aber man kann sich nicht in einer kalten Nacht an ihr wärmen."
Marilyn Monroe, Taufname Norma Jeane Baker (1926- 1962, US-amerikanische Filmschauspielerin, archetypisches Sexsymbol des 20. Jahrhunderts)
"Das merkt man, wenn man die Karriere auf Platz 1 setzt!" HS
11608"Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will."
Frank Lloyd Wright (1867-1959, US-amerikanischer Innenarchitekt, Schriftsteller und Kunsthändler)
"Alternativ kann man auch Glück haben; ist aber zuselten!" HS
11609"Wer aus Liebe närrisch wird, der wäre es früher oder später auch ohne Liebe geworden."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung)
"Das glaube ich nicht, die Liebe verführt schon deutlich dazu!" HS
11610"Die großen Taten der Menschen sind nicht die, welche lärmen. Das Große geschieht so schlicht wie das Rieseln des Wassers, das Fließen der Luft, das Wachsen des Getreides."
Adalbert Stifter, Pseudonym Ostade (1805-1868, österreichischer Schriftsteller, Lyriker, Maler und Pädagoge)
"Stimmt, das Große ist ganz leise ...!" HS
250916
11611"Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen."
George Orwell (1903-1950, englischer Schriftsteller, Essayist und Journalist)
"Die Frage dabei ist, wer ist frei?" HS
11612"Jede Arbeit ist wichtig, auch die kleinste. Es soll sich keiner einbilden, seine Arbeit sei über die seines Mitarbeiters erhaben. Jeder soll mitwirken zum Wohle des Ganzen."
Robert Bosch (1861-1942, Gründer der Robert Bosch GmbH, Erfinder (u.a. Magnetzünder) und Stifter hoher Beträge für gemeinnützige Zwecke)
"Korrekte Grundeinstellung!" HS
11613"Ich kenne wenige Weltverbesserer, die imstande sind, einen Nagel richtig einzuschlagen."
Henrik Johan Ibsen (1828-1906, norwegischer Dramatiker und Lyriker)
"Es gibt noch weniger Nagler, die die Welt verbessern können!" HS
11614"Der Papst und ein Bauer wissen mehr als ein Papst allein."
Unbekannt
"Interessanter Gedankenansatz, der bewiesen ist!" HS
11615"Kein Mensch ist geschäftlich erfolgreich, wenn er seine Arbeit nicht liebt."
Florence Scovel Shinn (1871-1940, amerikanische Künstlerin und spirituelle Lehrerin)
"Ich verbringe sehr viel Zeit mit der Arbeit, deshalb freue ich mich sie zulieben!" HS
270916
11616"Erfahrungen − das sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit."
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker)
"Es gibt auch positive Erfahrungen!" HS
11617"Bin ich meinem Amte in der Tat nicht gewachsen, so ist der Chef zu tadeln, der es mir anvertraut."
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805, 1802 geadelt, deutscher Dichter, Philosoph und Historiker)
"Man wächst mit seinen Aufgaben ...!" HS
11618"Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat."
Sir Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, bedeutender britischer Staatsmann, 1940-1945 und 1951-1955 Premierminister)
"Tja, solche Leute gibt es tatsächlich!" HS
11619"So viele unserer Träume erscheinen zunächst unmöglich, dann unwahrscheinlich, und dann, wenn wir den Willen aufbringen, werden sie bald unausweichlich."
Christopher Reeve (1952-2004, US−amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Autor)
"Dieses Statemant erfährt jeder, der das Glück hatte, alt genug zu werden!" HS
11620"Du kannst sie zitieren, du kannst ihnen widersprechen, du kannst sie verherrlichen oder verteufeln, nur eines kannst du nicht tun: Sie ignorieren − denn sie verändern Dinge. Sie bringen die menschliche Rasse nach vorne. Diejenigen, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, tun es auch."
Steve Jobs (1955-2011, US−amerikanischer Unternehmer, Mitgründer und langjähriger CEO von Apple Inc.)
"Ignoration geht immer nur zeitlich begrenzt!" HS
280916
11621"Die kleineren Übel sind meist von längerer Dauer."
Wieslaw Brudzinski (1920-1996, polnischer Satiriker)
"Da könnte er, unglücklicherweise, recht haben!" HS
11622"Sie sind ernsthaft, sie sind tüchtig, sie arbeiten wie keine Nation auf der Welt, sie erreichen das Unglaubliche - aber es ist keine Freude, unter ihnen zu leben."
Hugo von Hofmannsthal (1874-1929, österreichischer Schriftsteller, Dramatiker, Lyriker, Librettist sowie Mitbegründer der Salzburger Festspiele)
"Ich glaube, dieser Gedankengang könnte mir auch passieren!" HS
11623"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen."
Ernst Reinhold Hauschka (1926-2012, deutscher Aphoristiker und Lyriker)
"Diese Erfahrung kann tatsächlich wahr sein!" HS
11624"Ergreifend, wie wenig diejenigen um ihr Leben zittern, deren Tod eine Welt ärmer macht."
Emil Gött 1864-1908, deutscher Dramatiker)
"Vermutlich haben sie den Sinn des Lebens erkannt!" HS
11625"Sklaverei ist kein Rechts-, sondern ein Geisteszustand."
Gabriel Laub (1928-1998, mehrsprachiger Journalist, Satiriker und Aphoristiker)
"Das kommt darauf an, welche Position man vertritt!" HS
290916
11626"Finde das, was du liebst. Und begnüge dich niemals mit etwas Geringerem."
Steve Jobs (1955-2011, US-amerikanischer Unternehmer, Mitgründer und langjähriger CEO von Apple Inc.)
"Lobenswerter Ansatz, nur bin ich noch auf der Suche!" HS
11627"Wer darauf besteht, alle Faktoren zu überblicken, bevor er sich entscheidet, wird sich nie entscheiden."
Henri-Frederic Amiel (1821-1881, französichsprachiger schweizer Schriftsteller und Philosoph)
"Diese Spezialisten gibt es; sie fallen nie, kommen jedoch auch nicht weiter!" HS
11628"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist)
"Ich habe vor jedem Respekt, der lernen kann und es vollzieht!" HS
11629"Der Schmerz, der uns zugefügt wird, ist nicht die schwerste Last des Lebens. Viel schwerer legt sich eines Tages auf unsre Schultern der Schmerz, den wir den anderen zugefügt haben."
Herman Bang (1857-1912, dänischer Schriftsteller)
"Ich denke, darunter leide ich auch schon heute!" HS
11630"Erfolg bedeutet, dem Lebensentwurf zu folgen, der einem am meisten gefällt."
Al Capp, eigentlich Alfred Gerald Caplin 1909-1979, amerikanischer Cartoonzeichner und Komiker)
"Erfolg haben oder nicht, kann jeder nur selber beurteilen!" HS
290916
11631"Als ob es eine Kunst wäre, mit viel Geld ein anständiges Mahl herzurichten! Kinderleicht ist das, der größte Esel bringt das zuwege. Wer sein Handwerk versteht, der braucht wenig Geld und kocht trotzdem gut."
Molière (1622-1673, französischer Komödiendichter und Schauspieler)
"Man kann mit Wenig und viel Geist viel erreichen!" HS
11632"Wer die Geheimnisse des Bettes verrät, verdient die Liebe nicht."
Ingeborg Bachmann (1926-1973, österreichische Schriftstellerin)
"Das einzige, über was ich vom Bett rede, ist, ob ich gut geschlafen habe oder nicht!" HS
11633"Es ereignet sich nichts Neues. Es sind immer dieselben alten Geschichten, die von immer neuen Menschen erlebt werden."
William Cuthbert Faulkner (1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller, 1949 Nobelpreis für Literatur)
"Es kann sich immer viel Neues ergeben, manchmal nur für mich, manchmal für alle!" HS
11634"Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor."
Frank Theodor Thiess (1890-1977, deutscher Schriftsteller)
"Stimmt, obwohl ich es meistens Respekt nenne!" HS
11635"Die Schlechten sind immer undankbar."
Miguel de Cervantes, eigentlich Miguel Cervantes y Saavedra (1547-1616, spanischer Schriftsteller (Don Quijote))
"Ich glaube, da ist was wahres dran!" HS
021016
11636"Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen."
Peter Rosegger (1843-1918, österreichischer Schriftsteller)
"Das eigene Leben zuführen ist fur viele nicht einfach!" HS
11637"Tradition? Das ist die Gesinnung der Faulen; die Pfützen stehen lässt weil sie vielleicht noch von der Sintflut herrühren könnten."
Arno Otto Schmidt (1914-1979, deutscher Schriftsteller)
"Tradition ist ein interessanter Blick zurück, sollte aber nicht ablenken, das Neue zu entdecken!" HS
11638"Niemand ist zufrieden mit seinem Stande, jeder mit seinem Verstande."
Barthold Heinrich Brockes (1680-1747, Schriftsteller)
"Interessant und es ist wirklich wahr!" HS
11639"Man muss immer Partei ergreifen. Neutralität hilft dem Unterdrücker, niemals dem Opfer. Stillschweigen bestärkt den Peiniger, niemals den Gepeinigten."
Elie Wiesel (30.09.1928, US-amerikanischer Schriftsteller, Überlebender des Holocausts, 1986 Friedensnobelpreis)
"Sage was Du denksr, aber achte darauf, das dir jemand zuhört!" HS
11640"Es ist viel leichter, einen ersten Wunsch zu unterdrücken, als sich die Wünsche zu erfüllen, die der erste nach sich zieht."
Francois Duc de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Schriftsteller)
"Ja, aber es ist ja nicht immer so!" HS
041016
11641"Der Wege, sich zu bereichern, sind viele. Sparsamkeit ist einer der besten."
Francis Bacon (1561-1626, Philosoph, engl. Lordkanzler)
"Wenn man versucht sparsam zu leben, ist man reich!" HS
11642"Manchmal schweben Gelegenheiten direkt an deiner Nase vorbei. Arbeite hart, sei fleißig, halte dich bereit. Wenn du eine Chance bekommst dann ergreife sie."
Julie Andrews (01.10.1935, britische Schauspielerin)
"Und die Chancen kommen ...!" HS
11643"Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah."
Fernandel (1903-1971, französischer Schauspieler)
"Schau dich um, den gibt es immer!" HS
11644"Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft."
Ludwig Anzengruber (1839-1889, österreichischer Schriftsteller)
"Es ist eine wahre Freude, da man viel öfter positiv überrascht wird!" HS
11645"Die goldene Zeit der Geistlichkeit fiel immer in die Gefangenschaft des menschlichen Geistes."
Friedrich Schiller (1759-1805, deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Ich kann mir gut vorstellen, daß da ein direkter Zusammenhang besteht!" HS
051016
11646"Mit dem Wissen wächst der Zweifel."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782, bedeutender Repräsentant deutschsprachiger Dichtung)
"Stimmt und denoch sollte man den Zweifel in Grenzen halten!" HS
11647"Denk daran, die beste Beziehung ist die, in der die Liebe für den anderen grösser ist, als das Verlangen nach dem anderen."
Tendzin Gyatsho (gegenwärtiger 14. Dalai Lama, ist buddhistischer Mönch)
"Schöne Definition ...!" HS
11648"Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist."
Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (1469-1527, florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist und Dichter)
"Das ist ein, bis heute unterschätztes Problem!" HS
11649"Alle Tiere wissen es, nur der Mensch nicht, dass das höchste Lebensziel Freude ist."
Samuel Butler der Ältere, (1612-1680, englischer Satiriker)
"Ich arbeite kräftig daran!" HS
11650"Alle reden über das Wetter, aber niemand tut etwas dagegen."
Charles D. Warner (1829-1900, amerikanischer Autor)
"Reden ist ja O.K., aber das Schimpfen bringt überhaupt nichts!" HS
061016
11651"Niemand weiß, was in ihm drinsteckt, solange er nicht versucht, es herauszuholen."
Ernest Miller Hemingway, (1899-1961, US-amerikanischen Schriftsteller, 1953 Pulitzer-Preis, 1954 Literaturnobelpreis)
"Der Versuch ist es, unter Berücksichtigung seiner eigenen ehtischen Grundsätze!" HS
11652"Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen."
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, lutherischer Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche)
"Über die Größe kann man streiten, jedoch vermießt er einem das Leben!" HS
11653"Wenn du meinst, zu klein zu sein, um etwas zu bewegen, dann hattest du noch nie eine Mücke im Bett."
Indien
"Jeder kann was bewegen, man muß sich nur trauen!" HS
11654"Man muss durch schlechte Erfahrungen hindurchgehen und nicht drum herum."
Liza May Minnelli (12.03.1946, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin)
"Oh, um einige schlechte Erfahrung würe ich gerne herumtanzen!" HS
11655"Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du selbst glücklich, so machst du auch andere glücklich."
Ludwig Andreas Feuerbach (1804-1872, deutscher Philosoph und Anthropologe)
"Stimmt, sich selber glücklich machen, jedoch ohne Andere zu belasten!" HS
071016
11656"Es ist ein Merkmal gesetzten Alters, wenn man von zwei Versuchungen jene wählt, die es erlaubt, um neun Uhr wieder zu Hause zu sein."
Ronald Wilson Reagan (1911-2004, US-amerikanischer Schauspieler, republikanischer Politiker, 1981-1989 40. Präsident USA)
"Hehe und da mag er recht haben!" HS
11657"Gut sein heißt, mit sich selber im Einklang sein"
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller)
"Zumindest wäre das der Anfang!" HS
11658"Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen: Kleine Freuden."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Kleine Freuden sind, wenn sie oftgenug kommen, verantwortlich für gute Laune!" HS
11659"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!"
Edmund Burke (1729-1797, Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker)
"Es ist nicht immer leicht, aber man muß was gegen das Böse tun!" HS
11660"Wer nichts erwartet, wird selten enttäuscht."
Ewald Balser (1898-1978, deutscher Schauspieler)
"Und kann dennoch positiv überrascht werden!" HS
081016
11661"Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug genug für den, der kommen mag."
Friedrich Rückert (1788-1866, deutscher Dichter)
"Wir werden immer wieder im Leben überrascht werden, also lasst uns lernen!" HS
11662"Das Ungenügen mit sich selbst ist der eigentliche Stachel."
Christa Wolf (1929-2011, deutsche Schriftstellerin, bedeutende Schriftstellerpersönlichkeit der DDR)
"Wer unzufrieden ist mit sich selbst, der muss sich selbst ändern!" HS
11663"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen."
Pearl Sydenstricker Buck (1892-1973, US-amerikanische Schriftstellerin)
"Wenn man im kleinen das Schöne sieht, erntet man Lebenszufriedenheit!" HS
11664"Willst du glücklich sein? Dann hör auf perfekt sein zu wollen!"
Brene Brown (18.11.1965, US-amerikanische Autorin psychologischer Schriften zur Lebensführung)
"Man sollte es zumindest versuchen, gut zu sein!" HS
11665"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit."
Soren Aabye Kierkegaard (1813-1855, dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller)
"Ich vergleiche mich, und werde nicht unzufrieden, sondern motiviert!" HS
091016
11666"Einer der Hauptnachteile mancher Bücher ist die zu große Entfernung zwischen Titel%minus; und Rückseite."
Robert Lembke (1913-1989, deutscher Journalist)
"Hehe, und wieder hat er recht!" HS
11667"Es ist gut, Geld zu haben und die Dinge, die man mit Geld kaufen kann. Es ist aber auch gut, wenn man sich von Zeit zu Zeit verge­wissert, ob man nicht die Dinge verloren hat, die unbezahlbar sind."
George Horace Lorimer (1867-1937, Herausgeber von „The Saturday Evening Post")
"Ich habe einen Teil der unbezahlten Dinge verloren ...!" HS
11668"Auf jeden von uns übt die Vergangenheit die größte Anziehungskraft aus, denn sie ist das Einzige, was wir wirklich kennen und lieben."
Pier Paolo Pasolini (1922-1975, italienischer Lyriker, Schriftsteller und Filmregisseur)
"Nimm die Erfahrung der Vergangenheit, lebe im jetzt und freue dich auf die Zukunft!" HS
11669"Auch Quellen und Brunnen versiegen, wenn man zu oft und zu viel aus ihnen schöpft.!"
Demosthenes (384-322v.Chr., bedeutender griechische Redner, führender Staatsmann Athens)
"Der goldene Weg ist immernoch der Weg der Mitte!" HS
11670"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."
Andre Gide (1869-1951, französischer Schriftsteller)
"Auch die Wahrheit hat verschiedene Levels!" HS
101016
11671"Das ist der Gastfreundschaft tiefster Sinn, einander Ruhe zu geben auf dem Weg nach dem ewigen Zuhause."
Romano Guardini (1885-1968, italienisch-deutscher Philosoph und Theologe)
"Ruhe geben und bekommen ist fürwahr ein schöner Sinn!" HS
11672"Blumen sind das Lächeln der Erde."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland)
"Kann man sich gut vorstellen; die Frage ist, warum schneiden wir sie ab??" HS
11673"Tränen und Schweiß sind beide nass und salzig, doch ihre Wirkung ist ganz unterschiedlich. Mit Tränen verschafft man sich Mitgefühl, der Schweiß bringt einen voran."
Jesse Jackson, eigentlich Jesse Louis Jackson (08.10.1941, US-amerikanischer Politiker und Bürgerrechtler)
"Schweiß sollte immer die erste Stufe sein, Tränen, aus Freude oder Entäuschung, die Zweite!" HS
11674"Das Merkmal eines kleinen Menschen ist, dass er hochmütig wird, wenn er merkt, dass man ihn braucht."
Friedl Beutelrock (1889-1958, deutsche Schriftstellerin)
"Stimmt nicht immer, aber habe ich auch schon erlebt!" HS
11675"Journalisten: Menschen, die in einem anderen Beruf mit weniger Arbeit mehr Geld verdient hätten."
Robert Emil Lembke (1913-1989, deutscher Journalist, Fernsehmoderator)
"Jeder ist seines Glückes Schmied!" HS
121016
11676"Die Stillen haben heute nicht die geringste Chance, ausgenommen auf dem Friedhof."
Norman Kingsley Mailer (1923-2007, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Es ist tatsächlich so, das die Stillen leichter übergangen werden" HS
11677"Ohne Zugang zum Ich kann man auch keinen Zugang zu anderen finden."
Anne Morrow Lindbergh (1906-2001, Ehefrau, Kopilotin und Navigatorin von Charles A. Lindbergh, meistgeehrte der weiblichen Flugpioniere)
"Das finden des eigenen Ichs ist arbeitsintensiv, aber für jeden selber lohnenswert!" HS
11678"Jeder ist ein Genie. Aber wenn du einen Fisch danach bewertest, ob er auf einen Baum klettern kann, dann lebt er sein ganzes Leben in dem Glauben, er wäre dumm."
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischer Physiker)
"Sogesehen kann physische Leistung, kein Warenwert für Intelligenz sein!" HS
11679"Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch−österreichische Schriftstellerin Erzählerinn des 19. Jahrhunderts)
"Glaube an sich selbst ist mit Ausdauer das Lohnenswerteste, was man erreichen kann!" HS
11680"Sich selbst zu lieben, ist die sicherste Art, sein Leben lang geliebt zu werden."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Sich selbst lieben ist genial, aber vorsicht, bleibe auf dem goldenen Mittelweg!" HS
131016
11681"Virtus post nummos. Die Tugend (kommt) nach dem Geld."
Horaz (römischer Dichter der „Augusteischen Zeit")
"Das ist LEIDER heute auch noch so!" HS
116882"Wo die Eitelkeit anfängt, hört der Verstand auf."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin)
"Dies kann ich nachvollziehen!" HS
11683"Meine Pünktlichkeit drückt aus, dass mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene."
Helga Schäferling, geboren als Helga Lösch (10.10.1957, deutsche Sozialpädagogin)
"Schöne und logisch nachvollziehbare Aussage!" HS
11684"Junggesellen sind Männer, die sich zuallererst über den Notausgang informieren."
Lord Richard Samuel Attenborough (1923-2014, britischer Schauspieler, Regisseur, Oscar- und Golden-Globe-Preisträger)
"Ein Mann, der auf Nummer Sicher geht, hehe!" HS
11685"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahr haben möchte, hält er auch für wahr."
Demosthenes (384-322v.Chr., bedeutender griechischer Redner)
"Das ist wahr!" HS
151016
11686"In der Fabrik stellen wir Kosmetik her; in den Geschäften verkaufen wir Hoffnung."
Charles H. Revson, eigentlich Charles Haskell Revson (1906-1975, Pionier der Kosmetikindustrie, Gründer Revlon Cosmetics)
"Das ganze Leben besteht aus der Handlung und der Hoffnung!" HS
116887"Das Wesen des Lebens liegt in der Bewegung, die es weiterpflanzt."
Henri Bergson (1859-1941, französischer Philosoph)
"Das gibt mir viel zu denken!" HS
11688"Managerkrankheit: eine Epidemie, die durch den Uhrzeiger hervorgerufen und durch den Terminkalender übertragen wird."
John Steinbeck (1902-1968, US-amerikanischer Autor)
"Wenn jemand unpünktlich ist, dann spielt er mit meiner Zeit!" HS
11689"Wenn ich dieÂ&xnbsp;FolgenÂ&xnbsp;geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden."
Albert Einstein (1879-1955, theoretischer Physiker (Struktur von Materie, Raum und Zeit))
"Wenn es so ginge, dann hätten wir viele Uhrmacher!" HS
11690"Das innerste Wesen der Liebe ist Hingabe."
Edith Stein (1891-1942, deutsche Philosophin und katholische Nonne)
"Hingabe, solange sie nicht einseitig ist, ist das innerste Wesen der Liebe!" HS
161016
11691"Den Schuldigen zu schonen, ist Grausamkeit gegen den Unschuldigen."
John Locke (1632-1704, englischer Philosoph)
"Das Urteil sollte die Möglichkeit zur Verbesserung sein!" HS
116892"Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeit erkennen, bevor sie offensichtlich werden"
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Das ist eine begründete Aufforderung zum Denken!" HS
11693"Da hat man schon kein Glück und dann kommt noch Pech dazu."
Jürgen „Kobra" Wegmann (31.03.1964, ehemaliger deutscher Fußballspieler, 1989 Deutscher Meister)
"Hört sich lustig an, aber grammatekalisch richtig!" HS
11694"Man kann ohneÂ&xnbsp;LiebeÂ&xnbsp;HolzÂ&xnbsp;hacken, Ziegel formen, Eisen schmieden. Aber man kann nicht ohne Liebe mitÂ&xnbsp;MenschenÂ&xnbsp;umgehen."
Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi, auch Leo Tolstoi (1828greg.-1910greg., russischer Schriftsteller (Krieg und Frieden, Anna Karenina)
"Liebe ist das Grundelexier für ein gückliches Leben!" HS
11695"Die meistenÂ&xnbsp;lebenÂ&xnbsp;in denÂ&xnbsp;RuinenÂ&xnbsp;ihrer Gewohnheiten."
Jean Cocteau (1889-1963, französischer Schriftsteller, Regisseur und Maler)
"Erst einmal eingewöhnt, geht es auch ganz gut!" HS
171016
11696"Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller)
"Hehe, die Versuchung ist auch mein Problem!" HS
11697"Intelligente Fehler zu machen ist eine große Kunst."
Federico Fellini (1920-1993, italienischer Filmemacher (wichtiger Autorenfilmer))
"Es setzt zumindest Intelligenz vorraus!" HS
11698"Wer am Zoll sitzt, ohne reich zu werden, ist ein Pinsel."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Wenn ich Pinsel nicht falsch interpretiere, ist der Spruch traurig, bzw. falsch!" HS
11699"Zehnmal musst du lachen am Tag und heiter sein! Lernen wir uns freuen, so verlernen wir am besten, anderen wehe zu tun."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph)
"Dies ist ein wichtiger und wahrer Lebenshinweis!" HS
11700"Alt sein ist eine herrliche Sache, wenn man nicht verlernt hat, was anfangen heißt."
Martin Buber (1878-1965, österreichisch-israelischer jüdischerÂ&xnbsp;Religionsphilosoph)
"Das Festhalten an alten Dingen widerspricht dem genußvollem Altwerden!" HS
211016
11701"Eine kluge Frau fragt nicht, wo ihr Mann gewesen ist; eine kluge Frau weiß es."
Marcel Achard (1899-1974, Dramatiker, Schriftsteller)
"So ist es ...!" HS
116702"Schade, dass die meisten sofort aufhören zu rudern, wenn sie ans Ruder gekommen sind."
Alfred Polgar, eigentlich Alfred Polak (1873-1955, österreichischer Schriftsteller, Kritiker und Ãœbersetzer)
"Wichtig im Leben ist ein Ruder zubekommen und dann DARF man rudern!" HS
11703"Alte Freunde sind wie alter Wein, er wird immer besser, und je älter man wird, desto mehr lernt man dieses unendliche Gut zu schätzen."
Franz von Assisi, gebürtig Giovanni Battista Bernardone (1181/1182-1226, Begründer des Ordens der Minderen Brüder (Franziskaner))
"Respekt vor den Freunden, die trotz des Schlingerkurses des Lebens, alte Freunde bleiben!" HS
11704"Die Autorität des Lehrers schadet oft denen, die lernen wollen."
Marcus Tullius Cicero (106v.Chr.-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph)
"Der unterschiedliche Umgang mit Menschen ist eine große und schwierige Aufgabe der Pädagogen!" HS
11705"Das Gemüt hat im Herzen der Menschen eine Wohnstätte."
Hildegard von Bingen (1098-1179, deutsche Mystikerin)
"Die eigene Orientierung zum Herzen, ist, für mich, die vernünftigste!" HS
221016
11706"Die Talente sind oft gar nicht so ungleich; im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller (literarischer Spiegel Preußens, Vertreter des Realismus)
"Da liegt, meineserachtens, viel Wahrheit drin!" HS
116707"Schlimmer als blind sein, ist nicht sehen wollen."
Wladimir I. Lenin (1870-1924, russischer Revolutionär und Politiker)
"Solche Blinde kenne ich, als manchmal Schlechtseher, auch!" HS
11708"Eine Frau muss doppelt so gut wie ein Mann sein, um halb so weit zu kommen."
Fannie Hurst (1889-1968, US-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin)
"Das ist oftmals leider richtig, aber blind empor heben ist auch der falsche Weg!" HS
11709"Der Hass ist ein aktives Missvergnügen, der Neid ein passives, deshalb darf man sich nicht wundern, wenn der Neid so schnell in Hass übergeht."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Da könnte er recht haben!" HS
11710"Der geniale Mensch: der, der Augen hat, für das was ihm vor den Füßen liegt."
Johann Jakob Mohr
"Das, was einem vor den Augen liegt, ist oftmals gut versteckt!" HS
231016
11711"Der Mensch empfängt unendlich mehr als er gibt. Dankbarkeit macht das Leben erst reich."
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, deutscher Theologe)
"Dankbarkeit macht einen wirklich reich, ganz meine Meinung!" HS
116712"Der Glaube, das, was man wünscht, zu erreichen, ist immer lustvoll."
Aristoteles (384-322v.Chr., Philosoph der Geschichte, Schüler von Platon)
"Er hilft uns beim erreichen!" HS
11713"Wenn ich mit der Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Das war eine vermutete Aktivität und vermutlich hätte er recht gehabt!" HS
11714"DenkenÂ&xnbsp;istÂ&xnbsp;schwer, darumÂ&xnbsp;urteilenÂ&xnbsp;die Meisten."
Carl Gustav Jung, kurz C. G. Jung (1875-1961, schweizer Psychiater, Begründer der analytischen Psychologie)
"Hehe, da hat er vermutlich recht!" HS
11715"Wenn ich 1.000 Ideen hätte und nur eine sich als gut erweisen würde, wäre ich zufrieden."
Alfred Bernhard Nobel (1833-1896, Schwedischer Chemiker, Erfinder des Dynamits)
"Um gute Ideen zu haben, müsste man das Denken beginnen!" HS
241016
11716"Die Ehe ist wie ein Telefon: Wenn man nicht richtig gewählt hat, ist man falsch verbunden."
Doris Day, geboren als Doris Mary Ann Kappelhoff (03.04.1922, US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin)
"Auflegen, neu wählen und ich stellte fest: Scheiß Spiel!" HS
116717"Sie wissen, wir leben im Zeitalter der Abkürzungen. Ehe ist die Kurzform für lateinische errare humanum est (Irren ist menschlich)."
Robert Emil Lembke (1913-1989, deutscher Journalist, Fernsehmoderator)
"Ich kann nicht beurteilen ob das richtig ist, aber er war schon richtig schlau ...!" HS
11718"Es gibt nur eine Ausflucht vor der Arbeit: Andere für sich arbeiten zu lassen."
Immanuel Kant (1724-1804, bedeutendster Philosoph)
"Geistig arbeiten, was von nöten wäre, ist auch schwer!" HS
11719"Die meistenÂ&xnbsp;MenschenÂ&xnbsp;sind bereit zuÂ&xnbsp;lernen, aber nur die wenigsten, sichÂ&xnbsp;belehrenÂ&xnbsp;zu lassen."
Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, britischer Staatsmann, 1940-1945 und 1951-1955 Premierminister, 1953 Nobelpreis Literatur)
"Man sollte beides tun, jedoch dabei denken!" HS
11720"Die Hälfte der Dinge, bei denen die Leute keinen Erfolg haben, misslingt, weil sie sich fürchten, sie anzupacken."
Thomas James Northcote (1745-1831, englischer Porträtist und ein historischer Maler)
"Man sollte sich vor Neuem nicht fürchten, Respeke haben, aber nicht fürchten!" HS
261016
11721"Es ist eine Krankheit der Menschen, daß sie ihr eigenes Feld vernachlässigen um in den Feldern der anderen nach Unkraut zu suchen."
Vicki Baum, eigentlich Hedwig Baum (1888-1960, österreichische Musikerin erfolgreiche Schriftstellerin)
"Das glaube ich auch, es gibt viele schlechte Gärtner!" HS
116722"Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewusst zu sein."
Thomas Carlyle (1795-1881, schottischer Essayist und Geschichtsschreiber)
"Wenn man sich seiner Fehler nicht bewusst wird, ändert man nichts!" HS
11723"Bevor man die Welt verändert, wäre es vielleicht doch wichtiger, sie nicht zugrunde zu richten."
Paul Claudel (1868-1955, französischer Schriftsteller, Dichter und Diplomat)
"Ein weiser Satz, obwohl ich mir vorstellen kann, das wir das nicht schaffen!" HS
11724"Man muss alle Menschen ein ganz klein wenig besser behandeln, als sie es verdienen, so entwaffnet man sie am leichtesten."
Dorothea Schlegel, geborene Dorothea Mendelssohn (1763-1839, deutsche Schriftstellerin)
"Und es hebt den Umgang miteinander!" HS
11725"Freundschaft erlaubt einem nicht automatisch, dem anderen unangenehme Dinge zu sagen. Je näher man einem Menschen ist, desto wichtiger werden Taktgefühl und Höflichkeit."
Oliver Wendell Holmes
"Diesen Umstand, habe ich auch misslich erfahren müssen!" HS
281016
11726"An irgendeinem Punkt muss man den Sprung ins Ungewisse wagen. Erstens, weil selbst die richtige Entscheidung falsch ist, wenn sie zu spät erfolgt. Zweitens, weil es in den meisten Fällen so etwas wie Gewissheit gar nicht gibt."
Lee Iacocca (25.10.1924, Manager in der Autobranche (Ford, Chrysler))
"Das Schwierige im Leben ist, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen!" HS
116727"Ein Chef, der wissen will, wer zu spät kommt, muss früh aufstehen."
Robert Emil Lembke (1913-1989, deutscher Journalist und Fernsehmoderator)
"Ich denke, da liegt meistens das Problem!" HS
11728"Erkenne dich selbst!"
Sokrates (griechischer Philosoph)
"Das ist eine schwierige Lebensaufgabe!" HS
11729"Ratlosigkeit und Unzufriedenheit sind die ersten Vorbedingungen des Fortschritts."
Thomas Alva Edison (1847-1931, US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer mit Schwerpunkt Elektrizität und Elektrotechnik)
"Wenn man in der Lage ist, Dinge zuändern!" HS
11730"Ideen sind der Anfang aller Vermögen."
Napoleon Hill (1883-1970, US-amerikanischer Schriftsteller, Gründer der persönlichen Erfolgsliteratur)
"Um Ideen zu haben, sollte man denken können!" HS
291016
11731"Die Erkenntnis ist das Auge der Begierde und kann zum Steuermann der Seele werden."
Platon (um428-348v.Chr, griechischer Philosoph)
"Philosophisch, aber kann sein ...!" HS
116732"Das Ideal liegt in dir; das Hindernis auch."
Thomas Carlyle (1795-1881, schottischer Essayist und Historiker)
"Nur die Prozentuale sind unterschiedlich!" HS
11733"Die Menschen belasten dich? − Trage sie nicht auf den Schultern. Schließe sie in dein Herz!!"
Hélder Camara (1909-1999, Bischof)
"Schließe deine Feinde ins Herz und sie sind entwaffnet!" HS
11734"Die Macht der Liebe und des Mitleids ist unendlich stärker als die Macht der Waffen."
Mohandas Karamchand Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Liebe und Mitgefühl können unendlich im Leben sein, Waffen beenden dieses jedoch!" HS
11735"Mach' nur einmal das, von dem andere sagen, dass du es nicht schaffst, und du wirst nie wieder auf deren Grenzen achten müssen."
James R. Cook (1728-1779, britischer Seefahrer, Entdecker und Forscher, entdeckte die Hawai-Inseln)
"Hören sollte ich die anderen Grenzen schon, beachten muss ich sie nicht!" HS
301016
11736"Die Intelligenz ist ein Heerführer, der immer zu spät in die Schlacht kommt, und der nach der Schlacht diskutiert."
George Gordon Noel Byron (1788-1824, Dichter)
"Das kann gut sein, aber aber immer zuspät kommen heißt, mit der Zeit der anderen zu spielen!" HS
116737"Schlaf ohne Traum dünkt uns das höchste Glück nach eines sauren Tages Last und Plage."
Thomas Carlyle (1795-1881, schottischer Essayist und Historiker)
"Das ist wahr, doch leider wacht der Schreiber oftmals schweissgebadet auf!" HS
11738"Ein gutes Durchhaltevermögen ist nur dann hilfreich, wenn man es für ein Krafttraining zu nutzen weiß."
Unbekannt
"Das ist der Unterschied zwischen Durchhaltevermögen und Dummheit!" HS
11739"Die Liebe ist das Gewürz des Lebens. Sie kann es versüßen, aber auch versalzen."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Die Liebe sollte das Leben versüßen, meins ist stark gewürzt!" HS
11740"Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale."
Pablo Picasso (1881-1973, spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer)
"Tatsächlich, es ist ja auch viel einfacher!" HS
011116
11741"Welch ein tragischer Irrtum, für eine Sache zu sterben, statt für sie zu leben!"
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Fürwahr, lebe und sei glücklich!" HS
116742"Die meisten Menschen bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt: durch Ansteckung."
Axel von Ambesser (1910-1988, deutscher Schauspieler)
"Um sich eine eigene Meiung zu bilden, müsste man denken können!" HS
11743"Glücklich bin ich, wenn einer glücklich ist, den ich liebe."
Sei Shōnagon (um966-um1025, Schriftstellerin und Hofdame am japanischen Kaiserhof)
"Das ist ein vernünftiger Ansatz!" HS
11744"Die gefährliche Kavallerie ist die Garde der Prinzipienreiter."
Paul Victor Ernst Dahlke (1904-1984, deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher)
"Prinzipienreiter sind leider nicht in der Lage zu denken!" HS
11745"Wer den Gedanken nicht angreifen kann, greift den Denkenden an."
Paul Valéry (1871-1945, französischer Lyriker und Essayist)
"Oh ja, das passiert öfter ...!" HS
021116
11746"Die Weltgeschichte: ein Hemd, das nicht gewaschen wird, sondern nur gewendet."
T. Niederreuther (1909-1990, deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller)
"Es passiert alles immer wieder, so sehe ich es heute!" HS
116747"Zimmermann ist als Löwe gesprungen und als Bettvorleger gelandet."
Joschka Fischer (12.04.1948, 1998-2005 Stellvertreter des Bundeskanzlers)
"Hehe, ein Zitat, das öfters Gebrauch finden kann!" HS
11748"Alles, was wirklich nützt, ist für wenig Geld zu haben. Nur das Überflüssige kostet viel."
Axel Martin Frederik Munthe (1857-1949, schwedischer Arzt und Autor)
"Das weiß man, wenn die Zeit gekommen ist, wenn einem die nützlichen Dinge versagt bleiben!" HS
11749"Verwandle große Sorgen in kleine und kleine in gar keine."
China
"Du bist selbst dafür verantwortlich, was dir in großen maßen Sorgen bereitet!" HS
11750"Die Weisheit eines Menschen misst man nicht nach seiner Erfahrung, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Schriftsteller)
"Eine tolle, und meineserachtens wahre Definition!" HS
031116
11751"Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben."
Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, britischer Staatsmann, 1940-1945 und 1951-1955 Premierminister)
"Zuviel hinunterschlucken verdirbt die Seele!" HS
116752"Der Tod ist Endigung und Anfang zugleich."
Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (1772-1801, deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph)
"Das ist ein Argument des Glaubens; vielleicht!" HS
11753"Führung darf man spüren."
Paul Maisberger (01.11.1943, Marketingcoach und Erfinder des "Weißbier-Marketings")
"Besser ist es, wenn sie überzeugt!" HS
11754"Dimidium facti, qui coepit, habet. Wer nur begann, der hat schon halb vollendet."
Horaz, eigentlich Quintus Horatius Flaccus (65-8v.Chr., römischen Dichter der „Augusteischen Zeit")
"Och, ich kenne Viele die nur beginnen!" HS
11755"Der Mensch hat zwei Berufungen in sich: eine ruft zum Leben, die andere zum Tod."
Hildegard von Bingen (1098-1179, deutsche Mystikerin)
"Die Eine kommt auf jeden Fall, darum lasst uns die Andere geniessen!" HS
041116
11756"Schwärme für die Gegenwart! Die Zukunft kommt von selbst."
Vytautas Karalius
"Ond die Vergangenheit ist vorbei ...!" HS
116757"Eines der größten Hindernisse, die Zeit vernünftig zu gebrauchen, ist der Wunsch, sie allzu gut auszunützen."
Maurice Blondel (1861-1949, französischer christlicher Philosoph)
"Versuche Zeit vernünftig zu gebrauchen, aber sei glücklich dabei!" HS
11758"Ein Kompromiss ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, dass jeder meint, er habe das größte Stück bekommen."
Ludwig Erhard (1897-1977, deutscher Politiker)
"Das ist der beste Kompromis, aber schwer durchzuführen!" HS
11759"Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang."
Friedrich Schiller (1759-1805, deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Wenig Worte für langes Leiden (von einem Mann, der in Reue ist)!" HS
11760"Die größßte Kunst des Politikers besteht darin, seine Anhänger zufriedenzustellen, ohne ihnen zu geben, was sie wollen."
Lothar Schmidt
"Das ist eine große Kunst; Respekt für das können!" HS
061116
11761"Alles Wissen geht aus einem Zweifel hervor und endigt in einem Glauben."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin)Â&xnbsp;
"Alles Wissen ist auf verschiedenen Leveln!" HS
116762"Jeder junge Mensch macht früher oder später die verblüffende Entdeckung, dass auch Eltern gelegentlich Recht haben könnten."
André Malraux (1901-1976, französischer Schriftsteller, Abenteurer und Politiker)
"Hehe, man mag es nicht glauben, aber es ist so!" HS
11763"Die schwierigste Turnübung ist es immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen."
Werner Paul Walther Finck (1902-1978, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller)
"Das ist die einzige Turnübung, die ich relativ gut beherrsche!" HS
11764"Unser Leben ist die Geschichte unserer Begegnungen."
Anton Kner (1911-2003, deutscher Pfarrer und Schriftsteller)
"Unsere Begegnungen, materialistischer oder humanistischer Art, ist unser Leben!" HS
11765"Tue das Gute vor dich hin und bekümmere dich nicht, was daraus werden wird."
Matthias Claudius (1740-1815, Dichter, Lyriker und Journalist)
"Steigert die Wahrscheinlichkeit nicht entäuscht zu werden!" HS
071116
11766"Eine der seltensten Befähigungen ist die Befähigung, Befähigung anzuerkennen."
Elbert Hubbard (1856-1915, amerikanischer Schriftsteller)Â&xnbsp;
"Schlimm ist es dann, wenn die Befähigungen auf verschiedenen Leveln liegt!" HS
116767"Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen."
Alexandre Dumas der Ältere (1802-1870, französischer Schriftsteller ("Die drei Musketiere" und "Der Graf von Monte Christo")
"Das Leben ist bezaubernd, leider sind mir die Brillen ausgegangen!" HS
11768"Wenn man einmal drei Augenzeugen über den selben Verkehrsunfall gehört hat, beginnt man nachzudenken, ob an der ganzen Weltgeschichte überhaupt etwas Wahres dran ist!"
Elke Sommer, eigentlich Elke Schletz (05.11.1940, deutsche Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und Malerin)
"Da könnte sie recht haben!" HS
11769"Im Optimismus steckt eine gesunde Missachtung des Unmöglichen."
Frederik Pferdt (38, promovierter Wirtschaftspädagoge)
"Das Problem liegt in der "gesunden" Missachtung!" HS
11770"Eine gute Leibesbeschaffenheit in der Jugend ist der Grund eines guten Alters."
Plutarch (45-125, griechischer Philosoph)
"Im Alter büst man die Sorglosigkeit der Jugend!" HS
081116
11771"Eine Fähigkeit, die nicht täglich zunimmt, geht täglich zurück."
Chinesische WeisheitÂ&xnbsp;
"Alle Fähigkeiten sind Muskeln die trainiert werden wollen!" HS
116772"Scheitern ist ein Umweg, keine Sackgasse."
Zig Ziglar (06.11.1926, Autor, Motivations− und Verkaufstrainer.
"Schöne Auslegung eins Missgeschicks!" HS
11773"Wenn du die Hand zur Faust ballst, kann dir weder jemand etwas hineinlegen, noch kannst du mit ihr etwas aufnehmen!"
Alexander Murray Palmer Haley (1921-1992, US-amerikanischer Schriftsteller (Roman "Roots" 1977 Pulitzer-Preis)
"Das ist richtig, jedoch fordert das Leben manchmal Aktivität!" HS
11774"Es macht mir nichts aus, wenn ich falle; solange jemand anderes mein Gewehr aufhebt und weiterschießt."
Che Guevara (1928-1967, Revolutionär)
"Das nennt man wohl "überzeugt von seiner Meinung sein"!" HS
11775"Das Vergnügen ist so nötig als die Arbeit."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung)
"Ja, das steht in einer dualen Abhängigkeit!" HS
101116
11776"Gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht behalten, behalten ist nicht angewandt, angewandt ist noch lange nicht beibehalten."
Konrad Zacharias Lorenz (1903-1989, österreichischer Tierverhaltensforscher, Zoologe und Sachbuchautor)
"Lange Aussage und trotzdem in alleb Aspekten wahr!" HS
11777"Wer mit den Menschen auskommen will, darf nicht zu genau hinsehen."
Otto Flake (1880-1963, deutscher Dichter)
"Deshalb halte ich Brillen für gefährlich!" HS
11778"Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker)
"Das Problem ist, dass man oft den gewohnten Weg verlassen muss!" HS
11779"Haarausfall bei Frauen ist sehr selten, vor allem auf den Zähnen."
Karl Farkas (1893-1971, österreichischer Schauspieler und Kabarettist)
"Hehe, ...(kommentarlos)!" HS
11780"Erfahrung ist das, was man kriegt, wenn man nicht bekommt, was man will."
Unbekannt
"Man muss es positiv aufnehmen, wachsen und größer nochmals versuchen!" HS
121116
11781"Freundliche Worte wirken heilender auf ein mutloses Herz als Balsam oder Honig."
Sarah Fielding (1710-1768, britische Autorin und Schwester von Henry Fielding)
"Freundliche Worte eines richrigen Freundes sind unbezahlbar!" HS
11782"Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muß dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist."
Winston Leonard Spencer-Churchill(1874-1965, britischer Staatsmann, 1940-1945 und 1951-1955 Premierminister, 1953 Nobelpreis Literatur)
"Stimmt, das was notwendig ist und sicherheitshalber ein Gramm mehr!" HS
11783"Die Fremde ist herrlich, solange es eine Heimat gibt, die wartet."
Erika Mann (1905-1969, deutsche Schauspielerin und Schriftstellerin, Tochter Thomas Manns)
"Ideal ist es dann, wenn dort wo man ist, Heimat ist!" HS
11784"Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht."
Ho Chí Minh (1890-1969, vietnamesischer Revolutionär, 1945–1955 Premierminister, 1945–1969 Präsident der Demokratischen Republik Vietnam)
"Oftmals fällt es nicht auf, wenn man dauernd im Glück ist!" HS
11785"Übe dein Auge, damit es auch verborgene Dinge sehen kann."
Esther Gut
"Nicht nur das Auge, um verborgene Dinge zusehen übe deinen Geist!" HS
131116
11786"Wer gar zuviel bedenkt, wird wenig leisten."
Friedrich von Schiller (1759-1805, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph und Historiker)
"Das kommt immer darauf an, auf welchen Niveaulevel man sich befindet!" HS
11787"Fast alles begehren wir als Mittel, ausgenommen die Glückseligkeit. Denn sie ist das Ziel."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Philosoph)
"Die Glückseligkeit ist auch mein Ziel; nur die Wege dahin ändern sich öfter!" HS
11788"Optimist: ein Mensch, der die Dinge nicht so tragisch nimmt, wie sie sind."
Karl Valentin (1882-1948, deutscher Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent)
"Dies war der Grund, warum ich Optimist geworden bin!" HS
11789"Nur wo Freude ist, kann Frieden sein."
Hans Margolius
"Mit Freude Frieden halten sollte das Lebensziel sein!" HS
11790"Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins."
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Schriftstellerin)
"Begründbare Gelassenheit steht noch darüber!" HS
161116
11791"Wirtschaftswissenschaft: das einzige Fach, in dem jedes Jahr auf dieselben Fragen andere Antworten richtig sind."
Danny Kaye, eigentlich Daniel David Kaminsky, (1911-1987, US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Sänger)
"Richtig, und das macht es vermutlich schwer!" HS
11792"Die Basis des Charakters ist die Willenskraft."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller)
"Der Charakter besteht zum großen Teil aus Denken!" HS
11793"Gewonnen hat immer der, der lieben, dulden und verzeihen kann."
Hermann Hesse (1877-1962, deutsch-schweizerischer Dichter, Schriftsteller und Maler)
"Diese Dinge zu einem Zeitpunkt, heißen wirklich große Einfühlsamkeit!" HS
11794"Eine schöne Frau gefällt den Augen, eine gute dem Herzen, die eine ist ein Kleinod, die andere ein Schatz."
Napoleon Bonaparte (1769-1821, General in der französischen Revolutionsarmee)
"Auch Napoleon sagt mal die Wahrheit!" HS
11795"Bücher sind Werkzeuge zur Selbstfindung, und jeder benötigt andere."
Zenta Mauriņa (1897-1978, lettische Schriftstellerin)
"Tatsächlich, Bücher haben auch heute ihren Wert!" HS
171116
11796"Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selber dafür hält."
Lucius Annaeus Seneca (4v.Chr-65n.Chr., römischer Philosoph)
"Ja liebe Mütter, tatsächlich, so ist es!" HS
11797"Ich hatte ja auch nicht erwartet, dass sie die Pariser jetzt gleich zusammen mit der Kommunion verteilen. Obwohl das neue Leute in die Kirche locken würde."
Volker Pispers (18.01.1958, deutscher Kabarettist)
"Ich denke das wäre nicht im Sinne der Kirche, jedoch im Sinne vieler just-for-fun-Kinder!" HS
11798"Wer die Zeit verklagen will, daß so zeitig sie verraucht, der verklage sich nur selbst, daß er sie nicht zeitig braucht."
Friedrich von Logau (1604-1655, Dichter)
"Da steckt viel Wahrheit drin!" HS
11799"Ehe: die Gründung einer Gesellschaft für Konfliktforschung."
Wolfram Weidner
"Um soetwas zu finden, braucht man nicht heiraten!" HS
11800"Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches."
Horaz, eigentlich Quintus Horatius Flaccus (65-8v.Chr., bedeutender römischer Dichter der „Augusteischen Zeit")
"Es dauert unterschiedlich lang, das richtige Niveau zu finden!" HS
191116
11801"Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."
Hermann Karl Hesse (1877-1962, deutschsprachiger Schriftsteller, Dichter und Maler)
"Um Neues zu entdecken, muss man immerwieder neues wagen!" HS
11802"Die Wissenschaft der Planung besteht darin, den Schwierigkeiten der Ausführung zuvorzukommen."
Vauvenargues
"Daraus sollte Planung bestehen ...!" HS
11803"Hoffnung, das ist die Illusionskraft der Seele, die in ihrer Illusion neun Zehntel des Glücks, das sie erwartet, vorweg genießt."
Gerhart Hauptmann (1862-1946, deutscher Schriftsteller des Naturalismus, 1912 Literaturnobelpreis)
"Gemäß dieser Definition hat man zumindest 9/10 Freude!" HS
11804"Ob man es Erziehung oder Gesellschaftsführung nennt, das ist gutes Management."
John Davison Rockefeller (1839-1937, amerikanischer Großindustrieller)
"Um soetwas zu finden, braucht man nicht heiraten!" HS
11805"Fehler des Tuns sind meist heilbringender als die des Lassens."
Karl Foerster (1874-1970, bedeutender deutscher Gärtner, Staudenzüchter, Garten-Schriftsteller und Garten-Philosoph)
"Stimmt, meistens ...!" HS
201116
11806"Ein Mensch, der anderen Probleme bereitet, macht sich auch selbst Probleme."
Chinua Achebe (16.11.1930, nigerianischer Schriftsteller)
"Ob er sich welche macht, weiß ich nicht, aber er hat vermutlich welche!" HS
11807"Alles, was man gibt, ist Gewinn, und was man nicht gibt, ist Verlust."
Christina von Schweden, (1626greg-1689, 1632-1654 Königin von Schweden)
"Nicht alles, aber viel ...!" HS
11808"Die Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige."
Ludwig XVIII. (1755-1824, Bruder Ludwigs XVI., regierte Frankreich 1814-1824)
"Pünktlichkeit sollte die Regel von ALLEN sein!" HS
11809"Der kleinste Feind ist wohl, der dir von außen droht; Der dir im Busen wohnt, verursacht größ're Not."
Andreas Tscherning (1611-1659, deutscher Lyriker und Literaturtheoretiker)
"Ich glaube, dass viele eigene Feinde zwangsverpflichtet worden sind!" HS
11810"Ideale sind wie Sterne. Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich nach ihnen orientieren."
Carl Schurz (1829#-1906, amerikanischer Politiker deutscher Herkunft)
"Ideale sind Orientierungspunkte auf den Wegen des Lebens!" HS
211116
11811"Schöner selbst als der volle Besitz ist die Erwartung des Glücks."
Franz Emanuel August Geibel, Pseudonym L. Horst (1815-1884, deutscher Lyriker)
"Wirklich schön ist das unerwartete Einzreffen des Glücks!" HS
11812"Improvisation; das ist, wenn niemand die Vorbereitung merkt."
Francois Truffaut (1932-1984, französischer Regisseur)
"Obwohl Inprovisationen viel Schweiß kosten kann!" HS
11813"Sieh zu, daß du ein ehrlicher Mensch wirst, denn damit sorgst du dafür, daß es einen Schurken weniger auf der Welt gibt."
Thomas Carlyle (1795-1881, schottischer Essayist und Historiker)"Und man gelangt dadurch auf die weniger belegte Seite!" HS
11814"Die Ideen sind nicht verantwortlich dafür, was die Menschen aus ihnen machen."
Werner Karl Heisenberg (1901-1976, deutscher Wissenschaftler, 1925 erste mathematische Formulierung der Quantenmechanik, 1927 Heisenbergsche Unschärferelation, 1932 Nobelpreis Physik)
"Ideen können Anregungen sein, der Geist muss entscheiden!" HS
11815"Das Wichtigste in einem Gespräch ist zu hören, was nicht gesagt wurde."
Peter Ferdinand Drucker (1909-2005, US-amerikanischer Unternehmensberater österreichischer Herkunft)
"Das ist das Wichtigste, wird aber oftmals fehlinterpretiert!" HS
231116
11816"In der Jugend herrscht die Anschauung, im Alter das Denken vor; daher ist jene die Zeit der Poesie, dieses mehr für Philosophie."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Man kann sich auch in der Jugend mit Philosophie beschäftigen; im Alter kommt es automatisch!" HS
11817"Die Ahnung ist die Quelle der Religion."
Jakob Bosshart (1862-1924, Schriftsteller)
"Ohne vielen Bekannten zunahe treten zu wollen, hat Religion nichts mit Wissen zutun!" HS
11818"Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht."
Konrad Hermann Joseph Adenauer (1876-1967, 1949-1963 erster Bundeskanzler)
"Aber ich kann noch aussuchen wen ich nehme!" HS
11819"Jeder große Mensch ist ein Rätsel, das erst von der Nachwelt gelöst wird."
Isolde Maria Klara Kurz (1853-1944, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin)
"Das Problem ist, dass zuviele Menschen sich für groß halten!" HS
11820"Ist die Zeit das Kostbarste unter allem, so ist Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung."
Benjamin Franklin (1706-1790, Politiker, Schriftsteller und Naturwissenschaftler)
"Zeit ist das Wichtigste, denn ich kann keine Sekunde kaufen!" HS
241116
11821"Der Tod ist das Ende aller Dinge des menschlichen Lebens, nur des Aberglaubens nicht."
Plutarch (griechischer Schriftsteller und Philosoph)
"Ich denke das der Unterschied zischen Glaube und Aberglaube mir unerklärlich ist!" HS
11822"Bestehe nie auf einem Recht, das du durch Bitten erlangen kannst."
John C. Collins (08.12.1949, theoretischer Elementarteilchenphysiker)
"Interessanter und überlegenswerter Gedankenansatz!" HS
11823"Wenn ich nicht verliere, kann der andere nicht gewinnen."
Boris Becker (22.11.1967, deutscher Tennisspieler)
"Das möchte ich übernehmen und in Zukunft ausprobieren!" HS
11824"Die Wahrheit ist keine Tugend, sondern eine Leidenschaft. Deshalb ist sie niemals barmherzig."
Albert Camus (1913-1960 Schriftsteller und Philosoph)
"Die Wahrheit ist schwer dauerhaft zuhaltrn!" HS
11825"Hände, die helfen, sind heiliger als Lippen, die beten."
Sathya Sai Baba (1926-2011, indischer Guru)
"Hört sich richtig an, obwohl betende Hände auch weiterhelfen können!" HS
251116
11826"Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, Schriftsteller und Physiker)
"Ja, bei der Beurteilung eigener Dinge, tut ein Perspektievenwechsel gut!" HS
11827"Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen."
Konfuzius (ca.551v.Chr.-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Mit ganzem Herzen, aber lass Platz für etwas Verstand!" HS
11828"Die Kirche sagt, du sollst deinen Nachbarn lieben. Ich bin überzeugt, dass sie meinen Nachbarn nicht kennt."
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov (1921-2004, britischer Schriftsteller und Regisseur, ab 1961 schweizer Bürgerrecht)
"Hehe, gutes Argument!" HS
11829"Voraussagen sollÂ&xnbsp;man unbedingt vermeiden, vor allem solche über die Zukunft."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark TwainÂ&xnbsp;(1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Unser Wissen über die Zukunft ist sehr dünn und das ist nicht sicher!" HS
11830"Gelassenheit kann man lernen. Man braucht dazu nur Offenheit, Motivation, ein bisschen Ausdauer und vor allem Bereitschaft, sich von den alten, eingefahrenden Bahnen zu lösen, in denen unser Denken und Handeln sich häufig bewegt."
Ludwig Bechstein (1801-1860, deutscher Schriftsteller, Bibliothekar und Archivar)
"Das ist schwer, ich arbeite schon Jahre daran!" HS
271116
11831"Lebensklugheit bedeutet: Alle Dinge möglichst wichtig, aber keines völlig ernst zu nehmen."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Erzähler und Dramatiker)
"Das ist gut umgesetzte Lebenserfahrung!" HS
11832"Mensch sein heisst Utopien zu haben."
Paul Johannes Tillich (1886-1965, deutscher und später US-amerikanischer protestantischer Theologe (Dogmatiker) und Religionsphilosoph)
"Die Frage ist nur, wo sind die richtigen Grenzen der Utopien!" HS
11833"Der Mensch ist zur Freiheit verdammt."
