ALLE ZITATE 14


180218
13001"Wir leben in einer Zeit der Schnüffelei. Heutzutage bedroht man Menschen nicht mit einem Dolch, sondern mit einem Dossier."
Vance Packard (1914-1996, Publizist)
"Mit einem Dossier kann man effektiver verletzen!" HS
13002"Wenn jeder auf seinem Platz das Beste tut, wird es in der Welt bald besser aussehen."
Adolph Kolping (1813-1865, deutscher katholischer Priester, Begründer des Kolpingwerkes)
"Oh ho, das kommt darauf an, was wir für das Beste halten!" HS
13003"Es ist unglaublich, wieviele Sachen man findet, wenn man etwas Bestimmtes vergeblich sucht!"
Georg Thomalla, eigentlich Georg Valentin Thomalla (1915-1999, gelernter Koch, Schauspieler, Synchronsprecher)
"Da bin ich ja froh, dass es anderen auch so geht!" HS
13004"Ein Geizhals wird reich dadurch, dass er arm erscheint; ein verschwenderischer Mensch wird arm dadurch, dass er reich erscheint."
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter)
"Beides sind Schauspieler und nicht nachahmenswert!" HS
13005"Mailand oder Madrid − Hauptsache Italien!"
Andreas Müller (13.12.1962, ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Fußballfunktionär)
"Das gehört zum Grundwissen und alternativ zu Googlemaps!" HS
190218
13006"Ideen halten sich nicht. Es muss etwas mit Ihnen getan werden."
Alfred North Whitehead (1861-1947, britischer Philosoph und Mathematiker)
"Ideen müsen durch Denken beurteilt werden und bei Bedarf umgesetzt oder losgelassen werden!" HS
13007"Vernunft annehmen kann niemand, der nicht schon welche hat."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerin)
"Das Porblem liegt bei dem Lehrenden; vielleicht sind die Dosen zu groß!" HS
13008"Ich habe in den fünf Monaten meines Altenburger Aufenthaltes geistig mehr gelebt und erlebt, als manchem Erdenkinde im ganzen Leben oft beschieden sein wird."
Friedrich Arnold Brockhaus (1772-1823, deutscher Verleger, Gründer des Verlagshauses "F.A.Brockhaus", Herausgeber des Conversations-Lexicons)
"Derartige Erlebnisse können vermutlich alle erleben, die offen für Neues sind!" HS
13009"Ich komme eigentlich nie zu spät, die anderen haben es bloß immer so eilig."
Marilyn Monroe, geb. als Norma Jeane Mortenson (1926-1962, US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin)
"Leute, die nach solchen Statements leben, haben in meiner begrenzten Lebzeit keine Chance!" HS
13010"Man hört nicht auf zu lachen, wenn man alt wird, aber man wird alt, wenn man aufhört zu lachen."
Jean Nohain, geboren als Jean-Marie Legrand (1900-1981, französischer Schauspieler)
"Lachen ist das Lebenselexier, welches das Leben angenehm macht!" HS
210218
13011"Die vielen Bäume und die wenigen Menschen − die machen den Wald so schön."
Otto Weiss (1849-1915, Wiener Musiker und Feuilletonist)
"Naja, die Zeiten ändern sich...!" HS
13012"Drei Dinge braucht man zu allem: Kraft, Verstand und Willen."
Norwegen
"Zumindest sind sie brauchbar!" HS
13013"Man muss nicht nach dem Glück Ausschau halten: man trifft es auf dem Weg."
Isabelle Eberhardt (1877-1904, schweizerisch-algerische Entdeckerin und Schriftstellerin)
"Wenn man Engagement zeigt, wird das Glück kommen!" HS
13014"Die Rose fühlt ihre Dornen nicht."
Detlev von Liliencron (1844-1909, deutscher Lyriker des Impressionismus und naturalistischer Erzähler)
"Eine Rose mit schöner Blüte und spitzen Dornen trifft man öfter!" HS
13015"Ein Manager ist ein Mann, der genau weiß, was er nicht kann, und der sich dafür die richtigen Leute sucht."
Philip Rosenthal (1916-2001, deutscher Industrieller und Politiker)
"Es gibt auch Führungskräfte, die wissen nicht was sie tun!" HS
230218
13016"Wenn du die Menschen verstehen willst, darfst du nicht auf ihre Reden achten."
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944, französischer Schriftsteller ("Der kleine Prinz") und Pilot)
"Handlungen sind, aus meiner Sicht, von größerer Tragweite!" HS
13017"Um ein Geschäft erfolgreich zu führen, braucht der Mensch Vorstellungskraft. Er muss die Dinge wie in einer Vision sehen, wie in einen Traum des Ganzen."
Charles M. Schwab, eigentlich Charles Michael Schwab (1862-1939, amerikanischer Industrieller in der Stahlindustrie)
"Um erfolgreich zu leben, ist visionäre Kraft von Vorteil!" HS
13018"Rede- und Pressefreiheit bedeuten in erster Linie Recht und Kritik. Niemand hat jemals das Lob der Regierung verboten."
Wladimir Konstantinowitsch Bukowski (30.12.1942, russischer Publizist und ehemaliger sowjetischer Dissident, 2008 erfolgloser russischer Präsidentschaftskandidat)
"Redefreiheit ist, auch bei Kritik, ein Grundrecht!" HS
13019"Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für deine Taten."
Dalai-Lama (Der gegenwärtige 14. Dalai-Lama ist der buddhistische Mönch Tendzin Gyatsho)
"Respekt vor sich und allen anderen ist eine wichtige und edle Grundeinstellung!" HS
13020"Die Erschaffung einer kleinen Blume ist das Werk von Jahrtausenden."
William Blake (1757-1827, englischer Dichter, Mystiker und Maler)
"Bei unserem Umgang mit der Natur, werden wir es wohl schaffen, dem ein Ende zu setzen!" HS
240218
13021"Wie viel Freuden werden zertreten, weil die Menschen meist nur in die Höhe gucken und was zu ihren Füßen liegt nicht achten."
Catharina Elisabeth Goethe, geboren als Catharina Elisabeth Textor (1731-1808, die Mutter von Johann Wolfgang Goethe)
"Nach oben sehen ist richtig, nur darf man seine Schritte nicht außer Acht lassen!" HS
13022"Nachdem Gott die Welt erschaffen hatte, schuf er Mann und Frau. Um das ganze vor dem Untergang zu bewahren, erfand er den Humor!"
Guillermo Mordillo (04.08.1932, argentinischer humoristischer Zeichner)
"Der ist auch öfter nötig!" HS
13023"Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern."
Konfuzius (551-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der östlichen Zhou-Dynastie)
"IÜch habe es versucht und bin mit dem Verändern nicht mehr fertig geworden!" HS
13024"Mit der Mode kann man keine Weltanschauung demonstrieren, denn so rasch ändert niemand seine Prinzipien."
Hubert de Givenchy (20.02.1927, französischer Modeschöpfer, Couturier und Designer)
"Ich glaube, die meisten Menschen demonstrieren mit ihrer Mode ihre Weltanschauung!" HS
13025"Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin)
"Der Weg zum Ziel kann ein Genuss sein, welchen wir allerdings meist erst im Ziel so definieren!" HS
250218
13026"Ein Krimi-Regisseur ist ein Mann, der im Dunkeln Gänsehaut verkauft."
Sir Alfred Joseph Hitchcock (1899-1980, britischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor, 1955 zusätzlich amerikanische Staatsbürgerschaft.
"Schöne und wahre Definition!" HS
13027"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischer Physiker)
"Wie immer eine korrekte und analytische These!" HS
13028"Tatsachen gibt es nicht, nur Interpretationen."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe)
"Jede dieser Interpretationen, ist, auf dem Level des Aussprechenden, eine Tatsache!" HS
13029"Aufgeben heißt verlieren."
Anaïs Nin, eigentlich Angela Anais Juana Antolina Rosa Edelmira Nin y Culmell (1903-1977, französische Schriftstellerin)
"Nicht jedes Aufgeben ist ein Verlust!" HS
13030"Manche Menschen machen sich vor anderen so klein wie möglich − um größer als diese zu bleiben."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer)
"Leute, die klein sind, haben vielleicht oftmals keine Lust sich auf eine Diskussion einzulassen!" HS
270218
13031"Wenn ein Mann zurückweicht, weicht er zurück. Eine Frau weicht nur zurück, um Anlauf zu nehmen."
Zsa Zsa Gabor (1917-2016, US-amerikanisch-ungarische Schauspielerin ("Moulin Rouge" und "Im Zeichen des Bösen", glamouröses Privatleben)
"Nette Ansage, jedoch ist die Unterscheidung nach Frau und Mann falsch!" HS
13032"Deutschland soll ein Land der Ideen werden. Das ist nach meiner Meinung Neugier und Experimentieren. Das ist in allen Lebensbereichen Mut, Kreativität und Lust auf Neues, ohne Altes und Alte auszugrenzen.“
Horst Köhler (22.02.1943, bis 2004 Geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), nach 2004 Bundespräsident)
"Tolle Ansicht, die meineserachtens wahr ist!" HS
13033"Es gab noch nie einen guten Krieg oder einen schlechten Frieden."
Benjamin Franklin (1706-1790, nordamerikanischer Staatsmann)
"Das sehe ich anders und damit beginnen meine Probleme!" HS
13034"Was für ein herrliches Leben hatte ich! Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt."
Colette, eigentlich Sidonie-Gabrielle Claudine Colette (1873-1954, französische Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin, erste Frau mit Staatsbegräbnis in Frankreich)
"Das ist auch mein Problem...!" HS
13035"Männer, die den Frauen nicht auf halbem Wege entgegengehen, werden das Opfer von Frauen, die ihnen auf halbem Wege entgegenkommen."
Walter Bagehot (1826-1877, britischer Ökonom, Verfassungstheoretiker sowie Herausgeber der Wochenzeitung „The Economist")
"Hehe, hat ´ne gewisse Logik!" HS
020318
13036"Unter allen Besitzungen auf Erden ist die, ein Herz zu haben, die kostbarste."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Ein Herz ist wichtig und es haben nicht alle!" HS
13037"Wenn wir keine Fehler machen, heisst das, dass wir nicht genug neue Dinge ausprobieren.“
Philip Knight (24.02.1938, Gründer und Vorstandsvorsitzender (CEO) des US-amerikanischen Konzerns Nike Inc.)
"Das Zitat hat den Sinn; das könnte mein Leitspruch werden!" HS
13038"Jeder, der seinen Geist zeigen will, lässt merken, dass er auch reichlich vom Gegenteil hat."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller)
"Wenn einer Geist hat, dann bracht er ihn nicht zeigen!" HS
13039"Gott ist das einzige Wesen, das, um zu herrschen, nicht selbst zu existieren braucht."
Charles Baudelaire (1821-1867, Dichter)
"Ich, als Agnostiker, sage dazu, wenn es so ist, ist doch dann genial gemacht!" HS
13040"Ein jeder preist nur, was ihm nützt."
Karl Wilhelm Ramler, genannt der deutsche Horaz (1725-1798, deutscher Dichter und Philosoph)
"Ich versuche dies nicht zutun, kenne jedoch beidseitig Leute !" HS
040318
13041"Wirklich zu leben – das ist das Allerseltenste auf dieser Welt. Die meisten Menschen existieren nur."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Das kommt auf die Art an, wie man Leben definiert!" HS
13042"Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.“
Victor Hugo (1802-1885, Verfasser von Gedichten, Romanen, Dramen und französischer Schriftsteller)
"Und die Ausdauer...!" HS
13043"Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn es Spaß macht."
Unbekannt
"Ich beachte inzwischen, dass ich keinen schädige, wenn ich Spaß habe!" HS
13044"Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will."
John Steinbeck (1902-1968, US-amerikanischer Autor)
"Tja, nur wenn man es falsch macht!" HS
13045"Wenn wir nur noch das sehen, was wir zu sehen wünschen, sind wir bei der geistigen Blindheit angelangt."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Ist tatsächlich so...!" HS
050318
13046"Wenn man die Augen zu macht, klingt der Regen wie Applaus."
Enno Bunger (27.11,1986, eutschsprachiger Singer/Songwriter, Sänger, Pianist, Komponist und Produzent)
"Das vortäuschen falscher Tatsachen, halte ich für sehr gefährlich!" HS
13047"Die Liebe ist einäugig, aber Hass gänzlich blind.“
Berthold Auerbach, eigentlich Moses Auerbacher (1812-1882, deutscher Schriftsteller)
"Das weis man erst, nachdem man es erlebt hat!" HS
13048"Das Bett ist das Barometer jeder Ehe."
Honore de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller, Philosoph)
"Interessante Bemerkung und je länger ich darüber nachenke: stimmt!" HS
13049"Du wirst enttäuscht sein, wenn du scheiterst. Doch du wirst todgeweiht sein, wenn du es nicht einmal versuchst."
Beverly Sills, eigentlich Belle Miriam Silverman (1929-2007, US-amerikanische Opernsängerin (Sopran), hauptsächlich in den 1960er und 1970er Jahren bekannt)
"Nicht alles ist gut wieder zuversuchen, also denke und probiere es im Bedarfsfall, der die Regel sein sollte, nochmal!" HS
13050"Wer eine unglückliche Liebe in Alkohol ertränken möchte, handelt töricht. Denn Alkohol konserviert."
Max Dauthendey, geboren als Maximilian Albert Dauthendey (1867-1918, deutscher Dichter und Maler)
"Handlungen in Verbindung mit Alkohol sind töricht, also besser keinen!" HS
080318
13051"Tu was du willst − aber nicht, weil du musst."
Buddha (wörtl.: „der Erwachte", Ehrenname des indischen Religionsstifters Siddhartha Gautama, dessen Lehre die Weltreligion des Buddhismus begründet)
"Das ist der erste Schritt zur eigenen Weisheit!" HS
13052"Es gibt nur einen Weg, um Kritik zu vermeiden: Nichts tun, nichts sagen, nichts sein.“
Aristoteles (384v.Chr.-322v.Chr., bekannter und einflussreicher Philosoph und Naturforscher, aus seinem Gedankengut entwickelte sich der Aristotelismus)
"Kritik ist gut, um zu denken und sich weiterzuentwickeln!" HS
13053"Du wirst, was du glaubst."
Oprah Gail Winfrey (29.01.1954, amerikanische Talkshow-Moderatorin, Schauspielerin und Unternehmerin)
"Das woran man glaubt, daran arbeitet man bewusst oder unbewusst!" HS
13054"Erfolg: Von Fehler zu Fehler stolpern, ohne den Enthusiasmus zu verlieren."
Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965, bedeutender britischer Staatsmann, 1940–45 und 1951–55 Premierminister, 1953 Nobelpreis Literatur)
"Trotz dem Enthusiasmus, darf man nicht blind gegenüber dem Realismus werden!" HS
13055"In allen Dingen ist hoffen besser als verzweifeln."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Hoffen ist auf jeden Fall gesünder!" HS
100318
13056"Computer sind nutzlos, sie können uns nur Antworten geben."
Pablo Picasso (1881-1973, spanischer Maler, Graphiker und Bildhauer)
"Noch ist es so, dass man die Antworten programmieren muss!" HS
13057"Was der Sinn des Lebens ist, weiß keiner genau. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.“
Peter Alexander Ustinov (1921-2004 Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur, politischer Mensch)
"Vollkommen richtig, jedoch lässt sich als armer Mensch auf dem Friedhof auch nicht auf ein tolles Leben rückschließen!" HS
13058"Erfahrung ist nicht, was einem Menschen widerfährt, sondern was er daraus macht."
Aldous Leonard Huxley (1894-1963, britischer Schriftsteller (Roman 1932: "Schöne neue Welt")
"Das hört sich einfacher an, als es ist!" HS
13059"Was uns als eine schwere Prüfung erscheint, erweist sich oft als Segen."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor)
"Ja, jedoch erkennt man dies in der Regel erst hinterher!" HS
13060"In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten."
Albert Einstein (1879-1955, einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte)
"In der Mitte von Schwierigkeiten ist es verdammt dunkel!" HS
110318
13061"Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind."
Alexander Graham Bell (1847-1922, Erfinder und Großunternehmer, gilt als Vater des Telefons, obwohl schon vor ihm Philipp Reis Sprache übertragen konnte)
"Nicht immer, ab und zu um Kraft und Energie zu sparen, aber nicht immer!" HS
13062"Die Philosophen verdammen den Reichtum nur, weil wir ihn schlecht gebrauchen."
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680, französischer Schriftsteller)
"Obwohl ich glaube, dass 90% der Menschheit im Reichtum leben!" HS
13063"Die Erfolge im Leben hängen sehr wesentlich davon ab, was man aus seinen Mißerfolgen macht."
Joseph Schmidt (1904-1942, Sänger (Tenor))
"So ekelhaft es ist, aber aus Mißerfolgen lernt man am nachhaltigsten!" HS
13064"Die Fantasie des Mannes ist die schärfste Waffe der Frau."
Sophia Loren, bürgerlich Sofia Villani Scicolone (20.09.1934, italienische Filmschauspielerin)
"Ich leide unter meiner Fantasie, jedoch hat sie mich selten entäuscht!" HS
13065"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa (1940-1993, US-amerikanischer Komponist und Musiker)
"Hehe, scheinbar hat er recht!" HS
120318
13066"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."
Antoine Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte de Saint-Exupery (1900-1944, französischer Schriftsteller ("Der kleine Prinz") und Pilot)
"Um klar zu sehen, muss man öfters die Blickrichtung wechseln!" HS
13067"Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat."
Bruce Lee (1940-1973, Schauspieler und Kampfkünstler)
"Vielleicht wird man garnicht angegriffen, denn Kritik ist oft Ausdruck einer anderen Blickrichtung!" HS
13068"Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben."
Katharine Houghton Hepburn (1907-2003, US-amerikanische Schauspielerin, viermal Oscar als beste Hauptdarstellerin)
"Schön und treffend ausgedrückt!" HS
13069"Keine Person verdient deine Tränen, und die, die sie verdienen, werden dich nie zum Weinen bringen."
Gabriel García Márquez (06.03.1927, kolumbianischer Schriftsteller ("Hundert Jahre Einsamkeit") und Journalist, 1982 Nobelpreis Literatur)
"Auch schön und treffend...!" HS
13070"Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe, postum Philosoph, 1869 nach Übersiedlung nach Basel staatenlos)
"In der Stille ist die Möglichkeit zu denken!" HS
150318
13071"Die Zeit ist zu kostbar, um sie mit falschen Dingen zu verschwenden."
Heinz Rühmann (1902-1994, deutscher Schauspieler und Sänger)
"Mit den falschen Dingen und den falschen Menschen ...!" HS
13072"Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übelnimmt."
Christian Morgenstern (1871-1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer)
"Tatsächlich, das glaube ich auch!" HS
13073"Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr)
"Einem sicheren Freund kann man vertrauen und zwar solang, bis man betrogen wird!" HS
13074"Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aus dem Respekt."
Daniel Defoe, vermutlich Daniel Foe (1660-1731, englischer Schriftsteller ("Robinson Crusoe"), einer der Begründer des englischen Romans)
"Respekt ist ein wahrhaft wichtiger Grundbaustein für alle Arten der Freundschaft!" HS
13075"Die Freundschaft ist das edelste Gefühl, dessen das Menschenherz fähig ist."
Carl Hilty (1833-1909, schweizer Staatsrechtler und Laientheologe)
"Freundschaft und Liebe sind edel; beide!" HS
160318
13076"Es kann nicht alles ganz richtig sein in der Welt, weil die Menschen noch mit Betrügereien regiert werden müssen."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Für mich fängt der Betrug bei der Falschaussage an!" HS
13077"Ich setze das Gute in jedem Menschen voraus."
Johannes XXIII., bürgerlicher Name Angelo Giuseppe Roncalli (1881-1963, 1958 261. Papst, 2000 seliggesprochen, 2014 heiliggesprochen)
"Das versuche ich auch, werde manchmal enttäuscht und versuche es wieder!" HS
13078"Liebe ist eine Qualität, eine Eigenschaft unseres Herzens."
Buddha, Ehrenname von Siddhartha Gautama (im Buddhismus einen Menschen, der Bodhi (wörtl.: „Erwachen“) erfahren hat, Lehrengegründer des Buddhismus)
"Auch die Liebe muss trainiert werden, am Besten, meiner Meinung nach, mit einer Person!" HS
13079"Leider lässt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann)
"Gut gewählte Worte können ein guter Anfang sein!" HS
13080"Der Abstand zwischen einem Weisen und einem Narren ist geringer als die Stärke eines Spinnenfadens."
Khalil Gibran (1883-1931, christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler)
"Und der Rest befindet sich dazwischen!" HS
170318
13081"Unsere Fehlschläge sind oft erfolgreicher als unsere Erfolge."
Henry Ford (1863-1947, Gründer des Automobilkonzerns Ford Motor Company, perfektionierte die Fließbandfertigung im Automobilbau)
"Kein Mensch möchte denselben Fehler zweimal machen!" HS
13082"Ich habe kein Marketing gemacht. Ich habe immer nur meine Kunden geliebt."
Zino Davidoff, geboren als Zino Sussele-Meier Davidoff (1906-1994, schweizer Zigarrenhersteller sowjetischer Herkunft)
"Hätte er sie geliebt, hätte er vermutlich das Zigarren herstellen gelassen!" HS
13083"Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit."
Mahatma Gandhi (1869-1948, Pazifist und Menschenrechtler)
"Nicht jeden Tag, sondern jeden Moment!" HS
13084"Wer Reue zeigt, den soll man nicht an seine Sünden erinnern."
Jüdisches Sprichwort
"Wer Reue zeigt, dem helfe ich dabei!" HS
13085"Du bist sofort die Hälfte deiner Probleme los, wenn du den Leuten nicht länger erlaubst, dass SIE dir sagen, was DU willst."
Vernon Law (12.03.1930, ehemaliger US-amerikanischer Baseballspieler)
"Ja, da ist was wahres dran!" HS
180318
13086"Der Frühling ist zwar schön; doch wenn der Herbst nicht wär', wär' zwar das Auge satt, der Magen aber leer."
Friedrich Freiherr von Logau
"Oh wie schön und wahr!" HS
13087"Ein strenges Leben ist reich an Freuden: das glaubt niemand, außer, wer es erprobt."
Norbert von Xanten (ca.1080-1134, Stifter des Prämonstratenserordens, 1126-1134 Erzbischof von Magdeburg, seit 1582 Heiliger der katholischen Kirche)
"Komisch, früher war ich 100% anderer Meinung, heute glaube ich zu wissen, das ist richtig!" HS
13088"Das unterhaltsamste Spielzeug eines Kindes ist ein anderes Kind."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Jeder Mensch sucht sich Leute seines Niveaus!" HS
13089"Wenn alle Mitarbeiter jeden Kunden, den sie sehen, freundlich begrüßen, können wir unseren Umsatz im Inland um 25 Prozent steigern."
Hilmar Kopper (13.03.1935, deutscher Bankmanager, hat mehrer Aufsichtsratsmandate inne)
"Jeder Mensch will freundlich behandelt werden; jeder, auch man selber!" HS
13090"Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst."
Günter Kunert (06.03.1929, deutscher Schriftsteller)
"Oh nein, nicht "nur", es ist ein toller Erfolg, den nicht jeder erreicht, sich selber zufinden!" HS
190318
13091"Manchmal muss man einfach ein Risiko eingehen und seine Fehler unterwegs korrigieren."
Lee Iacocca (15.10.1924, ehemaliger US-amerikanischer Manager der Automobilindustrie, Autor)
"Stimmt; besonderen Wert muss man muss man jedoch auf das erste Wort legen!" HS
13092"Bei mir sollen die Leute lieber fragen, warum man mir kein Denkmal gesetzt hat, als dass man sich erkundigt, warum man es getan hat."
Marcus Porcius Cato, der Ältere (234-149v.Chr., römischer Staatsmann)
"Grundsätzlich in Ordnung; die Frage ist nur, kennt man mich später noch!" HS
13093"Eines Tages werden Maschinen vielleicht denken können, aber sie werden niemals Phantasie haben."
Theodor Heuss (1884-1963, Politikwissenschaftler und Journalist)
"Ich gehe davon aus, dass sie denken können und Phantasie wird, wenn sie es jetzt noch nicht können, bald kommen!" HS
13094"Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist es völlig egal, was uns trennt."
Ernst Ferstl (19.02.1955, österreichischer Lehrer und Schriftsteller)
"Solange... !" HS
13095"Man entwickelt sich durchs Leben fürs Leben: die Momente fallen zusammen."
Christian Friedrich Hebbel (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Man darf das Leben nicht aufgeben!" HS
210318
13096"Wenn du an dir nicht Freude hast, die Welt wird dir nicht Freude machen."
Paul Heyse, eigentlich Paul Johann Ludwig Heyse (1830-1914, deutscher Schriftsteller, 1910 Nobelpreis für Literatur und geadelt)
"Stimmt, für sein Glück, ist man meistens selber verantwortlich!" HS
13097"Wenn man liebt, sucht man die Schuld bei sich, nicht beim anderen."
Richard Burton, geboren als Richard Walter Jenkins jr. (1925-1984, britischer Schauspieler)
"Wenn man liebt, dann nicht ...!" HS
13098"Reich sind nur die, die wahre Freunde haben."
Thomas Fuller (1608-1661, englischer Historiker)
"Freude und glücklich sein, ist ein wahres Lebensziel!" HS
13099"Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast."
Mark Aurel, auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius (121-180, 161-180 römischer Kaiser, als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa)
"Das was man hat, hat in der Regel einen höheren Wert, als man sich bewusst ist!" HS
13100"Man kommt in der Freundschaft nicht weit, wenn man nicht bereit ist, kleine Fehler zu verzeihen."
Jean de La Bruyère (1645-1696, französischer Schriftsteller, 1665 Zulassung als Anwalt am höchsten Pariser Gericht)
"Jeder macht Fehler, aber zu seinen Freunden sollte man immer ehrlich sein!" HS
230318
13101"Wer nie in Banden war, weiß nichts von Freiheit."
Jakob Bosshart (1862-1924 Schriftsteller)
"Hierachische Banden, in denen ich auch mal Mitglied war, haben nichts mit Freiheit zu tun!" HS
13102"Das Unmögliche ist das, was man nie versucht hat."
Hans Günther Adler (1910-1988, deutschsprachiger Dichter, Schriftsteller und Zeitzeuge der Shoah)
"Wir wissen nicht was kommt und für das, brauchen wir viel Selbstbewusstsein!" HS
13103"Wer im Herzen, keinen Frieden hat, der hat ihn auch nicht außen."
Johann Geiler von Kaysersberg (1445-1510, bedeutender deutscher Prediger des ausgehenden Mittelalters)
"Die erste Aufgabe ist Frieden mit sich selbst zuerreichen!" HS
13104"Die Menschen sind zum Tadeln aufgelegt, weil sie sich durch dieses indirekt selbst loben."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Mag sein, obwohl man andere Meinungen neutral testen muss!" HS
13105"Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren als dadurch, dass er in Erfüllung geht."
Peter Bamm (1897-1975, deutscher Chirurg, Schriftsteller)
"Hehe, da mag er rechthaben!" HS
240318
13106"Der Mensch ist nichts anderes, als was er selber aus sich macht."
Jean-Paul Charles Aymard Sartre (1905-1980, ein französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist)
"Das stimmt tatsächlich, der Mensch ist für ihn das, was er aus sich macht!" HS
13107"Nur Begeisterung hilft über die Klippen hinweg, die alle Weisheit der Erde nicht zu umschiffen vermag."
Karl Gutzkow (1811-1878, deutscher Schriftsteller und Herausgeber)
"Die Begeisterung hilft Klippen zu übersehen!" HS
13108"Es irrt der Mensch, solang er strebt."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Und hört er auf zu streben, ist das der Irrtum schlechthin!" HS
13109"Wer a sagt, der muss nicht b sagen. Er kann auch erkennen, dass a falsch war."
Eugen Berthold Friedrich Brecht (1898-1956, deutscher Dramatiker, Librettist und Lyriker des 20. Jahrhunderts)
"Man sollte permanent seine Entscheidungen überprüfen!" HS
13110"Ich habe viel Mühe, ich bereite meinen nächsten Irrtum vor."
Eugen Berthold Friedrich Brecht (1898-1956, deutscher Dramatiker, Librettist und Lyriker des 20. Jahrhunderts)
"Viele Leute, die ich kenne, haben dabei keine Mühe!" HS
250318
13111"Ich kann nicht nur da sitzen und darauf warten, dass mir die guten Dinge passieren. Ich muss sie schon passieren lassen."
Cecelia Ahern (30.09.1981, irische Schriftstellerin, Dramatikerin, Drehbuchautorin)
"Das ist der Trick, der Leute dazu bringt, Glück zu haben!" HS
13112"Habe nie Angst davor, in der Minderheit zu sein. Wenn das Recht bei der Minderheit liegt, wird die Minderheit eines Tages die Mehrheit sein."
William Jennings Bryan (1860-1925, amerikanischer Staatsmann, Anwalt und Politiker)
"Habe Angst davor, nicht das tun zukönnen, was Du tun willst!" HS
13113"Der Mensch, der nur sich selber liebt, hasst nichts so sehr, als mit sich selbst allein zu sein."
Blaise Pascal (1623-1662, französischer Religionsphilosoph und Naturwissenschaftler, Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung)
"Unter der gegebenen Vorraussetzung kann ich dies nicht beurteilen!" HS
13114"Ein jeder leidet unter dem, was er getan; das Verbrechen kommt wieder auf seinen Urheber zurück."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Staatsmann)
"Ich glaube, nein ich hoffe, unter Berücksichtigung meines Lebens, daß dies passiert!" HS
13115"Wo es am Scherz fehlt, fehlt es im Grunde am Ernst."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Ein intelligenter, passender Witz ist nie verkehrt!" HS
260318
13116"Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym Emil Sinclair (1877-1962, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler, 1946 Nobelpreis Literatur)
"Und, man mag es nicht glauben, es funktioniert!" HS
13117"Dem Entschlusse soll die Tat nicht nachhinken, sondern rüstig und schnell folgen wie dem Hammerschlag der Schall."
Georg Moritz Ebers (1837-1898, deutscher Ägyptologe und Schriftsteller)
"Wenn der Entschluß gefasst ist, sollte er umgesetzt werden; wenn es geht, sofort!" HS
13118"Mein Gedächtnis ist vollig rein und frei von Vorstellungen eines Unrechts, das ich jemandem zugefügt haben sollte."
William Shakespeare (1564-1616, englischer Dichter und Dramatiker)
"Sollte dies wahr sein, lässt daraus schließen, der Mann hatte ein schlechtes Geächtnis!" HS
13119"Hat man erst das Wenn erstiegen, sieht man schnell das Aber liegen."
deutsches Sprichwort
"Ich habe das Warum erstiegen, um meine Kommunikationspartner zuverstehen!" HS
13120"Liebe zur Natur ist die einzige Liebe, die menschliche Hoffnungen nicht enttäuscht."
Honorë de Balzac (1799-1850, französischer Philosoph und Romanautor)
"Naja, so wie wir mit der Natur umgehen, hat dies nichts mit Liebe zutun!" HS
290318
13121"Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, hat das Licht, das zum Leben führt, und wird nicht mehr im Dunkeln tappen."
Jesus Christus
"Milliarden Leute glauben daran; ja, sie glauben daran!" HS
13122"Die nützlichsten Erfahrungen, die man macht, sind die schlechtesten."
Martin Louis Hermann Kessel, Pseudonym Hans Brühl (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Ob die nützlichsten Erfahrungen die schlechtesten sind, weis ich nicht, aber man merkt sie sich am besten!" HS
13123"Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden."
Kurt Tucholsky (1890-1935, deutscher Schriftsteller, Journalist)
"Wer in der Kommunikation Punkte sammeln will, der sollte die gleiche Sprache benutzen!" HS
13124"Heiterkeit ist die Mutter der glücklichen Einfälle."
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715-1747, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller)
"Heiterkeit ist ein Schlüssel für ein glückliches Leben!" HS
13125"Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft."
John Knittel (1891-1970, schweizer Schriftsteller)
"Wenn man dies berüksichtigt, dann ..., dann bin ich alt!" HS
300318
13126"Treue hat nur Wert als ein Gegengeschenk, sonst ist sie die größte Verschwendung."
Arthur Schnitzler (1862-1931, österreichischer Arzt, Erzähler und Dramatiker, bedeutender Vertreter der Wiener Moderne)
"Man braucht Zeit um zu lernen, aber Treue ist der spirituelle Beweis der Liebe!" HS
13127"Die Erfahrungen sind wie Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst."
Konrad Hermann Joseph Adenauer (1876-1967, 1949-1963 erster Bundeskanzler, 1951-1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen)
"Richtig und man sollte viele Samenkörner pflanzen und denken!" HS
13128"Es gibt nichts auf der Welt, das einen Menschen so sehr befähigt, äußere Schwierigkeiten oder innere Beschwerden zu überwinden, − als: das Bewusstsein, eine Aufgabe im Leben zu haben."
Viktor Emil Frankl (1905-1997, österreichischer Neurologe und Psychiater)
"So viele Leute fluchen über zuviel Arbeit, noch schlimmer ist es keine zuhaben!" HS
13129"Bildschöne Frauen sind selten charmant, weil sie es nicht nötig haben, charmant zu sein."
Boleslaw Barlog (1906-1999, Theaterleiter, Regisseur)
"Schöne Menschen haben es einfacher im Leben, aber auch sie wollen nicht alleine leben!" HS
13130"Jeder muss seinen Frieden in sich selber finden, und soll der Friede echt sein, darf er nicht von äußeren Umständen beeinflusst werden."
Mohandas Karamchand Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Unglaublicherweise ist da viel Wahrheit dran!" HS
310318
13131"Die Liebe besteht zu drei Vierteln aus Neugier."
Giacomo Girolamo Casanova (1725-1798, venezianischer Schriftsteller und Abenteurer des 18. Jahrhunderts)
"Die Liebe ist ein Geheimnis, welches ich scheinbar nie löste!" HS
13132"Alles Leben steht unter dem Paradox, dass, wenn alles beim Alten bleiben soll, es nicht beim Alten bleiben darf."
Franz von Baader (1765-1841, deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph)
"So komisch es klingt, ich denke das ist wahr!" HS
13133"Ich glaub wohl, daß Ihre Liebe zu mir mit dem Absein wächst; denn wo ich weg bin, können Sie auch die Idee lieben, die Sie von mir haben; wenn ich da bin, wird sie oft gestört durch meine Tor− und Tollheit."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Das könnte mein Leitspruch sein!" HS
13134"Freiheit heißt Verantwortung. Deshalb wird sie von den meisten Menschen gefürchtet."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar Drehbuch)
"Richtig und trotzdem bin ich permanent auf der Suche nach ihr!" HS
13135"Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert."
Pearl S. Buck (1892-1973, amerikanische Schriftstellerin)
"Jeder muss, unter Berücksichtigung des Gesetzes, seine eigene Grenze ziehen!" HS
010418
13136"Gute Sitten haben für die Gesellschaft mehr Wert als alle Berechnungen Newtons."
Friedrich der Große (1712-1786, König von Preußen)
"Der Meinung bin ich auch!" HS
13137"Von Dingen, die man nicht braucht, kann man gar nicht genug kriegen."
Eckart Axel von Hirschhausen (25.08.1967, deutscher Moderator, Mediziner, Zauberkünstler, Kabarettist, Comedian und Schriftsteller)
"Tatsächlich und das einzige was da hilft, ist "L" ("Loslassen")!" HS
13138"Die Intelligenz ist die Magd des Willens."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph)
"Den Kampf gegen den Willen verliert die Intelligenz in der Regel!" HS
13139"Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, Dinge zu tun, die man nach Meinung anderer Leute nicht fertig bringt."
Marcel Aymé (1902-1967, französischer Erzähler und Dramatiker)
"Ob es das Gröte ist weiß ich nicht, aber bedingt durch den "fun" macht es Spass!" HS
13140"Meistens hat, wenn zwei sich scheiden, einer etwas mehr zu leiden."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller und Karikaturist)
"Da hat er recht, die Frage ist nur, warum muss das immer ich sein!" HS
030418
13141"Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen."
Japan
"Tiefsinnig und wahr; es wird Zeit, mein Haupt zu heben!" HS
13142"Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt."
Arthur C. Clarke (1917-2008, britischer Physiker und Science-Fiction-Schriftsteller)
"So funktioniert's, die Frage nach der Weite bleibt jedoch immer offen!" HS
13143"Auch die Güte hat ihren heiklen Punkt. Da wird sie zu Dummheit."
Jean Giono (1895-1970, französischer Schriftsteller, Erzähler und Dramatiker)
"Die Grenze habe ich auch schon öfters überschritten!" HS
13144"Der Unterschied zwischen einem Arbeitsplatz und einer Karriere besteht in mindestens zwanzig Stunden in der Woche."
Anonym
"Das möchte ich, aus meiner Sicht, bestätigen!" HS
13145"Die beste Einstellung gegenüber dem Bösen ist, es nicht tun zu wollen."
Francis Bacon, 1. Viscount St. Albans, 1. Baron Verulam (1561-1626, englischer Philosoph, Jurist, Staatsmann, Wegbereiter des Empirismus)
"Wenn man sichselber immer als oberste Priorität sieht, gerät man leicht auf die Seite des Bösen!" HS
060418
13146"Die Krankheiten unserer Zeit sind Aktionismus und Hektik."
Alfred Herrhausen (1930-1989, deutscher Bankmanager)
"Die Zeiabstände der Erneuerungen werden immer kürzer; um da mitzuhalten, werden auch heute Aktionismus und Hektik immer schlimmer!" HS
13147"Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten."
Friedrich Schiller (1759-1805, Deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Bedenken ist immer wichtig, man sollte nur den Level vorher definieren!" HS
13148"Ostern ist das Siegesfest des ewigen Lebens."
Gertrud von le Fort, Pseudonyme Gerta von Stark und Petrea Vallerin (1876-1971, deutsche Schriftstellerin)
"Eine gläubige Definition zum Gründungsfest!" HS
13149"Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit."
Otto von Bismarck, eigentlich Otto Eduard Leopold Bismarck-Schönhausen(1815-1898, deutscher Staatsmann, Gründer und der erster Kanzler des deutschen Reichs)
"Diese Scheu gibt es auch, wenn nicht sogar verstärkt, in unserer Zeit!" HS
13150"Es ist ein Fluch, in interessanten Zeiten zu leben."
Hannah Arendt (1906-1975, jüdische deutsch-amerikanische politische Theoretikerin und Publizistin)
"In unseren Breiten ist jeder dafür selbst verantwortlich!" HS
190418
13151"Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen."
Konfuzius (ca.551v.Chr.-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie)
"Aktivitäten vollziehe ich in der Regel immer erst nach der Kommunikation!" HS
13152"Das Lachen ist eine Macht, vor der die Größten der Welt sich beugen müssen."
Émile Zola (1840-1902, französischer Schriftsteller)
"Über Dinge zulachen, erspart einem frustrierende Momente!" HS
13153"Alt sein ist eine herrliche Sache, wenn man nicht verlernt hat, was anfangen heißt."
Ágnes Heller (12.05.1929, ungarische Philosophin)
"Alt sein ist eine herrliche Sache, es bleibt nur immer weniger Zeit!" HS
13154"Wer den schlechtesten Gebrauch von seiner Zeit macht, jammert am meisten, dass sie so knapp ist."
Jean de La Bruyëre (1645-1696, französischer Schriftsteller)
"Je älter man wird, desto mehr merkt man, dass einem immer weniger Zeit bleibt!" HS
13155"An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter."
Konfuzius (ca.551v.Chr.-479v.Chr., chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie)
"Das versuche ich dauernd auf den Menschen zuübertragen!" HS
260418
13156"Vom Ziel haben viele Menschen einen Begriff, nur möchten sie es gerne schlendernd erreichen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Es funktionierte ja bei mir auch oft; schlimmer dran sind die, welche kein Ziel haben!" HS
13157"Selbstdenken ist der höchste Mut. Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln."
Bettina von Arnim (1785-1859, deutsche Schriftstellerin, bedeutende Vertreterin der deutschen Romantik)
"Selbst denken ist mühsam zu erreichen, aber es lohnt sich auf jeden Fall!" HS
13158"Immer ist der Mann ein junger Mann, der einem jungen Weibe wohl gefällt."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Ich glaube, die Philosophie dieses Themas, umfasst noch viel mehr Seiten!" HS
13159"Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper."
Prentice Mulford (1834-1891, US-amerikanischer Journalist, Erzieher, Goldgräber und Warenhausbesitzer)
"Das stimmt, geistige Frische erfrischt den ganzen Körper!" HS
13160"Man sollte alles so einfach wie möglich sehen − aber auch nicht einfacher."
Albert Einstein (1879-1955, Physiker)
"Gute Philosophie, doch jeder setzt die Trennlinie wo anders!" HS
270418
13161"Egoist: ein unfeiner Mensch, der für sich mehr Interesse hat als für mich."
Ambrose Bierce (1842-1914, amerikanischer Journalist und Satiriker)
"Hehe, stimmt!" HS
13162"Es kommt selten so gut wie erhofft, aber auch selten so schlimm wie befürchtet."
Gerhard Cromme (25.02.1943, ehemaliger deutscher Wirtschaftsmanager, Vorsitzender und Mitglied im Aufsichtsrat großer deutscher Unternehmen)
"Ich glaube, der Mann ist Realist!" HS
13163"Die meisten Menschen leben in Angst, vor Bedrohungen die zu 99% nie eintreffen."
Sir Winston Churchill (1874-1965, britischer Politiker)
"Angst ist der falsche Weg; Respekt sollte man haben!" HS
13164"Perfekte Ordnung führt zu perfektem Stillstand."
Prof. Dr. Helmut Sihler (06.04.1930, Manager (u.a. Henkel, Telekom), Honorarprofessur Universität Münster)
"Perfektionismus ist meistens schädlich!" HS
13165"Beim Lehren lernen die Menschen."
Lucius Annaeus Seneca (römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann)
"Und deshalb beneide ich offene Dozenten!" HS
280418
13166"Was die Welt vorwärtstreibt, ist nicht die Liebe, sondern der Zweifel."
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov (1921-2004, britischer Schauspieler, Synchronsprecher, Schriftsteller und Regisseur, ab 1961 Schweizer)
"Natürlich, für Veränderungen braucht man den Zweifel, aber das Leben lohnt sich nur mit der Liebe!" HS
13167"Wer versucht jedermanns Darling zu sein, wird schnell everybodys Armleuchter."
Gerhard Schrö der, eigentlich Gerhard Fritz Kurt Schröder (07.04.1944, deutscher SPD-Politiker, war Bundeskanzler (1998 bis 2005))
"Richtig, obwohl er, gemäß meiner Erinnerung, nicht Armleuchter sagte!" HS
13168"Begangene Fehler können nicht besser entschuldigt werden als mit dem Geständnis, daß man sie als solche erkenne."
Serafín Estébanez Calderón, Pseudonym El Solitario (1799-1867, spanischer Schriftsteller)
"Glaube ich, aber es ist für Viele schwer, eigene Fehler sofort zu erkennen!" HS
13169"Respekt und Achtung verlieren sich am schnellsten in der Wut."
Julian Nasiri (deutscher Aphoristiker)
"Respekt und Achtung sitzen in der Regel tiefer wie Wut!" HS
13170"Es ist besser, sich von Zweifeln beunruhigen zu lassen, als lange im Irrtum zu verweilen."
Alessandro Francesco Tommaso Manzoni (1785-1873, italienischer Dichter und Schriftsteller)
"Auf der Suche nach Besserem, sollte immer offen für die Zweifel sein!" HS
300418
13171"Risiko ist die Bugwelle des Erfolges."
Carl Amery, eigentlich Christian Anton Mayer (1922-2005, deutscher Schriftsteller und Umweltaktivist)
"Risiko ist das Vergnügen des Lebens!" HS
13172"Die Menschen glauben fest an das, was sie wünschen."
Gaius Iulius Caesar (100-44v.Chr., römischer Staatsmann, Feldherr und Autor)
"Problematisch wird es dann,wenn sie glauben es zu wissen!" HS
13173"Schweigen ist eine der großen Künste der Konversation."
William Hazlitt (1778-1830, englischer Essayist und Schriftsteller)
"Schweigen ist ein hervorragender Stil, aber nicht immer!" HS
13174"Eine Vernunftehe schließen, heißt in den meisten Fällen, alle seine Vernunft zusammenzunehmen, um die wahnsinnigste Handlung zu begehen, die ein Mensch begehen kann."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Die Ehe ist ein Risiko, welches ich bisher noch nicht wagte!" HS
13175"Eine Diktatur ist ein Staat, in dem das Halten von Papageien mit Lebensgefahr verbunden ist."
Jack Lemmon (1925-2001, US-amerikanischer Schauspieler)
"Eine Diktatur kann auf Dauer kein befriedigendes Leben sein, außer für den Stammesführer!" HS
020518
13176"Wenn man sich berufen fühlt und etwas wirklich will, ist es nie zu spät."
Sir Georg Solti , KBE (1912-1997, ungarisch-britischer Dirigent jüdischer Abstammung)
"Je älter man wird, desto schwerer wird alles; wenn man jedoch genügen Engagemet hat, dann sollte man es machen!" HS
13177"Eifersucht ist eine unnötige Besorgnis um etwas, das man nur verlieren kann, wenn es sich ohnehin nicht lohnt, es zu halten."
Ambrose Bierce (1842- 1914, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Stimmt, jedoch muss man dies erst mühsam lernen!" HS
13178"Sei wie eine Briefmarke. Bleib an einer Sache dran, bis du am Ziel bist."
Josh Billings, geboren als Henry Wheeler Shaw (1818-1885, Humorist und Schriftsteller)
"Die Briefmarke braucht guten Klebstoff, wir müssen das Durchhaltevermögen lernen!" HS
13179"Man muss auf seinen eigenen Wert stolz sein und den der anderen achten können."
Sully Prudhomme, eigentlich Rene Francois Armand Prudhomme (1839-1907, französischer Schriftsteller, 1907 erster Nobelpreis Literatur)
"Das ist schwer zu lernen, macht aber gute Menschen aus!" HS
13180"Ein Tag Leben ist wertvoller als ein Berg Gold."
Yoshida Kenkō, mit bürgerlichem Namen Urabe no Kaneyoshi (1283-1350, japanischer Höfling, Dichter und buddhistischer Mönch)
"Leben ist das Wichtigste, wobei ein Berg Gold gut dabei helfen kann!" HS
050518
13181"Je härter ich arbeite, um so mehr Glück scheine ich zu haben."
Thomas Jefferson (1743-1826, amerikanischer Politiker, verfasste die Unabhängigkeitserklärung, 1801-1809 3. Präsident der USA)
"Ich glaube auch, dass da eine Kausalität besteht!" HS
13182"Die Menschen fürchten den Tod, wie Kinder sich fürchten, im Dunkeln zu gehen."
Francis Bacon (1561-1626, Philosoph, englischer Lordkanzler)
"Ich habe Respekt, aber keine Angst!" HS
13183"Eher schätzt man das Gute nicht, als bis man es verlor."
Johann Gottfried von Herder (1744-1803, geadelt 1802, deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe sowie Geschichts- und Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik)
"Das ist mir auch passiert!" HS
13184"Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man recht haben kann und trotzdem ein Idiot ist."
Martin Kessel, Pseudonym Hans Brühl (1901-1990, deutscher Schriftsteller)
"Die Gruppe gibt es und ich gehörte auch mal dazu!" HS
13185"Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang."
Carl Ludwig Börne (1786-1837, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, Wegbereiter der literarischen Kritik)
"Bereuen heist, meiner Meinung nach, dass die Weisheit zuspät kam!" HS
060518
13186"Man zog an einem Strang, aber in unterschiedliche Richtungen."
Alexander Eilers (15.04.1976, altkluger Nachwuchsaphoristiker, Übersetzer, wissenschaftlicher Mitarbeiter Justus-Liebig-Universität Gießen)
"Das passiert in vielen Beziehungen!" HS
13187"Meine Ansichten haben sich zwar geändert, aber nicht die Tatsache, dass ich recht habe."
Ashleigh Ellwood Brilliant (0912.1933, amerikanischer Aphoristiker)
"Oho, das könnte mein Leitspruch werden, :-))!!" HS
13188"Wenn du fragen musst, wieviel es kostet, kannst du es dir nicht leisten."
John Pierpont Morgan (1837-1913, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier)
"Ich frage immer und vergleiche es erst mit meiner Prioritätenliste!" HS
13189"Ein Volk, das in der Lage ist, alles zu sagen, ist bald in der Lage, alles zu tun."
Napoleon Bonaparte, auch Kaiser Napoleon I. (1769-1821, französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser)
"Es ist genial alles sagen und tun zu können, solange man in seinem Garten bleibt!" HS
13190"Wer nicht lieben kann, der versteht nicht menschlich zu leben."
Lucrezia Borgia (1480-1519, italienische Fürstin)
"Das glaube ich auch: leben heißt lieben!" HS
070518
13191"Gedanken sind nicht stets parat. Man schreibt auch, wenn man keine hat."
Wilhelm Busch (1832-1908, deutscher Schriftsteller und Karikaturist)
"Tja, viele reden auch ohne Gedanken zu haben!" HS
13192"Das Wesentliche ist zu wissen was du willst."
Robert Bob Collier (1885-1950, amerikanischer Schriftsteller von Selbsthilfe- und Motivationsbüchern)
"Umsetzung ist ein anderes Thema, aber wissen was man will, das sollte man wissen!" HS
13193"Glück hilft nur manchmal, Arbeit immer."
Friedrich Rückert (1788-1866, deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist)
"Helfen tut beides, nur Glück hat man halt nicht immer!" HS
13194"Es ist nicht der Berg der dir zum klettern so hoch erscheint, es ist der Kiesel in deinem Schuh."
Muhammad Ali, geb. als Cassius Marcellus Clay Jr. (1942-2016, US-amerikanischer Boxer, 1999 Sportler des Jahrhunderts)
"Die Funktion der Randbedingungen sind Grundlage jeder Aktivität!" HS
13195"Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst."
Günter Kunert (06.03.1929, deutscher Schriftsteller)
"Man kann froh sein, wenn man sich selber findet!" HS
130518
13196"Was man will, muss man ganz wollen, halb ist gleich nichts!"
Johann Hinrich Wichern (1808-1881, deutscher Theologe, gründete die Innere Mission, 1856-1872 Direktor des Berliner Gefängnisses Moabit)
"Wie man es will, das sagt der Platz der Prioritätenliste aus!" HS
13197"Reue ist der Verstand, der zu spät kommt."
Ernst Maria Johann Karl Freiherr von Feuchtersleben (1806-1849, österreichischer Arzt, Lyriker und Essayist, Mitbegründer der Psychosomatischen Medizin)
"Schöne Defnition!" HS
13198"Gute Menschen brauchen keine Gesetze, um gezeigt zu bekommen, was sie nicht dürfen, während böse Menschen einen Weg finden werden, die Gesetze zu umgehn."
Platon (griechischer Philosoph und Gelehrter)
"Gute Menschen werden nicht geboren, sondern erzogen!" HS
13199"Charakter ist nichts weiter als eine langwierige Gewohnheit."
Plutarch (ca.45-125, antiker griechischer Schriftsteller, wichtigster Vertreter des Attizismus)
"Ich glaube, das kann man auch anders sehen!" HS
13200"Der einzige, der einen Ozelotpelz wirklich braucht, ist der Ozelot."
Bernhard Grzimek, eigentlich Bernhard Klemens Maria Grzimek (1909-1987, populärer Zoologe, Tierarzt, Verhaltensforscher, Zoodirektor, Tierfilmer, Autor)
"Da kann ich ihm erstmal recht geben!" HS
140518
13201"Die Fehler erkennt ein Fremder sofort, die Vorzüge erst sehr viel später!"
Marie Luise Kaschnitz, eigentlich Marie Luise Freifrau Kaschnitz von Weinberg (1901-1974, deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Autorin von Erzählungen)
"Das kommt auf die individuelle Grundeinstellung an!" HS
13202"Diejenigen, die wissen, sprechen nicht; diejenigen, die sprechen, wissen nicht."
Laotse (6.v.Chr., chinesischer Philosoph, Begründer des Taoismus)
"Diejenigen, die wissen, publizieren nicht alles und bewahren Form!" HS
13203"Es ist nicht wichtig, woher du kommst, es ist wichtig, wohin du gehst."
Ella Fitzgerald (1917-1996, US-amerikanische Jazz-Sängerin)
"Stimmt, es kommt auf deine momentate Verhaltensweise an!" HS
13204"Wer mit 20 nicht schön, mit 30 nicht stark, mit 40 nicht klug und mit 50 nicht reich ist, der kann nicht mehr darauf hoffen."
Ludwig Aurbacher (1784-1847, deutscher Schriftsteller)
"Wobei dies nur die Ansichten anderer sind!" HS
13205"Es ist entwürdigend, wenn der Mensch seine Individualität verliert und zu einem bloßen Rädchen im Getriebe wird."
Mohandas Karamchand Gandhi (1869-1948, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist)
"Anpassungan an die Gesellschaft ist wichtig, aber wir dürfen nicht vergessen, wofür wir stehen und wie wir leben wollen!" HS
160518
13206"Die Welt ist voller Leute, die Wasser predigen und Wein trinken."
Giovanni Guareschi (1908-1968, italienischer Journalist und Schriftsteller)
"Die kenne ich auch, aber keiner sagt ihnen die Wahrheit!" HS
13207"Anfangen im Kleinen, Ausharren in Schwierigkeiten, Streben zum Großen."
Alfred Krupp, eigentlich Alfried Krupp (1812-1887, Industrieller und Erfinder)
"Gute Empfehlung, allerdings gibt es noch einfachere Möglichkeiten!" HS
13208"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant (1895-1972, französischer Schriftsteller)
"Hehe, schöner Vergleich!" HS
13209"Morgen ist immer der Tag, an dem der Faule am meisten zu tun hat."
Norwegen
"Stimmt, so ist es!" HS
13210"Betrachte alles von der guten Seite."
Thomas Jefferson (1743-1826, US-amerikanischer Politiker)
"Das sollte man tun, zum Schutz seiner selbst!" HS
180518
13211"Die meisten Menschen sterben als Kopien, während sie als Originale geboren sind."
Ernst Elias Niebergall (1815-1843, deutscher Schriftsteller)
"Bedingt durch das Streben nach Erfolg machen das Viele; zu Ihrem Nachteil!" HS
13212"Wenn sich zwei streiten, ist der, der dem Zornigen nicht widerspricht, der weisere."
Euripides (ca.480-406, großer klassischen griechischen Dramatiker)
"Weise sein ist nicht immer befriedigend, aber gesünder!" HS
13213"Pünktlichkeit ist eine Tugend, die wenig einbringt, weil in der Regel niemand da ist, der sie bemerken könnte."
Unbekannt
"Hehe,ich halte Pünktlichkeit, trotz aller möglichen Entschuldigungen, für grundlegend in jeder Beziehung!" HS
13214"Nichts ist höher zu schätzen als der Wert des Tages."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Kein Tag kommt wieder und wird manchmal erst deshalb ertragbar!" HS
13215"Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um das Leben zu genießen, sondern um anderen Menschen Freude zu bereiten."
Franz Lehar (1870-1948, österreichischer Komponist ungarischer Herkunft)
"Meine Philosophie ist es, das Leben zu genießen ohne anderen auf die Füße zu treten!" HS
190518
13216"Wer alles mit einem Lächeln beginnt, dem wird das Meiste gelingen."
Tenzin Gyatso, gebürtig Lhamo Döndrub (06.07.1935, 14. Dalai Lama, buddhistischer Mönch, geistliches Oberhaupt der Tibeter, 1989 Friedensnobelpreis)
"Ich bin dabei meine ganze Lebensart diesbezüglich zu ändern und es funktioniert!" HS
13217"Wenn man gücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens und bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Das sehe ich anders; ich versuche weiter nach Glück zu streben und kann nur ins Glück zurück fallen!" HS
13218"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."
Franz Viktor Werfel (1890-1945, österreichischer Schriftsteller jüdisch-deutschböhmischer Herkunft, Wortführer des lyrischen Expressionismus)
"Manchmal zwei, meistens nur ein Augenblick!" HS
13219"Zähl nicht die Leute, die Du erreichst − erreiche die Leute, die zählen."
David Mackenzie Ogilvy (1911-1999, britischer Werbetexter)
"Schöne Wortwahl...!" HS
13220"Erfahrungen − das sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit."
Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens (1835-1910, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker)
"Die Intelligenten lernen aus Ihren Erfahrungen − ob negativ oder positiv!" HS
200518
13221"Der allgemeine Geschmack ist so schlecht, dass ihm nachzulaufen immer nur bedeutet, das Hinterteil zu sehen."