Jean-Paul Charles Aymard Sartre (1905-1980, französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist)
"Der Mensch darf die Freiheit geniessen, zieht jedoch meist die einengende Gesellschaft vor!" HS
11834"Reich ist, wer viel hat, reicher ist, wer wenig braucht, am reichsten ist, wer viel gibt."
Gerhard Tersteegen (1697-1769, deutscher Theologe, Prediger, Seelsorger, Schriftsteller und Mystiker)
"Das hat lang gedauert, aber sehe ich inzwischen genauso!" HS
11835"Liebe ist das charmanteste Unglück, das uns zustoßen kann."
Curt Goetz (1888-1960, deutscher Schauspieler und Schriftsteller)
"Liebe ist ein wichtiges Lebensziel und kann trotzdem mehr als grausam sein!" HS
291116
11836"Es ist weniger die Hilfe der Freunde, die uns hilft, als das Vertrauen darauf, dass sie es tun werden."
Epikur (um341-um271v.Chr., griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus)
"Schön wenn man darauf vertrauen kann und nicht darauf angewiesen ist!" HS
11837"Die Erforschung der Krankheiten hat so grosse Fortschritte gemacht, dass es immer schwerer wird, einen Menschen zu finden, der völlig gesund ist."
Aldous Leonard Huxley (1894-1963, britischer Schriftsteller ("Schöne neue Welt")
"Ich behaupte annähernd unmöglich!" HS
11838"Nichts bezeichnet den Menschen mehr als das, wofür er niemals Zeit findet."
Isolde Maria Klara Kurz (1853-1944, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin)
"Wenn jemand keine Zeit für etwas hat, ist der symbolisierte Wert unten!" HS
11839"Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu lernen."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Ich habe dise Sprache schon zweimal gelernt und ich sage: "Recht hat er"!" HS
11840"Das Leben ist wie eine Kiste Handgranaten. Man erfährt nie, was einen in Stücke gerissen hat."
Mario Puzo (1920-1999, Autor)
"Hehe, argumentativ hat er recht!" HS
011216
11841"Man braucht sehr viel Geduld, um diese zu lernen."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Dieses Paradoxon habe ich geduldig lernen müssen!" HS
11842"Ich gehe für meine Ideen durch die Hölle."
Ibrahim Evsan (27.11.1975, Gründer des Social Media Networks sevenload und Autor)
"Zu seinen Ideen stehen ist O.K., durch die Hölle gehen fragwürdig!" HS
11843"Die Adventszeit beginnt in den Herzen eines jeden Menschen. Licht ist etwas, das sich im Inneren entfaltet und nach außen strahlt."
Gudrun Kropp
"Die Entwicklung des Herzens ist ebenso wichtig wie die des Verstandes!" HS
11844"Die Vorzüge von gestern sind oft die Fehler von morgen."
Anatole France (1844-1924, französischer Schriftsteller, 1921 Literaturnobelpreis)
"Das ist das offizielle Problem der Entwcklung!" HS
11845"Wenn die Passion fehlt, fehlt alles. Ohne Leidenschaft ist nichts zu erreichen."
Alberto Moravia (1907-1990, italienischer Schriftsteller)
"Es geht auch alles ohne, es ist nur deutlich schwerer!" HS
021216
11846"Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk."
Ina Deter, eigentlich Ingrid Deter (14.01.1947, deutsche Sängerin (Neue Männer braucht das Land))
"Man sollte den Augenbick genießen, den er kommt nicht wieder!" HS
11847"Man macht sich seine Träume selbst."
John Lennon (1940-1980, britischer Popmusiker)
"Das ist richtig, man ist für sich selbst verantwortlich!" HS
11848"Niemand braucht Liebe. Was einer braucht, ist Erfolg in der einen oder anderen Form. Es kann Liebe sein, muss aber nicht."
Henry Charles Bukowski, Jr. (1920-1994, US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller)
"Erfolg heißt die ganze Linie, das Wichtigste jedoch ist die Liebe!" HS
11849"Der schlimmste Weg, den man wählen kann, ist der, keinen zu wählen."
Anonym
"Das passiert meistens, wenn man Angst hat zu wählen!" HS
11850"Milde ist besser als Gerechtigkeit."
Luc de Clapiers (1715-1747, französischer Schriftsteller)
"Ich dachte jahrzehntelang Gerechtigkeit ist die Lösung, jetzt bin ich älter und weis, Milde ist besser!" HS
041216
11851"All you need is love. Aber ein bisschen Schokolade ab und zu kann auch nicht schaden."
Charles Monroe Schulz (1922-2000, amerikanischer Comiczeichner („Peanuts")
"Liebe ist das Wichtigste, aber zu guter Laune sage ich auch nicht nein!" HS
11852"Wenn ihr mehr an das Leben glaubtet, würdet ihr weniger nach dem Augenblick hinwerfen.
"Ein einzelner Augenblick, ist, gemessen an der Anzahl der erlebten, wirklich nichtso priorisierend!" HS
11853"Aller Anfang ist leicht. Erst die Vollendung ist schwer."
Carl Moritz von Cammerloher (1882-1945, öterreichischer Maler)
"Stimmt tatsächlich, aller Anfang ist leicht!" HS
11854"Die schlimmste Armut ist Einsamkeit und das Gefühl, unbeachtet und unerwünscht zu sein."
Mutter Teresa (1910-1997, katholische Nonne)
"Tatsächlich und jeder versucht es zu verdrängen!" HS
11855"Erinnerungen sind wie manche Konserven: ein bisschen schöngefärbt und deshalb nicht ganz ungefährlich."
Maurice Auguste Chevalier, eigentlich Maurice-Edouard Saint-Léon Chevalier (1888-1972, französischer Schauspieler und Chansonsänger)
"Erinnerungen sind, das musste ich hart lernen, Vergangenheit!" HS
061216
11856"Glück mißt man nicht nach der Länge, sondern nach der Tiefe."
Carl Sandburg (1878-1967, US-amerikanischer Dichter (Romane, Lyrik), Journalist und Historiker)
"Schön auf den Kern gebracht!" HS
11857"Abenteuer ist das Ergebnis schlechter Planung.
Colonel Blatchford
"Hehe, das Abenteuer kann auch zufällig kommen, aber schlechte Planung fordert es regelrecht heraus!" HS
11858"Geld ist besser als Armut − wenn auch nur aus finanziellen Gründen."
Woody Allen (01.12.1935, Regisseur, Schriftsteller und Schauspieler)
"Hehe, da muss ich Woody abermals recht geben!" HS
11859"Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrigbleiben, um ihren Bestand zu sichern."
Henry Ford (1863-1947, amerikanischer Industrieller)
"Leute über 50 müssen viel denken um einigermaßen fit zubleiben!" HS
11860"Damit der Mensch vor sich Achtung haben kann, muss er fähig sein, auch böse zu sein."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Nicht böse, sondern ehrlich; was manchmal auf das selbe heraus kommt!" HS
071216
11861"Die schlechteste Münze, mit der man seine Freunde bezahlen kann, sind die Ratschläge. Nur die Hilfe ist die einzig gute."
Ferdinando Coelestinus Galiani, auch Abbe Galiani ((1728-1789, italienischer Diplomat, Ökonom und Schriftsteller)
"Ich kenne jemanden, der behauptet Ratschläge sind auch Schläge!" HS
11862"Sei heiter und vergnügt und nimm teil an der Freude der anderen. Dabei fällt dann immer auch etwas eigene Freude ab.
"Kein anderer ist verantwortlich für die eigene Freude, nur man selber!" HS
11863"Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens."
Jean-Baptiste Massillon, (1663-1742, französischer Prediger, Theologe und Bischof)
"Dankbarkeit und Gebefreude sind Eigenschaften auf die man Stolz sein kann!" HS
11864"Man sollte es nicht für möglich halten, aber auch die Tugenden müssen ihre Grenzen haben."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph der Aufklärung)
"Tugende können leicht durch andere Menschen entäuscht werden!" HS
11865"Unsere Generation wird nicht so sehr die Untaten böser Menschen zu beklagen haben als vielmehr das erschreckende Schweigen der guten."
Martin Luther King (1929-1968, amerikanischer Politiker und Pastor)
"Das Schweigen, das ich erlebte, kann lebenszerstörend sein, obwohl wenn alle schreien, werden wir taub!" HS
091216
11866"Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen."
Karl Theodor Jaspers (1883-1969, deutscher Psychiater und Philosoph, 1967 Schweizer Staatsbürger)
"Stimmt, also viele, aber nicht alle Menschen!" HS
11867"Fang an. Dadurch allein kann das Unmögliche möglich werden.
Thomas Carlyle (1795-1881, schottischer Essayist und Historiker)
"Stimmt, jedoch ist der erste Schritt denken, bevor man anfängt!" HS
11868"Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen."
Walt Disney, eigentlich Walter Disney (1901-1966, US-amerikanischer Filmproduzent (Mickey Maus))
"Man sollte Träumen folgen, jedoch abermals zuvor denken!" HS
11869"Man kann sein Schicksal weder voraussehen noch ihm entgehen, doch man kann es annehmen."
Christina von Schweden (1626-1689, 1632-1654 Königin von Schweden)
"Das Schicksal annehmen, ich habe 10 Jahre gebraucht, hilft das Seelenheil zu finden!" HS
11870"Wenn du es wirklich tun willst, tust du es. Es gibt keine Ausreden."
Bruce Nauman (06.12.1941, US-amerikanischer Konzeptkünstler)
"Es gibt schon einpaar Dinge, wo mann überlegen sollte; sonst wäre ich kein freier Mensch mehr!" HS
111216
11871"Der Mensch ist nicht nach dem zu beurteilen, was er weiß, sondern nach dem, was er liebt."
Augustinus von Hippo (354-430, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike)
"Der Mensch wird danach handeln, nachdem was er liebt!" HS
11872"Das Lachen ist die Sonne, die aus dem menschlichen Antlitz den Winter vertreibt.
Victor Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller)
"Wir Erwachsenen sollten uns öfters ein Beispiel an Kindern nehmen!" HS
11873"Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann."
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"In der heutigen Zeit glaubt man immernoch viel, ohne es zu wissen!" HS
11874"Zuviel Vertrauen ist häufig eine Dummheit, zuviel Mißtrauen ist immer ein Unglück."
Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy (1801-1862, österreichischer Schauspieler, Sänger und Satiriker)
"Ja, und man kann leider meist erst nach dem handeln feststellen, was besser gewesen wäre!" HS
11875"Das Schönste auf Erden ist die Gerechtigkeit, das Beste die Gesundheit, das Süßeste aber, wenn man erreicht, was man begehrt.
"So ist es; doch leider vergißt man dies oft auf dem Lebensweg!" HS
131216
11876"Die beiden Hauptantriebskräfte des Universums sind Zeit und Glück."
Kurt Vonnegut, Jr. (1922-2007, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Und mit diesen Faktoren bin ich gut beschenkt worden!" HS
11877"Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet."
Pablo Picasso (1881-1973, spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer)
"Da behaupte ich, dass ist nicht nur in der Kunst so!" HS
11878"Freundschaft, das ist wie Heimat."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Und Freundschaft kann man überall schließen, sowie Heimat überall haben!" HS
11879"Aus Niederlagen lernt man leicht. Schwieriger ist es, aus Siegen zu lernen."
Gustav Stresemann (1878-1929, deutscher Politiker)
"Aber nicht unwichtiger, denn mit der Leistng des Sieges kann man nur einmal siegen!" HS
11880"Ein Zyniker ist ein Mensch, der an nichts glaubt und alle anderen zu seinem Glauben bekehren möchte.
Anonym
"Hehe. ich, als alter Zyniker sage, ja mei, wenn i recht hab ...!" HS
141216
11881"Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt."
Richard Hoffmann
"Nicht alle Navigatoren helfen dabei!" HS
11882"Das Auge nimmt das Licht aus der Luft, der Geist nimmt es aus dem Wissen."
Zenon (490-430v.Chr., griechischer Philosoph)
"Das Licht für das Auge sollte uns geben werden, um das sättigende Wissen müssen wir uns selber kümmern!" HS
11883"Mich erstaunen Leute, die das Universum begreifen wollen, wo es schwierig genug ist, in Chinatown zurechtzukommen."
Woody Allen (01.12.1935, US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker, Jazzmusiker)
"Ich ersetze Chinatown mit eigener Umgebung und gebe ihm recht" HS
11884"Das Leben ist entweder ein aufregendes Abenteuer oder gar nichts."
Helen Adams Keller (1880-1968, taubblinde amerikanische Schriftstellerin)
"Schon wenn man es temporär entscheiden kann!" HS
11885"Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken.
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, Schriftsteller und Heimatdichter, 1934 Österreichischen Staatspreis für Literatur)
"Leute, die ein Thema gut verstanden haben, können sich Ihrem Gesprächspartner anpassen!" HS
151216
11886"Das Geheimnis meines Erfolges? Ich sage über niemanden etwas Schlechtes und über jeden alles Gute, das ich über ihn weiß."
Benjamin Franklin (1706-1790, Politiker, Schriftsteller und Naturwissenschaftler)
"Wenn man so lebt, dann ist es auch gut für einen selber!" HS
11887"Die Hoffnung aufzugeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preiszugeben."
Pearl Sydenstricker Buck (1892-1973, US-amerikanische Schriftstellerin)
"Die Hoffnung ist oftmals der letzte Rettungsanker!" HS
11888"Die Zeit heilt Schmerzen und Streitigkeiten, weil der Mensch sich ändert. Weder der Beleidiger noch der Beleidigte bleiben, was sie einmal waren."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph)
"Das ist logisch und dadurch nachzuvollziehen, jedoch weiß man nicht, ob man sich aufeinander zu bewegt!" HS
11889"Alle Männer sind auf der Suche nach der idealen Frau, vor allem nach der Hochzeit."
Helen Rowland
"Hehe böse, jedoch oftmals wahr!" HS
11890"Wer eine gute, verständige und schöne Frau sucht, sucht nicht eine, sondern drei."
Oscar Wilde (1854-1900, irisch-englischer Schriftsteller)
"Da könnte er recht haben; die Suche jedoch kann beidseitig verdammt lange dauern!" HS
161216
11891"Nichts ist erniedrigender als Narren zu sehen, die in Geschäften erfolgreich sind, bei denen wir versagt haben."
Gustave Flaubert (1821-1880, französischer Schriftsteller)
"So war ich früher auch; inzwischen versuche ich zu erdenken, wo der Fehler war!" HS
11892"Die Weisheit gibt der Anmut Stärke, die Anmut gibt der Weisheit Glanz."
Friedrich Martin von Bodenstedt (1819-1892, deutscher Philologe, Übersetzer und Intendant in Meiningen)
"Eine geniale Spirale, das Problem ist den Anfang zu erreichen!" HS
11893"Die Freiheit der Meinung setzt voraus, dass man eine hat."
Heinrich Heine, eigentlich Harry Heine (1797-1856, deutscher Schriftsteller und Publizist)
"Das ist garnicht soleicht, jemanden mit eigener Meinung zu finden!" HS
11894"Es ist schwer einen Menschen so hoch einzuschätzen, wie er es selbst wünscht."
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715-1747, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller)
"Das richtige Einschätzen ist ein beidseitiges Problem!" HS
11895"Der Eifersüchtige weiß nichts, ahnt viel und fürchtet alles."
Curt Goetz, eigentlich Kurt Walter Götz, (1888-1960, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler)
"Ziemlich treffende Beschreibung!" HS
171216
11896"Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche."
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, lutherischer Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche)
"Stimmt, ein erfülltes Leben kann man auch so haben!" HS
11897"Alles, was zu besitzen sich lohnt, lohnt auch, dass man darauf wartet."
Marilyn Monroe (1926-1962, US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin, ein Fotomodell)
"Bei vielen Dingen fällt der Preis, je länger man darauf wartet!" HS
11898"Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein."
John Dewey (1859-1952, US-amerikanischer Philosoph und Pädagoge)
"Und deshalb geht es immer weiter, da jeder mal oben stehen möchte!" HS
11899"Musik ist eine höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie."
Ludwig van Beethoven (1770-1827, deutscher Pianist und Komponist der Wiener Klassik)
"Das ist definitiv eine Ansichtssache!" HS
11900"Einer der Hauptgründe für all die Probleme in der heutigen Welt ist, dass die Leute zuviel reden und zu wenig denken. Sie agieren impulsiv ohne zu denken. Ich versuche zu denken bevor ich rede."
Margaret Chase Smith (1897-1995, republikanische Senatorin aus Maine (USA))
"Viel reden ist gut, agil werden ohne denken ist äußerst problematisch!" HS
181216
11901"Gib nie einen Menschen oder die Hoffnung auf ihn lieblos auf."
Søren Aabye Kierkegaard (1813-1855, dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller)
"Das ist manchmal leichter geschrieben als getan!" HS
11902"Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht."
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Schriftsteller)
"Gemäß meiner Lebenserfahrung, sage ich: STIMMT!" HS
11903"Leider lässt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782, bedeutender Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung)
"Wahrhafte Dankbarkeit ist auf Dauer ausgelegt!" HS
11904"Man sollte es sich zur Gewohnheit machen, früh aufzustehen. Es ist unvernünftig, den Kopf zu lange auf einer Ebene mit den Füßen zu lassen."
Henry David Thoreau (1817-1862, US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker)
"Die Argumentation ist witzig, aber denoch ist früh aufstehen ein Segen!" HS
11905"Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne."
Blaise Pascal (1623-1662, franzüsischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph)
"Das Leben ist immerwieder eine Überraschung!" HS
191216
11906"Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt."
Sri Lankabhimanya Arthur Charles Clarke (1917-2008, britischer Science-Fiction-Schriftsteller)
"Die Grenzen des Möglichen sind immer nur temporär!" HS
11907"Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde."
Karl Theodor Jaspers (1883-1969, deutscher Psychiater und Philosoph, 1967 Schweizer Staatsbürger)
"Schöne Definition, ganz meine Meinung!" HS
11908"Verunglimpfungen sind für den, der sie ausspricht, schimpflicher als für den, dem sie gelten."
Plutarch von Chäronea (45-120, griechischer Philosoph, Historiker und Konsul von Griechenland)
"Verunglimpfungen sind in der Regel immer bescheuert!" HS
11909"Wenn du ein Kind siehst, hast du Gott auf frischer Tat ertappt."
Martin Luther (1483-1546, theologische Urheber der Reformation)
"Kinder strahlen eine Unschuldigkeit aus, die fantastisch ist!" HS
11910"So etwas wie moralische oder unmoralische Bücher gibt es nicht. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben. Weiter nichts."
Oscar Wilde (1854-1900, irisch-englischer Schriftsteller)
"Ich würde sagen, alles ist Moralisch, sie wird nur individuell ausgelegt!" HS
201216
11911"So etwas wie moralische oder unmoralische Bücher gibt es nicht. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben. Weiter nichts."
Oscar Wilde (1854-1900, irisch-englischer Schriftsteller)
"Oh doch, es gibt moralische und unmoralische Bücher. Jedoch ist das wieder sehr individuell!" HS
11912"Ich denke, dass ich besser bin als alle Leute, die versuchen mich umzukrämpeln."
Paul Butterfield (1942-1987, amerikanischer Musiker (Blues-Harp (Mundharmonika))
"Man sollte sich ab und zu kritisch begutachten. Aber seine Umgebung auch!" HS
11913"Wenn man sich von den Bergen entfernt, so erblickt man sie erst recht in ihrer wahren Gestalt; so ist es auch mit Freunden."
Hans Christian Andersen (1805-1875, bekanntester Dichter und Schriftsteller Dänemarks)
"So ist es ...!" HS
11914"Schlimm ist der Zwang, doch es gibt keinen Zwang, unter Zwang zu leben."
Epikur (griechischer Philosoph)
"Ich eis nicht ob man jeden Zwang ändern kann; aber man sollte es zumindest versuchen!" HS
11915"Oft büßt das Gute ein, wer Bessres sucht."
William Shakespeare (1564jul.-1616greg., englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Die Frage ist immer, gibt es noch was erreichbar Besseres oder bin ich zufrieden?" HS
211216
11916"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar."
Paul Klee (1879-1940, Graphiker und Kunstmaler)
"Das das Künstler glauben, kann ich mir vorstellen; sonst gäbe es keine Künstler mehr, sondern nur noch Fotographen!" HS
11917"Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiß, daß es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen."
Friedrich Reinhold Dürrenmatt (1921-1990, schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler)
"Also ich finde dieses Wissen äußerst beruhigend!" HS
11918"Autoverkäufer verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?"
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Aphoristiker)
"Das ist manchmal eine berechtigte Frage!" HS
11919"Naturwissenschaftler wissen genau, wie zwei Atome in einem Molekül zusammengehalten werden. Was aber hält unsere Gesellschaft zusammen?"
Elisabeth Noelle-Neumann (1916-2010, Professorin für Publizistik an der Universität Mainz)
"Die Frage ist meißtens, was hält Menschen zusammen!" HS
11920"Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."
Christian Johann Heinrich Heine (1797-1856, bedeutender deutscher Dichter, Schriftsteller und Journalist)
"Das glaube ich auch; die Frage ist nur, "was sagt uns das"? " HS
221216
11921"Bildung jeder Art hat doppelten Wert, einmal als Wissen, dann als Charaktererziehung."
Herbert Spencer (1820-1903, englischer Philosoph und Soziologe)
"Das glaube ich auch, das Bildung beides bringt!" HS
11922"Kritiker sind Leute, die ursprünglich Henker werden wollten, diesen Beruf aber knapp verfehlt haben."
Harold Pinter, CH, CBE (1930-2008, britischer Theaterautor, Regisseur, Literaturnobelpreises 2005)
"Produktive Kritik bringt einen weiter!" HS
11923"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, dann ist es Zeit sich zu besinnen."
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Besinnen sollte man sich bei jeder Meinungsbildung!" HS
11924"Lebe heute, vergiss die Sorgen der Vergangenheit."
Epikur (341-ca.270v.Chr., griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus)
"Vergessen kann man die Sorgen der Vergangenheit, aber nicht die Erkenntnisse!" HS
11925"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."
James Legge (1815-1897, Missionar und Sinologe ("Chinakunde"))
"Ein Kinderherz AUCH haben, ist nicht nur für Andere gut!" HS
241216
11926"Der Zweifel ist ein Schmerz, der zu einsam ist, um zu wissen, dass das Vertrauen sein Zwillingsbruder ist."
Khalil Gibran (1883-1931, libanesischer Maler, Philosoph und Dichter)
"Wir sind frei zu wählen, jedoch tue ich mit dem Vertrauen anfangen!" HS
11927"Ich erschrecke bei dem Gedanken, wie weit die Unendlichkeit reicht und frage mich, was wohl hinter der Unendlichkeit kommt."
Heinrich Wilhelm „Heinz" Rühmann (1902-1994, deutscher Schauspieler)
"Hehe, das frage ich mich auch ...!" HS
11928"Wahre Kreativität entsteht immer aus dem Mangel."
Wolfgang Joop (18.11.1944, deutscher Modedesigner, Gründer der Mode− und Kosmetikfirmen JOOP!)
"Stimmt, "wahre Kreativität" wird aus der Not geboren!" HS
11929"Es ist viel einfacher, Kritik zu üben, als etwas anzuerkennen."
Benjamin Disraeli (1804-1881, englischer Schriftsteller, 1868 und 1874-1880 Premierminister)
"Man muss es ja nicht anerkennen, jedoch kann man Lösungen suchen!" HS
11930"Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit, Mut zu haben ohne Übermut − das ist die Kunst des Lebens."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, deutscher Vertreter des Realismus)
"Diese Grenzen verschieben sich zeitabhängig und deshalb liege ich oftmals auf der Nase!" HS
271216
11931"Mütter vergessen gerne, daß die Nabelschnur schon mit der Geburt getrennt wird."
Vera Caspar
"Das ist ein schmaler Grad zwischen strenger Erziehubg und gewähren lassen!" HS
11932"Die kostbarsten Geschenke kann niemand kaufen, und doch kann sie sich jeder leisten."
Jochen Mariss
"Das ist wahr; darüber sollte man ruhig nachdenken!" HS
11933"Es gibt keinen Schutz gegen ein widriges Schicksal, der so wirksam ist wie der Sinn für Humor."
Thomas Wentworth Higginson (1823-1911, US-amerikanischer Schriftsteller und Abolitionist)
"Auch der Humor hilft nicht gegen das widrige Schicksal, er hilft nur es besser zu ertragen!" HS
11934"Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will."
Victor-Marie Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller)
"Deshalb ist das Träumen so wichtig!" HS
11935"Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder; sie geben das Empfangene zehnfach zurück."
August von Kotzebue (1761-1819, deutscher Dramatiker)
"Bei dankbaren Menschen gebe ich gerne!" HS
281216
11936"Die Tugend besteht nicht im Verzicht auf das Laster, sondern darin, daß man es nicht begehrt."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Literaturnobelpreis, 1939 Oscar für das beste adaptierte Drehbuch)
"Das Nichtbegehren kann man erlernen!" HS
11937"Die Welt braucht Menschen, die für andere da sind."
Joseph Kardinal Höffner (1906-1987, 1969-1987 Erzbischof von Köln)
"Stimmt, für andere, nicht um anderen seine Meinung aufzudrücken!" HS
11938"Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, hat das Licht, das zum Leben führt, und wird nicht mehr im Dunkeln tappen."
Jesus Christus (gemäß dem Neuen Testament der von Gott zur Erlösung aller Menschen gesandte Messias und Sohn Gottes)
"Ich weiß nicht, ob mir hier ein Kommentar obliegt!" HS
11939"Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk, das ewig bleibt."
Martin Luther (1483-1546, deutscher Theologe und Reformator)
"Das was der Mensch glaubt, das ist er; zumindest für jeden selber!" HS
11940"Wer nicht von Grund auf umdenken kann, wird nie etwas am Bestehenden ändern."
Anwar al Sadat, eigentlich Muhammad Anwar Al Saldat 1918-1981, dritte Präsident von Ägypten)
"Von Grund auf umdenken können die wenigsten!" HS
291216
11941"Wer keine üblen Gewohnheiten hat, hat wahrscheinlich auch keine Persönlichkeit."
William Faulkner (1897-1962, amerikanischer Schriftsteller)
"Vermutlich ...!" HS
11942"Für einen guten und lieben Menschen ist nicht nur die Liebe des Nächsten eine heilige Pflicht, sondern auch die Barmherzigkeit gegen die vernunftlosen Geschöpfe."
Sir Isaac Newton (1642jul.-1726jul., englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter)
"Das glaube ich, aber es ist doch sooo schwer!" HS
11943"Laß unbeirrt den äußeren Schein zerrinnen! Das Licht, das niemals irre führt, ist Licht von innen."
Julius Rodenberg (1831-1914, deutscher Schriftsteller, gründete die Deutsche Rundschau)
"Manchmal ist der äußere Schein so hart, dass man es zum inneren Schein nicht schafft!" HS
11944"Ich will euch mein Erfolgsrezept verraten: Meine ganze Kraft ist nichts als Ausdauer."
Louis Pasteur 1822-1895, französischer Chemiker und Bakteriologe)
"Ausdauer ist wichtig, jedoch sollte man die Sache öfters grundsätzlich überdenken!" HS
11945"Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, bedeutender, deutscher Vertreter des Realismus)
"Die Fremde lehrt uns auch, dass wir oftmals zu eingefahren sind!" HS
010117
11946"Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich auf's neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht."
Albert Einstein (1879-1955, theoretischer Physiker (Materie, Raum und Zeit))
"Er hat recht, freue dich auf das was kommt!" HS
11947"Das Leben gleicht einer Reise, Silvester einem Meilenstein."
Sir Isaac Newton (1642jul.-1726jul., englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter)
"Hehe stimmt und je länger man unterwegs ist, desto schwerer werden die Meilensteine!" HS
11948"Dummheit ist nicht: wenig Wissen. Auch nicht: wenig wissen wollen. Dummheit ist: glauben, genug zu wissen."
Anita Joachim-Daniel
"Ja, das ist dumm!" HS
11949"Glück ist dort, wo Möglichkeit auf Vorbereitung trifft."
Denzel Jermaine Washington Jr. (28.12.1954, US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Regisseur)
"Glück ist dort, wo das Herz offen ist!" HS
11950"Am lautesten singen immer die, die falsch singen."
Franz Grillparzer (1791-1872, Wiener Hofkonzipist und Burgtheaterdichter)
"Man sollte nicht am lautesten, aber am verständlichsten sein!" HS
020117
11951"Man kann in wahrer Freiheit leben und doch nicht ungebunden sein."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782, bedeutender Repräsentant deutschsprachiger Dichtung)
"Jeder Mensch ist gebunden und kann trotzdem frei sein!" HS
11952"Ein Jahr zählt mir soviel Tage, wie man genutzt hat."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar)
"Wenn man die Jahre so zählen würde, dann wäre ich noch verdammt jung!" HS
11953"Das einzige, was dich davon abhält deine Träume zu verwirklichen, bist du."
Tom Bradley (1917-1998, fünfmaliger Bürgermeister von Los Angeles und der erste farbige Bürgermeister)
"Du bist das, was Du glaubst!" HS
11954"Die besten Reformer, die die Welt je gesehen hat, sind jene, die bei sich selbst anfangen."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar)
"Das ist auch bedeutend härter, als gesalbte Reden schwingen!" HS
11955"Politik ist die Kunst, die Menge zu leiten: nicht wohin sie gehen will, sondern wohin sie gehen soll."
Joseph Joubert (1754-1824, französischer Moralist und Essayist)
"Wenn man dies schafft, dann hat man es auch verdient!" HS
030117
11956"Man soll die Wahrheit heiter sagen, denn dem Clown hört man lieber zu als dem Prediger."
John B. Priestley -(1894-1984, englischer Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker)
"Man sollte sich nicht depressiv äußern, das zieht alle runter, die Andereen und sich selber!" HS
11957"Positive Gedanken ist der beste Start für die Reise auf die Sonnenseite des Lebens."
Jeremy Allen White (18.02.1991, US-amerikanischer Schauspieler)
"Ja, das ist das, was man selber beeinflussen kann!" HS
11958"Schön ist dasjenige, was ohne Interesse gefällt."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph der Aufklärung, bedeutender Vertreter der abendländischen Philosophie)
"Man kann auch Sachen ohne "haben wollen" schön finden!" HS
11959"Es ist schwer zu entscheiden, welches ein verdrießlicheres Geschäft sei: Die Lichter putzen oder Weiber durch Gründe belehren. Alle zwei Minuten muß die Arbeit wiederholt werden."
(Ludwig Börne (1786-1837, Theaterkritiker, Schriftsteller)
"Böse und passt HEUTE definitiv nichtmehr!" HS
11960"Es gibt aber Dinge, die tut man einfach nicht."
Hans Lutz Merkle (1913-2000, deutscher Manager, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH)
"Richtig, vorausgetzt man hat die richtige Moral!" HS
040117
11961"Einen Menschen erkennt man daran, wie er sich rächt."
Ernest Miller Hemingway (1899-1961, erfolgreichsr US-amerikanischen Schriftsteller, 1953 Pulitzer-Preis "Der alte Mann und das Meer" 1954 Literaturnobelpreis)
"Rächen ist eine Ausnahmestuation und deshalb sollte es funktionieren!" HS
11962"Das Wichtigste ist das Heute."
Liza May Minnelli (12.03.1946, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin)
"Richtig, jedoch kann ein Blich zurück und ein Gedanke an die Zukunft nicht schaden!" HS
11963"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
Isaac Asimov (1920-1992, Autor und Wissenschaftler und wurde mehrfach ausgezeichnet)
"Gewalt ist in der Regel keine Lösung!" HS
11964"Man macht sich seine Träume selbst."
John Lennon (1940–1980, britischer Popmusiker)
"Und man kann sie nur selbst verwirklichen!" HS
11965"Frauen sagen selten bewusst die Unwahrheit. Aber sie geben der Wahrheit gern ein bisschen Make-up."
Laurence Kerr Olivier (1907-1989, britischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Theaterleiter, dreifacher Oscar-Preisträger)
"Nett ausgedrückt, aber demnach schminken sich Männer auch!" HS
050117
11966"Es ist unmöglich, daß ein alter Freund, der, lang entfernt, ein fremdes Leben führte. im Augenblick, da er uns wiedersieht, sich wieder gleich wie ehmals finden soll."
Ernest Miller Hemingway (1899-1961, erfolgreichsr US-amerikanischen Schriftsteller, 1953 Pulitzer-Preis "Der alte Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Da spielt, wie so oft, die Zeit eine beeinflussende Rolle!" HS
11967"Erfahrung ist das, was du kriegst, wenn du etwas anderes erwartet hast."
Unbekannt
"Je älter man wird, desto besser wird man mit den Erwartungen!" HS
11968"Die Menschen sind alle so geartet, dass sie lieber eine Lüge als eine Absage hören wollen."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Anwalt, Philosoph und Politiker)
"Es gibt keine Notlügen, was zählt ist die Wahrheit!" HS
11969"Besässe ich Texas und die Hölle, würde ich Texas verpachten und in der Hölle wohnen."
Philip Henry Sheridan (1831-1888, Offizier der United States Army und Oberbefehlshaber des Heeres)
"Ein lustiges Statement ...!" HS
11970"Zwischen Hochmut und Demut steht ein drittes, dem das Leben gehört, und das ist der Mut."
Theodor Fontane (1819-1898 Apotheker, Journalist, Theaterkritiker, Dichter)
"Den Mut braucht man, um nicht um nicht in die Extreme zu verfallen; und den braucht man wirklich!" HS
060117
11971"Glaubwürdigkeit ist doch eine einfache Sache: Man sagt, was man tut und man tut, was man sagt."
Daniel Dagan (1944, israelischer Journalist und Autor)
"Einfach definiert, aber von vielen schwierig einzuhalten!" HS
11972"Man muss die Phantasie mit wenig anregen, damit sie viel daraus macht."
Hellmuth Karasek (04.01.1934, deutscher Journalist, Literaturkritiker und Professor für Theaterwissenschaft)
"Neue Dinge entstehen nur durch Phantasie, also lasst sie gedeien!" HS
11973"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock (1880-1916, niederdeutscher Erzähler, Lyriker, Elbfischer und Marinesoldat
"Schöne Definition, werde ich zukünftig verwenden!" HS
11974"Eine Abmahnung ist gar nichts. Mit einem Messer im Rücken geh ich noch lang nicht ins Grab."
Stromberg (Comedy-Fernsehserie des Produzenten Ralf Husmann)
"Ohho, sei vorsichtig, in der Regel reicht ein Stich!" HS
11975"Ein Dementi ist der verzweifelte Versuch, die Zahnpasta wieder in die Tube hineinzubekommen."
Lore Lorentz (1920-1994, deutsche Kabarettistin)
"Hehe, das ist verdammt wahr!" HS
080117
11976"Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides."
Conrad Hermann Joseph Adenauer (1876-1967, Politiker und der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949 bis 1963))
"Richtig, und man kann es nicht oft genug wiederholen!" HS
11977"Heute würde Lazarus nicht mehr auferstehen - dazu hat die Medizin zu viele Fortschritte gemacht."
Mario Marenco
"Böse und oftmals vermutlich wahr!" HS
11978"Leidenschaft ist der einzige Redner, der immer überzeugt."
Francois VI. de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Adeliger, Literat (mit seinen aphoristischen Texten Vertreter der französischen Moral)
"Zumindest den Redner selbst!" HS
11979"Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Jeder ist ein Narr, alles eine Frage der Definition!" HS
11980"Talent bedeutet Energie und Ausdauer. Weiter nichts."
Heinrich Schliemann (1822-1890, deutscher Kaufmann und Archäologe, Entdecker des legendären Troja)
"Das Talent sagt nur aus, wieviel Energie und Ausdauer man benötigt!" HS
240117
11981"Kinder, wie alle, die der Natur noch näher stehen, glauben ans Weiterleben, es komme, was da wolle, und sie werden schon recht haben."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller)
"Achja, es komme was wolle!" HS
11982"Wenn der andre sich mit allen seinen Fehlern, die er noch besser kennt als ich, erträgt, warum sollte ich ihn nicht ertragen?"
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Ach, verstehen tue ich ihn; akzeptieren muss ich es nicht und kann gehen!" HS
11983"Man widerspricht oft einer Meinung, während uns eigentlich nur der Ton, in dem sie vorgetragen wurde, unsympathisch ist."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe, postum Philosophe)
"Dummerweiuse ist nicht nur der Ton entscheident, auch die Person kann es sein!" HS
11984"Erfolg ersetzt alle Argumente."
Sigmund Graff (1898-1979, deutscher Schriftsteller und Dramatiker)
"Oh nein, nicht alles kann der Erfolg gut heißen!" HS
11985"Man muss alt geworden sein, also lange gelebt haben, um zu erkennen, wie kurz das Leben ist."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Vorrausgesetzt man hat gelebt, erkennt man es und es ist widerlich!" HS
280117
11986"Es ist schon möglich, daß man im Laufe der Zeit an mehrere falsche Frauen gerät. Bei der Wahl seiner Witwe aber sollte man keinen Fehler mehr machen."
Sacha Guitry, eigentlich Alexandre Pierre Georges Guitry, (1885greg.-1957, französischer Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor und Dramatiker)
"Ich denke, dass jede Dame meines Herzens meine Witwe hätte werden dürfen; solange sie nicht selbst dafür sorgte!" HS
11987"Toleranz heißt: die Fehler der anderen entschuldigen. Takt heißt: sie nicht bemerken."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Erzähler und Dramatiker)
"Schöne Definition ...!" HS
11988"Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Was aus Liebe getan wird, geschieht in der Regel in anderen Shären!" HS
11989"Das Leben ist nicht immer so, wie man es sich wünscht. Der einzige Weg, um glücklich zu sein, ist das Beste daraus zu machen."
Jennie Churchill, geboren als Jennie Jerome (1854-1921, amerikanisch-englische Philanthropin und Autorin)
"Und in der Regel funktioniert es auch!" HS
11990"Den Wert eines Menschen erkennt man zuverlässig daran, was er mit seiner Freizeit anfängt."
Karl Heinrich Waggerl, geboren als Karl Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Das ist tatsächlich wahr ...!" HS
290117
11991"Das Siegel der Wahrheit ist die Einfachheit."
Hermann Boerhaave (1668-1738, holländischer Professor der Medizin und Chemie)
"Könnte was dran sein, da Lügner ihre Lüge oft wirr herum konstruieren!" HS
11992"Sehr viele Menschen leben in friedlicher Koexistenz mit einem schlechten Gewissen."
Henry Valentine Miller (1891-1980, US-amerikanischer Schriftsteller und Maler)
"So oft ich dies sehe, kann man es auch scheinbar problemlos!" HS
11993"Wenn Menschen ihre innere Einstellung ändern, können sie auch die äußeren Umstände ihre Lebens ändern."
William James (1842-1910, US-amerikanischer Psychologe und Philosoph, 1876-1907 Professor für Psychologie und Philosophie an der Harvard University)
"Eine Aussage die ich hundertprozentig unterstütze!" HS
11994"Man muss sehr viel verdienen, um eine Frau zu bekommen, die man nicht verdient."
Georg Valentin Thomalla (1915-1999, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher)
"Eine Frau, die man nicht verdient, bekommt man nicht mit hohem Verdienst!" HS
11995"Verweigerung ist eines der schönsten Dinge, die das Älterwerden mit sich bringt."
Iris Berben (12.08-1950, deutsche Schauspielerin, Mutter des Filmproduzenten Oliver Berben)
"Selbstbestimmte Verweigerung kann genial sein, aufoktroyierte ist es auf keinen Fall!" HS
010217
11996"Die Selbstsucht besteht nicht darin, dass man lebt, wie man will, sondern dass man von anderen verlangt, sie sollen leben, wie man will."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Es gibt schon einen fließenden Übergabg bei der Erziehung!" HS
11997"Alles glauben ist Schwäche und nichts glauben ist Torheit."
Christina von Schweden, eigentlich Kristina, nach Katholizismus Maria Alexandra (1626greg.-1689, 1632-1654 Königin von Schweden)
"Alles glauben ist naiv!" HS
11998"Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf."
Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, Journalist, Erzähler und Theaterkritiker)
"Je mehr dem Trend folgen, deto weniger Intelligenz ist von nöten!" HS
11999"Glück ein Leben lang! Niemand könnte es ertragen, es wäre die Hölle auf Erden!"
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Glück ein Lebenlang,stellt ohne eigene Weiterentwicklung kein Glück dar!" HS
12000"Die Erde soll früher mal ein Paradies gewesen sein. Möglich ist alles. Die Erde könnte wieder ein Paradies werden. Alles ist möglich."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Ja, mag sein ...!" HS
030217
12001"Ich war ärgerlich, weil ich keine Schuhe hatte. Da traf ich einen, der keine Füße hatte."
Xu Zhimo (1897-1931, von der englischen Romantik beeinflusster Dichter)
"Jedes Argument wird vom Standpunkt aus vermessen!" HS
12002"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel (1936-2011, tschechischer Dramatiker, Essayist, Menschenrechtler und Politiker, Ehrenmitglied im Club of Rom)
"Interesanter Gedankenansatz, obwohl ich bis heute der ersten Gruppe angehörte!" HS
12003"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Man kann daraus vertrieben werden und keiner kann einem helfen!" HS
12004"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht nicht auf irgend einem Platz, sondern im Herzen seiner Mitmenschen."
Ludwig Philipp Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist und Pazifist)
"Das ist der schönste Platz, verteilt auf möglichst viele Herzen!" HS
12005"Was man zu verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr."
Marie Sklodowska Curie, geborene Maria Salomea Sklodowska (1867-1934, Physikerin und Chemikerin, 1903 anteiliger Nobelpreis Physik, 1911 Nobelpreis Chemie)
"Deshalb ist es notwendig möglichst viel zu kennen!" HS
050217
12006"In Aufstellung unserer Grundsätze sind wir strenger als in ihrer Befolgung."
Theodor Fontane (1819-1898, Apotheker, Journalist, Theaterkritiker, Dichter)
"Scheinbar war es damals so, hat sich bis heute nichts geändert!" HS
12007"Du kannst vor dem davonlaufen, was hinter dir her ist, aber was in dir ist, das holt dich ein."
Afrika
"Verdammt, da ist was wahres dran!" HS
12008"Ich habe ein paar Blumen für dich nicht gepflückt, um dir ihr Leben mitzubringen."
Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller und Ü)ersetzer
"Ein toller, von mir verwendeter Ansatz!" HS
12009"Es kommt nicht so sehr darauf an, daß die Demokratie nach ihrer ursprünglichen Idee funktioniert, sondern daß sie von der Bevölkerung als funktionierend empfunden wird."
Rudolf Karl Augstein (1923-2002, deutscher Journalist, Verleger, Publizist und Gründer des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel")
"Das ist heutzutage noch genauso!" HS
12010"Der größte Sieg: sich selbst besiegen."
Pedro Calderon, eigentlich Pedro Calderon de la Barca y Barreda Ganzalez de Henao Ruis des Blasco Riano (1600-1681. spanischer Dramatiker und Poet)
"So groß ist der Sieg jedoch nicht, da ein Teil von mir verloren hat!" HS
070217
12011 "Die schönste Erfahrung, die wir machen können, ist die Erfahrung des Unbegreiflichen."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Die Frage ist, ob man das Unbegreifliche akzeptiert oder seine eigene Phantasie als Wahrheit preist!" HS
12012"Eine stolz getragene Niederlage ist auch ein Sieg."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin und gilt als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts)
"Eine Niederlage ist in der Regel eine gute Erfahrung für den weiteren Lebensweg!" HS
12013"Man kann viel, wenn man sich nur recht viel zutraut."
Wilhelm von Humboldt (1767-1835, Gelehrter und Staatsmann)
"Die Gefahr, das man sich zuviel zutraut, tritt seltener auf als man denkt!" HS
12014"Alle, die an das Gute glauben und ihre Hoffnungen nicht aufgeben, tragen bei zum Bestehen der Welt."
Dr. Max Tau (1897-1976, deutsch-jüdischer Humanist, Philosoph, Dichter und Verleger, 1950 Friedenspreis des deutschen Buchhandels)
"Es ist nicht immer möglich, aber ich hoffe zum Guten zu tendieren!" HS
12015"Eine starke positive Einstellung verursacht mehr Wunder als jede Wunderdroge."
Patricia Neal, eigentlich Patsy Louise Neal (20.01.1926, US-amerikanische Schauspielerin)
"Eine positive Einstellung ist immer die Hälfte der Strecke!" HS
090217
12016 "Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge."
Marcus Tullius Cicero (k06-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, berühmter Redner Roms, 63v.Chr. Konsul)
"Man sollte am Anfang sorgfältig selektieren!" HS
12017"Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel."
Konfuzius (Begründer des Konfuzianismus)
"Das ist die Erfahrung in jedem Leben!" HS
12018"Gewohnheit, Sitte und Brauch sind stärker als die Wahrheit."
Voltaire, (1694-1778, ranzösischer Philosoph und Schriftsteller)
"Das ist leider wahr!" HS
12019"Wenn wir nur noch das sehen, was wir zu sehen wünschen, sind wir bei der geistigen Blindheit angelangt."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachigen Erzählerinnen)
"Und wir leben unter viel Blinden!" HS
12020"Die Richtung unseres Geistes ist wichtiger als sein Fortschritt."
Joseph Joubert (1754-1824, französischer Moralist und Essayist)
"Richtig, jedoch bleibt die Frage: "Wo, bei 360 Grad, ist es richtig"?" HS
110217
12021 "Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest."
Johan August Strindberg (1849-1912, schwedischer Schriftsteller und Künstler)
"In der Zeit meines Lebens habe ich festgestellt, jeder muss sein Päckchen tragen!" HS
12022"Von all den Befürchtungen, die man hegt, treffen zum Glück nur die schlimmsten ein."
Henri Stendhal, eigentlich Marie-Henri Beyle (1783-1843, französischer Schriftsteller)
"Nicht immer, aber je älter man wird, bestimmt!" HS
12023"Hier liegt der Schlüssel zur geringeren Intelligenz außerordentlich schöner Menschen. Sie werden seltener verletzt."
Peter Bieri, Pseudonym Pascal Mercier (23.06.1944, schweizer Philosoph und Schriftsteller (Roman "Nachtzug nach Lissabon"))
"Da könnte was Wahres draan sein!" HS
12024"Der Gebildete weiß Bücher so zu lesen, dass sie ihn verändern."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachigen Erzählerinnen)
"Ja tatürlich; jeder der intensiv darüber nachdenkt, verändert sich!" HS
12025"Unser Hauptfehler liegt in dem Versäumnis, die in einem Menschen vorhandenen Tugenden zu fördern. Stattdessen verlangen wir von ihm Tugenden, die er nicht hat."
Publius Aelius Hadrianus (76-138, römischer Kaiser von 117 bis 138)
"Die Forderung von Tugennden ist oft falsch!" HS
210217
12026 "Darin sind sich die [erfolgreichen] Menschen aller Zeiten ähnlich gewesen, dass sie hartnäckig an sich selbst geglaubt haben."
Friedrich Heinrich Jacobi (?1743-1819, deutscher Philosoph, Jurist, Kaufmann und Schriftsteller)
"Der Glaube an sich selber ist äußerst wichtig, sollte jedoch öftrs überprüft werden!" HS
12027"Als Erstes im Bankwesen lernt man den Respekt vor Nullen."
Carl Fürstenberg ?(1850-1933, deutscher Bankier, Inhaber der Berliner Handelsgesellschaft)`
"Auch im Leben können Nullen einem gehörig zusetzen!" HS
12028"Handeln schafft mehr Vermögen als Vorsicht."
Luc de Clapier Vauvenargues
"Meistens, aber nicht immer. Denken gehört auf jeden Fall dazu!" HS
12029"Ich habe herausgefunden, dass wenn du das Leben liebst, liebt es dich auch."
Arthur Rubinstein (1887-1982, polnischer Pianist)
"Ich habe es ausprobiert, es ist so ...!" HS
12030"Wenn es um dich geht, benutze deinen Kopf; wenn es um andere geht, benutze dein Herz."
Donna Reed, eigentlich Donna Belle Mullenger (1921-1986, US-amerikanische Schauspielerin)
"Einwandfreie Lebensempfehlung!" HS
230217
12031 "Man kann einen Krieg genauso wenig gewinnen wie ein Erdbeben."
Jeannette Pickering Rankin (1880- 1973, US-amerikanische Politikerin, Frauenrechtlerin und Friedensaktivistin)
"Passender Vergleich ...!" HS
12032"Wer die anderen neben sich klein macht, ist nie groß."
Johann Gottfried Seume (1763-1810, deutscher Schriftsteller und Dichter)`
"Er hält sich selber für groß; sich selber zumindest!" HS
12033"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
Charles-Louis de Secondat, Baron de La Brède de Montesquieu (1689-1755, französischer Schriftsteller, Philosoph und Staatstheoretiker der Aufklärung)
"Klarer Vergleich von Recht und Tat!" HS
12034"Manche Leute glauben alles, wenn man es ihnen nur zuflüstert."
Pierre Carlet de Marivaux, auch Pierre de Chamblain de Marivaux (1688-1763, französischer Schriftsteller)
"Ich möchte nie lügen ...!" HS
12035"Sex ist nur schmutzig, wenn er richtig gemacht wird."
Woody Allen (01.12.1935, US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker, über 50 Filmen als Drehbuchautor und Regisseur, Jazzmusiker)
"Hehe, da mag er recht haben!" HS
250217
12036 "Wer sich nicht einsetzt, hat kaum das Recht, das Mißlingen des Einsatzes anderer zu kritisieren."
Alfred Grosser (01.02.1925, deutsch-französischer Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler)
"Richtig unnd denoch darf man nicht vergessen, man vertritt nur eine Meinung!" HS
12037"Das Gute am Alter ist, dass einen der Rheumatismus davon abhält, den Mädchen nachzulaufen!"
Willy Breinholst (1918-2009, däischer Schriftsteller, der vor allem für seine humoristischen Werke bekannt ist)`
"Hehe ...!" HS
12038"Die Zeit heilt nicht alles; aber sie rückt vielleicht das Unheilbare aus dem Mittelpunkt."
Ludwig Marcuse (1894-1971, Philosoph und Schriftsteller)
"Die Zeit schafft es, es aus dem Sichtbereich zu bringen!" HS
12039"Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens."
Gabrielle ‚Coco‘ Chanel (1883-1971, international bekannte französische Modedesignerin und Unternehmerin)
"Meine Philosophie ist das ständige Wiederholen des Loslassens!" HS
12040"Kein Abschied auf der Welt fällt schwerer als der Abschied von der Macht."
Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord (1754-1838, französischer Staatsmann und Diplomat während der Französischen Revolution)
"Der Abschied von der Liebe ist schwer, eer Abschied von der Macht über den eigenen Körper ist um Einiges schwerer!" HS
260217
12041 "Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist; weiß ich, womit du dich beschäftigst, so weiß ich, was aus dir werden kann."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, bedeutendster deutscher Dichter, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Das stimmt, achte auf deinen Umgang, denn er hat Einfluß auf deine Zukunft!" HS
12042"Man vermag nichts mit seiner Intelligenz, wenig mit seinem Geist, alles mit seinem Charakter."
Nicolas Chamfort, eigentlich Sebastien Roch Nicolas de Chamfort (1741-1794), französischer Dramatiker, Mitglied der Académie Francaise)`
"Das kann man auch anders sehen, obwohl der Charakter ein äußerst wichtiger Bestandteil ist!" HS
12043"Heirat ist der Triumph von Einbildung über Intelligenz. Eine zweite Heirat ist der Triumph von Hoffnung über Erfahrung."
Alvar Aalto (1898-1976, finnischer Architekt und Designer)
"Hehe stimmt vermutlich und denoch ist die Liebe das größte Geschenk!" HS
12044"Was du nicht hast, dem jagst du ewig nach, vergessend, was du hast."
William Shakespeare ((156-1616, englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter)
"Das dieses nicht passiert, ist die Aufgabe der Erziehung!" HS
12045"Vorurteile sind die Vernunft der Narren."
Voltaire, eigentlich Francois-Marie Arouet (1694-1778, französischer Philosoph und Schriftsteller, einflussreicher Autor der französischen und europäischen Aufklärung)
"Es gibt keine Vorurteile, es gibt nur Urteile auf verschiedenen Levels und mit verschiedenen Sichtweiten!" HS
280217
12046 "Carpe diem. (Nutze den Tag)"
Horaz (römischer Dichter der "Augusteischen Zeit")
"Allgemein gültige Aufforderung!" HS
12047"Das Vergnügen ist nötig als die Arbeit."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung)
"Aus Erfahrung sage ich, auch das Vergnügen ist nötig, wichtiger ist allerdings die Arbeit!" HS
12048"Man misst den Mann nicht nach der Elle aus, oft hat ein großer Geist ein kleines Haus."
Hans Aßmann Freiherr von Abschatz, eigentlich Johann Erasmus Freiherr Abschatz (1646-1699, deutscher Barocklyriker und Übersetzer)
"Ein kleiner Geist kann einen großen Geist schlecht einstufen, umgekehrt geht es besser!" HS
12049"An einem offenen Paradiesgärtchen geht der Mensch gleichgültig vorbei und wird erst traurig, wenn es verschlossen ist."
Gottfried Keller (1819-1890, schweizer Dichter und Romanautor)
"Ein trauriger Umstand, den man im Alter öfters erlebt!" HS
12050"Es ist so leicht, unwillkommene und unliebsame Gedanken zurückzuweisen und schon hat man seine Ruhe wieder."
Marcus Aurelius (0121-0180, römischer Kaiser)
"Na ja, meine schlechten Gedanken haben eine verdammt große Ausdauer!" HS
020317
12051 "Je ernster man sich nimmt, desto weniger hat man zu lachen."
Paul Mommertz (05.02.1930, deutscher Schriftsteller)
"Je ernster man sich unbegründet nimmt, desto mehr haben alle anderen zu lachen!" HS
12052"Einen Mann, den man bis ans Lebensende behalten will, übernimmt man am besten aus zweiter Hand. Gebrannte Kinder sind die besten Ehemänner."
Mannequin Simone (1958, Bicheron)
"Sieht nach einer Frau mit Erfahrung aus!" HS
12053"Hoffe wenig und wirke viel! Das ist der kürzeste Weg zum Ziel."
Ernst Eckstein (1845-1900, deutscher Schriftsteller)
"Hoffen und denken ist der Grundstock vor dem handeln!" HS
12054"Unterhaltung besteht meistens nicht darin, daß man selbst etwas Gescheites sagt, sondern daß man etwas Dummes anhören muß."
Heinrich Christian Wilhelm Busch (1832-1908, einflussreicher, humoristischer Dichter)
"Diese Erfahrung macht jeder mal und wenn nicht, dann nicht ohne Grund!" HS
12055"Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen durch Arbeit zu Tode schinden, einen zum Suizid treiben, einen in den Krieg führen usw. Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten."
Bertolt Brecht (1898-1956, Dramatiker und Lyriker)
"Da gibt es noch einpaar Dinge in Sachen Psyche, bei denen ist es ähnlich!" HS
030317
12056 "Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe, erst preußischer Staatsbürger, ab 1869 staatenlos)
"Schöne und richtige Definition ...!" HS
12057"Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen."
Alexandre Dumas (1802-1870, der Ältere, französischer Schriftsteller)
"Oh ja, stimmt, nervig ist nur der ständige Brilleenwechsel!" HS
12058"Nicht reich muss man sein, sondern unabhängig."
Andre Kostolany (1906-1999, Finanzberater, Journalist, Schriftsteller und Spekulant)
"Geld ist nur notwendig zum überleben!" HS
12059"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Das mag stimmen, jedoch halte ich viele Eltern nicht in der Lage!" HS
12060"Ich brauche einen neuen Brauch, den wir sofort einführen müssen; nämlich den Brauch, in jeder neuen Lage neu nachzudenken."
Bertolt Brecht (e1898-1956, deutscher Schriftsteller und Dramaturg)
"Das größte Problem ist, dass jeder denkt, er könnte denken!" HS
040317
12061 "Wenn du die Absicht hast, dich zu erneuer, tu es jeden Tag."
Konfuzius (Begründer des Konfuzianismus)
"Jeden Tag tun halte ich für problematisch, jeden Tag prüfen für sinnvoll!" HS
12062"Es gibt eine Möglichkeit, es besser zu machen - finde sie!"