August Everding (1928-1999, deutscher Regisseur, Manager, Kulturpolitiker und Intendant)
"Wer dem allgemeinem Geschmack nachläuft, entwickelt keinen Individualismus!" HS
13222"Dort, wo Freude ohne jeden Bezug zum Leid, zur Trauer steht, verliert sie ebenso ihren Sinn wie Freiheit ohne Verantwortung."
Rita Süssmuth, geb. Kickuth (17.02.1937, deutsche Politikerin (CDU))
"Alles steht im Bezug zum Gegenteil!" HS
13223"Damit der Mensch vor sich Achtung haben kann, muss er fähig sein, auch böse zu sein."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"So würde ich es nicht begründen, jedoch sollte man seine Grenzen kennen!" HS
13224"Man sollte es nicht für möglich halten, aber auch die Tugenden müssen ihre Grenzen haben."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph der Aufklärung, bedeutendster Vertreter der abendländischen Philosophie)
"Alles hat Grenzen, wir kennen immer nur Sektoren!" HS
13225"Lehren ist nicht einmal ein Zehntel so effektiv wie Übung."
Horace Mann (1796-1859, US-amerikanischer Politiker, Lehrer und Gegener der Sklaverei)
"Übung ist wichtig, jedoch ist das Verständdnis von dem, was ich übe, etws Grundlegendes!" HS
210518
13226"Ich weiß, dass Träume nur in Erfüllung gehen, wenn man selbst etwas dafür tut."
Morgan Freeman (01.06.1937, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Oscar-Preisträger)
"Das was man tun kann, das muss man tun!" HS
13227"Quo Vadis? [Wohin gehst du?]"
Henryk Sienkiewicz, eigentlich Henryk Adam Aleksander Pius Sienkiewicz (1846-1916, polnischer Schriftsteller, 1905 Nobelpreis Literatur)
"Berechtigte Frage, insbesondere wenn man nur der Masse hinterher läuft!" HS
13228"Bloßes Ignorieren ist noch keine Toleranz."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens, bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Als Ignorant hat man keine andere Chance!" HS
13229"Ein verschrobener Mensch ist jemand, der hartnäckig und eifrig einer Meinung anhängt, die du nicht teilst."
Ambrose Bierce (1842-1914, us-amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Stimmt, wenn er hartnäckig seiner Meinung anhängt und keine andere akzeptiert, dann halte ich den Menschen für verschroben!" HS
13230"Unseren Feinden haben wir viel zu verdanken. Sie verhindern, dass wir uns auf die faule Haut legen."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Obwohl, mal auf die faule Haut legen, trotz Feindbedrohung auch möglich ist!" HS
220518
13231"Ein Maitag ist ein kategorischer Imperativ der Freude."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Mit dem Erwachen der Natur im Mai ist es eine Maxime der Freude!" HS
13232"Dem Menschen einen Glauben schenken, heißt, seine Kraft verzehnfachen."
Gustave le Bon (1841-1931, französicher Arzt, Begründer der Massenpsychologie)
"Nach der Prüfung auf Sinnhaftigkeit ist der Glaube die stärkste Kraft!" HS
13233"Gute Sitten haben für die Gesellschaft mehr Wert als alle Berechnungen Newtons."
Friedrich der Große (1712-1786, König von Preußen)
"Wir sind nicht sehr weit in der Physik, noch weniger weit im menschlichen Umgang!" HS
13234"Mut ohne Klugheit ist Unfug, und Klugheit ohne Mut ist Quatsch!"
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Klare Aussage, so ist es!" HS
13235"Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation."
Henry Dunant, geboren als Jean-Henri Dunant (1828-1910, schweizer Geschäftsmann, Humanist christlicher Prägung, 1901 Friedensnobelpreis)
"Ehrenwertes Ziel, leider hat der Egoismus gewonnen!" HS
250518
13236"Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann."
Ernst R. Hauschka (1926, deutscher Aphoristiker)
"Wollen tun es alle, viele können es nicht!" HS
13237"Sei immer ein wenig freundlicher als notwendig."
James M. Barrie, eigentlich Sir James Matthew Barrie (1860-1937, schottischer Autor und Schriftsteller (Figur "Peter Pan"))
"Es hat Vorteile und bringt noch mehr Freundlichkeit zurück!" HS
13238"Mit dem, was du selbst tun kannst, bemühe nie andere."
Thomas Jefferson (1743-1826 US-amerikanischer Politiker)
"Das ist ein guter, nicht immer einhaltbarer Vorsatz!" HS
13239"Die Kleinen schaffen, der Große erschafft."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachige Erzählerin)
"Den Erfolg hat in der Regel die überblickende Person!" HS
13240"Dass irgendein Mensch auf Erden ohne Vorurteil sein könne, ist das größte Vorurteil."
August von Kotzebue (1761-1819, deutscher Schriftsteller)
"Das schafft vermutlich wirklich keiner!" HS
260518
13241"Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."
Gustav Stresemann (1878-1929, deutscher Politiker, Reichskanzler, Außenminister in der Weimarer Republik, 1926 Friedensnobelpreis)
"Das Rezept ist wirklich nicht schlecht, zumindest kenne ich kein bessers!" HS
13242"Wer möchte nicht lieber durch Glück dümmer als durch Schaden klüger werden?"
Salvador Dalí, eigentlich Salvador Felipe Jacinto Dalí, Marqués de Pubol (1904-1989, bedeutender Maler des Surrealismus)
"Hehe, stimmt!" HS
13243"Alles Überflüssige ist ungut."
Vilem Flusser (1920-1971, Kommunikations- und Medienphilosoph)
"Es muss einem erstmal bewusst werden, dass Überflüssiges einem schaden kann!" HS
13244"Wer nicht weiß, dass er eine Maske trägt, der trägt sie am vollkommensten."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, literarischer Spiegel Preußens und bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Alle Menschen tragen eine Maske!" HS
13245"Wir alle haben Talent. Wie wir es nutzen macht den Unterschied."
Stevie Wonder, eigentlich Steveland Hardaway Judkins Morris (13.05.1950, US-amerikanischer Pop- und Soul-Sänger sowie Komponist, seit Geburt blind)
"Uns sollte klar sein, dass wir in unterschiedlichen Bereichen Talent besitzen!" HS
270518
13246"Du musst einfach nur einen Fuß vor den anderen setzen und in Bewegung bleiben. Setze Scheuklappen auf und marschiere genau geradeaus."
George Lucas, eigentlich George Walton Lucas Jr. (14.05.1944, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent)
"Oh Vorsicht, in Bewegung bleibeb ist gut, aber mit Scheuklappen nur geradeaus verpasst man die schönsten Erlebnisse im Leben!" HS
13247"Jedes Denken wird dadurch gefördert, daß es in einem bestimmten Augenblick sich nicht mehr mit Erdachtem abgeben darf, sondern durch die Wirklichkeit hindurch muß."
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischen Physiker (Struktur von Materie, Raum und Zeit, Gravitation)
"Viele Leute sind in ihrem Erdachtem gefangen!" HS
13248"Die Philosophen sind wie Zahnärzte, die Löcher aufbohren, ohne sie füllen zu können."
Giovannino Oliviero Giuseppe Guareschi, publizierte unter Giovanni Guareschiund (1908-1968, italienischer Journalist, Karikaturist und Schriftsteller)
"Die Philosophen bohren Löcher in standardisierte Dinge, um uns auf Fehler in Routinen aufmerksam zu machen!" HS
13249"Die Wahlsprüche deuten auf das, was man nicht hat, wonach man strebt."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Es wird einem nur erzählt was man hören will, zumindest bis nach der Wahl!" HS
13250"Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist."
Kurt Donald Cobain (1967-1994, US-amerikanischer Grungemusiker, Nirvana-Sänger und Gitarrist)
"Da hat er recht...!" HS
280518
13251"Wenn alle Menschen immer die Wahrheit sagten, wäre das die Hölle auf Erden."
Jean Gabin, eigentlich Jean-Alexis Moncorgé (1904-1976, französischer Schauspieler und Chansonnier)
"Auf den Versuch würde ich es ankommen lassen!" HS
13252"Die Liebe ist eine kleine Droge, die hilft, durch dieses Leben zu reisen."
Marcello Mastroianni (1924-1996, italienischer Filmschauspieler)
"Klein oder nicht, ich bin süchtig!" HS
13253"Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird."
Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer)
"Ja, ich habe es auch nur temporär vorgefunden!" HS
13254"Allgemein ist die Hast, weil jeder auf der Flucht vor sich selbst ist."
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher klassischer Philologe)
"Je älter man wird, desto mehr hetzt man, weil man in seinem Leben noch soviel vorhatte!" HS
13255"Eine Liebeserklärung ist wie die Eröffnung beim Schach: Die Konsequenzen sind unabsehbar."
Hans Söhnker (1903-1981, deutscher Schauspieler)
"Durch grausam erlebte Kojnsequenzen ist mir aufgefallen, ich kann garnicht Schach spielen!" HS
300518
13256"Es ist viel besser alleine zu sein, als in schlechter Gesellschaft."
George Washington (1732-1799, 1789-1797 erster Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, einer der Gründerväter der USA)
"Stimmt, das weiß man, wenn man mal in schlechter Gesellschaft war!" HS
13257"Viele Ideen zu haben, von denen einige falsch sind, ist jedenfalls besser, als immer recht zu haben und überhaupt keine Ideen zu haben."
Dr. Edward de Bono (19.05.1933, Mediziner und Psychologe. weltweite Autorität in Sachen "Kreativität" und "effektives Denken§)
"Das sehe ich auch so!" HS
13258"Das Ziel des Lebens ist es, nicht ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein Wertvoller."
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischer Physiker)
"Ich sehe, ich muss, nein, werde noch viel an mir arbeiten!" HS
13259"Du kannst Kreativität nicht aufbrauchen. Je mehr du sie nutzt, desto mehr hast du von ihr."
Maya Angelou, geboren als Marguerite Annie Johnson (1928-2014, US-amerikanische Schriftstellerin, Professorin und Bürgerrechtlerin)
"Das ist genau wie mit der Intelligenz, außer man fährt gegen einen Baum!" HS
13260"Tu was du willst – aber nicht, weil du musst."
Buddha (wörtlich „der Erwachte“)
"Das Problem ist, ich muss Dinge tun, um andere Sachen zu erreichen. die ich will!" HS
010618
13261"Ohne Freunde können wir kein vollkommenes Leben führen."
Dante Alighieri (1265-1321, Dichter und Philosoph italienischer Sprache)
"Freunde, die sich als solche gezeigt haben, sind das Wichtigste zum befriedigendem Überleben!" HS
13262"Das Leben ist entweder ein aufregendes Abenteuer oder gar nichts."
Helen Adams Keller (1880-1968, taubblinde amerikanische Schriftstellerin)
"Ich kann und bevorzuge es, in einem dauerndem mittleren Kitzel zuleben!" HS
13263"Ich denke bei "Statistik" an den Jäger, der bei einem Hasen das erste Mal knapp links daneben schoss, und beim zweiten Mal knapp rechts vorbei. Im statistischen Durchschnitt gäbe es einen toten Hasen."
Franz Steinkühler (20.05.1937, deutscher Gewerkschafter und ehemaliger Vorsitzender der IG Metall)
"Wobei, wenn man ehrlich ist, kommt es noch auf die Weite des Vorbei-Schusses an!" HS
13264"Solange wir jung sind arbeiten wir wie Sklaven, um uns etwas zu schaffen, wovon wir bequem leben können, wenn wir alt geworden sind. Und wenn wir alt sind merken wir, dass es zu spät ist, so zu leben."
Alexander Pope (1688-1744, bekannter englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller)
"Tatsächlich, ist mir auch passiert, aber man wechselt auch mit der Zeit die Prioritäten des Lebens!" HS
13265"Unsere Einstellung der Zukunft gegenüber muß sein: Wir sind jetzt verantwortlich für das, was in der Zukunft geschieht."
Karl Raimund Popper (1902-1994, österreichischer und britischer Philosoph, Soziologe und Wissenschaftstheoretiker)
"Mit unserem Verhalten bestimmen wir, in gewissen Grenzen, unsere Zukunft...!" HS
020618
13266"Man muss sich dauernd beherrschen, um die Beherrschung nicht zu verlieren."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Mediziner (Immunologe) und Aphoristiker, emeritierter ordentlicher Professor Universität Köln)
"Stimmt...!" HS
13267"Der Gipfel des Ruhms ist, wenn man seinen Namen überall findet, nur nicht im Telefonbuch."
Henry Jaynes Fonda (1905-1982, US-amerikanischer Filmschauspieler (1935-1981 115 Film- und Fernsehauftritte))
"Wenn das der Lohn des Ruhmes ist, dann kann ich locker darauf verzichten!" HS
13268"Die drei häufigsten Todesursachen von Haustieren sind Michelin, Pirelli und Continental!"
Harald Franz Schmidt (18.08.1957, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Kolumnist, Entertainer, Schriftsteller und Moderator)
"Hehe, so kann man es auch sehen...!" HS
13269"Wandel und Wechsel liebt, wer lebt."
Richard Wagner, eigentlich Wilhelm Richard Wagner (1813-1883, berühmter deutscher Komponist)
"Wandel und Wechsel ist was schönes, der Mensch aber ist ein Gewohnheitstier!" HS
13270"Es ist so leicht, andere, aber so schwierig, sich selbst zu belehren."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Oh wie wahr ...!" HS
030618
13271"Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat sich selbst zu beherrschen."
Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-französischer Arzt, Theologe, Musiker und Kulturphilosoph, Friedensnobelpreis 1952)
"Wir können uns vielleicht anfreunden, aber beherrschen werden wir die Natur nicht!" HS
13272"Die Menschen muss man vor den Kopf stoßen, damit sie lernen, ihn zu gebrauchen."
Dieter Hildebrandt (1927-2013, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Buchautor, Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft)
"Richtig, aber man sollte dabei sensibel vorgehen!" HS
13273"Die Stimme des Teufels hört sich süß an."
Stephen Edwin King (21.09.1947, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Das ist eine Aufgabe im Leben, lernen zu unterscheiden, wie Aussagen gemeint sind!" HS
13274"Ich habe niemals einen wirklich großen Geschäftsmann gesehen, dem das Verdienen die Hauptsache war."
Walther Rathenau (1867-1922, deutscher Industrieller, Schriftsteller und liberaler Politiker (DDP))
"Das ist mir auch passiert ...!" HS
13275"Es ist ein Mißverständnis, die Gedankenfreiheit bis zur Unabhängigkeit vom Verstande voranzutreiben."
Hans Kasper, eigentlich Dietrich Huber (1916-1990, deutscher Autor (vorallem Hörspiele))
"Das wäre ein Mißverstandnis...!" HS
040618
13276"Mit Statistiken kann ich alles beweisen, nur nicht die Wahrheit."
Anonym
"Statistiken sind mehr oder weniger Meinungsumfragen!" HS
13277"Die Menschen sehen nur das, was sie erwarten zu sehen."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Essayist, Dichter und Philosoph)
"Da alle Teilbereiche vom Gehirn gesteuert werden, könnte das schon wahr sein!" HS
13278"Bildung ist etwas Wunderbares. Doch sollte man sich von Zeit zu Zeit daran erinnern, daß wirklich Wissenswertes nicht gelehrt werden kann."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Um das zuerkennen, muss man allerdings ´ne gewisse Grundbildung haben!" HS
13279"Nicht jeder, der einen Pinsel in die Hand nimmt, ist ein Maler."
Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781, deutscher Dichter der Aufklärung)
"Ja und das gilt für viele Bereiche!" HS
13280"Wir unterschätzen das, was wir haben, und überschätzen das, was wir sind."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende Erzählerin)
"Ich dachte nach und stellte fest, ich glaube sie hat recht!" HS
060618
13281"Jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker der CDU)
"Diese Aussage ist richtig, nur wird das oft vergessen!" HS
13282"Besucher machen immer Freude: Wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen."
Spanien
"So kann man es sehen, hehe!" HS
13283"Bornierten Menschen sollte man nicht widersprechen. Widerspruch ist immerhin ein Zeichen von Anerkennung."
Richard Schaukal (1874-1942, österreichischer Dichter)
"Oh doch, auch bonierten Leuten muss wiedersprochen werden, soonst ändern sie ihre Engstirnigkeit nie!" HS
13284"Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachigen Erzählerin)
"Dies sind auch unterschiedliche Dinge, die zufällig ähnlich geschrieben werden!" HS
13285"Freundschaft zweier Frauen: meistens nur die Verschwörung gegen eine dritte!"
Anonym
"Das habe ich bei Frauen schon erlebt; ich glaube, da sind Männer ehrlicher!" HS
090618
13286"Erlittene Übeltaten meißeln wir in Marmor. Empfangene Wohltaten schreiben wir in Sand."
Thomas Moore (1779-1852, irischer Dichter, Schriftsteller, Übersetzer und Balladen-Sänger)
"Ja, das ist komisch, aber ist meist so!" HS
13287"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann."
Francis-Marie Martinez Picabia (1879-1953,französischer Schriftsteller, Maler und Grafiker)
"Tja, mein Kopf ist rund und denoch habe ich lange gebraucht, uum meine Denkweise zu ändern!" HS
13288"Wer eine unglückliche Liebe in Alkohol ertränken möchte, handelt töricht. Denn Alkohol konserviert."
Maximilian Albert Dauthendey (1867-1918, deutscher Dichter und Maler)
"Alkohol ist ein technisches Mittel unf für den Hausgebrauch ungeeignet!" HS
13289"Das Leben ist bezaubernd. Man muss es nur durch die richtige Brille sehen."
Alexandre Dumas
"Es ist wirklich interresant, einfach durch einen Brillenwechsel eigene, neue Welten zu etdecken!" HS
13290"Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym: Emil Sinclair (1877-1962, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler, 1946 Nobelpreis für Literatur)
"Sich selbst entdecken ist eine lebenslange Aufgabe!" HS
100618
13291"Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen, aber ein paar Wegweiser können nicht schaden."
Pearl S. Buck (1892-1973, Nordamerikanische Erzä hlerin, Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin)
"Das kommmt auf die Wertigkeit der Wegweiser an!" HS
13292"Den Abstand wahren ist das Geheimnis der Kultur."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar Drehbuch)
"Mit dem Abstand hatte ich, nicht nur früher, oft Probleme!" HS
13293"Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen, denn Zukunft kann man bauen."
Antoine de Saint-Exupery (1900-1944, französischer Schriftsteller und Pilot)
"Es gibt unterschiedliche Startpositionen, aber aus jeder Position kann man sich in die richtige Richtung bewegen!" HS
13294"Jede Vereinfachung ist immer sensationell."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936, einflussreicher Englischer Schriftsteller des frühen 20. Jahrhunderts)
"Jede ....!" HS
13295"Mut ist nicht die Abwesenheit, sondern die Kontrolle von Angst."
Joseph Rudyard Kipling (1865-1936, kritischer Schriftsteller ("Das Dschungelbuch")und Dichter, 1907 Literaturnobelpreis)
"Abwesenheit von Angst, als Gegenpol zum Mut, ist nicht ratsam!" HS
110618
13296"Erfahrung ist die beste Lehrmeisterin, und das Gute daran ist: Man bekommt stets Einzelunterricht."
Inge Meysel (1910-2004, deutsche Schauspielerin)
"Oftmals ist die Erfahrung so unerwartend und schlecht, dass ich dann gerne darauf verzichten möchte!" HS
13297"Disziplin ist der wichtigste Teil des Erfolgs."
Truman Capote (1924-1984, US-amerikanischer Schriftsteller, Schauspieler und Drehbuchautor)
"Disziplin ist, richtig gemacht, ein lebenslanger Lernprozess!" HS
13298"Mit Geld kann man einen guten Hund kaufen, aber es wird nicht das Wedeln des Schwanzes erworben."
Josh Billings (1818-1885, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Tja, Geld hat nur einen begrenzten Wert!" HS
13299"Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm."
China
"Ich geriet in das Alter, in dem das Herzenswort die wichtigste Rolle übernimmt!" HS
13300"Wer heute noch nicht verrückt ist, ist einfach nicht informiert."
Gabriel Barylli (31.05.1957, Autor, Schauspieler und Regisseur)
"Ja, da könnte er recht haben!" HS
130618
13301"Das größte Geheimnis des Glücks ist, mit sich selbst im Reinen zu sein."
Bernard le Bovier de Fontenelle (1657-1757, einflussreicher französischer Schriftsteller und Aufklärer, bedeutender Frühaufklärer)
"Ich habe lange gesucht, sehr lange, und habe es dann bei mir gefunden!" HS
13302"Meine größste Stärke als Berater ist es, ignorant zu sein und Fragen zu stellen."
Peter Ferdinand Drucker (1909-2005, US-amerikanischer Ökonom ö seit 1940 einflussreiche Werke über Theorie und Praxis des Managements)
"Klar, um Fragen niveauvoll zu beantworten, muss man zuerst denken!" HS
13303"Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Körperstelle."
Heiner Geißler, eigentlich Heinrichjosef Georg Geißler (1930-2017, deutscher Politiker (CDU))
"Wer sich mal Lorbeeren verdient hat und sie behalten möchte, weiß, dass das eine Lebensaufgabe ist!" HS
13304"Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts."
Anonym
"Ja, Wissen ist Macht. Es gibt nichts schlimmeres, als nichts zu wissen!" HS
13305"Albernheit ist eine Erholung von der Umwelt."
Peter Bamm (1897-1975, deutscher Schriftsteller)
"Tolle Begründung, denn oftmals ist die Albernheit tatsächlich der einzige Ausweg!" HS
140618
13306"Neid ist der Schatten, den der Erfolg wirft."
Marilyn Monroe, eigentlich Norma Jean Mortenson (1926-1962, US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin)
"Aus diesen Schatten kann man, wenn man will, jederzeit heraustreten!" HS
13307"Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882, US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller)
"Na ja, zumindest unverstanden bin auch oft!" HS
13308"Alles, was Spaß macht, hält jung."
Curd Gustav Andreas Gottlieb Franz Jürgens (1915-1982, deutsch-österreichischer Bühnen- und Film-Schauspieler)
"Das was mir wirklich Freude machte, machte mich richtig alt!" HS
13309"Es ist besser, einen Freund haben, der viel wert ist, als viele haben, die nichts wert sind."
Julius Wilhelm Zincgref, auch Julius Wilhelm Zengravius (1591-1635, deutscher Spruchdichter, Lyriker und Herausgeber)
"Da ist was wahres dran!" HS
13310"Die rituellen Segnungen von Priestern sind ein blasser Schatten gegenüber dem freundlichen Zuwinken einer schönen Frau."
Gregor Brand (1957, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Verleger)
"Ja, da könnte er recht haben, nein, da hat er recht...!" HS
150618
13311"Spaß am Leben zu haben ist die beste Kosmetik für eine Frau."
Marilyn Monroe, eigentlich Norma Jean Mortenson (1926-1962, US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin)
"Diese Kosmetik steht einem Mann auch hervorragend!" HS
13312"Verhältnis von Lebensalter und Unwissen: Welche mathematische Kurve ergibt das? Trotz Zuwachs an Wissen schnellt die Kurve mit dem Lebensalter: das Unwissen wird unendlich."
Max Rudolf Frisch (1911-1991, schweizer Schriftsteller und Architekt)
"Das Problem ist, in jungen Jahren hatte ich keine Zeit viel aufzunehmen und jetzt im Alter erkenne ich, dass die Zeit vorbei ist!" HS
13313"Erwarte nichts im Leben. Wenn du es tust, dann ist alles, was du noch bekommst, ein Bonus."
Frank Zappa (1940-1993, US-amerikanischer Komponist und Musiker)
"Das ist tatsächlich eine lohnenswerte Entscheidung!" HS
13314"Wer weiß schon, wieviel er wissen muss, um zu wissen, dass er noch zu wenig weiß?"
Lothar Schmidt (1922–2015, deutscher Politikwissenschaftler, Jurist und Hochschullehrer)
"Naja, ich weiß immerhin, dass ich noch zuwenig weiß!" HS
13315"Wenn ein Mann gut kocht, gewinnt er ein Ansehen als Lebenskünstler. Wenn eine Frau gut kocht, festigt sie ihren Ruf als Hausfrau."
Johannes Gross (1932-1999, Schriftsteller, Publizist, ZDF-Moderator "Bonner Runde", Chefredakteur "Capital", Mitglied des Vorstandes der Gruner + Jahr AG & Co)
"Ja, das ist wahr; in soeinem Land leben wir ...!" HS
160618
13316"Menschen, die nicht groß sind, machen sich gerne breit."
Friedl Beutelrock (1889-1958. deutsche Schriftstellerin (mehrere Aphorismensammlungen; gerne auf Kalenderblätter))
"Da gebe ich ihr recht, philosophisch gesehen!" HS
13317"Jeder ist überzeugt, er könne Bücher kritisieren, nur weil er lesen und schreiben gelernt hat."
William Somerset Maugham (1874-1965, englischer Dramatiker, Schriftsteller, Arzt und Agent)
"Ist ja auch richtig, zumindest die Bücher, welche geschrieben wurden, die von Anderen gelesen werden sollen!" HS
13318"Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklich."
Samuel Johnson (1709-1784, englischer Gelehrter, Lexikograf, Schriftsteller, Dichter und Kritiker)
"Das Leben ist ein Kompromis zwischen Vorsicht und dem Bedürfnis glücklich zu sein!" HS
13319"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar bestes Drehbuch)
"Das ist wahr, Vernunft hat uns nur hierher gebracht!" HS
13320"Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält."
Thomas Mann, eigentlich Paul Thomas Mann (1875-1955, berühmter deutscher Schriftsteller, 1929 Nobelpreis Literatur)
"Der Skeptiker kann nur positiv übberrascht werden!" HS
170618
13321"In ein glühendes Herz sollte man nicht immer das Thermomater des Verstandes stecken."
Peter Sirius, eigentlich Otto Kimmig (1858-1913, deutscher Gymnasialprofessor, Dichter und Aphoristiker)
"Oh doch, wem man den Vorrang gibt, muss Fall für Fall der Geist bestimmen!" HS
13322"Sei am Tage mit Lust bei den Geschäften. Aber mache nur solche, dass du nachts ruhig schlafen kannst."
Paul Thomas Mann (1875-1955, deutscher Schriftsteller, 1933 in die Schweiz emigriert, 1944 amerikanischer Staatsbürger)
"Ich kenne Leute, die schaffen das scheinbar problemlos!" HS
13323"Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst."
Louis Daniel „Satchmo“ Armstrong (1901-1971, amerikanischer Jazztrompeter, Sänger und Schauspieler)
"Da hat er recht, denke nach und dann voller Engagement!" HS
13324"Vor nichts muss sich das Alter mehr hüten, als sich der Lässigkeit und Untätigkeit zu ergeben."
Marcus Tullius Cicero (römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, berühmtester Redner Roms und Consul im Jahr 63 v. Chr.)
"Die Lässigkeit halte ich für super, man darf sich nur nicht der Untätigkeit ergeben!" HS
13325"Vernunft annehmen kann niemand, der nicht schon welche hat."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende Erzählerin)
"Ich glaube, es ist sehr langwierig, aber Vernunft, was das auch immer ist, kann man lernen!" HS
180618
13326"Der Verstand irrt, das Gefühl nie."
Robert Schumann (1810-1856, deutscher Komponist und Pianist)
"Oh nein, wenn ich ehrlich bin, auch mein Gefühl hat sich schon öfters geirrt!" HS
13327"Einen Fehler machen ist bitter; bitterer noch ist aber die Erkenntnis, wie unwichtig wir sind, wenn es niemandem aufgefallen ist."
Unbekannt
"In diesem Fall sollt man sich grundsätzliche Gedanken machen!" HS
13328"Du wirst enttäuscht sein, wenn du scheiterst. Doch du wirst todgeweiht sein, wenn du es nicht einmal versuchst."
Beverly Sills, eigentlich Belle Miriam Silverman (1929-2007, US-amerikanische Opernsängerin (Sopran))
"Vor dem wiederholen steht auf jeden Fall das darüber nachdenken!" HS
13329"Jedes Kind ist ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, ein Künstler zu bleiben, wenn es erwachsen wird."
Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso (1881-1973, spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer)
"Ja, je älter wir werden, desto mehr schränken wir unseren Blickwinkel ein!" HS
13330"Alles, was der Verstand des Menschen erdenken und glauben kann, das kann er auch erreichen."
Napoleon Bonaparte (1769-1821, französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser)
"Es geht viel, wirklich viel, aber oftmals ist die Zeit noch nicht da!" HS
200618
13331"Man muss immer wieder mit Leuten rechnen, auf die man nicht zählen kann."
Hanns-Hermann Kersten (deutscher Aphoristiker)
"Ja, damit muss man rechnen!" HS
13332"Umleitungen sind die beste Chance, endlich die eigene Stadt kennen zu lernen."
Unbekannt
"Wenn man glaubt alles zuwissen, dann können Umleitungen einen richtig durcheinander bringen!" HS
13333"Management ist die schöpferischste aller Künste - die Kunst, Talente richtig einzusetzen."
Robert Strange McNamara (1916-2009, amerikanischer Politiker, 1961-1968 Verteidigungsminister in der Kennedy-Administration, ab 1968 Präsidentschaft der Weltbank)
"Richtig, das erkennen und einsetzen!" HS
13334"Ich ermutige die Menschen, kühn zu träumen, Visionen zu entwickeln."
John Francis „Jack“ Welch Jr. (19.11.1935, 1981-2001 CEO von General Electric)
"Und dann umzusetzen? Respekt!" HS
13335"Die wenigsten Fehltritte begeht man mit den Füssen."
Harald Juhnke, eigentlich Harry Heinz Herbert Juhnke (1929-2005, deutscher Entertainer, Film- und Bühnenschauspieler)
"Ich habe viel Fehltritte mit meinen Füssen hinter mir und gebe ihm trotzdem recht!" HS
220618
13336"Liebe ist wie ein Glas, das zerbricht, wenn man es zu unsicher oder zu fest anfasst."
Russisches Sprichwort
"Demnach bin ich ein Scherbenhersteller!" HS
13337"Wer widersteht dem Strome seiner Umgebungen?"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Nur die Leute, welche einsam umher schleichen!" HS
13338"Der Mensch steht heute vor der Alternative: Untergang des Menschen oder Wandlung des Menschen."
Karl Theodor Jaspers (1883-1969, deutscher Psychiater und Philosoph, 1967 schweizer Staatsbürger)
"Das glaube ich auch und morgen ist ein neues heute!" HS
13339"Wer an's Ziel kommen will, kann mit der Postkutsche fahren, aber wer richtig reisen will, soll zu Fuß gehen."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung)
"Der Fußweg ist in der Regel so strapaziöß, daß man das Ziel besser feiern kann!" HS
13340"Wenn der Mensch zu viel weiß, wird das lebensgefährlich. Das haben nicht erst die Kernphysiker erkannt, das wusste schon die Mafia."
Norman Mailer (1923-2007, amerikanischer Schriftsteller)
"Der Mensch kann nicht zu viel wissen, aber er kann falsch handeln!" HS
230618
13341"Verbessere dich täglich, werde geschickter als gestern, geschickter als heute. Dies ist ein ewig währender Prozess."
Yamamoto Tsunetomo (1659-1719, japanischer Samurai (dessen Aphorismen in Japan sehr bekannt sind))
"Auch wenn es anstrenend und nicht aufhörend ist, es ist wirklich befriedigend!" HS
13342"Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Wenn man sich nur die Sonne auf den Bauch brennen läßt, geht man rückwärts!" HS
13343"Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast."
Mark Aurel, auch Marc Aurel oder Marcus Aurelius (121-180, 161-180 römischer Kaiser, bedeutender Vertreter der jüngeren Stoa)
"Wenn man an das denkt, was man hat, wird man eh nicht fertig!" HS
13344"Es sind nicht die Jahre deines Lebens, die zählen. Was zählt, ist das Leben innerhalb dieser Jahre."
Abraham Lincoln (1809-1865, 1861-1865, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1860 gewählt, 1864 Wiederwahl, fiel einem Attentat zum Opfer)
"Ja, es zählt was man erlebt hat, und das ist individuell!" HS
13345"Es gibt nur einen Weg, um Kritik zu vermeiden: Nichts tun, nichts sagen, nichts sein."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Gelehrter, bekannter und einflussreicher Philosoph und Naturforscher, Schüler von Platon)
"Produktive Kritik ist ein wichtiger Lebensbegleiter!" HS
240618
13346"Der Frohe lächelt, wenn er zusammen mit seinen Freunden zusammen ist. Der Glückliche lächelt auch, wenn er allein ist."
Ola Normann
"Glücklich sein ist für mich mein Lebensziel!" HS
13347"Schwerer als Luft? − Solche Flugmaschinen sind unmöglich."
William Thomson, 1. Baron Kelvin (1824-1907, britischer Physiker)
"Ja, es war noch nicht seine Zeit!" HS
13348"Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig."
John Ernst Steinbeck (1902-1968, erfolgreicher US-amerikanischer Autor (Romane, Kurzgeschichten und Novellen), 1940 Pulitzer-Preis, 1962 Nobelpreis Literatur)
"Da gibt es vermutlich einen Zusammenhang!" HS
13349"Erfolg kommt, wenn man sich selber folgt."
Klaus Kobjoll (13.06.1948, erfolgreicher Hotelier (Schindlerhof, Nürnberg))
"Vorsicht, manchmal befinden wir uns selber auf dem falschen Weg!" HS
13350"Sei artig und du wirst einsam sein!"
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Komisch, aber da ist was wahres dran!" HS
250618
13351"Alle menschlichen Fehler sind Ungeduld."
Franz Kafka (1883-1924, deutschsprachiger Schriftsteller ("Der Process", "Das Schloss" und "Der Verschollene"°^, sowie zahlreiche Erzählungen)
"Ob alle weiß ich nicht, aber viele sind ursächlich der Ungeduld!" HS
13352"Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
Original: "If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear."

George Orwell (1903-1950, englischer Schriftsteller, Essayist und Journalist)
"Leuten die Wahrheit sagen, so wie man sie selber wahrnimmt, ist oftmals problematisch!" HS
13353"Wer sich mit Humor wappnet ist praktisch unverwundbar."
Ernst Penzoldt (1882-1955, deutscher Maler, Karikaturist, Bildhauer und Schriftsteller)
"Galgenhumor ist ab und zu die letzte Chance, seine gute Laune zubehalten!" HS
13354"Das Essen ist eine ungerechte Sache. Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften."
Christian Dior (1905-1957, international bekannter französischer Modeschöpfer und Gründer des nach ihm benannten Mode-Unternehmens)
"Leute, die zuviel auf den Hüften haben, gehören scheinbar zu den besser gestellten Personen!" HS
13355"Einem geschenkten Gaul − Sieht man nicht ins Maul.!"
Unbekannt
"Oh doch, solange ich für ihn aufkommen muß, auf jeden Fall!" HS
270618
13356"Im Grunde ist jedes Unglück gerade so schwer, wie man es nimmt."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin)
"Man ist bei annähernd allen Gefühlsausbrüchen selbstverantwortlich!" HS
13357"Wenn ich Gutes tue, fühle ich mich gut. Wenn ich Schlechtes tue, fühle ich mich schlecht. Das ist meine Religion."
Abraham Lincoln (1809-1865, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)
"Grundsätzlich richtig, problematisch ist nur der Graubereich dazwischen!" HS
13358"Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen."
Marcel Achard, eigentlich Marcel-Auguste Ferreol (1899-1974, französischer Dramatiker und Drehbuchautor sowie Mitglied der Academie francaise)
"Hehe nein, Reue ist ganz ehrlich was anderes!" HS
13359"Wenn zwei Männer, die an demselben Job arbeiten, immer einer Meinung sind, dann ist einer von ihnen nutzlos. Wenn sie immer streiten, sind beide nutzlos."
Darryl Francis Zanuck (1902-1979, Filmproduzent, Leiter von "20th Century Fox" (1902-1979))
"Da ist was wahres dran!" HS
13360"Es ist kein Geheimnis. Du bekommst was du gibst!"
Tupac Shakur, geboren als Lesane Parish Crooks (1971-1996, efolgreicher US-amerikanischer Rap-Musiker)
"Aber das auch nicht immer!" HS
290618
13361"Sünden können nicht ungeschehen gemacht, nur verziehen werden."
Igor Fjodorowitsch Strawinsky (1882-1971, Komponist "moderner" Musik)
"Sünden können nicht ungeschehen gemacht werden, deshalb muss man denken bevor man Dinge macht!" HS
13362"Die großen Tugenden machen einen Menschen bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert."
Pearl Sydenstricker Buck, Pseudonym: John Sedges (1892-1973, US-amerikanische Schriftstellerin)
"Das ist wirklich wahr!" HS
13363"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski (1929-2007, Schriftsteller)
"Nachgeben sollte immer den dazugehörigen Denkprozess einschließen!" HS
13364"Wer Menschenkenntnis besitzt ist gut; wer Selbsterkenntnis besitzt, ist erleuchtet."
China
"Um Selbsterkenntnis zubesitzen, muss man sich erstmal mit sich selber auseinander setzen!" HS
13365"Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, wir sehen sie, wie wir sind."
Unbekannt
"Unbekannte Dinge sehen wir so wie sie sind, und dann wird es uns erklärt!" HS
010718
13366"Wenn du an Gott glaubst, wird er die Hälfte deines Werkes tun. Die zweite Hälfte."
Curtis Cyrus (1850-1933, berühmter US-amerikanischer Zeitungsverleger)
"Eine meineserachtens schöne Definition des Glaubens!" HS
13367"Wo die Liebe beginnt, hört die Gewalt auf. Liebe siegt über alles."
Leonardo da Vinci (1452-1519, italienisches Universalgenie, Maler, Bildhauer, Baumeister, Zeichner und Naturforscher)
"Die Liebe ist mit das beste Geschenk, das ich während meines Lebens bekommen habe!" HS
13368"Denn wir können die Kinder nach unserm Sinne nicht formen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Das sehe ich anders: In gewissen Genzen sind die Vorbilder dazu in der Lage!" HS
13369"Aus zwei Übeln wähle keines."
Charles Huddon Spurgeon (1834-1892, einflussreicher, britischer Prediger)
"Grundsätzlich guter Ansatz!" HS
13370"Dreierlei Menschen haben kein Geld: die Verschwender, die Armen, die Geizigen."
Peter Altenberg (1859-1919, österreichischer Schriftsteller)
"Und zwei von drei sind selber verantwortlich!" HS
020718
13371"Zu glauben ist schwer. Nichts zu glauben ist unmöglich."
Victor Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller der Romantik)
"Problematisch ist die Verwechslung von Glauben und Wissen!" HS
13372"Die Minderheiten sind die Mehrheiten der nächsten Generation."
Jean-Paul Sartre, eigentlich Jean-Paul Charles Aymard Sartre (1905-1980, französischer Schriftsteller und Philosoph)
"Ist tatsächlich so; hängt vermutlich mit der Erziehung zusammen!" HS
13373"Das öffentliche Wohl soll das oberste Gesetz sein."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph)
"Das öffentliche Wohl ist wichtig, obwohl nur die Randbedingungen von "oben" gesteuert werden können!" HS
13374"Wenn Wissen Macht ist, ist Unwissen Ohnmacht."
Deutsches Sprichwort
"Da ist viel Wahrheit dran!" HS
13375"Nur ein Mensch, der Selbstvertrauen hat, kann das Vertrauen anderer erwerben."
Vera Felicitas Birkenbihl (1946-2011, deutsche Managementtrainerin und Sachbuchautorin)
"Ja, es ist so und es geht dann auch viel einfacher!" HS
040718
13376"Wer Selfies affig findet, sollte vielleicht sein Model überdenken."
Victor Hugo (1802-1885, französischer Schriftsteller der Romantik)
"Hehe, stimmt vielleicht!" HS
13377"Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet."
Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand Humboldt (1767-1835, deutscher Gelehrter, Staatsmann, Mitgründer der Humboldt-Universität zu Berlin)
"Ob der Wechsel immer wohltätig ist, weiß ich nicht, aber notwendig!" HS
13378"Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (ca.4v.Chr.-65n.Chr., römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker)
"Um zuerfahren, ob jemand glücklich ist, muss man ihn/sie fragen!" HS
13379"Das Geheimnis der Veränderung besteht darin, deine ganze Energie darauf zu konzentrieren, Neues aufzubauen, statt Altes zu bekämpfen."
Sokrates (469-399v.Chr., für das abendländische Denken grundlegender griechischer Philosoph)
"Es gibt Dinge, die kann man nicht bewahren und so ist es wichtig loszulassen und sich auf Neues zu konzentrieren!" HS
13380"Ein Teil der Heilung war noch immer, geheilt werden zu wollen."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker)
"Ja, das ist wahr; jedoch sollte man seine "Hilfe auf Heilung" sorgfältig aussuchen!" HS
060718
13381"Beethoven erreicht in manchen seiner Werke den Himmel, aber Mozart, der kommt von dort."
Josef Krips (1902-1974, Chordirigent und Dirigent an der Volksoper. 1926-1933 Generalmusikdirektor in Karlsruhe, 1933 Erster Dirigent an der Staatsoper)
"Tolles Kompliment!" HS
13382"Ein jeder hat seine eigene Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen, dass man es in der seinigen sein soll."
Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist (1777-1811, deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist)
"Ich glaube, dass viele ihre eigene Art nicht finden und sich so nur anderen anhängen!" HS
13383"Zwischen einem Mann und seiner Frau sollte nur die Liebe herrschen."
William Penn (1644-1718, amerikanischer Kolonialist)
"Ein Zustand, der angestrebt werden sollte!" HS
13384"Nur wenn wir teilen, haben wir den Frieden auf der Welt. Den Frieden lernen, das ist nichts weiter als teilen lernen."
Hermann Gmeiner (1919-1986, Gründer der SOS-Kinderdörfer)
"Das ist schwer durchzuziehen, aber das könnte die Lösung sein!" HS
13385"Die Zeit ist eine große Meisterin, sie ordnet viele Dinge."
Pierre Corneille (1606-1684, französischer Dramatiker)
"Die Zeit ordnet viele Dinge, doch fehlt mir öfters die Geduld!" HS
100718
13386"Mache es dir zur Aufgabe höheren Ansprüchen zu genügen, als andere an dich stellen."
Henry Ward Beecher (1813-1887, kongregationalistischer US-amerikanischer Prediger)
"Stelle hohe Ansprüche an dich selber, und höre nur nach Prüfung auf Andere!" HS
13387"Manche sehen mit dem rechten und dem linken Auge genau dasselbe und glauben, das sei Objektivität."
Stanisław Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Lyriker und Aphoristiker)
"HeHe, ja, solche Leute gibt es...!" HS
13388"Die Banane ist das einzige legale krumme Ding."
Anonym
"Hehe richtig, bleibt noch die Frage, ab wann ist etwas krumm?" HS
13389"Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein."
Christian Wallner (1948-2010, österreichischer Schriftsteller, Kolumnist und Kabarettist)
"Nett, aber der Rückschluß ist auch nicht richtig!" HS
13390"Wir benötigen pro Tag 4 Umarmungen zum Überleben. Wir benötigen pro Tag 8 Umarmungen zum Leben. Wir benötigen pro Tag 12 Umarmungen zum Wachstum."
Dr. hc. Virginia Satir (1916-1988, bedeutende Familientherapeuten (oft als 'Mutter der Familientherapie' bezeichnet)
"Ey, da ist was wahres dran; ich sollte mehr Wert darauf legen!" HS
120718
13391"Keine Liebe, keine Freundschaft kann unseren Lebensweg kreuzen, ohne für immer eine Spur zu hinterlassen."
Mandell Creighton (1843-1901, britischer Historiker, Bischof der Church of England, erster Dozent für Kirchengeschichte an der Universität von Cambridge)
"Da hoffe ich ernsthaft, dass er sich täuscht!" HS
13392"Alles wahre Wissen widerspricht dem gesunden Menschenverstand."
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Lyriker und Aphoristiker)
"Das sehe ich anders!" HS
13393"Die besten und schönsten Dinge auf der Welt kann man weder sehen noch hören. Man muss sie mit dem Herzen fühlen."
Helen Keller (1880-1968, taube und blinde US-amerikanische Schriftstellerin)
"Diese Worte hörte ich öters von Gabriele S. und sie hatte recht!" HS
13394"Wir haben den Mond erobert, aber wir stehen wie hilflose Kinder vor den sterbenden Wäldern, hinter denen er aufgeht."
Hubert Weinzierl (03.12.1935, deutscher Natur- und Umweltschützer)
"Wir haben grundlegende Entdeckungen gemacht und dabei viel Grundlegendes übersehen!" HS
13395"Nur dadurch, dass man das Gute tut, wird man gut."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französisch-schweizerischer Komponist, Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge)
"Um richtig gut zusein, muss man es von innen heraus sein!" HS
130718
13396"Mein Schatz ist ausgeblieben, ich bin so ganz allein, im Lieben wohnt Betrüben und kann nicht anders sein."
Clemens Brentano (1778-1842, deutscher Schriftsteller)
"Ey Depri, es kommt die Zeit, da lernt man über den Dingen zustehen!" HS
13397"Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."
Indianer
"Auch lebende Fische schwimmen mal mit dem Strom!" HS
13398"Anstrengung ist die Würze zum Glück."
Xenophon (430-354v.Chr., griechischer Philosoph)
"Glück surch Anstrengung ist auf jeden Fall befriedigender!" HS
13399"Man ist schlecht beraten, wenn man nur mit Leuten zusammenarbeitet, die nie widersprechen."
Ludwig Rosenberg (1903-1977, deutscher Gewerkschafter, 1962-1969 Vorsitzender DGB)
"In jeder Beziehung ist Widerspruch in Grenzen notwendig!" HS
13400"Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher."
Kofi Atta Annan (08.04.1938. ghanaischer Diplomat, 1997-2006 siebter Generalsekretär der Vereinten Nationen, 2001 mit den Vereinten Nationen Friedensnobelpreis)
"​Es ist wirklich so und es geht um das glückliche Leben!" HS
140718
13401"Das nächste Spiel ist immer das schwerste."
Sepp Herberger (1897-1977, deutscher Fußballtrainer in einem Rundbrief an die Nationalspieler 20. August 1954)
"Das, was vor einem steht, erscheint immer am Größtem!" HS
13402"Schlechte Laune reagiert man am besten ab, indem man etwas Gutes tut."
Peter Alexander (30.06.1926, österreichischer Sänger und Schauspieler)
"Das hat bei mir auch schon ein paarmal funktioniert!" HS
13403"Das einzige Mittel, den Irrtum zu vermeiden, ist die Unwissenheit."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher, Wegbereiter der Französischen Revolution)
"Die Unwissenheit manifestiert sich in verschiedenen Rahmen auf verschiedenen Leveln!" HS
13404"Anstand ist klassenlos."
Klaus von Dohnanyi (23.06.1928, deutscher Jurist und Politiker (SPD), 1972-1974 Bundesminister für Bildung und Wissenschaft)
"Anstand zu definieren ist Zeit- und Umstandsabhängig!" HS
13405"Kreativität ist nichts anderes, als die Fähigkeit, Dinge, die nichts miteinander zu tun haben, zu kombinieren. Dazu gehört die Fähigkeit, Dinge völlig unvoreingenommen zu betrachten und sich vom Korsett herkömmlicher Denkstrukturen zu lösen."
Dr. Ida Fleiß (02.07.1935, Psychologin und Autorin, Gründungsmitglied von Mensa Deutschland e.V.)
"Das sich lösen von eingeschlagenen Denkstrukturen ist verdammt schwer, aber ich arbeite permanent daran!" HS
150718
13406"Wer die Wahrheit im falschen Moment sagt, gilt als Zyniker."
Oliver Hassencamp (1921-1988, deutscher Kabarettist, Schauspieler sowie Jugendbuch ("Burg Schreckenstein") - und Romanautor)
"Das könnte der Grund sein, warum man mir den Zynker öfters unterstellt!" HS
13407"Der gesellschaftliche Fortschritt lässt sich exakt messen an der gesellschaftlichen Stellung des schönen Geschlechts."
Karl Marx (1818-1883, Philosoph, politischer Journalist und Kritiker der bürgerlichen Ökonomie)
"Ich glaube, demnach sind wir im Fortschritt, müssen allerdings aufassen, nicht überrollt zu werden!" HS
13408"Der Erfolg bietet sich meist denen, die kühn handeln; nicht denen, die alles wägen und nichts wagen wollen."
Herodot [490/480-430/420v.Chr., antiker griechischer Geschichtsschreiber, Geograph und Völkerkundler)
"Das ist oft so, aber ich würde keine Regel daraus machen!" HS
13409"Wissen nennen wir den kleinen Teil der Unwissenheit, den wir geordnet haben."
Ambrose Bierce )1842-1913, Schriftsteller ("The Dance of Death/1877", "Tales of Soldiers and Civilians/1891", "The Devils Dictionary/1911")
"Ja und wir wissen nichtmal, wie groß die Anteile sind!" HS
13410"Um verlorenes Hab und Gut werden die echtesten Tränen geweint."
Unbekannt
"Das sehe ich als Altersabhängig!" HS
160718
13411"Viel zu viel Wert auf die Meinung anderer legen ist ein allgemein herrschender Irrwahn."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer)
"Zuhören ist richtig, dann denken und nach Abwägung eigener Interessen entscheiden!" HS
13412"Frauen geben Fehler leichter zu als Männer. Deswegen sieht es so aus, als machten sie mehr."
Luigina „Gina“ Lollobrigida (04.07.1927, italienische Schauspielerin, Fotografin und Bildhauerin)
"Böse, ich denke es hält sich die Waage!" HS
13413"Das Leben ist an manchen Tagen halt nur im Vollrausch zu ertragen."
Oliver Lars Fred Kalkofe (12.09.1965, deutscher Schauspieler, Komiker, Kabarettist, Satiriker, Moderator, Parodist, Kolumnist und Synchronsprecher)
"Das ist mein Problem als Antialkoholiker!" HS
13414"Wo die Eitelkeit anfängt, hört der Verstand auf."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin, bedeutende deutschsprachige Erzählerin)
"Das ist tatsächlich ein Problem, dessen man sich bewusst sein sollte!" HS
13415"Denken heißt, im Unendlichen spaziergehen."
Jean Baptiste Henri Lacordaire, Ordensname Dominique (1802-1861, französischer Dominikaner, Prediger und Theologe)
"Und wenn die Fantasie dazu kommt, kann man fliegen!" HS
170718
13416"Takt besteht darin, dass man weiß, wieweit man zu weit gehen darf."
Jean Cocteau (1889-1963, Dichter, Regisseur und Grafiker)
"Nett ausgedrückt, aber auf keinen Fall weiter!" HS
13417"Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist. Wenn nicht, beginne dort, wo du eine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst."
Niccolö Machiavelli (1469-1527 Politiker, Philosoph, Geschichtsschreiber und Dichter)
"Nette Lebensweisheit!" HS
13418"Wenn du nicht von der eigenen Begeisterung angefeuert wirst, wirst du mit Begeisterung gefeuert."
Vincent Thomas „Vince“ Lombardi (1913-1970, US-amerikanischer American-Football-Trainer, 1971 Pro Football Hall of Fame)
"Hehe, ja das kann passieren!" HS
13419"Daß uns eine Sache fehlt, sollte uns nicht davon abhalten, alles andere zu genießen."
Jane Austen (1775-1817, britische Schriftstellerin ("Stolz und Vorurteil" und "Emma")
"Das ist manchmal schwierig, sollte uns aber nicht abhalten, das Leben zu genießen!" HS
13420"Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst."
14. Dalai Lama, eigentlich Tenzin Gyatso (06.07.1935, buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus)
"Zum Leben braucht man Regeln. Brechen darf man sie nur, wenn man die Konsequenten tragen kann!" HS
180718
13421"Der Krieg wird niemals zu Ende sein, solange noch eine Wunde blutet, die er geschlagen hat.rf."
Heinrich Theodor Böll (1917-1985. bedeutender deutscher Schriftsteller, 1972 Nobelpreis Literatur)
"Auch die Verletzten sollten darauf achten die Blutung schnell zu stoppen!" HS
13422"Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor."
Frank Theodor Thiess (1890-1977, deutscher Schriftsteller)
"Es zeichnet den Denker aus, erst nochmal nachzudenken!" HS
13423"Also, wer erwartet, dass in der Welt die Teufel mit Hörnern und die Narren mit Schellen einhergehn, wird stets ihre Beute oder ihr Spiel sein."
Arthur Schopenhauer (1788-1860, deutscher Philosoph ("Parerga und Paralipomena", 1851))
"Logischer Rückschluß!" HS
13424"Wenn die Pflicht ruft gibt es viele Schwerhörige."
Gustav Knuth, eigentlich Gustav Karl Friedrich Knuth (1901-1987, deutscher Schauspieler)
"Tatsächlich, kenne ich auch einige!" HS
13425"Mensch: das Lebewesen, das die Zeit totschlägt, bis sie sich revanchiert."
Unbekannter Autor
"Hehe und es ist so!" HS
190718
13426"Ältere Freundschaften haben vor neuen hauptsächlich voraus, dass man sich schon viel verziehen hat."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Neuere Freundschaften haben zu wenig Zeit, den Status älteref Freundschaften zu erreichen!" HS
13427"Man muss sich gegenseitig helfen, das ist ein Naturgesetz."
Jean de la Fontaine (1621-1695, französischer Schriftsteller)
"Wäre schön, wenn jeder so denken würde!" HS
13428"Den Mangel an Talent gleicht er mit dem Mangel an Charakter aus."
Stanisław Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Lyriker und Aphoristiker)
"Hehe, solche Menschen kenne ich auch!" HS
13429"Je länger der Mensch Kind bleibt, desto älter wird er."
Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (1772-1801, deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph)
"Das kann ich leider nicht bestätigen!" HS
13430"Wenn ein Mann einer Frau verspricht, sie ewig zu lieben, dann setzt er voraus, daß sie immer liebenswert bleiben wird."
Michel de Montaigne, eigentlich Michel Eyquem, Seigneur de Montaigne (1533-1592, französischer Philosoph und Essayist)
"Hehe, könnte ein Trugschluß sein!" HS
210718
13431"Jammern ist keine unternehmerische Aktivität."
Hans-Joachim Körber (09.07.1946, deutscher Manager)
"Die eigene Argumentation darf keine Jammerparade sein!" HS
13432"Wenn ein Mann der umworbenen Frau versichert, er sei ihrer nicht würdig, dann hat er meistens damit Recht."
Jeanne Moreau (1928-2017, französische Schauspielerin (wirkte in über 120 Filmproduktionen mit), Filmregisseurin und Sängerin)
"Stimmt und deshalb verzichte ich auf derartige Sprüche!" HS
13433"Gutes Benehmen besteht darin, daß man verbirgt, wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen."
Jean Cocteau (1889-1963, französischer Schriftsteller, Maler, Filmregisseur)
"Hehe, da könnte er rechthaben!" HS
13434"Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben."
Pearl Sydenstricker Buck (1892-1973, US-amerikanische Schriftstellerin)
"Da könnte der Ursprung liegen!" HS
13435"Wir brauchen mehr Querdenker, die lernen, Fehler machen und wieder aufstehen."
Robert Friedmann (10.07.1966, deutscher Top-Manager (Konzernsprecher bei Würth))
"Das Aufstehen ist schwer, wird immer schwerer, aber ist immer lohnenswert!" HS
230718
13436"Ein Sandkorn macht noch keinen Strand, ist aber ein guter Anfang."
Unbekannt
"Hehe, tatsächlich, das ist der Anfang!" HS
13437"Abschied ist immer ein wenig wie Sterben."
Französisches Sprichwort
"Abschied heißt loslassen und ein gutes Weiterdasein wünschen!" HS
13438"Auf alles Überflüssige zu verzichten ist ein erster Schritt zu Ausgeglichenheit."
Giorgio Armani(11.07.1934, einer der erfolgreichesten und populärsten Modedesigner der Welt)
"Das stimmt, und was man alles findet, was überflüssig ist!" HS
13439"Es ist manchmal besser einzuschreiten, statt nur tatenlos daneben zu stehen und einfach zuzusehen wie ein Unschuldiger leidet."
Mahatma Gandhi (1869-1948, Pazifist und Menschenrechtler)
"Das ist oftmals schwer abzuschätzen, wann man wie einschreitet!" HS
13440"Freiheit ist, wie Glück, dem schädlich und jenem nützlich."
Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (1772-1801, deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph)
"Ich glaube auch, das ist eine individuelle Beurteilung!" HS
240718
13441"Vergib ihnen, denn sie tun nicht, was sie wissen."
Alexander Munke (12.07.1960, gefragter Referent und Trainer, Experte für Begegnungsqualität und Dienstleistungsbegeisterungsbereitschaft)
"Anlehnung, aber tolle Aussage!" HS
13442"Fremder Arbeitseifer ist immer ärgerlich: Er ist uns entweder Konkurrenz oder Vorwurf."
Gabriel Laub (1928-1998, mehrsprachiger Journalist, Satiriker und Aphoristiker)
"Fremder Arbeitseifer kann auch motivierend sein!" HS
13443"Der Kapitalismus hat Menschen in hochstaplerische Konsumenten verwandelt, abgerichtet auf die Befriedigung vermeintlicher Bedürfnisse."