Thomas Alva Edison (1847-1931, Elektrotechniker und Erfinder (um die 1.500 Erfindungen Patente))
"Und das stimmt eigentlich überall!" HS
12063"Denn das sicherste Fundament für den Frieden ist eine Politik, die getragen wird vom gegenseitigen Verstehen und gegenseitiger Achtung der Völker."
Gustav Ernst Stresemann (1878-1929, deutscher Politiker und Staatsmann der Weimarer Republik)
"Gegenseitiges Verstehen und gegenseitige Achtung ist immer ein genialer Anfang!" HS
12064"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."
Humphrey Bogart (1899-1957, Filmschauspieler)
"Meinen Körper zeichnen auch viele Ereignisse der Vergangenheit!" HS
12065"Die Erforschung der Krankheiten hat so große Fortschritte gemacht, dass es immer schwerer wird, einen Menschen zu finden, der völlig gesund ist."
Aldous Huxley (1894-1963, englischer Schriftsteller)
"Aus eigener Erfahrung glaube ich, dass wir noch viel zu lernen haben!" HS
050317
12066 "Man muss Utopien glauben, um sie verwirklichen zu können."
Jean-Jacques Servan-Schreiber (1924-2006, französischer Journalist, Essayist, Medienmanager, Linksintellektueller und Politiker)
"Man sollte Utopien glauben, aber nicht den Realismus verlassen!" HS
12067"Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen."
Alfred Polgar, eigentlich Alfred Polak; Pseudonyme Archibald Douglas (1873-1955, österreichischer Schriftsteller, Aphoristiker, Kritiker und Übersetzer, Autor der Wiener Moderne)
"Ich glaube, das ist für den Anfang eine gute Ausgangslage!" HS
12068"Wir haben ein etwas gestörtes Verhältnis zum unbeschwerten Lachen, weil man unsinnigerweise glaubt, wo gelacht wird, fehle das kulturelle Niveau."
Georg Thomalla, eigentlich Georg Valentin Thomalla (1915-1999, gelernter Koch, Schauspieler, Synchronsprecher für Danny Kaye und Jack Lemmon)
"Jeder Mensch möchte gut drauf sein; also warum nicht lachen?" HS
12069"Wo befreundete Wege zusammenlaufen, da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym Emil Sinclair (1877-1962, deutschsprachiger Schriftsteller, Dichter und Maler, 1946 Nobelpreis für Literatur)
"Dort, wo Freunde sich treffen, ist Heimat!" HS
12070"Der einzige Weg, eine Versuchung loszuwerden, ist, ihr nachzugeben."
Oscar Wilde (1854-1900, eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Oh nee, man kann auch mit durchgestreckten Kreuz und erhobenen Kopf nein sagen!" HS
080317
12071 "Wir sind nicht nur Theaterdirektoren unserer Träume, sondern unseres eigenen Schicksals."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Wir sind alle Teilnehmer einer Bühnenaufführung und unser eigener Direktor!" HS
12072"Mache keine Kompromisse wenn es um Qualität geht."
Heinrich Engelhard Steinweg, oder auch Henry E. Steinway (1797-1871, deutsch-amerikanischer Klavierbauer bekannt für die Marke Steinway & Sons)
"Ein Umstand den ich oft mit den Worten titulierte:"Passt schon so" und lag damit nicht immer richtig!" HS
12073"Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen."
Georg Thomalla, eigentlich Georg Valentin Thomalla (1915-1999, gelernter Koch, Schauspieler, Synchronsprecher für Danny Kaye und Jack Lemmon)
"Um das Leben zu genießen, sollte man zuerst arbeiten!" HS
12074"Einfach ausgedrückt, Chaos ist das Gesetz der Natur, Ordnung ein Traum der Menschheit."
Henry B. Adams, eigentlich Henry Brooks Adams (1838-1918, US-amerikanischer Historiker und Kulturphilosoph)
"Es ist doch schön, wenn wir in kleinen Teilen unseres Daseins Ordnung halten, während alles Andere im Chaos versinkt!" HS
12075"Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Es hört sich komisch an, aber um weiter zukommen muss man öfters die Komfortzone verlassen!" HS
100317
12076 "Man muss nicht nach dem Glück Ausschau halten: man trifft es auf dem Weg."
Isabelle Eberhardt (1877-1904, schweizerisch-algerische Entdeckerin und Schriftstellerin)
"Es kommt auf einen zu und meistens, wenn man nicht damit rechnet sagt es: "Hallo"!" HS
12077"Der Philosoph hat wie der Hausbesitzer immer Reparaturen."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Dichter, Maler und Zeichner)
"An Großprojeten, wie man selber eins ist, hat man immer etwas zutun!" HS
12078"Das Vergnügen, andere mit Lob zu überschütten, sollten wir uns viel öfter gönnen."
Ernst Ferstl (19.02.1955, Hauptschullehrer, Dichter und Aphoristiker)
"Wenn ich Lob vergebe, dann habe ich selber unbandig Freude daran!" HS
12079"Man muss das Gestern kennen, man muss auch an das Gestern denken, wenn man das Morgen wirklich gut und dauerhaft gestalten will."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker der CDU)
"Man sollte das Gestern kennen und daraus gelernt haben, aber nicht für das Heute automatisch heranziehen!" HS
12080"Man bedarf oft das Unnötigste am meisten."
Berthold Auerbach (1812-1882, Schriftsteller)
"Dieses Zitat erinnert mich an meine Jugend!" HS
120317
12081 "Jeder ist seines Glückes Schmied − doch leider haben die wenigsten auch nur die einfachsten Grundregeln des Schmiedens begriffen."
Walter Boveri (1865-1924, Industrieller und Gründer von Brown, Boveri & Cie (BBC))
"Das ist wahr - selbst ich habe nur die Grundbegriffe verstanden!" HS
12082"Ist einer heiter, so ist es einerlei, ob er jung oder alt, gerade oder bucklig, arm oder reich sei, er ist glücklich."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Glücklichsein ist mein Ziel!" HS
12083"Alte Knaben haben genauso ihr Spielzeug wie die jungen, der Unterschied liegt lediglich im Preis."
Benjamin Franklin (1706-1790,nordamerik. Staatsmann)
"Oh ja, das stimmt!" HS
12084"Die gefährlichsten Herzkrankheiten sind immer noch Neid, Hass und Geiz."
Pearl S. Buck (1892-1973, amerikanische Schriftstellerin (Literaturnobelpreis))
"Mit diesen Tugenden kann man sich glücklichsein abschminken!" HS
12085"Wer nicht gerne denkt, sollte wenigstens von Zeit zu Zeit seine Vorurteile neu gruppieren."
Luther Burbank (1849-1926, US-amerikanischer Pflanzenzüchter)
"Das braucht man nicht, da jeder denkt er könne denken!" HS
140317
12086 "Was du versprochen hast, das musst du auch halten."
Wilhelm Karl Grimm (1786-1859, deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Märchen- und Sagensammler)
"Ich halte Versprechen für eine ehrenhafte Zusage!" HS
12087"Niemals ist das Bündnis mit einem Mächtigen verlässlich."
Phaedrus, wohl: Gaius Iulius Phaedrus oder: Phaeder (ca.20/15-ca.50/60n.Chr., römischer Fabeldichter)
"Das kann man auch anders sehen!" HS
12088"Sehnsucht kann Menschen nahezu grenzenlos manipulierbar machen."
Cornelia Funke (10.12.1958, deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin)
"Oh ja, das funktioniert!" HS
12089"Nur wer sich ändert, bleibt sich treu."
Karl Wolf Biermann (15.11.1936, deutscher Liedermacher und Lyriker)
"Tolles und wahres Statement!" HS
12090"Die Menschen fürchten das Denken wie nichts anderes in der Welt. Denken ist umstürzlerisch und revolutionär, zerstörend und erschreckend, erbarmungslos gegen Privilegien, festgesetzte Institutionen und bequeme Gebräuche."
Bertrand Arthur William Russell (1872-1970, englischer Philosoph)
"Bevor man festgesetzte Institutionen und Privilegien ändert, hört man lieber auf; zu denken ...!" HS
150317
12091"Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille."
Victor Hugo (1802-1885, Publizist, bedeutender französischer Schriftsteller (Gedichte, Romane, Dramen))
"Grundsätzlich richtig; manchmal ist nur die Zeit für die Vorhaben noch nicht gekommen!" HS
12092"Ich glaube, dass es Instinkt ist, was das Genie genial macht."
Bob Dylan, geb. Robert Allen Zimmerman (24.05.1941, US-amerikanischer Musiker und Lyriker, 2016 als erstem Musiker Nobelpreis für Literatur)
"Ja, kann sein ... !" HS
12093"Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluss, glücklich zu sein."
Lawrence Durrell (1912-1990, anglo-indischer Schriftsteller)
"Ich denke, das ist die Grundvoraussetzung!" HS
12094"Was man als Blindheit des Schicksals bezeichnet, ist in Wirklichkeit bloß die eigene Kurzsichtigkeit."
William Cuthbert Faulkner (1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller, 1950, nachträglich für 1949, Nobelpreis für Literatur)
"Ich denke das passiert auch Brillenträgern!" HS
12095"Ich suche gezielt nach Arbeiten, deren Resultate mir Kopfzerbrechen machen."
Linus Pauling, eigentlich Linus Carl Pauling (1901-1994, US-amerikanischer Chemiker deutscher Abstammung, 1954 Nobelpreis Chemie, 1962 Friedensnobelpreis)
"Ein, im Rahmen der Weiterentwicklung, vernünftiger Ansatz!" HS
160317
12096"Meine Ansichten haben sich zwar geändert, aber nicht die Tatsache, dass ich recht habe."
Ashleigh Brilliant
"Hehe, ein Zitat, welches ich öfter höre ...!" HS
12097"Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß."
Georg Simmel (1858-1918, deutscher Philosoph und Soziologe)
"Stimmt, jedoch sollte man auch Interesse daran haben!" HS
12098"Wo ein Begeisterter steht, ist der Gipfel der Welt."
Joseph von Eichendorff (1788-1857, Poet)
"Ehrliche Begeisterung ist immer die Hälfte der Strecke!" HS
12099"Ideale sind wie Sterne. Wir erreichen sie niemals, aber wie die Seefahrer auf dem Meer richten wir unseren Kurs nach ihnen."
Carl Schurz (1829-1906, deutsche Philologe, Politiker, Brigadegeneral, Journalist und Herausgeber (emigrierte in die USA))
"Ideale sind unberechenbar, wobei Sterne feste Bahnen haben!" HS
12100"Die Fragen eines Kindes sind schwerer zu beantworten als die Fragen eines Wissenschaftlers."
Alice Miller (1923-2010, schweizerische Autorin und Psychologin polnisch-jüdischer Herkunft)
"Zu Kinder braucht man nur ehrlich sein!" HS
170317
12101"Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind."
Alexander Graham Bell (1847-1922, Erfinder und Großunternehmer, offizieller Vater des Telefons, obwohl schon vor ihm Philipp Reis Sprache übertragen konnte)
"Als Einstieg ist der Besuch vorgegangener Wege gut, doch interessant wird es, neue und eigene Wege zu finden!" HS
12102"Die Erfolge im Leben hängen sehr wesentlich davon ab, was man aus seinen Mißerfolgen macht."
Joseph Schmidt (1904-1942, Sänger (Tenor))
"Mißerfolge sind Erfahrungen, meistens unangenehmen, aber Erfahrungen!" HS
12103"Frauen sind im Unglück weiser als Männer, weil sie Übung darin haben."
Eleonora Duse (1858-1924, italienische Schauspielerin)
"Hehe, netter Ansatz ...!" HS
12104"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt."
Bob Dylan, geb. Robert Allen Zimmerman (24.05.1941, US-amerikanischer Musiker und Lyriker, 2016 Nobelpreis für Literatur)
"Da hat er recht, obwohl man das nur sagen kann, wenn man Geld hat!" HS
12105"Man sollte sein Geld also nicht für eine große Sache ausgeben, für ein teures Auto, eine Villa, sondern es in viele kleine Dinge investieren, die einen froh machen: Fahr' in den Urlaub, verschenke Blumen, feiere Partys!"
Daniel Kahneman (05.03.1934, israelisch-amerikanischer Psychologe. 2002 Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften)
"Das ist eine lebensbejahende, vernünftige Lebensweisheit!" HS
020417
12106"Besser, man gibt seinen Stunden mehr Leben, als seinem Leben mehr Stunden."
Curd Gustav Andreas Gottlieb Franz Jürgens (1915-1982, deutsch-österreichischer Bühnen- und Film-Schauspieler)
"Tja, da mag er recht haben!" HS
12107"Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente."
Hippokrates von Kos (um460-370v.Chr., gilt als der berühmteste Arzt des Altertums)
"Ich glaube, noch heute müssen die angehenden Ärzte den "Hippokratischen Eid" ablegen!" HS
12108"Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern, was schlimmer ist, zu Gewohnheiten."
Oliver Hassencamp (1921-1988, deutscher Kabarettist, Schauspieler sowie Jugendbuch- und Romanautor (Burg Schreckenstein))
"Das ist der Grund, warum man auch Gewohnheiten immer wieder überdenken sollte!" HS
12109"Der Mensch steht heute vor der Alternative: Untergang des Menschen oder Wandlung des Menschen."
Karl Theodor Jaspers (1883-1969, deutscher Psychiater und Philosoph internationaler Bedeutung, lehrte u.Â&xnbsp;a. in Basel und wurde 1967 Schweizer Staatsbürger)
"Vor diesen Alternatven stehen wir permanent und hatten bisher einfach Glück!" HS
12110"Wenn du eine Entscheidung treffen musst und du triffst sie nicht, ist das auch eine Entscheidung."
William James (1842-1910, Psychologe und Philosoph)
"Diese Art der Entscheidungsfindung treffen einpaar Bekannte von mir!" HS
030417
12111"Ich liebe Wortgefechte − wenn die Messer von vorne kommen."
Inge Meysel (1910-2004, deutsche Schauspielerin)
"Das könnte original von mir kommen!" HS
12112"Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit."
Mahatma Gandhi (1869-1948, Pazifist und Menschenrechtler)
"Gute Einstellung, wenn man eine Begründung für sein Verhalten hat!" HS
12113"Arbeit ist die zuverlässigste Seligkeit dieser Erde."
Ernst Wichert (1931-1902, deutscher Schriftsteller und Jurist)
"Geschaffte Arbeit ist tatsächlich höchst befriedigent!" HS
12114"Da mir alle Tugenden fehlen, werde ich mich auf die Talente legen. Aus dem Kopf kann was werden."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Er hatte scheinbar recht und aus seinem Kopf ist tatsächlich was geworden!" HS
12115"Große Gelegenheiten, anderen zu helfen, ergeben sich selten, kleine dagegen tagtäglich."
Paul Gerhardt (1607-1676, evangelisch-lutherischer Theologe und gilt als einer der bedeutendsten deutschen Dichter von Kirchenliedern)
"Ich versuche anderen zu helfen, zur Befriedigung meiner selbst!" HS
050417
12116"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, und fünfzig, um schweigen zu lernen."
Ernest Miller Hemingway, (1899-1961, US-amerikanischen Schriftsteller, 1953 Pulitzer-Preis für seine Novelle Der alte Mann und das Meer, 1954 Literaturnobelpreis)
"Mit über fünfzig Jahren erkennt man oft den Wert und schweigt!" HS
12117"Wahrheit und Rosen tragen Dornen."
Volksweisheit
"Und die Dornen der Wahrheit sind meißtens schmerzhafter!" HS
12118"Die Idee braucht die Kritik wie die Lunge den Sauerstoff."
José Ortega y Gasset (1883-1955, spanischer Philosoph, Soziologe und Essayist)
"Es gibt fördernde Kritik und die ist äußerst wertvoll!" HS
12119"Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
Baltasar Gracian y Morales S.J. (1601-1658, spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit)
"Naja, manchmal ist das Klemmen schwieriger zu überwinden, als eine verschlossenene Tür!" HS
12120"Autobahn - Deutschlands größte Psychiatrie."
Henning Venske (03.04.1939, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Moderator, Regisseur und Schriftsteller)
"Hehe, da mag er recht haben, obwohl auf den Straßen in der Stadt die Konkurrenz lauert!" HS
060417
12121"Jung sein ist schön, alt sein ist bequem."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin)
"Richtig und man kann alle Phasen getrennt sehr genießen!" HS
12122"Mit unserem Urteil ist es wie mit unseren Uhren. Nicht zwei gehen genau gleich, und doch glaubt jeder der seinigen."
Alexander Pope (1688-1744, englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller des Klassizismus in der Frühzeit der Aufklärung)
"Ist dooh OK so, solange man sein Urteil argumentativ vernünftig vertreten kann!" HS
12123"Wer im Herzen, keinen Frieden hat, der hat ihn auch nicht außen."
Johann Geiler von Kaysersberg (1445-1510, bedeutender deutscher Prediger des ausgehenden Mittelalters)
"Ich bin doch noch ziemlich alt geworden und glaube meinen inneren Frieden gefunden zu haben!" HS
12124"Der Humor ist der Regenschirm der Weisen."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Und er schützt fantastisch!" HS
12125"Vergessen ist Gefahr und Gnade zugleich."
Theodor Heuss (1884-1963, Politikwissenschaftler und Journalist)
"Und manchmal auch Eigenschutz!" HS
070417
12126"Nur Begeisterung hilft über die Klippen hinweg, die alle Weisheit der Erde nicht zu umschiffen vermag."
Karl Gutzkow (1811-1875, deutscher Schriftsteller und Herausgeber)
"Begeisterung ist ein guter Anfang, doch darf man die Realität nicht aus dem Auge verlieren!" HS
12127"Konferenzen sind heute Verschiebebahnhöfe für Probleme."
Richard Francis Burton (1821-1890, britischer Konsul, Forscher, Übersetzer, Schwertkämpfer und Orientalist)
"Gute Konferenzen sind eine Möglichkeit durch vrschiedene Blickwinkel gemeinsam Probleme zu lösen!" HS
12128"Du zählst, weil Du du bist. Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben."
Cicely Saunders (1918-2005, Ärztin, Sozialarbeiterin und Krankenschwester)
"Ich denke auch, dass jeder Mensch eine Bedeutung hat!" HS
12129"Seien Sie immer heiter, wenn Sie immer schön bleiben wollen."
Madame de Pompadour (1721-1764, französische Hofdame und Mäzenin)
"Das ist tatsächlich so: mies gelaunt kann man nichts positives versprühen!" HS
12130"Heiterkeit und Freudigkeit ist der Himmel, unter dem alles gedeiht."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1820, deutscher Schriftsteller)
"Das alles gedeiht glaube ich nicht, aber auch eine Ablehnung wird so um einiges leichter!" HS
090417
12131"Tröste Dich, die Stunden eilen, und was all dich drücken mag, auch die schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein anderer Tag."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Stimmt, manches dauert zwar länger als einen Tag, aber es vergeht!" HS
12132"Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden."
Jakob Bosshart (1862-1924, schweizer Schriftsteller)
"Jeder der mal darauf angewiesen war, weiß, es muß die Sache der Menschheit sein!" HS
12133"Vor allem wegen der Seele ist es nötig, den Körper zu üben, und gerade das ist es, was unsere Klugschwätzer nicht einsehen wollen."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge, Wegbereiter der Französischen Revolution)
"Ein kluger Geist ist wichtig, allerdings wird er durch einen kranken Körper geschwächt!" HS
12134"Bei einer Karriere ist die persönliche Ausstrahlung das Wichtigste; noch wichtiger als Talent."
Elke Sommer, eigentlich Elke Schletz (05.11.1940, deutsche Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und Malerin)
"Tatsächlich, ich habe die Erfahrung gemacht, dass das stimmt!" HS
12135"Was ist das Schwerste im Leben: Sich selbst erkennen! Was das Leichteste: Andere tadeln."
Bias (6.Jahrhundertv.Chr., griechischer Philosoph)
"Auch dies ist richtig; also denkt auch über euch selber nach!" HS
110417
12136"Die Gewohnheit ist so mächtig, dass die uns selbst aus dem Bösen ein Bedürfnis macht."
Theodore Simon Jouffroy (1796-1842, französischer Philosoph)
"Ich glaube, ... , das ist wahr!" HS
12137"Was hilft mir ein Freund, wenn er mir nicht hilft?"
Jacob Ludwig Karl Grimm, auch Carl (1785-1863, deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler, Jurist)
"Berechtigt ist die Frage, wer ein Freund ist!" HS
12138"Es gibt nichts auf der Welt, das einen Menschen so sehr befähigt, äußere Schwierigkeiten oder innere Beschwerden zu überwinden, − als: das Bewusstsein, eine Aufgabe im Leben zu haben."
Viktor Emil Frankl (1905-1997, österreichischer Neurologe und Psychiater)
"Ohne Aufgabe muß man sich permanent selber beschäftigen und das kann ab und zu schwierig werden!" HS
12139"Journalisten: Leute, die fragen, ohne Antworten zu bekommen. Politiker sind Leute, die Antworten, ohne gefragt zu sein."
Norman Kingsley Mailer (1923-2007, US-amerikanischer Schriftsteller, Regisseur)
"Das sehe ich auch so und ist vermutlich eine Berufsvoraussetzung!" HS
12140"Es gibt zwei gefährliche Abwege: die Vernunft schlechthin abzulegen und außer der Vernunft nichts anzuerkennen."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph)
"Diese Abwege gelten für viele Bereiche!" HS
120417
12141"Alles Leben steht unter dem Paradox, dass, wenn alles beim Alten bleiben soll, es nicht beim Alten bleiben darf."
Franz von Baader (1765-1841, deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph)
"Das ist wahr!" HS
12142"Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon."
Jean de La Fontaine (1621-1695, französischer Schriftsteller)
"Die Zeit hilft beim Verdrängen, aber die Traurigkeit ist sogemein, sie kann einfach zurück kommen!" HS
12143"Jugend will, daß man ihr befiehlt, damit sie die Möglichkeit hat, nicht zu gehorchen."
Jean Paul Sartre (1905-1980, französischer Schriftsteller und Philosoph)
"Ich glaube, dass das vollkommener Blödsinn ist!" HS
12144"Nichts bekommt einem großen Menschen besser als Höflichkeit und Duldsamkeit."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63v.Chr.)
"Dies ist kein leichter Weg, jedoch glaube ich, dass das der richtige Weg ist!" HS
12145"Geistige Fähigkeiten verkümmern wie Muskeln, wenn sie nicht geübt werden."
Wilhelm Liebknecht (1826-1900, ein Gründervater der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands)
"Stimmt, ich halte das Gehirn für einen eigenen Muskel, der trainiert werden muß!" HS
130417
12146"Hindernisse sind diese furchterregenden Sachen, die du dann siehst, wenn du dein Ziel aus den Augen verlierst."
Henry Ford I (1863-1947, Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company)
"Es gibt immer Hindernisse, aber das schlimmste ist, sein Ziel zu verlieren und es nicht merken!" HS
12147"Der Weise spricht. Der Kluge redet. Der Dumme schwatzt."
Lisa Wenger (1858-1941. schweizer Künstlerin, Kinderbuchautorin und Malerin)
"Ich denke, so könnte man es definieren!" HS
12148"Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?"
Vincent Willem van Gogh (1853-1890, einer der Begründer der modernen Malerei)
"Wir müssen etwas riskieren, weil sonst das Leben langweilig ist; die Frage ist nur wieviel!" HS
12149"Ein alter Mann ist ein Kind mit Vergangenheit."
Zarko Petan (1929-2014, jugoslawischer bzw. slowenischer Schriftsteller)
"Hoffentlich mit Vergangenheit!" HS
12150"Erst wenn wir unsere Schwächen erkannt haben, sind wir erwachsen."
Elisabeth Maria Maurer
"Alle Schwächen? Erst dann erwachsen? Das ist mir zuviel und gehe jetzt zum Spielplatz!" HS
150417
12151"Männer sind Mai, wenn sie freien, und Dezember in der Ehe."
William Shakespeare (1564jul.-1616greg., englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Ich versuche immer im Frühling zubleiben, aber in der Ehe war ich noch nicht!" HS
12152"Ohne ein bisschen Bosheit kann man unmöglich witzig sein."
Dame Emilie Rose Macaulay (1881-1958, britische Schriftstellerin)
"ETWAS Bosheit ist O.K., da gibt es allerdings feine Grenzen!" HS
12153"Wenn man sagt, dass man einer Sache grundsätzlich zustimmt, so bedeutet es, dass man nicht die geringste Absicht hat, sie in der Praxis durchzuführen."
Otto Eduard Leopold Bismarck-Schönhausen (1815-1898, deutscher Staatsmann (Gründer und der erste Kanzler des deutschen Reichs)
"Es bedeutet eigentlich nur, dass man noch Zweifel hat!" HS
12154"Wenn man die Wahrheit sagt, so sündigt man nicht, weder in der Beichte noch anderswo."
Giovanni Boccaccio (1313-1375, italienischer Schriftsteller, Demokrat, Dichter)
"In diesem Zitat berücksichtigt man nicht, dass jeder seine eigene Wahrheit hat!" HS
12155"Lebenskraft zeigt sich nicht nur als Stehvermögen, sondern als Mut zum Neubeginn."
Francis Scott Key Fitzgerald (1896-1940, US-amerikanischer Schriftsteller ("This Side of Paradise" (Diesseits vom Paradies))
"Die Möglichkeit des Neubeginns ist gut; man darf aber nicht zum Ventilator werden!" HS
160417
12156"Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt."
Unbekannt
"Das ist ganz meine Überzeugung!" HS
12157"Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird."
Khalil Gibran (1883-1931,Â&xnbsp;libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter)
"Schön auf den Punkt gebracht!" HS
12158"Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen."
Alden Armstrong (1930-2012, US-amerikanischer Testpilot und Astronaut, Kommandant von Apollo 11, 1969 erster Mensch den Mond)
"Ja, und es gibt Leute, die denken nicht soweit!" HS
12159"Optimismus ist die Torheit zu behaupten, dass alles gut sei, wenn alles schlecht ist."
Voltaire, eigentlich François-Marie Arouet (1694-1778, französischer Philosoph und Schriftsteller (Lyriker, Dramatiker und Epiker))
"Das ist eine weitverbreitete Lüge , kein Optimismus!" HS
12160"Ich lebe schon so lange auf dieser Welt, dass ich Dinge, deren ich mir auf den ersten Blick absolut sicher zu sein glaubte, beim zweiten Hinsehen noch einmal sorgfältig prüfe."
Josh Billings (1818-1885, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Das ist scheinbar normal; Dinge, die man vor langer, langer Zeit beurteilte, ändern sich, wie man selbst und das ändert alles!" HS
170417
12161"Meist hält die Liebe auf den ersten Blick dem zweiten gar nicht mehr stand."
Elisabeth Hable
"Der erste Blick ist häufig trübe!" HS
12162"Perfekte Ordnung führt zu perfektem Stillstand."
Prof. Dr. Helmut Sihler (06.04.1930, Manager (u.a. Henkel, Telekom), Honorarprofessur für Marketing und Unternehmensführung)
"Das glaube ich nicht; es kommt auf die Auslegung von der "perfekten Ordnung" an!" HS
12163"Wo Verstand befiehlt, ist der Gehorsam leicht."
Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Journalist, Erzähler und Theaterkritiker)
"Gehorchen ohne verantworten halte ich für problematisch!" HS
12164"Nichts wird langsamer vergessen als eine Beleidigung und nichts eher als eine Wohltat."
Martin Luther (1483-1546, Theologe und Professor)
"Schade, aber das ist typisch Mensch!" HS
12165"Wie du am Ende deines Leben wünschst gelebt zu haben, so kannst du jetzt schon leben."
Mark Aurel, auch Marcus Aurelius (121-180, 161-180 römischer Kaiser, bedeutender Vertreter der jüngeren Stoa)
"Das ist der richtige Vorsatz: "Lebe jetzt"!" HS
180417
12166"Schwierigkeiten sind dazu da, um wachzurütteln, nicht um zu entmutigen. Der menschliche Geist entwickelt sich stark durch Konflikte."
William Ellery Channing (1780-1842, US-amerikanischer Prediger und Theologe)
"Ohne Schwierigkeiten wird auf kleinster Stufe weiterentwickelt!" HS
12167"Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden."
Jakob Bosshart (1862-1924, Schriftsteller)
"Der Mensch alleine kann nicht leben; vielleicht überleben, aber nicht leben!" HS
12168"Humor ist die Fähigkeit, im Leben mit Gegenwind zu segeln."
Günter Pfitzmann (1924-2003, deutscher Schauspieler und Kabarettist)
"Hehe, so ist es!" HS
12169"Kein Geld ist vorteilhafter angewandt, als das, um welches wir uns haben prellen lassen: denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Ich habe mich um Geld und Intelligenz, sowie Emotionen prellen lassen; harte Schule!" HS
12170"Ehe: eine Hölle bei gemeinsamem Schlafzimmer; bei getrennten Schlafzimmern ist sie nur noch ein Fegefeuer; ohne Zusammenwohnen wäre sie vielleicht das Paradies."
Henry de Montherlant (1895-1972, französischer Schriftsteller, Dramatiker und Essayist)
"Da könnte was wahres dran sein!" HS
190417
12171"If it´s too loud, you´re old."
Englisches Sprichwort
"Perhaps, but it´s too loud!" HS
12172"Liebe ist nur wie Liebe, sie ist mit nichts zu vergleichen."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Liebe ist das schönste Gefühl das man erleben kann und das Grausamste!" HS
12173"Risiko ist die Bugwelle des Erfolges."
Carl Amery, eigentlich Christian Anton Mayer (1922-2005, deutscher Schriftsteller und Umweltaktivist)
"Auch bei viel Erfolg darf man die Bugwelle nicht außer Acht lassen!" HS
12174"Freiheit ist die Macht, die wir über uns selber haben."
Hugo Grotius (1583-1645, politischer Philosoph, Theologe und Rechtsgelehrter)
"Viele Leute sind Gefangene ihrer selbst!" HS
12175"Wer zugibt, daß er unrecht hat, beweist, dass er gescheiter geworden ist."
Marlene Dietrich; eigentlich Marie Magdalene Dietrich (1901-1992, deutsche Schauspielerin und Sängerin, ab 1939 Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten)
"Man kann in vielen Bereichen gescheiter werden; jeder!" HS
200417
12176"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, dass sie verdient war."
Tacitus
"Kritik nehme ich als Anreiz, über vielleicht bestehende Fehler nachzudenken!" HS
12177"Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang."
Carl Ludwig Börne (1786-1837, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker)
"Denken ist der Weisheit Anfang!" HS
12178"Die Zukunft beginnt immer jetzt."
Mark Strand (11.04.1934, amerikanischer Autor, Essayist und Übersetzer)
"Stimmt, genau jetzt!" HS
12179"Die Bildung ist in glücklichen Zeiten eine Zierde, in unglücklichen eine Zuflucht."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Philosoph)
"Bildung ist in allen Zeiten die Grundvoraussetzung für ein gutes Leben!" HS
12180"Der Staat − das ist die große Fiktion, daß jedermann auf Kosten von jedermann leben kann."
Frederic Bastiat (1801-1850, liberaler Volkswirtschaftler)
"Manche Leute schaffen das tatsächlich!" HS
210417
12181"Die beste Methode, einen Narren von seinem Irrtum zu überzeugen, besteht darin, ihn seine Dummheiten ausführen zu lassen."
Josh Billings, geboren als Henry Wheeler Shaw (1818-1885, Humorist und Schriftsteller)
"Klar, man kann jedem seine Meinung sagen und sollte Ihn/Sie das machen lassen, das was sie wollen!" HS
12182"Gerade die vertraulichen Gespräche müssen offen geführt werden."
Horst Friedrich
"Klar, die Frage jedoch bleibt, mit wem führe ich derartige Gespräche!" HS
12183"Die meiste Nachsicht übt der, der die wenigste braucht."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachige Erzählerin)
"Das glaube ich nicht; viele glauben, dass das was man selber fühlt, auch für Andere gilt! HS
12184"Nichts ist gewisser als der Tod, nichts ist ungewisser als seine Stunde."
Anselm von Canterbury OSB (um1033-1109, Theologe und Philosoph des Mittelalters, Vater der Scholastik, Hauptrepräsentant der Frühscholastik)
"Meine Rede ...!" HS
12185"Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben kann und trotzdem ein Idiot ist."
Martin Kessel, Pseudonym Hans Brühl (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Oh ja, die gibt es und ich kenne sogar Einige!" HS
230417
12186"Charme: das ist die Eigenschaft bei anderen, die uns zufriedener mit uns selbst macht."
Henri-Frederic Amiel (1821-1881, französisch-schweizerischer Philosoph, Essayist und Lyriker)
"Selber charmant zu sein, macht einen selber glücklicher!" HS
12187"Uns hilft nicht, wer uns Krücken leiht, sondern wer uns Gehen lehrt."
Charles Tschopp (1899-1982, schweizer Schriftsteller)
"Man sollte immer primär das Endziel beachten!" HS
12188"Sei dankbar für das, was du hast; warte auf das übrige und sei froh, dassÂ&xnbsp;du noch nicht alles hast; es ist auch ein Vergnügen, noch auf etwas zu hoffen."
Lucius Annaeus Seneca (ca.4-65n.Chr., römischer Politiker, Rhetor, Philosoph und Schriftsteller)
"Ich denke, das Gen für das Vergnügen zu hoffen, fehlt mir. Aber ich froh über das, was ich habe! HS
12189"Das Leben ist wie eine Kiste Handgranaten. Man erfährt nie, was einen in Stücke gerissen hat."
Mario Puzo (1920-1999, Autor)
"Also in meinen Leben glaube ich schon, zu wissen welcher Knaller mich verletzt hat oder tötete!" HS
12190"Die Vorzüge von gestern sind oft die Fehler von morgen."
Anatol France (1844-1924, franzüsischer Schriftsteller, 1921 Nobelpreis Literatur)
"Ein gewisses Restrisiko gehen wir bei jeder Entscheidung ein!" HS
240417
12191"Wir leben in einem Zeitalter der Überarbeitung und der Unterbildung, in einem Zeitalter, in dem die Menschen so fleißig sind, dass sie verdummen."
Oscar Wilde, eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Das Spiel der Unterbildung wird auch heute noch gespielt!" HS
12192"Wir leben in einem Zeitalter der Überarbeitung und der Unterbildung, in einem Zeitalter, in dem die Menschen so fleißig sind, daß sie verdummen."
Oscar Wilde, eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Man sollte glücklich sein, wenn man die Chance der Bildung bekommt!" HS
12193"Junggesellen sind Männer, die sich zuallererst über den Notausgang informieren."
Lord Richard Samuel Attenborough, Baron Attenborough CBE (1923-2014, britischer Schauspieler, Regisseur, mehrfacher Oscar- und Golden-Globe-Preisträger)
"Der Notausgang rettet Leben ...! HS
12194"Das Wesentliche ist zu wissen was du willst."
Robert Collier, eigentlich Robert Bob Collier (1885-1950, amerikanischer Schriftsteller von Selbsthilfe- und Motivationsbüchern)
"Das ist wirklch wichtig und fehlt bei vielen Leuten!" HS
12195"Das Auge nimmt das Licht aus der Luft, der Geist nimmt es aus dem Wissen."
Zenon (490-430v.Chr., griechischer Philosoph)
"Die Weiterentwicklung des Geistes ist das Wichtigste im ganzen Leben!" HS
280417
12196"Ruhm muss erworben werden, Ehre darf nicht verloren gehen."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Auch Ehre muss erworben werden!" HS
12197"Niemand lebt davon, dass er das Leben verneint."
Andre Malraux (1901-1976, französischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmregisseur, Abenteurer und Politiker)
"Naja, ein paar Leute, die ich kenne, schaffen das schon gsnzgut!" HS
12198"Was man will, muss man ganz wollen, halb ist gleich nichts!"
Johann Hinrich Wichern (1804-1881, deutscher Theologe Gründer der "Inneren Mission" der Evangelischen Kirche, 1856-1872 Direktor des Gefängnisses Moabit)
"Es erleichtert auf jeden Fall Entscheidungen zu treffen und durchzuziehen! HS
12199"Die Demokratie rennt nicht, aber sie kommt sicherer zum Ziel."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Demokratie ist eine schlechte Staatsform, aber die Beste die wir haben!" HS
12200"Wer nicht eifersüchtig ist, liebt nicht."
Aurelius Augustinus (0354-0430 Kirchenlehrer, christlicher Theologe und Philosoph)
"Wenn man jemanden ehrlich liebt, wünscht man ihr das Beste und das kann man nicht immer selber sein!" HS
290417
12201"Liebe ist die Feder im Uhrwerk des Lebens."
Margarete Seemann, Pseudonym Margarete Margmann (1893-1949, österreichische Roman-, Kinder- und Jugendbuchautorin)
"Die Wichtigste von vielen Federn, ist die, die zu einem glücklichen Leben führt!" HS
12202"Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden."
Clemens von Brentano (1778-1842, deutscher Dichter)
"Liebe kann ohne Feedback ganz schön grausam sein!" HS
12203"Der Mann weiss, die Frau weiss besser.!"
Emile Edouard Charles Antoine Zola (1840-1902, französischer Schriftsteller und Journalist)
"Hehe, nett ...! HS
12204"Antiquitäten sind das einzige Feld, auf dem das Gestern noch Zukunft hat."
James Harold Wilson, Baron Wilson of Rievaulx K.G. (1916-1995, britischer Politiker der Labour Party, 1964-1970 und 1974-1976 Premierminister von Großbritannien)
"Man braucht oft die Vergangenheit um Ideen für die Zukunft zugestalten!" HS
12205"Um in der Welt Erfolg zu haben, braucht man Tugenden, die beliebt, und Fehler, die gefürchtet sind."
Joseph Joubert (1754-1824, französischer Moralist und Essayist)
"Ich glaube, dass um Erfolg zuhaben, passende Tugenden ausreichend sind!" HS
300417
12206"Es ist leichter, den Schaden zu verhüten als wieder gut zu machen."
Johann Peter Hebel (1760-1826, deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge)
"Stimmt, jedoch, um sich weiterzuentwickeln, gehen wir, Gott sei Dank, immer weiter!" HS
12207"Ein Realist ist ein Mann, der den richtigen Abstand zu seinen Idealen hat."
Truman Capote (1924-1984, amerikanischer Schrifsteller)
"Man kann Ideale nur temporär erreichen!" HS
12208"Wenn man in seiner Jugend ein Hippie war und sich einigermassen treu geblieben ist, sieht man eben als alter Sack aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015, deutscher Schriftsteller, Kolumnist, Übersetzer, Rezitator und Schauspieler)
"Wie gesagt, man muss sich ändern, um sich treu zubleiben! HS
12209"Die Politik ist keine Wissenschaft, wie viele der Herren Professoren sich einbilden, sondern eine Kunst."
Otto von Bismarck (1815-1898, deutscher Staatsmann)
"Politik wird von Menschen für Menschen gemacht, deshalb muss es eine Kunst sein!" HS
12210"Je mehr du dich selbst liebst, je mehr bist du dein eigener Feind."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachige Erzählerin)
"Sich selber zu lieben ist gut, aber nur bis zu einer engen Grenze!" HS
010517
12211"Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit."
Henry David Thoreau (1817-1862, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Der Frühling ist ein sich jedes Jahr wiederholender Lebensbeginn!" HS
12212"Enthusiasmus ist das schönste Wort der Erde."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Lyriker)
"Eine übermäßige Begeisterung ist schön, aber nicht immer evektiv!" HS
12213"Sobald eine Frau aus einem Mann einen Esel gemacht hat, redet sie ihm ein, er sei ein Löwe."
Honore de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller)
"Taktisch äußerst vernünftig und die Männer glauben es oft! HS
12214"Heiterkeit des Herzens schliesst wie der Frühling alle Blüten des Inneren auf."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Heiterkeit des Herzens ist beidseitige Lebensfreude!" HS
12215"Wer in einem blühenden Frauenkörper das Skelett zu sehen vermag, ist ein Philosoph."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Gut, das ist die Beachtung der Realität!" HS
040517
12216"Der Mensch ist das einzige Geschöpf, das erzogen werden muss."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph)
"Bei manchem Menschen kann man es permanent spüren!" HS
12217"Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will."
John Ernst Steinbeck (1902-1968, erfolgreicher US-amerikanischen Autor)
"Man kann keine Zeit gewinnen, man kann sie nur möglichst effektiv nutzen!" HS
12218"Schon längst hat jemand bemerkt, dass es auf der Welt keine unfähigen Menschen gibt, sondern nur solche, die nicht an ihrem Platze sind."
Nikolai Alexandrowitsch Dobroljubow (1836-1861, russischer Kritiker und Publizist)
"Da kann was wahres dran sein, allerdings merkt man es in der Regel zuspät! HS
12219"Du musst jeden Tag auch deinen Feldzug gegen dich selber führen."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Ja und das liegt an der Diskrepanz zwischen wollen und tun!" HS
12220"Wer lächelt, statt zu toben, ist immer der Stärkere."
Japanisches Sprichwort
"Und es hilft dabei keine Fehler zumachen!" HS
050517
12221"Aktivität ist nun einmal die Mutter des Erfolgs."
Claude Adrien Helvetius, in der nicht latinisierten Form Claude Adrien Schweitzer (1715-1771, französischer Philosoph des Sensualismus und Materialismus der Aufklärung)
"Aktivität der psychischen und physischen Art!" HS
12222"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was drin ist."
Forrest Gump
"Die Farbe und Form der Schachtel ist vorgegeben; für den Inhalt, ist man selbst verantwortlich!" HS
12223"Die Erfahrungen sind wie Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst."
Konrad Hermann Joseph Adenauer, eigentlich Conrad (1876-1967, 1949-1963 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, 1951-1955 zugleich Bundesminister des Auswärtigen)
"Nicht jedes Samenkorn sprießt, deshalb sollte man möglichst viel Erfahrungen machen! HS
12224"Die Furcht ist das Unglück, deshalb ist nicht Mut das Glück, sondern Furchtlosigkeit."
Franz Kafka (1883-1924, deutschsprachiger Schriftsteller)
"Schöne und scheinbar wahre Herleitung!" HS
12225"Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Ich glaube, er sollte noch etwas üben!" HS
070517
12226"Solange ich denken kann, gingen die Uhren immer zu schnell."
Marie Luise Freifrau Kaschnitz von Weinberg (1901-1974, deutsche Schriftstellerin)
"Meine Uhren gingen in jungen Jahren immer zu langsam, fangen allerdings jetzt zu rasen an!" HS
12227"Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
Ludwig Philipp Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-franzpsischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist und Pazifist)
"Es gibt Leute, die halten verbissen an ihrem Unglück fest!" HS
12228"Der Trainer ist so gut und so schlecht wie der Spieler. Wenn der Spieler verliert, ist der Trainer immer schuld, und wenn der Spieler gewinnt, hat der Trainer hervorragend gearbeitet. Das ist beim Tennis so, wie beim Fußball."
Boris Franz Becker (22.11.1967, deutscher Tennisspieler, Olympiasieger, zwölf Wochen die Nr. 1 der Weltrangliste, jüngster Wimbledon-Sieger)
"Das halte ich für normal. Der Trainer muss seinen Erfolg an seiner Arbeit messen! HS
12229"Das Verstand mit den Jahren kommt, sieht man nicht eher ein, als bis der Verstand und die Jahre da sind."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Genau so ist es!" HS
12230"Um sein Nichtwissen wissen ist das Höchste. Um sein Wissen nicht wissen ist krankhaft."
Laozi, auch Laotse, Lao-Tse, Laudse oder Lao-tzu (6.Jahrhundertv.Chr., legendärer chinesischer Philosoph, Begründer des Daoismus (Taoismus))
"Um sein Nichtwissen wissen kann auch frustierend sein!" HS
090517
12231"Der Unterschied zwischen Glück und Vergnügen besteht darin, dass man sich das Vergnügen selbst wählen kann."
Gustav Knuth (1901-1987, deutscher Schauspieler)
"Beides, Glück und Vergnügen, stuft eh jeder individuell anders ein!" HS
12232"Wo die Wahrheit bekämpft werden muss, da hat sie schon gesiegt."
Carl Gustav Jochmann (1789-1830, deutschbaltischer Publizist)
"Wahrheit ist großes Geschenk das ich in Ehren halten darf!" HS
12233"Wer Geburtstag hat, erntet nur Schadenfreude."
Jeanne Moreau (23.01.1928, französische Schauspielerin, Filmregisseurin und Sängerin)
"Hehe, aber vermutlich erst ab einem gewissen Alter!" HS
12234"Wie glücklich viele Menschen wären, wenn sie sich genauso wenig um die Angelegenheiten anderer kümmern würden wie um die eigenen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Ich glaube, dass sich viele um die Angelegenheiten Anderer kümmern, wenn sie selber keine Aufgabe mehr haben!" HS
12235"Männer sind große Kinder, die umso anstrengender sind, je älter sie werden."
Unbekannter Autor
"Ja, wir Männer sind bereit das Leben zu geniessen und das kann man als Kind am besten!" HS
110517
12236"Geld, hatte sich herausgestellt, war genau wie Sex. Du hast an nichts anderes gedacht, wenn du&apo;s nicht gehabt hast, und du hast an andere Dinge gedacht, wenn du es hattest."
James Baldwin (1924-1987, bedeutender afroamerikanischer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts)
"Ich habe beides schon erlebt; jetzt denke ich an beides, hehe!" HS
12237"Die Ehe ist wie ein Telefon: Wenn man nicht richtig gewählt hat, ist man falsch verbunden."
Doris Day, geboren als Doris Mary Ann Kappelhoff (03.04.1922, US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin)
"Stimmt, beim telefonieren jedoch kann man einfacher auflegen!" HS
12238"Kennst du den Unterschied zwischen Schaffenden und Genießenden? Genießende glauben, dem Baum liege es an der Frucht; die Schaffenden wissen, dassÂ&xnbsp;es ihm am Samen lag."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller)
"Mag sein, es ist auf jeden Fall wichtig, beide Typen zu paktizieren!" HS
12239"Als Naturwesen bleibt der Mensch an den Körper gebunden, als Geisteswesen aber hat er Flügel."
Platon (428/427-348/347v.Chr., antiker griechischer Philosoph)
"In diesen Bereich des Geisteswesen treten wir immer ein, wenn wir träumen!" HS
12240"Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Philosoph, Schüler Platons, Lehrer Alexanders des Großen von Makedonien)
"Mit Freude an der Arbeit kann man Schlösser schaffen!" HS
130517
12241"Glück besteht aus einem soliden Bankkonto, einer guten Köchin und einer tadellosen Verdauung."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung.
"Glück besteht aus wirklich wenigen Ansätzen!" HS
12242"Es ist gut zu wissen, dass man eigentlich alles machen kann. Man muss nur damit anfangen."
Julie Deane (Unternehmerin)
"Stimmt, wissen ist der erste Schritt und dann muss man was machen!" HS
12243"Männer sind mit ihrem Beruf verheiratet, aber eine Frau sollte wenigstens erreichen können, dass der Mann seinen Beruf mit ihr betrügt."
Diane Pinkwood
"Es ist schön mit dem Beruf verheiratet zu sein und eine Frau zu haben, die es auf einen Betrug anlegt!" HS
12244"Ein Mensch dem Sprichwort Glauben schenkt: 's kommt alles anders, als man denkt − bis er dann die Erfahrung macht: genau so kam's, wie er gedacht."
Eugen Roth (1895-1976, Lyriker)
"Stimmt, entweder kommt´s so oder so!" HS
12245"Der Kompromiss ist ein guter Regenschirm, aber ein schlechtes Dach."
James Russell Lowell (1819-1891, amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat)
"Schöne und gute Definition!" HS
150517
12246"Wo alle nur nehmen wollen, da stirbt die Gemeinschaft."
W.J. Oehler
"Stimmt und wenn einer immer gibt, stirbt der Mensch!" HS
12247"Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um das Leben zu genießen, sondern um anderen Menschen Freude zu bereiten."
Franz Lehar (1870-1948, österreichischer Komponist ungarischer Herkunft)
"Ich bin auf die Welt gekommen, um das Leben zu genießen und dabei niemand anderen zu schädigen!" HS
12248"Dem Menschen einen Glauben schenken, heißt, seine Kraft verzehnfachen."
Gustave le Bon (1841-1931, französicher Arzt und gilt als Begründer der Massenpsychologie)
"Wenn jemand seinen Glauben lebt, dann ist er in der Regel glücklich!" HS
12249"Sei immer ein wenig freundlicher als notwendig."
Sir James Matthew Barrie (1860-1937, schottischer Autor und Schriftsteller ("Peter Pan")
"Das hilft einem gerade bei seiner eigenen Laune!" HS
12250"Der Gipfel der Glückseligkeit ist, keine Glückseligkeit mehr zu erstreben."
Zhuangzi (ca.365v.Chr.-290v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Das glaube ich auch und das Stadium hoffe ich auch zu erreichen!" HS
160517
12251"Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."
Gustav Stresemann (1878-1929, deutscher Politiker, Reichskanzler, Außenminister in der Zeit der Weimarer Republik, 1926 Fiedensnobelpreis)
"Einwandfrei, das sollte man viel öfter praktizieren!" HS
12252"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen."
Joseph Weizenbaum (1923-2008, amerikanischer Informatiker)
"Wir leben schon jetzt in einem Paradies; temporär Irrenhaus, aber primär Paradies!" HS
12253"Wer möchte nicht lieber durch Glück dümmer als durch Schaden klüger werden?"
Salvador Dali, eigentlich Salvador Felipe Jacinto Dali, Marques de Pubol (1904-1989, bedeutender Maler des Surrealismus)
"Naja, dümmer werden und Glück haben, ist meistens nicht möglich!" HS
12254"Jene, die glücklich machen, sind die wahren Sieger."
Francois-Marie Voltaire (1694-1778, französischer Philosoph)
"Stimmt tatsächlich; von demjenigen, der einen ruterzieht, kann man keinen Frohsinn erwarten!" HS
12255"Die meisten Menschen wären glücklich, wenn sie sich das Leben leisten könnten, das sie sich leisten."
Danny Kaye (1913-1987, US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Sänger)
"Hehe, das glaube ich, aus Erfahrung aus meinem Umkreis, auch!" HS
180517
12256"Vergebung."
Frere Roger, geboren als Roger Louis Schutz-Marsauche (1915-2005, Gründer der ökumenischen Bruderschaft von Taize)
"Ein Wort, das zu selten von den Menschen benutzt wird!" HS
12257"Der Optimist erklärt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist."
James Branch Cabell (1879-1958, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Hehe, man sollte lächeln und Optimist werden!" HS
12258"In Amerika kann man alt werden, ohne erwachsen werden zu müssen."
Thomas Johannes Gottschalk (18.05.1950, deutscher Radio- und Fernsehmoderator ("Wetten, dass..?"))
"So wie ich viele Amerikaner einstufe, glaube ich das sofort!" HS
12259"Der Reißverschluss wurde erfunden, weil Männer keine Geduld haben."
Senta Berger (13.05.1941, österreichische Schauspielerin und Produzentin)
"Hehe, vermutlich hat sie recht und das war auch gut so!" HS
12260"Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachige Erzählerin)
"Ja, das ist ein Streich, den uns unser Gehirn spielt, deshalb immer offen für Neues sein!" HS
200517
12261"Ich kann an einem Tag tausend adeln und zu Rittern machen. Aber so mächtig bin ich nicht, daß ich in tausend Jahren einen Gelehrten machen könnte."
Kaiser Sigismund von Luxemburg (1368-1437)
"Auch heute kann man keinen Gelehrten machen, man kann nur Leute fördern!" HS
12262"Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziel kommt."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782, bedeutender Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung)
"Je näher man dem Ziel kommt, weiter kann man zurück sehen, erkennt Fehler und dann wird´s kompliziert!" HS
12263"Den Hauptteil unserer Erfolge verdanke ich dem Umstand, dass ich [...] eine große Anzahl hervorragender Mitarbeiter, die in unerschütterlicher Treue auch in schwerer Zeit unserem Werke ihr bestes gaben, zur Seite hatte."
Claude Dornier, eigentlich Claude Honore Desire Dornier (1884-1969, deutscher Flugzeugkonstrukteur, 1914 Gründer der Dornier-Werke)
"Das Erfolgsgeheimnis auch jeder Ehe!" HS
12264"Gewissen eines jeden Bürgers ist sein Gesetz."
Thomas Hobbes (1588-1679, englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph, Begründer des 'aufgeklärten Absolutismus')
"Klar, jeder Mensch hat seine eigenen Gesetze!" HS
12265"Auch das kürzeste Wort bleibt am Ende nur Geschwätz, wenn es nicht auf irgendwelchem Wege zu Taten führt."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Erzähler und Dramatiker, gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne)
"Wenn Taten angekündigt werden, wird man daran gemessen; zumindest von mir!" HS
220517
12266"Meiner Meinung nach ist es eine Schande, daß auf der Welt so viel gearbeitet wird."
William Cuthbert Faulkner (1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller, 1950, nachträglich für 1949, Nobelpreis für Literatur)
"Gute Arbeit bringt den Menschen viel Selbstvertrauen!" HS
12267"Die Arztausbildung bereitet so gut auf den Arztberuf vor wie die Rekrutenschule auf den Krieg."
Gerhard Kocher (07.02.1939)
"Bei jeder Ausbildung fehlt die Erfahrung!" HS
12268"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder."
Dante Alighieri (1265-1321, Dichter und Philosoph, einer der bekanntesten Dichter des italienischen sowie des europäischen Mittelalters)
"Alle drei Dinge müssen aus dem Parasdies sein!" HS
12269"Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern."
Sebastian Kneipp (1821-1897, bayerischer Priester und Hydrotherapeut)
"Das wird spätestens dann klar, wenn man diesen Tag erreicht hat!" HS
12270"Keine Zukunft vermag gut zu machen, was du in der Gegenwart versäumst."
Albert Schweitzer ( 1875-1965, evangelischer Theologe und Pfarrer, Orgelkünstler, Musikforscher, Philosoph und Arzt)
"Man kann meitens den Schaden noch begrenzen, aber der Schaden bleibt!" HS
230517
12271"Abschiedsworte müssen kurz sein wie eine Liebeserklärung."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens und bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Ich frage mich, ob Liebesrklärungen kurz sein müssen!" HS
12272"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben."
Bertrand Arthur William Russell, 3. Earl Russell (1872-1970, britischer Philosoph, Mathematiker und Pazifist, 1950 Nobelpreis für Literatur)
"Das ist das Argument nicht der Masse hinterher zulaufen, sondern selber zu denken!" HS
12273"Das Böse lebt nicht in der Welt der Dinge. Es lebt allein im Menschen."
Chinesische Weisheit
"Wenn jemand böse ist, ist das immer seine Entscheidung!" HS
12274"Humor ist bei weitem die wichtigste Aufgabe des menschlichen Gehirns."
Dr. Edward de Bono (19.05.1933, studierte Medizin und Psychologie, veröffentlichte über 65 Bücher, weltweite Autorität zu den Themen Kreativität und effektives Denken)
"Humor hilft einem selber und anderen beim Bestehen in dieser Welt!" HS
12275"Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde."
Mongolei
"Hehe, das ist wahr und denoch lege ich Wert auf gute Freunde!" HS
250517
12276"Ein Mensch ohne Aufrichtigkeit ist ein Gefährt ohne Achsen, unbeweglich und unverwendbar."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Ein Mensch ohne Aufrichtigkeit beachten ja, befreunden nein!" HS
12277"Es ist viel einfacher, kritisch zu sein als korrekt."
Benjamin Disraeli, 1. Earl of Beaconsfield (1804-1881, konservativer britischer Staatsmann und erfolgreicher Romanschriftsteller)
"Bestimmt, denn kritisch ist man in der Regel gegenüber anderen!" HS
12278"Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichen Wege."
Johann Wolfgang von Goethe (deutscher Dichter)
"Nicht jeder außerordentliche Weg führt zum Erfolg!" HS
12279"Ich denke bei "Statistik" an den Jäger, der bei einem Hasen das erste Mal knapp links daneben schoss, und beim zweiten Mal knapp rechts vorbei. Im statistischen Durchschnitt gäbe es einen toten Hasen."
Franz Steinkühler (20.05.1937, deutscher Gewerkschafter und ehemaliger Vorsitzender der IG Metall)
"Richtig und denoch ist Statistik ein wichtiges Wirtschaftsinstrument!" HS
12280"Wenn die Menschen aus den Ferien zurückkommen, neigen sie dazu, sogar die Regierung etwas milder zu beurteilen. Ein geschickter Regierungschef setzt Wahlen daher für den Frühherbst an."