Abbi Hübner (04.02.1933, deutscher Jazztrompeter und Autor)
"Der Kapitalismus ist nur ein Grundgerüst, es kommt darauf an, was der Mensch daraus macht!" HS
13444"Der schlimmste Weg, den man wählen kann, ist der, keinen zu wählen."
Friedrich II. oder Friedrich der Große (1712-1786, 1772 König von Preußen, ab 1740 Kurfürst von Brandenburg)
"Die Möglichkeit frei zu wählen sollte man in Ehren halten!" HS
13445"Wer Zahnweh hat, hält jeden, dessen Zähne gesund sind, für glücklich. Der an Armut Leidende begeht denselben Irrtum den Reichen gegenüber."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar)
"Das gute Glücklichsein kommt immer von innen heraus!" HS
260718
13446"Damit ein Talent wirksam werde, braucht es außer anderem noch ein kostbares Ding, was man nicht lernen und nicht in sich groß ziehen kann: die Freudigkeit des Herzens."
Gustav Freytag (1815-1895, deutscher Schriftsteller)
"Mit der Freudigkeit des Herzens erreicht man mehr als ermutet!" HS
13447"Glück ist ein Stuhl, der plö tzlich dasteht, wenn man sich zwischen zwei andere setzen will."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur, 1939 Oscar)
"Tolle Definition!" HS
13448"Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden."
Aristoteles (384-322v.Chr., griechischer Gelehrter, bekannter und einflussreicher Philosoph und Naturforscher)
"Feinde sind normalerweise noch hinterhältiger und einfallsreicher als Freunde!" HS
13449"Ihr lauschet des Tages lauter Stimme und überhört den Ruf der Zeit."
Ludwig Fulda, eigentlich Ludwig Anton Salomon (1862-1939, Schriftsteller, Gedichte, Bühnenstücke, Übersetzer)
"Den dauernden Ruf der Zeit kann man nicht überhören!" HS
13450"Einen Fehler machen ist bitter; bitterer noch ist aber die Erkenntnis, wie unwichtig wir sind, wenn es niemandem aufgefallen ist."
Anonym
"Ja, da ist tatsächlich was Wahres dran!" HS
270718
13451"Eine Mauer ist nichts weiter als eine Mauer − man kann sie einreißen."
Assata Shakur, geboren als Joannne Deborah Byron (16.07.1947, US-amerikanische Bürger− und Menschenrechtlerin)
"Das ist richtig, jedoch rennt man sich oft zuvor den Schädel daran ein!" HS
13452"Man muss erst einige Male sterben um wirklich leben zu können."
Henry Charles Bukowski, Jr. (1920-1994, US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller)
"Man findet, nach jedem Tod, immer wieder einen anderen Sinn des Lebens!" HS
13453"Auch die Stimme des Gewissens kennt den Stimmbruch."
Stanisław Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Lyriker und Aphoristiker)
"Ich versuche auf meine laute und gesunde Stimme zuhören!" HS
13454"Ein Lächeln ist eine Kurve, die alles gerade setzt."
Phyllis Ada Driver, bekannt als Phyllis Diller (1917-2012, US-amerikanische Komikerin und Schauspielerin)
"Lächeln ist lebenserleichternd!" HS
13455"Kein weiser oder tapferer Mann legt sich auf die Schienen der Geschichte und wartet, daß der Zug der Zukunft ihn überfährt."
Dwight David Eisenhower (1890-1969, US-amerikanischer General der Army, 1953-1961 der 34. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Ich hoffe, dass der Zug der Zukunft von weisen Menschen gesteuert wird!" HS
280718
13456"Der Schlüssel der Geschichte ist nicht in der Geschichte, er ist im Menschen."
Thëodore Simon Jouffroy (1796-1842, französischer Philosoph)
"Klar, wir sind die Autoren unserer Geschichte; manchmal leider!" HS
13457"Für meinen Nächsten würde oft wenig dabei herauskommen, wenn ich ihn so liebte wie mich selbst."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym in der Jugend Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Hehe, sich selbst nicht im richtigen Maße zu lieben, ist ein ernsthaftes Problem!" HS
13458"Schlechte Kandidaten werden gewählt von guten Bürgern, die nicht zur Wahl gehen."
Thomas Jefferson (1743-1826, ein Gründervater der Vereinigten Staaten, 1801-1809 amerikanischer Präsident)
"Die freie Wahl ist ein großes Geschenk, was wir nicht mißachten sollten!" HS
13459"Alle sind Irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt."
Ambrose Bierce (1842-1914, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Wir alle sind irre, auf verschiedenen Basen; Philosoph wird man schon bei dem Versuch zu analysieren!" HS
13460"Einen Namen hat der Mensch seit Geburt und Taufe, doch geschätzt wird er nach dem Namen, den er sich gemacht hat."
Lothar Schmidt (deutscher Politologe)
"Sich einen Namen machen, ist in der Regel abhängig von dem Selbstbewusstsein welches man erreicht hat!" HS
290718
13461"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben."
Mark Aurel (121-180, rö mischer Kaiser)
"OK, das ist 'ne Wiederholung, aber man kann dies nicht oft genug wiederholen, als einer der schon hinter den Vorhang blickte!" HS
13462"Diene deinen Freunden, ohne zu rechnen."
Gottfried Keller (1819-1890, Schweizer Schriftsteller und Dichter)
"Richtig, aber sei vorsichtig, wen man als Freund einstuft!" HS
13463"Witwenschaft ist meist die einzige Entschädigung, die eine Frau für die Ehe bekommt."
Bertha Sophia Felicita Freifrau von Suttner (1843-1914, österreichische Pazifistin, Schriftstellerin, 1905 Friedensnobelpreis)
"Böse, für die Gemeinsamkeit in einer Ehe sind beide verantwortlich!" HS
13464"Kein anderes Glück empfind ich als zu lernen."
Francesco Petrarca (1304-1374, Humanist, Dichter, Begründer des Humanismus, bedeutender italienischer Lyriker)
"Dieses Glück lernte ich auch mal kennen und lieben!" HS
13465"Der Weise ist nicht gelehrt, der Gelehrte ist nicht weise."
Laozi, je nach Umschrift auch Laotse, Lao-Tse oder Lao-tzu (im6.Jahrhundertv.Chr., legendärer chinesischer Philosoph, Begründer des Daoismus (Taoismus))
"Beides sollte man versuchen zuerreichen!" HS
300718
13466"Die kleinen Sterne scheinen immer, während die große Sonne oft untergeht."
Unbekannt
"Ein bildlicher Vergleich aus dem Leben!" HS
13467"Man muss abwarten können. Die Neugierde ist der Tod der Freude."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Ich glaube, ich sehe das anders!" HS
13468"Wer Musik macht, lernt nicht zu hassen. Wer Musik macht, lernt zu hören, zuzuhören und zu denken."
Isaac Stern (1920-2001, bedeutender Violinisten des 20. Jahrhunderts)
"Das kann so sein. Toll finde ich die Unterscheidung zwischen hören und zuzuhören!" HS
13469"Neutral sein heißt tot sein."
Henry Valentine Miller (1891-1980, US-amerikanischer Schriftsteller und Maler)
"Wenn man sich mit einem Thema beschäftigt hat, sollte man eine Meinung haben!" HS
13470"Wir haben so viel ungeklärtes auf dieser Welt, damit das so bleibt, haben wir die Wissenschaft."
Otto Waalkes (22.07.1948, deutscher Komiker, Comiczeichner, Sänger und Schauspieler)
"Hehe, witzige Antwort, aber falsch; Wissenschft ist unser Zugpferd in die Zukunft!" HS
010818
13471"Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
Salvador Felipe Jacinto Dalí (1904-1989, spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner, einer der Hauptvertreter des Surrealismus)
"Interessant, aber wenn, vermutlich nach meinem Abdanken!" HS
13472"Eine glückliche Ehe ist eine Ehe, in der die Frau ein bisschen blind und der Mann ein bisschen taub ist."
Gordon Dean (1905-1958, Bankier, Jurist, demokratischer Politiker)
"Für die gute Ehe setze ich Ehrlichkeit, aber für die glückliche Ehe mag er recht haben!" HS
13473"Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte."
Gustav Heinemann, eigentlich Gustav Walter Heinemann (1899-1976, Rechtsanwalt, Politiker, 1969-1974 3. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland)
"Das konnte ich lange nicht nachvollziehen, aber die Erfahrung zeigte mir, stimmt!" HS
13474"In dem Augenblick, in dem ein Mensch den Sinn und den Wert des Lebens bezweifelt, ist er krank."
Sigmund Freud (1856-1939, österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker, Begründer der Psychoanalyse)
"Und das ist auch nur eine Freud´sche Definition!" HS
13475"Wer keine üblen Gewohnheiten hat, hat wahrscheinlich auch keine Persönlichkeit."
William Faulkner (1897-1962, amerikanischer Schriftsteller)
"Kann ich nicht bestätigen; liegt vermutlich an der Art seiner Freunde!" HS
030818
13476"Eine stolz getragene Niederlage ist auch ein Sieg."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916, mährisch-österreichische Schriftstellerin)
"Jeder hat Niederlagen im Leben; denke darüber nach, finde Lösungen und verbessere!" HS
13477"Wer sich ausschließlich körperlich bildet, wird allzu roh, wer sich auf musische Bildung beschränkt, wird weichlicher, als ihm gut ist."
Alexandre Dumas der Ältere (1802-1870, weltweit bekannter Schriftsteller, ("Heinrich II.", "Die drei Musketiere" und "Der Graf von Monte Cristo"))
"Das konzentrieren auf auf eine Seite, hat immer Nachteile; die Lösung könnte die goldene Mitte sein!" HS
13478"Freundschaft heßßt vergessen, was man gab, und in Erinnerung behalten, was man empfing."
Gustav Heinemann, eigentlich Gustav Walter Heinemann (1899-1976, Rechtsanwalt, Politiker, 1969-1974 3. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland)
"Das ist ein guter Vorsatz, aber, für mich, oft schwer zu erreichen!" HS
13479"Wer weiss denn, ob das Leben nicht Totsein ist und Totsein Leben?"
Euripides (480-406v.Chr., klassischer griechischen Dramatiker)
"Tja, wissen kann es keiner...!" HS
13480"In schlechten Zeiten ist auch der Hering ein Fisch."
Jüdisches Sprichwort
"Die Höhe des Levels ändert sich permanent!" HS
040818
13481"Optimisten verabreden sich mit einer Frau unter einer Uhr, Pessimisten unter einem Kalender."
Ernst Stankovski, eigentlich Ernst Friedel Rudolf Stankovsky (18.06.1928, österreichischer Schauspieler, Regisseur, Kabarettist und Quizmaster)
"Hehe, nette Erklärung...!" HS
13482"Auch mit sechzig kann man noch vierzig sein &minus: aber nur noch eine halbe Stunde am Tag."
Anthony Quinn, eigentlich Antonio Rodolfo Quinn Oaxaca (1915-2001, mexikanisch-US-amerikanischer Filmschauspieler)
"Der Spruch könnte von mir sein, hehe!" HS
13483"Wer ja sagt zur Familie, muss auch ja sagen zur Frau."
Helmut Kohl (1930-2017, deutscher Politiker der CDU, 1982-1998 sechster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland)
"Oh Vorsicht, dass kann man auch anders sehen!" HS
13484"Die Weisheit eines Menschen mißt man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Seine Überzeugung strucktuiert vorbringen ist gut; an seiner Meinung, ohne nachzudenken, verbissen festhalten, ist schlecht!" HS
13485"Gib mir nicht, was ich mir wünsche, sondern was ich brauche."
Antoine de Saint-Exupery (1900-1944, franzö sischer Schriftsteller und Pilot)
"Da gehen oft die Meinungen stark auseinander!" HS
050818
13486"Der Gütige ist frei, auch wenn er ein Sklave ist. Der Böse ist ein Sklave, auch wenn er ein König ist."
Augustinus von Hippo (354-430, einer der vier lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike, Philosoph, Gedenktag in der Liturgie 28. August)
"Der Gütige bekommt sehr viel posities Feedback, von dem man sehr gut leben kann!" HS
13487"Wären die Börsen-Experten, wirklich so beschlagen, dann würden sie Aktien kaufen, statt Beratung anzubieten."
Norman Ralph Augustine (27.07.1935, US-amerkanischer Geschäftsmann im Bereich der Luftfahrt)
"Die Experten aller Bereiche verlassen sich auf die Unkenntnis der Anderen!" HS
13488"Eine dauernde Bindung zu einer Frau ist nur möglich, wenn man im Theater über dasselbe lacht. Wenn man gemeinsam schweigen kann. Wenn man gemeinsam trauert. Sonst geht es schief."
Kurt Tucholsky, Pseudonyme u.a. Kaspar Hauser (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Jch glaube, da braucht es noch mehr, ist aber ein guter Anfang!" HS
13489"Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet."
Matthias Claudius (1740-1815, Dichter, Lyriker und Journalist)
"Diese Auffassung vertrete ich auch!" HS
13490"Denn nur von Nutzen wird die Welt regiert."
Friedrich von Schiller (1759-1805, 1802 geadelt, Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker, bedeutender deutscher Dramatiker, Lyriker und Essayist)
"Die Interpretation des Nutzens ist sehr individuell!" HS
060818
13491"Auf den Rat vieler hin tut man selten etwas Rechtes."
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715-1747, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller)
"Der Rat vieler ist gut, was man tut, obliegt eigener Verantwortung!" HS
13492"Die Anerkennung, das Lob der anderen, stärkt unser Selbstwertgefühl. Es gibt Schwung für neue Aktivitäten. Aber man muss auch selbst die Kraft in sich haben, andere anzuerkennen. Und das sollte man öfter tun. Es macht den Umgang untereinander leichter."
Aenne Burda, geboren als Anna Magdalene Lemminger (1909-2005, Mitbegründerin des Verlages BURDA-Moden und Ehegattin von Franz Burda)
"Das Lob anderer ist wichtig für uns und gerade deshalb sollten auch wir, im passenden Augenblick, öfters Komplimente verteilen!" HS
13493"Männern und Straßenbahnen soll man nie nachlaufen, es kommen immer wieder neue."
Eva Zeller (25.01.1923, deutsche Schriftstellerin)
"Eine etwas zu freizügige Ansicht...!" HS
13494"Wer es der Jugend so leicht macht, macht es ihr schwer."
Gino Cervi (1901-1974, italienischer Filmschauspieler)
"Es ist die Aufgabe des Erziehers, täglich das richtige Maß zu finden!" HS
13495"Gib blind, nimm sehend."
Deutsches Sprichwort
"Guter Ansatz, nach eigener Erfahrung jedoch, gebe ich nur noch sehend!" HS
080818
13496"Armut ertragen, wenn man in Armut geboren und erzogen ist − das können tausend Menschen; aber vom Überfluss zum Mangel übergehen, sich dareinschicken und überdies sein Glück darin finden − das ist es, was ich nicht begreifen kann."
Denis Diderot (1713-1784, französischer Philosoph und Schriftsteller der Aufklärung)
"Oh doch, wenn man offen ist dafür, kann man dies tatsächlich schaffen!" HS
13497"Nichts ist besonders schwer, wenn du es in kleine Aufgaben teilst."
Henry Ford (1863-1947, Industrieller, Gründer von dem den Automobilhersteller Ford Motor Company)
"Und wenn es noch zuschwer ist, dann ist es noch zugroß!" HS
13498"Banker sind durch die Bank gut situierte Leute."
Rupert Schützbach (04.12.1933, deutscher Diplom-Finanzwirt, Zollbeamter i.R. und Schriftsteller)
"Hehe, scheinbar nicht ohne Grund!" HS
13499"Die Faulenzer sind die eigentlichen Wohltäter der Menschheit. Denkt daran, wie viel Unheil allein durch Nichtstun verhindert worden ist."
George Mikes (1912-1987, englischer Humorist ungarischer Herkunft)
"Eine interessante Sichtweise...!" HS
13500"Jede Niederlage beginnt damit, dass man den Standpunkt des Gegners anerkennt."
Winston Spencer-Churchill (1940-2010, britischer Politiker der Conservative Party)
"Der Standpunkt des Gegners kann richtig sein und er trotzdem falsch liegen!" HS
100818
13501"Das Gesicht ist die Seele des Körpers."
Ludwig Wittgenstein (1889-1951, österreichischer Sprachphilosoph)
"Deshalb sollten wir so oft wie möglich lächeln!" HS
13502"Keine Erfindung, keine Gewalt der Welt hat das getan, was Begeisterung vollbrachte."
Peter Rosegger, Pseudonym Petri Kettenfeier (1843-1918, österreichischer Schriftsteller)
"Stimmt, leider sind wir oft vom Falschen begeistert!" HS
13503"Demokratie ist Ausreden-Lassen und Zuhören-Können."
Heinrich Aloysius Maria Elisabeth Brüning (1885-1970, deutscher Politiker der Zentrumspartei, 1930-1932 Reichskanzler)
"Schöne und meinenserachtens richtige Definition!" HS
13504"Beim Film ist es wie im Leben: Man beginnt als jugendlicher Liebhaber, dann wird man Charakterdarsteller und endet als komischer Alter."
Jean Gabin (1904-1979, französischer Schauspieler)
"Warum sollte es beim Film anders sein? Das ist das Leben!" HS
13505"Wenn man erfolgreich ist, dann überschlagen sich die Freunde, aber erst wenn man einen Mißerfolg hat, dann freuen sie sich wirklich."
Harry S. Truman (1884-1972, US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei), 1945-1953 33. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Hört sich lustig an, aber ist manchmal tatsächlich so!" HS
110818
13506"Um die Wahrheit zu finden, muss man diskutieren."
Peter Ulrich Weiss (1916-1982, deutsch-schwedischer Schriftsteller, Maler, Grafiker und Experimentalfilmer)
"Klar, jeder hat nicht nur die Weisheit, sondern in der Regel seine eigene!" HS
13507"Das Geheimnis der Medizin besteht darin, den Patienten abzulenken, während die Natur sich selbst hilft."
Francois-Marie Voltaire (1694-1778, französischer Philosoph)
"Als Medikamenten-Proband sage ich, da könnte was wahres dran sein!" HS
13508"Pessimismus ist Zeitverschwendung."
Schimon Peres (1923-2016, israelischer Politiker, 1994 Friedensnobelpreis, 2007-2014 Staatspräsident von Israel)
"Ich kenne Pessimisten und das ist tatsächlich eine verdammte Last!" HS
13509"Es ist besser, Ehrungen zu verdienen und nicht geehrt zu sein, als geehrt zu sein und es nicht zu verdienen."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, amerikanischer Schriftsteller)
"So ist es, wird nur nicht immer geschafft!" HS
13510"Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen."
Peter Rosegger (1843-1918, österreichischer Schriftsteller)
"Richtig, aber es ist immer ein Kompromiss, da wir immer auf anndere angewiesen sind!" HS
120818
13511"Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen!"
Karl Heinrich Waggerl, geboren als Karl Waggerl (1897-1973, österreichischer Schriftsteller)
"Es gibt Dinge im Leben, die wissen wir erst danach, leider!" HS
13512"Je kaputter die Welt draußen, desto heiler muss sie zu Hause sein."
Reinhard Mey (21.12.1942, deutscher Musiker)
"Wenn alle Welt zu Hause in Ordnung wäre, gäbe es vermutlich auch draußen weniger Probleme!" HS
13513"Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym: Emil Sinclair (1877-1962, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, 1946 Nobelpreis Literatur)
"Ich halte Einsamkeit für eine Aufforderung über sich selber nachzudenken!" HS
13514"Besser auf dem rechten Weg hinken, als festen Schrittes abseits wandeln."
Augustinus von Hippo, auch Aurelius Augustinus (354-430, 395-430 Bischof von Hippo Regius, Philosoph)
"Da ich die Ehrlichkeit für den rechten Weg halte, könnte dies meine Lebensphilosophie sein!" HS
13515"Was manche Leute sich selbst vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach."
Gerhard Uhlenbruck (17.06.1929, deutscher Mediziner (Immunologe) und Aphoristiker)
"Jeder verlässt sich auf sein Gehirn und so mancher ist damit schlecht beraten!" HS
130818
13516"Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799, deutscher Schriftsteller und der erste deutsche Professor für Experimentalphysik)
"Es kann sein, dass ein Affe das Buch beginnt und ein Leser das Buch schließt. Lesen bildet!" HS
13517"Ein Haus ohne Geselligkeit ist wie eine Blume ohne Duft."
Sigismund von Radecki, Pseudonym: Homunculus (1891-1970, deutscher Schriftsteller und literarischer Übersetzer)
"Das Haus ist zweitrangig, es kommt auf die Bewohner an!" HS
13518"Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen."
Guy de Maupassant, eigentlich Henry René Albert Guy Maupassant (1850-1893, französischer Schriftsteller und Journalist)
"Die Kommunikation mit anderen Menschen ist das Leben, meine Meinung!" HS
13519"Das Fernsehen wurde erfunden, um den Analphabeten einen guten Grund zum Brillentragen zu geben."
Gabriel Laub (1928-1998, mehrsprachiger Journalist, Satiriker und Aphoristiker polnisch-jüdischer Herkunft)
"Hehe böse,...!" HS
13520"Den besten Staat und die beste Frau erkennst du daran, daß man von beiden nicht spricht."
Friedrich Schiller (1759-1805, Deutscher Philosoph, Dichter, Dramatiker und Historiker)
"Eigentlich schade; ist man so schon Pessimist??" HS
150818
13521"Tun Sie, was Sie für richtig halten. Es wird immer jemanden geben, der anders denkt."
Michelle LaVaughn Robinson Obama (17.01.1964, US-amerikanische Anwältin, 2009-2017 First Lady der Vereinigten Staaten)
"Denke vorher darüber nach und dann folge der obrigen Anleitung!" HS
13522"Gebete wirken mehr, als diese Welt träumt."
Alfred Tennyson, eigentlich Alfred 1st Baron Tennyson (1809-1892, englischer Dichter des viktorianischen Zeitalters)
"Gebete fördern das darübernachdenken und somit den gewünschten Ausgang!" HS
13523"Das Schwierigste ist die Entscheidung zu handeln, der Rest ist nur Hartnäckigkeit."
Amelia Mary Earhart (1897-verschollen 1937- tot erklärt 1939, US-amerikanische Flugpionierin und Frauenrechtlerin)
"Das Schwierigste ist die Sinnhaftigkeit nach dem Denken!" HS
13524"Zu wissen, was man will, ermöglicht Glück. Zu erkennen, wenn man es hat, das ist Glück."
Unbekannt
"Da ist etwas Wahres dran. Ich erkannte es oftmals nicht!" HS
13525"Jedes Kind, das etwas taugt, wird mehr durch Auflehnung als durch Gehorsam lernen."
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov (1921-2004, britischer Schauspieler, Synchronsprecher, Schriftsteller und Regisseur, ab 1961 Schweizer)
"Etwas zu pauschal; wenn jemand sich auflehnt, weil er dachte, dann habe ich Respekt!" HS
170818
13526"Es gibt keine kriegslüsternen Völker. Es gibt nur kriegslüsterne Führer."
Ralph Johnson Bunche (1904-1971, US-amerikanischer Diplomat und Bürgerrechtler, 1950 Friedensnobelpreis)
"Man kann durch entsprechende Kommunikation auch Völker kriegslüstern machen!" HS
13527"Mit jeder neu gelernten Sprache erwirbst du eine neue Seele."
Tschechien
"Wenn man sich mit anderen Sprachen, bzw. Kulturen beschäftigt, bekommt man viel Verständnis!" HS
13528"Nichts, das du trägst, ist wichtiger als dein Lächeln."
Connie Stevens, eigentlich Concetta Rosalie Ann Ingolia (08.08.1938, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin)
"Nichts...!" HS
13529"Es gibt Leute, die den Weltuntergang herbeiführen möchten, um sich den Selbstmord zu ersparen."
Christian Friedrich Hebbel, Pseudonym Dr. J. F. Franz (1813-1863, deutscher Dramatiker und Lyriker)
"Selbstmord ist kein Problem, das Problem ist andere ungefragt mitzunehmen!" HS
13530"Kennen Eure Exellenz, nach den Tugenden, die man von einem Diener verlangt, viele Herren, die würdig wären, Kammerdiener zu sein?"
Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais (1732-1799)
"Mit ehrlichen Fragen macht man sich meist keine Freunde!" HS
180818
13531"Bürokratie ist ein Riesenapparat, der von Zwergen bedient wird."
Honore de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller)
"Aufzeichnungen sind wichtig; der große Bereich zur Bürokratie ist grau!" HS
13532"Glücklich, wer den Fehlschluß von seinen Wünschen auf seine Kräfte bald gewahr wird!"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, deutscher Dichter)
"Mit dem Realismus kann man tiefgründig glücklich werden!" HS
13533"Nicht jeder kann Großes vollbringen. Aber die kleinen Dinge können wir mit viel Liebe tun."
Mutter Teresa (1910-1997, indische Ordensschwester und Missionarin, 1979 Friedensnobelpreis)
"Man kann auch mit kleinen Dingen Hervorraendes vollbringen!" HS
13534"Der Handel hat seine Grenzen genau wie die Fruchtbarkeit des Bodens, sonst stiege die Wachstumsrate ins Unendliche."
Francois-Marie Voltaire (1694-1778, französischer Philosoph)
"Die Zeit hat Grenzen, welche wir meist nicht erkennen!" HS
13535"Wer den Menschen vertraut, macht weniger Fehler als derjenige, der ihnen misstraut."
Camilio Benso Graf von Cavour (1810-1861, italienischer Staatsmann, erster Ministerpräsident Italiens)
"Prozentual mag er recht haben, aber die Entäuschungen haben, zumindest bei mir, einen längeren Nachhall!" HS
190818
13536"Es ist unmöglich, Staub wegzublasen, ohne dass jemand zu husten anfängt."
Prince Philip, Duke of Edinburgh (1921, Prinzgemahl der britischen Königin Elisabeth II.)
"Peinliches Husten ist der Lohn des Bläsers!" HS
13537"In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen."
Robert G. Ingersoll, eigentlich Robert Green Ingersoll (1833-1899, mitführender Redner und Redenautoren des späten 19. Jahrhunderts)
"Ich stimme zu und stecke die Grenzen der Natur sehr weit!" HS
13538"Das Leben bringt uns vieles bei. Da gibt es nichts zu bedauern."
Jennifer Joanna Aniston (11.02.1969, US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Regisseurin)
"Oh, ich glaube es gibt vieles zu bedauern; ob ich etwas machte oder nicht machte!" HS
13534"Seelenruhe, Heiterkeit und Zufriedenheit sind die Grundlagen alles Glücks, aller Gesundheit und des langen Lebens."
Prof. Christoph Wilhelm Hufeland (1762-1836, Mediziner und Erster Dekan der Medizinischen Fakultät der Berliner Universität)
"Das sind die Eckpfeiler eines befriedigendem Lebens!" HS
13540"Jede Zufluchtsstätte der Vergangenheit ist ein Gefängnis."
Stanisław Brzozowski (1878-1911, polnischer Philosoph)
"Die Vergangenheit ist vorbei...!" HS
200818
13541"Ein Lügner muss ein gutes Gedächtnis haben."
Pierre Corneille (1606-1684, französischer Dramatiker)
"Lügen kann furchtbar zum Stress werden, deshalb bevorzuge ich seit langem die Wahrheit!" HS
13542"Vieles wird zusehends schlechter, anderes wegsehends nicht besser."
Helmut Gustav Friedrich Qualtinger (1928-1986, österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator)
"Vieles heißt nicht alles, denoch ist das eine Aufforderung zum Handeln!" HS
13543"Der Mensch kann, was er soll; und wenn er sagt: ich kann nicht, so will er nicht."
Johann Gottlieb Fichte (1762-1814, deutscher Theologe und Philosoph)
"Der Mensch kann nicht immer, was er soll; aber er sollte die Chance nutzen, nachzudenken, wie man es schaffen kann!" HS
13544"Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung."
Marcel Pagnol (1895-1974, französischer Schriftsteller, Dramaturg und Regisseur)
"Optimist sein ist nicht leicht, aber ich arbeite daran!" HS
13545"Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder."
Max Frisch (1911-1991, schweizerischer Architekt und Schriftsteller)
"Die Liebe ist ein Spiel, das die Regeln neu setzt!" HS
220818
13546"Improvisation ist die Kunst, ohne Anlauf durch den Stegreif zu springen."