David Frost
"Bestimmt, denn wir gehen scheinbar nicht ohne Grund dieses Jahr im Herbst zur Wahl!" HS
270517
12281"Nach der Ausrufung der Republik wurde der Adel in Österreich abgeschafft. An seine Stelle ist der Besitz eines Abonnements bei den Konzerten der Wiener Philharmoniker getreten."
Hans Weigel (1908-1991, Schriftsteller und Theaterkritiker)
"Dann war das ein Aufstieg, denn ein Abo ist schwer zubekommen!" HS
12282"Ich wünschte, alle Menschen wären reich und berühmt. Und sie würden tun, wovon sie schon immer geträumt haben. Nur damit sie sehen, dass das auch nicht die Lösung ist."
James Eugene "Jim" Carrey (17.01.1962, kanadisch-US-amerikanischer Komiker und Filmschauspieler, 1998 und 1999 Golden Globe Award)
"Das glaube ich auch, dass DAS nicht die Lösung ist!" HS
12283"Man muss die Menschen so belehren, als ob man sie nicht belehrte, und unbekannte Dinge vortragen, als seien sie nur vergessen."
Alexander Pope (1688-1744, bekannter englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller)
"Ich möchte mit Leuten reden, diskutieren und vielleicht überzeugen oder überzeugen lassen, aber nicht belehren!" HS
12284"Alter schützt vor Torheit nicht."
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter)
"Bestimmt nicht, den manche legen sie nie ab!" HS
12285"Es ist schon komisch, daß ein Mann, der sich um nichts auf der Welt Sorgen machen muß, hingeht und eine Frau heiratet."
Robert Lee Frost (1874-1963, amerikanischer Dichter und vierfacher Pulitzer-Preisträger)
"Ich denke, eine gute und ergänzende Beziehung erreicht ungeahnte Höhen!" HS
290517
12286"Grade das Gegenteil tun heißt auch nachahmen, es heißt nämlich das Gegenteil nachahmen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Naja, um die Entscheidung zu treffen, das Gegenteil zu tun, muss man zumindest das Denken beginnen!" HS
12287"Es ist ein Mißverständnis, die Gedankenfreiheit bis zur Unabhängigkeit vom Verstande voranzutreiben."
Hans Kasper, eigentlich Dietrich Huber (1916-1990, deutscher Autor, der durch Hörspiele bekannt wurde)
"Nein, die Gedankenfreiheit muss immer bis zum Möglichen gehen und einen Tick weiter!" HS
12288"Sattle kein Pferd, das du nicht reiten kannst."
John Wayne, geboren als Marion Robert Morrison (1909-1979, großer US-amerikanischer Schauspieler)
"Wenn Du das Pferd reiten willst, ist reiten lernen der erste von mehreren Schritten!" HS
12289"Man sollte alles so einfach wie möglich sehen − aber auch nicht einfacher."
Albert Einstein (deutscher Physiker)
"Äußerst vernünftig; die Frage ist nur, wo sind die Grenzen!" HS
12290"Feuer im Herzen gibt Rauch in den Kopf"
Deutsches Sprichwort
"Bei zuviel Hingabe kann der Verstand vernebeln!" HS
310517
12291"Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
Erich Fried (1921-1988, österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist)
"Scön, wenn die Richtige, die ganze Welt ist!" HS
12292"Das Verständnis reicht oft viel weiter als der Verstand."
Marie von Ebner-Eschenbach (österreichische Erzählerin)
"Klar, Verständnis bezieht sich auf die Handlungsweisen Anderer!" HS
12293"Jeder Erfolg ist nur die Eintrittkarte zu einem schwierigeren Problem."
Henry Alfred Kissinger, geboren als Heinz Alfred (27.05.1923, US-amerikanischer Politikwissenschaftler, 1973 Friedensnobelpreis)
"Ist doch toll, Erfolg haben und weiter lernen!" HS
12294"Besser ist es für dich, auf Spreu zu liegen und guten Muts zu sein, als ein goldenes Ruhebett und eine reiche Tafel zu besitzen und in Unruhe zu leben."
Epikur von Samos (341-271v.Chr., griechischer Philosoph)
"Das ist wirklich wahr; egal wie man lebt, auf die gute Laune kommt es an!" HS
12295"Die höchste Bewunderung aber trifft den, auf den das Geld keinen Eindruck macht."
Marcus Tulius Cicero (römischer Staatsmann, Redner und Philosoph)
"Geld ist nur zum Überleben wichtig, schön wenn es zum Leben reicht, wichtig aber nur zum Überleben!" HS
010617
12296"Wenn du einem Problem ins Auge siehst, fängst du an es zu lösen."
Rudy Giuliani, eigentlich Rudolph William Louis Giuliani III. (28.05.1944, amerikanischer Geschäftsmann, Anwalt, Republikaner, 1994-2001 Bürgermeister von New York)
"Wenn man ein Problem rundrum betrachtet, sieht man in der Regel gute Lösungsansätze!" HS
12297"Die Ehe ist die einzige wirkliche Leibeigenschaft, die das Gesetz kennt."
Anonym
"Wenn die Ehe zur Leibeigenschaft wird, dann läuft etwas verkehrt!" HS
12298"Man braucht viele Worte, um ein Wort zurückzunehmen."
Sprichwort
"Das erklärt, warum man vor dem Reden denken sollte!" HS
12299"Jede Vereinfachung ist immer sensationell."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936, einflussreicher Englischer Schriftsteller des frühen 20. Jahrhunderts)
"Wenn das Ergebnis das gleiche ist, dann müssen Entwickler es einfacher machen!" HS
12300"Bildung ist der beste Reiseproviant für die Reise zum hohen Alter."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Philosoph)
"In der Jugend glaubt man es nicht, bis man im Alter halbverhungert traurig zurückblickt!" HS
030617
12301"Des Lebens Mühe lehrt uns allein des Lebens Güter zu schätzen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt. bedeutender Repräsentant deutschsprachiger Dichtung)
"Alle Güter, für die man hart musste, haben einen individuellen Wert!" HS
12302"Ich habe viel Mühe, ich bereite meinen nächsten Irrtum vor."
Bertolt Brecht (1898-1956, Dramatiker und Lyriker)
"Das versuche ich auch oft, aber schaffe es meistens nicht!" HS
12303"Wer nicht das Unmögliche wagt, wird das Mögliche niemals erreichen."
Michail Alexandrowitsch Bakunin (1814-1876, europaweit aktiver russischer Sozialrevolutionär)
"Das Mögliche ist immer abängig von Zeit und Umständen!" HS
12304"Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen, ist alles andere im Leben ein Kinderspiel."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt. bedeutender Repräsentant deutschsprachiger Dichtung)
"Die Arbeit eines einzigen Tages kann man sinnvoll erst am Abend beurteilen!" HS
12305"Solange der Geist sich nicht wandelt, ist jede äußere Wandlung nichtig."
Walt Whitman (1819-1892, US-amerikanischer Dichter)
"Um die geistige Wandlung zu erkennen, muss man ja erst mit dem Geist kommunizieren!" HS
050617
12306"In den großen Dingen zeigen sich die Menschen, wie es sich für sie schickt, in den kleinen wie sie sind."
Nicolas Chamfort, eigentlich Sebastien Roch Nicolas de Chamfort (1741-1794, französischer Dramatiker, Mitglied der Academie Francaise)
"Ist doch in Ordnung, oder?" HS
12307"Lass niemals einen Tag vergehen, ohne dass du zu dir sagst: Morgen mache ich es besser."
Brigham Young (1801-1877, 2. Präsident und Prophet der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (Mormonen))
"Das ist eine dauerhaft gültige Philosophie, auch wenn die Frage im Raum steht: Was ist besser?" HS
12308"Kein Breitengrad, der nicht dächte, er wäre Äquator geworden, wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre."
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker)
"Hehe, ein schöner Vergleich!" HS
12309"Mit Geld kann man sich viele Freunde kaufen, aber selten ist einer seinen Preis wert."
Josephine Baker (1906-1975, US-amerikanische Chansonette, Tänzerin und Mitglied der Black Birds)
"Aus leidvoller Erfahrung, denke ich auch, Kohle und Freunde snd zwei seperate Parts!" HS
12310"Die meisten Menschen bringen so das ganze Leben hin, dass sie sich von Pfingsten nach Weihnachten und von Weihnachten wieder nach Pfingsten sehnen."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Ich gehe mal davon aus, dass nicht der christliche Hintergrund gemeint ist, und mit den arbeitsfreien Tagen gehe ich konform!" HS
070617
12311"Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muß der Prophet zum Berg."
Deutsches Sprichwort
"Dieses Zitat ist bedarfsgemäß anpassbar!" HS
12312"Denken ist schwer, darum urteilen die meisten."
Carl Gustav Jung, meist kurz C. G. Jung (1875-1961, schweizer Psychiater und der Begründer der analytischen Psychologie)
"Und den meisten fällt es nicht auf!" HS
12313"Spaß am Leben zu haben ist die beste Kosmetik für eine Frau."
Rosalin Russell (1907-1976, US-amerikanische Schauspielerin)
"Bestimmt und auch für den Mann!" HS
12314"Wir sind nicht nur für unser Tun verantwortlich, sondern auch für das, was wir nicht tun."
Moliere, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin (1622-1673, französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker)
"Ja, das ist wahr (weis ich heute)!" HS
12315"Plus est en vous! − In euch steckt mehr!"
Kurt Hahn, eigentlich Kurt Martin Hahn (1886-1974, jüdisch-deutscher Pädagoge, ein Begründer der Erlebnispädagogik)
"Schließt euch motivierenden Leuten an, aber vergesst nicht das selbständige Denken!" HS
090617
12316"Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern"
Konfuzius, geboren unter Kong Qiu (ca.551v.Chr.-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie)
"Dauernd ...!" HS
12317"Sich irren und fehlen kann auch der Gewissenhafteste, ein Wicht wird er erst, wenn er den Irrtum einsieht, ohne den Mut zu haben, ihn zu berichtigen. Ich halte diesen Mut für eine der allerersten Pflichten des Mannes."
Peter Rosegger, Pseudonym P. K., Petri Kettenfeier (1843-1918, österreichischer Volksschriftsteller und Erzähler, Autodidakt, begann als Wanderschneider)
"Das ist eine der allerersten Pflichten, jedoch Beidgeschlechtlich!" HS
12318"Wer eine Wahrheit verbergen will, braucht sie nur offen auszusprechen − sie wird einem ja doch nicht geglaubt."
Charles-Maurice de Talleyrand-Perigord (1754-1838, französischer Staatsmann, der Name Talleyrand steht heute für politischen Opportunismus und Anpassungsfähigkeit)
"Das passiert öfter, liegt jedoch an der Glaubenswürdigkeit!" HS
12319"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782, bedeutender Repräsentant deutschsprachiger Dichtung)
"Dem stimme ich 100%ig zu!" HS
12320"Besser drei Stunden zu früh als eine Minute zu spät."
William Shakespeare (1564jul.-1616greg., englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Grundsätzlich richtig, denn mit der Zeit, die ich dem Wartenden stehle, kürze ich seine Lebenszeit!" HS
110617
12321"Verlass dich auf dich."
Fred Endrikat (1890-1942, deutscher Schriftsteller und Kabarettist)
"Tja, auf sich selber sollte man sich verlassen können!" HS
12322"Ein Präsident ist wie ein Friedhofsverwalter. Er hat eine Menge Leute unter sich, aber keiner hört zu."
William Jefferson "Bill" Clinton, geboren als William Jefferson Blythe III. (19.08.1946, 1993-2001 42. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Hehe, sogesehen gibt es scheinbar viele Friedhofsverwalter!" HS
12323"Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, dass man dauernd tolle Entdeckungen macht."
Alan Alexander Milne (1882-1956, englischer Schriftsteller)
"Die Überraschungen macht man in der Regel beim Suchen oder ekelhaftem Aufräumen!" HS
12324"Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will."
Frank Lloyd Wright (1867-1959, amerikanischer Architekt)
"Unbedingt richtig, jedoch muß man permanent Ziel und Aufwand abwägen!" HS
12325"Das Problem mit Filmstars ist dasselbe wie mit den Royals. Sie werden nicht nach der Qualität ihrer Ideen beurteilt, sondern nach ihrem Status."
Kevin Michael Costner (18.01.1955, US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent, Unternehmer, Regisseur, Musiker, zweifacher Oscarpreisträger)
"Das passiert nicht nur bei Filmstars und den Royals ...!" HS
130617
12326"Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst."
Tschechien
"Wenn man Sprachen gut lernt, muss man sich auch mit dem Volk beschäftigen!" HS
12327"Jede Liebe verzehnfacht jede Kraft."
Bertha von Suttner, geboren als Kinsky Chinic und Tettau (1843-1914, österreichische Pazifistin und Schriftstellerin)
"Alles, was ich aus Liebe mache, macht mir Freude und funktioniert (in der Regel)!" HS
12328"Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken."
Ferdinand Magellan, eigentlich Fernando de Magalhaes (1480-1521, portugiesischer Seefahrer, Namensgeber der Magellanstraße)
"Die Welt lebt von neuen Entdeckungen!" HS
12329"Ein Lachen ist wie warmer Regen im Sommer."
Christian Johann Heinrich Heine, geboren als Harry Heine (1797-1856, bedeutender deutscher Dichter, Schriftsteller und Journalist des 19.Jahrhunderts)
"Lachen ist für den Anderen und für sich selber außerordentlich wichtig!" HS
12330"Gelassenheit gewinnt man nur in der Besinnung auf das Wesentliche."
Georg Moser (1923-1988, katholischer Bischof)
"Gelassenheit ist genial, nicht Gleichgültigkeit, aber Gelassenheit!" HS
150617
12331"Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können."
George Eliot, eigentlich Mary Ann Evans (1819-1880, englische Schriftstellerin)
"Man kann sich jederzeit ändern, nur, es gibt nichts umsonst!" HS
12332"Organisation kann aus einem Inkompetenten kein Genie machen."
Dwight David "Ike" Eisenhower (1890-1969, Politiker der Republikanischen Partei, 1953-1961 34.Präsident der Vereinigten Staaten)
"Stimmt, aber Organisation kann der Anfang sein!" HS
12333"Das Übel kommt nicht von der Technik, sondern von denen, die sie missbrauchen − mutwillig oder auch nur fahrlässig."
Jacques Yves Cousteau (1910-1997, französischer Meeresforscher)
"Der Bediener hat die Verantwortung!" HS
12334"Ich gehe langsam, aber ich gehe nie zurück."
Abraham Lincoln (1809-1865, 1861-1865 als 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, fiel einem Attentat zum Opfer)
"Nie zurück zugehen, kann auch oftmals ein Fehler sein und sei es nur um Anlauf zunehmen!" HS
12335"Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Man kann von den Erfahrungen anderer lernen, aber machen muß man sie selber!" HS
170617
12336"Nur ein Gärtner weiß im Voraus, was ihm blüht."
Unbekannt
"Interessant, ich hätte Gärtner werden sollen!" HS
12337"Menschen kann man nicht besitzen. Man muss sie immer wieder neu gewinnen."
Bruno Frank (1887-1945, deutscher Schriftsteller)
"Stimmt, sonst ändert sich es; früher oder später!" HS
12338"Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Man sollte dabei jedoch kontrollieren, ob der nächste Schritt noch gehalten wird!" HS
12339"Wer sich mit Humor wappnet ist praktisch unverwundbar."
Ernst Penzoldt (1892-1955, deutscher Maler, Karikaturist, Bildhauer und Schriftsteller)
"Humor bei einer sachlichen Diskusion ist wichtig, aber man darf es nicht übertreiben!" HS
12340"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt."
Albert Einstein (1879-1955 Physiker)
"Weiser Mann - weise Aussage!" HS
190617
12341"Pflichten erfüllt man am besten, indem man sie zu Neigungen macht."
Ingrid van Bergen (15.06.1931, deutsche Schauspielerin)
"Das ist meistens furchtbar schwer, aber es funktioniert tatsächlich!" HS
12342"Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein. Aber noch viel trauriger ist es, keine zu sein."
Peter Altenberg (1859-1919, österreichischer Schriftsteller)
"Auf den Punkt gebracht!" HS
12343"Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen."
Schweiz
"Nicht Mitleid, das heist Mitgefühl; Neid ist Schwachsinn!" HS
12344"Ich möchte mich, was Himmel und Hölle betrifft, nicht festlegen, habe ich doch da wie dort gute Freunde."
Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens (1835-1910, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker)
"Ohho, das kann ich, glaube ich, gut nachvollziehen!" HS
12345"Weltliche Dinge muss man erkennen, damit man sie lieben kann. Göttliche Dinge muss man lieben, damit man sie erkennen kann."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Religionsphilosoph und Naturwissenschaftler, Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung)
"Gut, ich habe allerdings Probleme mit der Liebe bei Dingen, welche ich noch nicht erkannt habe!" HS
210617
12346"Wer die Menschen kennenlernt, liebt die Tiere."
Chinesische Weisheit
"Hehe, böse, aber oftmals wahr!" HS
12347"Leider lässt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782, einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung)
"Echte Dankbarkeit geht unter das Wort in den emotionalen Bereich!" HS
12348"Das große Ziel des Lebens ist zu sein, wer wir sind, und zu werden, wozu wir fähig sind."
Jörg Löhr (18.06.1961, ehemaliger deutscher Handball-Nationalspieler, heute Erfolgs- und Persönlichkeitstrainer)
"Und wir sollten jung an die Grenzen gehen, da diese in jungen Jahren noch flexibel sind!" HS
12349"Kluge Entscheidungen sind die, bei denen Kopf und Bauch, Verstand und Gefühl koordiniert sind."
Dr. Maja Storch (1958, Psychoanalytikerin, Institut für Selbstmanagement und Motivation, Zürich (Spinoff der Universität Zürich))
"Richtig, nur der prozentuale Anteil wird von jedem unterschiedlich bevorzugt!" HS
12350"Wer unter die Oberfläche dringt, tut es auf eigene Gefahr."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Aber da wird es interessant!" HS
230617
12351"Aus zwei Übeln wähle keines."
Charles Huddon Spurgeon (1834-1892, einflussreicher, britischer Prediger)
"Das ist einem oft garnicht so klar, aber man hat immer drei Möglichkeiten!" HS
12352"Wer einmal trifft, ist noch kein Schütze."
Heinrich Heine (1797-1856, deutscher Dichter und Romancier)
"Alles im Leben muss durch Übung perfektioniert werden!" HS
12353"Wenn du eine Entscheidung treffen musst und du triffst sie nicht, ist das auch eine Entscheidung."
William James (1842-1910, US-amerikanischer Psychologe und Philosoph, 1876-1907 Professor Harvard University, Vertreter des philosophischen Pragmatismus)
"Das macht in der Regel drei Möglichkeiten!" HS
12354"Das Schwerste an einer Idee ist nicht, sie zu haben, sondern zu erkennen, ob sie gut ist."
John Christopher "Chris" Howland (1928-2013, britischer Schlagersänger, Radio- und Fernsehmoderator, Schauspieler und Buchautor)
"Man kann viele Ideen haben, jedoch ja, man muss sie selektieren können!" HS
12355"Die Kultur Europas kann nur eine Kultur des Menschen sein."
Johann Gottfried von Herder (1744-1803, geadelt 1802, deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe sowie Geschichts- und Kultur-Philosoph)
"Alles ist die Kultur eines oder mehrerer Menschen!" HS
250617
12356"Mein Problem liegt darin, meine üppigen Gewohnheiten mit meinem Nettoeinkommen zu versöhnen."
Errol Flynn, eigentlich Errol Leslie Thomson Flynn (1909-1959, US-amerikanisch-australischer Filmschauspieler)
"Hehe, das Problem hatte ich auch und musste meine Gewohnheiten ändern!" HS
12357"Fremde Fehler sehen wir, die unsrigen aber nicht."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jöngere (ca.1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker)
"Natürlich kann ich sie nicht sehen, ich mache ja keine ...!" HS
12358"Es ist gut, etwas Langsames zu tun, bevor man im Leben eine wichtige Entscheidung trifft."
Paulo Coelho (24.08.1947, brasilianischer Schriftsteller und Bestsellerautor (bekanntester Roman "Der Alchimist"))
"Geschwindigkeit ist was individuelles!" HS
12359"Der Unterschied zwischen Freiheit und Freiheiten ist so groß wie zwischen Gott und Göttern."
Ludwig Börne (1786-1837, Theaterkritiker, Schriftsteller)
"Freiheit und Freiheiten kann ich unterscheiden, mit dem anderen tue ich mir schwer!" HS
12360"Du hast getan, was du konntest. Als du es besser konntest, hast du es besser gemacht."
Maya Angelou (1928-2014, US-amerikanische Schriftstellerin, Professorin und Bürgerrechtlerin (Autobiographie I Know Why the Caged Bird Sings (1970))
"Ich versuche auch alles was ich kann, immer besser zumachen!" HS
010717
12361"Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen, wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen."
Dumbledore ("Harry Potter und dieÂ&xnbsp;Kammer des Schreckens")
"Die Entscheidungen, die wir selber treffen, sind unser Leben!" HS
12362"Man kann viel, wenn man sich nur recht viel zutraut."
Wilhelm von Humboldt, eigentlich Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand Humboldt (1767-1835, deutscher Gelehrter, Staatsmann)
"Deshalb ist das Selbstvertrauen so wichtig!" HS
12363"Ruhe und Freiheit sind die größten Güter."
Ludwig van Beethoven (1770-1827, getauft 17.12.1770, deutscher Komponist und Pianist, führte die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung)
"Das sind sie und man versteht es dann, wenn man sie verloren hat!" HS
12364"Nur wenn wir teilen, haben wir den Frieden auf der Welt. Den Frieden lernen, das ist nichts weiter als teilen lernen."
Hermann Gmeiner (1919-1986, Gründer der SOS-Kinderdörfer)
"Das Teilen lernen gehöt schon zu den ersten Erziehungsmaßnahmen!" HS
12365"Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann."
Bertolt Brecht (1898-1956, Dramatiker und Lyriker)
"Ich mache mehr als ich kann, um zu lernen, und so auf der Erfolgsspirale weiter voran zu kommen!" HS
030717
12366"Miss deine Freude nicht am körperlichen Wohlbefinden."
Madeleine Delbrêl (1904-1964, französische Schriftstellerin und katholische Mystikerin)
"Das heißt, sei mit dem Geist befreundet und das ist in jedem Fall der richtige Ansatz!" HS
12367"Mache es dir zur Aufgabe höheren Ansprüchen zu genügen, als andere an dich stellen."
Henry Ward Beecher (1813-1887, kongregationalistischer US-amerikanischer Prediger)
"Das ist der richtige Ansatz, andere und sich selber zufrieden zustellen!" HS
12368"Feuer an sich ist weder gut noch böse. Wärmt es uns, so freuen wir uns an ihm, brennt es uns, so sind wir ihm gram. - Ebenso verhält es sich mit der Welt."
Swami Vivekànanda, eigentlich Narendaranath Datta (1863-1902, indischer Anhänger und Urheber der Ramakrishna-Bewegung)
"Alles hat mindestens zwei Seiten!" HS
12369"Der Zynismus ist das Ergebnis einer Verbindung von Bequemlichkeit mit Machtlosigkeit."
Bertrand Russell (1872-1970, Mathematiker und Philosoph)
"Zynismus ist oft die letzte Möglichkeit des Gefühlsausduckes!" HS
12370"Die Leute schreien immer soviel jetzt, die Welt wäre so schlecht. Das kann ich gar nicht finden. Wenn man nur selbst immer recht gut zu den Menschen ist, da findet man auch welche, die es wieder sind."
Heinrich Seidel, eigentlich Heinrich Friedrich Wilhelm Karl Philipp Georg Eduard Seidel (1842-1906, deutscher Ingenieur und Schriftsteller)
"Es muß nicht bilateral bleiben, sondern sollte sich multilateral weiterentwickeln!" HS
040717
12371"Wir benötigen pro Tag 4 Umarmungen zum Überleben. Wir benötigen pro Tag 8 Umarmungen zum Leben. Wir benötigen pro Tag 12 Umarmungen zum Wachstum."
Dr. hc. Virginia Satir (1916-1988, bedeutende Familientherapeuten (Mutter der Familientherapie))
"Richtiger und schöner Ansatz!" HS
12372"Freiheit kann man einem zwar lassen, aber nicht geben."
Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805, deutscher Dichter und Dramatiker)
"Die Definition von Freiheit ist hochkomplex!" HS
12373"Es kann nicht alles ganz richtig sein in der Welt, weil die Menschen noch mit Betrügereien regiert werden müssen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Es ist nicht alles richtig in dieser Welt, aber die Begründung ist fragwürdig!" HS
12374"Bevor wir einander vergeben können, müssen wir einander verstehen."
Emma Goldman (1869-1940, US-amerikanische Friedensaktivistin und Anarchistin)
"Ich habe schon öfters vergeben, obwohl ich es heute noch nicht verstehe!" HS
12375"Wenn es Gott nicht gäbe, müsste man ihn erfinden."
Voltaire (1694-1778, Autor)
"Ich gehe davon aus, das hat schon jemand gemacht!" HS
050717
12376"Alle Bosheit kommt von der Schwachheit."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französisch-schweizerischer Komponist, Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge)
"Dort entwickelt es sich zumindest recht schnell!" HS
12377"Die größte Frucht der Gerechtigkeit ist der Seelenfriede."
Epikur (341-270v.Chr., griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus)
"Für den Seelenfrieden ist man selbst verantwortich!" HS
12378"Der Friede ist das Meisterstück der Vernunft."
Johannes von Müller (1752- 1809, schweizer Historiker, preußischer Historiograph)
"Friedlicher Umgang miteinander ist wirklich das Meisterstück!" HS
12379"Man ist schlecht beraten, wenn man nur mit Leuten zusammenarbeitet, die nie widersprechen."
Ludwig Rosenberg (1903-1977, deutscher Gewerkschafter (1962-1969 Vorsitzender des DGB))
"Für konstruktive Kritik bin ich ehrlich dankbar!" HS
12380"Stehvermögen ist mindestens genauso wichtig wie kreatives Potenzial."
Stella Nina McCartney, OBE (13.09.1971, britische Modedesignerin, gründete 2001 ihr eigenes Modeunternehmen)
"Stehvermögen ist wichtig, muss aber ein definiertes Ende haben!" HS
060717
12381"Jeder Mensch sollte einige Stunden am Tag, einige Tage in der Woche und einige Wochen im Jahr allein sein, um zu sich selbst zu finden."
Georges Duhamel (1884-1966, französischer Schriftsteller und Dichter)
"Das ist wahr, man sollte sich Zeit zum denken und zum loslassen nehmen!" HS
12382"Die Lüge ist ein Double, das die Wahrheit in gefährlichen Situationen vertritt."
Wieslaw Brudzinski (1920-1990, polnischer Schriftsteller)
"Es gibt keine Ausreden, lügen ist schwach!" HS
12383"Tugend besteht nicht aus der Abwesenheit der Leidenschaften, sondern in deren Kontrolle."
Josh Billings (1818-1885, Komödiant)
"Man sollte, nach Möglichkeit, versuchen, seine Person unter Kontrolle zuhaben!" HS
12384"Wer lange bedenkt, der wählt nicht immer das beste."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, geadelt 1782, einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung)
"Richtig, wer kurz bedenkt, allerdings auch nicht!" HS
12385"Kreativität ist nichts anderes, als die Fähigkeit, Dinge, die nichts miteinander zu tun haben, zu kombinieren. Dazu gehört die Fähigkeit, Dinge völlig unvoreingenommen zu betrachten und sich vom Korsett herkömmlicher Denkstrukturen zu lösen."
Dr. Ida Fleiß (02.07.1935, höchstbegabte Psychologin, Autorin, Gründungsmitglied von Mensa Deutschland e.V.)
"Diese Form der Kreativität haben scheinbar nur Leute, deren Level ein hohes Niveau haben!" HS
070717
12386"Wohltaten werden mit derselben Gesinnung verdankt, mit der sie gegeben sind, und deshalb muss man wohl darauf sehen, wie man gebe."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (ca.4v.Chr.-65n.Chr., römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker)
"Ich versuche immer mit Herzen zugeben; wenn nicht so, dann gebe ich nicht!" HS
12387"Es gibt Psychologen, die in einer kurzen weißen Jacke arbeiten − hinter einer Bar."
Robert Lembke (1913-1989, deutscher Journalist)
"Barkeeper sind die ausdauernsten Psychologen!" HS
12388"Frauen geben Fehler leichter zu als Männer. Deswegen sieht es so aus, als machten sie mehr."
Gina Lollobrigida (04.07.1927, italienische Schauspielerin)
"Oh Gina, man kann alles zu seinem Vorteil sehen ...!" HS
12389"Berufung im pragmatischen Sinn ist das Gefühl, da, wo ich bin, bin ich gerade richtig."
Eva-Maria Zurhorst (16.02.1962, deutsche Autorin, Vortragsrednerin, Beziehungsberaterin und internationale Bestsellerautorin („Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest“)
"Dies ist das lohnende Ziel schlechthin!" HS
12390"Sollte es nicht auch drüben einen Tod geben, dessen Resultat irdische Geburt wäre?"
Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg (1772-1801, deutscher Lyriker)
"Interessante Vorstellung ...!" HS
080717
12391"Es ist schwierig, bescheiden zu sein, wenn man so großartig ist wie ich."
Muhammad Ali (1942-2016, US-amerikanischer Boxer, dreimal Unumstrittener Boxweltmeister, 1999 Sportler des Jahrhunderts)
"Hehe, könnte meine Lebensphilosophie sein!" HS
12392"Gemeinsamkeiten machen eine Beziehung angenehm, interessant wird sie jedoch erst durch die kleinen Verschiedenheiten."
Konfuzius, latinisierter Name für Kongfuzi, K'ung-fu-tzu, 'Meister Kong', eigentlich Kong Qiu, K'ung Ch'iu (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Da könnte er recht haben!" HS
12393"Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, berühmter Redner Roms und Konsul im Jahr 63v.Chr.)
"Ersetze Bücher durch Lesestoff und es stimmt wieder!" HS
12394"Bedenke: Nicht zu bekommen was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall."
Dalai Lama, eigentlich Tenzin Gyatso, geboren als Lhamo Dhondrub (06.07.1935, buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus)
"Schwer einzusehen, aber wahr!" HS
12395"Das Herz hat eine Logik, die der Verstand nicht kennt."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Mathematiker und Philosoph)
"Dies erklärt die oftmalige Disharmonie zwischen beiden!" HS
090717
12396"Ich bin nie mit der Mode gegangen. Ich habe sie gemacht."
Pierre Cardin, geboren als Pietro Costante Cardin (02.07.1922, französischer Modeschöpfer und Unternehmer)
"Hehe, vernünftiger Ansatz; so sollte die Menschheit agieren!" HS
12397"Besucher machen immer Freude: Wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen."
Spanien
"Stimmt, so kann man es sehen!" HS
12398"Berühmt bist du, wenn dein Name überall steht, nur nicht im Telefonbuch."
Henry Fonda (1905-1982, US-amerikanischer Schauspieler)
"Da hat er vermutlich recht!" HS
12399"Denken und danken sind verwandte Wörter; wir danken dem Leben, indem wir es bedenken."
Paul Thomas Mann (1875-195, deutscher Schriftsteller, bedeutender Erzähler)
"Denken muß man trainieren, bevor man es kann; sollte man es können, sollte man danken!" HS
12400"Habe keine Angst, das Gute aufzugeben, um das Großartige zu erreichen."
John Davison Rockefeller (1939-1937, US-amerikanischer Unternehmer (Mitbegründer der Standard Oil Company)
"Interessante Lebensführung, die ich, meiner Erziehung nach, zuerst nicht kannte!" HS
110717
12401"Alle Kritik, aller Tadel läuft auf den Satz hinaus: ich bin nicht du."
Paul Valery (1871-1945, französischer Dichter)
"Man kann Hineise geben, aber es läuft tatsächlich auf "ich bin nicht du" hinaus!" HS
12402"Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben ist Pflicht. Ich tat meine Pflicht, und siehe da, das Leben ward Freude."
Rabindranath Tagore (1861-1941, bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist und Musiker)
"Wenn man immer die Pflicht missachtet, macht das Leben tatsächlich keine Freude!" HS
12403"Wo man nur die Wahl hat zwischen Feigheit und Gewalt, würde ich zur Gewalt raten."
Mohandas Karamchand Gandhi,genannt Mahatma Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Das ist meiner Meinung nach, situativ abhägig!" HS
12404"Jammern ist keine unternehmerische Aktivität."
Hans-Joachim Körber (09.07.1946, deutscher Manager)
"Ich habe, Gott sei Dank, diese Phase hinter mir!" HS
12405"Alles ist gut. Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist. Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt, der wird gleich glücklich sein, sofort im selben Augenblick."
Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881 russischer Schriftsteller)
"Da kann was wahres dran sein. Lasst uns glücklich sein!" HS
130717
12406"Wir brauchen mehr Querdenker, die lernen, Fehler machen und wieder aufstehen."
Robert Friedmann (10.07.1966, deutscher Top-Manager (derzeit Konzernsprecher bei Würth)
"Oftmals können Querdenker nichtmehr aufstehen, da man sie nichtmehr lässt!" HS
12407"Denn diejenigen, die in gesunden Tagen ihren Körper durch Anstrengungen stählen, können in den meisten nicht sehr bösartigen Krankheiten durch bloße Diät und Pflege geheilt werden."
Francis Bacon (1561-1626, englischer Philosoph)
"Man sollte in gesunden Tagen auf seinen Körper achten!" HS
12408"Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu lernen."
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Da gibt es 80 Millionen Deutsche, die würden etwas anderes behaupten!" HS
12409"Wer von Anfang an genau weiß, wohin sein Weg führt, wird es nie weit bringen."
Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (1769-1821, französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser)
"Tatsächlich, wer nicht offen für Neues ist, wird von seinem Geist gehandicapt!" HS
12410"Geld ist ein Mittel, um alles zu haben bis auf einen aufrichtigen Freund, eine uneigennützige Geliebte und eine gute Gesundheit."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Oh wie wahr, oh wie wahr ...!" HS
150717
12411"Die Dinge, auf die es im Leben wirklich ankommt, kann man nicht kaufen."
William Cuthbert Faulkner (1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller, 1950 –nachträglich für 1949– Nobelpreis für Literatur)
"Habe ich schon öfters gelesen und stellte fest, das stimmt tatsächlich!" HS
12412"Vergib ihnen, denn sie tun nicht, was sie wissen."
Alexander Munke (12.07.1960, gefragter Referent und Trainer, Experte für Begegnungsqualität und Dienstleistungsbegeisterungsbereitschaft)
"Gute Abänderung des James-Dean-Klassikers!" HS
12413"Das Wesen des Lebens liegt in der Bewegung, die es weiterpflanzt."
Henri-Louis Bergson (1859-1941, französischer Philosoph, 1927 Nobelpreisträger Literatur, bedeutender Vertreter der Lebensphilosophie)
"Das Zitat kann man sehr lustig interpretieren, hehe!" HS
12414"Yoga hilft einem, länger und besser Sex zu haben. Ich kann das schlecht erklären aber gut vormachen."
Gordon Matthew Thomas Sumner, Künstlername Sting, CBE (02.10.1951, britischer Rock-Musiker, Sänger, Bassist und Schauspieler)
"Interessant, aber habe ich, in der Zeit als ich noch aktiv war, nie ausprobiert!" HS
12415"So einfach wie möglich. Aber nicht einfacher!"
Albert Einstein (1879-1955, theoretischer Physiker, gilt als einer der bedeutendsten Physiker aller Zeiten)
"Korrekter und für viele Situationen gültiger Ansatz!" HS
170717
12416"Damit ein Talent wirksam werde, braucht es außer anderem noch ein kostbares Ding, was man nicht lernen und nicht in sich groß ziehen kann: die Freudigkeit des Herzens."
Gustav Freytag (1816-1895, deutscher Schriftsteller)
"Tätigkeiten sollten immer mit der Freudigkeit des Herzens ausgeführt werden!" HS
12417"Rede- und Pressefreiheit bedeuten in erster Linie Recht und Kritik. Niemand hat jemals das Lob der Regierung verboten."
Wladimir Konstantinowitsch Bukowski (30.12.1942, russischer Publizist, Dissident, 2008 strebte er erfolglos eine Präsidentschaftskandidatur an)
"Um Freiheit zuerleben, ist das Recht auf Kritik unverzichtbar!" HS
12418"Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für die Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen."
Ingmar Bergman, eigentlich Ernst Ingmar Bergman (1918-2007, schwedischer Regisseur)
"Oh ne, Angst ist nur eine Art von Gefühlen, welche deutliche Grenzen setzen können!" HS
12419"Man bewältigt ein Gebirge und man stolpert über einen Stein."
Gertrud Auguste Lina Elsbeth Mathilde Petrea Freiin von le Fort, Pseudonymen Gerta von Stark und Petrea Vallerin (1876-1971, deutsche Schriftstellerin)
"Ich dachte, das Zitat war von Laotze; naja, so kann man sch täuschen!" HS
12420"Den idealen Gatten gibt es nicht. Der ideale Gatte bleibt ledig.!"
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller)
"Hehe, da könnte er Recht haben!" HS
190717
12421"Was der Sinn des Lebens ist, weiß keiner genau. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein."
Peter Alexander Ustinov (1921-2004, Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur, politischer Mensch)
"Der reichste Mann auf dem Friedhof ist Schwachsinn, man sollte seine Kohle ausgeben, vernünftig, aber ausgeben!" HS
12422"Mit Menschen in Not soll man nicht diskutieren; man soll ihnen helfen."
Dr. Carl Sonnenschein (1876-1929, katholischer Priester)
"Oh Vorsicht; nicht diskutieren, aber auf jeden Fall fragen!" HS
12423"Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst."
Werner Schneyder (25.01.1937, österreichischer Kabarettist, Autor, Schauspieler, Regisseur, Boxkampfrichter und Sportkommentator)
"Hehe, sogesehen könnte er Recht haben!" HS
12424"Unseren Feinden haben wir viel zu verdanken. Sie verhindern, dass wir uns auf die faule Haut legen."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker, er war ein bekannter und umstrittener Schriftsteller)
"Das ist wahr, oftmals schwer einzusehen, aber wahr!" HS
12425"Ein Lächeln ist eine Kurve, die alles gerade setzt."
Phyllis Ada Driver, besser bekannt als Phyllis Diller (1917-2012, US-amerikanische Komikerin und Schauspielerin)
"Ein Lächeln ist eigentlich immer der beste Anfang!" HS
210717
12426"Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden."
Ricarda Huch, Pseudonym Richard Hugo (1864-1947, deutsche Dichterin, Philosphin und Historikerin)
"Das ist eine lohnenswerte Aufgabe des Lebens!" HS
12427"Das Merkmal eines kleinen Menschen ist, dass er hochmütig wird, wenn er merkt, dass man ihn braucht."
Friedl Beutelrock (1889-1958, deutsche Schriftstellerin)
"Dies ist eine typische Folge von schlechter Behandlung in der Jugend!" HS
12428"Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte."
Noel Coward (1899-1973, Schauspieler, Schriftsteller und Komponist)
"Dies lasse ich kommentarlos stehen!" HS
12429"Die besten Reformer die die Welt je gesehen hat, sind jene, die bei sich selbst anfangen."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Schriftsteller und Bühnenautor)
"Bevor ich etwas publiziere, teste ich es immer an mir selbst!" HS
12430"Das Vergangene ist nie tot, es ist nicht einmal vergangen."
William Faulkner (1897-1962, amerikanischer Schriftsteller)
"Vergangenes ist tod, wenn man es vergessen hat!" HS
230717
12431"Kein anderes Glück empfind ich als zu lernen."
Francesco Petrarca (1304-1374, Humanist, Dichter, Begründer des Humanismus und bedeutender italienischer Lyriker)
"Diese, äußerst befriedigende Phase hatte ich auch schonmal!" HS
12432"Wahre Kreativität entsteht immer aus dem Mangel."
Wolfgang Joop (18.11.1944, deutscher Modedesigner, Gründer der Mode- und Kosmetikfirmen JOOP!)
"Ein Mangel sollte zum Denken anregen!" HS
12433"Die Ehe ist kein Fertighaus, sondern ein Gebäude, an dem ständig konstruiert und repariert werden muss."
Jean Gabin (1904-1979, französischer Schauspieler)
"Die Ehe ist eine tolle Herausforderung; man kann sein Haus toll reperieren, falls man später noch eins hat!" HS
12434"Den guten Seemann erkennt man bei schlechtem Wetter."
Toskana
"In diesen Momenten lernt man fürs Leben!" HS
12435"Der beste Weg herauszufinden ob du jemand vertrauen kannst, ist ihm zu vertrauen."
Ernest Hemingway, eigentlich Ernest Miller Hemingway (1899-1961, US-amerikanischer Schriftsteller, Abenteurer, Kriegsberichterstatter, 1954 Nobelpreis Literatur)
"Und die Enttäuschungen halten sich in der Regel mit den positiven Erlebnissen die Waage!" HS
250717
12436"Um die Zeit gut zu verwenden, muss man glühend und beständig lieben."
Margareta Maria Alacoque (1647-1690, Nonne und Mystikerin, Heilige der römisch-katholischen Kirche)
"Guter Ansatz ...!" HS
12437"Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen."
Günther Johannes Jauch (13.07.1956, deutscher Fernseh- und ehemaliger Hörfunkmoderator, Entertainer, Journalist und Produzent)
"Bildung ist wirklich das A und O des erfolgreichen Lebens!" HS
12438"Besser kritisiert als ignoriert."
Frank Farian, geboren als Franz Reuther (18.07.1941, deutscher Musikproduzent, Komponist und Sänger)
"Kritik ist eine Aufforderung es besser zumachen!" HS
12439"Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte."
Gustav Heinemann, eigentlich Gustav Walter Heinemann (1899-1976, Rechtsanwalt, Politiker, 1969-1974 3. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland)
"Eine Wiederholung, die nichts von ihrer Aktuellität verloren hat!" HS
12440"Wenn ich in Gott vergeh, so komm ich wieder hin, wo ich von Ewigkeit vor mir gewesen bin."
Angelus Silesius (1624-1677 religiöser Dichter des deutschen Baroks)
"Für jeden ist das, was er glaubt, die Wahrheit; ist ja auch OK, hat aber nichts mit Realismus zutun!" HS
270717
12441"Kühnheit ist Leichtsinn im richtigen Moment."
Ron Kritzfeld (deutscher Aphoristiker)
"Hehe, so kann man es definieren!" HS
12442"Alle Verallgemeinerungen sind gefährlich, sogar diese."
Alexandre Dumas der Ältere (1802-1870, weltweit bekannter Schriftsteller ("Heinrich II.", "Die drei Musketiere", "Der Graf von Monte Cristo"))
"Hehe, da mag er recht haben!" HS
12443"Man sieht die Blumen welken und die Blätter fallen, aber man sieht auch Früchte reifen und neue Knospen keimen. Das Leben gehört den Lebendigen an, und wer lebt, muß auf Wechsel gefaßt sein."
Johann Wolfgang von Goethe (28.08.1749, geadelt 1782, einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung)
"Tatsächlich, alles ändert sich, alles nur eine Frage der Zeit!" HS
12444"Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen."
Hermann Hesse (1877-1962, Dichter, Schriftsteller und Maler)
"Dem Sinn nach und geographisch richtig!" HS
12445"Wer lächelt, statt zu toben, ist immer der Stärkere."
Japan
"Richtig und ich bin auf einem guten Weg dies umzusetzen!" HS
290717
12446"Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert."
Paul Watzlawick (1921-2007, Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Psychoanalitiker, Autor und Philosoph)
"Ja, jeder glaubt Recht zuhaben; man sollte seine Meinung nur permanent vergleichen!" HS
12447"Wenn einem alles gegen den Strich geht, sollte man einen Punkt machen."
unbekannt
"Hehe ja, dann ist der Punkt wichtig!" HS
12448"Wer häufig quer denkt, darf auch mal schief liegen."
Helmut Weyh (26.07.1934, Querdenker, Unternehmensberater, Coach, prägte den Begriff "Kreativität in Unternehmen")
"Gott sei Dank; ich versuche öfters quer zu denken und liege auch dementsprechend oft schief!" HS
12449"Die Liebe besteht zu drei Vierteln aus Neugier."
Casanova (1725-1798, italienischer Abenteurer)
"Ich hätte die Liebe definitiv anders definiert!" HS
12450"Ich bin bereit, meinem Schöpfer gegenüberzutreten. Ob mein Schöpfer ebenso bereit ist, diese Begegnung über sich ergehen zu lassen, ist eine andere Sache."
Winston Churchill (1874-1965, britischer Premierminister)
"Hehe, ich war scheinbar mal soweit und gehe heute davon aus, dass er mich scheinbar auch zurück geschickt hat!" HS
310717
12451"Man muss seine Fehler früh machen, damit man lange von ihnen lernen kann."
Peter Wilhelm Ernst Tamm (1928-2016, deutscher Journalist, Manager und Verleger, Vorstandsvorsitzender Axel-Springer-Verlag)
"Denoch sollte man in der Jugend seine Prioritäten nicht auf Fehler setzen!" HS
12452"Wären die Börsen-Experten, wirklich so beschlagen, dann würden sie Aktien kaufen, statt Beratung anzubieten."
Norman Ralph Augustine (27.07.1935, US-amerkanischer Geschäftsmann im Bereich der Luftfahrt)
"Das Argument kann man auf viele Berufe umlegen!" HS
12453"Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbs ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen."
Walter Rathenau (1867-1922, deutscher Politiker)
"Der Wettbewerb erfordert das Denken, die Vorstufe von Einfällen!" HS
12454"Aktivität ist nun einmal die Mutter des Erfolgs."
Claude Adrien Helvetius (1715-1771, französischer Philosoph)
"Erfolg hat man mit der richtigen Mischung aus Aktivität und Passivität!" HS
12455"Leben Sie jeden Tag, als wäre es Ihr letzter. Eines Tages werden Sie damit recht behalten."
Eckart von Hirschhausen (25.08.1967, deutscher Moderator, Mediziner, Zauberkünstler, Kabarettist, Comedian und Schriftsteller)
"Ich versuche es jeden Tag, unter Berücksichtigung der vielleicht noch folgenden!" HS
020817
12456"Zu einem vollkommenen Menschen gehört die Kraft des Denkens, die Kraft des Willens, die Kraft des Herzens."
Ludwig Feuerbach, eigentlich Ludwig Andreas Feuerbach (1804-1872, deutscher Philosoph, Anthropologe und Religionskritiker)
"Alle drei Parts gehören zum Leben, die jeweilige Größe bildet die Art des Menschen!" HS
12457"Die Männer, die mit ihren Frauen am besten auskommen, sind dieselben, die wissen, wie man ohne sie auskommt."
Charles Baudelaire (1821-1867, französischer Dichter)
"Dies ist der richtige Ansatz, der Klebstoff zwischen zwischen Partnern sollte nur die Liebe sein!" HS
12458"Man belohnt seinen Lehrer schlecht, wenn man immer sein Schüler bleibt."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe, ursprünglich preußischer Staatsbürger, ab 1869 staatenlos)
"Tatsächlich, man sollte sich anstrengen den Lehrer zu überholen!" HS
12459"Geduld, Vernunft und Zeit macht möglich die Unmöglichkeit."
Simon Dach (1605-1659, deutscher Dichter der Barockzeit)
"Das sind drei Grundvorraussetzungen für gelungene Änderungen!" HS
12460"Die Menschen von heute wünschen das Leben von übermorgen zu den Preisen von vorgestern."
Tennessee Williams (1911-1983, amerikanischer Schriftsteller)
"Das ist die typisch deutsche Vorgehensweise!" HS
040817
12461"Pflicht ist die Notwendigkeit einer Handlung aus Achtung fürs Gesetz."
Immanuel Kant (1724-1804, bedeutendster Philosoph)
"Schöne und passende Definition!" HS
12462"Es ist des Lernens kein Ende."
Robert Schumann (1810-1856, deutscher, bedeutender Komponist der Romantik, Musikkritiker und Dirigent, 1840 Eheschließung mit der Pianistin Clara Wieck)
"Heute weis ich, man lernt ein lebenlang. Und wenn man die Augen entgültig schloss, lernt man abermals was neues!" HS
12463"Sich selbst Grenzen zu setzen ist feig, denn es hält einen davon ab, etwas zu versuchen und schützt vor eventuellen Fehlern."
Vladimir Zworykin, eigentlich Vladimir Kosma Zworykin (1889-1982, amerikanischer Ingenieur, Physiker und Erfinder russischer Abstammung)
"Es gibt Dinge, bei denen man sich flexibele Grenzen setzen kann!" HS
12464"Es ist eine ganz bekannte Sache, daß die Viertel-Stündchen größer sind, als die Viertelstunden."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Hehe, stimmt ...!" HS
12465"Liebe ist die wunderbare Gabe, einen Menschen so zu sehen, wie er nicht ist."
Hannelore Schroth, geboren als Hanne Lore Emilie Käte Grete Schroth (1922-1987, deutsche Schauspielerin)
"Das gilt nicht nur bei Menschen und das ist das Wunderbare an der Liebe!" HS
060817
12466"Keine Erfindung, keine Gewalt der Welt hat das getan, was Begeisterung vollbrachte."
Peter Rosegger, Pseudonym Petri Kettenfeier (1843-1918, österreichischer Schriftsteller)
"Mit Begeisterung kann man alles erreichen!" HS
12467"Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym Dr. J. F. Franz.(1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Reisen und neue Dinge kennenlernen ist, meines Erachtens, der Sinn des Lebens!" HS
12468"Die Selbstsucht ist die Wurzel aller andern Verderbtheit."
Johann Gottlieb Fichte (1762-1814, deutscher Philosoph)
"Die Selbstachtung ist wichtig und gut, die Selbstsucht problematisch und krankhaft!" HS
12469"Die Wissenschaft ist außer Reichweite der Moral, denn ihre Augen sind auf ewige Wahrheiten geheftet."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller)
"Die Moral ist individuell definiert und die ewige Wahrheit hat ein ethisches Recht zum Offenbarsein!" HS
12470"Ja, selig ist der fromme Christ, wenn er nur gut bei Kasse ist."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller und Karikaturist)
"Das entsprach viele Jahre der Wahrheit!" HS
080817
12471"Es liegt ein Stück Paradies in jedem Lächeln, in jedem guten Wort, in der Zuneigung, die du verschenkst."
Phil Bosmans (01.07.1922, belgischer, katholischer Ordenspriester, Verfasser geistlicher Schriften und Telefonseelsorger)
"Und in jedem Lächeln das man dir schenkt!" HS
12472"Pessimismus ist Zeitverschwendung."
Schimon Peres (02.08.1923, israelischer Politiker und der Präsident des Staates Israel, 1994 Friendensnobelpreis)
"Problematisch wird es, wenn man Pessimismus als Realismus interpretiert!" HS
12473"Es ist keiner so klein, als dass er nicht ein Licht anmachen könnte."
Schweiz
"Stimmt, es gehört etwas Selbstvertrauen dazu, aber das Lict anmachen kann man!" HS
12474"Die Menschen werfen alle ihre Dummheiten auf einen Haufen, konstruieren ein Ungeheuer und nennen es Schicksal."
Thomas Hobbes (1588-1679, englischer Philosoph)
"Ich glaube, jeder kann selber sein Ungeheuer zu einem Schosshündchen machen!" HS
12475"Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu ertragen: Die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph)
"Das sind die drei Dinge, welche wirklich wichtig sind!" HS
100817
12476"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie."
Denis Diderot (1713-1784, französischer Schriftsteller, Übersetzer, Philosoph, Aufklärer, Literatur- und Kunsttheoretiker)
"Und so führt die Philosophie zur Erkenntnis!" HS
12477"Erfahrung ist eine Schule, in der ein Mensch lernt, was für ein großer Dummkopf er gewesen ist."
Josh Billings (1818-1885, Komödiant)
"Diese Erfahrung machte und mache ich öfter!" HS
12478"Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu."
Ödön von Horvath (1901-1938, ungarischerÂ&xnbsp;Schriftsteller)
"Hehe, das könnte von mir sein ...!" HS
12479"Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl."
Herbert Arthur Wiglev Clamor Grönemeyer (12.04.1956, deutscher Musiker, Musikproduzent, Schauspieler ("Das Boot") undÂ&xnbsp; Sänger)
"Heimat ist da, wo ich mich wohlfühle!" HS
12480"Die Menschen haben große Ansprüche und kleine Pläne."
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715-1747, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller)
"Kleine Pläne sind O.K., große Ansprüche sind das Problem!" HS
120817
12481"Nichts, das du trägst, ist wichtiger als dein Lächeln."
Connie Stevens, eigentlich Concetta Rosalie Ann Ingolia (08.08.1938, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin)
"Und manchmal vollkommend ausreichend!" HS
12482"Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht, die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Hehe, schön treffend zusammengefasst!" HS
12483"Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, amerikanischer Schriftsteller)
"Das ist wahr ...!" HS
12484"Service heißt, das ganze Geschäft mit den Augen des Kunden zu sehen."
Axel Haitzer (09.08.1959, E-Business- und (Personal)Marketing-Experte)
"Man sollte in vielen Dingen mal die Beobachtungsrichtung wechseln!" HS
12485"Ein Experte ist ein Mensch, der aufgehört hat zu denken. Warum sollte er auch denken? Er ist doch ein Experte."
Frank Lloyd Wright (1869-1959, amerikanischer Architekt)
"Experte kann man nur in wenigen Bereichen sein und das nur situativ!" HS
140817
12486"Fleiß ist die beste Form der Leidenschaft."
Paul Thomas Mann (1875-1955, deutscher Schriftsteller und bedeutender Erzähler des 20. Jahrhunderts, 1929 Nobelpreis Literatur)
"Fleiß zuentwickeln ist die beste Empfehlung für das Leben!" HS
12487"Wenn man zwei oder drei Menschen hat, aber was sage ich denn, wenn man nur einen einzigen Menschen hat, dem gegenüber man schwach, armselig und zerknirscht sein darf und der einem dafür nicht weh tut, dann ist man reich."
Milena Jesenská (1896-1944, österreichisch-tschechische Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin)
"Auf der Suche bin ich auch immer wieder und hatte schon mehrfach Glück!" HS
12488"Ein Freund ist einer, vor dem ich laut denken darf."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, amerikanischer Dichter)
"Das ist die Kurzform des Reichtums!" HS
12489"Die schönste Harmonie entsteht durch Zusammenbringen der Gegensätze."
Heraklit von Ephesos (um520-460v.Chr., vorsokratischer Philosoph)
"Man sollte in vielen Dingen mal die Beobachtungsrichtung wechseln!" HS
12490"Der Unterschied zwischen einem Heiligen und einem Sünder ist, dass der Heilige eine Vergangenheit und der Sünder eine Zukunft hat."
Oscar Fingal O´Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Hehe, tolle Definition!" HS
240917
12491"Wo man die Wahl hat zwischen Feigheit und Gewalt, würde ich zur Gewalt raten."
Mohandas Karamchand Gandhi, genannt Mahatma Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Das ist eine schwere Wahl; es kommt definitiv darauf an, wo ich weniger Schaden anrichte!" HS
12492"Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen."
Franz von Sales (1567-1622, Bischof von Genf/Annecy, Ordensgründer, Mystiker und Kirchenlehrer)
"Bei den eigenen Entscheidungen, spielen auch die eigenen Emotionen eine große Rolle!" HS
12493"Der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter, Naturforscher, bedeutender Repräsentant deutschsprachiger Dichtung)
"Der Einklang mit einer guten Ansicht, ist immer nur ein temporärer Faktor!" HS
12494"Alles Vortreffliche ist ebenso schwierig wie selten."
Baruch Spinoza (1632-1677, niederländischer Philosoph)
"Und deshalb sollte das unser Anspruch sein!" HS
12495"Allen Fortschritt verdanken wir den Unzufriedenen. Zufriedene lieben keine Veränderung."
Salvatore Quasimodo (1901-1968, italienischer Lyriker und Kritiker)
"Wie Goethe sagte, der Widerspruch macht uns produktiv!" HS
250917
12496"Ein Kompromiss ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, dass jeder meint, er habe das größte Stück bekommen."
Ludwig Erhard (1897-1977, deutscher Politiker)
"Ja, das ist die Definition und schwer zu erfüllen!" HS
12497"Alles im Leben hat seinen Preis; auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens und bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Die Dinge, welche ich unter der Annahme preislos zu bekommen, waren oft am teuersten!" HS
12498"Wenn man eine Arbeit mag, dann ist es keine Arbeit."
Anders Jonas Angström (1814-1874, schwedischer Astronom und Physiker, Mitbegründer der Astrospektroskopie)
"Tja, dann hätte ich selten gearbeitet!" HS
12499"Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen, so gesellt sich das Glück hinzu."