Georg Valentin Thomalla (1915-1999, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher)
"Hehe, tolle Definition!" HS
13547"Der Gütige lässt die Art, wie er einen geliebten Menschen behandelt, auch den Ungeliebten zuteil werden."
Mengzi (um370-290v.Chr., bedeutender Nachfolger Konfuzius)
"Ich glaube, dass dies sehr schwer ist, aber auch daran arbeite ich!" HS
13548"Man braucht nur mit Liebe einer Sache nachzugehen, so gesellt sich das Glück hinzu."
Johannes Trojan (1837-1915, deutscher Schriftsteller)
"Oh, nicht immer, aber öfters als ohne Liebe!" HS
13549"Die Zeitung ist die Konserve der Zeit."
Karl Kraus (1874-1936, bedeutender österreichischen Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker)
"Die Zeitung ist etwas Elementares!" HS
13550"Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert ist."
Benjamin Disraeli, 1. Earl of Beaconsfield (1804-1881, britischer Staatsmann und erfolgreicher Romanschriftsteller, 1868 und 1874-1880 britischer Premierminister)
"Informationen sind mit das wichtigste zum vernünftigen Überleben!" HS
240818
13551"Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten; denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich."
Matthias Claudius (1740-1815, deutscher Schriftsteller und Journalist)
"Grundsätzlich richtig, jedoch gib ihr/ihn auch die Zeit zu reagieren!" HS
13552"Ich glaube, dass es Instinkt ist, was das Genie genial macht."
Bob Dylan, geboren als Robert Allen Zimmerman (24.05.1941, US-amerikanischer Musiker und Lyriker, 2016 Nobelpreis für Literatur)
"Ich habe älter werden müssen, um seine Genialität zu erkennen!" HS
13553"Wir erschrecken über unsere eigenen Sünden, wenn wir sie an anderen erblicken."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Man sollte öfter seine Blickrichtung wechseln; es ist interessant andere Blickrichtungen zu checken!" HS
13554"Man muss lachen, bevor man glücklich ist, weil man sonst sterben könnte, ohne gelacht zu haben."
Jean de la Bruyëre (1645-1696, französischer Schriftsteller)
"Keep smiling!" HS
13555"Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Ich habe viel erreicht und weiß deshalb, auch ein Anfang kann furchtbar schwer sein!" HS
250818
13556"Der Jammer mit den Weltverbesserern ist, dass sie nie bei sich selbst anfangen."
Thornton Niven Wilder (1897-1975, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Jeder Verbesserer sollte dies mal überdenken!" HS
13557"Lebenskunst ist zu 90% die Fähigkeit, mit Leuten auszukommen, die man nicht mag."
Samuel Goldwyn (1882-1974, amerikanischer Filmproduzent, an der Gründung bekannter Filmstudios beteiligt)
"Wenn das so ist, besitze ich relativ viel Lebenskunst!" HS
13558"Manchmal glaube ich, wir sind keine Familie, sondern ein biologisches Experiment."
Al Bundy (Familienvater und Schuhverkäufer, eine fiktive Figur aus der US-Sitcom Eine schrecklich nette Familie)
"Hehe, "biologisches Experiment" nehme ich in meinen Wortschatz mit auf!" HS
13559"Man sollte Mitleid haben mit denjenigen, die sich alles erlauben können."
Jean Anouilh (1910-1987, französischer Dramatiker und Theaterautor)
"Es hört sich komisch an, aber ohne Grenzen macht vieles keine Freude!" HS
13560"Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen."
Birgit Breuel, geboren als Birgit Münchmeyer (07.09.1937, in zahlreichen Ehrenämtern)
"Das Problem ist, dass man oft erst am Ziel erkennt, dass es die falsche Richtung war!" HS
260818
13561"Richtig oder falsch, der Kunde hat immer recht."
Marshall Field (1834-1906, Gründer der Kaufhauskette Marshall Field Company)
"Das hat er nicht, allerdings muß ich ihm nicht meine Meinung aufdrücken!" HS
13562"Ältere Herren erklären den Krieg. Aber es ist die Jugend, die kämpfen und sterben muss."
Herbert Clark Hoover (1874-1964, amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei, 1929-1933 der 31. Präsident der Vereinigten Staaten)
"Interessanter Ansatz, der auf Tatsachen beruht!" HS
13563"Anstaunen ist auch eine Kunst. Es gehört etwas dazu, Großes als groß zu begreifen."
Theodor Fontane (1819-1898, Apotheker, Journalist, Theaterkritiker, Dichter)
"Wer nicht anstaunen kann, zeugt von mangelndem Selbstbewusstsein!" HS
13564"Künstliche Intelligenz ist allemal besser als natürliche Dummheit."
Hans Matth öfer (1925-2009, deutscher Politiker (SPD), 1974-1978 Bundesminister Forschung und Technologie, 1978-1982 Bundesminister Finanzen)
"Gefährlich ist es, wenn die künstliche Intelligenz die Herrschaft übernimmt!" HS
13565"Hüte dich vor Leuten, die dir Versprechungen machen, ohne Gegenleistungen zu fordern."
Bernard Baruch, eigentlich Bernard Mannes Baruch (1870-1965, US-amerikanischer Finanzier, Börsenspekulant und Politiker)
"Hüten ist zuviel gesagt, aber man sollte Vorsicht walten lassen!" HS
270818
13566"Wenn die Vernunft ein Geschenk des Himmels ist und wenn man vom Glauben das gleiche sagen kann, so hat uns der Himmel zwei unvereinbare, einander widersprechende Geschenke gemacht."
Denis Diderot (1713-1784, französischer Schriftsteller)
"Glauben können wir und was wir glauben, liegt an uns!" HS
13567"Das Geheimnis jeder Macht besteht darin, zu wissen, dass andere noch feiger sind als wir."
Carl Ludwig Börne (1786-1837, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker)
"Ein Geheimnis, welches man sich immer wieder vor Augen führen sollte!" HS
13568"Die Lüge ist immer ein Selbstmord des Geistes."
Johann Gottlieb Fichte (1762-1814, deutscher Erzieher und Philosoph, neben Schelling und Hegel wichtiger Vertreter des Deutschen Idealismus)
"Lügen sind das Ergebnis schwacher Geister!" HS
13569"Wer nicht weiß, dass er eine Maske trägt, der trägt sie am vollkommensten."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller, bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Jeder, der mit anderen Personen lebt, trägt eine Maske!" HS
13570"Allen Fortschritt verdanken wir den Unzufriedenen. Zufriedene lieben keine Veränderung."
Salvatore Quasimodo (1901-1968, italienischer Lyriker und Kritiker)
"Zufriedenheit heist nicht Passivität; man kann alles verbessern!" HS
290818
13571"Alte Knaben haben genauso ihr Spielzeug wie die jungen, der Unterschied liegt lediglich im Preis."
Benjamin Franklin (1706-1790, amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann)
"Spielzeug ist wichtig um mit dem Leben fertig zu werden und das mit dem Preis: Stimmt!" HS
13572"Du lebst nur einmal. Aber wenn du es richtig anstellst, wird einmal auch genug sein."
Mae West, eigentlich Mary Jane West (1893-1980, US-amerikanische Filmschauspielerin und Drehbuchautorin)
"Wenn ich ältere Menschen mit ihren Vorhaben höre, denke ich mir, selbst ein zweites Leben wäre nicht genug!" HS
13573"Der wahre Zweck eines Buches ist es, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten."
Clinton Eastwood Jr. (31.05.1930, US-amerikanischer Filmschauspieler, Regisseur, Produzent, Komponist und Politiker, 1986-1988 Bürgermeister Carmel)
"Wenn es klappt und man denkt, ist der wichtigste Grund erfüllt!" HS
13574"Wir sollten mehr tun und weniger reden."
Deng Xiaoping (1904-1997, chinesischer Politiker und regierte faktisch die Volksrepublik China)
"Arbeiten ist wichtig, reden ist wichtig; es kommt auf das richtige Verhältnis an!" HS
13575"Zwei Dinge wird ein Mann niemals verstehen: das Geheimnis der Schöpfung und den Hut einer Frau."
Gabrielle 'Coco' Chanel, laut Geburtsurkunde Gabrielle Chasnel (1883-1971, international bekannte französische Modedesignerin und Unternehmerin)
"Hehe, da könnte sie recht haben!" HS
310818
13576"Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter!"
Maximilian Adolph Otto Siegfried Schmeling (1905-2005, deutscher Schwergewichtsboxer, 1930-1932 Schwergewichtsboxweltmeister)
"Das ist ein toller Grundsatz; allerdings nur ein Grundsatz!" HS
13577"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben."
Bertrand Arthur William Russell, 3. Earl Russell (1872-1970, britischer Philosoph, Mathematiker und Logiker, 1950 Nobelpreis Literatur)
"Es kann toll sein der Masse hinterher zulaufen, ist aber auf Dauer nicht sehr befriedigend!" HS
13578"Tradition ist die Methode, die verhindern will, dass Kinder ihre Eltern übertreffen."
Ephraim Kishon (1924-2005, ungarischer Herkunft, bedeutender Satiriker)
"Tradition ist gut, sollte aber durch jede Generation überarbeitet werden!" HS
13579"Der Hochzeitstag ist der nahtlose Übergang von dürfen zu müssen."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Hehe, schöne Beschreibung!" HS
13580"Das große Geschenk unter uns Menschen ist, dass wir Empathie zeigen können."
Mary Louise 'Meryl' Streep (22.06.1949, US-amerikanische Schauspielerin, dreifache Oscar-Preisträgerin)
"Ich glaube, wir halten uns dann für schwach und deshalb tun wir es zu selten!" HS
010918
13581"Der moderne Mensch betrachtet Geld als ein Mittel, zu mehr Geld zu kommen."
Bertrand Russell (1872-1970, britischer Mathematiker, Philosoph und Logiker)
"Es funktioniert auch in der Regel!" HS
13582"Wer im Internet surft, hat das Gefühl, über den Ärgernissen des Alltags zu schweben. Statt aber im Himmel zu landen, findet man sich alsbald im Fegefeuer des Informations-Überangebotes wieder."
Dr. Georg Wailand (24.08.1946, österreichischer Journalist und Publizist, seit 1982 Herausgeber des Wirtschaftsmagazins 'Gewinn')
"Interessantes Statement und meineserachtens wahr!" HS
13583"Immer vorwärts schauen und dabei die Vergangenheit vor Augen haben."
Paolo Bulgari (08.10.1937, italienischer Geschäftsmann und Schmuckdesigner, Urenkel von Sotirios Bulgari, dem Gründer der Luxusmarke Bulgari)
"Die Vergangenheit im Gedächtnis behalten, sonst läuft man blind durch die Gegend!" HS
13584"Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus der Kraft, die der Seele innewohnt."
Marc Aurel (121-180v.Chr., 161-180v.Chr. römischer Kaiser und Philosoph)
"Ich habe lange nach der Glücklichkeit gesucht und sie tatsächlich bei mir gefunden!" HS
13585"Um dich begreiflich zu machen, musst du zum Auge sprechen."
Johann Gottfried von Herder (1744-1803, deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe und Philosoph)
"Ich denke, dass Auge und Ohren Signale zum Verwaltungsapperat senden und somit wichtig sind!" HS
020918
13586"Erwachsen ist man, wenn man das vereinen kann: lieben, arbeiten, genießen."
Sigmund Freud (1856-1939, Psychologe, östereichischer Nervenarzt)
"Wichtig sind alle drei Punkte, problematisch ist nur das bevorzungen eines Einzelnen!" HS
13587"Du bist, was du glaubst."
Oprah Gail Winfrey (29.01.1954, amerikanische Talkshow-Moderatorin, Schauspielerin und Unternehmerin)
"Der Glaube hat nicht immer was mit der Realität zu tun, aber wenn man davon überzeugt ist, dann ist das so; für den Denkenden!" HS
13588"Vorurteile sterben ganz langsam, und man kann nie sicher sein, dass sie wirklich tot sind."
Jules Romains (1885-1972, französischer Romancier und Polygraph)
"Da hat er recht; das ist das Gefährliche an Vorurteilen!" HS
13589"Das Drama aller Zeiten hat eigentlich nur ein einziges Thema gehabt: die Unfähigkeit der Menschen, miteinander zu leben."
Gerhard Bronner (1922-2007, österreichischer Komponist, Autor, Musiker und Kabarettist)
"Das Problem ist immer nur der Anspruch an den Anderen!" HS
13590"Wir müssen für Frieden sorgen und nicht nur für die Sicherheit, einzig aus dem Grund, weil nur der Frieden Sicherheit sicher machen kann."
Karl Raimund Popper (1902-1994, österreichischer uns britischer Philosoph, Soziologe und Wissenschaftstheoretiker)
"Wir müssen für Frieden und Sicherheit sorgen, einzig aus dem Grund, weil wir das Verhalten des Menschen kennen!" HS
030918
13591"Champions nutzen jeden Erfolg als Ansporn für noch größere Ambitionen."
Mark Hume McCormack (1930-2003, US-amerikanischer Manager)
"Und das funktioniert, man braucht nur den Anfang!" HS
13592"Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel und Zeitvertreib zu machen."
John Locke (1632-1704, britischer Philosoph (Gedanken über Erziehung IV, 63))
"Das ist die Aufgabe aller Erziehenden!" HS
13593"Denken Sie weniger und leben Sie mehr."
Johann Georg Hamann (1730-1788, deutscher Philosoph und Schriftsteller)
"Ich glaube das vernünftig leben und denken kein Widerspruch sind!" HS
13594"Wenn Gott dir eine Tür zuschlägt, öffnet er dir ein Fenster."
Russland
"Ich glaube, dass wir selber schauen müssen, wo das offene Fenster ist!" HS
13595"Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden, es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, Dichter, Theaterleiter, Naturwissenschaftler, Kunsttheoretiker und Staatsmann)
"Es ist gut wenn man es weis und will, die praktische Ausführung beinhaltet noch andere Parameter!" HS
050918
13596"Die Leute streiten im allgemeinen nur deshalb, weil sie nicht diskutieren können."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936; englischer Schriftsteller (Kriminalromanen um die Figur Pater Brown) und Journalist)
"Da steckt Wahrheit drin!" HS
13597"Die Ehe ist eine wunderbare Erfindung, aber das ist ein Fahrradflickzeugkasten auch."
Sir William ´"Billy" Connolly CBE (24.11.1942, schottischer Komiker, Musiker, Moderator und Schauspieler, Spitzname "The Big Yin" ("Der Große"))
"Hehe, für den Spruch bekommt er 100 Punkte von mir!" HS
13598"Nur aus Unordnung kann etwas Vernünftiges entstehen."
Jean Omer Marie Gabriel Monnet (1888-1979, französischer Unternehmer und der Wegbereiter der europäischen Einigungsbestrebungen)
"Aus Unordnung kann was Vernünftiges entstehen, hat aber einen sehr glitschigen Boden bis zum Ziel!" HS
13599"Sobald sich der Geist eines Menschen einen neuen Horizont erschlossen hat, kehrt er nie mehr in seinen vorherigen Zustand zurück."
Oliver Wendell Holmes Sr. (1809-1894, amerikansicher Arzt und Schriftsteller)
"Nie mehr sage ich bewußt nicht; eventuell habe ich vorher die falsche Richtung genommen!" HS
13600"Wer zugibt, daß er feige ist, hat Mut."
Fernand Joseph Dësirë Contandin, Künstlername Fernandel (1903-1971, französischer Schauspieler und Sänger)
"Wir leben in einem Land, wo man Schwächen nicht zugibt!" HS
070918
13601"Wenn du einen Traum hast, greife danach und höre niemals auf, daran zu glauben."
Carol Creighton Burnett (26.04.1933, US-amerikanische Schauspielerin, mehrfache Emmy- und Golden-Globe-Preisträgerin)
"Ich weiß nicht, ich habe Schwierigkeiten beim längerem Loslassen der Realität!" HS
13602"Die Weise, wie man gibt, gilt mehr, als was man gibt."
Pierre Corneille (1606-1681, französischer Dramatiker und Bühnendichter)
"Das ist wirklich ausschlaggebend!" HS
13603"Lebe, sei glücklich und mache andere glücklich."
Mary Shelley, eigentlich Mary Wollstonecraft Shelley (1797-1851, bedeutende englische Schriftstellerin des frühen 19. Jahrhunderts)
"Das hört sich nach einer vernünftigen Lebensphilosophie an!" HS
13604"Neigungen zu haben und sie zu beherrschen ist rüühmlicher, als Neigungen zu meiden."
Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (1772-1801, deutscher Schriftsteller der Frühromantik und Philosoph)
"Grundsätzlich richtig, wobei die Definition von "beherrschen" schwer ist!" HS
13605"Charakter ist nichts weiter als eine langwierige Gewohnheit."
Plutarch (um 45-125, antiker griechischer Schriftsteller (biographische und philosophische Schriften), wichtiger Vertreter des Attizismus)
"Nachdem der Mensch ein Gewohnheitstier ist, liegt die Definition nicht weit daneben!" HS
080918
13606"Die Demokratie rennt nicht, aber sie kommt sicher zum Ziel."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Die Demokratie ist keine gute Staatsform, aber die beste die ich kenne!" HS
13607"Hilf mir, es selbst zu tun!"
Maria Montessori (1870-1952, italienische Ärztin, Reformpädagogin, Philosophin und Philanthropin, entwickelte die Montessoripädagogik)
"Die beste Hilfe ist die zur Selbsthilfe!" HS
13608"Der beste Beweis für Weisheit ist beständige gute Laune."
Michel Eyquem de Montaigne (1533-1592, französischer Humanist)
"Beständig gute Laune, fördert eine positive innere Einstellung!" HS
13609"Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras."
Joachim Ringelnatz, eigentlich Hans Gustav Böttriche (1883-1934, deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler)
"Hehe, da mag er rechthaben!" HS
13610"Glück ein Leben lang! Niemand könnte es ertragen, es wäre die Hölle auf Erden!"
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Satiriker)
"Und dennoch würde ich es mal zugerne ausprobieren!" HS
090918
13611"Man muss nichts im Leben fürchten, man muss nur alles verstehen. Was man verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr."
Marie Skłodowska Curie (1867-1934, Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, 1903 anteiliger Nobelpreis Physik, 1911 Nobelpreis Chemie)
"Ja meine Physikerin, da hast Du vermutlich Recht gehabt!" HS
13612"Die Liebe ist der einzige Weg, auf dem selbst die Dummen zu einer gewissen Größe gelangen.!"
Honor&eapos; de Balzac (1799-1850, französischer Philosoph und Romanautor)
"Die Liebe macht allerdings auch Leute einer gewissen Größe zu Dummen!" HS
13613"Der Glaube versetzt Berge, der Zweifel erklettert sie."
Friedrich Georg Jünger (1898-1977, deutscher Lyriker, Erzähler und kulturkritischer Essayist)
"Der Zweifel kann Menschen blind machen!" HS
13614"In Sachen Geheimhaltung denken alle Frau kommunistisch: Geheimnisse sind dazu da, um mit anderen geteilt zu werden."
Marcello Mastroianni (1924-1996, italienischer Filmschauspieler)
"Hehe, ich mache selten geschlechterspezifische Unterstellungen!" HS
13615"Wer "nicht in die Welt paßt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden."
Hermann Hesse (1877-1962, Dichter, Schriftsteller und Maler)
"Es ist nichts schlimmes dabei, nicht in diese Welt zupassen!" HS
100918
13616"In gewissen Momenten bedeuten Worte nichts; es ist der Ton, in dem sie geäußert werden."
Paul Charles Joseph Bourget (1852-1935, französischer Schriftsteller)
"Ich glaube, die Worte und der Ton bilden immer ein gemeinsames Auftreten!" HS
13617"Manche Gegenstände werden durch ein einziges Löchlein entwertet. Beispiele: ein Fahrschein, eine Jungfrau und ein Luftballon."
Kurt Tucholsky, Pseudonym Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel (1890-1935, deutscher Journalist und Schriftsteller)
"Hehe, stimmt...!" HS
13618"Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist."
Oscar Wilde (1854-1900, irisch-englischer Schriftsteller)
"Da bin ich, obwohl ohne Erfahrung, deutlich anderer Meinung!" HS
13619"Gott schenkt dir das Gesicht, lächeln musst du selber."
Irland
"Hinter diesem Spruch würde ich auch stehen!" HS
13620"Wenn die Menschen das 'Unkraut' nicht nur ausreißen, sondern einfach aufessen würden, wären sie es nicht nur los, sondern würden auch noch gesund."
Johann Künzle (1857-1945, Schweizer, katholischer Pfarrer, Publizist und Wegbereiter der modernen Phytotherapie (Pflanzenheilkunde))
"Ich bin kein Wissender im Bereich Phytotherapie; ich weiß nichtmal was Unkraut ist!" HS
120918
13621"Jeder Irrtum hat drei Stufen: Auf der ersten wird er ins Leben gerufen, auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen, auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen."
Franz Grillparzer (1791-1872, österreichischer Schriftsteller)
"Gegen Irrtümer hilft denken...!" HS
13622"Das Weinen ist dem Menschen angeboren, aber das Lachen will gelernt sein."
Max Pallenberg (1877-1934, österreichischer Sänger (Bariton), Schauspieler und Komiker)
"Ich denke es ist beides angeboren. Es kommt nur darauf an, wohin man seine Priorität legt!" HS
13623"Die Akzeptanz der Unterschiede ist Voraussetzung für die Überraschung von Gemeinsamkeiten."
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov, CBE, FRSA (1921-2004, britischer Schauspieler, Synchronsprecher, Schriftsteller und Regisseur, ab 1961 Schweizer)
"Schön auf der Punkt gebracht!" HS
13624"Es gibt keinen günstigen Wind für den, der nicht weiß, in welche Richtung er segeln will."
Wilhelm von Oranien-Nassau (1840-1879, Sohn von König Wilhelm III.)
"Um ein glückliches Leben zuführen, sollte man wissen was man will!" HS
13625"Nicht das Ziel ist wichtig, sondern die Mittel es zu erreichen."
Georges Braque (1882-1963, französischer Maler, Grafiker und Bildhauer)
"Das Ziel ist wichtig für die Richtung, jedoch die meiste Zeit verbringt man in der Regel auf dem Weg!" HS
140918
13626"Langeweile, zur rechten Zeit empfunden, ist ein Zeichen von Intelligenz."
Clifton Fadiman (1904-1999, US-amerikanisches Multitalent (u.a. Schriftsteller, Kritiker, Autor, Übersetzer, Journalist)
"Hehe, das ist tatsächlich wahr!" HS
13627"Durch Sanftmut wirst du mehr gewinnen als durch Gewalt und Ungestüm."
Jean de La Fontaine (1621-1695, französischer Schriftsteller)
"Der hat das schon damals gesagt und habe es erst spät verstanden!" HS
13628"Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum."
Tommaso Campanella (1568-1639 italienischer Dichter, Politiker, Philosoph und Dominikaner)
"Da bin ich realistischer: Lebe dein Leben!" HS
13629"Der Unterschied zwischen 'gut' und 'spitze' ist oft nur eine Fußspitze."
Christoph Paul Daum (24.10.1953, deutscher Fußballtrainer, 2016-2017 Trainer der rumänischen Nationalmannschaft)
"Im Fußball bestimmt, aber auch sonst ist der Abstand sehr gering!" HS
13630"Jeder Mensch ist etwas wert. Jeder hat das Potenzial, etwas zurückzugeben."
Diana, Princess of Wales (1961-1997, erste Ehefrau des Thronfolgers Charles)
"Jeder Mensch hat ein unterschiedliches Potenzial und jeder muss etwas zurückzugeben!" HS
150918
13631"Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke."
Daphne Du Maurier (1907-1989, englische Schriftstellerin)
"Und man kann es problemlos verschenken!" HS
13632"Sei Erster! Der zweite Platz ist für Versager."
Joseph Patrick Kennedy (1888-1969, US-amerikanischer Geschäftsmann, Politiker und Diplomat)
"Mit dem zweiten Platz ist man kein Versager; man sollte nur noch etwas trainieren!" HS
13633"Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken."
Aldous Leonard Huxley (1894-1963, britischer Schriftsteller)
"Man sollte immer erst alles kennenlernen, bevor man sich eine feste Meinung bildet!" HS
13634"Warum ist Altruismus so beliebt? Weil jeder hofft, von ihm profitieren zu können."
Alexander Eilers (1976, Aphoristiker)
"Altruismus im Extremen ist genauso schädlich wie Egoismus im Extremen!" HS
13635"Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede."
Theodor Fontane (1819-1898, Apotheker, Journalist, Theaterkritiker, Dichter)
"Da könnte er vermutlich recht haben!" HS
160918
13636"Ich habe keine Angst vor Stürmen. Ich lerne, wie ich mein Schiff steuern muss."
Louisa May Alcott (1832-1888, US-amerikanische Schriftstellerin)
"Richtig so, denn man selbst kann das Auftreten eines Sturmes nicht beeinflussen!" HS
13637"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Grösse unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Mass unserer Menschlichkeit."
Martin Luther King Jr. (1929-1968, US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler, bekannter Sprecher des Civil Rights Movement)
"Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit habe ich in meinem Leben erst spät richtig entwickelt!" HS
13638"Manchmal ist es wohl so im Leben, dass man erst etwas wird, wenn man nichts mehr werden will."
Willy Brandt (1913-1992, 1969-1974 erster sozialdemokratische Bundeskanzler, 1964-1987 SPD-Parteivorsitzender)
"Wenn man nichts mehr werden will, geht man lockerer durchs Leben und das bringt in der Regel Erfolg!" HS
13639"Du kannst alle Leute jederzeit zum Narren halten, wenn die Werbung stimmt und das Budget groß genug ist."
Joseph Edward Levine (1905-1987, erfolgreicher amerikanischer unabhängigen Filmproduzenten)
"Davon bin ich auch überzeugt!" HS
13640"Gott ist immer mit den stärksten Bataillonen."
Friedrich II. oder Friedrich der Große (1712-1786, Repräsentant des aufgeklärten Absolutismus)
"Wenn man an sich selber glaubt, ist man am stärksten!" HS
170918
13641"So weit Deutschland reicht, verdirbt es die Kultur."
Friedrich Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph und klassischer Philologe)
"Ich denke, das war nur früher so!" HS
13642"Man sollte Ehrgeiz besitzen, ohne von ihm besessen zu sein."
John Marcellus Huston (1906-1987, US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler)
"Ehrgeiz ist wichtig; darüber hinaus die Situation von außen betrachten noch wichtiger!" HS
13643"Es ist unbestreitbar, dass wir in uns etwas tragen, was denkt."
John Locke (1632-1704, englischer Arzt, einflussreicher Philosoph, Vordenker der Aufklärung)
"Unbestritten hat jeder ein Gehirn, aber die Verbindungen, Synapsen und Neurotransmitter, sind ausbaufähig!" HS
13644"Wenn alle Wege verstellt sind, bleibt nur der Weg nach oben."
Franz Werfel (1890-1945, österreichischer Schriftsteller, Wortführer des Expressionismus)
"Es gibt immer einen Weg ohne nach ober gehen zumüssen!" HS
13645"Man muss viel Mut haben, seinen Feinden gegenüber zu treten. Noch mehr Mut kostet es, sich gegen seine Freunde zu behaupten."
Joanne K. Rowling CH, OBE (31.07.1965, Pseudonym Robert Galbraith, britische Schriftstellerin ("Harry Potter"))
"Stimmt, Flucht ist einfach, aber nicht lösungsfördernd!" HS
190918
13646"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Vincent Zappa (1940-1993, amerikanischer Komponist und Musiker (mehr als 100 Musikalben))
"Hehe, hinter der Aussage stehe ich auch!" HS
13647"Der schlimmste Weg, den man wählen kann, ist der, keinen zu wählen."
Anonym
"A moi net wählen, is O.K.! Aber dauerhaft nicht wählen, ist schwach und führt zur Entäuschung!" HS
13648"Es gibt kaum einen grösseren Schock, als von einem Erbonkel angepumpt zu werden."
Gerald „Jerry“ Lewis (1926-2017, US-amerikanischer Komiker, Schauspieler, Sänger, Produzent, Drehbuchautor und Regisseur)
"Witzig, aber ich habe und brauche keinen Erbonkel!" HS
13649"Seit du von mir gefahren, singt stets die Nachtigall, ich denk bei ihrem Schall, wie wir zusammen waren. Gott wolle uns vereinen, hier spinn ich so allein, der Mond scheint klar und rein, ich sing und möchte weinen."
Clemens Brentano (1778-1842, deutscher Schriftsteller)
"Ein Emotionszustand, den ich auch kenne!" HS
13650"Einen Menschen zu nehmen wie er ist, ist noch gar nichts, das muß man immer. Die wirkliche Liebe besteht darin, ihn auch zu wollen, wie er ist."
Alain, eigtl. Emile Chartrier (1868-1951, französischer Philosoph und Schriftsteller)
"Beim Verliebtsein ist es meistens so, dass es passt; mit der Zeit, spielt die Liebe eine wichtige Rolle!" HS
210918
13651"Ein Denkmal ist ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht."
Fritz Grünbaum, eigentlich Franz Friedrich Grünbaum (1880-1941, österreichischer Kabarettist, Operetten- und Schlagerautor, Schauspieler und Conférencier)
"Ich habe noch nie solange über das Wort “Denkmal“ nachgedacht!" HS
13652"Man muss die Dinge so tief sehen, dass sie einfach werden."
Konrad Hermann Joseph Adenauer (1876-1967, 1951-1955 Bundesminister des Auswärtigen, 1949-1963 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland)
"Je tiefer man sieht, desto mehr sehen wir und man sieht, dass wir wenig wissen. Also lasst uns tief sehen!" HS
13653"Die Menschen verstehen nicht, welch große Einnahmequelle in der Sparsamkeit liegt."
Marcus Tullius Cicero (106-43v.Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph)
"Ich achte darauf, einen Euro mehr zubesitzen, als ich brauche!" HS
13654"Jeder Mensch hat seine guten Seiten. Man muss nur die schlechten umblättern."
Ernst Jünger (1895-1998, deutscher Schriftsteller und Insektenkundler, 1918 Pour le Merite, 1959 Großes Bundesverdienstkreuz, 1982 Goethepreis)
"Meine Lebenserfahrung sagt mir, es gibt auch schlechte Bücher!" HS
13655"Wenn man nicht aufhören will, die Menschen zu lieben, muss man ihnen Gutes tun."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Schriftstellerin)
"Das funktioniert, glaube ich, nur sehr begrenzt!" HS
220918
13656"Manche Leute glauben alles, wenn man es ihnen nur zuflüstert."
Pierre Carlet de Marivaux (1688-1763, Schriftsteller)
"Es ist oftmals schwer zwischen Fakten und Fiktion zuunterscheiden, und dann gibt es noch verschiedene Level!" HS
13657"Zu Träumen ist auch eine Art des Planens."
Gloria Marie Steinem (25.03.1934, US-amerikanische Feministin, Journalistin und Frauenrechtlerin, Gründerin und Herausgeberin des Magazins „Ms“)
"Träumen ist immer die erste Stufe des Planens!" HS
13658"Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen uns einen."
Hannibal (ca.247-183v.Chr., karthagischer Heerführer)
"Einen Weg gibt es immer, ja, man muss ihn nur finden!" HS
13659"Der Tag, an dem du einen Entschluss fasst, ist ein Glückstag."
Japan
"Ich glaube, es ist jedem Menschen zuzumuten in der Regel Entscheidungen zu treffen!" HS
13660"Er war wie ein Hahn, der glaubte, die Sonne sei aufgegangen, um ihn krähen zu hören."
Mary Anne Evans, Pseudonym George Eliot (1819-1880, englische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin)
"Solche Leute gibt es einige; zu viele!" HS
230918
13661"Verrücktheit ist unendlich faszinierender als Intelligenz, unendlich tiefgründiger. Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht."
Claude Henri Jean Chabrol (1930-2010, französischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Schauspieler)
"Ich glaube nicht, dass Intelligenz Grenzen hat!" HS
13662"Kleider machen Leute − aber sie machen nicht den Menschen."
Othmar Cappelmann (1902-1982 Kulturkorrespondent, Lyriker)
"Genauso ist es!" HS
13663"Ohne Schmerzen gäbe es kein Leid. Ohne Leid würden wir nichts lernen. Schmerzen und Leid sind der Schlüssel − ohne sie gäbe es kein Leben."
Angelina Jolie Pitt (04.06.1975, US-amerikanische Schauspielerin, Filmregisseurin, Filmproduzentin und Drehbuchautorin)
"Kein Mensch mag Leid und dass wir das nicht erleben, gibt uns Antrieb um im Leben besser zu werden!" HS
13664"Sorgen sollten uns zum Handeln anspornen, anstatt uns in Depressionen zu stürzen."
Karen Clementine Theodore Horney, geb. Danielsen (1885-1952, deutsch-amerikanische Psychoanalytikerin und Vertreterin der Neopsychoanalyse)
"Sorgen stürzen mich erst in Depris, wenn ich dies erlaube!" HS
13665"In der Moral zählt nur die Absicht, in der Kunst nur das Ergebnis."
Henry de Montherlant (1895-1972, französischer Schriftsteller, Dramatiker und Essayist)
"Nur die Moral führt zu akzeptablen Ergebnissen!" HS
240918
13666"Die Ehe soll unablässig ein Ungeheuer bekämpfen, das alles verschlingen will, was an ihr erhaben ist: Die Gewohnheit."
Honoré de Balzac (1799-1850, französischer Schriftsteller)
"Die Gewohnheit ist eine üble Begleiterscheinung des Lebens. Sie macht alles einfacher, aber auch unbedeutender!" HS
13667"In der Welt ist es sehr selten mit dem Entweder-Oder getan."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832, 1782 geadelt, deutscher Dichter und Naturforscher, bedeutender Schöpfer deutschsprachiger Dichtung)
"Die Geschäfte unter Menschen sind normalerweise Kompromisse!" HS
13668"Alle Tiere wissen es, nur der Mensch nicht, daß das höchste Lebensziel Freude ist. "
Samuel Butler der Ältere
"Der Mensch weiß das schon, aber er vergisst es oft!" HS
13669"Die Berge, die es zu versetzen gilt, sind in unserem Bewußtsein."
Reinhold Messner (17.09.1944, Mathematiklehrer und Bergsteiger (bezwang ohne Sauerstoffgerät den Mount-Everest)
"Berühmt geworden sind viele Leute, die taten, wobei der Verstand sagte: "Das geht nicht"!" HS
13670"Einen Fehler machen ist bitter; bitterer noch ist aber die Erkenntnis, wie unwichtig wir sind, wenn es niemandem aufgefallen ist."
Anonym
"Wenn man das erkannt hat, sollte man mal ernsthaft nachdenken!" HS
260918
13671"Es gibt nur einen Erfolg: auf deine eigene Weise leben zu können."
Christopher Morley (1890-1957, amerikanischer Herausgeber, Schriftsteller und Sherlockianer)
"Leben kann man immer nur mit Kompromissen!" HS
13672"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen."
Platon (ca.428-348v.Chr., griechischer Philosoph, Schüler von Sokrates)
"Genauso ist es!" HS
13673"Gute Sitten haben für die Gesellschaft mehr Wert als alle Berechnungen Newtons."
Friedrich der Große (1712-1786, König von Preußen)
"Gute Sitten sind ungeheuer wichtig, aber individuell!" HS
13674"Neutralität als dauerhaftes Prinzip ist ein Anzeichen für Schwäche."
Lajos Kossuth (1802-1894, ungarischer Anwalt, Politiker und Präsident)
"Ich denke heute, man sollte offen sein, aber seine Meinung publizieren!" HS
13675"Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd."
Arabisches Sprichwort
"Sogesehen gibt es viele Esel, wenig Pferde!" HS
280918
13676"Du bist ein Mensch. Du lebst nur einmal. Das Leben ist wunderbar, also iss jetzt diesen verdammten Muffin."
Emily Jean „Emma&blquo; Stone (06.11.1988, US-amerikanische Filmschauspielerin, 2017 Oscar)
"Hehe, eine etwas einfache Denkweise!" HS
13677"Folge den Pfad deines Vaters, so lernst du wie er zu gehen."
Aschạnti, Volk in Ghana
"Ich denke man sollte ihm folgen und die erste Möglichkeit zum Überholen nutzen!" HS
13678"Erwarte nicht von Freunden, dass sie das für dich tun, was du selbst tun kannst."
Quintus Ennius (239-169v.Chr., Schriftsteller der Römischen Republik)
"Das wären keine Freunde, sondern Angestellte!" HS
13679"Mancher glaubt, beliebt zu sein, aber man hat sich nur an seine Art gewöhnt."
Upton Sinclair (1878-1968, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Tatsächlich jst es so, der Glaube kann täuschen!" HS
13680"Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet."
Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand von Humboldt (1767-1835, preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann)
"Das ist wahr; man sollte auch nicht nach dem ersten Wechsel stehenbleiben!" HS
290918
13681"Alle Arbeit ist nichts anderes als ein Finden und Aufheben der Güter Gottes."
Martin Luther (1483-1546, Theologe und Professor)
"Das sind wiedermal Worte eines Gottesgläubigen, die ich nicht verstehe!" HS
13682"Menschen erwarten zu viel und tun zu wenig."
Allen Tate (1899-1979, US-amerikanischer Schriftsteller, Dichter, Literaturkritiker und Hochschullehrer)
"Wenn man angemessen arbeitet, kann man alles erreichen!" HS
13683"Fröhliche Menschen sind nicht bloß glückliche, sondern auch in der Regel gute Menschen."
Karl Julius Weber (1767-1832, deutscher Jurist, Privatgelehrter und Schriftsteller)
"Fröhlichkeit und Glücklichsein gehört meines erachtens unabdingbar zusammen!" HS
13684"Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen."
Vico Torriani, eigentlich Vico Oxens Torriani (1920-1998, schweizer Schlagersänger, Schauspieler und Showmaster)
"Da steckt wirklich Wahrheit drin!" HS
13685"Trotz allem glaube ich an das Gute im Menschen."
Anne Frank (1929-1945, deutsch-jüdisches Mädchen (“Tagebuch der Anne Frank“))
"Sollte sie das wirklich gesagt haben, tiefer Respekt!" HS
300918
13686"Fernsehen bildet. Immer, wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese."
Groucho Marx (1890-1977, US-amerikanischer Schauspieler und Entertainer)
"Hehe, nett; wobei es immer darauf ankommt, was man liest und was man sich im Fernseher ansieht!" HS
13687"Ein kompetenter Mensch zeigt seinen Geist durch behutsame Worte und entschiedenes Handeln."
Philip Lord Chesterfield, eigentlich Philip Dormer Stanhope Chesterfield (1694-1773, britischer Staatsmann und Schriftsteller)
"Glaube ich auch und arbeite noch an dem entschiedenem Handeln!" HS
13688"Der Furchtsame erschrickt vor der Gefahr, der Feige in ihr, der Mutige nach ihr."
Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763-1825, deutscher Schriftsteller)
"Handeln und erst danach geistig zerlegen, die Art des Mutigen, ist meineserachtens meistens die richtige Weise!" HS
13689"Reklame ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen."
Vance Packard (1914-1996, Publizist)
"Das ist tatsächlich eine zutreffende Definition!" HS
13690"Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Romanze."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Ich möchte mich selber lieben können, aber noch viel für Andere übrig haben!" HS
011018
13691"Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe, sondern ich habe viel Geld weil ich gute Löhne zahle."
Robert Bosch (1861-1942, Gründer der Robert Bosch GmbH, Erfinder und Stifter hoher Beträge für gemeinnützige Zwecke)
"Das glaube ich auch, gebe viel und Du wirst bekommen!" HS
13692"Viele kleine Leute, die in vielen kleinen Orten, viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern."
norafrikanische Weisheit
"Richtig, jedoch braucht man viele Leute!" HS
13693"Einen Dummkopf zu betrügen, ist eine Handlung, die eines Menschen von Geist würdig ist."
Giacomo Girolamo Casanova (1725-1798, venezianischer Schriftsteller und Abenteurer des 18.Jahrhunderts)
"Das dürfte nicht das einzige sein, was ich ihm definitiv abspreche!" HS
13694"Man wandert besser allein, als in schlechter Gesellschaft."
Senegal
"Man wird älter und erkennt dadurch die schlechte Gesellschaft immer schneller!" HS
13695"Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis."
Ernest Miller Hemingway (1899-1961, erfolgreicher und bekannter US-amerikanischen Schriftsteller, 1953 Pulitzer-Preis, 1954 Literaturnobelpreis)
"Da hat er sicherlich nicht ganz unrecht!" HS
021018
13696"Es gibt so viele Leute auf der Welt und so wenig Menschen."
Alfons Petzold, Pseudonym de Profundis (1882-1942, österreichischer Schriftsteller)
"Das glaube ich nicht; menschlich ist eigentlich jeder!" HS
13697"Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen."
Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere (ca.1-65n.Chr., römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker)
"Ich glaube, da können sich alle an die Nase fassen!" HS
13698"Wer nicht viel mehr braucht als gute Gesellschaft, kann sich überall wohlfühlen."
Unbekannt
"Gute Gesellschaft ist mit das Wichtigste in der Zukunft!" HS
13699"Ich habe festgestellt, dass die größste Hilfe bei der Lösung jedes Problems darin besteht, zu wissen, wo Sie stehen. Das heißt, das in Worten zu haben, woran Sie glauben und von wo aus Sie handeln."
William Faulkner, eigentlich William Cuthbert Faulkner (1897-1962, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Das zu wissen, ist der Grundsatz bei jedem Denken!" HS
13700"Jedes Ding hat zwei Seiten, Fanatiker sehen nur eine."
Hellmut Walters (1930-1985, deutscher Schriftsteller)
"Das man nur eine Seite sieht, ist, glaube ich, jedem schon mal passiert!" HS
031018
13701"Sehen ist anders, als erzählt bekommen."
Kenia
"Beim erzählt bekommen, bekommt man nur die Sichtweise eines Anderen!" HS
13702"Nur ein Narr macht keine Experimente."
Charles Robert Darwin (1809-1882, britischer Naturforscher (Evolutionstheorie))
"Es gibt Dinge im Leben, da mache ich keine Experimente; mehr!" HS
13703"Gutes Management besteht darin, durchschnittlichen Leuten zu zeigen, wie man überdurchschnittlich arbeitet."
John Davison Rockefeller Sr. (1839-1937, US-amerikanischer Unternehmer und gilt als der reichste Mensch der Neuzeit)
"Das ist gutes Management, aber oftmals schwer durchzuhalten!" HS
13704"Man kann nicht heute Apfelbäume pflanzen und schon im nächsten Jahr die Früchte ernten."
Berthold Beitz (1913-2013, deutscher Manager und Unternehmenslenker)
"Zeit ist, zumindest heute noch, ein unveränderlicher Faktor!" HS
13705"Die größte aller Schwächen ist, zu fürchten, schwach zu erscheinen."
Jacques Bënigne Bossuet (1627-1704, französischer Theologe, Bischof und Schriftsteller)
"Ich habe zweimal in meinem Leben Selbstbewusstsein gelernt und weis wie schwer das ist!" HS
041018
13706"Nehmen Sie Kritik ernst − nicht persönlich. Wenn etwas Wahres oder Wertvolles dran ist, sehen Sie es als Chance und lernen Sie. Wenn nicht, kann es Ihnen sowieso egal sein."
Hillary Diane Rodham Clinton (26.10.1947, US-amerikanische Politikerin, 1993-2001 First Lady, 2009-2013 Außenministerin)
"Genauso geht man mit Kritik um!" HS
13707"Hoffnung ist der Anker der Welt."
Südafrika
"Hoffnung ist der Anker der Seele!" HS
13708"Der echte Name für Glück ist Zufriedenheit."
Henri-Frédëric Amiel (1821-1881, französichsprachiger, schweizer Schriftsteller und Philosoph)
"Zufriedenheit ist die Basis für ein angenehmes Leben. Glück ist schon die Krone!" HS
13709"Jede Nation ist im Ausland hauptsächlich durch ihre Untugenden bekannt."
Joseph Conrad (1857-1924, englischsprachiger Schriftsteller)
"Ich dachte, daß das typsch deutsch ist!" HS
13710"Aus dem Mund eines Kindes spricht seine Familie."
Nigeria
"So ist es; das Problem ist, sie wiederholen selectionsfrei!" HS
051018
13711"Humor ist nicht erlernbar. Neben Geist und Witz setzt er vor allem ein großes Maß an Herzensgüte voraus, an Geduld, Nachsicht und Menschenliebe."
Curt Goetz, eigentlich Kurt Walter Götz (1888-1960, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler)
"Humor ist erlernbar; ebenso wie Geduld, Nachsicht und Menschenliebe!" HS
13712"Erfolg bedeutet, dem Lebensentwurf zu folgen, der einem am meisten gefällt."
Al Capp, eigentlich Alfred Gerald Caplin (1909-1979, amerikanischer Cartoonzeichner und Komiker)
"Das zu erreichen, was ich mir vorstelle, das ist, für mich, schon mehr als Erfolg!" HS
13713"Zweifel sind Verräter, sie rauben uns, was wir gewinnen können, wenn wir nur einen Versuch wagen."
William Shakespeare (1564jul.-1616greg., englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Zweifel, in Grenzen, sind das Handwerkszeug des Realisten!" HS
13714"Es ist besser, hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer Acht lässt."
Ludwig Philipp Albert Schweitzer (1875-1965, deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist)
"Wenn man das ernst nimmt, bringen höhere Grundsätze einen noch weiter!" HS
13715"Wer Gutes tun will, muss es verschwenderisch tun."
Martin Luther (1483-1546, deutscher römisch-katholischer Theologe und Kirchenpolitiker)
"Das ist nicht leicht, aber eine gute Empfehlung!" HS
061018
13716"Sei vorsichtig mit deinen Wünschen − sie könnten in Erfüllung gehen"
Asien
"Bei vielen Wünschen, die ich schon vernommen habe, gebe ich den Asiaten recht!" HS
13717"Der Mensch soll lernen. Nur die Ochsen büffeln."
Emil Erich Kästner (1899-1974, deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett)
"Lernen ist die II. Stufe; ich musste oftmals büffeln!" HS
13718"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."
Demokrit (ca.459-371v.Chr., griechischer Philosoph, den Vorsokratikern zugerechnet)
"Stimmt und für den Mut sind wir eigenverantwortlich!" HS
13719"Kleine Fehler geben wir gern zu, um den Eindruck zu erwecken, wir hätten keine großen."
Francois VI. de La Rochefoucauld (1613-1680, zeitweise politisch aktiver französischer Adeliger, Vertreter der französischen Moralisten)
"Ohho, man sollte alle Fehler zugeben, um schnelle Alternativen zu finden!" HS
13720"Halte deine Freunde mit beiden Händen."
Tschad (afrikanische Weisheit des Tages)
"Verkrampfe dich nicht beim halten, lieber lass los!" HS
071018
13721"Ich schaue niemals zurück. Ich schaue immer nur nach vorne."
Stefanie Maria „Steffi“ Graf (14.06.1969, deutsche Tennisspielerin (gewann 22 Grand-Slam-Turniere, 377 Wochen Führung in der Tennis-Weltrangliste))
"Der Rat ist überlegenswert!" HS
13722"Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischer Physiker (Struktur von Materie, Raum und Zeit und Gravitation))
"Eine These, eines von mir geachteten Menschen, dessen Verwirklichung ich hoffentlich nichtmehr erlebe!" HS
13723"Solange es geht, muss man Milde walten lassen, denn jeder kann sie brauchen."
Heinrich Theodor Fontane (1819-1898, deutscher Schriftsteller (literarischer Spiegel Preußens), bedeutender deutscher Vertreter des Realismus)
"Bestimmt, solange es geht!" HS
13724"Etwas mit eigenen Augen gesehen zu haben ist mehr wert, als mit eigenen Ohren davon gehört zu haben."
Kenia
"Sehen kann ich mit eigenen Augen, beim Hören muß ich mich auf die Augen anderer verlassen!" HS
13725"Es mag sein, daß wir durch das Wissen anderer gelehrter werden &minua; weiser werden wir nur durch uns selbst."
Michel Eyquem de Montaigne (1533-1592, Jurist, skeptischer Philosoph, Humanist und Begründer der Essayistik)
"Wir können nur durch andere und Erfahrung gelehrt werden und müssen es immer selbst verarbeiten!" HS
081018
13726"Ein Mann ändert eher das Antlitz der Erde als seine Angewohnheiten."
Eleonora Duse (1858-1924, italienische Schauspielerin)
"Stimmt oft, aber ich zähle auch die gesammte Menschheit dazu!" HS
13727"Fürchte die Schatten nicht, sie bedeuten lediglich, dass in der Nähe irgendwo ein Licht brennt."
Ruth E. Renkel
"Logische Rückschlüsse halte ich für nachverfolgendswert!" HS
13728"Menschliche Gradlinigkeit ist nicht immer der kürzeste Weg zum Ziel."
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Lyriker und Aphoristiker)
"Zur menschlichen Gradlinigkeit kommen sehr viele individuelle Entscheidungen!" HS
13729"Die am meisten vergeudeten Tage sind die ohne Lachen."
Edward Estlin Cummings (1894-1961, US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller)
"Grundsätzlich richtig, ich dachte nur, das kam von Charly Chaplin!" HS
13730"Glücklich zu sein, ist besser als König zu sein."
Nigeria
"Viele Leute denken, dass Könige immer glücklich sind, liegen aber meineserachtens falsch!" HS
101018
13731"Demokratie ist die Kunst, dem Volk im Namen des Volkes feierlich das Fell über die Ohren zu ziehen."
Karlheinz Deschner, eigentlich Karl Heinrich Leopold Deschner (1924-2014, deutscher Schriftsteller (religions- und kirchenkritischen Werke))
"Demokratie ist eine schlechte Politikart, aber die Beste die wir haben!" HS
13732"Ein verschrobener Mensch ist jemand, der hartnäckig und eifrig einer Meinung anhängt, die du nicht teilst."
Ambrose Bierce (1842-1914, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist)
"Wenn jemand nur hartnäckig ist, ohne über seine Meinung nachzudenken, dann ist Er verschroben!" HS
13733"Das Leben ist da, um gelebt zu werden."
Katharine Houghton Hepburn (1907-2003, US-amerikanische Schauspielerin)
"Meine Meinung, allerdings darf kein anderer negativ beeinflusst werden!" HS
13734"Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick."
Ostafrika
"Darunter fällt auch der Augenblick, den die meisten nicht sehen wollen!" HS
13735"Mit unserem Urteil ist es wie mit unseren Uhren. Nicht zwei gehen genau gleich, und doch glaubt jeder der seinigen."
Alexander Pope (1688-1744, englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller)
"Schöne bildliche Aussage!" HS
121018
13736"Beim Menschen ist kein Ding unmöglich, im Schlimmen wie im Guten."
Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern (1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer)
"Es ist nichts unmöglich, vielleicht ist nur die Zeit noch nicht da!" HS
13737"Der Wege, sich zu bereichern, sind viele. Sparsamkeit ist einer der besten."
Francis Bacon (1561-1626, Philosoph, englischer Lordkanzler)
"Hinter dieser Feststellung stehe ich auch; Sparsamkeit ist individuell und hat erstmal nichts mit Geiz zutun!" HS
13738"Ein kluger Mann schafft mehr Gelegenheiten, als er findet."
Francis Bacon (1561-1626, englischer Philosoph, Jurist, Wegbereiter des Empirismus)
"Ein kluger Mann schafft das!" HS
13739"Es sind nicht die Jungen, die den Alten sagen können, was Sitte ist."
Yoruba (Afrikanische Weisheit des Tages)
"Aber es sind die Jungen, die die Sitten beurteilen und Alternativen aufdecken können!" HS
13740"Es ist gut, Geld zu haben und die Dinge, die man mit Geld kaufen kann. Es ist aber auch gut, wenn man sich von Zeit zu Zeit vergewissert, ob man nicht die Dinge verloren hat, die unbezahlbar sind."
George Horace Lorimer (1867-1937, Herausgeber der Zeitung "The Saturday Evening Post")
"Oh ja, ich weiß. Ich kann viel kaufen und habe viel verloren!" HS
131018
13741"Klug fragen können ist die halbe Weisheit."
Francis Bacon (1561-1626, Philosoph, englischer Lordkanzler)
"Nur wer intelligent fragt, kann vernünftige Antworten erwarten!" HS
13742"Die Meinung eines anderen ist nicht das Opfer eines einzigen unserer Wünsche wert."
Anatole France (1844-1924, französischer Schriftsteller, 1921 Literaturnobelpreis)
"Über die Meinung eines anderen sollte man zumindest mal versuchen neutral nachzudenken!" HS
13743"Egal wer du bist, was du getan hast, woher du kamst: Du kannst dich immer ändern und ein besserer Mensch werden."
Madonna (16.08.1958, US-amerikanische Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin, Autorin, Regisseurin, Produzentin und Designerin)
"Um sich dafür zu entscheiden, müsste ich erstmal Fehler gemacht haben!" HS
13744"Wenn du dich in Situationen der Ungerechtigkeit neutral verhältst, hast du dich auf die Seite des Unterdrückers gestellt."
Desmond Mpilo Tutu, CH (07.10.1931, südafrikanischer anglikanischer Geistlicher und Menschenrechtler, 1986-1996 Erzbischof, 1984 Friedensnobelpreis)
"Ich hoffe, dass mir das noch nicht passiert ist!" HS
13745"Lieber ein Licht anzünden, als über die Finsternis klagen."
China
"Es ist auf jeden Fall Lösungsorientiert!" HS
141018
13746"Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören."
Helmut Qualtinger (1928-1986, österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator)
"Gott sei dank kann ich mir meine Umgebung aussuchen, denn jeder fängt irgendwann das Reden an!" HS
13747"Man ist niemals zu schwer für seine Größe, aber man ist oft zu klein für sein Gewicht."
Karl Gerhart "Gert" Fröbe (1913-1988, deutscher Schauspieler (1958 "Es geschah am hellichten Tag", 1964 James Bond 007 − Goldfinger))
"Lustig, aber er sagt es nicht ohne Grund!" HS
13748"Tausend Wege führen zum Irrtum, ein einziger zur Wahrheit."
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778, französisch-schweizerischer Schriftsteller, Pädagoge, Komponist sowie Gesellschafts− und Staatstheoretiker)
"Zu berücksichtigen wäre allerdings, dass jeder seine eigene Wahrheit hat!" HS
13749"Handeln, das ist, wozu wir da sind."
Johann Gottlieb Fichte (1762-1814, deutscher Erzieher und Philosoph, wichtiger Vertreter des Deutschen Idealismus)
"Wichtiger als handeln, ist das Denken!" HS
13750"Folge dem Fluss und finde das Meer."
Swahili (afrikanische Weisheit des Tages)
"Meine erste Aufgabe im Leben ist es, den richtigen Fluss zufinden!" HS
151018
13751"Ordnung ist die Verbindung des Vielen nach einer Regel."
Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph der Aufklärung, setzt einen Wendepunkt in der Philosophiegeschichte)
"Ohne individuelle Regeln ist für mich die Informationsflut nichtmehr zu bewältigen!" HS
13752"Das Einzige, was sich in der ersten Hälfte bewegt hat, war der Wind."
Franz Anton Beckenbauer (11.09.1945,ehemaliger deutscher Fußballspieler, -trainer und -funktionär)
"Naja, und dieses Zitat zog meine Mundwinkel nach oben!" HS
13753"Tausend Wege führen zum Irrtum, ein einziger zur Wahrheit."
Ovid (43v.Chr.-17n.Chr., römischer Dichter, großer Poet der klassischen Epoche)
"Wobei die Wahrheit meist mit vielen übereinstimmt und denoch individuell ist!" HS
13754"Da Disharmonie jeden Ort dieser Erde erreicht, sollte man seinen eigenen Schutzraum mit harmonischen Gedanken und Gefühlen bewahren."
Christa Schyboll (Presse- und Vorstandsassistentin, Redakteurin und Sachbearbeiterin im Bereich Presse und Eventmanagement)
"Einen Harmonieraum, dessen Ausmaße selber bestimmt werden, kann und sollte jeder einrichten!" HS
13755"Irren mag menschlich sein, aber Zweifeln ist menschlicher, indem es gegen das Irren angeht."
Ernst Bloch (1885-1977, deutscher Philosoph)
"Ich zweifle oft, aber das macht das Leben nicht unbedingt einfacher!" HS
171018
13756"Willst du jemandem ins Herz schauen, sieh ihm ins Gesicht."
Guinea (afrikanische Weisheit des Tages)
"Stimmt, die Mimiken des Gesichtes geben direkte Sicht ins Herz!" HS
13757"Die Zukunft gehört denjenigen, die an das Schöne ihrer Träume glauben."
Anna Eleanor Roosevelt (1884-1962, US-amerikanische Menschenrechtsaktivistin und Diplomatin, Ehefrau des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt)
"Man sollte an das Schöne glauben, aber auf alles vorbereitet sein!" HS
13758"Jugend − das ist vor allem das Übergewicht der Hormone über die Argumente."