Johannes Trojan (1827-1915, deutscher Schriftsteller)
"Oh Du Traumtänzer, das Glück kommt öfter, aber ohne Regelmäßigkeit hinzu!" HS
12500"Eine Frau wundert sich oft, was ein Mann so alles vergisst − ein Mann staunt, woran sich eine Frau alles erinnert."
Mark Twain (1835-1910, amerikanischer Schriftsteller)
"Verdammte Hacke, gebe ich ungern zu, aber ich glaube das stimmt (zumindest bei mir!)!" HS
260917
12501"Chemie ist Natur zu herabgesetzten Preisen."
Jürgen von Manger (1923-1994, deutscher Schauspieler, literarischer Kabarettist und Komiker)
"Chemie ist ein Versuch die Natur zuverstehen!" HS
12502"Wir tun nichts Außergewöhnliches, wir sind bloß erfolgreich, weil wir ganz gewöhnliche Dinge ganz außergewöhnlich tun."
Ueli Prager (15.08.1916, schweizer Unternehmer und der Gründer von Mövenpick)
"Das ist der Trick bei allen Dingen!" HS
12503"Gegen das Fehlschlagen eines Planes gibt es keinen besseren Trost, als auf der Stelle einen neuen zu machen."
Jean Paul eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Das ist wahr, denken und ´nen neuen Plan machen!" HS
12504"Eine halbe Wahrheit ist nie die Hälfte einer ganzen."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Zur Größe der Wahrheit kommt immer der Level des Erzählenden!" HS
12505"Der Himmel hilft niemals denen, die nicht handeln wollen."
Sophokles (497/496-406/405v.Chr., Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik, einer der bedeutendsten der antiken griechischen Tragödiendichter)
"Allerdings ist der Himmel auch nicht für ein positives Ergebnis des Handelnden verantwortlich!" HS
270917
12506"Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit einem guten Wort der Ermunterung, das Vertrauen einflößt, als mit vielen Vorwürfen."
Johannes Bosco, eigentlich Giovanni Melchiorre Bosco, genannt Don Bosco (1815-1888, italienischer Priester und Ordensgründer)
"Eigentlich weis das jeder, funktioniert nur oftmal nicht!" HS
12507"Eines der tollsten Abenteuer, die wir auf dieser Welt haben können: sich selbst zu begegnen."
Wolfgang Borchert (1921-1947, deutscher Nachkriegsdichter)
"Leicht ist das nicht und oftmals nicht ansehnlich!" HS
12508"Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Wenn man anfämgt was zu wissen, sollte man immerweiter neugirig bleiben!" HS
12509"Hoffnung ist ein Seil, auf dem viele Narren tanzen."
Russland
"Bei einem Seiltanz fange ich auch wieder das hoffen an!" HS
12510"Enthaltsamkeit ist das Vergnügen an Sachen, welche wir nicht kriegen."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Dichter, Maler und Zeichner)
"So tun wir uns selbst betrügen!" HS
280917
12511"Heimat ist da, wo ich verstehe und wo ich verstanden werde."
Karl Theodor Jaspers (1883-1969, deutscher Psychiater, Philosoph von internationaler Bedeutung, lehrte u.Â&xnbsp;a. in Basel, ab 1967 Schweizer Staatsbürger)
"Heimat ist da wo ich bin!" HS
12512"Geld verdirbt nur den Charakter, der bereits verdorben ist."
Edgar Faure (1908-1988, französischer Politker)
"Das glaube ich auch!" HS
12513"Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym: Emil Sinclair (1877-1962, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler)
"Genauso sollte es sein, aber der meiste ist-Zustand ist in der Regel anders!" HS
12514"Das Kind hat den Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt."
Adele Sandrock (1864-1937, deutsch-niederländische Schauspielerin)
"Dann habe ich als Zweitgeborener keinen Verstand verloren, ich hatte noch nie einen!" HS
12515"Etwas Leidenschaft erhebt den Geist, zu viel Leidenschaft löscht ihn aus."
Marie Henri Beyle (1783-1842, französischer Schriftsteller)
"Zu viel Leidenschaft lässt sich schlecht bremsen und deshalb die Gefahr des Unfalls sehr groß!" HS
290917
12516"Tradition ist die Methode, die verhindern will, dass Kinder ihre Eltern übertreffen."
Ephraim Kishon (1924-2005, ungarische Herkunft, bedeutender Satiriker des 20. Jahrhunderts)
"E. Kishon, meinem Jugendzeitveredler, sage ich, wenn man es nicht übertreibt, hat Tradition seinen Wert!" HS
12517"In der Auswahl seiner Feinde kann man nicht sorgfältig genug sein."
Oscar Fingal O´Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Der erste Schritt ist, zwischen Freunde und Bekannten zu unterscheiden!" HS
12518"Geliebt wirst Du einzig, wo Du schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren."
Theodor W. Adorno (1903-1969, Philosoph, Soziologe und Komponist)
"Die Menschen, bei denen man sich schwach zeigen kann, sind die Wichtigsten in meinem Leben!" HS
12519"Es ist nicht gut, dass der Mensch alleine bleibt. Ich will ihm eine Hilfe machen, die ihm entspricht."
Altes Testament
"Stimmt, ist nicht gut. Und genauso möchte ich solchen Menschen hefen!" HS
12520"Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Ich denke, diesen Gedanken hat jeder zu seiner Zeit mal im Leben!" HS
300917
12521"Wer große Pläne hat, der nehme sich Zeit."
Sophokles (497/496-406/405v.Chr., Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik, einer der bedeutendsten antiken griechischen Tragödiendichter)
"Zeit ist mit das wichtigste Element und nur bedingt künstlich herstellbar!" HS
12522"Es geht nicht darum, das Populäre zu machen, sondern das Richtige zu tun. Und dann muss man dafür sorgen, dass es populär wird."
Guido Westerwelle (1961-2016, deutscher Politiker, 1983-1988 Vorsitzender der Jungen Liberalen, 1994-2001 Generalsekretär, 2001-2011 Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei (FDP))
"Man hat schon genügend zutun, wenn man das Richtige machen möchte!" HS
12523"Begegnet uns jemand, der uns Dank schuldig ist, gleich fällt es uns ein. Wie oft können wir jemand begegnen, dem wir Dank schuldig sind, ohne daran zu denken."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, Dichter, Theaterleiter, Naturwissenschaftler, Kunsttheoretiker und Staatsmann)
"Das ist vermutlich menschlich, denn mir geht es auch so!" HS
12524"Es ist nicht gut, dass der Mensch alleine bleibt. Ich will ihm eine Hilfe machen, die ihm entspricht."
Thomas Moore (1779-1852, irischer Dichter, Schriftsteller, Übersetzer und Balladen-Sänger)
"Das glaube ich auch, da das Paradies bei jedem nur in der Phantasie besteht!" HS
12525"Gönne dich dir selbst. Ich sage nicht: Tu das immer. Aber ich sage: Tu es wieder einmal. Sei wie für alle anderen Menschen auch für dich selbst da."
Bernhard von Clairvaux (1090-1153, französischer Zisterzienser-Abt und Theologe)
"Eine gute Empfehlung, die ich auch hart lernen mußte!" HS
011017
12526"Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen."
Alfred Polgar (1873-1955, Schriftsteller, Kritiker und Übersetzer)
"Da gebe ich Alfred recht!" HS
12527"Hast du also das Glück dir zum Herrn gewählt, so füge dich seinen Launen."
Anicius Boethius (um480-524, römischer Philosoph)
"Natürlich, aber denoch ist dein Standart-Level höher als beim Pessimisten!" HS
12528"Hat man ein Unrecht verziehen, muss man es aus dem Gedächtnis löschen."
Christina von Schweden, eigentlich Kristina, nach Übertritt zum Katholizismus Maria Alexandra (1626-1689, 1632-1654 Königin von Schweden)
"Unrecht verzeihen, kommt darauf an! Aus dem Gedächtnis löschen, nach Möglichkeit nie!" HS
12529"Wer sich nach den Tipps von Brokern richtet, kann auch einen Friseur fragen, ob er einen neuen Haarschnitt empfiehlt."
Warren Edward Buffett (30.08.1930, US-amerikanischer Großinvestor, Unternehmer und Mäzen)
"Hehe, da könnte er die Wahrheit sprechen!" HS
12530"Vision ist die Kunst, Unsichtbares zu sehen."
Jonathan Swift (1667-1745, anglo-irischer Schriftsteller und Satiriker der frühen Aufklärung)
"Ich glaube auch, das es mehr gibt als wir wahrnehmen!" HS
031017
12531"Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren."
Maria Montessori (1870-1952, italienische Ärztin, Reformpädagogin, Philosophin und Philanthropin, entwickelte Montessoripädagogik)
"Man sollte das Kind sich offenbaren lassen, jedoch muss man auch deutliche Grenzen setzen!" HS
12532"Die Natur hat dafür gesorgt, dass es, um glücklich zuleben, keines großen Aufwandes bedarf; jeder kann sich selbst glücklich machen."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (etwa1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker)
"Das ist tatsächlich wahr, so ist es!" HS
12533"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Wer gegen Arschlöcher kämpft, das weis ich, wird leicht selber eins!" HS
12534"Es ist ziemlich schwer zu sagen, was glücklich macht; Armut und Reichtum sind es beide nicht."
Kin Hubbard, eigentlich Frank McKinney Hubbard (1868-1930, amerikanischer Humorist, Journalist und Cartoonzeichner)
"Ich habe beides, in meinen Augen, mitgemacht und sage: "Stimmt"!!" HS
12535"Ein Licht, das von innen her leuchtet, kann niemand auslöschen."
Kuba
"Ja, jedoch gibt es Tatsachen, welche es schaffen, einen Vorhang davor zuhängen!" HS
041017
12536"In gewissen Momenten bedeuten Worte nichts; es ist der Ton, in dem sie geäußert werden."
Paul Charles Joseph Bourget (1935-1852, französischer Schriftsteller)
"Der Ton spielt immer eine Rolle!" HS
12537"Lust: das unvernünftige Frohgefühl über eine scheinbar begehrenswerte Sache."
Zenon (490-430v.Chr., griechischer Philosoph)
"Lust in Grenzen zu halten, macht Menschen stark!" HS
12538"Die Visionäre von gestern sind die Realisten von heute."
Helmut Josef Michael Kohl (1930-2017, deutscher Politiker der CDU, 1969-1976 Ministerpräsident, 1982-1998 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland)
"Nicht alle und das ist ja das Problem!" HS
12539"Reisen bedeutet entdecken, dass alle unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken."
Aldous Leonard Huxley (1894-1963, britischer Schriftsteller, 1932 dystopischer Roman "Schöne neue Welt")
"Über Länder die man nocht nicht besuchte, sollte man den Mund halten!" HS
12540"Disziplin heißt, etwas, das man hasst, so zu tun, als liebte man es."
Michael Gerard „Mike“ Tyson (30.06.1966, ehemaliger US-amerikanischer Schwergewichtsboxer)
"Tja, das wäre Disziplin, aber unehrlich!" HS
051017
12541"Die Erziehung ist der beste Freund der Entwicklung des Menschen."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, deutscher Dichter der Aufklärung)
"Die Erziehung ist eine schwere und wichtige Aufgabe der Eltern!" HS
12542"Nur Kleingeister wollen immer Recht haben."
Ludwig XIV., Pseudonym der Sonnenkönig (1638-1715, seit 1643 König von Frankreich, klassischer Vertreter des Absolutismus)
"Da wirst, Du Kleingeist, wohl Recht haben, hehe!" HS
12543"Wie wenig wir wissen, erkennen wir, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen."
Alte afrikanische Weisheit
"Die Neugier ist was förderngswürdiges im Rahmen der Eziehung!" HS
12544"Das Leben ist das, was wir daraus machen, so war es immer, so wird es immer sein."
Grandma Moses, eigentlich Anna Mary Robertson (1860-1961, Malerin, Illustratorin und Vertreterin der Naiven Kunst)
"Ganz meine Meinung, unterschiedliche Anfangslevel, aber um weiter zukommen, muss man selber was daraus machen!" HS
12545"Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede."
Louis Armstrong (1900-1971, amerikanischer Jazzmusiker)
"Oh ja ... solche Leute kenne ich auch!" HS
081017
12546"Alles zu seiner Zeit."
Georg Friedrich I., der Ältere (1539-1603greg., 1543-1603 Markgraf des Fürstentums Brandenburg-Ansbach und Herzog von Jägerndorf)
"Solange ich die Zeit bestimme!" HS
12547"Erst durch das Lesen lernt man, wie viel man ungelesen lassen kann."
Wilhelm Raabe, Pseudonym Jakob Corvinus (1831-1910, deutscher Schriftsteller)
"Ja, man muss sich erst damit beschäftigen um dann selektieren zukönnen!" HS
12548"Nichtstun ist eine der größten und verhältnismäßig leicht zu beseitigenden Dummheiten."
Franz Kafka (1883–1924, ö)sterreichischer Schriftsteller)
"Nichtstun aus Erschöpftheit heraus, ist ernsthaft legetim!" HS
12549"Man kann ohne Liebe Holz hacken, man kann aber nicht ohne Liebe mit Menschen umgehen."
Leo Tolstoi, eigentlich Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (1828-1910, berühmter russischer Schriftsteller ("Krieg und Frieden" und "Anna Karenina")
"Naja, ich kenne doch einpaar, die versuchen es ...!" HS
12550"Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk."
Ina Deter, eigentlich Ingrid Deter (14.01.1947, ehemalige deutsche Sängerin ("Neue Männer braucht das Land))
"Schöne und gültige Definition!" HS
091017
12551"Oberflächliche glauben an Glück und Zufall. Tatkräftige glauben an Ursache und Wirkung."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Die Realität ist eine Kombination von beidem!" HS
12552"Ich mache mir grundsätzlich selbst so viel Druck, dass man diesen von außen gar nicht toppen kann."
Jürgen Norbert Klopp (16.06.1967, deutscher Fußballtrainer, 1990-2008 1. FSV Mainz 05, 2008-2015 Borussia Dortmund, ab 2015 Teammanager FC Liverpool)
"Selber Druck machen ist OK, aber alles hat Grenzen!" HS
12553"Wir unterschätzen das, was wir haben, und überschätzen das, was wir sind."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1820-1916, ästerreichische Schriftstellerin)
"Ich gehe davon aus, dass das stimmt!" HS
12554"Einmal jammern macht die Seele frei. Zweimal jammern macht schlechte Laune. Dreimal jammern zieht die falschen Menschen an. Viermal jammern macht einsam. Die Welt gehört denen, die Probleme angehen, statt ständig nur darüber zu reden."
Unbekannt
"Zuviel jammern macht tatsächlich einsam!" HS
12555"Argwöhnisch wacht der Mensch über alles, was ihm gehört. Nur die Zeit lässt er sich stehlen, am meisten vom Fernsehen."
Linus Carl Pauling (1901-1994, US-amerikanischer Chemiker, 1954 Nobelpreis Chemie, 1963 Friedensnobelpreis)
"Beim Fernsehen lassen wir uns viel Zeit stehlen; aber auch andere Leute machen dies!" HS
101017
12556"Diskussionen haben nur dann einen Sinn, wenn man nicht von vornherein entschlossen ist, recht zu behalten."
Hans Clarin (1929-2025, deutscher Schauspieler(u.a. Stimme von "Kobold Pumuckl")
"Recht möchte schon behalten, aber nicht auf "biegen und brechen"!" HS
12557"Seien Sie immer heiter, wenn Sie immer schön bleiben wollen."
Madame de Pompadour (1721-1764, französische Hofdame und Mäzenin)
"Aus Erfahrung sehe ich das auch so!" HS
12558"Ein Kompromiss ist eine Übereinkunft, bei der jeder vorgibt, dass er nachgibt."
Unbekannt
"Und wenn es korrekt gelaufen ist, dann haben alle recht!" HS
12559"Ich fand, dass es für alle irdischen Streitigkeiten nur einen Ausweg gibt: die Toleranz. Und dass sie nur einer einzigen Gesinnung gegenüber nicht angewandt werden darf: der Intoleranz."
Bruno Walter, geboren als Bruno Walter Schlesinger (1876-1962, deutsch-österreichisch-US-amerikanischer Dirigent, Pianist und Komponist)
"Ich, als Freund der Toleranz, gebe ihm recht!" HS
12560"Eine Umarmung ist ein ideales Geschenk: Die Größe passt jedem, und niemand hat etwas dagegen, wenn man es weitergibt."
Hugo Ball (1886-1927, deutscher Autor und Biograf, Mitgründer der Dada-Bewegung, Pionier des Lautgedichts)
"Das ist korrekt, man gibt sie nur zuselten weiter!" HS
111017
12561"Traditionen gleichen Straßenlaternen, die den Weg ausleuchten sollen. Nur Betrunkene klammern sich an sie."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936, englischer Schriftsteller)
"Schöne und wahre Definition!" HS
12562"Tu soviel Gutes, wie Du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber."
Charles Dickens (1812-1870, englischer Erzähler)
"Das ist der Stil, vor dem ich ehrlichen Respekt habe!" HS
12563"Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher."
Samuel Johnson (1709-1784, englischer Schriftsteller, Dichter und Kritker)
"Vorsicht, die jeder verschieden interpretiert, muss jeder so auslegen wie er meint!" HS
12564" Jeder Irrtum ist ein Schritt zur Wahrheit."
Jules-Gabriel Verne (1828-1905, französischer Schriftsteller ("Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" , "20.000 Meilen unter dem Meer", Reise um die Erde in 80 Tagen)
"Ja, denn so hat man zumindest eine Alternative zur Wahrheit ausgeschlossen!" HS
12565"Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller ("Emil und die Detektive", "Das doppelte Lottchen", "Das fliegende Klassenzimmer"), Publizist, Drehbuchautor)
"Fragen sind lebenserweiternd und deshalb sollte man nie aufhören!" HS
141017
12566"Armselig ist, wer hochmütig ist."
Hjalmar Frederik Bergman (1883-1931, schwedischer Schriftsteller)
"Hochmut ist immer traurig!" HS
12567"Der eigene Horizont ist eine Grenze, die sich schrittweise, aber fortwährend nach außen verschieben lässt."
Unbekannt
"Richtig, aber nur, wenn man es bewusst will!" HS
12568"Wenn ich zwischen zwei Übeln zu wählen habe, dann nehme ich lieber das, welches ich noch nicht ausprobiert habe."
Mae West (1893-1980, (US-amerikanische Filmschauspielerin und Drehbuchautorin, proklamierte Freiheit der Liebe und Gleichheit der Geschlechter)
"Scheinbar eine in Ihrer Zeit weit vorraus denkende Frau!" HS
12569" Das Barbarische ist für mich ein Verjüngungsmittel."
Paul Gauguin (1848-1903, französischer Maler)
"Als ich jünger war, wollte ich immer jung bleiben, jetzt bin ich froh, das es anders kommt!" HS
12570"In einer friedlichen Familie kommt das Glück von selber."
China
"Eine friedliche Familie ist die Vorraussetzung für einen genialen Lebensbeginn !" HS
151017
12571"Glaube nicht, es muss so sein, weil es so ist und immer so war. Unmöglichkeiten sind Ausflüchte steriler Gehirne. Schaffe Möglichkeiten."
Hedwig Dohm, geboren als Marianne Adelaide Hedwig Schlesinger (1831-1919, deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin)
"Ich halte grundsätzlich alles für möglich und wenn nicht jetzt, dann arbeitet die Zeit daran!" HS
12572"Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, daß der Verfasser etwas gewußt hat."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Das gleiche Gefühl hsbe ich auch bei mancher verbalen Kommunikation!" HS
12573"Hindernisse machen uns groß."
Andre Marie de Chenier , bekannt als Andre Chenier (1762-1794, französischer Dichter und Journalist, bedeutende Figur des Hellenismus)
"Erst wenn etwas nicht funktioniert, erst dann bemühen wir uns um Alternativen!" HS
12574"Alles geht vorrüber sagt mancher − aber er hat dabei nicht an die Dummheit gedacht."
Siegfried Lowitz, geboren als Siegfried Wodolowitz (1914-1999, deutscher Schauspieler)
"Stimmt, tatenlos muss man ein Lebenlang zusehen!" HS
12575"Wir müssen uns daran gewöhnen: An den wichtigsten Scheidewegen unseres Lebens stehen keine Wegweiser."
Ernest Hemingway (1899-1961, amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Das stimmt und das sagt jemand, der schon öfters falsch abgebogen ist!" HS
171017
12576"Kein Mensch ist geschäftlich erfolgreich, wenn er seine Arbeit nicht liebt."
Florence Scovel Shinn (1841-1940, amerikanische Künstlerin und spirituelle Lehrerin)
"Es macht sonst zumindest keine Freude und so ist es besser zu lieben!" HS
12577"Zum Lichte des Verstandes können wir immer gelangen. Aber die Fülle des Herzens kann uns niemand geben."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker)
"Beide Wege sind schwer; jedoch hängt der Weg zum Verstand nur von einem selber ab!" HS
12578"Wir wissen zu viel und sind von zu wenig überzeugt."
T. S. Eliot, eigentlich Thomas Stearns Eliot /1888-1965, Dichter, Kritiker und Dramatiker, 1948 Literaturnobelpreis)
"Dies liegt an der Diskrepanz zwischen glauben und wissen!" HS
12579"Wissenschaftliche Forschung läuft immer darauf hinaus, dass es plötzlich mehrere Probleme gibt, wo es früher ein einziges gegeben hat."
Norman Mailer (1923-2007, amerikanischer Schriftsteller)
"Richtig, ist auch normal, wenn man den Wissenslevel erweitert!" HS
12580"Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar."
Ingeborg Bachmann (1926-1973, Schriftstellerin)
"Dies dachte ich auch und heute weis ich, mit meiner Wahrheit muss ich ganz vorsichtig umgehen!" HS
191017
12581"Jeder Tag, an dem man ein paar Augenblicke glücklich ist, ist schon ein Glückstag."
Marielle Schumann
"Wenn man es realistisch sieht, dann ist das so!" HS
12582"Die Vorzüge von gestern sind oft die Fehler von morgen."
Anatole France (1844-1924, französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger)
"Richtig und deshalb ist es schön im jetzt zuleben!" HS
12583"Vertrauen zu genießen ist ein größeres Kompliment als geliebt zu werden."
George MacDonald (1824-1905, schottischer Schriftsteller, Dichter und Pfarrer)
"Tiefes Vertrauen ist wirklich das Größte!" HS
12584"Die einzigen Gegner, die nicht immer eine Ausrede auf Lager haben, wenn sie gegen mich verlieren, sind Computer."
Bobby Fischer (1943-2008 Schach-Großmeister)
"Tja, das ist der Vorteil vom Computer!" HS
12585"Die Vernunft gelobt uns ihren Beistand, doch nicht immer hält sie ihr Versprechen."
Christina von Schweden, nach Übertritt zum Katholizismus Maria Alexandra (1626-1689, 1632-1654 Königin von Schweden)
"Oh nein, die Vernunft ist nicht immer da ...Â&xnbsp;!" HS
211017
12586"Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht den gleichen Horizont."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker)
"Kurze Darstellung - viel Wahrheit!" HS
12587"Ein arrivierter Mann: Einer, der sich jemand zum Rasenmähen nimmt und dann Golf spielen geht, weil er Bewegung braucht."
Anonym
"Tja, so arriviert war ich auch mal!" HS
12588"Du bist nicht für das Universum verantwortlich: du bist verantwortlich für dich selbst."
Arnold Bennett (1867-1931, englischer Schriftsteller)
"Man hat in der Regel genug zu tun, mit sich selber!" HS
12589"Ich habe geschworen, nie leise zu sein, wann immer und gleichgültig wo Menschen Leid und Erniedrigung erdulden müssen."
Elie Wiesel (1928-2016, rumänisch-US-amerikanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Publizist, Holocaustüberlebender, 1986 Friedensnobelpreis)
"Guter Vorsatz ...!" HS
12590"Wie viel Unrecht kann die Umarmung eines Freundes wiedergutmachen?"
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französischer Dichter)
"Viel und daran sieht man, welchen Wert Freunde haben!" HS
231017
12591"Wer zu sich selbst gefunden hat, der kann nichts mehr verlieren."
Stefan Zweig (1881-1942, österreichischer Schriftsteller)
"Sich selbst finden, ist nur im Spiegel leicht!" HS
12592"Leben ist Bewegung und ohne Bewegung findet Leben nicht statt."
Moshe Feldenkrais (1904-1984, Physiker, Neurophysiologe und Judolehrer)
"Und dann nicht nur physische, sondern auch psychische Bewegung!" HS
12593"Ich komme eigentlich nie zu spät, die anderen haben es bloß immer so eilig."
Marilyn Monroe geboren als Norma Jeane Mortenson (1926-1962 , US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin, Fotomodell und Filmproduzentin)
"Jetzt wundere ich mich nichtmehr, warum ich sie nie traf!" HS
12594"In neun von zehn Fällen gehört eine verleumderische Zunge einer entäuschten Person."
George Bancroft (1800-1891, amerikanischer Historiker und Staatsmann)
"Die Menschen entwickeln sich durch die Begegnung mit anderen!" HS
12595"Wer am Ende seines Lebens noch Gesundheit übrig hat, hat falsch gelebt und viel verpasst."
Gerhard Kocher (07.02.1939, schweizer Publizist, Politologe, Gesundheitsökonom und Aphoristiker)
"Das Leben ist ein Kompromiss zwischen Leben und Gesundheit!" HS
241017
12596"Hier liegt der Schlüssel zur geringeren Intelligenz außerordentlich schöner Menschen. Sie werden seltener verletzt."
Esther Vilar, eigentlich: Esther Margareta Katzen (16.09.1935, argentinisch-deutsche Schriftstellerin)
"Interessanter Gedankenansatz; da muss ich mal länger darüber nachdenken!" HS
12597"Feuer an sich ist weder gut noch böse. Wärmt es uns, so freuen wir uns an ihm, brennt es uns, so sind wir ihm gram. − Ebenso verhält es sich mit der Welt."
Swami Vivekânanda, eigentlich Narendaranath Datta (1863-1902, indischer Anhänger und Urheber der Ramakrishna-Bewegung, Verfechter der Einheit aller Religionen)
"Da mag er zum Teil recht haben!" HS
12598"Es ist des Lernens kein Ende."
Robert Schumann (1810-1856, deutscher Komponist, Musikkritiker und Dirigent, bedeutender Komponist der Romantik)
"Stimmt, jedoch wer das erkannt hat, ist schon sehr weit!" HS
12599"Wenn Sie heute irgend eine Idee killen wollen, brauchen Sie nur dafür zu sorgen, dass ein Komitee darüber berät."
Charles Kettering, eigentlich Charles Franklin Kettering (1876-1958, Farmer, Schullehrer, Ingenieur, Wissenschaftler, Erfinder und Philosoph)
"Das Komitee beurteilt vermutlich keine Funktionalität!" HS
12600"Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat."
Fernand Joseph Desire Contandin, Künstlername Fernandel (1903-1971, französischer Schauspieler und Sänger)
"Tja, rein fachlich gesehen hat er recht!" HS
251017
12601"Wer Kunden ein Problem abnimmt, hat es erstmal selbst."
Mario Kohle (04.10.1984, Gründer und Geschäftsführer des Internet-Portals Kaeuferportal.de)
"Ich glaube, dass man Hilfe geben kann, ohne die Probleme selber zu bekommen!" HS
12602"Wenn ein Mensch zu anderen Himmelskörpern fliegt und dort feststellt, wie schön es doch auf unserer Erde ist, hat die Weltraumfahrt einen ihrer wichtigsten Zwecke erfüllt."
Jules-Gabriel Verne (1828-1905, französischer Schriftsteller (Begründer der Science-Fiction-Literatur))
"Den wahren Wert erkennt man immer erst hinterher!" HS
12603"Kein Geld ist vorteilhafter angewandtÂ&xnbsp;als das, um welches wir uns haben prellen lassen: denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Wäre dies wahr, wäre ich ganz schön schlau!" HS
12604"Wer zu lange ein Auge zugedrückt hat, wird erstaunt sein, wenn ihm beide plötzlich aufgehen."
Sören Kierkegaard (1813-1855, dänischer Philosoph und Theologe)
"Hehe, tatsächlich, aus eigener Erfahrung, gut sieht man nur mit beiden Augen!" HS
12605"Die eigene Erfahrung hat den Vorteil vollkommener Gewissheit."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Die eigene Erfahrung kann dir keiner mehr nehmen!" HS
261017
12606"Wenn du dich in Situationen der Ungerechtigkeit neutral verhältst, hast du dich auf die Seite des Unterdrückers gestellt."
Desmond Mpilo Tutu (07.10.1931, anglikanischer Erzbischof und Friedensnobelpreisträger)
"Das könnte wahr sein!" HS
12607"Dank der glückseligen Natur, dass sie das Notwendige leicht erreichbar und das schwer Erreichbare nicht notwendig macht."
Epikur von Samos (341-271v.Chr., griechischer Philosoph)
"Der Mensch ist halt so, dass, wenn er das Notwendige hat, immer das schwer Erreichbare möchte!" HS
12608"Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören."
Helmut Qualtinger (1928-1986, österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator)
"Nichts ...!" HS
12609"Eine Frau muß schweigen können. Eine Ehe ohne Schweigen ist wie ein Auto ohne Bremsen."
Charles Aznavour, eigentlich Schahnur Waghinak Asnawurjan (22.05.1924, armenisch-französischer Chansonnier, Liedtexter, Komponist und Filmschauspieler)
"Ich glaube, das gilt gegenseitig!" HS
12610"Du wirst aufhören zu fürchten, wenn du aufhören wirst zu hoffen."
Hekaton von Rhodos (frühes1.Jahrhundertv.Chr., griechischer Philosoph, Stoiker, Schüler des Panaitios)
"Der Ausschlag vom Neutrum bis zur Hoffnung bzw. Furcht dürfte sich immer synchron verhalten!" HS
271017
12611"Kräht der Hahn auf dem Mist ändert sich's Wetter − oder's bleibt wie es ist."
Unbekannt
"Hehe, und es ist wahr ...!" HS
12612"Wer Freude haben will an der bunten Vielfalt der Schöpfung, der muss an den Männern vorbeisehen."
Gertrude Stein (1874-1946, US-amerikanische Schriftstellerin, Verlegerin und Kunstmäzenin)
"Ich denke der Mann gehört zur Schöpfung und ist nicht das schlechteste Beispiel!" HS
12613"In der Fabrik stellen wir Kosmetik her; in den Geschäften verkaufen wir Hoffnung."
Charles H. Revson, eigentlich Charles Haskell Revson (1906-1975, Pionier der Kosmetikindustrie, Gründer der Firma Revlon Cosmetics)
"Tja und die lässt sich scheinbar gut zu Geld machen!" HS
12614"Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden."
Heimito von Doderer (1896-1966, österreichischer Schriftsteller)
"So grausam das Loslassen und das danach Suchen ist, stimmt!" HS
12615"Keine Begeisterung sollte größer sein als die nüchterne Leidenschaft zur praktischen Vernunft."
Helmut Heinrich Waldemar Schmidt (1918-2015, deutscher Politiker der SPD, der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland)
"Man mag es nicht glauben, aber auch die praktische Vernunft kann wahre Begeisterungsstürme auslösen!" HS
281017
12616"Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste."
Luciano Pavarotti (1935-2007, italienischer Sänger (Tenor))
"Kochen ist eine Kunst, jedoch muss die Gesundheit und Nachhaltigkeit gesichert sein!" HS
12617"Trenne deine Zunge nicht von deinem Herzen. Dann wird alles, was du tust, gelingen."
Amenemope
"Das Herz ist das wichtigste Bestandteil zur Entscheidungsfindung, neben dem Verstand!" HS
12618"Ich überlege. Mein Bauch entscheidet."
Max Grundig (1908-1989, Gründer des gleichnamigen Elektronik-Konzerns Grundig AG, bedeutender Wirtschaftspionier)
"Sein Bauch war scheinbar erfolgreich, jedoch wird der Verstand mitgeredet habem!" HS
12619"So ein bisschen Bildung ziert den ganzen Menschen."
Heinrich Heine (1797-1856, deutscher Schriftsteller)
"In der Jugend ist die Schönheit wichtig, danach ist in der Regel die Bildung entscheidendt!" HS
12620"Wer scheut sich nicht, ein Menschenleben um eine Stunde zu verkürzen! Aber eine Stunde ihm zu verderben, wer hätte das Schlimmere nicht schon verschuldet."
Walther Rathenau (1867-1922, Industrieller, Politiker, Schriftsteller)
"Das Schlimme ist, dass der Mensch Ruhephasen braucht; man sollte nur beides nicht übertreiben!" HS
291017
12621"Ich habe keine Rituale − bis auf Sachen, die man immer wieder gleich macht."
Michael Ballack (26.09.1976, ehemaliger deutscher Fußballspieler, Mannschaftskapitän Nationalmannschaft, 2002 Vizeweltmeister, 2008 Vizeeuropameister)
"Hehe, kommentarlos ...!" HS
12622"Wer seine Schüler das Abc gelehrt, hat eine größere Tat vollbracht als der Feldherr, der eine Schlacht geschlagen."
Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716, deutscher Philosoph)
"Der Feldherr hat eine menschlich fragwürdige Tat vollbracht!" HS
12623"Hoffnung ist eine Art Glück, vielleicht das größte Glück, das diese Welt bereit hat."
Samuel Johnson (1709-1784, englischer Gelehrter, Schriftsteller, Dichter, Kritiker und Lexikograph)
"Hoffnung ist nur ein Mittel zur eigenen und fremden Gewissensberuhigung!" HS
12624"Ein Leben, bei dem nicht von Zeit zu Zeit alles auf dem Spiel steht, ist nichts wert."
Luise Rinser (1911-2002, deutsche Schriftstellerin)
"Oh Vorsicht, das kommt auf den Level an, auf dem man spielt!" HS
12625"Wer sich stets zu viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht!"
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph)
"Was körperlich hart macht ist doch in Ordnung; geistige Härte ist eher bescheuert!" HS
301017
12626"Antiquitäten sind Sachen von gestern nach dem Geschmack von heute zu den Preisen von morgen."
Liselotte Schmid-Pulver, bekannt als Lilo Pulver (11.10.1929, Schweizer Schauspielerin)
"Hehe, alle drei Generationen schön definiert!" HS
12627"Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf."
George Canning (1770-1827, britischer Politiker, Außenminister und Premierminister)
"Auch ich, als Freund der Wahrheit, denke, es gibt Dinge, die sollte ich für mich behalten!" HS
12628"Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Halleluja, sehr gut zusammengefasst!" HS
12629"Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert, der hat keinen zu verlieren."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, deutscher Schriftsteller)
"Richtig, nur wer definiert diese "gewissen Dinge"?" HS
12630"Mit jeder neu gelernten Sprache erwirbst du eine neue Seele."
Tschechien
"Ich glaube, wenn man sich ernsthaft mit einem anderen Volk beschäftigt, bekommt man eine Zusatz-Seele!" HS
311017
12631"Die Lösung für die Menschheit liegt in der richtigen Erziehung der Jugend, nicht in der Heilung von Neurotikern."
Alexander Sutherland Neill (1883-1973, Pädagoge und langjähriger Leiter der von ihm gegründeten demokratischen Schule Summerhill)
"Zumindest ist die richtige Erziehung der Jugend einfacher als die Behandlung von Spätfolgen!" HS
12632"Die ersehnte Ruhe in der Freizeit hat ihre Tücken. Man könnte zum Nachdenken kommen."
Oliver Hassencamp (1921-1988, deutscher Kabarettist, Schauspieler sowie Jugendbuch- und Romanautor (Jugendbuchreihe "Burg Schreckenstein"))
"Nachdenken ist ein Geschenk, das einen süchtig machen kann und dann ist es schön!" HS
12633"Aus dem Wort »Fortschritt» hören die meisten Menschen »weniger Arbeit» heraus."
Thomas Niederreuther (1909-1990, deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller)
"Was eigentlich Mehrarbeit bedeutet!" HS
12634"Um nach vorne zu kommen und dort zu bleiben, kommt es nicht darauf an, wie gut du bist, wenn du gut bist, sondern wie gut du bist, wenn du schlecht bist."
Martina Navratilova, geboren als Martina Subertova (18.10.1856, eine der besten tschechoslowakische, später US-amerikanische Profi-Tennisspielerin)
"Auf diesen richtigen Ansatz, kam ich auch zuspät!" HS
12635"Wenn die Sonne nicht auf Lob und Bitten wartet, um aufzugehen, sondern eben leuchtet und von der ganzen Welt begräüßt wird, so darfst auch du weder Schmeichelei noch Beifall brauchen, um Gutes zu tun. Aus dir selbst heraus musst du es tun: Dann wirst du wie die Sonne geliebt werden."
Epiktet (50-138, griechischer Philosoph)
"Gutes tun ist der richtige Weg, und sollte von Herzen kommen!" HS
011117
12636"Alles ist sich gleich, ein jeder Teil repräsentiert das Ganze. Ich habe zuweilen mein ganzes Leben in einer Stunde gesehen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Oh, ich glaube, dass ich 20 Minuten löschen würde!" HS
12637"Fleiß ist die beste Form der Leidenschaft."
Paul Thomas Mann (1875-1955, deutscher Schriftsteller, einer der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts)
"Ohne Fleiß verglimmt jede Leidenschaft!" HS
12638"Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse."
Thomas Browne (1605-1682, englischer Philosoph)
"Man fühlt sisch selber langweilig und gibt dieses Gefühl nach außen weiter!" HS
12639"Mehr als das Gold hat das Blei die Welt verändert, und mehr als das Blei in der Flinte jenes im Setzkasten der Drucker."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Physiker und Schriftsteller)
"Schön auf den Punkt gebracht!" HS
12640"Man muss abwarten können. Die Neugierde ist der Tod der Freude."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Ich habe das Warten mühsam lernen müssen. Jetzt weiß ich, auch das Warten kann Freude bereiten!" HS
021117
12641"Meist reden die Leute, die wenig wissen, viel, und diejenigen, die viel wissen, wenig."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, franz.-schweizerischer Schriftsteller und Pädagoge)
"Klar, diejenigen die viel wissen, die müssen ja viel zuhören und dann selektieren!" HS
12642"Das Chamäleon: Damit ich bleibe, was ich bin, muss ich dauernd meine Farbe wechseln."
Michail Genin
"Sulange man seine Farbe offen trägt, alles kein Problem!" HS
12643"Einem Kind, das die Dunkelheit fürchtet, verzeiht man gern; tragisch wird es erst, wenn Männer das Licht fürchten."
Platon (428/427-348/347v.Chr., antiker griechischer Philosoph)
"Da hat er recht, da Licht mit schlechtem Gewissen schmerzhaft ist!" HS
12644"Wenn ich 1.000 Ideen hätte und nur eine sich als gut erweisen würde, wäre ich zufrieden."
Alfred Nobel, eigentlich Alfred Bernhard Nobel (1833-1896, schwedischer Chemiker, Erfinder des Dynamits)
"Tja, damit würde er vermutlich noch über dem Durchschnitt liegen!" HS
12645"Jede Niederlage beginnt damit, dass man den Standpunkt des Gegners anerkennt."
Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, britischer Staatsmann, 1940-1945 und 1951-1955 Premierminister, 1953 Literatur-Nobelpreis)
"Oh nein, die Anerkennung des gegnerischen Standpunktes ist der erste Schritt der Rehabilitation!" HS
031117
12646"Die Hälfte der Dinge, bei denen die Leute keinen Erfolg haben, misslingt, weil sie sich fürchten, sie anzupacken."
Thomas James Northcote (1746-1831, englischer Porträtist und ein historischer Maler)
"Um neue Dinge zu vollenden, ist ein gewisser Grad an Unvernunft hilfreich!" HS
12647"Bist du schlecht drauf? Fühlst du dich gestresst? Dann umarme einen Baum! 10.000 Koalas können sich nicht irren ...!"
Unbekannt
"Bevor Du schnell nein sagst, hast Du es schon einmal probiert?!" HS
12648"Hinfallen, Aufstehen, Krone richten, Weitergehen!"
Unbekannt
"Es funktioniert nicht immer, aber es kann!" HS
12649"Jede schwierige Situation, die du jetzt meisterst, bleibt dir in der Zukunft erspart."
Dalai-Lama, Titel des höchsten Trülku innerhalb der Hierarchie der Gelug-Schule, gegenwärtiger 14.Dalai-Lama ist der buddhistische Mönch Tendzin Gyatsho)
"Ja mach, entweder es bleibt dir in der Zukunft erspart oder Du lernst!" HS
12650"Am Ende wird alles gut − und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende."
Oscar Fingal O´Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Naja, zeigt eine positive Lebenseinstellung!" HS
041117
12651"Die Symphonie unseres Lebens besteht aus den Motiven unserer Jugend."
Peter Sirius (deutscher. Aphoristiker)
"Oh ja, die Jugend legt die Gleise für das Alter!" HS
126452"Keine Gabe wirkt mächtiger und hinreißender im Menschen als die Phantasie."
Adalbert Stifter (1805-1868, österreichischer Schriftsteller, Maler und Pädagoge, bedeutender Schriftstellern des Biedermeier)
"Das ist auch die Eigenschaft, welche dem Menschen vorbehalten ist!" HS
12653"Bete nicht um leichtere Last, sondern um einen stärkeren Rücken.!"
Teresa von Ávila, geborene Teresa Sanchez de Cepeda y Ahumada (1515-1582, Karmelitin sowie Mystikerin)
"Gute Lebenseinstellung!" HS
12654"Trennung ist wohl Tod zu nennen, denn wer weiß, wohin wir gehn, Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein baldig Wiedersehn."
Joseph von Eichendorff (1788-1857, Poet)
"Ich halte den Tod für den entgültigen Abschied!" HS
12655"Man muss abwarten können. Die Neugierde ist der Tod der Freude."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Abwarten können ist eine geniale Eigenschaft!" HS
051117
12656"Avantgardisten sind Leute, die nicht genau wissen, wo sie hinwollen, aber als erste da sind."
Romain Gary (1914-1980, französischer Schriftsteller)
"Tolle Definition ...!" HS
126457"Ein schöner Rücken kann besonders dann entzücken, wenn man mit ihm auch Rückgrat zeigt."
Unbekannt
"Ein starker Rücken kann auch viel tragen!" HS
12658"An kleinen Dingen muss man sich nicht stoßen, wenn man zu großen auf dem Weg ist."
Friedrich Hebbel (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Man kann auch durch kleine Dinge ins straucheln geraten!" HS
12659"Ich glaube, man kann sich in jedem Alter ändern, aber es ist viel besser, es jetzt zu tun."
Rita Mae Brown (28.11.1944, US-amerikanische Schriftstellerin, frühere Aktivistin der lesbischen Frauenbewegung der USA)
"Wenn sich einer nie ändert, ist er vermutlich stehen geblieben!" HS
12660"Bleib dran, auch wenn es anders kommt als geplant."
Lee Iacocca (25.10.1924, Manager in der Autobranche (Ford, Chrysler))
"Oh ne, auch loslassen gehört zum Leben, man sollte nur bewusst entscheiden wann!" HS
061117
12661"Alle Menschen sind klug − die einen vorher, die anderen nachher."
Francois-Marie Voltaire (1694-1778, französischer Schriftsteller und Philosoph)
"Nicht alle Menschen, denn es gibt Leute, die wissen alles, mehr oder weniger, die lernen nichtmehr!" HS
126462"Man lässt sich gern schützen, aber man zahlt nicht gern."
Otto von Bismarck (1815-1898, deutscher Staatsmann)
"Tja, ist so!" HS
12663"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung."
Paul Watzlawick (1921-2007, österreichisch-amerikanischer Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Soziologe, Philosoph und Autor)
"Das ist auch mein Glaube!" HS
12664"Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse."
Napoleon Hill (1883-1970, US-amerikanischer Schriftsteller ("Denke nach und werde Reich")
"Mein Grund Optimist zusein!" HS
12665"Kinder sind besonders deswegen liebenswert, weil sie immer in der Gegenwart leben."
Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi, deutsch auch Leo Tolstoi (1828-1910, russischer Schriftsteller ("Krieg und Frieden", "Anna Karenina"`))`
"Als Erwachsene sollten wir daran denken: die Vergangenheit ist vorbei, die Zukunft noch nicht da!" HS
081117
12666"Wer kein schlechtes Gewissen hat, hat überhaupt keins."
Thomas Niederreuther (deutscher Kaufmann,Maler und Schriftsteller)
"Warum sollte ich grundlos ein schlechtes Gewissen haben?" HS
126467"Wenn man sich berufen fühlt und etwas wirklich will, ist es nie zu spät."
Sir Georg Solti (1912-1997, ungarisch-britischer Dirigent jüdischer Abstammung)
"Naja, viele Dinge werden im Alter wirklich schwer, aber ´n Versuch ist es immer wert!" HS
12668"Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft."
Ludwig Anzengruber (1839-1889, österreichischer Schriftsteller)
"Mit Bescheidenheit hat man die Möglichkeit schnell reich zuwerden!" HS
12669"All unsere endgültigen Beschlüsse werden in einem Geisteszustand gefasst, der nicht anhalten wird."
Valentin Louis Georges Eugène Marcel Proust (1871- 1922, französischer Schriftsteller (Roman "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit") und Sozialkritiker)
"Der Geisteszustand ändert sich permanent!" HS
12670"Deine unzufriedensten Kunden sind deine beste Lernquelle."
Bill Gates, eigentlich William Henry Gates III. (28.10.1955, US-amerikanischer Programmierer, gründete 1975 mit Paul Allen die Microsoft Corporation)
"Tatsächlich, sie machen unzufrieden und sind dadurch beste Helfer!" HS
111117
12671"Nach der Umgebung, in der man den größten Teil des Tages zubringt, richtet sich notwendig auch die Entwicklung des eigenen Charakters."
Antiphon (480-411v.Chr., griechischer Rhetoriker)
"Gut erkannt und meineserachtens richtig!" HS
126472"Es gibt triviale Wahrheiten und es gibt große Wahrheiten. Das Gegenteil einer trivialen Wahrheit ist einfach falsch. Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist auch wahr."
Niels Bohr (1885-1962, Physiker)
"Interessanter Ansatz!" HS
12673"Keine Festung ist so stark, dass Geld sie nicht einnehmen kann."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, berühmtester Redner Roms und Konsul im Jahr 63v.Chr.)
"Ein Umstand, der sich bis heute nicht geändert hat!" HS
12674"Viele Menschen sind nur deshalb einsam, weil sie Dämme bauen statt Brücken."
Maurice Auguste Chevalier, eigentlich Maurice-Edouard Saint-Leon Chevalier (1888-1972, französischer Schauspieler und Chansonsänger)`
"Das ist nur einer von mehrern Gründen!" HS
12675"Unter 20 Fällen macht 19 mal fester Wille und Geduld das sogenannte Unmögliche ganz über alle Erwatungen leicht möglich."
Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871, deutscher Reiseschriftsteller und Landschaftsgärtner)
"Wille und Geduld machen das sogenannte Unmögliche möglich, aber man darf nicht engstirnig werden!" HS
121117
12676"Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Philosoph)
"Freude an der Arbeit ist eine geistige Einstellung!" HS
126477"Dreifach ist der Schritt der Zeit: Zögernd kommt die Zukunft hergezogen, pfeilschnell ist das Jetzt entflogen, ewig still steht die Vergangenheit."
Friedrich Schiller (1759-1805, deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Tja, so ist es ...!" HS
12678"Stets habe ich so geredet, dass Mut zum Handeln und nicht Verzagtheit die Folge sein sollte."
Carl Friedrich von Weizsäcker, auch Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker, (1912-2007, deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher)
"Handeln nur aufgrund eines Vortrages erfordert allerdings auch die Zustimmung!" HS
12679"Wir werden zu dem was wir tun."
Tschiang Kai-scheck (1887-1975, chinesisch-taiwanischer Politiker)`
"Richtig und so sollten wir froh sein, darüber bestimmen zu können!" HS
12680"Ein vornehmer Mensch tadelt sich selbst, ein gewöhnlicher die andern."
Konfuzius (551-um479v.Chr., chinesischer Philosoph)
"Klar, es ist einfacher die Anderen zutadeln!" HS
131117
12681"Zweifellos kann der materielle Komfort, den wir uns leisten, zu unserem physischen Wohlbefinden beitragen, aber die Vorraussetzung für wahres Glück und wahre Zufriedenheit müssen wir selbst in unserem Inneren schaffen."
Dalai-Lama, häufig mit „ozeangleicher Lehrer" übersetzt (Titel des höchsten Trülku innerhalb der Hierarchie der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus)
"Ich habe lange gesucht und festgestellt, tatsächlich, es ist nur in einem selber zufinden!" HS
126482"Nichts zu tun haben ist eine fürchterliche Bürde."
Nicolas Boileau-Despreaux (1636-1711, französischer Poet und Kritiker)
"Das kann die Hölle sein!" HS
12683"Gewaltsam lässt sich ein Freund weder gewinnen noch halten, dagegen machen ihn Güte und liebevolles Wesen zugänglich und anhänglich."
Xenophon (430-354v.Chr., griechischer Philosoph)
"Güte und liebevolles Wesen ist mehr als gut, aber man darf sich nicht zum Deppen machen!" HS
12684"Das Smartphone ist die digitale Fernbedienung des Lebens."
Dominik Wöber (Suchmaschinen-Spezialist bei Google)
"Das Smartphone ist ein netter Unterhalter, während das Leben daneben stattfindet!" HS
12685"Ein Vogel hat niemals Angst davor, dass der Ast unter ihm brechen könnte. Nicht, weil er dem Ast vertraut, sondern seinen eigenen Flügeln. Verliere nie den Glauben an dich selbst!"
Ungekannt
"Ich weis nicht von wem das Zitat ist, jedoch weise und gute Empfehlung!" HS
141117
12686"Nicht das, was er mit seiner Arbeit erwirbt, ist der eigentliche Lohn des Menschen, sondern was er durch sie wird."
John Ruskin (1819-1900, englischer Künstler und Sozialphilosoph)
"Den Lohn erwerbe ich, doch dankbar bin ich für mein dortsein!" HS
126487"Charme - das ist die Eigenschaft bei anderen, die uns zufriedener mit uns selbst macht."
Henri-Frederic Amiel (1821-1881, französichsprachiger Schweizer Philosoph, Schriftsteller)
"Wieder ´ne tolle Definition!" HS
12688"Jeder junge Mensch macht früher oder später die verblüffende Entdeckung, dass auch Eltern gelegentlich Recht haben könnten."
Andre Malraux (1901-1976, französischer Schriftsteller, Abenteurer und Politiker)
"Das muss tatsächlich erst jeder lernen!" HS
12689"Manchmal muss man einfach nach seiner Nase gehen. Auch wenn man sie sich dabei mal einschlägt."
Romy Schneider, bürgerlich Rosemarie Magdalena Albach (1938-1982, deutsch-französische Schauspielerin)
"Man sollte, neben einpaar Grundregeln, seinen Überzeugungen folgen. Wenn es schmerzt, lernt man!" HS
12690"Bist du wütend, zähl bis vier, hilft das nicht, dann explodier."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller und Karikaturist)
"Ich wollte früher immer schneller sein und habe mir das zählen gespart!" HS
151117
12691"Wer sich selbst nicht mag, der mag auch andere nicht."
Anton Kner (?1911-2003, deutscher Pfarrer und Schriftsteller)
"Da liegt oft das Problem!" HS
126492"Nichts ist schrecklich, was notwendig ist."
Euripides (485/484-406v.Chr., griechischen Dramatiker)
"Naja, darüber lässt sich streiten!" HS
12693"Ein Name ist nichts Geringes."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher)
"Der Name ist der erste Ausweis der Neugeborenen!" HS
12694"Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst."
Rudolf Karl Augstein, Pseudonym Moritz Pfeil (1923-2002, deutscher Journalist, Verleger, Publizist und der Gründer des Nachrichtenmagazins Der Spiegel)
"Dauernde Information mit vielen Fakes dienen nicht dem Wissen!" HS
12695"Scheitern ist ein Umweg, keine Sackgasse."
Zig Ziglar (06.11.1926, Autor, Motivations- und Verkaufstrainer)
"Schöne Motivationsschleife!" HS
171117
12696"Weisheit erwerben ist besser als Gold und Einsicht erwerben edler als Silber."
König Salomon (dritte König von Israel und Juda)
"Das vermutet wohl jeder, der als schlau eingestuft wird!" HS
12697"Jedes Leben hat seinen Sinn und seine eigene Würde. Kein Lebensabschnitt ist umsonst, zumal nicht einer in der Not."
Richard Karl Freiherr von Weizsäcker (1920-2015, 1981-1984 Bürgermeister von Berlin, 1984-1994 sechste Bundespräsident mit zwei vollständigen Amtszeiten)
"Bei aller Ehre Herr Weizäcker, ich würde es gerne glauben, aber ...!" HS
12698"Bei uns sind alle clever, nur hört keiner dem anderen zu."
Lothar Späth (1937-2016, deutscher Politiker (CDU) und Manager, 1978-1991 Ministerpräsident Baden-Württemberg)
"Das nicht zuhören ist grundsätzlich ein Fehler, aber deshalb sind trotzdem nur wenige schlau!" HS
12699"Euer Körper ist die Harfe eurer Seele, und es ist an euch, süße Musik aus ihm zu entlocken oder wirre Töne."
Khalil Gibran (1883-1931, christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler)
"Zu meinem Pech spielt mein Körper nur Heavy Metal!" HS
12700"Das Gedächtnis ist die Fantasie mit Bewusstsein."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph)
"Tolle Definition, da das Gedächtnis immer der Fantasie unterliegt!" HS
181117
12701"Mutterglück, das ist das, was eine Mutter empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind."
Robert Lembke (1913-1989, deutscher Journalist)
"Ich glaube, auch wenn es böse klingt, das ist tatsächlich so!" HS
12702"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus (1913-1960, französischer Schriftsteller, 1957 Nobelpreis für Literatur für sein erzählerisches, dramaturgisches, philosophisches und publizistisches Gesamtwerk)
"Richtig, deshalb muss man mit dem Belächeln vorsichtig sein!" HS
12703"Abschiedsworte müssen kurz sein wie Liebeserklärungen."
Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Journalist, Erzähler und Theaterkritiker)
"Meine Liebeserlärungen dauern normalerweise ein Leben lang!" HS
12704"Sich selbst darf man nicht für so göttlich halten, dass man seine eigenen Werke nicht gelegentlich verbessern könnte."
Ludwig van Beethoven (1770-1827, Komponist der klassisch-romantischen Periode)
"Nur gelegentlich und auch nur minimalistisch zu verbessern, hehe!" HS
12705"Wer gar zuviel bedenkt, wird wenig leisten."
Friedrich von Schiller, eigentlich Johann Christoph Friedrich Schiller (1759-1805, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph und Historiker)
"Das Spiel des Lebens, denn der, der zuwenig bedenkt auch!" HS
191117
12706"Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird."
Benjamin Disraeli, 1. Earl of Beaconsfield (1804-1881, konservativer britischer Staatsmann (1868+1874-1880 britischer Premierminister), Romanschriftsteller)
"Informiert auf allen Leveln sein ist schwer; Grundvoraussetzung ist jedoch informiert sein wollen!" HS
12707"Trotz allem, morgen ist ein neuer Tag."
Margaret Mitchell (1900-1945, amerikanische Autorin und Pulitzerpreisgewinnerin)
"Simmt, allerdings gehen einem irgendwann die Tage aus!" HS
12708"Welcher Reichtum ist größer als der des Bedürfnislosen? Welche Macht ist größer als die des Unabhängigen?"
Francesco Petrarca (1304-1374, italienischer Dichter und Geschichtsschreiber)
"Dies zuerreichen, Bedürfnislosigkeit und Unabhängigkeit, sind die wahren Ziele!" HS
12709"Die Ideen sind nicht für das verantwortlich, was die Menschen aus ihnen machen."
Werner Karl Heisenberg (1901-1976, deutscher Wissenschaftler, 1927 Heisenbergsche Unschärferelation, 1932 Nobelpreis für Physik (Quantenmechanik))
"Das was Menschen aus ihren Ideen machen, nennt man Individuallismus und das zu beschränken ist eine grausameme Führung!" HS
12710"Mit Vernunft betrachtet, ist der Ärger über das, was war und nicht mehr ist, in jeder Hinsicht völlig nutzlos."
Moses Maimonides (1135-1204, jüdischer Philosoph, Gelehrter und Arzt)
"Das ist der richtige und wahre Lebensansatz!" HS
201117
12711"Die Fremde ist herrlich, solange es eine Heimat gibt, die wartet."
Erika Mann (1905-1969, deutsche Schauspielerin und Schriftstellerin., Tochter von Thomas Mann)
"Deshalb richte ich mir meine Heimat her, um mich darauf zufreuen!" HS
12712"Der junge Weinstock gibt mehr Trauben, der alte aber gibt besseren Wein."
Sir Francis von Verulam Bacon (1561-1626, englischer Philosoph, Essayist und Staatsmann)
"Nicht immer, aber oft ist es so!" HS
12713"Intelligenz ist jene Eigenschaft des Geistes, dank derer wir schließlich begreifen, dass alles unbegreiflich ist."
Charles Émile Picard (1856-1941, französischer Mathematiker)
"Das stimmt, die Stufe dieser Erkenntnis kann man erreichen!" HS
12714"Man wird selten irren, wenn man extreme Handlungen auf Eitelkeit, mittelmäßige auf Gewöhnung und kleinliche auf Furcht zurückführt."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller)
"Ja, da könnte was wahres dran sein!" HS
12715"Sag den Menschen nicht, WIE sie die Dinge tun sollen. Sag ihnen, WAS zu tun ist, und sie werden dich mit ihrem Einfallsreichtum überraschen."
George S. Patton, eigentlich George Smith Patton, Jr. (1885-1945, General der US Army im Zweiten Weltkrieg)
"Zumindest denkt noch einer über das Problem nach!" HS
211117
12716"Die Beine ermöglichen es den Männern zu gehen und den Frauen ihren Weg zu machen."
Alphonse Allais (1854-1905, französischer Schriftsteller und Humorist)
"Böse ...!" HS
12717"Demut ist schließlich nichts als Einsicht."
Egon Karl-Heinz Bahr (1922-2015, deutscher SPD-Politiker)
"Wenn ich das sinngemäß richtig interpretiere, dann sehe ich das auch so!" HS
12718"Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen."
Augustinus von Hippo, auch Augustinus von Tagaste, fälschlich auch Aurelius Augustinus (354-430, Philosoph, Theologe und christlicher Kirchenlehrer)
"Das stimmt, die Stufe dieser Erkenntnis kann man erreichen!" HS
12719"Man lernt, indem man lehrt."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (etwa1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker)
"Stimmt, als Lehrer perfektioniert man sein eigenes Wissen!" HS
12720"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen."
Astrid Lindgren, geboren als Astrid Anna Emilia Ericsson (1907-2002, Kinderbuchautorin (u.a. "Pippi Langstrumpf"))
"Wenn man es nicht so macht wie alle anderen, hat man ein Problem: Man muss selber denken!" HS
221117
12721"Es ist alles lächerlich, wenn man an den Tod denkt."
Thomas Bernhard (1931-1989, österreichischer Schriftsteller)
"Korrekt, alles ...!" HS
12722"Wenn man etwas Unangenehmes zu sagen hat, sollte man stets ganz aufrichtig sein."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Richtig, man sollte emotional rücksichtsvoll, aber verdammt ehrlich sein!" HS
12723"Sprich nie Böses von einem Menschen, wenn du es nicht gewiss weißt! Und wenn du es gewiss weißt, so frage dich: Warum erzähle ich es."
Johann Kaspar Lavater (1741-1801, Theologe, Philosoph und Schriftsteller)
"Böses werde ich nur sagen, wenn ich gefragt werde, dann bin ich allerdings ehrlich!" HS
12724"Der geniale Mensch ist der, der Augen hat für das, was ihm vor den Füßen liegt."
Johann Jakob Mohr (1824-1886, deutscher Epigrammatiker, Dramatiker, Aphoristiker, Erzähler und Pädagoge)
"Ob das genial ist, weiß ich nicht; es ist schwerer, aber ich sehe gern voraus!" HS
12725"Fantasie ist eine wunderbare Eigenschaft, aber man muss sie im Zaum halten."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Fantasie haben ist wichtig, aber sie muss mit der Realität zusammenpassen!" HS
231117
12726"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt."
Mahatma Gandhi (1869-1948, Pazifist und Menschenrechtler)
"Das ist der richtige Anfang und das sollten immer mehr tun!" HS
12727"Philosophie ist der liebevolle Umgang mit der Weisheit."
Dante Alighieri (1265-1321, Philosoph, bekanntester Dichter der italienischen Literatur sowie des europäischen Mittelalters)
"Wer die Philosophie ernst nimmt, der muss das denken beginnen!" HS
12728"Geld stinkt nicht."
Vespasian, eigentlich Titus Flavius Vespasianus(9-79, römischer Kaiser)
"Geld stinkt auch nicht, wichtig ist nur der richtige Umgang damit!" HS
12729"Wo Verstand befiehlt, ist der Gehorsam leicht."
Theodor Fontane(1819-1898, deutscher Journalist, Erzähler und Theaterkritiker)
"Ungeprüfter Verstand beherbergt immer Probleme!" HS
12730"Freiheit und Glück bestehen im Loslassen, nicht im Sammeln und Bewahren."
Wolfgang Joop (18.11.1944, erfolgreicher deutscher Modedesigner, Gründer der Mode- und Kosmetikfirma JOOP!)
"Schön zusammen gefasst und wahr!" HS
251117
12731"Enthusiasmus ist das schönste Wort der Welt."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer)
"Es kommt darauf an, Enthusiasmus für was?!" HS
12732"Ein Manager ist ein Mann, der genau weiß, was er nicht kann, und der sich dafür die richtigen Leute sucht."
Philip Rosenthal (1916-2001, deutscher Industrieller und Politiker)
"Wenn man weiß, was man nicht kann, ist das für jeden genial!" HS
12733"Fürchte nicht schwere Arbeit, fürchte leere Reden."
China
"Tja, da ist was wahres dran!" HS
12734"Das Wichtigste in einem Gespräch ist zu hören, was nicht gesagt wurde."
Peter F. Drucker, eigentlich Peter Ferdinand Drucker (1909-2005, US-amerikanischer Unternehmensberater österreichischer Herkunft mit Werke über Theorie und Praxis des Managements)
"Das was nicht gesagt wird, ist interprätier fähig!" HS
12735"Wer große Pläne hat, nehme sich Zeit."
Sophokles (497/496-406/405v.Chr., Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik, bedeutender antiker griechischer Tragödiendichter ("Antigone" und König Ödipus))
"In der heutigen Zeit kaum mehr möglich!" HS
261117
12736"Es ist eines der größten Paradoxa, dass man zur Zeit des höchsten Lebensstandards am tiefsten deprimiert ist."
Otto von Habsburg (1912-2011, Schriftsteller, Publizist, Politiker (CSU), 1979-1999 Mitglied des Europäischen Parlaments))
"Das glaube ich, denn es könnte ja nochbesser gehen; auf jeden Fall, wenn man seine Depressionen verlässt!" HS
12737"Die Tiere teilen mit uns das Privileg, eine Seele zu haben."
Pythagoras von Samos (um570v.Chr.-nach510v.Chr., antiker griechischer Philosoph (Vorsokratiker), Gründer einer einflussreichen religiÖs-philosophischen Bewegung
"Das könnte tatsächlich möglich sein!" HS
12738"Niemanden stört die Unterbrechung, wenn es Beifall ist."
Kin Hubbard (1868-1930, US-amerikanischer Humorist und Karikaturist)
"Interessant; stimmt, sollte man mal ernsthaft darüber nachdenken!" HS
12739"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt; die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson (1743-1826, US-amerikanischer Politiker)
"Der Mensch sieht das, woran er glaubt!" HS
12740"Human ist der Mensch, für den der Anblick fremden Unglücks unerträglich ist und der sich sozusagen gezwungen sieht, dem Unglücklichen zu helfen."
Voltaire, eigentlich François Marie Arouet (1694-1778, französischer Dichter, Dramatiker und Philosoph)
"Die Frage sollte sich jeder stellen, ob er anderen nicht helfen kann!" HS
271117
12741"Neue Ideen sind das Brennholz, mit dem wir das Feuer unserer Begeisterung immer wieder lodern lassen. Wer jedoch das Holzhacken scheut, lässt ein Feuer bald verglühen."
Unbekannt
"Ganz meine Meinung, Ideen kosten Kraft und müssen so permanent bearbeit werden!" HS
12742"Während man es aufschiebt, verrinnt das Leben."
Lucius Annaeus Seneca (ca.4-65n.Chr., römischer Politiker, Rhetor, Philosoph und Schriftsteller)
"Aufschieben kann ein Berg werden, den man nicht mehr besteigen kann!" HS
12743"Prioritäten zu setzen und die Zeit gut zu nutzen kann man nicht in Harvard lernen. Viele der Fähigkeiten, auf die es im Leben ankommt, muss man sich selber beibringen."
Lee Iacocca (15.10.1924, ehemaliger US-amerikanischer Manager der Automobilindustrie, Autor mehrerer Bücher)
"Mit dem "selber beibringen" sehe ich Probleme!" HS
12744"Es ist besser, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als beständig nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird."
Charles de Gaulle (1890-1970, französischer General, Politiker und Staatspräsident der 5. Republik (1959-1969))
"Das ist das Spiel des Lebens, den richtigen Zeitpunkt der Entscheidung zufinden!" HS
12745"Der Wechsel allein ist die Beständigkeit."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Der klammernde Griff bringt nur Schmerzen!" HS
011217
12746"Erbitte Gottes Segen für deine Arbeit, aber verlange nicht, dass er sie tut."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Er kann nur spirituell helfen, aber das tut er!" HS
12747"Das Urteil der Menge mache dich immer nachdenklich, aber niemals verzagt."
August Graf von Platen, geboren als Graf Karl August Georg Maximilian von Platen-Hallermund (1796-1835, deutscher Dichter)
"Das ist ein idealer Ansatz!" HS
12748"Bildung ist etwas Wunderbares. Doch sollte man sich von Zeit zu Zeit daran erinnern, dass wirklich Wissenswertes nicht gelehrt werden kann."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Bildung ist das Wichtigste, um seinen Umständen nach Freude zu haben!" HS
12749"Habgier und Frieden schließen einander aus."
Erich Fromm (1900-1980, deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe, einflussreicher Denker des 20. Jahrhunderts)
"In den Studel der Habgier gerät man leicht hinein und nur schwer hinaus!" HS
12750"Der Wechsel allein ist die Beständigkeit."
Ludwig Bechstein (1801-1860, deutscher Schriftsteller, Bibliothekar und Archivar)
"Ein fester Blick, ein hoher Mut, sind zu allen Zeiten gut!" HS
031217
12751"Glück sollte nicht zu leicht und nicht zu schwer zu erringen sein."
Giacomo Girolamo Casanova (1725-1798, italienischer Abenteurer und Schriftsteller)
"Grundsätzlich richtig, jedoch wer bestimmt das!" HS
12752"Leben heißt handeln."
Albert Camus (1913-1960, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1957 Nobelpreis für Literatur, bedeutender französischen Autor des 20. Jahrhunderts)
"Leben heist verstehen!" HS
12753"Wenn wir unsere Feinde hassen, geben wir ihnen eine große Macht über unser Leben: Macht über unseren Schlaf, unseren Appetit, unsere Gesundheit und unsere Geistesruhe."
Andrew Carnegie (1835-1909, US-amerikanischer Industrieller und Stahlmagnat)
"Und es ist so schwer sie nicht zu hassen!" HS
12754"Die Bürokratie ist es, an der wir alle kranken."
Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck ()1815-1898, preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler)
"So schwer der Umgang mit der Bürokratie auch ist, meistens wird sie gebraucht!" HS
12755"Es ist sicher eine schöne Sache, aus gutem Haus zu sein. Aber das Verdienst gebührt den Vorfahren."
Plutarch (um45-um25n.Chr., griechischer Schriftsteller, wichtiger Vertreter des Attizismus, bekannte sich zur Tradition des Platonismus)
"Aus gutem Haus zu sein ist von Vorteil, aber das alleine ist traurig!" HS
051217
12756"Phantasie ist nicht Ausflucht. Sich etwas vorstellen heißt, eine Welt bauen, eine Welt erschaffen."
Eugène Ionesco, geboren als Eugen Ionescu (1909-1994, rumänischstämmiger Theaterautor und führender Vertreter des absurden Theaters)
"Ja, und alles was man erschafft, sollte man sich, gemäß meiner Vorstellung, vorher in Stufen durchdenken!" HS
12757"Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird."
Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer)
"Daheim ist man da, wo man sein Herz hat!" HS
12758"Wenn wir uns nicht verändern, wachsen wir nicht. Wenn wir nicht wachsen, leben wir nicht wirklich."
Gail Sheehy (27.11.1937, amerikanische Schriftstellerin und Lektorin)
"Wenn wir uns nicht permanent ändern, veralten wir schlagartig!" HS
12759"Das Kleid macht nicht den Mann, der Sattel macht kein Pferd."
Angelus Silesius, eigentlich Johannes Scheffler (1624-1677, deutscher Arzt, Priester und Dichter)
"Der äußere Anschein ist gut für den ersten Blick, aber nicht für meine Meinungsbildung!" HS
12760"Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fliessen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle."
Khalil Gibran (1883-1931, Künstler)
"In der Theorie richtig, aber man sollte nicht vergessen, es gibt nur begrenzt neue Äste!" HS
071217
12761"Allgemein ist die Hast, weil jeder auf der Flucht vor sich selbst ist."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe)
"Das würde viel erklären ....!" HS
12762"Der einzige Unterschied zwischen einem Mann und einem Kind ist die Erfahrung."
Oscar Wilde, eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Hehe, vermutlich hat er da nicht ganz Unrecht!" HS
12763"Jede Gelegenheit, sich selbst zu verändern, ist eine Gelegenheit, die Welt zu verändern."
Paulo Coelho (24.08.1947, brasilianischer Schriftsteller und Bestsellerautor ("Der Alchimist"))
"Jede Veränderung beginnt bei sich selber!" HS
12764"Ein Held ist einer, der tut, was er kann. Die anderen tun das nicht."
Romain Rolland (1866-1944, französischer Schriftsteller, Musikkritiker und Pazifist, 1915 Nobelpreis für Literatur)
"Da ist was Wahres dran!" HS
12765"Aller Anfang ist leicht. Erst die Vollendung ist schwer."
Carl Moritz von Cammerloher (1882-1945, österreichischer Maler)
"Oftmals ist ein durchdachter Anfang auch schwer!" HS
091217
12766"Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernstgenommen."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker der CDU)
"Man wird ernster geommen, weil man bereit sein muss, jederzeit eine Attacke abzuwehren!" HS
12767"Wenn jeder dem anderen helfen wollte, so wäre allen geholfen."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachigen Erzählerin des 19. Jahrhunderts)
"Das sollte die Grundeinstellung eines jedem sein!" HS
12768"Lasst uns dankbar sein, dass es Narren gibt. Ohne sie könnten wir anderen keinen Erfolg haben."
Mark Twain,Â&xnbsp;eigentlich Samuel Langhorne Clemens (1835-1910, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker)
"Oh, wie wahr ...!" HS
12769"Es gibt kein Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg."
Siddhartha Gautama, lehrte als Buddha (563-483v.Chr., Begründer des Buddhismus)
"Das ist eines der Grundkenntnisse, die ich versuche zu verwirklichen!" HS
12770"Die Natur macht Frauen verschieden − die Mode macht sie gleich."
Christine von Schweden (1626-1689, Königin von Schweden von 1632 bis 1654)
"Und dann versuchen Viele durch besondere Accessoires doch noch heraus zu stechen!" HS
101217
12771"In einer friedlichen Familie kommt das Glück von selber."
China
"Eine friedliche Familie ist der Grundbaustein eines friedlichen Lebens!" HS
12772"Die Ehe ist eine Wissenschaft."
Honore de Balzac (1799-1850, französischer Philosoph und Romanautor)
"Sie besteht aus vielen komplimentären Elementen!" HS
12773"Meine Lieblingsheldinnen sind berufstätige Mütter mit kleinen Kindern."
Ulrich Wickert (02.12.1942, deutscher Journalist und Autor, 1991-2006 „Erster Moderator“ der ARD-Nachrichtensendung "tagesthemen")
"Richtig, das gilt jedoch nicht nur für Mütter, sondern allen berufstätigen Alleinerziehenden!" HS
12774"Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang."
Konfuzius (551-479v.Chr., latinisierter Name für Kongfuzi, chinesischer Philosoph)
"Warum (hehe!)??" HS
12775"Das Gewissen hindert uns nicht, Sünden zu begehen, aber es hindert uns, sie zu genießen."
Salvador de Madariaga (1886-1978, spanischer Diplomat und Schriftsteller)
"Deshalb wird das Gewissen öfters abgelegt!" HS
111217
12776"Nichts wird so leicht für Übertreibung gehalten wie die Schilderung der reinen Wahrheit."
Joseph Conrad, geboren als Jozef Teodor Nalecz Konrad Korzeniowski (03.08.1924, englischsprachiger Schriftsteller)
"Kein Wunder, da ich im fortschreitendem Alter feststellte, dass es Wahnsinn ist, was im Leben gelogen wird!" HS
12777"Die meisten Medienmacher mit ihrer kryptopropagandistischen Grundstimmung glauben, dass Krieg oder Streit die beste Unterhaltung sei. Das gehört zum Amüsierfaschismus, auf dem unsere Gesellschaft aufgebaut ist. Auch bei friedlichen, scheinbar demokratischen Moderatoren ist die Überzeugung verbreitet, dass nur der Kampf, der Konflikt unterhält. In meinen Augen eine der größten Dummheiten, aber charakteristisch für unsere Zeit. Die besten Augenblicke sind doch die, wenn jemand einen Gedanken weitergedacht hat."
Peter Sloterdijk (26.06.1947, deutscher Philosoph, Kulturwissenschaftler und Buchautor)
"Kein Zitat, eher ein Statement, aber so mit Wahrheit bepackt und deshalb unverzichtbar!" HS
12778"Übernimm die Verantwortung für dich selbst, denn niemand anders wird für dich die Verantwortung übernehmen."
Tyra Banks (04.12.1973, US-amerikanisches Fotomodell und Schauspielerin)
"Das wird einem klar, wenn man mal Fehlentscheidungen getroffen hat!" HS
12779"Die unterhaltsamsten Gäste sind die, die gern hören, wenn andere sprechen."
Thomas Carlyle (1795-1881, schottischer Philosoph, Historiker, Essayist, Geschichtsschreiber und sozialpolitischer Schriftsteller)
"Das ist auch wichtig, allerdings wird es sehr ruhig, wenn nur Hörer anwersend sind!" HS
12780"Alles, was zur gewöhnlichen Welt gehört, ist flüchtig, ohne Dauer; es gibt nichts in ihr, was es wert wäre, daß man sich darüber aufregt."
Mirra Alfassa, auch Mira Alfassa, bekannt als "The Mother" (1878-1973, spirituelle Partnerin des Philosophen und Yogi Sri Aurobindo)
"Stimmt, alles ist flüchtig, sogar wir selbst!" HS
131217
12781"Basteln an der Arche ist besser als Lackieren der Titanic."
Heinrich Haußmann
"Zum behandeln seiner Grundprobleme, bestimmt!" HS
12782"Bei dem, was wir gewöhnlich Freunde und Freundschaft nennen, handelt es sich allenfalls um nähere Bekanntschaften, die bei gewissen Anlässen oder um irgendeines Vorteils willen geknüpft wurden und uns nur insoweit verbinden. Bei der Freundschaft hingegen, von der ich spreche, verschmelzen zwei Seelen und gehen derart ineinander auf, dass sie die Naht nicht mehr finden, die sie einte."
Peter Sloterdijk (26.06.1947, deutscher Philosoph, Kulturwissenschaftler und Buchautor)
"Kein Zitat, eher ein Statement, aber so mit Wahrheit bepackt und deshalb unverzichtbar!" HS
12783"Die Form ist alles. Sie ist das Geheimnis des Lebens."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, einer der bekanntesten und umstrittensten Schriftsteller seiner Zeit)
"Das ist scheinbar so geheim, dass ich es nicht kenne!" HS
12784"Wenn Du es träumen kannst, kannst Du es tun."
Walt Disney, eigentlich Walter Disney (1901-1966, US-amerikanischer Filmproduzent (Mickey Maus))
"Grundsätzlich richtig, jedoch vielleicht ist die Zeit noch nicht da!" HS
12785"Es gibt Wohltäter, die es gern sehen, auf frischer Tat ertappt zu werden."
Louis Armstrong (1901-1971, US-amerikanischer Jazztrompeter und Sänger)
"Problematisch wird es erst, wenn es zum Grund der Aktivität wird!" HS
151217
12786"Fortschritt ist nur möglich, wenn man intelligent gegen die Regeln verstößt."
Boleslaw Barlog, gebürtig Boleslaw Stanislaus Barlog (1906-1999, deutscher Regisseur und Theaterintendant)
"Nicht falsch, nur, wer beurteilt die Intelligenz?" HS
12787"Erfolg hat drei Buchstaben: T U N !"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Wobei TUN allein nicht sicher Erfolg bringt!" HS
12788"Setze auf die Ehrlichkeit und scheue keine Arbeit."
Robert Burns (1759-1796, schottischer Schriftsteller, Lieddichter und Poet)
"Das entspricht meiner Lebensphilosophie!" HS
12789"Bevor man eine Leiter besteigt, sollte man sich vergewissern, ob sie an der richtigen Wand lehnt."
Italien
"Hehe, ich scheue keine Arbeit, aber richtig sollte sie schon sein!" HS
12790"Überhaupt hat der Fortschritt an sich, dass er viel größer ausschaut, als er wirklich ist."
Johann Nestroy, eigentlich Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy (1801-1862, österreichischer Schauspieler, Sänger und Satiriker)
"Und trotzdem ist es wichtig, überhaupt Fortschritt zuhaben!" HS
171217
12796"Die Hälfte ist manchmal mehr als das Ganze."
Hesiod (vor700v.Chr., griechischer Dichter, Ackerbauer, Viehhalter, Begründer des didaktischen Epos)
"Ja, das kommt auf die Sichtweise an!" HS
12797"Viele Leute glauben, wenn sie einen Fehler erst einmal eingestanden haben, brauchen sie ihn nicht mehr abzulegen."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Ich glaube, wenn Leute sich das wirklich eingestanden haben, sie ihn nichtmehr begehen!" HS
12798"Die Philosophie ist ein guter Rat: Einen guten Rat gibt niemand mit lauter Stimme."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (ca.1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker)
"Das ist wahr, eine laute Stimme gibt es in der Philosophie nicht!" HS
12799"Kühnheit ist Leichtsinn im richtigen Moment."
Ron Kritzfeld (deutscher Aphoristiker)
"Glaube ich, wobei "der richtige Moment" Definitionssache ist!" HS
12800"Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken."
Karl Heinrich Waggerl (1897-1973, Schriftsteller und Heimatdichter, 1934 österreichischen Staatspreis für Literatur)
"Ich glaube, das ist situationsabhängig!" HS
181217
12801"Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Ich halte für am schwierigsten, das richtige Durchhalten!" HS
12802"Die besten Ideen verlassen den Kopf über die Hände."
Dr. Michael Richter (11.12.1952, deutscher Zeithistoriker und Aphoristiker)
"Bevor die Hände anfangen, sollte der Kopf schon gearbeitet haben!" HS
12803"Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen."
J.R.R. Tolkien (1892-1973, englischer Schriftsteller und Philologe)
"Philosophisch gedacht, muss ich Ihm rechtgeben!" HS
12804"Das Gebet ist der Schlüssel des Morgens und der Riegel zur Nacht."
Mohandas Karamchand Gandhi, genannt Mahatma Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Man sollte sich die Zeit nehmen, um über die Sinnhaftigkeit des vergangenden und des folgenden Tages nachzudenken!" HS
12805"Was morgen mit der Welt passiert, hängt davon ab, was wir heute für unsere Kinder tun."
Frank Sinatra, eigentlich Francis Albert Sinatra (1915-1998, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger)
"Wow, aber stimmt, die Jugend von heute zahlt morgen unsere Rente (vielleicht)!" HS
201217
12806"Große Menschen sind stolz, kleine eitel."
George Gordon Noel Byron, 6. Baron Byron, bekannt als Lord Byron (1788-1824, britischer Dichter, Vertreter der englischen Romantik)
"Nicht immer, aber oft!" HS
12807"Das Gedächtnis ist das Tagebuch, das wir immer mit uns herumtragen."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Diejenjgen, die anderes erlebt haben, die wären froh, wenn es so wäre!" HS
12808"Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden."
Ernst Werner von Siemens (1816-1892, deutscher Erfinder, Industrieller und Gründer der heutigen Siemens AG)
"Manchmal haben die Leute mit dem Kopf durch die Wand Glück und erwischen die Türe, aber man sollte den Kopf anders nutzen!" HS
12809"Wohltaten werden mit derselben Gesinnung verdankt, mit der sie gegeben sind, und deshalb muss man wohl darauf sehen, wie man gebe."
Lucius Annaeus Seneca (ca.4v.Chr-65n.Chr., römischer Politiker, Rhetor, Philosoph und Schriftsteller)
"Auch hier könnte was wahres dran sein!" HS
12810"Das wachsendes Misstrauen in der Welt beruht hauptsächlich darauf, dass die Menschen einander immer besser kennenlernen."
Noel Coward (1899-1973, Schauspieler, Schriftsteller und Komponist)
"Und je älter ich werde, desto intensiver wird es!" HS
221217
12811"Gedanken sind die Proben zu Handlungen."
Sigmund Freud (1856-1939, österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker, Begründer der Psychoanalyse)
"Gedanken sind wichtig für Entscheidungen über die folgenden Handlungen!" HS
12812"Einer der Hauptgründe für all die Probleme in der heutigen Welt ist, dass die Leute zuviel reden und zu wenig denken. Sie agieren impulsiv ohne zu denken. Ich versuche zu denken bevor ich rede."
Margaret Chase Smith (1897-1995, republikanische Senatorin aus Maine)
"Ich bin "Gott sei dank" temporär wieder in der Lage dazu!" HS
12813"Die Menschen aber, die ihren eigenen Weg zu gehen fähig sind, sind selten. Die große Zahl will nur in der Herde gehen, und sie weigert die Anerkennung denen, die ihre eigenen Wege gehen wollen."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Religionsphilosoph undÂ&xnbsp; Naturwissenschaftler)
"Huch, das folgen der Masse war scheinbar damals schon angesagt und ist es heute immer noch!" HS
12814"Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers."
Oscar Wilde (1854-1900, irisch-englischer Schriftsteller)
"Die vorletzte Zuflucht, die meistens erfolgreich ist!" HS
12815"Was die Ebbe nimmt, bringt die Flut wieder."
Afrika
"Das kann man philosophisch sehen, oder auch, dass Ebbe und Flut (Tide) durch die Anziehungskraft des Mondes entstehen!" HS
231217
12816"Reich ist man erst dann, wenn man sich in seiner Bilanz um einige Millionen Dollar irren kann, ohne dass es auffällt."
Jean Paul Getty (1892-1976, amerikanischer Milliardär, Getty-Oil-Company-Gründer, besaß die größte Tankerflotte der Welt)
"Tolle Definition; würde mir auch gefallen!" HS
12817"Die Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft."
Franz Grillparzer (1791-1872, Wiener Hofkonzipist und Burgtheaterdichter)
"Stimmt, ich war nicht eifersüchtig und es ging mir gut; das Gegenteil habe ich auch erlebt!" HS
12818"Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift."
Franz Anton Beckenbauer (11.09.1945, ehemaliger deutscher Fußballspieler, -trainer und -funktionär, seit 2009 Ehrenpräsident FC Bayern München)
"Das ist keine korrekte Lebensweisheit!" HS
12819"Man kann nicht heute Apfelbäume pflanzen und schon im nächsten Jahr die Früchte ernten."
Berthold Beitz (1913-2013, deutscher Manager und Unternehmenslenker)
"Mit den heutigen Mitteln ist das noch nicht möglich!" HS
12820"Die Naturen, welche die besten zu sein glauben, bedürfen am meisten der Zügelung."
Xenophon (430-354v.Chr., griechischer Schriftsteller, Schüler des Sokrates)
"Da die heutigen Populisten starken Zulauf haben, denke ich, es hat sich nichts geändert!" HS
241217
12821"Eine Diktatur ist ein Staat, in dem das Halten von Papageien mit Lebensgefahr verbunden ist."
Jack Lemmon (1925-2001, US-amerikanischer Schauspieler)
"Vorsicht, Papageien sind nicht die einzigen Plaudertaschen!" HS
12822"Ich denke, dass ich besser bin als alle Leute, die versuchen mich umzukrämpeln."
Paul Butterfield (1942-1987, amerikanischer Musiker (Blues), mit Blues Harp (Mundharmonika))
"In diesem Fall vermutlich schon!" HS
12823"Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin)
"Wäre vernünftig, da jeder eine individuelle Einstellung zum Gutem hat!" HS
12824"Einen Versuch wagen und dabei scheitern bringt zumindest einen Gewinn an Wissen und Erfahrung. Nichts riskieren dagegen heißt einen nicht abschätzbaren Verlust auf sich nehmen − den Verlust des Gewinns, den das Wagnis möglicherweise eingebracht hätte."
Chester Barnard (1886-1961, Manager und bedeutender Management-Theoretiker)
"Man sollte im Leben alles ausprobieren, nur nicht, wenn man einem anderen schadet!" HS
12825"Aus keiner Gefahr rettet man sich ohne Gefahr."
Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (1469-1527, florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter)
"Jede Entscheidung sollte, unter der Berücksichtigung der Begleiterscheinungen getroffen werden!" HS
271217
12826"Wo lebt sich's besser als im Schoße der Familie?"
Jean-Francois Marmontel (1723-1799, französischer Schriftsteller und Enzyklopädist)
"Je älter ich werde, desto mehr verstehe ich diese Frage!" HS
12827"Es gibt zu viele Flüchtlinge, sagen die Menschen. Es gibt zu wenig Menschen, sagen die Flüchtlinge."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Darüber sollten wir mal nachdenken!" HS
12828"Lieber Einsamkeit und ein Buch und eine Zeitung, als schlechte Gesellschaft, von der man nichts hat als Ärger und mitunter direkte Beleidigung."
Theodor FontaneÂ&xnbsp;(1819-1898, deutscher Schriftsteller, Journalist, Erzähler und Theaterkritiker)
"Richtig, aber man erkennt es oft zuspät!" HS
12829"Wenn man die Wahrheit sagt, so sündigt man nicht, weder in der Beichte noch anderswo."
Giovanni Boccaccio (1313-1375, italienischer Schriftsteller, Demokrat, Dichter und bedeutender Vertreter des Renaissance-Humanismus)
"Ich übe mich daran, immer die Wahrheit zusagen!" HS
12830"Der Himmel verhüte, dass wir gegen die Nöte unserer Mitmenschen gleichgültig werden!"
Henry Ford (1863-1947, Gründer Ford Motor Company)
"Richtig, lasst uns gegen Nöte gemäß unseren Vorstellungen vorgehen!" HS
281217
12831"Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert."
James Legge (1815-1897, Missionar und Sinologe ("Chinakunde")
"Jedoch sollte er nicht nur sein Kinderherz zur Verfügung haben!" HS
12832"So sehr verlangen wir manchmal Engel zu werden, dass wir vergessen, gute Menschen zu sein."
Franz von Sales (1567-1622, Fürstbischof von Genf, gründete Ordensgemeinschaft der Schwestern von der Heimsuchung Mariens
"Der Aufstiegswillen ist in unseren Genen, wir sollten Ihn nur unter Kontrolle haben!" HS
12833"Lebe so, dass du das Gestern nicht bereuen und den Morgen nicht fürchten musst."
Unbekannt
"Schöner Vorsatz, lässt sich leider nicht immer umsetzen!" HS
12834"Wenn der Schwan beim Raben sitzt, ist er umso weißer."
Deutsches Sprichwort
"Ja, das ist vortäuschen falscher Tatsachen!" HS
12835"Nichts ist überzeugender als Erfolg.!"
Prof. Dr. Leopold von Ranke, eigentlich Prof. Dr. Franz Leopold Ranke (1795-1886, deutscher Historiker, Hochschullehrer)
"Obwohl derjenige, der Erfolg hatte, nicht immer Recht hat!" HS
291217
12836"Die Politik ist keine Wissenschaft, wie viele der Herren Professoren sich einbilden, sondern eine Kunst."
Otto von Bismarck (1815-1898, deutscher Staatsmann)
"Ich glaube, dass Politik eine Wissenschaft ist und, bedingt durch humanen Umgaqng, mit oft künstlichen Aspekten!" HS
12837"Wir hoffen immer, und in allen Dingen ist besser hoffen als verzweifeln."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, gilt als bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Hoffen ist zuwenig; es muss immer von psychischer oder physischer Aktivität begleitet werden!" HS
12838"Ein Talent können wir nach einer einzigen Manifestation erkennen, für die Anerkennung des Charakters bedürfen wir aber eines langen Zeitraums und ständiger Öffentlichkeit."
Heinrich Heine, eigentlich Harry Heine (1797-1856, deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland)
"Der Charakter sitzt im Körper einige Rinden tiefer als das Talent!" HS
12839"Was frag' ich viel nach Geld und Gut, − Wenn ich zufrieden bin!"
Johann Martin Miller (1750-1814, deutscher Theologe und Schriftsteller)
"Das erkennt man erst später im Leben, aber es ist war!" HS
12840"So wie das Tageslicht durch sehr kleine Löcher gesehen werden kann, so zeigen kleine Dinge den Charakter des Menschen."
Samuel Smiles (11812-1904, englischer Schriftsteller)
"Den Charakter eines Menschen zu beurteilen, benötigt viel Übung!" HS
311217
12841"Selbst der Gerechte wird ungerecht, wenn er selbstgerecht wird."
Rudolf Hagelstange (1912-1984, deutscher Schriftsteller)
"Nur Selbstgerechtigkeit ist devinitiv ein Fehler!" HS
12842"Getretener Quark wird breit − nicht stark."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"So ist es!" HS
12843"Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche."
Dietrich Bonhoeffer (1906-1945, lutherischer Theologe, am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt)
"Ich glaube, dass es das erfüllte Leben auch so gibt, zumindest arbeite ich daran!" HS
12844"Wer nicht von Grund auf umdenken kann, wird nie etwas am Bestehenden ändern.!"
Anwar al Sadat, eigentlich Muhammad Anwar Al Saldat (1918-1981, dritte Präsident von Ägypten)
"Wenn man genauer darüber nachdenkt, hat er recht!" HS
12845"Der Reiz des Familienlebens ist das beste Gegengift gegen den Verfall der Sitten."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge; wichtiger Wegbereiter der Französischen Revolution)
"Ich glaube, da ist was wahres dran!" HS
010118
12846"Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs Neue, und war es schlecht, ja dann erst recht."
Karl Heinz Söhler (deutscher Publizist)
"Gedichtete Lebensweisheit, schön!" HS
12847"Es gab noch nie einen guten Krieg oder einen schlechten Frieden."
Benjamin Franklin (1706-1790, nordamerikanischer Staatsmann)
"Philosophisch gebe ich Ihm recht, doch muss man auch die Randbedingungen mit berücksichtigen!" HS
12848"Heiterkeit, körperliche Bewegung und Mäßigkeit sind die besten Ärzte."
Friedrich Melchior Baron von Grimm (1723-1807, deutscher Schriftsteller und Diplomat)
"Davon bin ich, und das ist ernst gemeint, schwer überzeugt!" HS
12849"Wer versucht, die Zeit festzuhalten, hat keine Hand frei, um sie zu nutzen."
Unbekannt
"Die Zeit kommt, geht und keiner kann sie festhalten!" HS
12850"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist(
"Da liegt viel Wahrheit drin!" HS
030118
12851"Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben − aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind."
Hermann Hesse (1877-1962, Dichter, Schriftsteller und Maler)
"Hehe, das Problem beginnt meistens dadurch, wenn Leute ohne eigene Meinung, versuchen einen Sinn zu transferieren!" HS
12852"Ich will euch mein Erfolgsrezept verraten: Meine ganze Kraft ist nichts als Ausdauer."
Louis Pasteur (1822-1895, französischer Chemiker und Bakteriologe)
"Ausdauer ist beneidenswert, sie kann jedoch auch den Blickwinkel trüben!" HS
12853"Die wichtigste Fähigkeit ist die, welche alle anderen ordnet."
Blaise PascalÂ&xnbsp;(1623-1662, französischer Religionsphilosoph und Naturwissenschaftler, Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung)
"Davon bin ich, und das ist ernst gemeint, schwer überzeugt!" HS
12854"Wenn sich die Gäste wie zu Hause fühlen, benehmen sie sich leider auch so."
Danny Kaye (1913-1987, US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Sänger)
"Hehe, je später der Abend, je höher der Alkoholspiegel, desto eher kann es passieren!" HS
12855"Wenn du um Regen betest, musst du mit dem Schlamm klarkommen. Das gehört dazu."
Denzel Washington, eigentlich Denzel Jermaine Washington Jr. (28.12.1954, US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Regisseur)
"Man muss bei allen Entscheidungen, die Randbedingungen mitberücksichtigen!" HS
040118
12856"Regen lässt das Gras wachsen, Wein das Gespräch."
Schweden
"Zuviel Wasser lässt das Gras sterben, zuviel Wein das Gespräch!" HS
12857"Die größte aller Torheiten ist, seine Gesundheit aufzuopfern, für was es auch sei."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Richtig, das weis man allerdings erst, wenn es zuspät ist!" HS
12858"Das einzige, was dich davon abhält deine Träume zu verwirklichen, bist du."
Tom Bradley (1917-1998, fünfmaliger Bürgermeister von Los Angeles und der erste farbige Bürgermeister)
"Da ist viel wahres dran!" HS
12859"Am Mut hängt der Erfolg."
Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Apotheker, Schriftsteller und Dichter)
"Um Dinge zuerreichen, die noch keiner erreicht hat, braucht man Mut!" HS
12860"Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens."
Jean-Baptiste Massillon (1663-1742, französischer Prediger, Theologe und Bischof)
"Dankbarkeit ist wichtig im Leben und sollte vom Gehirn gesteuert werden!" HS
050118
12861"Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug genug für den, der kommen mag."
Friedrich Rückert (1788-1866, deutscher Dichter)
"Richtig, und man sollte deshalb immer offen für neues sein!" HS
12862"Die Menschen fürchten den Tod, wie Kinder sich fürchten, im Dunkeln zu gehen."
Francis Bacon (1561-1626, Philosoph, englischer Lordkanzler)
"Ich bin auch näher am Tod als am Leben, fürchte mich jedoch nicht!" HS
12863"Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant."
George Catlett Marshall jun. (1880-1959)
"Ich halte das Planen für wichtig, doch die Ausführung muss auch vollzogen werden!" HS
12864"Fege den Staub des letzten Jahres fort und mit ihm alle unguten Gefühle."
China
"Das ist kehren in seinem Innersten dient dem eigenen Wohlbefinden!" HS
12865"Es gibt aber Dinge, die tut man einfach nicht."
Hans Merkle, eigentlich Hans Lutz Merkle (1913-2000, deutscher Manager, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH)
"Richtig, außer dem allgemeinen Vorgaben, gibt es jedoch einen großen, grauen Bereich!" HS
070118
12866"Bereitsein ist viel, warten können ist mehr, doch erst den rechten Augenblick nützen, ist alles."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Dramatiker und Erzähler)
"Auf den rechten Augenblick warten können, das ist schwer!" HS
12867"Wahre Wissenschaft ist vollendete Anschauung."
Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher (1768-1834, protestantischer Theologe, Philosoph und Pädagoge)
"Zur vollendeten Anschauung, braucht man Zeit, welche man sich oft nicht nimmt oder nehmen kann!" HS
12868"Worte, die aus dem Herzen kommen, haben die Kraft, das Leben eines Menschen zu verändern. Sie haben sogar die Kraft, die Eiswände des Misstrauens, die Völker und Länder voneinander trennen, zu schmelzen."
Daisaku Ikeda (02.01.1928, japanischer Schriftsteller, Autor, hält Vorträge, die sich den Themen Frieden, Kultur und Erziehung auf der Basis des Nichiren-Buddhismus widmen)
"Die Vernunft hat auch noch was mitzureden, aber der Grundstock sollte immer von Herzen kommmen!" HS
12869"Die Grundlage guter Manieren ist Selbstvertrauen."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist)
"Die Grundlage eines guten Lebens ist Selbstvertrauen!" HS
12870"Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst."
Werner Schneyder (25.01.1937, österreichischer Kabarettist, Autor, Schauspieler, Regisseur, Boxkampfrichter und Sportkommentator)
"Und diese Belästigung ist manchmal verdammt hart!" HS
080118
12871"Hole dir nie Rat bei deinen Befürchtungen."
Andrew Jackson (1767-1845, US-amerikanischer Politiker, 1829-1837 siebteÂ&xnbsp;Präsident der Vereinigten Staaten, Gründer der Demokratischen Partei der USA)
"Das sehe ich anders, auch Befürchtungen müssen berücksichtigt werden!" HS
12872"Der erreicht am meisten, der immer auch anders kann, als er vorhatte."
Johannes von Müller, geboren als Johannes Müller (1752-1809, schweizer politischer Publizist, Staatsmann sowie Geschichtsschreiber)
"Man muss sich immer eigene Gedanken machen, die versuchen durchzusetzen und offen für Neues sein!" HS
12873"Moral zu predigen ist ebenso leicht als Moral zu begründen schwer ist."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Moral predigen ist leicht für Leute, die nicht denken können!" HS
12874"Nur wenn ich die Bedürfnisse meiner Mitmenschen kenne, kann ich sie motivieren."
Vera Felicitas Birkenbihl (1946-2011, deutsche Managementtrainerin, Sachbuchautorin, galt als einzige bekannte Frau unter den Motivationstrainern)
"Es ist auch möglich, Bedürfnisse zu suggerieren!" HS
12875"Die Horizonte der Menschen sind verschieden. Bei manchen ist das Sichtfeld leider so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt. Diesen nennt man den Standpunkt."
Hugo Steinhaus, eigentlich Hugo Dionizy Steinhaus (1887-1972, polnischer Mathematiker)
"Nette Definition eines Standpunktes, hehe!" HS
110118
12876"Denke immer daran, dass das Essen, so schmackhaft es auch zubereitet sein mag, nur dann schmeckt, wenn wir Appetit haben."
Sokrates (470-399v.Chr., griechischer Philosoph)
"Ob das Essen schmeckt oder nicht, entscheidet dein Geist!" HS
12877"Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit."
Konrad Adenauer, eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer (1876-1967, Politiker und der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1949 bis 1963))
"Was der liebe Gott nicht gut gemacht hat, ist, dass die wenigsten ihre Dummheit bemerken!" HS
12878"Gedächtnis ist das Tagebuch, das wir immer mit uns herumtragen."
Oscar Wilde,eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie WillsÂ&xnbsp;(1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Je älter das Buch wird, desto unzuverlässiger wird die Bindung!" HS
12879"Ohne Begeisterung, welche die Seele mit einer gesunden Wärme erfüllt, wird nie etwas Großes zustande gebracht."
Freiherr Adolph Franz Friedrich Ludwig Knigge (1752-1796, deutscher Schriftsteller und Aufklärer)
"Eine gewisse Begeisterung erleichtert die Entscheidungsfindung!" HS
12880"Selbst der Fleißigste ist ohne Phantasie nichts."
Heinrich Schliemann (1822-1890, deutscher Kaufmann und Archäologe, Entdecker des legendären Troja)
"Fleiß ist wichtig und die Phantasie kann ihn beflügeln!" HS
120118
12881"Niemand glaubt sich geeigneter, einen Menschen von Geist zu hintergehen, als ein Dummkopf."
Luc de Clapiers (1715-1747, französischer Philosoph)
"Dummköpfe haben das Problem, Geister zuerkennen!" HS
12882"Ich gehe langsam, aber ich gehe nie zurück."
Abraham Lincoln (1809-1865, 1861-1865 16. Präsident der USA)
"Es ist vernünftig, auch mal ´nen Schritt zurück zugehen; nur nicht bei jedem Problem!" HS
12883"Die Gleichgültigkeit ist wie das Eis an den Polen: Sie tötet alles."
Honore de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller)
"Gleichgültigkeit ist temporär vernünftig!" HS
12884"Es ist so leicht, andere, aber so schwierig, sich selbst zu belehren."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Bei anderen ist es deshalb einfach, weil da man da nur logisch argumentieren muss!" HS
12885"Hochachtung erlangt man desto weniger, je mehr man darauf ausgeht: denn sie hängt von der Meinung anderer ab, weshalb man sie sich nicht nehmen kann, sondern sie von anderen verdienen und abwarten muss."
Baltasar Gracian, eigentlich Baltasar Gracian Morales S.J. (1601-1658, spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit)
"Meiner Meinung nach, haben alle ehrlichen Leute Hochachtung verdient!" HS
140118
12886"Wer im Alter Jugendwünsche und Hoffnungen realisieren will, betrügt sich, denn jedes Jahrzehnt hat sein eigenes Glück, seine eigenen Hoffnungen und Aussichten."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"IÜm Laufe des älterwerdens ändert sich das Meiste und man braucht nicht mehr viel!" HS
12887"Gott denkt in den Genies, träumt in den Dichtern und schläft in den übrigen Menschen."
Peter Altenberg (1859-1919, österreichischer Schriftsteller)
"Nette Vorstellung ...!" HS
12888"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky, Pseudonyme Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Da gebe ich ihm recht, wobei es stark auf die Zuhörer ankommt!" HS
12889"Worte, die von Herzen kommen, gehen zu Herzen."
Israel
"Nicht immer ...!" HS
12890"Das ganze Geheimnis des Daseins ist, keine Furcht zu haben. Fürchte nicht, was aus dir wird, und hänge von niemanden ab!"
Swami Vivekânanda,Â&xnbsp;eigentlich Narendaranath Datta (1863-1902, indischer Anhänger und Urheber der Ramakrishna-Bewegung, Verfechter der Einheit aller Religionen)
"Keine Furcht zu haben, ist auf jeden Fall ein vernünftiger Ansatz!" HS
160118
12891"Die Furcht vor der Verantwortung begünstigt die Flucht in die Abhängigkeit."
Erich Limpach (1899-1965, deutscher Lyriker, Zollbeamter, 1958 Goldener Ehrenring "Dem deutschen Gedicht")
"Diese Weisheit erkenne ich jetzt auch immer mehr!" HS
12892"Es ist sehr schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist."
Alfred Polgar, Pseudonym Archibald Douglas (1873-1955, österreichischer Schriftsteller, Aphoristiker, Kritiker und Übersetzer, Autor der Wiener Moderne)
"Im Lichte stehen ist nicht erstrebenswert, geistiges Licht besitzen, dagegen sehr!" HS
12893"Arroganz ist die Karikatur des Stolzes."
Ernst Freiherr von Feuchtersleben (1806-1849, österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist)
"Hehe, nette Definition!" HS
12894"Anständigkeit ist die Verschwörung der Unanständigkeit mit dem Schweigen."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Anständigkeit ist das puplizieren der eigenen Meinung!" HS
12895"Wenn Menschen ihre innere Einstellung ändern, können sie auch die äußeren Umstände ihre Lebens ändern."
William James (1842-1910, US-amerikanischer Psychologe und Philosoph, 1876-1907 Professor für Psychologie und Philosophie Harvard University)
"Das ist tatsächlich der richtige Weg, von Innen nach Außen!" HS
170118
12896"Kühnheit ist Leichtsinn im richtigen Moment."
Fritz Kornfeld, Pseudonym Ron Kritzfeld (1921, Chemiker, Autor (mehrere Bücher mit Schüttelreimen und Aphorismen))
"Wenn es gut ausgeht ...!" HS
12897"Nur in der Bewegung, so schmerzlich sie sei, ist Leben."
Jacob Christoph Burckhardt (1818-1897, schweizer Kulturhistoriker mit Schwerpunkt Kunstgeschichte, Autor ("Die Cultur der Renaissance in Italien"))
"Richtig, wobei es auch geistige Bewegung gibt!" HS
12898"So ein bisschen Bildung ziert den ganzen Menschen."
Christian Johann Heinrich Heine (1797-1856, einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19.Â&xnbsp;Jahrhunderts)
"Bildung ist wichtig; nicht nur für andere, sondern gerade für sich selber!" HS
12899"Das Merkwürdigste an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird."
Ernest Hemingway (1899-1961, Schriftsteller)
"Ja, das ist tatsächlich witzig, weil ich die Vorstellung auch permanent habe!" HS
12900"Was gefährlich ist, ist sich nicht zu entwickeln."
Jeff Bezos (12.01.1964, Gründer und Präsident des US-amerikanischen Unternehmens amazon.com)
"Sich nicht entwickeln möchte, hat schon verloren!" HS
180118
12901"Es ist unmöglich, jemandem ein Ärgernis zu geben, wenn er's nicht nehmen will."
Friedrich von Schlegel (1772-1829, deutscher Kulturphilosoph, Schriftsteller und Literaturwissenschaftler)
"Es gehört ein starkes Kreuz dazu, aber es funktioniert!" HS
12902"Eine Frau muß schweigen können. Eine Ehe ohne Schweigen ist wie ein Auto ohne Bremsen."
Charles Aznavour, eigentlich Schahnur Waghinak Asnawurjan (22.05.1924, armenisch-französischer Chansonnier, Liedtexter, Komponist und Filmschauspieler)
"Zu berücksichtigen ist, Frauen dürfen heut zu Tage auch Auto fahren!" HS
12903"Man sollte Ehrgeiz besitzen, ohne von ihm besessen zu sein."
John Marcellus Huston (1906-1987, US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler)
"Ehrgeiz ist wichtig, aber man darf nicht über Leichen gehen!" HS
12904"Mittelmaß ist der falsche Maßstab."
Erhard H. Bellermann (13.01.1937, deutscher Ingenieur und Autor)
"Das kommt klar auf die Priorität an, die man dem jeweiligem Vorhaben gibt!" HS
12905"Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
Thomas Alva Edison (1847-1931, US-amerikanischer Erfinder)
"Und nocheinmal kommt es auf die Priorität an!" HS
190118
12906"Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!"
Albert Einstein (1879-1955, einer der bedeutendsten Physiker der Menschheit)
"Diese Annahme hat heute noch ihre Daseinsberechtigung!" HS
12907"Eine Firma, die Werte missachtet, verachtet den Menschen und Selbstverachtung und Menschenverachtung machen in kurzer Zeit eine Firma, eine Gemeinschaft, ein Land wertlos."
Anselm Grün (14.01.1945, Benediktinerpater, Autor und Referent zu spirituellen Themen)
"Genauso halte ich Menschen mit der selben Einstellung für fragwürdig!" HS
12908"Die Würde des Menschen besteht in der Wahl."
Max Rudolf Frisch (1911-1991, schweizer Schriftsteller und Architekt)
"Das ist wahr und das von einem Menschen, dem die Wahl schonmal geraubt worden ist!" HS
12909"Nur wer gegen sich selbst milde ist, kann es auch gegen andere sein."
Anatole France (1844-1924, französischer Schriftsteller, 1921 Literaturnobelpreis)
"Ich denke, das würde auch anders gehen, ist nur sehr schwierig!" HS
12910"Was immer ein Mensch getan hat, er bleibt ein Mensch."
Dr. Dr. Johannes Rau (1931-2006, deutscher Landes- und Bundespolitiker (SPD), 1978-1998 Ministerpräsident des Landes NRW, 1999-2004 achter Bundespräsident)
"Ich glaube, dass ein Mensch seine Berufung Mensch zu sein, auch verlieren kann!" HS
200118
12911"Erst durch Krankheit schätzt man Gesundheit!"
Thomas Fuller (1608-1661, englischer Historiker)
"Gesundheit hat man in der Regel seit der Kindheit, daher ist das normal!" HS
12912"Der Genuss, nicht der Besitz macht glücklich!"
Michel Eyquem de Montaigne (1533-1592, Jurist, Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik)
"Richtig, aber das lernt man in der Regel zuspät!" HS
12913"Ich habe niemanden getötet. Sie lassen mich nicht."
Samuel Dashiell Hammett, Pseudonym Peter Collinson (1894-1961, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Den Wunsch habe ich auch ab und zu!" HS
12914"Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühl aufbringen. Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Das glaube ich nicht, den ich kann mitfühlen und kann mich auch über die Erfolge wirklich freuen!" HS
12915"Bleibt hungrig, bleibt tollkühn."
Steve Jobs (1955-2011, US-amerikanischer Unternehmer, Mitgründer und langjähriger CEO von Apple Inc.)
"Man sollte zumindest dynamisch sein und bleiben!" HS
210118
12916"Frieden findet man nur in den Wäldern."
Michelangelo di Lodovico Buonarroti Simoni, oft nur Michelangelo (1475-1564, italienischer Maler, Bildhauer, Baumeister (Architekt) und Dichter)
"Dort findet man zu sich, Frieden findet man in der Wahrheit!" HS
12917"Gut gemacht ist besser als gut gesagt."
Benjamin Franklin (1706-1790, US-amerikanischer Naturwissenschaftler, Politiker und Schriftsteller)
"Sagen ist viel leichter und schneller als tun, denoch ist das Wort wichtig!" HS
12918"Wenn es heißt, ein Mann sei unbestechlich, so frage ich mich unwillkürlich, ob man ihm genug geboten hat."
Joseph Fouche (1759-1820, Politiker)
"Jeder ist bestechlich, nur liegt die Grenze manchmal im Unermesslichem!" HS
12919"Der Welt Schlüssel heißt Demut. Ohne ihn ist alles klopfen, horchen und spähen umsonst."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer)
"Temporäre Demut gibt einem Zeit zum Denken!" HS
12920"Ich glaube, man kann sich in jedem Alter ändern, aber es ist viel besser, es jetzt zu tun."
Rita Mae Brown (28.11.1944, US-amerikanische Schriftstellerin, frühere Aktivistin in der lesbischen Frauenbewegung der USA)
"Dinge, die man ernsthaft vorhat, sollte man möglichst schnell erledigen, da man sonst einen großen Berg schieben muss!" HS
230118
12921"Der Durchschnittsmensch wartet immer darauf, dass etwas geschieht, anstatt sich selbst an die Arbeit zu machen, damit etwas geschieht."
Alan Alexander Milne (1882-1956, englischer Schriftsteller)
"Die wenigsten möchten Durchschnittsmensch sein; demnach müsste jedoch oftmals die Aktivität größer sein!" HS
12922"Mach das Beste aus dir. Etwas Besseres kannst du nicht tun."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist)
"Das habe ich kennengrlernt und bin heute froh "ich" zusein!" HS
12923"Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt."
Dieter Hildebrandt (1927-2013 Kabarettist in München)
"So traurig es ist, ist so!" HS
12924"Der Wechsel allein ist das Beständige."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Wa ändert sich alles, alles nur ´ne Frage des Faktors Zeit!" HS
12925"Alle, die an das Gute glauben und ihre Hoffnungen nicht aufgeben, tragen bei zum Bestehen der Welt."
Dr. Max Tau (1897-1976, deutsch-jüdischer Humanist, Philosoph, Dichter und Verleger, 1950 Friedenspreis deutscher Buchhandel)
"Die Hoffnung und der Glaube daran, gibt uns oftmals die Kraft durchzuhalten!" HS
270118
12926"Charme ist im Menschen wie das Brennen beim Feuer, das Leuchten bei der Kerze, das Funkeln bei kostbaren Steinen, Gold und Silber. Es ist etwas Geistiges."
LiÂ&xnbsp;Yu (1611-1680, chinesischer Gelehrter)
"Ich denke das ist eine Liebesbeschreibung!" HS
12927"Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist, was du aus dem machst, was dir zustößt."
Aldous Huxley (1894-1963, englischer Schriftsteller)
"Erfahrung ist das, was du denkst!" HS
12928"Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang."
Carl Ludwig Börne, geboren als Juda Löb Baruch (1786-1837, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker)
"Das könnte auch Engstirnigkeit sein!" HS
12929"Eine starke positive Einstellung verursacht mehr Wunder als jede Wunderdroge."
Patricia Neal, eigentlich Patsy Louise Neal (20.01.1926, US-amerikanische Schauspielerin)
"Die Einstellung, mit der man nach Außen tritt, sollte immer stark Positiv sein!" HS
12930"Ehrgeiz veranlasst die Menschen oft, die niedrigsten Dienste zu verrichten: so wird ihr Klettern zum Kriechen."
Jonathan Swift (1667-1745, anglo-irischer Erzähler, Moralkritiker und Theologe)
"Der Beginn ist manchmal kriechen; wichtig ist nur, dass man möglichst schnell aufsteht!" HS
280118
12931"Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform."