Sir David Paradine Frost, OBE (1939-2013, britischer Journalist, Fernsehmoderator und -politsatiriker)
"Hehe, tolle Definition!" HS
13759"Der Nachteil des Himmels besteht darin, dass man die gewohnte Gesellschaft vermissen wird."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, amerikanischer Schriftsteller)
"Das kommt ganz auf die Ausstattung des Himmels an!" HS
13760"Durchhalten ist gut − Stärker werden ist besser!"
Unbekannt
"Wenn man durchhält, wird man automatisch besser!" HS
191018
13766"Können wird nicht eingesammelt, es wird erlernt."
Nordafrika (afrikanische Weisheit des Tages)
"Auch die kleinsten Schritte müssen erlernt werden. Ich weiß von was ich spreche!" HS
13762"Die Zukunft gehört denjenigen, die an das Schöne ihrer Träume glauben."
Sambia (afrikanische Weisheit des Tages)
"Es gibt unterschiedliche Vorraussetzungen, aber lernen muss es jeder selber!" HS
13763"Das innerste Wesen der Liebe ist Hingabe."
Edith Stein (1891-1942, deutsche Philosophin und katholische Nonne)
"Ich weiß nicht, Hingabe bestimmt, jedoch in Grenzen!" HS
13764"Heutzutage sind wir alle arm dran. Das einzige, was wir uns noch leisten können, sind Komplimente."
Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Selbst die können wir uns oft nicht leisten!" HS
13765"Jede Rede erscheint eitel und nichtig, sobald die Tat ihr nicht Nachdruck gibt."
Demosthenes (384-322v.Chr., bedeutender griechischer Redner, 346-324v.Chr. führender Staatsmann Athens)
"Redner, welche nur reden, kenne ich und sind nur schwer zu ertragen!" HS
201018
13766"Du hast drei Freunde auf der Welt: Mut, Verstand und Weisheit."
Nordafrika (afrikanische Weisheit des Tages)
"Der beste Freund, den Du haben kannst, ist der, sei dir selbst einer!" HS
13767"Die Fähigkeit zum Kampf wird im Kampf gewonnen."
Nelson Rolihlahla Mandela (1918-2013, führender südafrikanischer Aktivist und Politiker, 1994-1999 der erste schwarze Präsident Afrikas)
"Stimmt, aber wenn ich nicht kämpfe, brauche ich diese Fähigkeit nicht!" HS
13768"Ein jeder Aberglaube versetzt uns in das Heidentum."
Justus von Liebig (1803-1873, deutscher Chemiker)
"Richtig, aber wem von uns ist das noch nicht passiert!" HS
13769"Der Mensch kann sich von allem trennen, nur nicht von der Hoffnung."
Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg (1891-1967, russischer Schriftsteller und Journalist)
"Wenn jemand die Hoffnung verliert, wird er zum Pessimisten!" HS
13770"Ein Mensch ist nichts ohne seine Mitmenschen."
Bantu (afrikanische Weisheit)
"Ein Mensch ohne seine Mitmenschen ist "´ne ganz arme Sau"!" HS
211018
13771"Es ist von größter Wichtigkeit, zu lernen über sich selbst zu lachen."
Katherine Mansfield (1888-1923, englische Erzählerin)
"Zum tiefen Entspannen ist das DIE Lösung!" HS
13772"Schlagfertigkeit ist das, was einem auf dem Nachhauseweg einfällt."
Unbekannt
"Das geht mir auch oft so!" HS
13773"Alles Grundsätzliche ist grundsätzlich verdächtig."
Werner Paul Walther Finck (1902-1978, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller)
"Wenn man es mit "das war schon immer so" argumentiert, auf jeden Fall!" HS
13774"Werd erst selbst gesund, bevor du andere zu heilen anfängst."
Nigeria (afrikanische Weisheit des Tages)
"Die meisten wissen garnicht, dass sie krank sind!" HS
13775"Sei freundlich zu deinem Leib, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen."
Teresa von Avila (1515-1582, spanische Ordensgründerin und Kirchenlehrerin)
"Sehr vernünftige Aussage, was allerdings heist, man sollte sich nicht nur verwöhnen!" HS
221018
13776"Wer sich stets zu viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht!"
Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900, deutscher Philosoph)
"Man muss sich fordern, aber hart werden ist etwas "too much"!" HS
13777"Wenn Sie sich das Amalgam aus den Zähnen rausnehmen lassen, dann sollten Sie hinterher gleich eine Thunfisch-Pizza essen − damit der Körper keinen Schock kriegt, wenn das ganze Quecksilber plötzlich weg ist."
Harald Franz Schmidt (18.08.1957 deutscher Schauspieler, Kabarettist, Kolumnist, Entertainer, Schriftsteller und Moderator (1995-2014 Late-Night-Shows)
"Hehe, witzig, aber vermutlich wahr!" HS
13778"Große Vergangenheit verpflichtet, sie verpflichtet zum Streben nach gleich großer Zukunft."
Konrad Adenauer (1876-1967, deutscher Politiker der CDU)
"Ich denke, man sollte über die Vergangenheit nachdenken und versuchen, es besser zu machen!" HS
13779"Wer immer in den Himmel schaut, wird nie etwas auf der Erde entdecken."
Ewe (westafrikanisches Ethnie)
"Man könnte auch sagen: "Wer immer fliegt, hat die Bodenhaftung verloren"!!" HS
13780"Schweigen ist die unerträglichste Erwiderung."
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936, englischer Journalist und Schriftsteller (Kriminalromane um "Pater Brown"))
"Problematisch ist, dass Schweigen auch als Zustimmung interpretiert werden kann!" HS
241018
13781"Ohne Begeisterung, welche die Seele mit einer gesunden Wärme erfüllt, wird nie etwas Großes zustande gebracht werden!"
Adolph Freiherr Knigge, eigentlich Adolph Franz Friedrich Ludwig Knigge (1752-1792, deutscher Schriftsteller ("Über den Umgang mit Menschen"))
"Begeisterung hilft dabei, ganz in einer Sache aufzugehen!" HS
13782"Wer große Pläne hat, nehme sich Zeit!" Sophokles (497/496-406/405v.Chr., Dichter in der Zeit der Griechischen Klassik)
Das die Zeit ein unschätzbar wertvolles Gut ist, lernt man in der zweiten Lebenshälfte!" HS
13783"Nach dem Takt, den man trommelt, wird auch getanzt."
Ostafrika (afrikanische Weisheit)
"Abgesehen von einpaar Ausnahmen, ist es tatsächlich so!" HS
13784"Die Lösung für die Menschheit liegt in der richtigen Erziehung der Jugend, nicht in der Heilung von Neurotikern."
Alexander Sutherland Neill (1883-1973, Pädagoge und langjähriger Leiter der von ihm gegründeten Demokratischen Schule "Summerhill")
"Stimmt, wir sollten an unseren Nachkommen arbeiten, nur wer sagt uns was richtig ist?" HS
13785"Wer Menschenkenntnis besitzt, ist gut; wer Selbsterkenntnis besitzt, ist erleuchtet."
China
"An meiner Selbsterkenntnis arbeite ich schon mein ganzes Leben mehr und minder erfolgreich!" HS
261018
13786"Wer mit dir schwatzt, wird auch über dich schwatzen."
Ägypten (afrikanische Weisheit)
"Schwatzen, solange der Betroffene nicht dabei ist, ist g´schlampert!" HS
13787"Man muß wissen, wie weit man zu weit gehen kann." Jean Cocteau (1889-1963, französischer Schriftsteller, Regisseur und Maler)
Und das bei allem was man macht!" HS
13788"Hoffnung und Freude sind die besten Ärzte."
Wilhelm Raabe (1831-1910, deutscher Erzähler)
"Aber auch die stehen manchmal im Abseits!" HS
13789"Nur ein Mensch, der Selbstvertrauen hat, kann das Vertrauen anderer erwerben."
Vera Felicitas Birkenbihl (1946-2011, deutsche Managementtrainerin und Sachbuchautorin)
"Ich habe beide Seiten ausprobiert uns sie hat tatsächlich recht!" HS
13790"Unsere Generation wird nicht so sehr die Untaten böser Menschen zu beklagen haben als vielmehr das erschreckende Schweigen der guten."
Martin Luther King Jr. (1929-1968, US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler)
"Ich glaube, in der Spitze dieser Zeit leben wir gerade jetzt!" HS
271018
13791"Nicht was man über uns sagt, ist wichtig, sondern was wir darauf antworten."
Duka (Name aus der Sprache Hausa (wichtige Handelssprache in West-Zentral-Afrika))
"Das was man über uns sagt, ist nur eine Aussage!" HS
13792"Eine Frau muss doppelt so gut wie ein Mann sein, um halb so weit zu kommen." Fannie Hurst (1889-1968, US-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin)
Ich denke, dass das damals so war und heute hoffentlich nicht mehr so ist!" HS
13793"Aufmerksamkeit, mein Sohn, ist, was ich dir empfehle; bei dem, wobei du bist, zu sein mit ganzer Seele."
Friedrich Johann Michael Rückert (1788-1866, deutscher Dichter, Sprachgelehrter, Übersetzer und Begründer der deutschen Orientalistik)
"Schöne Definition von Aufmerksamkeit!" HS
13794"Du sollst nicht falsch Zeugnis geben!"
Matthäus (Evangelist)
"Es gibt viele verschiedene Ansichten, da wäre zusätzlich "falsch Zeugnis geben" der Weg ins Chaos!" HS
13795"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Rudolf Herzog (1869-1943, deutscher Schriftsteller, Journalist, Dichter und Erzähler)
"Tatsächlich ist man oft eine Stufe hinter seinem Glauben!" HS
281018
13796"Um die Freiheit zu genießen, müssen wir uns selbst beherrschen."
Virginia Woolf (1882-1941, englische Schriftstellerin ("Orlando", "Mrs. Dalloway"))
"Als ich jung war, habe ich die Freiheit zu genossen, aber mich selber nicht beherrscht. Heute bin ich traurig darüber!" HS
13797"Die Leute, die nie lachen, sind keine ernsthaften Leute." Alphonse Allais (1854-1905, französischer Humorist und Poet)
"Stimmt, nicht lachen hat nichts mit Ernsthaftigkeit zu tun!" HS
13798"Man wird ausdauernder für das tätige, nach aussen gerichtete Dasein, wenn man sich von Zeit zu Zeit ganz in sich selbst zurückzieht."
Jean Maurois
"Die Wichtigkeit des Zurückziehens habe ich erst spät erkannt!" HS
13799"Wo Worte selten, haben sie Gewicht."
William Shakespeare (1564jul.-1616greg., englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Wenn man schon von einem Redeschwall erschlagen wurde, weiß man, auch das hat Gewicht!" HS
13800"Eine echte Gemeinschaft beginnt in den Herzen der Menschen."
Malidoma Some (Afrikanischer Heiler)
"Da hat er recht, die echte Gemeinschaft auf jeden Fall!" HS
291018
13801"Die Utopien sind oft nur vorzeitige Wahrheiten."
Alphonse de Lamartine (1790-1869, französischer Dichter, Schriftsteller und Politiker, 1829 Acadëmie française)
"Ich glaube es kommt noch viel, alles ein Faktor der Zeit!" HS
13802"Mit der Wahrheit kann man allenfalls leger umgehen − lügen muß man ganz genau." Hans Kasper (1916-1990, deutscher Schriftsteller)
"Deshalb kann ich nicht mehr lügen!" HS
13803"Worte, die von Herzen kommen, gehen zu Herzen."
Israel
"Komisch, bei mir funktioniert das nicht immer!" HS
13804"Ein intelligenter Feind ist mehr wert als ein dummer Freund."
Senegal (afrikanische Weisheit)
"Das nach Intelligenz zu beurteilen, halte ich für fragwürdig!" HS
13805"Urlaub ohne Unterlaß wäre ein gutes Training für den Aufenthalt in der Hölle."
George Bernard Shaw (1856-1950, irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis Literatur und 1939 Oscar)
"Stimmt, Urlaub ohne Unterlaß ist die Hölle!" HS
311018
13806"Die Hälfte der Dinge, bei denen die Leute keinen Erfolg haben, misslingt, weil sie sich fürchten, sie anzupacken."
Thomas James Northcote (1946-1831, englischer Porträtist, historischer Maler)
"Bestimmt und wenn schon, dann mit Engagement!" HS
13807"Wenn man das zierliche Näschen von seiner liebsten Braut durch ein Vergrösserungsgläschen näher beschaut, dann zeigen sich haarige Berge, dass einem graut."
Joachim Ringelnatz (1883-1934, deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler)
"Tja, es gibt Dinge, die schmälern mein Gefühl der Liebe nicht!" HS
13808"Es ist sehr schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist."
Alfred Polgar eigentlich Alfred Polak (1873-1955, österreichischer Schriftsteller, Aphoristiker, Kritiker und Übersetzer)
"Hehe, das ist tatsächlich schwierig!" HS
13809"Auch wenn du schön bist, musst du lernen zu arbeiten, denn Schönheit kann man nicht essen."
Kongo (afrikanische Weisheit)
"Ach ja, in unserer Gesellschaft kann man mit Schönheit viel erreichen!" HS
13810"Kein Urteil ist schneller und keines hält sich für sicherer als das der Unwissenheit."
Adalbert Stifter (1805-1868, österreichischer Schriftsteller, Maler und Pädagoge)
"Für Unwissende ist, durch fehlende gedankliche Alternativen, in der Regel schnell ein Urteil gefunden!" HS
021118
13811"Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen."
John B. Priestley (1894-1984, englischer Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker)
"Sogesehen ist das Ideal der Gleichheit nur unemotional zu erreichen!" HS
13812"Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann."
Robert Lembke (1913-1989, deutscher Journalist)
"Ich gehe davon aus, diese Eigenschaft haben annähernd alle Autos!" HS
13813"Leben und Ruhe schließen einander aus."
Reinhold Schneider (1903-1958, deutscher Schriftsteller)
"Oh, das sehe ich definitiv anders!" HS
13814"Mit einem wilden Tier lässt sich leichter Freundschaft halten als mit einem Schwätzer."
Mauretanien (afrikanische Weisheit)
"Schwätzern gegenüber ist jedes Wort zuviel!" HS
13815"Bleib dran, auch wenn es anders kommt als geplant."
Lee Iacocca (25.10.1924, Manager in der Autobranche (Ford, Chrysler))
"Oh vorsicht, wenn es zustressig wird, lass los!" HS
031118
13816"Wer kein freundliches Gesicht hat, soll keinen Laden aufmachen."
Chinesisches Sprichwort
"Stimmt, außer die Kundschaft besteht aus lauter Psychologen...!" HS
13817"Die Ehe ist eine Hölle bei gemeinsamem Schlafzimmer; bei getrennten Schlafzimmern ist sie nur noch ein Fegefeuer; ohne Zusammenwohnen wäre sie vielleicht das Paradies."
Henry de Montherlant (1895-1972, französischer Schriftsteller)
"Die Ehe sollte das Paradies sein, da man es in der Regel freiwillig vollzieht!" HS
13818"Arbeit kann einen umbringen. Aber die Untätigkeit kann es ebenso."
Lee Iacocca (15.10.1924, ehemaliger US-amerikanischer Manager der Automobilindustrie, Autor mehrerer Bücher)
"Oh ja, bestimmt. Und ich spreche aus Erfahrung!" HS
13819"Kinder sind der Lohn des Lebens."
Zaire (afrikanische Weisheit)
"Ich denke, Kinder sind eine Aufgabe im Leben!" HS
13820"Vorsicht vor den kleinen Ausgaben. Kleine Lecks können den größten Kahn versenken."
Benjamin Franklin (1706-1790, amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann)
"Die kleinen Ausgaben sind deshalb so gefährlich, da man über sie normalerweise nicht nachdenkt!" HS
041118
13821"Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse."
Napoleon Hill (1883-1970, US-amerikanischer Schriftsteller, Gründer der Erfolgsliteratur ("Denke nach und werde Reich"))
"Ich habe erfahren, Pessimismus ist nie die Lösung!" HS
13822"Absurd ist, wenn ein konfessionsloser Richter einen gottlosen Gauner ins Gebet nimmt."
Fritz J. Schaarschuh
"Hehe, nettes Wortspiel!" HS
13823"Wenn Sex die natürlichste Sache der Welt ist, warum gibt es dann so viele Ratgeber darüber?"
Bette Midler (01.12.1945, US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin, Komikerin und Autorin)
"Wer erklärt einem sonst die "natürlichste Sache der Welt"?" HS
13824"Was ihr nicht tut mit Lust, gedeiht euch nicht."
William Shakespeare (1564jul.-1616greg., englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
"Wenn man etwas macht, sollte man es für sich und dem Vorhaben zu Liebe tun!" HS
13825"Schnell arbeitender Verstand ist kein Vorteil, wenn er nicht auch zugleich gründlich ist. Die Vollkommenheit einer Uhr besteht nicht darin, schnell, sondern richtig zu gehen."
Vauvenargues
"Schöer Vergleich, man kann jedoch auch schnell und richtig denken. Die Frage ist nur, wer entscheidet es?!" HS
051118
13826"Nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, die Liebe entscheidet, wen wir schön finden."
Sophia Loren, bürgerlich Sofia Villani Scicolone (20.09.1934, italienische Filmschauspielerin, seit den 1960er Jahren Weltstar)
"Das könnte so sein!" HS
13827"Nur aus Unordnung kann etwas Vernünftiges entstehen."
Jean Omer Marie Gabriel Monnet (1888-1979, französischer Unternehmer, ein Gründervater der Europäischen Gemeinschaften ("Vater Europas"))
"AUCH aus Unordnung kann Vernünftiges entstehen!" HS
13828"Du weißt nicht wie schwer die Last ist, die du nicht trägst."
Zimbabwe (afrikanische Weisheit)
"Stimmt, das weiß man nicht!" HS
13829"Wer mit den Menschen auskommen will, darf nicht zu genau hinsehen."
Otto Flake (1880-1963, deutscher Dichter)
"Es gibt an jedem Menschen etwas auszusetzen, zumindestens, dass an ihm nichts auszusetzen ist!" HS
13830"Charakter ist nichts weiter als eine langwierige Gewohnheit."
Plutarch (45-127, griechischer Schriftsteller (biographische und philosophische Schriften))
"Ich denke, so kann man es definieren!" HS
071118
13831"Der Frohe lächelt, wenn er zusammen mit seinen Freunden zusammen ist. Der Glückliche lächelt auch, wenn er allein ist."
Ola Normann
"Glücklich sein ist für mich mein Lebensziel!" HS
13832"Schwerer als Luft? − Solche Flugmaschinen sind unmöglich."
William Thomson, 1. Baron Kelvin (1824-1907, britischer Physiker)
"Ja, es war noch nicht seine Zeit!" HS
13833"Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig."
John Ernst Steinbeck (1902-1968, erfolgreicher US-amerikanischer Autor (Romane, Kurzgeschichten), 1940 Pulitzer-Preis, 1962 Nobelpreis Literatur)
"Da gibt es vermutlich einen Zusammenhang!" HS
13834"Erfolg kommt, wenn man sich selber folgt."
Klaus Kobjoll (13.06.1948, erfolgreicher Hotelier (Schindlerhof, Nürnberg))
"Vorsicht, manchmal befinden wir uns selber auf dem falschen Weg!" HS
13835"Sei artig und du wirst einsam sein!"
Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
"Komisch, aber da ist was wahres dran!" HS
091118
13836"Charakter ist nichts weiter als eine langwierige Gewohnheit."
Plutarch (um45-125, antiker griechischer Schriftsteller (biographische und philosophische Schriften))
"Charakter wird gebildet durch die Einflußnahme der Umgebung!" HS
13837"Unter 20 Fällen macht 19 mal fester Wille und Geduld das sogenannte Unmögliche ganz über alle Erwartungen leicht möglich."
Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871, deutscher Reiseschriftsteller und Landschaftsgärtner)
""19 mal fester Wille" und "leicht möglich" halte ich für übertrieben, aber sonst für wahr!" HS
13838"Weit ist der Weg vom Ohr zum Herzen, aber noch weiter ist der Weg zu den helfenden Händen."
Josephine Baker, gebürtig Freda Josephine McDonald (1906-1975, US-amerikanisch-französische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin)
"Humanistisch erkennt man das nicht, aber es ist oft so!" HS
13839"Die moralischen Qualitäten der führenden Persönlichkeiten sind für eine Generation und für den Lauf der Geschichte vielleicht von noch größrer Bedeutung als rein intellektuelle Leistungen."
Albert Einstein (1879-1955, bedeutender theoretischer Physiker der Wissenschaftsgeschichte)
"Persönlichkeiten mit moralischen Qualitäten sehe ich heute leider zuwenige!" HS
13840"Habgier und Frieden schließen einander aus."
Erich Fromm (1900-1980, deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe, einflussreicher Denker des 20. Jahrhunderts)
"Das übertriebene Streben, den eigenen Besitz zu vermehren fördert den Bau eines eigenen Sttahlkäfigs!" HS
101118
13841"Hektik und Sorgen sind kein Zeichen von Stärke."
Hausa (Volksgruppe aus den weiten Teilen Nord-, West und Zentralafrikas, afrikanische Weisheit des Tages)
"Stimmt grundsätzlich, kommt auf den prozentualen Anteil an!" HS
13842"Um erfolgreich zu sein, benötigt man zweierlei: Unwissenheit und Selbstvertrauen."
Samuel Langhorne Clemens, Pseudonym Mark Twain (1835-1910, US-amerikanischer Schriftsteller)
"Bei Unwissenheit bin ich mir nicht sicher!" HS
13843"Wir werden zu dem was wir tun."
Tschiang Kai-scheck (1887-1975, chinesisch-taiwanischer Politiker)
"Richtig und deshalb sollte man das lieben, was man tut!" HS
13844"Jeder glaubt nur das, worauf ihn der Zufall gebracht hat."
Empedokles (um495v.Chr.-435v.Chr., griechischer Philosoph, Naturforscher, Politiker, Redner und Dichter)
"Der Glaube ist offen für alle Richtungen!" HS
13845"Es genügt nicht, mit beiden Beinen im Leben zu stehen, man muss sich auf die Beine machen."
Rolf Haller (1922, deutscher Schriftsteller)
"Ich hatte mal vier, dann lebte ich mit zwei und stehe nun vor drei Beinen!" HS
111118
13846"Wenn sich Verwandte unterstützen, was kann Ihnen Böses widerfahren?"
Athiopien (afrikanische Weisheit des Tages)
"Eigentlich sind wir alle miteinander verwandt und wir schaffen es trotzdem!" HS
13847"Alles, woran man glaubt, beginnt zu existieren."
Ilse Aichinger (01.11.1921, österreichische Schriftstellerin (bedeutende Repräsentantin der deutschen Nachkriegsliteratur)
"Unser Gehirn ist tatsächlich so programmiert!" HS
13848"Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm."
Henry Ford (1863-1947, Automobilhersteller Ford Motor Company, perfektionierte die Fließbandfertigung im Automobilbau)
"Netter Vergleich...!" HS
13849"Sex ist der Schlüssel. Wie also jemand vierzig Jahre lang verheiratet sein kann, hat für mich mehr von einem Wunder als die Teilung des Roten Meeres."
Woody Allen, bürgerlich seit 1952 Heywood Allen (01.12.1935, US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker)
"Ich halte es für ein Lebensziel, 40 Jahre lang glücklich verheiratet zu sein!" HS
13850"Hindernisse machen uns groß."
Andrë: Chë:nier (1762-1794, französischer Autor (Lyriker))
"Tatsächlich, an Hindernissen wächst man, jedoch schafft man es nur temporär!" HS
121118
13851"Der Hund bellt nicht aus Stärke, sondern aus Furcht."
Madagaskar (afrikanische Weisheit des Tages)
"Naja, das passiert Menschen auch!" HS
13852"Jeder Mensch hat die Chance, mindestens einen Teil der Welt zu verbessern, nämlich sich selbst."
Paul de Lagarde, geboren als Paul Anton Bötticher (1827-1891, Philosoph und Orientalist)
"Das ist eine Aufgabe, die vermutlich niemals endet!" HS
13853"Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen."
Joseph Anton Bruckner (1824-1896, österreichischer Komponist der Romantik, Organist und Musikpädagoge)
"Das Fundament ist das wichtigste, jedoch darf man da nicht ewig dort verweilen!" HS
13854"Ernsthaftigkeit ist die Zuflucht derer, die nichts zu sagen haben."
Oscar Wilde (1854-1900, irischer Schriftsteller, Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker)
"Es gibt viele Zuhörer, die die Ernsthaftgkeit einer homoristischen Deklamation nicht verstehen!" HS
13855"Lieber von den Richtigen kritisiert als von den Falschen gelobt werden."
Gerhard Kocher (07.02.1939, schweizer Publizist, Politologe, Gesundheitsökonom und Aphoristiker)
"Leider ist es oft nicht zuerkennen, welcher Gattung der Gesprächspartner angehört!" HS
141118
13856"Jede gute Tat macht sich bezahlt."
Guinea (afrikanische Weisheit des Tages)
"Das glaube ich nicht; zumindest habe ich noch Schulden!" HS
13857"Information über Geld ist fast so wichtig wie Geld selbst."
Walter Wriston (amerikanischer Bänker)
"Natürlich, es macht Freude Autos anzuschauen, aber sie fahren können ist noch schöner!" HS
13858"Wer sich selbst nicht mag, der mag auch andere nicht."
Anton Kner (1911-2003, deutscher Pfarrer und Schriftsteller)
"Sich selber lieben ist wichtig, denn man hat sich bis zum Lebensende!" HS
13859"Um es im Leben zu etwas zu bringen, muß man früh aufstehen, bis in die Nacht arbeiten − und Öl finden."
Jean Paul Getty (1892-1976, US-amerikanischer Öl-Tycoon, Industrieller und Kunstmäzen)
":-) Da gebe ich ihm recht!" HS
13860"Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet."
Gloria Estefan (01.09.1957, kubanisch-US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin)
"Wenn die Priorität die Zeit schlägt, sollte man nichts verschieben!" HS
161118
13861"Schweigen ist auch eine Sprache."
Fulfulde (Westafrika, afrikanische Weisheit des Tages)
"Und das, eine sehr deutliche!" HS
13862"Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will."
Hermann Karl Hesse, Pseudonym Emil Sinclair (1877-1962, deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler)
"Ich weis nicht ob die Begrünndung richtig ist, aber es funktioniert!" HS
13863"Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen."
Stanisław Jerzy Lec (1909-1966, polnischer Lyriker und Aphoristiker)
"Schöne und treffende Aussage!" HS
13864"Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst."
Rudolf Karl Augstein, Pseudonym Moritz Pfeil (1923-2002, deutscher Journalist, Verleger, Publizist und der Gründer vom "Der Spiegel")
"Durch das Überangebot muss man sehr viel selektieren, was zur Minderinformation führen kann!" HS
13865"Schöne Frauen sind eine Woche lang gut, gute Frauen ein Leben lang schön."
Arabisches Sprichwort
"Nette Aussage, aber Schönheit und gut sein ist nicht gegeneinander aufrechenbar!" HS
171118
13866"Wer vorangeht, kommt leicht ins Straucheln, wer ihm folgt, hat gut lachen."
Bondei - auch Tansania (afrikanische Weisheit des Tages)
"Das Vorangehen ins Unbekannte ist schwer, der lachende Hinterherläufer ist doof!" HS
13867"Man kann nichts dagegen tun, dass man altert, aber man kann sich dagegen wehren, dass man veraltet."
Herbert Louis Samuel, eigentlich Herbert Louis Samuel (1870-1963, englischer Politiker und Diplomat)
"Wenn man richtig veraltet, dann merkt man es nichtmal!" HS
13868"Wir müssen uns daran gewöhnen: An den wichtigsten Scheidewegen unseres Lebens stehen keine Wegweiser."
Ernest Miller Hemingway (1899-1961, US-amerikanischen Schriftsteller, 1953 Pulitzer-Preis, 1954 Nobelpreis)
"Ob man sich auf alle Wegweiser immer verlassen kann, ist eine berechtigte Frage!" HS
13869"Geselligkeit ist die Kunst, den Umgang mit sich selbst zu verlernen."
Oskar Blumenthal (1852-1917, deutscher Schriftsteller, Kritiker und Bühnendichter)
"Ich liebe Geselligkeit, schätze jedoch auch inzwischen den Abstand!" HS
13870"Es ist gut zu wissen, dass man eigentlich alles machen kann. Man muss nur damit anfangen."
Julie Deane (britische Unternehmerin)
"Stimmt, man kann alles machen; manchmal ist nur die Zeit noch nicht da!" HS