William Somerset Maugham (1874-1965, englischer Dramatiker, Schriftsteller, Arzt und Agent)
"Richtig, ist so!" HS
12932"Ein Junggeselle ist ein Mann, der nicht gleich eine Farm kauft, wenn er ein Hühnerei braucht."
Peter Frankenfeld (1913-1979, Schauspieler, Sänger und die deutsche Radio- und Fernsehunterhaltung nachhaltig prägender Entertainer)
"Ein Zitat, dass nett ist, aber aus einer anderen Zeit stammt!" HS
12933"Nachahmung ist die höchste Form der Schmeichelei."
Charles Caleb Colton (1780-1832, englischer Aphoristiker und Essayist)
"Mag sein, ist jedoch nicht immer legal!" HS
12934"Wer Freude genießen will, muss sie teilen. Das Glück wurde als Zwilling geboren."
Baron George Gordon Noel Byron (1788-1824, englischer Dichter)
"Toller Ansatz, es macht gleich mehr erfreut!" HS
12935"Das ist der Witz der Nächstenliebe: Nie den zu lieben, der da ist, sondern immer nur den Nächsten, der kommen soll."
Martin Louis Hermann Kessel, Pseudonym Hans Brühl (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Hehe, interessanter Gedankenansatz; habe ich noch nicht darüber nachgedacht!" HS
310118
12936"Schönheit ist nicht alles!"
Chita Rivera, eigentlich Dolores Conchita Figueroa del Rivero (23.01.1933, US-amerikanische Schauspielerin und Tänzerin)
"Schönheit ist angenehm und hilft einem im Leben, aber beileibe ist sie nicht alles!" HS
12937"Überlege wohl, bevor du dich der Einsamkeit ergibst, ob du auch für dich selbst ein heilsamer Umgang bist."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Berechtigte Frage; viele suchen die zwanghfte Unterhaltung mit ihrer Umgebung!" HS
12938"Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen!"
Umbekannt
"Richtig und ich hasse suchen!" HS
12939"Beispiel nützt zehnmal mehr als Vorschrift."
Charles James Fox (1749-1806, englischer Staatsmann und Redner)
"Bestimmt, jedoch kann man nicht jedem das Beispiel zeigen!" HS
12940"Die Frau ist das einzige Geschenk, das sich selbst verpackt."
Jean-Paul Belmondo (09.04.1933, französischer Film- und Theaterschauspieler)
"Und welches immer wieder Freude beim auspacken macht!" HS
020218
12941"Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf − es kommt nur auf die Entfernung an."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Kein Brett ist unflexibel - man muss nur daran arbeiten!" HS
12942"Man ist niemals so glücklich oder unglücklich, wie man glaubt."
Francois VI. Duc de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Offizier, Diplomat und Schriftsteller)
"Naja, da habe ich andere Erfahrungen gemacht!" HS
12943"Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß."
Epikur (um341-271oder270v.Chr., griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus bzw. der epikureischen Schule)
"Interessanter Gedankenansatz!" HS
12944"Wenn du Regeln brichst wird man sich an dich erinnern."
Douglas MacArthur (1880-1964, Berufsoffizier der US-Armee, höchstdekorierte Offizier in der Geschichte der US-Army)
"Zur Erinnerung an Regelbrecher muss man sie intelligent brechen!" HS
12945"Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen."
Schweiz
"Mitleid gibt es von mir nicht; höchstens Mitgefühl!" HS
030218
12946"Der Held beweist sich nicht allein im Gewinnen einer Schlacht, sondern auch im Ertragen einer Niederlage."
David Lloyd George, 1. Earl Lloyd-George of Dwyfor OM (1863-1945, britischer Politiker (der letzte liberale Premierminister))
"Das Ertragen einer Niederlage ist in der Regel auch schwieriger!" HS
12947"Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können."
George Eliot, eigentlich Mary Anne Evans (1819-1880, englische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin)
"Ohho, man sollte möglichst früh das Denken anfangen, denn die Zeit arbeitet gegen einen!" HS
12948"Wenn wir alt werden, so beginnen wir zu disputieren, wollen klug sein, und doch sind wir die größten Narren."
Martin Luther (1483-1546, Theologe und Professor)
"Man wird durch Lebenserfahrung schlauer, so denken viele "unberechtigterweise" schlau zusein!" HS
12949"Froh zu sein, bedarf man wenig, und wer froh ist, ist ein König."
Christian Felix Weiße (1726-1804, deutscher Schriftsteller und Pädagoge)
"Und froh zu sein ist mein Lebensziel!" HS
12950"Wie glücklich viele Menschen wären, wenn sie sich genauso wenig um die Angelegenheiten anderer kümmern würden wie um die eigenen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Für das glücklich sein ist man eigenverantwortlich!" HS
040218
12951"Der Mensch ist das, woran er glaubt."
Anton Pawlowitsch Tschechow (1860-1904, russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker)
"Das ist wahr und der Weg wird schon in der Jugend gelegt!" HS
12952"Die Rose ist ohne Warum. Sie blühet, weil sie blühet. Sie achtet nicht ihrer selbst, fragt nicht, ob man sie siehet."
Angelus Silesius (1624-1677, religiöser Dichter des deutschen Baroks)
"Ob sie glücklich sind oder nicht wissen wir nicht, auf jeden Fall werden sie meistens getötet!" HS
12953"Es ist keiner so klein, als dass er nicht ein Licht anmachen könnte."
Schweiz
"Klein ist keiner, man macht sich höchstens selber dazu!" HS
12954"Immer in Gedanken zu lächeln, erhält dem Gesicht die Jugend."
Frank Gelett Burgess (1866-1951, amerikanischer Künstler, Kritiker und Poet)
"Nicht nur dem Gesicht, auch dem Geist!" HS
12955"Mit Träumen beginnt die Realität."
Daniel Goeudevert (31.01.1942, Literat, Automanager und Unternehmensberater)
"Um seinen Weg zu gehen, sollte man träumen und daraus die Realität machen!" HS
050218
12956"Gibt es jemand, der so weise ist, dass er aus den Erfahrungen anderer lernt?"
Voltaire, eigentlich François-Marie Arouet (1694-1778, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller)
"Bestimmt und je älter man wird, desto mehr!" HS
12957"Glück ist nicht eine Station wo man ankommt, sondern eine Art zu reisen."
Margret Lee Runbeck (1905-1956)
"Schön und effektiv!" HS
12958"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, das man ständig gezwungen ist dazuzulernen."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Der Vorteil der Intelligenz besteht darin, dass man ständig in der Lage ist dazuzulernen!" HS
12959"Ängstlich zu sinnen, was man hätte tun können, ist das Übelste, was man tun kann."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, Mathematiker, Naturforscher, erster deutscher Professor für Experimentalphysik im Zeitalter der Aufklärung)
"Die Zeit kommt aus der Zukunft,läuft in Microaugenblicken durch die Gegenwart und wird zur Vergangenheit!" HS
12960"Wer sich nicht einsetzt, hat kaum das Recht, das Mißlingen des Einsatzes anderer zu kritisieren."
Alfred Grosser (01.02.1925, deutsch-französischer Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler)
"Der Grad zwischen kritisieren und zum denken anregen ist schmal; sehr schmal!" HS
080218
12961"Wer anderen Unbequemes sagt, macht sich selbst unbequem."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Spätestens wenn man sich geschworen hat ehrlich zusein, hat man, wenn man depressiv ist, genug Zeit es alleine auszukurieren!" HS
12962"Es gibt zwei gefährliche Abwege: die Vernunft schlechthin abzulegen und außer der Vernunft nichts anzuerkennen."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph)
"Das Leben besteht oft aus Kompromissen!" HS
12963"Kein Abschied auf der Welt fällt schwerer als der Abschied von der Macht."
Charles-Maurice de Talleyrand-Perigord (1754-1838, französischer Staatsmann und Diplomat während der Französischen Revolution)
"Richtig, sage ich als Betroffener!" HS
12964"Erfolg ist wie ein Koffer ohne Griff; schwer zu tragen, aber zu schade, um ihn stehenzulassen."
Ukraine
"Erfolg ist schwer zutragen, weil dauernd daran gearbeitet werden muss!" HS
12965"Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Schöne und richtige Definition!" HS
090218
12966"Unwissenheit ist die Mutter des Misstrauens, der Feindseligkeit und Abscheu. Unwissenheit ist auch die Mutter der Angst."
Andrzej Szczypiorski (1928-2000, polnischer Schriftsteller (durch sein politisches Engagement Bedeutung erlangt))
"Unser Geist hat dafür einen Trick und so hält sich jeder für zumindest normal!" HS
12967"Die meisten Menschen geben ihre Macht auf, indem sie denken, sie hätten keine."
Alice Malsenior Walker (09.02.1944, US-amerikanische Schriftstellerin (Roman "Die Farbe Lila"), 1983 American Book Award und Pulitzer-Preis)
"Ja, Du bist das, was Du denkst!" HS
12968"Die Presse ist für mich Druckerschwärze auf Papier."
Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck (1815-1898, preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler)
"Die Presse ist ein Meinungsbildner, der großen Masse der Leser (Das weisseigentlich jeder große Politiker!" HS
12969"Man misst den Mann nicht nach der Elle aus, oft hat ein großer Geist ein kleines Haus."
Hans Aßmann Freiherr von Abschatz, eigentlich Johann Erasmus Freiherr Abschatz (1646-1699, deutscher Barocklyriker und Übersetzer)
"Kommentarlos ...!" HS
12970"Wenn du etwas gesagt haben willst, frage einen Mann; wenn du etwas erledigt haben willst, frage eine Frau."
Margaret Hilda Thatcher, Baroness Thatcher LG, OM, PC (1925-2013, britische Politikerin)
"Da muss ich kurz nachdenken, welche Frage ich stelle, hehe!" HS
100218
12971"Der Standpunkt macht es nicht, die Art macht es, wie man ihn vertritt."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Die Art vom vertreten des Standpunktes lässt Rückschlüsse auf die Art des Vortragenden zu!" HS
12972"Umsatz ist der Applaus der Kundschaft."
Prof. Götz W. Werner (05.02.1944, Gründer und Inhaber der Firma »dm-drogerie markt« sowie Professor der Universität Karlsruhe)
"Umsatz ist das Ergebniss des Marketings!" HS
12973"Ein schwacher Geist ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst."
Philip Dormer Stanhope Lord ChesterfieldÂ&xnbsp; (1694-1773, 4. Earl of Chesterfield, englischer Staatsmann und Schriftsteller)
"Eine schöne Herleitung ...!" HS
12974"Das unterhaltsamste Spielzeug eines Kindes ist ein anderes Kind."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Jeder Mensch sucht sich Kommunikationspartner seines Niveaus!" HS
12975"Unabhängigkeit bedeutet alles."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Unabhängigkeit bedeutet viel, ist jedoch nur in unterschiedlichen Maße erreichbar!" HS
110218
12976"Hoffe wenig und wirke viel! Das ist der kürzeste Weg zum Ziel."
Ernst Eckstein (1845-1900, deutscher Schriftsteller)
"Die Hoffnung ist wichtig, aber auf tatkräftige Unterstützung angewiesen!" HS
12977"Kraft und Schönheit sind Vorzüge der Jugend, Blüte des Alters aber ist Besonnenheit."
Demokrit (460-370v.Chr., griechischer Naturphilosoph)
"So ist es und es ist gut so!" HS
12978"Was Frauen noch lernen müssen, ist, dass niemand ihnen Macht gibt. Sie müssen sie sich nehmen."
Roseanne Cherrie Barr (03.11.1952, US-amerikanische Komikerin, Schauspielerin, Moderatorin (1988–1997, Sitcom Roseanne), Autorin, Produzentin und Politikerin)
"Auch Männer müssen sie sich nehmen; sie haben es nur oftmals einfacher!" HS
12979"Frohsinn und Zufriedenheit sind große Verschönerer und berühmte Pfleger von jugendlichem Aussehen."
Charles John Huffam Dickens (1812-1870, englischer Schriftsteller (u.a. "Oliver Twist" und "David Copperfield")
"Stimmt, Frohsinn und Zufriedenheit sind im Leben wichtig, deshalb sollte man permanent, ohne andere zu belasten, daran arbeiten!" HS
12980"Man muss die Zukunft abwarten und die Gegenwart genießen oder ertragen."
Wilhelm Freiherr von Humboldt (1767-1835, deutscher Philosoph, Philologe und preußischer Staatsmann. Mitbegründer der Universität Berlin)
"Stimmt, die Vergangenheit ist vorbei, versuche die Zukunft zu beeinflussen und genieße das Jetzt!" HS
120218
12981"Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!"
Marcus Aurelius (0121-0180, Römischer Kaiser)
"Lächeln tut mir gut, der Tod kommt auf jeden Fall, also warum nicht lächeln?" HS
12982"Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig."
John Ernst Steinbeck (1902-1968, US-amerikanischer Schriftsteller, 1943 Kriegsberichterstatter, 1940 Pulitzer-Preis, 1962 Nobelpreis Literatur)
"Und dadurch sind sie wirklich gefährlich!" HS
12983"Neue Ideen sind nur durch ihre Ungewohntheit schwer verdaulich."
Franz Marc, eigentlich Franz Moritz Wilhelm Marc (1880-1916, deutscher Maler und Mitgründer der Künstlervereinigung «Blauer Reiter»)
"Auch ich tue mich schwer, aber ich versuche immer "offen für Neues" zu sein!" HS
12984"Betrachte Situationen von allen Seiten, und Du wirst offener."
Tenzin Gyatso, gebürtig Lhamo Döndrub (06.07.1935, 14. Dalai Lama, buddhistischer Mönch, geistliches Oberhaupt der Tibeter, 1989 Friedensnobelpreis)
"Wenn man Dinge von verschiedenen Seiten sieht, erkennt man immer mehr Möglichkeiten!" HS
12985"Für Verschwender ist das Geld rund, für Sparsame flach."
Honore de Balzac (1799-1850, französischer Philosoph und Romanautor)
"Hehe ..., nett!" HS
130218
12986"Das Leben ist etwas viel zu Wichtiges, um jemals ernsthaft darüber zu reden."
Oscar Wilde (1854-1900, irisch-englischer Schriftsteller)
"Reden und denken ist wichtig, um ein gutes Leben zuführen!" HS
12987"Im Grunde ist jedes Unglück gerade nur so schwer, wie man es nimmt."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin und Erzählerin)
"Das stimmt, man muss nur immer locker bleiben!" HS
12988"Nicht reich muss man sein, sondern unabhängig."
Andre Kostolany (1906-1999, Finanzberater, Journalist, Schriftsteller und Spekulant)
"Reichsein ist angenehm, unabhängigsein ist die Vollendung!" HS
12989"Tugend: Eine kleine Straße zwischen zwei Sünden."
Aristoteles (384-322v.Chr., einer der bekanntesten und einflussreichsten Philosophen und Naturforschern der Geschichte)
"Schöne Definition ...!" HS
12990"Und schießlich gibt es das älteste und tiefste Verlangen, die große Flucht: Dem Tod zu entrinnen."
J.R.R. Tolkien (1892-1973, englischer Schriftsteller und Philologe)
"Dem Tod kann noch keiner entrinnen; man sollte versuchen im Leben viel Freude zuhaben!" HS
150218
12991"Wenn eine Frau sich selbst die beste Freundin ist, wird das Leben einfacher."
Diane Simone Michelle von Fürstenberg, geb. Diane Simone Michelle Halfin (31.12.1946, belgisch-amerikanische Modeschöpferin)
"Oh, das funktioniert bei Männern auch!" HS
12992"Niemals und unter keinen Bedingungen dürfen wir verzweifeln. Zu hoffen und zu handeln, das ist unsere Pflicht im Unglück."
Boris Leonidowitsch Pasternak (1890-1960, russischer Dichter und Schriftsteller)
"Wenn Verzweiflung eine Lösung bringen wüde, dann wäre es ja i.O., aber ... !" HS
12993"Mir scheint, ich fühle mich immer dort wohl, wo ich nicht bin."
Charles Baudelaire (1821-1867, französischer Dichter und Ästhetiker)
"Hört sich nach einer falschen Grundeinstellung an!" HS
12994"Das Leben ist ein Paradies, und alle sind wir im Paradiese, wir wollen es nur nicht wahrhaben; wenn wir es aber wahrhaben wollten, so würden wir morgen im Paradiese sein."
Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881, russischer Schriftsteller)
"Das glaube ich, wir alle leben JETZT im Paradies...!" HS
12995"Je älter man wird, desto mehr braucht man einen Weißt-du-noch-Freund."
Tilla Durieux, eigentlich Ottilie Godeffroy (1880-1971, österreichische Schauspielerin und Hörspielsprecherin)
"Ein "Weißt-du-noch-Freund" gehört vermutlich zu den altrn und somit guten Freunden!" HS
170218
12996"Kann uns ein größeres Glück widerfahren, als für eine Weile die Dinge mit den Augen des anderen betrachten zu können?"
Henry David Thoreau (1817-1862, US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker)
"Das sollte man temporär tun!" HS
12997"Alle Verallgemeinerungen sind falsch, diese eingeschlossen."
Alexander Chase (amerikanischer Journalist)
"Hehe, da mag er rechthaben!" HS
12998"Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Schau sie dir an; ich kenne sie noch nicht!" HS
12999"Werte kann man nur durch Veränderung bewahren."
Richard Löwenthal, Pseudonym Paul Sering (1908-1991, deutscher Politikwissenschaftler, 1961-1974 Professor Freie Universität Berlin)
"Werte muss man anpassen, sonst gibt sie es nichtmehr lang!" HS
13000"Man muss Utopien glauben, um sie verwirklichen zu können."
Jean-Jacques Servan-Schreiber, (1924-2006, französischer Journalist, Essayist, Medienmanager, Linksintellektueller und Politiker)
"Ich, als faktenbezogener Realist, muss sagen, an was man fest arbeitet und glaubt, kann funktioieren!" HS
180218
13001"Wir leben in einer Zeit der Schnüffelei. Heutzutage bedroht man Menschen nicht mit einem Dolch, sondern mit einem Dossier."
Vance Packard (1914-1996, Publizist)
"Mit einem Dossier kann man effektiver verletzen!" HS
13002"Wenn jeder auf seinem Platz das Beste tut, wird es in der Welt bald besser aussehen."
Adolph Kolping (1813-1865, deutscher katholischer Priester, Begründer des Kolpingwerkes)
"Oh ho, das kommt darauf an, was wir für das Beste halten!" HS
13003"Es ist unglaublich, wieviele Sachen man findet, wenn man etwas Bestimmtes vergeblich sucht!"
Georg Thomalla, eigentlich Georg Valentin Thomalla (1915-1999, gelernter Koch, Schauspieler, Synchronsprecher)
"Da bin ich ja froh, dass es anderen auch so geht!" HS
13004"Ein Geizhals wird reich dadurch, dass er arm erscheint; ein verschwenderischer Mensch wird arm dadurch, dass er reich erscheint."
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter)
"Beides sind Schauspieler und nicht nachahmenswert!" HS
13005"Mailand oder Madrid − Hauptsache Italien!"
Andreas Müller (13.12.1962, ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Fußballfunktionär)
"Das gehört zum Grundwissen und alternativ zu Googlemaps!" HS
190218
13006"Ideen halten sich nicht. Es muss etwas mit Ihnen getan werden."
Alfred North Whitehead (1861-1947, britischer Philosoph und Mathematiker)
"Ideen müsen durch Denken beurteilt werden und bei Bedarf umgesetzt oder losgelassen werden!" HS
13007"Vernunft annehmen kann niemand, der nicht schon welche hat."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerin)
"Das Porblem liegt bei dem Lehrenden; vielleicht sind die Dosen zu groß!" HS
13008"Ich habe in den fünf Monaten meines Altenburger Aufenthaltes geistig mehr gelebt und erlebt, als manchem Erdenkinde im ganzen Leben oft beschieden sein wird."
Friedrich Arnold Brockhaus (1772-1823, deutscher Verleger, Gründer des Verlagshauses "F.A.Brockhaus", Herausgeber des Conversations-Lexicons)
"Derartige Erlebnisse können vermutlich alle erleben, die offen für Neues sind!" HS
13009"Ich komme eigentlich nie zu spät, die anderen haben es bloß immer so eilig."
Marilyn Monroe, geb. als Norma Jeane Mortenson (1926-1962, US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin)
"Leute, die nach solchen Statements leben, haben in meiner begrenzten Lebzeit keine Chance!" HS
13010"Man hört nicht auf zu lachen, wenn man alt wird, aber man wird alt, wenn man aufhört zu lachen."
Jean Nohain, geboren als Jean-Marie Legrand (1900-1981, französischer Schauspieler)
"Lachen ist das Lebenselexier, welches das Leben angenehm macht!" HS
210218
13011"Die vielen Bäume und die wenigen Menschen − die machen den Wald so schön."
Otto Weiss (1849-1915, Wiener Musiker und Feuilletonist)
"Naja, die Zeiten ändern sich...!" HS
13012"Drei Dinge braucht man zu allem: Kraft, Verstand und Willen."
Norwegen
"Zumindest sind sie brauchbar!" HS
13013"Man muss nicht nach dem Glück Ausschau halten: man trifft es auf dem Weg."
Isabelle Eberhardt (1877-1904, schweizerisch-algerische Entdeckerin und Schriftstellerin)
"Wenn man Engagement zeigt, wird das Glück kommen!" HS
13014"Die Rose fühlt ihre Dornen nicht."
Detlev von Liliencron (1844-1909, deutscher Lyriker des Impressionismus und naturalistischer Erzähler)
"Eine Rose mit schöner Blüte und spitzen Dornen trifft man öfter!" HS
13015"Ein Manager ist ein Mann, der genau weiß, was er nicht kann, und der sich dafür die richtigen Leute sucht."
Philip Rosenthal (1916-2001, deutscher Industrieller und Politiker)
"Es gibt auch Führungskräfte, die wissen nicht was sie tun!" HS
230218
13016"Wenn du die Menschen verstehen willst, darfst du nicht auf ihre Reden achten."
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944, französischer Schriftsteller ("Der kleine Prinz") und Pilot)
"Handlungen sind, aus meiner Sicht, von größerer Tragweite!" HS
13017"Um ein Geschäft erfolgreich zu führen, braucht der Mensch Vorstellungskraft. Er muss die Dinge wie in einer Vision sehen, wie in einen Traum des Ganzen."
Charles M. Schwab, eigentlich Charles Michael Schwab (1862-1939, amerikanischer Industrieller in der Stahlindustrie)
"Um erfolgreich zu leben, ist visionäre Kraft von Vorteil!" HS
13018"Rede- und Pressefreiheit bedeuten in erster Linie Recht und Kritik. Niemand hat jemals das Lob der Regierung verboten."
Wladimir Konstantinowitsch Bukowski (30.12.1942, russischer Publizist und ehemaliger sowjetischer Dissident, 2008 erfolgloser russischer Präsidentschaftskandidat)
"Redefreiheit ist, auch bei Kritik, ein Grundrecht!" HS
13019"Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für deine Taten."
Dalai-Lama (Der gegenwärtige 14. Dalai-Lama ist der buddhistische Mönch Tendzin Gyatsho)
"Respekt vor sich und allen anderen ist eine wichtige und edle Grundeinstellung!" HS
13020"Die Erschaffung einer kleinen Blume ist das Werk von Jahrtausenden."
William Blake (1757-1827, englischer Dichter, Mystiker und Maler)
"Bei unserem Umgang mit der Natur, werden wir es wohl schaffen, dem ein Ende zu setzen!" HS
240218
13021"Wie viel Freuden werden zertreten, weil die Menschen meist nur in die Höhe gucken und was zu ihren Füßen liegt nicht achten."
Catharina Elisabeth Goethe, geboren als Catharina Elisabeth Textor (1731-1808, die Mutter von Johann Wolfgang Goethe)
"Nach oben sehen ist richtig, nur darf man seine Schritte nicht außer Acht lassen!" HS
13022"Nachdem Gott die Welt erschaffen hatte, schuf er Mann und Frau. Um das ganze vor dem Untergang zu bewahren, erfand er den Humor!"
Guillermo Mordillo (04.08.1932, argentinischer humoristischer Zeichner)
"Der ist auch öfter nötig!" HS
13023"Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou-Dynastie)
"IÜch habe es versucht und bin mit dem Verändern nicht mehr fertig geworden!" HS
13024"Mit der Mode kann man keine Weltanschauung demonstrieren, denn so rasch ändert niemand seine Prinzipien."
Hubert de Givenchy (20.02.1927, französischer Modeschöpfer, Couturier und Designer)
"Ich glaube, die meisten Menschen demonstrieren mit ihrer Mode ihre Weltanschauung!" HS
13025"Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin)
"Der Weg zum Ziel kann ein Genuss sein, welchen wir allerdings meist erst im Ziel so definieren!" HS
250218
13026"Ein Krimi-Regisseur ist ein Mann, der im Dunkeln Gänsehaut verkauft."
Sir Alfred Joseph Hitchcock (1899-1980, britischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor, 1955 zusätzlich amerikanische Staatsbürgerschaft.
"Schöne und wahre Definition!" HS
13027"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischer Physiker)
"Wie immer eine korrekte und analytische These!" HS
13028"Tatsachen gibt es nicht, nur Interpretationen."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe)
"Jede dieser Interpretationen, ist, auf dem Level des Aussprechenden, eine Tatsache!" HS
13029"Aufgeben heißt verlieren."
Anaïs Nin, eigentlich Angela Anais Juana Antolina Rosa Edelmira Nin y Culmell (1903-1977, französische Schriftstellerin)
"Nicht jedes Aufgeben ist ein Verlust!" HS
13030"Manche Menschen machen sich vor anderen so klein wie möglich − um größer als diese zu bleiben."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer)
"Leute, die klein sind, haben vielleicht oftmals keine Lust sich auf eine Diskussion einzulassen!" HS
270218
13031"Wenn ein Mann zurückweicht, weicht er zurück. Eine Frau weicht nur zurück, um Anlauf zu nehmen."
Zsa Zsa Gabor (1917-2016, US-amerikanisch-ungarische Schauspielerin ("Moulin Rouge" und "Im Zeichen des Bösen", glamouröses Privatleben)
"Nette Ansage, jedoch ist die Unterscheidung nach Frau und Mann falsch!" HS
13032"Deutschland soll ein Land der Ideen werden. Das ist nach meiner Meinung Neugier und Experimentieren. Das ist in allen Lebensbereichen Mut, Kreativität und Lust auf Neues, ohne Altes und Alte auszugrenzen.“
Horst Köhler (22.02.1943, bis 2004 Geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), nach 2004 Bundespräsident)
"Tolle Ansicht, die meineserachtens wahr ist!" HS
13033"Es gab noch nie einen guten Krieg oder einen schlechten Frieden."
Benjamin Franklin (1706-1790, nordamerikanischer Staatsmann)
"Das sehe ich anders und damit beginnen meine Probleme!" HS
13034"Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt."
Colette, eigentlich Sidonie-Gabrielle Claudine Colette (1873-1954, französische Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin, erste Frau mit Staatsbegräbnis in Frankreich)
"Das ist auch mein Problem...!" HS
13035"Männer, die den Frauen nicht auf halbem Wege entgegengehen, werden das Opfer von Frauen, die ihnen auf halbem Wege entgegenkommen."
Walter Bagehot (1826-1877, britischer Ökonom, Verfassungstheoretiker sowie Herausgeber der Wochenzeitung „The Economist")
"Hehe, hat ´ne gewisse Logik!" HS
020318
13036"Unter allen Besitzungen auf Erden ist die, ein Herz zu haben, die kostbarste."
Johann Wolfgang von GoetheÂ&xnbsp;(1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Ein Herz ist wichtig und es haben nicht alle!" HS
13037"Wenn wir keine Fehler machen, heisst das, dass wir nicht genug neue Dinge ausprobieren.“
Philip Knight (24.02.1938, Gründer und Vorstandsvorsitzender (CEO) des US-amerikanischen Konzerns Nike Inc.)
"Das Zitat hat den Sinn; das könnte mein Leitspruch werden!" HS
13038"Jeder, der seinen Geist zeigen will, lässt merken, dass er auch reichlich vom Gegenteil hat."
Friedrich Wilhelm NietzscheÂ&xnbsp;(1844-1900, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller)
"Wenn einer Geist hat, dann bracht er ihn nicht zeigen!" HS
13039"Gott ist das einzige Wesen, das, um zu herrschen, nicht selbst zu existieren braucht."
Charles Baudelaire (1821-1867, Dichter)
"Ich, als Agnostiker, sage dazu, wenn es so ist, ist doch dann genial gemacht!" HS
13040"Ein jeder preist nur, was ihm nützt."
Karl Wilhelm Ramler, genannt der deutsche Horaz (1725-1798, deutscher Dichter und Philosoph)
"Ich versuche dies nicht zutun, kenne jedoch beidseitig Leute !" HS
040318
13041"Wirklich zu leben – das ist das Allerseltenste auf dieser Welt. Die meisten Menschen existieren nur."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Das kommt auf die Art an, wie man Leben definiert!" HS
13042"Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.“
Victor Hugo (1802-1885, Verfasser von Gedichten, Romanen, Dramen und französischer Schriftsteller)
"Und die Ausdauer...!" HS
13043"Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spaß macht."
Unbekannt
"Ich beachte inzwischen, dass ich keinen schädige, wenn ich Spaß habe!" HS
13044"Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will."
John Steinbeck (1902-1968, US-amerikanischer Autor)
"Tja, nur wenn man es falsch macht!" HS
13045"Wenn wir nur noch das sehen, was wir zu sehen wünschen, sind wir bei der geistigen Blindheit angelangt."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Ist tatsächlich so...!" HS
050318
13046"Wenn man die Augen zu macht, klingt der Regen wie Applaus."
Enno Bunger (27.11,1986, eutschsprachiger Singer/Songwriter, Sänger, Pianist, Komponist und Produzent)
"Das vortäuschen falscher Tatsachen, halte ich für sehr gefährlich!" HS
13047"Die Liebe ist einäugig, aber Hass gänzlich blind.“
Berthold Auerbach, eigentlich Moses Auerbacher (1812-1882, deutscher Schriftsteller)
"Das weis man erst, nachdem man es erlebt hat!" HS
13048"Das Bett ist das Barometer jeder Ehe."
Honore de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller, Philosoph)
"Interessante Bemerkung und je länger ich darüber nachenke: stimmt!" HS
13049"Du wirst enttäuscht sein, wenn du scheiterst. Doch du wirst todgeweihtÂ&xnbsp;sein, wenn du es nicht einmal versuchst."
Beverly Sills, eigentlich Belle Miriam Silverman (1929-2007, US-amerikanische Opernsängerin (Sopran), hauptsächlich in den 1960er und 1970er Jahren bekannt)
"Nicht alles ist gut wieder zuversuchen, also denke und probiere es im Bedarfsfall, der die Regel sein sollte, nochmal!" HS
13050"Wer eine unglückliche Liebe in Alkohol ertränken möchte, handelt töricht. Denn Alkohol konserviert."
Max Dauthendey, geboren als Maximilian Albert Dauthendey (1867-1918, deutscher Dichter und Maler)
"Handlungen in Verbindung mit Alkohol sind töricht, also besser keinen!" HS
080318
13051"Tu was du willst − aber nicht, weil du musst."
Buddha (wörtl.: „der Erwachte", Ehrenname des indischen Religionsstifters Siddhartha Gautama, dessen Lehre die Weltreligion des Buddhismus begründet)
"Das ist der erste Schritt zur eigenen Weisheit!" HS
13052"Es gibt nur einen Weg, um Kritik zu vermeiden: Nichts tun, nichts sagen, nichts sein.“
Aristoteles (384v.Chr.-322v.Chr., bekannter und einflussreicher Philosoph und Naturforscher, aus seinem Gedankengut entwickelte sich der Aristotelismus)
"Kritik ist gut, um zu denken und sich weiterzuentwickeln!" HS
13053"Du wirst, was du glaubst."
Oprah Gail Winfrey (29.01.1954, amerikanische Talkshow-Moderatorin, Schauspielerin und Unternehmerin)
"Das woran man glaubt, daran arbeitet man bewusst oder unbewusst!" HS
13054"Erfolg: Von Fehler zu Fehler stolpern, ohne den Enthusiasmus zu verlieren."
Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, bedeutender britischer Staatsmann, 1940–45 und 1951–55 Premierminister, 1953 Nobelpreis Literatur)
"Trotz dem Enthusiasmus, darf man nicht blind gegenüber dem Realismus werden!" HS
13055"In allen Dingen ist hoffen besser als verzweifeln."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Hoffen ist auf jeden Fall gesünder!" HS
100318
13056"Computer sind nutzlos, sie können uns nur Antworten geben."
Pablo Picasso (1881-1973, spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer)
"Noch ist es so, dass man die Antworten programmieren muss!" HS
13057"Was der Sinn des Lebens ist, weiß keiner genau. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.“
Peter Alexander Ustinov (1921-2004 Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur, politischer Mensch)
"Vollkommen richtig, jedoch lässt sich als armer Mensch auf dem Friedhof auch nicht auf ein tolles Leben rückschließen!" HS
13058"Erfahrung ist nicht, was einem Menschen widerfährt, sondern was er daraus macht."
Aldous Leonard Huxley (1894-1963, britischer Schriftsteller (Roman 1932: "Schöne neue Welt")
"Das hört sich einfacher an, als es ist!" HS
13059"Was uns als eine schwere Prüfung erscheint, erweist sich oft als Segen."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Ja, jedoch erkennt man dies in der Regel erst hinterher!" HS
13060"In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten."
Albert Einstein (1879-1955, einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte)
"In der Mitte von Schwierigkeiten ist es verdammt dunkel!" HS
110318
13061"Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind."
Alexander Graham Bell (1847-1922, Erfinder und Großunternehmer, gilt als Vater des Telefons, obwohl schon vor ihm Philipp Reis Sprache übertragen konnte)
"Nicht immer, ab und zu um Kraft und Energie zu sparen, aber nicht immer!" HS
13062"Die Philosophen verdammen den Reichtum nur, weil wir ihn schlecht gebrauchen."
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Schriftsteller)
"Obwohl ich glaube, dass 90% der Menschheit im Reichtum leben!" HS
13063"Die Erfolge im Leben hängen sehr wesentlich davon ab, was man aus seinen Mißerfolgen macht."
Joseph Schmidt (1904-1942, Sänger (Tenor))
"So ekelhaft es ist, aber aus Mißerfolgen lernt man am nachhaltigsten!" HS
13064"Die Fantasie des Mannes ist die schärfste Waffe der Frau."
Sophia Loren, bürgerlich Sofia Villani Scicolone (20.09.1934, italienische Filmschauspielerin)
"Ich leide unter meiner Fantasie, jedoch hat sie mich selten entäuscht!" HS
13065"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa (1940-1993, US-amerikanischer Komponist und Musiker)
"Hehe, scheinbar hat er recht!" HS
120318
13066"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."
Antoine Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte de Saint-Exupery (1900-1944, französischer Schriftsteller ("Der kleine Prinz") und Pilot)
"Um klar zu sehen, muss man öfters die Blickrichtung wechseln!" HS
13067"Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat."
Bruce Lee (1940-1973, Schauspieler und Kampfkünstler)
"Vielleicht wird man garnicht angegriffen, denn Kritik ist oft Ausdruck einer anderen Blickrichtung!" HS
13068"Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben."
Katharine Houghton Hepburn (1907-2003, US-amerikanische Schauspielerin, viermal Oscar als beste Hauptdarstellerin)
"Schön und treffend ausgedrückt!" HS
13069"Keine Person verdient deine Tränen, und die, die sie verdienen, werden dich nie zum Weinen bringen."
Gabriel García Márquez (06.03.1927, kolumbianischer Schriftsteller ("Hundert Jahre Einsamkeit") und Journalist, 1982 Nobelpreis Literatur)
"Auch schön und treffend...!" HS
13070"Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe, postum Philosoph, 1869 nach Übersiedlung nach Basel staatenlos)
"In der Stille ist die Möglichkeit zu denken!" HS
150318
13071"Die Zeit ist zu kostbar, um sie mit falschen Dingen zu verschwenden."
Heinz Rühmann (1902-1994, deutscher Schauspieler und Sänger)
"Mit den falschen Dingen und den falschen Menschen ...!" HS
13072"Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übelnimmt."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer)
"Tatsächlich, das glaube ich auch!" HS
13073"Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr)
"Einem sicheren Freund kann man vertrauen und zwar solang, bis man betrogen wird!" HS
13074"Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aus dem Respekt."
Daniel Defoe, vermutlich Daniel Foe (1660-1731, englischer Schriftsteller ("Robinson Crusoe"), einer der Begründer des englischen Romans)
"Respekt ist ein wahrhaft wichtiger Grundbaustein für alle Arten der Freundschaft!" HS
13075"Die Freundschaft ist das edelste Gefühl, dessen das Menschenherz fähig ist."
Carl Hilty (1833-1909, schweizer Staatsrechtler und Laientheologe)
"Freundschaft und Liebe sind edel; beide!" HS
160318
13076"Es kann nicht alles ganz richtig sein in der Welt, weil die Menschen noch mit Betrügereien regiert werden müssen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Für mich fängt der Betrug bei der Falschaussage an!" HS
13077"Ich setze das Gute in jedem Menschen voraus."
Johannes XXIII., bürgerlicher Name Angelo Giuseppe Roncalli (1881-1963, 1958 261. Papst, 2000 seliggesprochen, 2014 heiliggesprochen)
"Das versuche ich auch, werde manchmal enttäuscht und versuche es wieder!" HS
13078"Liebe ist eine Qualität, eine Eigenschaft unseres Herzens."
Buddha, Ehrenname von Siddhartha Gautama (im Buddhismus einen Menschen, der Bodhi (wörtl.: „Erwachen“) erfahren hat, Lehrengegründer des Buddhismus)
"Auch die Liebe muss trainiert werden, am Besten, meiner Meinung nach, mit einer Person!" HS
13079"Leider lässt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Gut gewählte Worte können ein guter Anfang sein!" HS
13080"Der Abstand zwischen einem Weisen und einem Narren ist geringer als die Stärke eines Spinnenfadens."
Khalil Gibran (1883-1931, christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler)
"Und der Rest befindet sich dazwischen!" HS
170318
13081"Unsere Fehlschläge sind oft erfolgreicher als unsere Erfolge."
Henry Ford (1863-1947, Gründer des Automobilkonzerns Ford Motor Company, perfektionierte die Fließbandfertigung im Automobilbau)
"Kein Mensch möchte denselben Fehler zweimal machen!" HS
13082"Ich habe kein Marketing gemacht. Ich habe immer nur meine Kunden geliebt."
Zino Davidoff, geboren als Zino Sussele-Meier Davidoff (1906-1994, schweizer Zigarrenhersteller sowjetischer Herkunft)
"Hätte er sie geliebt, hätte er vermutlich das Zigarren herstellen gelassen!" HS
13083"Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit."
Mahatma Gandhi (1869-1948, Pazifist und Menschenrechtler)
"Nicht jeden Tag, sondern jeden Moment!" HS
13084"Wer Reue zeigt, den soll man nicht an seine Sünden erinnern."
Jüdisches Sprichwort
"Wer Reue zeigt, dem helfe ich dabei!" HS
13085"Du bist sofort die Hälfte deiner Probleme los, wenn du den Leuten nicht länger erlaubst, dass SIE dir sagen, was DU willst."
Vernon Law (12.03.1930, ehemaliger US-amerikanischer Baseballspieler)
"Ja, da ist was wahres dran!" HS
180318
13086"Der Frühling ist zwar schön; doch wenn der Herbst nicht wär', wär' zwar das Auge satt, der Magen aber leer."
Friedrich Freiherr von Logau
"Oh wie schön und wahr!" HS
13087"Ein strenges Leben ist reich an Freuden: das glaubt niemand, außer, wer es erprobt."
Norbert von Xanten (ca.1080-1134, Stifter des Prämonstratenserordens, 1126-1134 Erzbischof von Magdeburg, seit 1582 Heiliger der katholischen Kirche)
"Komisch, früher war ich 100% anderer Meinung, heute glaube ich zu wissen, das ist richtig!" HS
13088"Das unterhaltsamste Spielzeug eines Kindes ist ein anderes Kind."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Jeder Mensch sucht sich Leute seines Niveaus!" HS
13089"Wenn alle Mitarbeiter jeden Kunden, den sie sehen, freundlich begrüßen, können wir unseren Umsatz im Inland um 25 Prozent steigern."
Hilmar Kopper (13.03.1935, deutscher Bankmanager, hat mehrer Aufsichtsratsmandate inne)
"Jeder Mensch will freundlich behandelt werden; jeder, auch man selber!" HS
13090"Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst."
Günter Kunert (06.03.1929, deutscher Schriftsteller)
"Oh nein, nicht "nur", es ist ein toller Erfolg, den nicht jeder erreicht, sich selber zufinden!" HS
190318
13091"Manchmal muss man einfach ein Risiko eingehen und seine Fehler unterwegs korrigieren."
Lee Iacocca (15.10.1924, ehemaliger US-amerikanischer Manager der Automobilindustrie, Autor)
"Stimmt; besonderen Wert muss man muss man jedoch auf das erste Wort legen!" HS
13092"Bei mir sollen die Leute lieber fragen, warum man mir kein Denkmal gesetzt hat, als dass man sich erkundigt, warum man es getan hat."
Marcus Porcius Cato, der Ältere (234-149v.Chr., römischer Staatsmann)
"Grundsätzlich in Ordnung; die Frage ist nur, kennt man mich später noch!" HS
13093"Eines Tages werden Maschinen vielleicht denken können, aber sie werden niemals Phantasie haben."
Theodor Heuss (1884-1963, Politikwissenschaftler und Journalist)
"Ich gehe davon aus, dass sie denken können und Phantasie wird, wenn sie es jetzt noch nicht können, bald kommen!" HS
13094"Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist es völlig egal, was uns trennt."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Solange... !" HS
13095"Man entwickelt sich durchs Leben fürs Leben: die Momente fallen zusammen."
Christian Friedrich Hebbel (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Man darf das Leben nicht aufgeben!" HS
210318
13096"Wenn du an dir nicht Freude hast, die Welt wird dir nicht Freude machen."
Paul Heyse, eigentlich Paul Johann Ludwig Heyse (1830-1914, deutscher Schriftsteller, 1910 Nobelpreis für Literatur und geadelt)
"Stimmt, für sein Glück, ist man meistens selber verantwortlich!" HS
13097"Wenn man liebt, sucht man die Schuld bei sich, nicht beim anderen."
Richard Burton, geboren als Richard Walter Jenkins jr. (1925-1984, britischer Schauspieler)
"Wenn man liebt, dann nicht ...!" HS
13098"Reich sind nur die, die wahre Freunde haben."
Thomas Fuller (1608-1661, englischer Historiker)
"Freude und glücklich sein, ist ein wahres Lebensziel!" HS
13099"Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast."
Mark Aurel, auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius (121-180, 161-180 römischer Kaiser, als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa)
"Das was man hat, hat in der Regel einen höheren Wert, als man sich bewusst ist!" HS
13100"Man kommt in der Freundschaft nicht weit, wenn man nicht bereit ist, kleine Fehler zu verzeihen."
Jean de La Bruyère (1645-1696, französischer Schriftsteller, 1665 Zulassung als Anwalt am höchsten Pariser Gericht)
"Jeder macht Fehler, aber zu seinen Freunden sollte man immer ehrlich sein!" HS
230318
13101"Wer nie in Banden war, weiß nichts von Freiheit."
Jakob Bosshart (1862-1924 Schriftsteller)
"Hierachische Banden, in denen ich auch mal Mitglied war, haben nichts mit Freiheit zu tun!" HS
13102"Das Unmögliche ist das, was man nie versucht hat."
Hans Günther Adler (1910-1988, deutschsprachiger Dichter, Schriftsteller und Zeitzeuge der Shoah)
"Wir wissen nicht was kommt und für das, brauchen wir viel Selbstbewusstsein!" HS
13103"Wer im Herzen, keinen Frieden hat, der hat ihn auch nicht außen."
Johann Geiler von Kaysersberg (1445-1510, bedeutender deutscher Prediger des ausgehenden Mittelalters)
"Die erste Aufgabe ist Frieden mit sich selbst zuerreichen!" HS
13104"Die Menschen sind zum Tadeln aufgelegt, weil sie sich durch dieses indirekt selbst loben."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Mag sein, obwohl man andere Meinungen neutral testen muss!" HS
13105"Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren als dadurch, dass er in Erfüllung geht."
Peter Bamm (1897-1975, deutscher Chirurg, Schriftsteller)
"Hehe, da mag er rechthaben!" HS
240318
13106"Der Mensch ist nichts anderes, als was er selber aus sich macht."
Jean-Paul Charles Aymard Sartre (1905-1980, ein französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist)
"Das stimmt tatsächlich, der Mensch ist für ihn das, was er aus sich macht!" HS
13107"Nur Begeisterung hilft über die Klippen hinweg, die alle Weisheit der Erde nicht zu umschiffen vermag."
Karl Gutzkow (1811-1878, deutscher Schriftsteller und Herausgeber)
"Die Begeisterung hilft Klippen zu übersehen!" HS
13108"Es irrt der Mensch, solang er strebt."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Und hört er auf zu streben, ist das der Irrtum schlechthin!" HS
13109"Wer a sagt, der muss nicht b sagen. Er kann auch erkennen, dass a falsch war."
Eugen Berthold Friedrich Brecht (1898-1956, deutscher Dramatiker, Librettist und Lyriker des 20. Jahrhunderts)
"Man sollte permanent seine Entscheidungen überprüfen!" HS
13110"Ich habe viel Mühe, ich bereite meinen nächsten Irrtum vor."
Eugen Berthold Friedrich Brecht (1898-1956, deutscher Dramatiker, Librettist und Lyriker des 20. Jahrhunderts)
"Viele Leute, die ich kenne, haben dabei keine Mühe!" HS
250318
13111"Ich kann nicht nur da sitzen und darauf warten, dass mir die guten Dinge passieren. Ich muss sie schon passieren lassen."
Cecelia Ahern (30.09.1981, irische Schriftstellerin, Dramatikerin, Drehbuchautorin)
"Das ist der Trick, der Leute dazu bringt, Glück zu haben!" HS
13112"Habe nie Angst davor, in der Minderheit zu sein. Wenn das Recht bei der Minderheit liegt, wird die Minderheit eines Tages die Mehrheit sein."
William Jennings Bryan (1860-1925, amerikanischer Staatsmann, Anwalt und Politiker)
"Habe Angst davor, nicht das tun zukönnen, was Du tun willst!" HS
13113"Der Mensch, der nur sich selber liebt, hasst nichts so sehr, als mit sich selbst allein zu sein."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Religionsphilosoph und Naturwissenschaftler, Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung)
"Unter der gegebenen Vorraussetzung kann ich dies nicht beurteilen!" HS
13114"Ein jeder leidet unter dem, was er getan; das Verbrechen kommt wieder auf seinen Urheber zurück."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Staatsmann)
"Ich glaube, nein ich hoffe, unter Berücksichtigung meines Lebens, daß dies passiert!" HS
13115"Wo es am Scherz fehlt, fehlt es im Grunde am Ernst."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Ein intelligenter, passender Witz ist nie verkehrt!" HS
260318
13116"Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym Emil Sinclair (1877-1962, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler, 1946 Nobelpreis Literatur)
"Und, man mag es nicht glauben, es funktioniert!" HS
13117"Dem Entschlusse soll die Tat nicht nachhinken, sondern rüstig und schnell folgen wie dem Hammerschlag der Schall."
Georg Moritz Ebers (1837-1898, deutscher Ägyptologe und Schriftsteller)
"Wenn der Entschluß gefasst ist, sollte er umgesetzt werden; wenn es geht, sofort!" HS
13118"Mein Gedächtnis ist vollig rein und frei von Vorstellungen eines Unrechts, das ich jemandem zugefügt haben sollte."
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dichter und Dramatiker)
"Sollte dies wahr sein, lässt daraus schließen, der Mann hatte ein schlechtes Geächtnis!" HS
13119"Hat man erst das Wenn erstiegen, sieht man schnell das Aber liegen."
deutsches Sprichwort
"Ich habe das Warum erstiegen, um meine Kommunikationspartner zuverstehen!" HS
13120"Liebe zur Natur ist die einzige Liebe, die menschliche Hoffnungen nicht enttäuscht."
Honorë de Balzac (1799-1850, französischer Philosoph und Romanautor)
"Naja, so wie wir mit der Natur umgehen, hat dies nichts mit Liebe zutun!" HS
290318
13121"Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, hat das Licht, das zum Leben führt, und wird nicht mehr im Dunkeln tappen."
Jesus Christus
"Milliarden Leute glauben daran; ja, sie glauben daran!" HS
13122"Die nützlichsten Erfahrungen, die man macht, sind die schlechtesten."
Martin Louis Hermann Kessel, Pseudonym Hans Brühl (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Ob die nützlichsten Erfahrungen die schlechtesten sind, weis ich nicht, aber man merkt sie sich am besten!" HS
13123"Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Schriftsteller, Journalist)
"Wer in der Kommunikation Punkte sammeln will, der sollte die gleiche Sprache benutzen!" HS
13124"Heiterkeit ist die Mutter der glücklichen Einfälle."
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715-1747, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller)
"Heiterkeit ist ein Schlüssel für ein glückliches Leben!" HS
13125"Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft."
John Knittel (1891-1970, schweizer Schriftsteller)
"Wenn man dies berüksichtigt, dann ..., dann bin ich alt!" HS
300318
13126"Treue hat nur Wert als ein Gegengeschenk, sonst ist sie die größte Verschwendung."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Arzt, Erzähler und Dramatiker, bedeutender Vertreter der Wiener Moderne)
"Man braucht Zeit um zu lernen, aber Treue ist der spirituelle Beweis der Liebe!" HS
13127"Die Erfahrungen sind wie Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst."
Konrad Hermann Joseph Adenauer (1876-1967, 1949-1963 erster Bundeskanzler, 1951-1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen)
"Richtig und man sollte viele Samenkörner pflanzen und denken!" HS
13128"Es gibt nichts auf der Welt, das einen Menschen so sehr befähigt, äußere Schwierigkeiten oder innere Beschwerden zu überwinden, − als: das Bewusstsein, eine Aufgabe im Leben zu haben."
Viktor Emil Frankl (1905-1997, österreichischer Neurologe und Psychiater)
"So viele Leute fluchen über zuviel Arbeit, noch schlimmer ist es keine zuhaben!" HS
13129"Bildschöne Frauen sind selten charmant, weil sie es nicht nötig haben, charmant zu sein."
Boleslaw Barlog (1906-1999, Theaterleiter, Regisseur)
"Schöne Menschen haben es einfacher im Leben, aber auch sie wollen nicht alleine leben!" HS
13130"Jeder muss seinen Frieden in sich selber finden, und soll der Friede echt sein, darf er nicht von äußeren Umständen beeinflusst werden."
Mohandas Karamchand Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Unglaublicherweise ist da viel Wahrheit dran!" HS
310318
13131"Die Liebe besteht zu drei Vierteln aus Neugier."
Giacomo Girolamo Casanova (1725-1798, venezianischer Schriftsteller und Abenteurer des 18. Jahrhunderts)
"Die Liebe ist ein Geheimnis, welches ich scheinbar nie löste!" HS
13132"Alles Leben steht unter dem Paradox, dass, wenn alles beim Alten bleiben soll, es nicht beim Alten bleiben darf."
Franz von Baader (1765-1841, deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph)
"So komisch es klingt, ich denke das ist wahr!" HS
13133"Ich glaub wohl, daß Ihre Liebe zu mir mit dem Absein wächst; denn wo ich weg bin, können Sie auch die Idee lieben, die Sie von mir haben; wenn ich da bin, wird sie oft gestört durch meine Tor− und Tollheit."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Das könnte mein Leitspruch sein!" HS
13134"Freiheit heißt Verantwortung. Deshalb wird sie von den meisten Menschen gefürchtet."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar Drehbuch)
"Richtig und trotzdem bin ich permanent auf der Suche nach ihr!" HS
13135"Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert."
Pearl S. Buck (1892-1973, amerikanische Schriftstellerin)
"Jeder muss, unter Berücksichtigung des Gesetzes, seine eigene Grenze ziehen!" HS
010418
13136"Gute Sitten haben für die Gesellschaft mehr Wert als alle Berechnungen Newtons."
Friedrich der Große (1712-1786, König von Preußen)
"Der Meinung bin ich auch!" HS
13137"Von Dingen, die man nicht braucht, kann man gar nicht genug kriegen."
Eckart Axel von Hirschhausen (25.08.1967, deutscher Moderator, Mediziner, Zauberkünstler, Kabarettist, Comedian und Schriftsteller)
"Tatsächlich und das einzige was da hilft, ist "L" ("Loslassen")!" HS
13138"Die Intelligenz ist die Magd des Willens."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Den Kampf gegen den Willen verliert die Intelligenz in der Regel!" HS
13139"Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, Dinge zu tun, die man nach Meinung anderer Leute nicht fertig bringt."
Marcel Aymé (1902-1967, französischer Erzähler und Dramatiker)
"Ob es das Gröte ist weiß ich nicht, aber bedingt durch den "fun" macht es Spass!" HS
13140"Meistens hat, wenn zwei sich scheiden, einer etwas mehr zu leiden."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller und Karikaturist)
"Da hat er recht, die Frage ist nur, warum muss das immer ich sein!" HS
030418
13141"Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen."
Japan
"Tiefsinnig und wahr; es wird Zeit, mein Haupt zu heben!" HS
13142"Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt."
Arthur C. Clarke (1917-2008, britischer Physiker und Science-Fiction-Schriftsteller)
"So funktioniert's, die Frage nach der Weite bleibt jedoch immer offen!" HS
13143"Auch die Güte hat ihren heiklen Punkt. Da wird sie zu Dummheit."
Jean Giono (1895-1970, französischer Schriftsteller, Erzähler und Dramatiker)
"Die Grenze habe ich auch schon öfters überschritten!" HS
13144"Der Unterschied zwischen einem Arbeitsplatz und einer Karriere besteht in mindestens zwanzig Stunden in der Woche."
Anonym
"Das möchte ich, aus meiner Sicht, bestätigen!" HS
13145"Die beste Einstellung gegenüber dem Bösen ist, es nicht tun zu wollen."
Francis Bacon, 1. Viscount St. Albans, 1. Baron Verulam (1561-1626, englischer Philosoph, Jurist, Staatsmann, Wegbereiter des Empirismus)
"Wenn man sichselber immer als oberste Priorität sieht, gerät man leicht auf die Seite des Bösen!" HS
060418
13146"Die Krankheiten unserer Zeit sind Aktionismus und Hektik."
Alfred Herrhausen (1930-1989, deutscher Bankmanager)
"Die Zeiabstände der Erneuerungen werden immer kürzer; um da mitzuhalten, werden auch heute Aktionismus und Hektik immer schlimmer!" HS
13147"Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten."
Friedrich Schiller (1759-1805, Deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Bedenken ist immer wichtig, man sollte nur den Level vorher definieren!" HS
13148"Ostern ist das Siegesfest des ewigen Lebens."
Gertrud von le Fort, Pseudonyme Gerta von Stark und Petrea Vallerin (1876-1971, deutsche Schriftstellerin)
"Eine gläubige Definition zum Gründungsfest!" HS
13149"Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit."
Otto von Bismarck, eigentlich Otto Eduard Leopold Bismarck-Schönhausen(1815-1898, deutscher Staatsmann, Gründer und der erster Kanzler des deutschen Reichs)
"Diese Scheu gibt es auch, wenn nicht sogar verstärkt, in unserer Zeit!" HS
13150"Es ist ein Fluch, in interessanten Zeiten zu leben."
Hannah Arendt (1906-1975, jüdische deutsch-amerikanische politische Theoretikerin und Publizistin)
"In unseren Breiten ist jeder dafür selbst verantwortlich!" HS
190418
13151"Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen."
Konfuzius (ca.551v.Chr.-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie)
"Aktivitäten vollziehe ich in der Regel immer erst nach der Kommunikation!" HS
13152"Das Lachen ist eine Macht, vor der die Größten der Welt sich beugen müssen."
Émile Zola (1840-1902, französischer Schriftsteller)
"Über Dinge zulachen, erspart einem frustrierende Momente!" HS
13153"Alt sein ist eine herrliche Sache, wenn man nicht verlernt hat, was anfangen heißt."
Ágnes Heller (12.05.1929, ungarische Philosophin)
"Alt sein ist eine herrliche Sache, es bleibt nur immer weniger Zeit!" HS
13154"Wer den schlechtesten Gebrauch von seiner Zeit macht, jammert am meisten, dass sie so knapp ist."
Jean de La Bruyëre (1645-1696, französischer Schriftsteller)
"Je älter man wird, desto mehr merkt man, dass einem immer weniger Zeit bleibt!" HS
13155"An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter."
Konfuzius (ca.551v.Chr.-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie)
"Das versuche ich dauernd auf den Menschen zuübertragen!" HS
260418
13156"Vom Ziel haben viele Menschen einen Begriff, nur möchten sie es gerne schlendernd erreichen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Es funktionierte ja bei mir auch oft; schlimmer dran sind die, welche kein Ziel haben!" HS
13157"Selbstdenken ist der höchste Mut. Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln."
Bettina von Arnim (1785-1859, deutsche Schriftstellerin, bedeutende Vertreterin der deutschen Romantik)
"Selbst denken ist mühsam zu erreichen, aber es lohnt sich auf jeden Fall!" HS
13158"Immer ist der Mann ein junger Mann, der einem jungen Weibe wohl gefällt."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Ich glaube, die Philosophie dieses Themas, umfasst noch viel mehr Seiten!" HS
13159"Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper."
Prentice Mulford (1834-1891, US-amerikanischer Journalist, Erzieher, Goldgräber und Warenhausbesitzer)
"Das stimmt, geistige Frische erfrischt den ganzen Körper!" HS
13160"Man sollte alles so einfach wie möglich sehen − aber auch nicht einfacher."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Gute Philosophie, doch jeder setzt die Trennlinie wo anders!" HS
270418
13161"Egoist: ein unfeiner Mensch, der für sich mehr Interesse hat als für mich."
Ambrose Bierce (1842-1914, amerikanischer Journalist und Satiriker)
"Hehe, stimmt!" HS
13162"Es kommt selten so gut wie erhofft, aber auch selten so schlimm wie befürchtet."
Gerhard Cromme (25.02.1943, ehemaliger deutscher Wirtschaftsmanager, Vorsitzender und Mitglied im Aufsichtsrat großer deutscher Unternehmen)
"Ich glaube, der Mann ist Realist!" HS
13163"Die meisten Menschen leben in Angst, vor Bedrohungen die zu 99% nie eintreffen."
Sir Winston Churchill (1874-1965, britischer Politiker)
"Angst ist der falsche Weg; Respekt sollte man haben!" HS
13164"Perfekte Ordnung führt zu perfektem Stillstand."
Prof. Dr. Helmut Sihler (06.04.1930, Manager (u.a. Henkel, Telekom), Honorarprofessur Universität Münster)
"Perfektionismus ist meistens schädlich!" HS
13165"Beim Lehren lernen die Menschen."
Lucius Annaeus Seneca (römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann)
"Und deshalb beneide ich offene Dozenten!" HS
280418
13166"Was die Welt vorwärtstreibt, ist nicht die Liebe, sondern der Zweifel."
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov (1921-2004, britischer Schauspieler, Synchronsprecher, Schriftsteller und Regisseur, ab 1961 Schweizer)
"Natürlich, für Veränderungen braucht man den Zweifel, aber das Leben lohnt sich nur mit der Liebe!" HS
13167"Wer versucht jedermanns Darling zu sein, wird schnell everybodys Armleuchter."
Gerhard Schrö der, eigentlich Gerhard Fritz Kurt Schröder (07.04.1944, deutscher SPD-Politiker, war Bundeskanzler (1998 bis 2005))
"Richtig, obwohl er, gemäß meiner Erinnerung, nicht Armleuchter sagte!" HS
13168"Begangene Fehler können nicht besser entschuldigt werden als mit dem Geständnis, daß man sie als solche erkenne."
Serafín Estébanez Calderón, Pseudonym El Solitario (1799-1867, spanischer Schriftsteller)
"Glaube ich, aber es ist für Viele schwer, eigene Fehler sofort zu erkennen!" HS
13169"Respekt und Achtung verlieren sich am schnellsten in der Wut."
Julian Nasiri (deutscher Aphoristiker)
"Respekt und Achtung sitzen in der Regel tiefer wie Wut!" HS
13170"Es ist besser, sich von Zweifeln beunruhigen zu lassen, als lange im Irrtum zu verweilen."
Alessandro Francesco Tommaso Manzoni (1785-1873, italienischer Dichter und Schriftsteller)
"Auf der Suche nach Besserem, sollte immer offen für die Zweifel sein!" HS
300418
13171"Risiko ist die Bugwelle des Erfolges."
Carl Amery, eigentlich Christian Anton Mayer (1922-2005, deutscher Schriftsteller und Umweltaktivist)
"Risiko ist das Vergnügen des Lebens!" HS
13172"Die Menschen glauben fest an das, was sie wünschen."
Gaius Iulius Caesar (100-44v.Chr., römischer Staatsmann, Feldherr und Autor)
"Problematisch wird es dann,wenn sie glauben es zu wissen!" HS
13173"Schweigen ist eine der großen Künste der Konversation."
William Hazlitt (1778-1830, englischer Essayist und Schriftsteller)
"Schweigen ist ein hervorragender Stil, aber nicht immer!" HS
13174"Eine Vernunftehe schließen, heißt in den meisten Fällen, alle seine Vernunft zusammenzunehmen, um die wahnsinnigste Handlung zu begehen, die ein Mensch begehen kann."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Die Ehe ist ein Risiko, welches ich bisher noch nicht wagte!" HS
13175"Eine Diktatur ist ein Staat, in dem das Halten von Papageien mit Lebensgefahr verbunden ist."
Jack Lemmon (1925-2001, US-amerikanischer Schauspieler)
"Eine Diktatur kann auf Dauer kein befriedigendes Leben sein, außer für den Stammesführer!" HS
020518
13176"Wenn man sich berufen fühlt und etwas wirklich will, ist es nie zu spät."
Sir Georg Solti , KBE (1912-1997, ungarisch-britischer Dirigent jüdischer Abstammung)
"Je älter man wird, desto schwerer wird alles; wenn man jedoch genügen Engagemet hat, dann sollte man es machen!" HS
13177"Eifersucht ist eine unnötige Besorgnis um etwas, das man nur verlieren kann, wenn es sich ohnehin nicht lohnt, es zu halten."
Ambrose Bierce (1842- 1914, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Stimmt, jedoch muss man dies erst mühsam lernen!" HS
13178"Sei wie eine Briefmarke. Bleib an einer Sache dran, bis du am Ziel bist."
Josh Billings, geboren als Henry Wheeler Shaw (1818-1885, Humorist und Schriftsteller)
"Die Briefmarke braucht guten Klebstoff, wir müssen das Durchhaltevermögen lernen!" HS
13179"Man muss auf seinen eigenen Wert stolz sein und den der anderen achten können."
Sully Prudhomme, eigentlich Rene Francois Armand Prudhomme (1839-1907, französischer Schriftsteller, 1907 erster Nobelpreis Literatur)
"Das ist schwer zu lernen, macht aber gute Menschen aus!" HS
13180"Ein Tag Leben ist wertvoller als ein Berg Gold."
Yoshida Kenkō, mit bürgerlichem Namen Urabe no Kaneyoshi (1283-1350, japanischer Höfling, Dichter und buddhistischer Mönch)
"Leben ist das Wichtigste, wobei ein Berg Gold gut dabei helfen kann!" HS
050518
13181"Je härter ich arbeite, um so mehr Glück scheine ich zu haben."
Thomas Jefferson (1743-1826, amerikanischer Politiker, verfasste die Unabhängigkeitserklärung, 1801-1809 3. Präsident der USA)
"Ich glaube auch, dass da eine Kausalität besteht!" HS
13182"Die Menschen fürchten den Tod, wie Kinder sich fürchten, im Dunkeln zu gehen."
Francis Bacon (1561-1626, Philosoph, englischer Lordkanzler)
"Ich habe Respekt, aber keine Angst!" HS
13183"Eher schätzt man das Gute nicht, als bis man es verlor."
Johann Gottfried von Herder (1744-1803, geadelt 1802, deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe sowie Geschichts- und Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik)
"Das ist mir auch passiert!" HS
13184"Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben kann und trotzdem ein Idiot ist."
Martin Kessel, Pseudonym Hans Brühl (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Die Gruppe gibt es und ich gehörte auch mal dazu!" HS
13185"Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang."
Carl Ludwig Börne (1786-1837, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, Wegbereiter der literarischen Kritik)
"Bereuen heist, meiner Meinung nach, dass die Weisheit zuspät kam!" HS
060518
13186"Man zog an einem Strang, aber in unterschiedliche Richtungen."
Alexander Eilers (15.04.1976, altkluger Nachwuchsaphoristiker, Übersetzer, wissenschaftlicher Mitarbeiter Justus-Liebig-Universität Gießen)
"Das passiert in vielen Beziehungen!" HS
13187"Meine Ansichten haben sich zwar geändert, aber nicht die Tatsache, dass ich recht habe."
Ashleigh Ellwood Brilliant (0912.1933, amerikanischer Aphoristiker)
"Oho, das könnte mein Leitspruch werden, :-))!!" HS
13188"Wenn du fragen musst, wieviel es kostet, kannst du es dir nicht leisten."
John Pierpont Morgan (1837-1913, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier)
"Ich frage immer und vergleiche es erst mit meiner Prioritätenliste!" HS
13189"Ein Volk, das in der Lage ist, alles zu sagen, ist bald in der Lage, alles zu tun."
Napoleon Bonaparte, auch Kaiser Napoleon I. (1769-1821, französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser)
"Es ist genial alles sagen und tun zu können, solange man in seinem Garten bleibt!" HS
13190"Wer nicht lieben kann, der versteht nicht menschlich zu leben."
Lucrezia Borgia (1480-1519, italienische Fürstin)
"Das glaube ich auch: leben heißt lieben!" HS
070518
13191"Gedanken sind nicht stets parat. Man schreibt auch, wenn man keine hat."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller und Karikaturist)
"Tja, viele reden auch ohne Gedanken zu haben!" HS
13192"Das Wesentliche ist zu wissen was du willst."
Robert Bob Collier (1885-1950, amerikanischer Schriftsteller von Selbsthilfe- und Motivationsbüchern)
"Umsetzung ist ein anderes Thema, aber wissen was man will, das sollte man wissen!" HS
13193"Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer."
Friedrich Rückert (1788-1866, deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist)
"Helfen tut beides, nur Glück hat man halt nicht immer!" HS
13194"Es ist nicht der Berg der dir zum klettern so hoch erscheint, es ist der Kiesel in deinem Schuh."
Muhammad Ali, geb. als Cassius Marcellus Clay Jr. (1942-2016, US-amerikanischer Boxer, 1999 Sportler des Jahrhunderts)
"Die Funktion der Randbedingungen sind Grundlage jeder Aktivität!" HS
13195"Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst."
Günter Kunert (06.03.1929, deutscher Schriftsteller)
"Man kann froh sein, wenn man sich selber findet!" HS
130518
13196"Was man will, muss man ganz wollen, halb ist gleich nichts!"
Johann Hinrich Wichern (1808-1881, deutscher Theologe, gründete die Innere Mission, 1856-1872 Direktor des Berliner Gefängnisses Moabit)
"Wie man es will, das sagt der Platz der Prioritätenliste aus!" HS
13197"Reue ist der Verstand, der zu spät kommt."
Ernst Maria Johann Karl Freiherr von Feuchtersleben (1806-1849, österreichischer Arzt, Lyriker und Essayist, Mitbegründer der Psychosomatischen Medizin)
"Schöne Defnition!" HS
13198"Gute Menschen brauchen keine Gesetze, um gezeigt zu bekommen, was sie nicht dürfen, während böse Menschen einen Weg finden werden, die Gesetze zu umgehn."
Platon (griechischer Philosoph und Gelehrter)
"Gute Menschen werden nicht geboren, sondern erzogen!" HS
13199"Charakter ist nichts weiter als eine langwierige Gewohnheit."
Plutarch (ca.45-125, antiker griechischer Schriftsteller, wichtigster Vertreter des Attizismus)
"Ich glaube, das kann man auch anders sehen!" HS
13200"Der einzige, der einen Ozelotpelz wirklich braucht, ist der Ozelot."
Bernhard Grzimek, eigentlich Bernhard Klemens Maria Grzimek (1909-1987, populärer Zoologe, Tierarzt, Verhaltensforscher, Zoodirektor, Tierfilmer, Autor)
"Da kann ich ihm erstmal recht geben!" HS
140518
13201"Die Fehler erkennt ein Fremder sofort, die Vorzüge erst sehr viel später!"
Marie Luise Kaschnitz, eigentlich Marie Luise Freifrau Kaschnitz von Weinberg (1901-1974, deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Autorin von Erzählungen)
"Das kommt auf die individuelle Grundeinstellung an!" HS
13202"Diejenigen, die wissen, sprechen nicht; diejenigen, die sprechen, wissen nicht."
Laotse (6.v.Chr., chinesischer Philosoph, Begründer des Taoismus)
"Diejenigen, die wissen, publizieren nicht alles und bewahren Form!" HS
13203"Es ist nicht wichtig, woher du kommst, es ist wichtig, wohin du gehst."
Ella Fitzgerald (1917-1996, US-amerikanische Jazz-Sängerin)
"Stimmt, es kommt auf deine momentate Verhaltensweise an!" HS
13204"Wer mit 20 nicht schön, mit 30 nicht stark, mit 40 nicht klug und mit 50 nicht reich ist, der kann nicht mehr darauf hoffen."
Ludwig Aurbacher (1784-1847, deutscher Schriftsteller)
"Wobei dies nur die Ansichten anderer sind!" HS
13205"Es ist entwürdigend, wenn der Mensch seine Individualität verliert und zu einem bloßen Rädchen im Getriebe wird."
Mohandas Karamchand Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Anpassungan an die Gesellschaft ist wichtig, aber wir dürfen nicht vergessen, wofür wir stehen und wie wir leben wollen!" HS
160518
13206"Die Welt ist voller Leute, die Wasser predigen und Wein trinken."
Giovanni Guareschi (1908-1968, italienischer Journalist und Schriftsteller)
"Die kenne ich auch, aber keiner sagt ihnen die Wahrheit!" HS
13207"Anfangen im Kleinen, Ausharren in Schwierigkeiten, Streben zum Großen."
Alfred Krupp, eigentlich Alfried Krupp (1812-1887, Industrieller und Erfinder)
"Gute Empfehlung, allerdings gibt es noch einfachere Möglichkeiten!" HS
13208"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant (1895-1972, französischer Schriftsteller)
"Hehe, schöner Vergleich!" HS
13209"Morgen ist immer der Tag, an dem der Faule am meisten zu tun hat."
Norwegen
"Stimmt, so ist es!" HS
13210"Betrachte alles von der guten Seite."
Thomas Jefferson (1743-1826, US-amerikanischer Politiker)
"Das sollte man tun, zum Schutz seiner selbst!" HS
180518
13211"Die meisten Menschen sterben als Kopien, während sie als Originale geboren sind."
Ernst Elias Niebergall (1815-1843, deutscher Schriftsteller)
"Bedingt durch das Streben nach Erfolg machen das Viele; zu Ihrem Nachteil!" HS
13212"Wenn sich zwei streiten, ist der, der dem Zornigen nicht widerspricht, der weisere."
Euripides (ca.480-406, großer klassischen griechischen Dramatiker)
"Weise sein ist nicht immer befriedigend, aber gesünder!" HS
13213"Pünktlichkeit ist eine Tugend, die wenig einbringt, weil in der Regel niemand da ist, der sie bemerken könnte."
Unbekannt
"Hehe,ich halte Pünktlichkeit, trotz aller möglichen Entschuldigungen, für grundlegend in jeder Beziehung!" HS
13214"Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Kein Tag kommt wieder und wird manchmal erst deshalb ertragbar!" HS
13215"Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um das Leben zu genießen, sondern um anderen Menschen Freude zu bereiten."
Franz Lehar (1870-1948, österreichischer Komponist ungarischer Herkunft)
"Meine Philosophie ist es, das Leben zu genießen ohne anderen auf die Füße zu treten!" HS
190518
13216"Wer alles mit einem Lächeln beginnt, dem wird das Meiste gelingen."
Tenzin Gyatso, gebürtig Lhamo Döndrub (06.07.1935, 14. Dalai Lama, buddhistischer Mönch, geistliches Oberhaupt der Tibeter, 1989 Friedensnobelpreis)
"Ich bin dabei meine ganze Lebensart diesbezüglich zu ändern und es funktioniert!" HS
13217"Wenn man gücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens und bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Das sehe ich anders; ich versuche weiter nach Glück zu streben und kann nur ins Glück zurück fallen!" HS
13218"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."
Franz Viktor Werfel (1890-1945, österreichischer Schriftsteller jüdisch-deutschböhmischer Herkunft, Wortführer des lyrischen Expressionismus)
"Manchmal zwei, meistens nur ein Augenblick!" HS
13219"Zähl nicht die Leute, die Du erreichst − erreiche die Leute, die zählen."
David Mackenzie Ogilvy (1911-1999, britischer Werbetexter)
"Schöne Wortwahl...!" HS
13220"Erfahrungen − das sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit."
Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens (1835-1910, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker)
"Die Intelligenten lernen aus Ihren Erfahrungen − ob negativ oder positiv!" HS
200518
13221"Der allgemeine Geschmack ist so schlecht, dass ihm nachzulaufen immer nur bedeutet, das Hinterteil zu sehen."
August Everding (1928-1999, deutscher Regisseur, Manager, Kulturpolitiker und Intendant)
"Wer dem allgemeinem Geschmack nachläuft, entwickelt keinen Individualismus!" HS
13222"Dort, wo Freude ohne jeden Bezug zum Leid, zur Trauer steht, verliert sie ebenso ihren Sinn wie Freiheit ohne Verantwortung."
Rita Süssmuth, geb. Kickuth (17.02.1937, deutsche Politikerin (CDU))
"Alles steht im Bezug zum Gegenteil!" HS
13223"Damit der Mensch vor sich Achtung haben kann, muss er fähig sein, auch böse zu sein."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"So würde ich es nicht begründen, jedoch sollte man seine Grenzen kennen!" HS
13224"Man sollte es nicht für möglich halten, aber auch die Tugenden müssen ihre Grenzen haben."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph der Aufklärung, bedeutendster Vertreter der abendländischen Philosophie)
"Alles hat Grenzen, wir kennen immer nur Sektoren!" HS
13225"Lehren ist nicht einmal ein Zehntel so effektiv wie Übung."
Horace Mann (1796-1859, US-amerikanischer Politiker, Lehrer und Gegener der Sklaverei)
"Übung ist wichtig, jedoch ist das Verständdnis von dem, was ich übe, etws Grundlegendes!" HS
210518
13226"Ich weiß, dass Träume nur in Erfüllung gehen, wenn man selbst etwas dafür tut."
Morgan Freeman (01.06.1937, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Oscar-Preisträger)
"Das was man tun kann, das muss man tun!" HS
13227"Quo Vadis? [Wohin gehst du?]"
Henryk Sienkiewicz, eigentlich Henryk Adam Aleksander Pius Sienkiewicz (1846-1916, polnischer Schriftsteller, 1905 Nobelpreis Literatur)
"Berechtigte Frage, insbesondere wenn man nur der Masse hinterher läuft!" HS
13228"Bloßes Ignorieren ist noch keine Toleranz."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens, bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Als Ignorant hat man keine andere Chance!" HS
13229"Ein verschrobener Mensch ist jemand, der hartnäckig und eifrig einer Meinung anhängt, die du nicht teilst."
Ambrose Bierce (1842-1914, us-amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Stimmt, wenn er hartnäckig seiner Meinung anhängt und keine andere akzeptiert, dann halte ich den Menschen für verschroben!" HS
13230"Unseren Feinden haben wir viel zu verdanken. Sie verhindern, dass wir uns auf die faule Haut legen."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Obwohl, mal auf die faule Haut legen, trotz Feindbedrohung auch möglich ist!" HS
220518
13231"Ein Maitag ist ein kategorischer Imperativ der Freude."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Mit dem Erwachen der Natur im Mai ist es eine Maxime der Freude!" HS
13232"Dem Menschen einen Glauben schenken, heißt, seine Kraft verzehnfachen."
Gustave le Bon (1841-1931, französicher Arzt, Begründer der Massenpsychologie)
"Nach der Prüfung auf Sinnhaftigkeit ist der Glaube die stärkste Kraft!" HS
13233"Gute Sitten haben für die Gesellschaft mehr Wert als alle Berechnungen Newtons."
Friedrich der Große (1712-1786, König von Preußen)
"Wir sind nicht sehr weit in der Physik, noch weniger weit im menschlichen Umgang!" HS
13234"Mut ohne Klugheit ist Unfug, und Klugheit ohne Mut ist Quatsch!"
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Klare Aussage, so ist es!" HS
13235"Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation."
Henry Dunant, geboren als Jean-Henri Dunant (1828-1910, schweizer Geschäftsmann, Humanist christlicher Prägung, 1901 Friedensnobelpreis)
"Ehrenwertes Ziel, leider hat der Egoismus gewonnen!" HS
250518
13236"Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann."
Ernst R. Hauschka (1926, deutscher Aphoristiker)
"Wollen tun es alle, viele können es nicht!" HS
13237"Sei immer ein wenig freundlicher als notwendig."
James M. Barrie, eigentlich Sir James Matthew Barrie (1860-1937, schottischer Autor und Schriftsteller (Figur "Peter Pan"))
"Es hat Vorteile und bringt noch mehr Freundlichkeit zurück!" HS
13238"Mit dem, was du selbst tun kannst, bemühe nie andere."
Thomas Jefferson (1743-1826 US-amerikanischer Politiker)
"Das ist ein guter, nicht immer einhaltbarer Vorsatz!" HS
13239"Die Kleinen schaffen, der Große erschafft."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachige Erzählerin)
"Den Erfolg hat in der Regel die überblickende Person!" HS
13240"Dass irgendein Mensch auf Erden ohne Vorurteil sein könne, ist das größte Vorurteil."
August von Kotzebue (1761-1819, deutscher Schriftsteller)
"Das schafft vermutlich wirklich keiner!" HS
260518
13241"Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."
Gustav Stresemann (1878-1929, deutscher Politiker, Reichskanzler, Außenminister in der Weimarer Republik, 1926 Friedensnobelpreis)
"Das Rezept ist wirklich nicht schlecht, zumindest kenne ich kein bessers!" HS
13242"Wer möchte nicht lieber durch Glück dümmer als durch Schaden klüger werden?"
Salvador Dalí, eigentlich Salvador Felipe Jacinto Dalí, Marqués de Pubol (1904-1989, bedeutender Maler des Surrealismus)
"Hehe, stimmt!" HS
13243"Alles Überflüssige ist ungut."
Vilem Flusser (1920-1971, Kommunikations- und Medienphilosoph)
"Es muss einem erstmal bewusst werden, dass Überflüssiges einem schaden kann!" HS
13244"Wer nicht weiß, dass er eine Maske trägt, der trägt sie am vollkommensten."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens und bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Alle Menschen tragen eine Maske!" HS
13245"Wir alle haben Talent. Wie wir es nutzen macht den Unterschied."
Stevie Wonder, eigentlich Steveland Hardaway Judkins Morris (13.05.1950, US-amerikanischer Pop- und Soul-Sänger sowie Komponist, seit Geburt blind)
"Uns sollte klar sein, dass wir in unterschiedlichen Bereichen Talent besitzen!" HS
270518
13246"Du musst einfach nur einen Fuß vor den anderen setzen und in Bewegung bleiben. Setze Scheuklappen auf und marschiere genau geradeaus."
George Lucas, eigentlich George Walton Lucas Jr. (14.05.1944, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent)
"Oh Vorsicht, in Bewegung bleibeb ist gut, aber mit Scheuklappen nur geradeaus verpasst man die schönsten Erlebnisse im Leben!" HS
13247"Jedes Denken wird dadurch gefördert, daß es in einem bestimmten Augenblick sich nicht mehr mit Erdachtem abgeben darf, sondern durch die Wirklichkeit hindurch muß."
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischen Physiker (Struktur von Materie, Raum und Zeit, Gravitation)
"Viele Leute sind in ihrem Erdachtem gefangen!" HS
13248"Die Philosophen sind wie Zahnärzte, die Löcher aufbohren, ohne sie füllen zu können."
Giovannino Oliviero Giuseppe Guareschi, publizierte unter Giovanni Guareschiund (1908-1968, italienischer Journalist, Karikaturist und Schriftsteller)
"Die Philosophen bohren Löcher in standardisierte Dinge, um uns auf Fehler in Routinen aufmerksam zu machen!" HS
13249"Die Wahlsprüche deuten auf das, was man nicht hat, wonach man strebt."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Es wird einem nur erzählt was man hören will, zumindest bis nach der Wahl!" HS
13250"Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist."
Kurt Donald Cobain (1967-1994, US-amerikanischer Grungemusiker, Nirvana-Sänger und Gitarrist)
"Da hat er recht...!" HS
280518
13251"Wenn alle Menschen immer die Wahrheit sagten, wäre das die Hölle auf Erden."
Jean Gabin, eigentlich Jean-Alexis Moncorgé (1904-1976, französischer Schauspieler und Chansonnier)
"Auf den Versuch würde ich es ankommen lassen!" HS
13252"Die Liebe ist eine kleine Droge, die hilft, durch dieses Leben zu reisen."
Marcello Mastroianni (1924-1996, italienischer Filmschauspieler)
"Klein oder nicht, ich bin süchtig!" HS
13253"Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird."
Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer)
"Ja, ich habe es auch nur temporär vorgefunden!" HS
13254"Allgemein ist die Hast, weil jeder auf der Flucht vor sich selbst ist."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe)
"Je älter man wird, desto mehr hetzt man, weil man in seinem Leben noch soviel vorhatte!" HS
13255"Eine Liebeserklärung ist wie die Eröffnung beim Schach: Die Konsequenzen sind unabsehbar."
Hans Söhnker (1903-1981, deutscher Schauspieler)
"Durch grausam erlebte Kojnsequenzen ist mir aufgefallen, ich kann garnicht Schach spielen!" HS
300518
13256"Es ist viel besser alleine zu sein, als in schlechter Gesellschaft."
George Washington (1732-1799, 1789-1797 erster Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, einer der Gründerväter der USA)
"Stimmt, das weiß man, wenn man mal in schlechter Gesellschaft war!" HS
13257"Viele Ideen zu haben, von denen einige falsch sind, ist jedenfalls besser, als immer recht zu haben und überhaupt keine Ideen zu haben."
Dr. Edward de Bono (19.05.1933, Mediziner und Psychologe. weltweite Autorität in Sachen "Kreativität" und "effektives Denken§)
"Das sehe ich auch so!" HS
13258"Das Ziel des Lebens ist es, nicht ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein Wertvoller."
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischer Physiker)
"Ich sehe, ich muss, nein, werde noch viel an mir arbeiten!" HS
13259"Du kannst Kreativität nicht aufbrauchen. Je mehr du sie nutzt, desto mehr hast du von ihr."
Maya Angelou, geboren als Marguerite Annie Johnson (1928-2014, US-amerikanische Schriftstellerin, Professorin und Bürgerrechtlerin)
"Das ist genau wie mit der Intelligenz, außer man fährt gegen einen Baum!" HS
13260"Tu was du willst – aber nicht, weil du musst."
Buddha (wörtlich „der Erwachte“)
"Das Problem ist, ich muss Dinge tun, um andere Sachen zu erreichen. die ich will!" HS
010618
13261"Ohne Freunde können wir kein vollkommenes Leben führen."
Dante Alighieri (1265-1321, Dichter und Philosoph italienischer Sprache)
"Freunde, die sich als solche gezeigt haben, sind das Wichtigste zum befriedigendem Überleben!" HS
13262"Das Leben ist entweder ein aufregendes Abenteuer oder gar nichts."
Helen Adams Keller (1880-1968, taubblinde amerikanische Schriftstellerin)
"Ich kann und bevorzuge es, in einem dauerndem mittleren Kitzel zuleben!" HS
13263"Ich denke bei "Statistik" an den Jäger, der bei einem Hasen das erste Mal knapp links daneben schoss, und beim zweiten Mal knapp rechts vorbei. Im statistischen Durchschnitt gäbe es einen toten Hasen."
Franz Steinkühler (20.05.1937, deutscher Gewerkschafter und ehemaliger Vorsitzender der IG Metall)
"Wobei, wenn man ehrlich ist, kommt es noch auf die Weite des Vorbei-Schusses an!" HS
13264"Solange wir jung sind arbeiten wir wie Sklaven, um uns etwas zu schaffen, wovon wir bequem leben können, wenn wir alt geworden sind. Und wenn wir alt sind merken wir, dass es zu spät ist, so zu leben."
Alexander Pope (1688-1744, bekannter englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller)
"Tatsächlich, ist mir auch passiert, aber man wechselt auch mit der Zeit die Prioritäten des Lebens!" HS
13265"Unsere Einstellung der Zukunft gegenüber muß sein: Wir sind jetzt verantwortlich für das, was in der Zukunft geschieht."
Karl Raimund Popper (1902-1994, österreichischer und britischer Philosoph, Soziologe und Wissenschaftstheoretiker)
"Mit unserem Verhalten bestimmen wir, in gewissen Grenzen, unsere Zukunft...!" HS
020618
13266"Man muss sich dauernd beherrschen, um die Beherrschung nicht zu verlieren."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Mediziner (Immunologe) und Aphoristiker, emeritierter ordentlicher Professor Universität Köln)
"Stimmt...!" HS
13267"Der Gipfel des Ruhms ist, wenn man seinen Namen überall findet, nur nicht im Telefonbuch."
Henry Jaynes Fonda (1905-1982, US-amerikanischer Filmschauspieler (1935-1981 115 Film- und Fernsehauftritte))
"Wenn das der Lohn des Ruhmes ist, dann kann ich locker darauf verzichten!" HS
13268"Die drei häufigsten Todesursachen von Haustieren sind Michelin, Pirelli und Continental!"
Harald Franz Schmidt (18.08.1957, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Kolumnist, Entertainer, Schriftsteller und Moderator)
"Hehe, so kann man es auch sehen...!" HS
13269"Wandel und Wechsel liebt, wer lebt."
Richard Wagner, eigentlich Wilhelm Richard Wagner (1813-1883, berühmter deutscher Komponist)
"Wandel und Wechsel ist was schönes, der Mensch aber ist ein Gewohnheitstier!" HS
13270"Es ist so leicht, andere, aber so schwierig, sich selbst zu belehren."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Oh wie wahr ...!" HS
030618
13271"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-französischer Arzt, Theologe, Musiker und Kulturphilosoph, Friedensnobelpreis 1952)
"Wir können uns vielleicht anfreunden, aber beherrschen werden wir die Natur nicht!" HS
13272"Die Menschen muss man vor den Kopf stoßen, damit sie lernen, ihn zu gebrauchen."
Dieter Hildebrandt (1927-2013, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Buchautor, Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft)
"Richtig, aber man sollte dabei sensibel vorgehen!" HS
13273"Die Stimme des Teufels hört sich süß an."
Stephen Edwin King (21.09.1947, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Das ist eine Aufgabe im Leben, lernen zu unterscheiden, wie Aussagen gemeint sind!" HS
13274"Ich habe niemals einen wirklich großen Geschäftsmann gesehen, dem das Verdienen die Hauptsache war."
Walther Rathenau (1867-1922, deutscher Industrieller, Schriftsteller und liberaler Politiker (DDP))
"Das ist mir auch passiert ...!" HS
13275"Es ist ein Mißverständnis, die Gedankenfreiheit bis zur Unabhängigkeit vom Verstande voranzutreiben."
Hans Kasper, eigentlich Dietrich Huber (1916-1990, deutscher Autor (vorallem Hörspiele))
"Das wäre ein Mißverstandnis...!" HS
040618
13276"Mit Statistiken kann ich alles beweisen, nur nicht die Wahrheit."
Anonym
"Statistiken sind mehr oder weniger Meinungsumfragen!" HS
13277"Die Menschen sehen nur das, was sie erwarten zu sehen."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Essayist, Dichter und Philosoph)
"Da alle Teilbereiche vom Gehirn gesteuert werden, könnte das schon wahr sein!" HS
13278"Bildung ist etwas Wunderbares. Doch sollte man sich von Zeit zu Zeit daran erinnern, daß wirklich Wissenswertes nicht gelehrt werden kann."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Um das zuerkennen, muss man allerdings ´ne gewisse Grundbildung haben!" HS
13279"Nicht jeder, der einen Pinsel in die Hand nimmt, ist ein Maler."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, deutscher Dichter der Aufklärung)
"Ja und das gilt für viele Bereiche!" HS
13280"Wir unterschätzen das, was wir haben, und überschätzen das, was wir sind."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende Erzählerin)
"Ich dachte nach und stellte fest, ich glaube sie hat recht!" HS
060618
13281"Jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker der CDU)
"Diese Aussage ist richtig, nur wird das oft vergessen!" HS
13282"Besucher machen immer Freude: Wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen."
Spanien
"So kann man es sehen, hehe!" HS
13283"Bornierten Menschen sollte man nicht widersprechen. Widerspruch ist immerhin ein Zeichen von Anerkennung."
Richard Schaukal (1874-1942, österreichischer Dichter)
"Oh doch, auch bonierten Leuten muss wiedersprochen werden, soonst ändern sie ihre Engstirnigkeit nie!" HS
13284"Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachigen Erzählerin)
"Dies sind auch unterschiedliche Dinge, die zufällig ähnlich geschrieben werden!" HS
13285"Freundschaft zweier Frauen: meistens nur die Verschwörung gegen eine dritte!"
Anonym
"Das habe ich bei Frauen schon erlebt; ich glaube, da sind Männer ehrlicher!" HS
090618
13286"Erlittene Übeltaten meißeln wir in Marmor. Empfangene Wohltaten schreiben wir in Sand."
Thomas Moore (1779-1852, irischer Dichter, Schriftsteller, Übersetzer und Balladen-Sänger)
"Ja, das ist komisch, aber ist meist so!" HS
13287"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann."
Francis-Marie Martinez Picabia (1879-1953,französischer Schriftsteller, Maler und Grafiker)
"Tja, mein Kopf ist rund und denoch habe ich lange gebraucht, uum meine Denkweise zu ändern!" HS
13288"Wer eine unglückliche Liebe in Alkohol ertränken möchte, handelt töricht. Denn Alkohol konserviert."
Maximilian Albert Dauthendey (1867-1918, deutscher Dichter und Maler)
"Alkohol ist ein technisches Mittel unf für den Hausgebrauch ungeeignet!" HS
13289"Das Leben ist bezaubernd. Man muss es nur durch die richtige Brille sehen."
Alexandre Dumas
"Es ist wirklich interresant, einfach durch einen Brillenwechsel eigene, neue Welten zu etdecken!" HS
13290"Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym: Emil Sinclair (1877-1962, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler, 1946 Nobelpreis für Literatur)
"Sich selbst entdecken ist eine lebenslange Aufgabe!" HS
100618
13291"Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen, aber ein paar Wegweiser können nicht schaden."
Pearl S. Buck (1892-1973, Nordamerikanische Erzä hlerin, Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin)
"Das kommmt auf die Wertigkeit der Wegweiser an!" HS
13292"Den Abstand wahren ist das Geheimnis der Kultur."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar Drehbuch)
"Mit dem Abstand hatte ich, nicht nur früher, oft Probleme!" HS
13293"Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen, denn Zukunft kann man bauen."
Antoine de Saint-Exupery (1900-1944, französischer Schriftsteller und Pilot)
"Es gibt unterschiedliche Startpositionen, aber aus jeder Position kann man sich in die richtige Richtung bewegen!" HS
13294"Jede Vereinfachung ist immer sensationell."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936, einflussreicher Englischer Schriftsteller des frühen 20. Jahrhunderts)
"Jede ....!" HS
13295"Mut ist nicht die Abwesenheit, sondern die Kontrolle von Angst."
Joseph Rudyard Kipling (1865-1936, kritischer Schriftsteller ("Das Dschungelbuch")und Dichter, 1907 Literaturnobelpreis)
"Abwesenheit von Angst, als Gegenpol zum Mut, ist nicht ratsam!" HS
110618
13296"Erfahrung ist die beste Lehrmeisterin, und das Gute daran ist: Man bekommt stets Einzelunterricht."
Inge Meysel (1910-2004, deutsche Schauspielerin)
"Oftmals ist die Erfahrung so unerwartend und schlecht, dass ich dann gerne darauf verzichten möchte!" HS
13297"Disziplin ist der wichtigste Teil des Erfolgs."
Truman Capote (1924-1984, US-amerikanischer Schriftsteller, Schauspieler und Drehbuchautor)
"Disziplin ist, richtig gemacht, ein lebenslanger Lernprozess!" HS
13298"Mit Geld kann man einen guten Hund kaufen, aber es wird nicht das Wedeln des Schwanzes erworben."
Josh Billings (1818-1885, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Tja, Geld hat nur einen begrenzten Wert!" HS
13299"Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm."
China
"Ich geriet in das Alter, in dem das Herzenswort die wichtigste Rolle übernimmt!" HS
13300"Wer heute noch nicht verrückt ist, ist einfach nicht informiert."
Gabriel Barylli (31.05.1957, Autor, Schauspieler und Regisseur)
"Ja, da könnte er recht haben!" HS
130618
13301"Das größte Geheimnis des Glücks ist, mit sich selbst im Reinen zu sein."
Bernard le Bovier de Fontenelle (1657-1757, einflussreicher französischer Schriftsteller und Aufklärer, bedeutender Frühaufklärer)
"Ich habe lange gesucht, sehr lange, und habe es dann bei mir gefunden!" HS
13302"Meine größste Stärke als Berater ist es, ignorant zu sein und Fragen zu stellen."
Peter Ferdinand Drucker (1909-2005, US-amerikanischer Ökonom ö seit 1940 einflussreiche Werke über Theorie und Praxis des Managements)
"Klar, um Fragen niveauvoll zu beantworten, muss man zuerst denken!" HS
13303"Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Körperstelle."
Heiner Geißler, eigentlich Heinrichjosef Georg Geißler (1930-2017, deutscher Politiker (CDU))
"Wer sich mal Lorbeeren verdient hat und sie behalten möchte, weiß, dass das eine Lebensaufgabe ist!" HS
13304"Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts."
Anonym
"Ja, Wissen ist Macht. Es gibt nichts schlimmeres, als nichts zu wissen!" HS
13305"Albernheit ist eine Erholung von der Umwelt."
Peter Bamm (1897-1975, deutscher Schriftsteller)
"Tolle Begründung, denn oftmals ist die Albernheit tatsächlich der einzige Ausweg!" HS
140618
13306"Neid ist der Schatten, den der Erfolg wirft."
Marilyn Monroe, eigentlich Norma Jean Mortenson (1926-1962, US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin)
"Aus diesen Schatten kann man, wenn man will, jederzeit heraustreten!" HS
13307"Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller)
"Na ja, zumindest unverstanden bin auch oft!" HS
13308"Alles, was Spaß macht, hält jung."
Curd Gustav Andreas Gottlieb Franz Jürgens (1915-1982, deutsch-österreichischer Bühnen- und Film-Schauspieler)
"Das was mir wirklich Freude machte, machte mich richtig alt!" HS
13309"Es ist besser, einen Freund haben, der viel wert ist, als viele haben, die nichts wert sind."
Julius Wilhelm Zincgref, auch Julius Wilhelm Zengravius (1591-1635, deutscher Spruchdichter, Lyriker und Herausgeber)
"Da ist was wahres dran!" HS
13310"Die rituellen Segnungen von Priestern sind ein blasser Schatten gegenüber dem freundlichen Zuwinken einer schönen Frau."
Gregor Brand (1957, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Verleger)
"Ja, da könnte er recht haben, nein, da hat er recht...!" HS
150618
13311"Spaß am Leben zu haben ist die beste Kosmetik für eine Frau."
Marilyn Monroe, eigentlich Norma Jean Mortenson (1926-1962, US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin)
"Diese Kosmetik steht einem Mann auch hervorragend!" HS
13312"Verhältnis von Lebensalter und Unwissen: Welche mathematische Kurve ergibt das? Trotz Zuwachs an Wissen schnellt die Kurve mit dem Lebensalter: das Unwissen wird unendlich."
Max Rudolf Frisch (1911-1991, schweizer Schriftsteller und Architekt)
"Das Problem ist, in jungen Jahren hatte ich keine Zeit viel aufzunehmen und jetzt im Alter erkenne ich, dass die Zeit vorbei ist!" HS
13313"Erwarte nichts im Leben. Wenn du es tust, dann ist alles, was du noch bekommst, ein Bonus."
Frank Zappa (1940-1993, US-amerikanischer Komponist und Musiker)
"Das ist tatsächlich eine lohnenswerte Entscheidung!" HS
13314"Wer weiß schon, wieviel er wissen muss, um zu wissen, dass er noch zu wenig weiß?"
Lothar Schmidt (1922–2015, deutscher Politikwissenschaftler, Jurist und Hochschullehrer)
"Naja, ich weiß immerhin, dass ich noch zuwenig weiß!" HS
13315"Wenn ein Mann gut kocht, gewinnt er ein Ansehen als Lebenskünstler. Wenn eine Frau gut kocht, festigt sie ihren Ruf als Hausfrau."
Johannes Gross (1932-1999, Schriftsteller, Publizist, ZDF-Moderator "Bonner Runde", Chefredakteur "Capital", Mitglied des Vorstandes der Gruner + Jahr AG & Co)
"Ja, das ist wahr; in soeinem Land leben wir ...!" HS
160618
13316"Menschen, die nicht groß sind, machen sich gerne breit."
Friedl Beutelrock (1889-1958. deutsche Schriftstellerin (mehrere Aphorismensammlungen; gerne auf Kalenderblätter))
"Da gebe ich ihr recht, philosophisch gesehen!" HS
13317"Jeder ist überzeugt, er könne Bücher kritisieren, nur weil er lesen und schreiben gelernt hat."
William Somerset Maugham (1874-1965, englischer Dramatiker, Schriftsteller, Arzt und Agent)
"Ist ja auch richtig, zumindest die Bücher, welche geschrieben wurden, die von Anderen gelesen werden sollen!" HS
13318"Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklich."
Samuel Johnson (1709-1784, englischer Gelehrter, Lexikograf, Schriftsteller, Dichter und Kritiker)
"Das Leben ist ein Kompromis zwischen Vorsicht und dem Bedürfnis glücklich zu sein!" HS
13319"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar bestes Drehbuch)
"Das ist wahr, Vernunft hat uns nur hierher gebracht!" HS
13320"Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält."
Thomas Mann, eigentlich Paul Thomas Mann (1875-1955, berühmter deutscher Schriftsteller, 1929 Nobelpreis Literatur)
"Der Skeptiker kann nur positiv übberrascht werden!" HS
170618
13321"In ein glühendes Herz sollte man nicht immer das Thermomater des Verstandes stecken."
Peter Sirius, eigentlich Otto Kimmig (1858-1913, deutscher Gymnasialprofessor, Dichter und Aphoristiker)
"Oh doch, wem man den Vorrang gibt, muss Fall für Fall der Geist bestimmen!" HS
13322"Sei am Tage mit Lust bei den Geschäften. Aber mache nur solche, dass du nachts ruhig schlafen kannst."
Paul Thomas Mann (1875-1955, deutscher Schriftsteller, 1933 in die Schweiz emigriert, 1944 amerikanischer Staatsbürger)
"Ich kenne Leute, die schaffen das scheinbar problemlos!" HS
13323"Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst."
Louis Daniel „Satchmo“ Armstrong (1901-1971, amerikanischer Jazztrompeter, Sänger und Schauspieler)
"Da hat er recht, denke nach und dann voller Engagement!" HS
13324"Vor nichts muss sich das Alter mehr hüten, als sich der Lässigkeit und Untätigkeit zu ergeben."
Marcus Tullius Cicero (römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, berühmtester Redner Roms und Consul im Jahr 63 v. Chr.)
"Die Lässigkeit halte ich für super, man darf sich nur nicht der Untätigkeit ergeben!" HS
13325"Vernunft annehmen kann niemand, der nicht schon welche hat."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende Erzählerin)
"Ich glaube, es ist sehr langwierig, aber Vernunft, was das auch immer ist, kann man lernen!" HS
180618
13326"Der Verstand irrt, das Gefühl nie."
Robert Schumann (1810-1856, deutscher Komponist und Pianist)
"Oh nein, wenn ich ehrlich bin, auch mein Gefühl hat sich schon öfters geirrt!" HS
13327"Einen Fehler machen ist bitter; bitterer noch ist aber die Erkenntnis, wie unwichtig wir sind, wenn es niemandem aufgefallen ist."
Unbekannt
"In diesem Fall sollt man sich grundsätzliche Gedanken machen!" HS
13328"Du wirst enttäuscht sein, wenn du scheiterst. Doch du wirst todgeweiht sein, wenn du es nicht einmal versuchst."
Beverly Sills, eigentlich Belle Miriam Silverman (1929-2007, US-amerikanische Opernsängerin (Sopran))
"Vor dem wiederholen steht auf jeden Fall das darüber nachdenken!" HS
13329"Jedes Kind ist ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, ein Künstler zu bleiben, wenn es erwachsen wird."
Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso (1881-1973, spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer)
"Ja, je älter wir werden, desto mehr schränken wir unseren Blickwinkel ein!" HS
13330"Alles, was der Verstand des Menschen erdenken und glauben kann, das kann er auch erreichen."
Napoleon Bonaparte (1769-1821, französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser)
"Es geht viel, wirklich viel, aber oftmals ist die Zeit noch nicht da!" HS
200618
13331"Man muss immer wieder mit Leuten rechnen, auf die man nicht zählen kann."
Hanns-Hermann Kersten (deutscher Aphoristiker)
"Ja, damit muss man rechnen!" HS
13332"Umleitungen sind die beste Chance, endlich die eigene Stadt kennen zu lernen."
Unbekannt
"Wenn man glaubt alles zuwissen, dann können Umleitungen einen richtig durcheinander bringen!" HS
13333"Management ist die schöpferischste aller Künste - die Kunst, Talente richtig einzusetzen."
Robert Strange McNamara (1916-2009, amerikanischer Politiker, 1961-1968 Verteidigungsminister in der Kennedy-Administration, ab 1968 Präsidentschaft der Weltbank)
"Richtig, das erkennen und einsetzen!" HS
13334"Ich ermutige die Menschen, kühn zu träumen, Visionen zu entwickeln."
John Francis „Jack“ Welch Jr. (19.11.1935, 1981-2001 CEO von General Electric)
"Und dann umzusetzen? Respekt!" HS
13335"Die wenigsten Fehltritte begeht man mit den Füssen."
Harald Juhnke, eigentlich Harry Heinz Herbert Juhnke (1929-2005, deutscher Entertainer, Film- und Bühnenschauspieler)
"Ich habe viel Fehltritte mit meinen Füssen hinter mir und gebe ihm trotzdem recht!" HS
220618
13336"Liebe ist wie ein Glas, das zerbricht, wenn man es zu unsicher oder zu fest anfasst."
Russisches Sprichwort
"Demnach bin ich ein Scherbenhersteller!" HS
13337"Wer widersteht dem Strome seiner Umgebungen?"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Nur die Leute, welche einsam umher schleichen!" HS
13338"Der Mensch steht heute vor der Alternative: Untergang des Menschen oder Wandlung des Menschen."
Karl Theodor Jaspers (1883-1969, deutscher Psychiater und Philosoph, 1967 schweizer Staatsbürger)
"Das glaube ich auch und morgen ist ein neues heute!" HS
13339"Wer an's Ziel kommen will, kann mit der Postkutsche fahren, aber wer richtig reisen will, soll zu Fuß gehen."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung)
"Der Fußweg ist in der Regel so strapaziöß, daß man das Ziel besser feiern kann!" HS
13340"Wenn der Mensch zu viel weiß, wird das lebensgefährlich. Das haben nicht erst die Kernphysiker erkannt, das wusste schon die Mafia."
Norman Mailer (1923-2007, amerikanischer Schriftsteller)
"Der Mensch kann nicht zu viel wissen, aber er kann falsch handeln!" HS
230618
13341"Verbessere dich täglich, werde geschickter als gestern, geschickter als heute. Dies ist ein ewig währender Prozess."
Yamamoto Tsunetomo (1659-1719, japanischer Samurai (dessen Aphorismen in Japan sehr bekannt sind))
"Auch wenn es anstrenend und nicht aufhörend ist, es ist wirklich befriedigend!" HS
13342"Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Wenn man sich nur die Sonne auf den Bauch brennen läßt, geht man rückwärts!" HS
13343"Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast."
Mark Aurel, auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius (121-180, 161-180 römischer Kaiser, bedeutender Vertreter der jüngeren Stoa)
"Wenn man an das denkt, was man hat, wird man eh nicht fertig!" HS
13344"Es sind nicht die Jahre deines Lebens, die zählen. Was zählt, ist das Leben innerhalb dieser Jahre."
Abraham Lincoln (1809-1865, 1861-1865, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1860 gewählt, 1864 Wiederwahl, fiel einem Attentat zum Opfer)
"Ja, es zählt was man erlebt hat, und das ist individuell!" HS
13345"Es gibt nur einen Weg, um Kritik zu vermeiden: Nichts tun, nichts sagen, nichts sein."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Gelehrter, bekannter und einflussreicher Philosoph und Naturforscher, Schüler von Platon)
"Produktive Kritik ist ein wichtiger Lebensbegleiter!" HS
240618
13346"Der Frohe lächelt, wenn er zusammen mit seinen Freunden zusammen ist. Der Glückliche lächelt auch, wenn er allein ist."
Ola Normann
"Glücklich sein ist für mich mein Lebensziel!" HS
13347"Schwerer als Luft? − Solche Flugmaschinen sind unmöglich."
William Thomson, 1. Baron Kelvin (1824-1907, britischer Physiker)
"Ja, es war noch nicht seine Zeit!" HS
13348"Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig."
John Ernst Steinbeck (1902-1968, erfolgreicher US-amerikanischer Autor (Romane, Kurzgeschichten und Novellen), 1940 Pulitzer-Preis, 1962 Nobelpreis Literatur)
"Da gibt es vermutlich einen Zusammenhang!" HS
13349"Erfolg kommt, wenn man sich selber folgt."
Klaus Kobjoll (13.06.1948, erfolgreicher Hotelier (Schindlerhof, Nürnberg))
"Vorsicht, manchmal befinden wir uns selber auf dem falschen Weg!" HS
13350"Sei artig und du wirst einsam sein!"
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Komisch, aber da ist was wahres dran!" HS
250618
13351"Alle menschlichen Fehler sind Ungeduld."
Franz Kafka (1883-1924, deutschsprachiger Schriftsteller ("Der Process", "Das Schloss" und "Der Verschollene"°^, sowie zahlreiche Erzählungen)
"Ob alle weiß ich nicht, aber viele sind ursächlich der Ungeduld!" HS
13352"Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
Original: "If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear."

George Orwell (1903-1950, englischer Schriftsteller, Essayist und Journalist)
"Leuten die Wahrheit sagen, so wie man sie selber wahrnimmt, ist oftmals problematisch!" HS
13353"Wer sich mit Humor wappnet ist praktisch unverwundbar."
Ernst Penzoldt (1882-1955, deutscher Maler, Karikaturist, Bildhauer und Schriftsteller)
"Galgenhumor ist ab und zu die letzte Chance, seine gute Laune zubehalten!" HS
13354"Das Essen ist eine ungerechte Sache. Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften."
Christian Dior (1905-1957, international bekannter französischer Modeschöpfer und Gründer des nach ihm benannten Mode-Unternehmens)
"Leute, die zuviel auf den Hüften haben, gehören scheinbar zu den besser gestellten Personen!" HS
13355"Einem geschenkten Gaul − Sieht man nicht ins Maul.!"
Unbekannt
"Oh doch, solange ich für ihn aufkommen muß, auf jeden Fall!" HS
270618
13356"Im Grunde ist jedes Unglück gerade so schwer, wie man es nimmt."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Man ist bei annähernd allen Gefühlsausbrüchen selbstverantwortlich!" HS
13357"Wenn ich Gutes tue, fühle ich mich gut. Wenn ich Schlechtes tue, fühle ich mich schlecht. Das ist meine Religion."
Abraham Lincoln (1809-1865, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)
"Grundsätzlich richtig, problematisch ist nur der Graubereich dazwischen!" HS
13358"Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen."
Marcel Achard, eigentlich Marcel-Auguste Ferreol (1899-1974, französischer Dramatiker und Drehbuchautor sowie Mitglied der Academie francaise)
"Hehe nein, Reue ist ganz ehrlich was anderes!" HS
13359"Wenn zwei Männer, die an demselben Job arbeiten, immer einer Meinung sind, dann ist einer von ihnen nutzlos. Wenn sie immer streiten, sind beide nutzlos."
Darryl Francis Zanuck (1902-1979, Filmproduzent, Leiter von "20th Century Fox" (1902-1979))
"Da ist was wahres dran!" HS
13360"Es ist kein Geheimnis. Du bekommst was du gibst!"
Tupac Shakur, geboren als Lesane Parish Crooks (1971-1996, efolgreicher US-amerikanischer Rap-Musiker)
"Aber das auch nicht immer!" HS
290618
13361"Sünden können nicht ungeschehen gemacht, nur verziehen werden."
Igor Fjodorowitsch Strawinsky (1882-1971, Komponist "moderner" Musik)
"Sünden können nicht ungeschehen gemacht werden, deshalb muss man denken bevor man Dinge macht!" HS
13362"Die großen Tugenden machen einen Menschen bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert."
Pearl Sydenstricker Buck, Pseudonym: John Sedges (1892-1973, US-amerikanische Schriftstellerin)
"Das ist wirklich wahr!" HS
13363"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski (1929-2007, Schriftsteller)
"Nachgeben sollte immer den dazugehörigen Denkprozess einschließen!" HS
13364"Wer Menschenkenntnis besitzt ist gut; wer Selbsterkenntnis besitzt, ist erleuchtet."
China
"Um Selbsterkenntnis zubesitzen, muss man sich erstmal mit sich selber auseinander setzen!" HS
13365"Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, wir sehen sie, wie wir sind."
Unbekannt
"Unbekannte Dinge sehen wir so wie sie sind, und dann wird es uns erklärt!" HS
010718
13366"Wenn du an Gott glaubst, wird er die Hälfte deines Werkes tun. Die zweite Hälfte."
Curtis Cyrus (1850-1933, berühmter US-amerikanischer Zeitungsverleger)
"Eine meineserachtens schöne Definition des Glaubens!" HS
13367"Wo die Liebe beginnt, hört die Gewalt auf. Liebe siegt über alles."
Leonardo da Vinci (1452-1519, italienisches Universalgenie, Maler, Bildhauer, Baumeister, Zeichner und Naturforscher)
"Die Liebe ist mit das beste Geschenk, das ich während meines Lebens bekommen habe!" HS
13368"Denn wir können die Kinder nach unserm Sinne nicht formen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Das sehe ich anders: In gewissen Genzen sind die Vorbilder dazu in der Lage!" HS
13369"Aus zwei Übeln wähle keines."
Charles Huddon Spurgeon (1834-1892, einflussreicher, britischer Prediger)
"Grundsätzlich guter Ansatz!" HS
13370"Dreierlei Menschen haben kein Geld: die Verschwender, die Armen, die Geizigen."
Peter Altenberg (1859-1919, österreichischer Schriftsteller)
"Und zwei von drei sind selber verantwortlich!" HS
020718
13371"Zu glauben ist schwer. Nichts zu glauben ist unmöglich."
Victor Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller der Romantik)
"Problematisch ist die Verwechslung von Glauben und Wissen!" HS
13372"Die Minderheiten sind die Mehrheiten der nächsten Generation."
Jean-Paul Sartre, eigentlich Jean-Paul Charles Aymard Sartre (1905-1980, französischer Schriftsteller und Philosoph)
"Ist tatsächlich so; hängt vermutlich mit der Erziehung zusammen!" HS
13373"Das öffentliche Wohl soll das oberste Gesetz sein."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph)
"Das öffentliche Wohl ist wichtig, obwohl nur die Randbedingungen von "oben" gesteuert werden können!" HS
13374"Wenn Wissen Macht ist, ist Unwissen Ohnmacht."
Deutsches Sprichwort
"Da ist viel Wahrheit dran!" HS
13375"Nur ein Mensch, der Selbstvertrauen hat, kann das Vertrauen anderer erwerben."
Vera Felicitas Birkenbihl (1946-2011, deutsche Managementtrainerin und Sachbuchautorin)
"Ja, es ist so und es geht dann auch viel einfacher!" HS
040718
13376"Wer Selfies affig findet, sollte vielleicht sein Model überdenken."
V